Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Auszug aus Anton:ia Hofreiter:ins Co-Bundespräsident:innen-Newsletter vom 3. März 2024

Auszug aus Anton:ia Hofreiter:ins Co-Bundespräsident:innen-Newsletter vom 3. März 2024

“Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn”: Anton(ia) Hofreiter(in) (Foto:dts)

Liebe Bundesbürger:innen, in den vergangenen drei Jahren, 2020 bis 2023, haben wir, genau wie wir es jetzt wieder verstärkt im dem Kampf gegen die globale Klimabedrohung und gegen den Putinfaschismus tun, durch eine gemeinsame Herkules:innenanstrengung zusammen Millionen Menschen in Deutschland und Milliarden in der ganzen Welt das Leben gerettet, indem wir so gut wie alle solidarischen Menschen in Deutschland regelmäßig nachhaltig gegen die tödliche Krankheit Covid-19 durchgeimpft haben. Auf diese einzigartige Leistung dürfen wir alle unglaublich stolz sein, und in der Tat beneidet die ganze Welt uns Deutsche wieder einmal um unseren solidarischen Zusammenhalt und unsere Erfolge.

Zugleich ist heuer aber auch endlich der Zeitpunkt gekommen, auch mit den Hinterbliebenen der – zum Glück an einer einzigen Hand abzählbaren Tausenden Todesopfer – und den an ihrer Gesundheit Geschädigten Solidarität zu üben. Solidarität ist unteilbar und soll das auch bleiben, und es ist ja kein Geheimnis, dass wir in den frühen Zwanzigern tief in unserem Innern durchaus ahnten, ja vereinzelt sogar wussten, dass die noch sehr jungen mRNA-Impfstoffe natürlich noch gar nicht perfekt sein konnten. Hätten wir das damals aber schon offen zugegeben, so hätten wir damit zweifellos den Falschen, den Schwurbler:innen und den Verschwörungstheoretiker:innen, in die Hände gespielt, und all unsere Solidarität wäre wirkungslos verpufft. Millionen von uns und Milliarden in der ganzen Welt wären dann trotz unserer titan:innen:ischen Anstrengungen vor allem wegen des hartnäckigen und vielfach sogar gewalttätigen Widerstands der so genannten Impfskeptiker:innen qualvoll verendet.

Querdenker:innen ausnahmslos auch Putinfaschist:innen

Unser Schweigen zu den sehr seltenen unerwünschten Wirkungen der lebensrettenden Impfstoffe wurde uns von den damaligen selbsternannten Querdenker:innen, die uns dieses Schweigen doch in Wahrheit selber aufgezwungen hatten, höchst perfiderweise als „Feigheit“, als Profitgier oder als moralische Unaufrichtigkeit angekreidet. Dabei zeugt dieses Schweigen in Wahrheit ganz im Gegenteil von unserer haushohen moralischen Überlegenheit über all die Hasser:- und Hetzer:innen. Nicht von ungefähr wurde dies uns allen kürzlich sogar von unserem, wie wir alle wissen, stets sehr strengen Ethikrat bescheinigt, der uns für unsere „moralisch verantwortungsbewusste nachhaltige Risikenabwägung“ ausdrücklich gelobt hat.

Inzwischen sind zum Glück die so genannten Querdenker:innen, die sich mittlerweile fast ausnahmslos auch noch als Putinfaschist:innen entlarvt haben, auch dank des aufmerksamen Engagements unserer Antifa, endlich restlos zur Strecke gebracht worden, und damit können wir heuer endlich auch ganz offen über die seltenen unerwünschten Wirkungen der frühen Impfstoffe reden und den leider davon Betroffenen – das heißt, wie immer in der Neuen Grünen Zeit gerechterweise ausschließlich jenen, deren Impfkredit- und CO2-Fußabdruck-Scores im grünen Bereich liegen – tatkräftig unsere Solidarität zeigen.

Soli-Beitrag aus Grünen Staatsbürger:innenwallets

Aus diesem hehren Grunde wurden, wie einige von euch vielleicht schon festgestellt haben werden, gestern – selbstverständlich unter strikter Einhaltung aller Sozial- und Klimaverträglichkeitsregeln – seitens des RKI ein jeweils individueller Solidaritätsbeitrag von euren persönlichen Grünen Staatsbürger:innenwallets als Lastenausgleichsabgabe eingezogen und in den vor Kurzem zwecks Verteilung sozialer Entschädigungen eingerichteten Seltene-Covid-Impfstoffnebenwirkungsbetroffenenfonds (SCINwBF) überführt. Vielen Dank dafür und alles Gute bis zu meinem nächsten Co-Bundespräsident:innen-Newsletter bzw. -Podcast! Bleibt gesund und glücklich, auch wenn, oder vielmehr gerade weil, Ihr jetzt gerade ein kleines bisschen weniger habt! Herzliche Grüße und – wie immer – Slawa Ukrajini!

Euer:e Anton:ia Hofreiter:inCo-Bundespräsident:in der Grünen Republik Deutschland

PS: Mein Co-Bundespräsident Walter Steinmeier und ich hatten die Idee, wenigstens einige von Euch für Eure Solidarität mit einer spannenden Verlosung für ihr solidarisches Opfer zu belohnen. Die dafür erforderlichen Verhandlungen hatten sich jedoch länger als von uns erwartet hingezogen. Daher ist es gut, dass mein Team mit dem Redigieren dieses Newsletters noch nicht ganz fertig war, denn vor einer Stunde haben wir für unsere großartige Verlosungsaktion endlich grünes Licht bekommen. Ihr werdet nicht erraten, von wem – außer vielleicht, wenn ich noch dazu sage, dass es sich gewissermaßen um ein olivgrünes Licht handelt…

Herojam slawa!

Na, habt Ihr es schon erraten? … Hm? … Das Licht kam von unserem für unser aller Freiheit kämpfenden Helden Wolodymyr Selenskyj, aus der für die Demokratie in ganz Europa kämpfenden Ukraine! Er hat endlich schriftlich zugesagt, dass er dem Bundespräsidialamt drei seiner gebrauchten olivgrünen T-Shirts und sogar eine seiner gebrauchten olivgrünen Military-Hosen zukommen lassen wird – und zwar, um den glücklichen Gewinner:innen eine möglichst authentische „Nah-Erfahrung zu bieten, nicht nur nach dem letzten Tragen ungewaschen, sondern auch noch mit nichtauswaschbarer Tinte handsigniert! Und die werden wir – unter Ausschluss des Rechtswegs – unter allen, die über die kürzlich erfolgte Abbuchung einen Beitrag geleistet haben, schon in den nächsten Tagen verlosen!
Wenn das keine gute Nachricht ist?! Die vier Gewinner:innen werden in ca. einer Woche direkt über ihre Wallet-Apps über ihr Glück benachrichtigt werden! Herojam slawa!
Euer:e Anton:ia

Nachtrag (ab hier leider keine Satire mehr, mit Dank an Reitschuster.de, von wo der nachfolgende Absatz übernommen wurde): Das neue Sozialgesetzbuch Vierzehntes Buch (SGB XIV) wurde am 12. Dez. 2019 vom Deutschen Bundestag verabschiedet und tritt zum 1. Januar 2024 in Kraft. Darin befindet sich der neue Entschädigungstatbestand “Geschädigte durch Schutzimpfungen oder andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe”. Zugleich wurde auch das Lastenausgleichsgesetz ausgeweitet. Dieses ermöglicht zur Finanzierung etwaiger “sozialer Entschädigungen” Ausgleichsabgaben von allen Bürgern und Firmen in Deutschland in Form einer Vermögensabgabe zu verlangen.

14 Responses

  1. schön dass es noch gestörte gibt die auf unsere kosten ihr idiotiasches dasein sich gut und sicher finanzieren lassen…
    wo bleiben die wenn es ihnen an den kragen geht wegen volksverdummung und volksverhetzung gegen alle regeln der vernunft….
    sieh den klabauderbach…
    der dreck an seinem stecken soll ihm im halse stecken bleiben…

    19
  2. @ von allen Bürgern und Firmen in Deutschland in Form einer Vermögensabgabe zu verlangen.
    damit sind Enteignungen möglich – das heißt, bei denen, die ihr Wohneigentum trotz Habeck noch behalten konnten.
    Blockpartei wählen – dumme Sache !

    Was ich allerdings aus dem gut passenden Puzzle schließe, ist, das es in seiner Gesamtheit geplant war und ist – Schwab hat es ja angegeben – nur die Mittel nicht offengelegt – Enteignungen über das Lastenausgleichsgesetz wegen Corona, Krieg und Tod durch Nebenwirkungen – oder sollte man sagen : Hauptziel der mRNA-Gen-Therapie ?
    Die Sputen reichen zurück bis mindestens 2000 – lange geplant und vorbereitet !

    25
  3. Es ist nur noch IRRE denn diese Politik des offenen verrates an den Bürgern also kurz die Täter begehen eine unfassbar große Straftat und die, die hiervon geschädigt sind sollen dann den Schaden bezahlen. HALLO!
    Wenn diese verrätertruppe diese kriminellen Kriegstreiber, diese Wohlstands und freiheitsvernichter nicht bald zurücktreten wird es in diesem Land eine echte revolution geben denn diese regierung wird feststellen, dass die Lügen nicht mehr ankommen.
    Herr Scholz Sie sind Anführer eines linken Staatsstreiches und Sie sind sich dessen bewusst.
    Herr Scholz ziehen Sie die Reissleine bevor es zu spät ist!

    21
  4. Herkules:innen . . . .Herkules IST un bleibt eine männliche Figur in der griechischen Götterwelt; Amazonen sind darin ja auch nur weiblich. Mit diesem übertriebenen Genderismus macht sich die Antonia nur NOCH lächerlicher ! Daß so einer:e Politik machen darf, zeigt, wo unser Land sich hinbewegt !

    12
  5. Dem hat einer ins Gehirn geschissen. Dieser Schwachsinnsvogel wird nur noch von Bärbock und Habeck übertroffen. Jeder der die Grünen wählt gehört wegen unheilbarer Dummheit verprügelt. Solange solche Politiker in Deutschland den Sozialismus verherrlichen geht das Land vor die Hunde. Weg mit diesem Kommunistenpack. Sofort.

    13
  6. was für ärsche sind hier am werk… zu dumm zu denken… hirnschieß ist das was hier ankommt….
    Dummer deutscher Steuerzahler: Mit E-Auto-Prämie verschwinden Zehntausende Stromer ins Ausland

    Die Tricksereien mit der Elektroauto-Prämie haben im Jahr 2022 einen neuen Höchststand erreicht: Etwa 16 Prozent der in Deutschland neu zugelassenen Stromer finden sich nicht im Fahrzeugbestand wieder. Die hoch subventionierte E-Auto-Kaufprämie wurden massenhaft für Exportgeschäfte genutzt. Die Rechnung geht einmal mehr an den deutschen Steuerzahler, der sich so gut wie jeden links-grünen Irrsinn gefallen lässt.

    Der Verdacht, dass auf Deutschlands Straßen noch deutlich weniger „Battery Electric Vehicle“ (BEV) – auf Deutsch „batteriebetriebene Elektrofahrzeuge“ unterwegs sind, als das Kraftfahrtbundesamt (KBA) zugelassen hat, kam bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres auf. Nun hat sich dieser Verdacht bestätigt und zeigt, dass der deutsche Steuerzahler so gut wie jeden links-grünen Irrsinn mitmacht und auch noch mit seinem sauer verdienten Geld bezahlt.
    mein freund hat 3 e-golf gekauft… je 9000.-€ billiger als der listenpreis durch zuschuss und nach einem jahr mit sattem gewinn als neuwertig ins ausland verschoben… so geht idiotenpolitik für dummland….

    10
  7. Nicht zu vergessen, auch wurden Gesetze geändert, die Impfstoffe erlauben, in denen Mikroorganismen durch geimpfte ausgeschieden und übertragen werden können. Ebenso wie das Lastenausgleichsgesetz vor der “Pandemie”. Und wenn ich all diese und andere Indizien zusammenzähle, werde ich zum Verschwörer einer geplanten Pandemie.

    11
  8. dies ist ein Artikel, den ich weder auf FB noch sonstwo Posten kann. Ich muss leider eingestehen, das die Masse meiner Freunde und Bekannten diesen definitiv nicht als Satire erkennen würden. Bei allem was über ein buntes Bildchen hinausgeht, wird es dann auch schon Kritisch.

    10
  9. Schickt das Grünling endlich zum Friseur/Barbier.
    Ist der übrig geblieben aus den 1960/70er Jahren?
    Schon das äußere wirkt abstoßend und nicht nur das !

    Ein im Bundestag lauthalsiger Schreier vor dem Herrn.
    Einfach nur widerlich und in seiner eigenen Blase verkommenen ideologischen Wenigkeit.

    Halt ein Loch in der Landschaft !

    10
  10. Das Problem ist: diese Satire würde mittlerweile problemlos in den Systemmedien als echte Wortmeldung von Hofreiter oder einer der anderern grünen Knallchargen durchgehen – und niemandem würde es mehr auffallen.

    Der Zustand der Realität ist von Satire nicht mehr unterscheidbar, weil mittlerweile selbst erkennbar absurdester Schwachsinn von den Presstitutierten der Systemmedien als seriös verkauft wird.

    Siehe jüngst erst das Märchen von den ukrainischen Hobbytauchern zur NS2-Sprengung, die Erzählung von den 1001 Geschlechtern, dem pöhsen CO2, den allzeit vor der Tür lauernden, todbringenden China-Viren, den (Messer)-Importfachkräften, dem “unprovozierten, brutalen russischen Angriffskrieg”, den “westlichen Werten” und “Philantropen”, etc etc etc

    Also werden die Medien ersichtlich nur noch von Systemnutten betrieben, die ihre Konsumenten für komplett und umfassend unterbelichtet halten. Oder es ist denen schlicht egal, ob ihre Erzählungen glaubhaft snd, weil sie überzeugt sind, dass sich diese schon durch ständige Wiederholung als “Wahrheit” etablieren, EGAL wie absurd.

    Und das wiederum würde sich dann wieder 1:1 mit dem geistigen Zustand von Antonia decken.

  11. Der Typ ist einfach nur krank! Ich begreife einfach nicht, dass es psychisch kranke Menschen bzw. total verstörte Hassprediger bis in die Regierungskreise hinein schaffen. Stimmt nicht ganz! In den 1920/30/40-ern haben es weltweit auch diverse typen geschafft. Auch in den USA – allerdings in Dingen Farbigen und Kommunisten. Die Krönung der “Schaffung” fand in Deutschland statt. Also ich verstehe schon, jedoch nicht, warum es wieder geschieht und dass, allein in Deutschland, mehr oder weniger als 80 Mio. Menschen zuschauen und diese angeschlagenen Menschen gewähren lassen. Aktuelles Beispiel. War heute als Begleiter beim Zahnarzt. Ich musste außerhalb der Praxisräumlichkeiten ausharren. Brav setzten alle die in die Praxis gingen die “Pavianmaske”, das Erkennungszeichen totalitärer Vorgaben, auf. Oder legten sie an. Auch sie entsprang einst dem Geist der genannten Typen und einer von ihnen sorgt bis dato dafür, dass sich immer noch Menschen zum Clown machen müssen. Überall geht es ohne, aber im Gesundheitswesen … was für eine kranke Denkweise!? Denke er hat noch nicht erkannt, dass die, die die Pandemie erschufen bereits ein anderes Betätigungsfeld inszeniert haben, das weit östlich liegt