BRICS-Staaten lehnen CO2-Voodoo ab – USA und Europa weiter auf Klimageisterfahrt

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, einer der Co-Autoren der neuen Studie (Foto:Imago)

Eine aktuelle Studie von 37 Wissenschaftlern – wie üblich geflissentlich ignoriert von Systemmedien, offiziellem Zitierkartell und Wahrheitswächtern – gibt einmal mehr der Vermutung Nahrung, dass Europa und die USA in ihrem berserkerhaften Klimawahn, der die Ursachen der Erderwärmung ganz überwiegend oder ausschließlich auf CO2 zurückführt, auf schwindelerregenden Abwegen wandeln. Einer der beteiligten Forscher ist der Chemiker, ehemalige Hamburger SPD-Umweltsenator und Energiemanager Fritz Vahrenholt. In der Studie wurden der Wärmeinsel-Effekt und der Einfluss der Sonnenaktivität als weitere Möglichkeiten der Erwärmung zwischen 1850 und 2018 untersucht, die vom Weltklimarat der UNO (IPPC) beide ignoriert werden.

Dieser Wärmeinsel-Effekt besteht darin, erläutert Vahrenholt, dass Messstationen, die früher bewusst außerhalb der siedlungsbedingt wärmeren Ballungsräume eingerichtet wurden, mittlerweile in rein ländlichen Gegenden stehen, wo sie sich infolge der seitherigen Urbanisierung mittlerweile inmitten teils dicht bebauter und bewohnter Gebiete befinden. So sei etwa die Messstation des Frankfurter Flughafens, die vor 80 Jahren in einer entlegenen ländlichen Naturumgebung stand, von wärmespeichernden und wärmeabgebenden Startbahnen, Autobahnen, Gebäuden und Verkehr umgeben, was die Messeergebnisse natürlich massiv beeinflusst. Inzwischen seien 65 Prozent der 1850-1900 im ländlichen Raum befindlichen Messstationen nun vollständig urbanisiert und befänden sich auf oder dicht bei versiegeltem Gelände, so das Ergebnis der Untersuchung. So entsteht ein teils groteskes Zerrbild der tatsächlichen Temperaturen, die im ländlichen Raum viel niedriger sind.

Falsche Prognosen durch Wärmeinseleffekt und ignorierter Sonneneinstrahlung

Somit sei ein Teil der Erwärmung der letzten 150 Jahre in Europa, USA und vor allem China „der Veränderung der Umgebung geschuldet und nicht allein der steigenden CO2-Konzentration“. Der Effekt betrage 0,34 Grad Celsius pro Jahrhundert. Das klingt nicht viel, aber bezogen auf die dem CO2 zugeschriebenen Veränderung wäre “der Erwärmungsgrad an Land wäre ohne den Wärmeinseleffekt um nahezu 40 Prozent geringer“, so Vahrenholt. Auch wenn CO2 eine Rolle spielt, ist die Reduktion alleine durch den Wärmeinseleffekt erheblich. Da die so gemessenen höheren Werte im Rahmen des politischen Narrativs jedoch erwünscht sind, wird die Abweichung der Öffentlichkeit verschwiegen. Doch das ist nicht alles: Auch was den Einfluss der Sonnenstrahlung auf das Klima betrifft, so kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass diese ganz unabhängig vom Menschen für bis zu 70 Prozent der Erwärmung verantwortlich ist.

Dass diese Resultate sich so radikal von denen des Weltklimarats unterscheiden, liegt laut Vahrenholt daran, dass sich dieser der Daten des Physikalisch-meteorologischen Observatoriums in Davos (PMOD) bediene, während die Studie auf jene des Californian Institute of Technology (ACRIM) zurückgreife, denen zufolge der Einfluss der Sonne aufs Klima größer ausfalle als der Einfluss von CO2. “Die Unsicherheiten bei der Bestimmung der nicht durch CO2-verursachten Temperaturerhöhung sind sehr viel größer, als es in der öffentlichen Wahrnehmung scheint“, hält Vahrenholt fest. Die Wissenschaftler würden „ihren Job machen“, die Politik aber unbeirrt weiterhin so handeln, als sei CO2 – und hier vor allem der überhaupt vom Menschen verursachte winzige Teil – der Alleinverursacher von Klimaänderungen. Die Politik verfolge „unter dem Narrativ der ‘Klimarettung’ ihre ganz eigenen gesellschaftspolitischen Ziele, koste es die Gesellschaft, was es wolle“, klagt Vahrenholt.

Alleine die geplanten Neukraftwerke Chinas übertreffen die “Heizungsgesetz”-Einsparungen mindestens 70-fach

Allerdings gilt das nur für die Politik des globalen Westens: Die BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) lehnen den vehementen, rein ideologischen Forderungen aus den USA und Europa, ihren CO2-Ausstoß bis 2035 um 60 Prozent zu reduzieren, strikt ab. Laut Vahrenholt sind die USA, Europa, Japan, Süd-Korea, Kanada und Australien zusammen für 27,1 Prozent der globalen Emissionen verantwortlich (mit zunehmender Deindustrialisierung sinkt dieser Anteil noch), während all die übrigen Länder, auf die die anderen knapp 73 Prozent zurückgehen, schon aus wirtschaftlichen Gründen vorerst nicht an die Minderung ihres CO2-Ausstoßes denken würden. Selbst wenn der Westen also an seiner Klimapolitik um den Preis der wirtschaftlichen Selbstzerstörung festhalte, wäre für den Planeten sogar in dem Fall nichts gewonnen, dass es wirklich einen menschgemachten, CO2-bedingten Temperaturanstieg gäbe. Das ist die Realität. Auf dem G20-Gipfel in Indien vorvergangene Woche stellte der indische Energieminister Singh klar, dass erneuerbare Energien keine realistische Alternative zu fossilen Energien seien; eine realistische Feststellung, die im diametralen Gegensatz zum energiepolitischen Irrsinn steht, den Europa und vor allem Deutschland betreiben.

Auch China verweigert sich dem westlichen Irrweg: In den nächsten Jahren will es alleine 106 Kohlekraftwerke bauen, die rund 700 Millionen Tonnen zusätzliches CO2 emittieren würden, so Vahrenholt. Dies entspreche etwa dem 70-fachen (!) der CO2-Einsparung, die die Bundesregierung durch das Wärmepumpengesetz erzielen will, und für die sie staatliche und private Ausgaben von rund 12.500 Euro pro eingesparter Tonne CO2 erzwingen wolle.

“Größter Schwachsinn der Energiewende”

Damit gehöre dieses Gesetz „wahrscheinlich mit zu den teuersten Maßnahmen zur CO2-Reduktion weltweit – ohne auch nur eine wirksame, globale CO2-Reduktion zu bewirken“. Sein einziger objektiver Effekt ist die Umverteilung von unten nach oben mit einhergehender Verarmung und Ausplünderung der Bevölkerung – und die weitere Zerstörung von Wirtschaft und Wohlstand.

Vahrenholt verweist darauf, dass selbst bei Festhalten an Klimazielen eine CO2-Verringerung von etwa 50 Prozent – statt der vorgegeben 60 Prozent – völlig ausreichend sei: Schon heute würden 29 Prozent der Emissionen nämlich von den Pflanzen aufgenommen und weitere 26 Prozent durch die Ozeane, das sind insgesamt 55 Prozent aller weltweiten CO2-Emissionen. Pflanzen und Ozeane würden CO2 stets in Abhängigkeit von der CO2-Konzentration in der Umgebung aus der Luft saugen; halbiere man die Emissionen, nähmen Pflanzen und Ozeane immer noch die gleiche Menge an CO2 auf – was dann der Emission entspreche. Der Anstieg des CO2-Gehalts in der Atmosphäre werde gestoppt. Wenn man nur eine Halbierung der CO2-Emissionen anstrebe, könne „auf den größten Schwachsinn der Energiewende“ wie Wärmepumpen bei alten Häusern, Verbot von Diesel und Benzinmotoren oder die Belastung der Industrie durch CO2-Kosten, die sie aus dem Land treibe, gänzlich verzichtet werden, führt Vahrenholt aus: „Die Deindustrialisierung könnte gestoppt werden und Millionen Bürger müssten keine zerstörerische Wertvernichtung ihrer Immobilie als Altersvorsorge erdulden.“ Man kann nur hoffen, dass sich seine optimistische Prognose, die Ampel-Regierung werde ihren „Glaubenskrieg gegen die eigenen Bürger, Unternehmen, Arbeitnehmer“ nicht durchhalten können, erfüllen wird.

14 Kommentare

  1. Propagierte Corona- und Klimapsychosen sind nicht nur Schwindel, sondern gezielte Instrumente amtlichen Völkermordens mit UNO, EU und Westregierungen als Resonanzverstärkern.

    Das angebliche Corona-Virus hat noch nie jemand gesehen, außer auf Phantasie-Zeichnungen, die den Menschen massenmedial in die Hirne gehämmert werden, bis sie wie Naturdinge existent zu sein scheinen. Gäbe es so ein Virus, müssten Mikroskopaufnahmen vorhanden sein.

    Abgesehen davon, dass sich das Klima seit Jahrmilliarden immer ändert, oft schon drastisch, ist mehr Kohlendioxid, ob aus dem Boden, aus dem Meer, aus technischer Verbrennung oder aus tierisch-menschlicher Ausatmung, für das Pflanzenwachstum notwendige Bedingung. Wer Kohlendioxid verringert, verursacht Hunger und Mangel an nachwachsenden Rohstoffen.

    Wie mörderisch und zugleich verrückt Corona- und Klima-Psychotiker sind, zeigt sich auch daran, dass sie meist die selben Personen sind, die auch Abtreibungen propagieren. Viele Veganer und Vegetarier rühmen sich ihres Tierschutzes, betreiben und fordern aber das massenhafte Ermorden von ungeborenen Menschenkindern. Auch zum Krieg hetzt und treibt niemand so sehr wie solche Corona- und Klima-Psychotiker, mit der Folge millionenfacher Invalidität und Tod.

    Corona-, Klima-, Abtreibungs- und Kriegs-Psychotiker, die Macher und das Gefolge, sind faktisch bösartige Wesen, die man früher als Teufelsgeburten oder Giftschlangenbrut bezeichnet hätte. Warum treiben sie sich nicht endlich selber ab oder schießen sich gegenseitig tot?

    21
    1
    • Genau so ist es.
      Das sind Daemonen in Menschengestalt oder wie der Grinseclown sagte: “gefallene Engel aus der Hoelle”
      Das Klima aendert sich seit sie Erde besteht, und zwar durch die Sonne und ihren Einfluss. Der CO 2 Schwindel dient wirklich nur dazu, die Erdbevoelkerung durch Hunger zu verringern.

  2. … schreiberlinge werden nicht nach wahrheit und leistung bezahlt sondern nach unterwerfung und loblied…. des auftraggebers…. also der staat… es lebe die verkommene demokratie…
    afd und alles wird ok….

  3. Tagesschau und die Globalisten bereiten die nächste Plandemie vor.
    https://media.gettr.com/group12/getter/2023/09/17/14/92512d3f-97ab-e5a4-91d6-d63ee550d74f/50b146437e206036816b1cd6c6434795.jpg

    Nipahvirus in Indien Tödlicher als Corona
    Schulen sind geschlossen, Straßensperren errichtet – wieder gibt es in mehreren Gemeinden einen Lockdown. Diesmal geht das Nipahvirus um – mit einer hohen Sterberate und langen Inkubationszeit.
    https://www.tagesschau.de/ausland/asien/indien-nipah-virus-100.html

    • interessant daran ist dann die Frage, aus welchem Labor das freigesetzt wurde ?
      Und natürlich – wie steht die indische Regierung dazu, das ihr Volk von den üblichen Verdächtigen mit Biowaffen angegriffen wird !
      Indien – steht das nicht für das “I” in BRICS ?
      Damit ist zumindest geklärt, warum das Zeug da freigesetzt wurde !

  4. “BRICS-Staaten lehnen CO2-Voodoo ab – USA und Europa weiter auf Klimageisterfahrt” genau wie das Mitglied der Klimasekte Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, der CCS (Carbon Capture and Sequestation, en.wikipedia.org/wiki/Carbon_capture_and_storage) fordert. Warum? Offenbar, weil er den kranken, verlogenen CO2-Scheiß der Klimasekte glaubt. Aber hier tolle Artikel mitverfassen.

  5. @BRICS-STAATEN LEHNEN CO2-VOODOO AB
    sehr erstaunlich !
    Schließlich sind doch viele dieser Politiker ihre eigen Version der “Young Leaders” – im wertewesten ausgebildet, auf Verrat an ihren eigenen Völkern indoktriniert, korrumpiert und bestochen !
    Nach den besten MK-Ultra-Methoden dressiert !
    Und trotzdem machen sie da nicht mit ?
    Faszinierend – würde Mr. Spock sagen und eine Augenbraue heben !

  6. Das es eine Antifa Person, wie Naenncy, in das Amt des Innenministers gehieft werden kann, zeigt bestens, dass Buntland fertig hat.
    Wenn die Hessen dies Frau zur Ministerpressidentin, waehlen, snd sie hoffnungslos verbloedet. Positiv ist, ist dass sie weg ist, aus Berlin, doch vermutlich werden die Hampeln, sich mit der Nachfolgerfigur noch verschlimmbessern.
    Der Auftrag zur Zerstoerung Deutschlands, muss ohne Gnade und mit aller Kraft zu Ende gebracht werden, koste es was es wolle.

  7. Deutschland und Europa platt zu machen wird Amerika auch nicht mehr helfen. Es ist auf dem absteigenden Ast, hausgemacht, wie diese hirnbefreite totalitäre EU

    • Genau so ist es. Aber die Amis sind zum realisieren zu dumm. Genau deshalb arbeiten die an der Flutung Europas, weil sie wollen, dass wir genauso ein Mischlingsvolk werden wie sie. Man merkt ja was dabei rumkommt. Diese Bastarde Europas (zusammengemischtes wurzelloses Mischvolk) wollen ihre Vatervölker killen, wie krank das ist! Genau deshalb sollten Völker unter sich bleiben, weil sonst ein dummer grauer Einheitsbrei rauskommt, der jeden Scheissdreck unreflektiert (weil dazu unfähig) mitmacht….
      Ami go home, Besatzung beenden, sofort!
      Das übrigens wäre noch ein Punkt für das AfD-Sofortprogramm: Die mentale Sprengung der Atlantikbrücke!

Kommentarfunktion ist geschlossen.