Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Bürgergeld und das kommende deutsche Exportwunder

Bürgergeld und das kommende deutsche Exportwunder

Vollverstrahlt in die Zukunft: Alles super – man muss nur die Realität ausblenden (Symbolbild:Imago)

Das beste Deutschland aller Zeiten ist ein Vorzeigeland. Die ganze Welt blickt begeistert und beglückt, manchmal auch ein wenig neidisch auf uns. Wir sind das Musterländle der Schmelztiegelfetischisten und bunt bis auf die Knochen. Zu all diesem gender-queer-homo- und islamophilen Wohlbehagen kommt noch das Glück des bedingungslosen Bürgergelds hinzu.

Nicht nur die übergewichtige linksgrüne Dame vorgerückten Alters und ihr des Lesens und Schreibens unkundiger, dem Horn von Afrika entstammender Freund und Jungstecher auf altem ausgeleierten Gelände tanzen entrückt zuckend den Bessermensch-Limbo, sondern auch die erleuchtete Altparteienkloake samt arbeitsparalysierter öffentlicher Verwaltung.

Bürgergeldfeinden entschlossen entgegentreten

Ein Skandal von unerhörter Unerquicklichkeit sind die Ereignisse, die gerade in Italien ihren verabscheuungswürdigen Lauf nehmen: Die ministerpräsidentende Nazi-Melone will allen unter 65 Jahren das Bürgergeld ersatzlos streichen. Ausnahme bilden dabei lediglich Haushalte, in denen Minderjährige und/oder Menschen mit Behinderung leben. Diese Dame unterstellt den Bürgergeldenden ganz einfach eine unsoziale Einstellung. In ihrem bräunlich-rechtsherum arbeitenden Gehirn hat sich die Vorstellung eingebrannt, dass Bürgergeldbezieher Drückeberger seien. Diese von der arbeitenden Bevölkerung gesponsorten auf-denTaschen-Lieger gingen, so Meloni, nicht arbeiten, weil sie der Meinung seien, die Löhne seien zu niedrig und darum sei es richtig, Bürgergeld zu beziehen. Wie bei Rechten üblich, eine unerhörte Verdrehung der Wirklichkeit!

Vor 2.000 Jahren ist bereits Rom krachend mit dem Versuch gescheitert, die Germanen im Teutoburger Wald zu unterwerfen. Genauso wird es in der Gegenwart sein: Die rosa-orange-haartrachttragenden Queerbattalione der letzten Division werden den Angriff auf das Schlaraffenland der Kunstkleber, Fassadenkoloristen und Messerfuchtler abwehren!

Die Segnungen des Bürgergeldes verteidigen

Wer hat schon Lust auf harte körperliche und im schlimmsten Fall produktive Arbeit? Im neuen Deutschland – bis auf ein paar verstrahlte Ausnahmen – keiner; die Kulturexporte aus Westasien schon gleich gar nicht. Die wissen viel Gutes zu tun mit ihrer Lebenszeit! Dass dumme Kartoffeln und Nazis mit ihrer Longävität vulgo “Longevity” nichts anzufangen wissen und deshalb arbeiten gehen, ist nicht die Schuld der Neubürger.

Zugegeben: Es gibt noch Arbeit für Leute ohne wirkliche Lust auf ersprießlichen Broterwerb wie beispielsweise überflüssige Verwaltungs-, Abheft-, Kontroll- und Bullshit-Jobs, die man auch ohne große Anstrengung einfach absitzen kann. Aber auch das ist bald Vergangenheit: Wenn erst einmal alle in Deutschland Lebenden zu 100 Prozent vom Fiatgeld abhängig sind und daher optimal kontrollierbar und reglementierbar sind, beginnt das beste Leben in Deutschistan, das es jemals gab.

Deutsche Kulturerzeugnisse werden der Exportschlager

Endlich hat der freie Mensch Zeit für das Essenzielle des Lebens! Die digitale Kohle vom Amt wird pünktlich auf das Konto gebucht und man kann zu guter Letzt all das tun, wofür das Herz schon immer geschlagen hat. Es wird auch keine Langweile mehr geben – denn der Tag wird ge- und erfüllt sein mit Tätigkeiten von hehrer Hingabe für das Richtige!

Der Bessermensch von Morgen wird seine Zeit nachhaltig damit füllen, Vorlesungen von konservativen Dozenten an der Uni zu stören, Lichterketten und Schweigemärsche gegen Rechts zu organisieren, veganen Industrieschlamm im woken Bio-Supermarkt zu kaufen und für Terroristen demonstrieren zu gehen. Auch für Drogengenuss und therapeutisches Rudelbumsen wird genügend Zeit sein. Den verbleibenden Rest seiner Freizeit verbringt der so freigestellte Kulturgutmenschende dann radelnd auf dem elektrischen Lastenfahrrad, um CO2 zu sparen.

Die Exportschlager der Zukunft

Die Welt blickt heute schon neidisch auf den vereinigten Wirtschaftsraum. Dieser Neid wird sich bis zum Übelwollen steigern, wenn Deutschland rosa-schwul, queer-vegan und grün-verblödet erblühen wird mit kulturellen Höhepunkten – jeden Samstagabend etwa vor der Shisha-Bar des levantinischen Vertrauens! Alles, was die ehemalige Kulturnation der Dichter und Denker in der Vergangenheit je hervorgebracht hat, wird im übermächtigen Schatten dieses kunterbunten Treibens verblassen. Wer sind schon Schiller, Goethe, Kant oder Lessing gegen Frauin*nen wie Bockbier, Warzenroth, Straps-Zimmerflack oder Erika Murksel?

Jedes Volk der Welt, jede Nation, will bald und unbedingt am kulturellen Durchmarsch der rotzgrünen Bessermenschen teilhaben. Die Exportschlager der Zukunft werden daher die folgenden Errungenschaften sein: Moral des Wertewestens, wirtschaftliche und umwelttechnische Besserwisserei, Gendersternchen am rosa Firmament, ideologische Irrlichterei und die besonders begehrte Doppelmoral. Das Deutschland der Zukunft: Wir freuen uns darauf!

12 Antworten

  1. Achtung, Reichelt! Deutschland im Herbst 2023: Islamisten demonstrieren auf unseren Straßen für die Errichtung eines Kalifats. Es ist das Ergebnis einer historisch gescheiterten Migrationspolitik, gegen die niemand etwas sagen durfte. Im Gegenteil. Wir wurden gezwungen und werden jeden Tag gezwungen, dafür zu bezahlen, dass jede Kritik, jeder leise Zweifel, jede abweichende Meinung verunglimpft, verhöhnt, vertuscht, verschwiegen, kriminalisiert, gecancelt, niedergebrüllt wird.
    Wir finanzieren zwangsweise eine Milliardenindustrie der Propaganda.
    Menschen bei ARD und ZDF sind reich geworden, indem sie uns belogen und die Realität unterdrückt haben. Menschen wie Anne Will, Louis Klamroth, Anja Reschke, Georg Restle, die Einpeitscher des Merkelismus.

    26
    1. Vor ein paar Jahren bejubelte Reichelt noch die Zuwanderung und war vor kurzem noch ein Impfbegegeisterter. Ein falscher Fuffziger wie er im Buche steht.

      9
      1
  2. Man kann die Realität einige Zeit ignorieren, aber irgendwann kommt die Realität mit der Wucht eines Schlaghammers durch die Ignoranz und dann beginnt das Weinen und Wehklagen.

    Ich freu mich schon darauf, wenn es bei den Antifanten, etc KLICK macht.
    (Und nein, ich meine NICHT das KLICK beim Spannen eines Hammers einer Waffe, sondern das KLICK im Gehirn, wenn Torben-Malte, homosexueller LGBT…-Aktivist, mit der Tatsache konfrontiert wird, dass Muhammad, sein “bester” Kumpel es toll findet, wenn man Schwule vom Hochhaus schmeisst und unten die Steine für eine Steinigung bereit liegen.

    29
  3. Und warum ist das so wie es ist? Der Biodeutsche interessiert sich ausschließlich fürs Fressen, Saufen, Ficken, Auto, Urlaub und Fußball. Alles andere ist ihm egal! Solange die Einkaufswagen voll, der Urlaub gesichert und der Fußballverein gewinnt ist die Welt doch in Ordnung. Das mit den Islamisten und den Judenhassern geht uns nichts an und ist weit weg von den Eigenheimsiedlungen der Besserverdienenden. Und der Rest kommt ja im Fernsehen scheibchenweise sortiert, damit die woke Gesellschaft es ertragen kann.

    6
    1
  4. das fast einzige was Deutschland noch im Übermaß exportieren könnte, sind erstens Flüchtlinge, und ob diese zum Exportschlager mutieren könnten, kann stark bezweifelt werden. Blödheit könnte eventuell noch zum zweiten Exportschlager werden. Die ” Kunden”, die allerdings schon beim ersten Exportschlager zugeschlagen haben, werden als zukünftige Abnehmer des zweiten Exportschlagers wegfallen, da anzunehmen ist, das Sie schon mit selbiger geschlagen sind, wenn Sie beim ersten schon freudig zugegriffen haben.

    18
  5. “Jungstecher auf altem ausgeleierten Gelände” – allein diese Sentenz qualifiziert den Autor schon uneingeschränkt für höhere Weihen: Gleichstellungsbeauftragter bei der EMMA wäre das Mindeste. Oder Staatssekretär im Anti-Familienministerium. Oder Vorsitzender des Zentralrates der Luden in Deutschland?
    Wie immer ein erfrischender Beitrag, der bei den Freunden des “schrecklichen-Niveau”-Geschreies einen neue Eichmarke für “unterirdisch” darstellen wird.

    21
  6. Dann soll der Autor mal rrrichtig was Arrrbeiten
    Und das Spendengebettele auf Seiten wie diesen ist widerwertig, wahrscheinlich sich dann zeitgleich ueber die “Haste-mal-ne-Mark” – Fraktion in den Innenstaedten echauffieren.
    Zumal dieses Melonengequatsche genauso umgesetzt wird, wie das Weidelparteichen, oder die Weiber an der aktellen deutschen Regierung irgendetwas etwas nutzvolles fabrizieren.

    1
    21
  7. wovon leben die Asylanten und “Kriegsflüchtlinge” aus der Ukraine?
    Das sollen die bezahlen, die vom Krieg profitieren und das ist das amerikanische Nordstream Pestkapital – mich geht das nichts an.
    Wäjhrend deutsche Bürger sich jederzeit ausweisen müssern, können die ohne Papiere aber m it Handy ins grüne Pestwunderland einreisen und abkassieren.

    Und der bedarfsdemente Respektpekinese wird wie beim Cum EX von diesen Leuten bezahlt.
    Wo immer er ist, riecht es nach amerikanischen Fäkalien.

    Es wird Zeit für einen Volksaufstand.

    32
      1. auserwählten…
        aus: heißt – raus
        erwählte sind die: die raus müssen

        also rauserwählte… ist doch ganz einfach…
        danke merkel… wir kommen dich bald besuchen… super …

  8. https://deutschlandkurier.de/2023/11/alice-weidel-afd-wer-unser-deutschland-wirklich-schuetzen-will-schuetzt-unsere-grenzen/
    https://twitter.com/i/status/1721900871502659802

    „Wer unser Deutschland wirklich schützen will, schützt unsere Grenzen. Er schützt das deutsche Hoheitsgebiet vor illegaler Massenmigration, er schützt unsere Bürger vor Gewalt und sexuellen Übergriffen, er schützt den Sozialstaat vor der immer weiter voranschreitenden Erosion.“

    Klasse und danke Frau Weidel für Ihre Analyse !
    Was wir brauchen ist den sofortigen Stop der Masseneinwanderung
    und den Schutz unserer Grenzen, notfalls auch mit legalen physischen Eingriffen,
    den illegalen Grenzübertritt nach Deutschland zu verhindern.
    Frau von Storch hat es schon vor Jahren gesagt und keiner wollte auf sie hören und
    jetzt ist die Existenz unseres Landes durch den Islam gefährdet !

    20
    1. “Was wir brauchen ist den sofortigen Stop der Masseneinwanderung
      und den Schutz unserer Grenzen, notfalls auch mit legalen physischen Eingriffen,
      den illegalen Grenzübertritt nach Deutschland zu verhindern.”

      Das wäre so, als wenn Du gegen das Krebsgeschwür eine Aspirin (Antischmerzmittel) nimmst, weil es weh tut. Und wenn es wieder weh tut, nimmst Du wieder eine Aspirin. Das machst Du solange, bis Dein Körper dem Krebs erliegt und Du keine irdischen Sorgen mehr hast.
      Die Aspirin hilft so gar nicht gegen den Krebs. Auch wenn damit eine Weile keine Schmerzen spürbar sind, der Krebs ist nicht weg.

      Was nutzt es, die Grenzen zu schließen (Aspirin)? Die sind alle schon da (Krebs). Sie vermehren sich ohne Ende. Eine gute Muslima ist eine schwangere Muslima.

      Das einzige, was hilft, der Krebs muss radikal beseitigt werden. Aber das macht doch niemand.
      Und so geht es weiter und weiter und weiter …

      Alles so gewollt.