Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Corona und die Folgen: “Der größte Skandal, den die Welt je gesehen hat”

Corona und die Folgen: “Der größte Skandal, den die Welt je gesehen hat”

Für das Richtige einstehen und das zur rechten Zeit? Eine deutsche Tugend… oder auch nicht (Collage:Netzfund)

Wolfgang Koydl, langjähriger Korrespondent der “Süddeutschen Zeitung”, der jedoch auch für solch renommierte Medien wie die “Washington Post” und die BBC tätig war, schrieb in einem Gastbeitrag für Roger Köppels Schweizer Wochenzeitung „Weltwoche“ denkwürdige Zeilen: „Es ist wahrscheinlich der größte Skandal, den die Welt je gesehen hat: Die Covid-Impfung, die Millionen Menschen aufgezwungen wurde – sie war für die Katz. Das sagen nicht unverbesserliche ‘Covidioten’. Das sagt die europäische Arzneimittelbehörde EMA: Der Impfstoff schützte weder vor Ansteckung noch vor der Weiterverbreitung des Virus. Wie auch? Dafür wurde er nie bewilligt, so die EMA. Alles ein großes ‘Missverständnis’“.

Unweigerlich drängt sich hier nun die Frage auf, wieso man diese Wahrheiten in einer ausländischen Publikation lesen muss? In welchem deutschen Mainstream-Medium ist dieser Skandal denn je wirklich thematisiert und angesprochen worden? Vielleicht in der “Süddeutschen Zeitung”, für die Wolfgang Koydl beinahe 20 Jahre lang geschrieben hat? Fehlanzeige. Darüber berichtet hatten einzig und allein alternative Medien – und die werden ja bekanntlich vom Polit-Establishment, das in Deutschland ja leider eng verbandelt ist mit den Mainstream-Medien – als Verschwurbler und rechtsextreme Weltverschwörer abgekanzelt oder mit dem Warnhinweis “Desinformation” versehen. Den hehren einstigen Anspruch, als quasi vierte Macht im Staat wahrgenommen zu werden, haben diese Medien längst verspielt. Da erstaunt es wahrlich nicht, dass die Parole „Lügenpresse!“ bei kaum einer Demo fehlen darf.

Aus den Augen, aus dem Sinn

Als Faktum zu bezeichnen ist, dass alle Aspekte der Covid-“Pandemie” – die unselige Geschichte mit den Impfstoffen, die Verletzung der Bürgerrechte, das Verhalten der Politexponenten und so weiter – konsequent totgeschwiegen werden. Man soll “nach vorne blicken” und nicht mehr “drüber reden”. Ganz nach dem Motto: „Aus den Augen, aus dem Sinn!“ Es ist jedoch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass dies diesmal nicht funktionieren wird. Denn im vorliegenden Fall handelt es sich nicht um einen Skandal à la Wirecard oder Cum-Ex, sondern um einen gerade losgerollten internationalen Tsunami, der auch vor den Toren Deutschlands nicht haltmachen wird. Deshalb wäre die Bundesregierung im Verbund mit “ihren” Medien wahrlich gut beraten, sich der Verantwortung zu stellen und eine detaillierte, unabhängige Aufarbeitung dieses unsäglichen Desasters anzustoßen. Es nützt wirklich nichts, die Flasche zuzustöpseln, nachdem ihr der Flaschengeist bereits entwichen ist.

Je mehr anderswo die Aufarbeitung ihren Gang nimmt, desto mehr stellt sich die Frage, wieso sich insbesondere in Deutschland das Establishment einer derartigen Aufarbeitung bis heute widersetzt. Die Gründe mögen vielfältig sein und teilweise auch als spekulativ bezeichnet werden; mit Gewissheit stehen dabei aber einige zentrale Fragen im Vordergrund, die das Agieren der politisch Verantwortlichen – schwergewichtig vor allem der beiden Gesundheitsminister Jens Spahn und Karl Lauterbach – während der “Pandemie” tangieren.  Wieso umgaben sich diese Minister mit ausgerechnet den Experten in Virologie, Epidemiologie und auch Ökonomie, die sich alle praktisch auf einer Linie befanden, während keinerlei konträre Meinungen Gehör fanden? Wieso wurden die Meinungen solcher Experten wie Professor Dr. Sucharit Bhakdi, Professor Dr. Andreas Sönnichsen oder auch Professor Dr. Stefan Homburg ignoriert und unterdrückt?

Ausgesuchte “Experten” lagen durchweg falsch

Eine Auflistung des “Hamburger Abendblattes” zeigte bereits am 12. April 2021, wo und wie die ausgesuchten „Bundesexperten“ in ihrer Beurteilung falsch gelegen hatten (die heute bekannten Folgen der Impfkampagne war da noch gar nicht eingerechnet). Es ist keinesfalls anzunehmen, dass die Gilde der Unerwünschten eine schlechtere Quote erreicht hätte; im Gegenteil.

Welche Rolle spielte der damalige Chef des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, wirklich? Wie unabhängig war er denn in seiner Meinung? Hier sind erhebliche Zweifel angebracht angesichts des bestehenden Abhängigkeitsverhältnisses. Ein weiteres zentrales Kapitel der Aufarbeitung sollte auch zwingend den gesamten Bereich der Materialbeschaffung betreffen. Es versteht sich von selbst, dass die unendlich vielen Ungereimtheiten rund um die Beschaffung, Verteilung und Vernichtung der diversen Masken einer detaillierten Untersuchung bedürfen, wenn irgendwie Vertrauen wieder hergestellt werden soll. Das Gleiche gilt auch für die Schnelltests und die Beschaffung des Impfstoffes.

Es besteht Erklärungsbedarf

Keinesfalls außen vor gelassen werden sollte auch das Agieren der erst in zweiter Linie, aber maßgebend mitverantwortlichen Politiker. Stellvertretend sei an dieser Stelle der bayerische Ministerpräsident Markus Söder genannt: Mit Beginn der Pandemie war er einer der glühenden Hardliner, ein rigoroser Befürworter härtester Maßnahmen. Und kurze Zeit später entpuppte er sich als regelrechter Fan Adenauers, von dem ja bekanntlich der Satz stammt „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“ – und drehte sich um 180 Grad. Auch hier gibt es nach wie vor Erklärungsbedarf.

Wenn wir nun die Post-Corona-Gesellschaft im Deutschland des Jahres 2023 betrachten, sehen wir den Scherbenhaufen, ja das Trümmerfeld, das diese “Pandemie” – präziser: das Agieren der Verantwortlichen – hinterlassen hat: Zerstörte Existenzen, zerbrochene Freundschaften, Familienzwiste schlimmster Art, wirtschaftliche Nöte sind bis heute überall sichtbar. Auch heute noch stehen sich Geimpfte und Ungeimpfte feindlich gegenüber. Gastronomen werden boykottiert, weil sie damals die G-Regeln angewandt haben; unvergessen ist der Frust der Ungeimpften, die von der Teilhabe an der Gesellschaft ausgeschlossen wurden.

Lückenlose Aufklärung tut not

Wie jedoch lassen sich diese Verwerfungen überwinden? Wie kann es zu einer Versöhnung kommen? Eben dazu bedarf es, wie eingangs beschrieben, einer lückenlosen Aufklärung und auch des Anerkenntnisses der Verantwortlichen, dass Fehler begangen worden sind, und im mindesten Fall eine Entschuldigung, wenn nicht juristische Konsequenzen  Und selbstverständlich bedarf es einer Rehabilitation der medial und beruflich verunglimpften Personen, verbunden mit dem notwendigen Schadenersatz. Rechtliche Fehlleistungen gravierender Art müssen von der Justiz beurteilt werden. Als „Quasi-Gegenleistung“ kann erwartet werden, dass sich die Verunglimpften darüber Rechenschaft geben, dass sich die damals Verantwortlichen mit einer Situation konfrontiert sahen, der sie einfach nicht gewachsen waren. Es gab keinen Präzedenzfall für etwas Ähnliches seit den frühen 20er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass dieser in der Tat wohl „größte Skandal, den die Welt je gesehen hat“ die Welt noch sehr lange beschäftigen wird, ja muss – gerade, da bereits Planspiele und Vorbereitungen für eine “nächste Pandemie” auf Hochtouren laufen und die Notstandspolitik in Deutschland, zumindest fiskalisch, offenbar zum dauerhaften Normalzustand gemacht werden soll. Es ist jedoch ein Unterschied, ob man sich diesem Skandal aktiv stellt, ihn aufbereitet und Wunden heilt –  oder einfach die Augen verschließt, das Buch zuklappt und wartet, bis die Katastrophe hereinbricht.

36 Responses

  1. “Ausgesuchte “Experten” lagen durchweg falsch”

    Das ist zwar richtig, aber sie lagen nicht nur falsch, sie haben vorsätzlich gelogen, denn was diese Verbrecher erzählten, war in so vielen Punkten entgegen allem Wissen / Planungen vor der “Pandemie” und ebenso entgegen der beobachtbaren Vorgänge während der “Pandemie” (z.B. Intensivbetten oder “Pandemie der Ungeimpften”), daß es nur Vorsatz gewesen sein kann. “Experten” haben gefälligst mehr Fachwissen zu haben, als irgendwelche “Schwurbler” im Netz, wenn sie dann das Gegenteil dieses “Wissens” erzählen, dann ist dies böse Absicht. Siehe auch Klimaschwindler und Umvolkungsbejubler, was die erzählen und was wirklich ist, auch böse Absicht. Kriminelle, diese “Experten” sind Kriminelle. Helfer beim Massenmord an Millionen.

    196
  2. “dass dieser in der Tat wohl „größte Skandal, den die Welt je gesehen hat“ die Welt noch sehr lange beschäftigen wird”

    Es ist zwar ein Skandal, zuerst aber ein Menschheitsverbrechen, das derzeit größte. Und in 75 Jahren werden dann die Ärzthelferinnen vor den Juntarichter gestellt und wegen Beihilfe in x00.000 Fällen zu 4 Jahren nach Jugendstrafrecht verurteilt, weil sie Listen geschrieben haben. Kennen wir ja schon.

    68
  3. Sucharit Bhakdi erläutert in diesem Vortrag die Wirkungsweise von mRNA-Impfungen. Jetzt kann niemand mehr sagen: “Das habe ich nicht gewusst.”

    “Emotionaler Auftritt von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi auf dem 2. Corona-Symposium der AfD-Fraktion”
    https://youtu.be/ipchD-IVzgQ

    Fast am Ende seines Vortrages sagt Bhakdi: “Wer RNA-Impfstoffe als sicher und  wirksam lobpreist, wer behauptet, die Impfung würde nur seltenst ernsthafte Nebenwirkungen erzeugen, ist entweder unglaublich ignorant oder unendlich böse.”

    Da Lauterbach ein Psychopath ist, kommt für ihn nur letzteres in Betracht.

    128
    1. Leider gibt es aber viele Menschen, die sich nur über die MSM “informiert” haben, bzw. informieren. Die wirkliche Wahrheit erfuhr und erfährt man halt da nicht. Man muss schon willens sein, sich auch auf anderen Seiten schlau zu machen. Das ist und war auch die eigene Erfahrung im Familien und -Freundeskreis. Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Ich bin nur froh, dass ich mit 72 Jahren seit über 20 Jahren nicht mehr gespritzt bin.

      51
    2. freund von mir….
      hat gut und schnell super kohle gemacht… einfach die staatlichen zwangsvorschriften unterstützt mit allerlei unsinn masken und rotzproben… sofort abkassiert und schon klingelte die kasse… und keiner wollte was davon und wissen…
      selbst die bullen haben auf corona-test-zettelchen geguckt und fertig- alles ok… war halt ein hinterhofbeleg aber wer kann shcon behaupten alles zu verstehen was er liest… hahahah
      dumm dümmer deutsch

      28
      2
  4. Warum Geimpfte oft so haßerfüllt gegen Ungeimpfte sind?
    Ganz einfach:
    Sie müßten sich sonst selber hassen, weil sie so jämmerlich schwach sind. Sie sehen in den Ungeimpften ein Abbild dessen, was sie selber niemals sein werden.

    152
  5. “von Walter Revilloud”

    Ihre “lückenlose” Aufklärung ist ein Witz. Die Justiz soll also “beurteilen”. Also ein Täter der ersten Reihe, soll über sich selber … Und auf die “Versöhnung” scheiße ich, die ganzen Giftspritzenfans mögen verrecken. Ich habe auch schon lang und breit dargelegt, auch hier, wie dann dieser “Schadenersatz” aussehen wird. Die Täter, genannt “Politiker”, werden dann Steuergeld vernichten, welches (zum Teil) vorher auch den Opfern geraubt wurde, während die Täter weiter in Vollversorgung bleiben, als die Parasiten, die sie sind.

    Und dann die immer beliebte Ausrede mit “Ausnahmesituation” + “überfordert”. Ach so, weil absolut GAR NICHTS PASSIERTE im Frühling 2020, hat man eine “Ausnahmesituation” und setzt sämtliche Pandemieplanungen von vor der “Pandemie” außer Kraft, ja macht das absolute Gegenteil und fängt an die neuen “Juden” zu jagen. Klar, warum nicht. Reden Sie sich das nur ein Herr Revilloud, dann lebt es sich besser in diesem Dreckssystem, dann sieht man den Dreck und die Verbrechen nicht so klar und deutlich. Dabei schreibt er selber “da bereits Planspiele und Vorbereitungen für eine “nächste Pandemie”” und schreibt damit, daß die “Ausnahmesituation” geplant war, ein planmäßiger Fake durch die gleichen Täter, welche jetzt die Planspiele für die nächste “Pandemie” durchziehen.

    Was Herr Revilloud grundsätzlich nicht kapiert, wie so viele andere und wie so elendig oft schon von mir geschrieben: Zuerst muß dieses ganze Verbrechersystem weg, denn alles was in diesem System passiert / passieren wird = Lug und Betrug, Täterschutz, Opfervernichtung und Opferverhöhnung. Leute wie Herr Revilloud hätten wohl 1989 dann auch die Stasi/SED-DDR erhalten und gemeint das wird dann schon, mit der rechtlichen Verfolgung der DDR-Täter oder 1945 hätten sie die NSDAP an der Macht belassen (was danach wirklich kam ist eine andere Geschichte und hier KEIN Thema). Das wäre sicherlich ein totaler Erfolg geworden. So ein totaler Erfolg, wie seine “Corona-Aufarbeitung” im bestehenden System sein wird.

    Aber das konnte man ja vorher nicht wissen, daß die Aufarbeitung im Tätersystem grandios scheitert. Wetten das kommt dann hinterher von Leuten wie Herr Revilloud! Oder?

    58
  6. Den noch viel größeren Skandal, der von Wolfgang Koydl völlig unterschlagen wird, sehe ich in der Tatsache, daß der EMA vonseiten der Pharmafirmen mRNA-“Impf”stoff-Ampullen zur Genehmigung vorgelegt wurden, die viel sorgfältiger und mit teils anderen Inhaltsstoffen versehen waren, als das anschließend bei den millionenfach ans normale Volk verimpften Ampullen der Fall war. Ein großer Teil der entsetzlichen Folgewirkungen ist auf diesen Umstand zurückzuführen! So enthielt der der EMA vorgelegte “Impf”stoff offenbar tatsächlich mRNA, die sehr schnell wieder zerfällt. Der “Impf”stoff, der anschließend aber der Bevölkerung verabreicht wurde, enthielt künstlich hergestellte modRNA, die sehr langlebig ist.

    Die Konsequenz aus diesem Betrug ist, daß der tatsächlich verabreichte “Impf”stoff von der EMA niemals eine Zulassung erhielt, nicht einmal eine Notzulassung, wie sie der geschönte “Impf”stoff erhielt. Aufgrund dieses Betrugs vonseiten der Pharmaindustrie dürfte das Abwälzen der Verantwortung auf die Geimpften nicht mehr möglich sein, denn weder kannten die aufklärenden Ärzte die Wahrheit noch in der Folge die “aufgeklärten” Patienten. Die Frage ist, inwieweit Wiehler und Co darüber Bescheid wußten. In meinen Augen gehört die gesamte Bande in den Knast.

    88
    1. @von der EMA niemals eine Zulassung erhielt,
      ja – aber sie haben geschwiegen !
      Follow the money – wer steht nochmal am an der Geldquelle ?
      Allerdings – bei globalen Verbrechen sind die Vasallen aus Europa nicht sehr einflußreich !
      Ich könnte mir sogar vorstellen, daß nach Wiedererlangung der Freiheit eine unabhängige Untersuchung feststellt, das sie den Schaden an den Deutschen minimiert haben, soweit es i n ihrem Einflußbereich möglich war .
      Allerdings auch – ich glaube nicht daran !
      Aber nur zur Erinnerung : die Spritzen wurden aus den USA angewiesen von Gates, Fauci und nicht zuletzt – verflixt – wie heißt der POTUS jetzt noch – und mit Unterstützung der CIA Mordkommandos ! Ich bezweifle, daß ein europäischer Politiker eine Ablehnung überlebt hätte. Einige Afrikaner sind da das blutige Beispiel !

      26
      1. @zdago
        Daß unsere Politiker samt den “Wissenschaftlern” stark unter Druck aus den USA standen, möchte ich nicht ausschließen. Dennoch hatte jeder, ich wiederhole JEDER von ihnen die Möglichkeit, seinen/ihren Posten aufzugeben und sich damit einer aktiven Beteiligung an dem Verbrechen zu entziehen. Dafür hätten sie aber ihre gut dotierten Posten aufgeben müssen. Na und, kann ich dazu nur sagen. Wieviele ganz normale Bürger wurden genau von diesen gewissenlosen oder feigen Gestalten vor dieselbe, aber häufig viel existentiellere Entscheidung gestellt?!
        Wes miesen Geistes Kind diese ganze Kanaille ist, zeigt sich allein daran, daß eben kein Bundestagsmitglied, kein verantwortlicher Minister und keiner der involvierten “Wissenschaftler” sich verweigert hat. Dieser widerwärtige Drosten hat für seine Lügerei noch 50.000 Euro extra erhalten.

        22
  7. Solange mindestens 60% der deutschen Bevölkerung wieder unmittelbar ins nächste Szenario einsteigen würde, sofern es ausgerufen würde, WIRD ES KEINE AUFARBEITUNG GEBEN! Hört auf mit euren Wunschträumen oder rennt geschlossen zur Polizei und zeigt die Sache an. Denn ohne Kläger keine Richter. Abgesehen davon braucht ihr euch in dieser Demokratur mit dieser Justiz, die im Moment herrscht, überhaupt keine Hoffnung zu mchen, dass dieses Verbrechen aufgearbeitet würde, denn alle die es richten müssten daran beteiligt waren. Und so wenig wie eine Krähe der anderen die Augen aushackt, tut sie es noch weniger bei sich selbst.
    Also werdet mündig und macht in Zukunft einfach nicht mehr jeden Scheissdreck mit. Dazu fangt an euren Konsum einzuschränken, Teilzeit arbeiten (damit ihr weniger Steuern zahlt), baut eure eigenen Lebensmittel an, schließt euch zusammen und helft euch gegenseitig. Fangt einfach an, ein Stück aus diesem Hamsterrad auszusteigen und dieser niederen Scheiße das Wasser abzugraben! Alles andere ist sinnlos. Und vor allem redet LAUT miteinander, am besten Dinge die sie nicht hören wollen. Sie müssen vor uns das Zittern erlernen, nur dann ändert sich was. Die haben ohne uns gar nix, die verhungern und verdursten ohne uns und ihr gebt denen die Macht, dabei ist sie bei uns. Und den MITMACHERN um euch herum gebt ihr am besten solange Backpfeiffen, bis das Hirn anfängt zu arbeiten, denn die sind das HAUPTPROBLEM! Und solange diese Mitmacher die enorme Mehrzahl sind, wird hier gar nix aufbereitet, träumt also weiter!
    Und noch was, wenn Leute unmündig und dumm Berufslügnern=Politikern folgen und für niedere Zwecke wie Gastrobesuch, Kino, Urlaub, ja sogar Arbeit(!) eine neuartige Gentechnologie als freiwilliges Versuchskaninchen mehr als gerne annehmen, damit sie nicht mehr in ihren Grundrechten eingeschränkt sind und daher privilegierter als die Kontrollgruppe sind…WAS bitte gibts daran aufzuarbeiten??? Wenn ein dummer Affe sich für eine Bratwurst vergiften lässt, wo ist da das Problem??? Hier hilft wohl eher eine Psychotherapie für die Betroffenen und kein Richter 😉

    89
    1. Pistorius zur Impfung: „Bis zum jüngsten Tag, daran ändert sich nichts“ Regierungs-Auftritt im Bundestag an Zynismus kaum noch zu überbieten
      30. November 2023 Diese Regierung ist unverbesserlich in ihrer Dreistheit: Pistorius verteidigt die Impfpflicht beim Bund mit längst widerlegten Unkemärchen, Lauterbach stellt sich auf eine kritische Fragen hin taub.
      dateien speichern… soll mal nicht sagen können das war ich nicht… jeder kommt dran… und jeder wird dafür zu rechenschaft gestoßen… für die letzten naziwächter hat man auch 70 jahre zeit gehabt…. die neue demokratie wirds schon richten
      afd und alles wird ok…

      27
  8. Auch ich kann die extremen Demütigungen als Ungeimpfter und Ungetesteter leider nicht vergessen. Ich gehe zu keinem Frisör mehr, der nur Geimpfte und Getestete als Kunden wollte. Ebenso bekommen Wirte, die nur Geimpfte und Getestete bewirtet haben, keinen Cent mehr von mir.
    Nicht ich muss verzeihen, sondern die Mittäter müssten öffentliche Abbitte leisten und versprechen, nie wieder solche menschenverachtenden Dinge zu wiederholen. Erst danach könnte man versuchen, diese Täter wieder zu resozialisieren.
    Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Nur weil die Masse begeistert mitgemacht hat. Das darf nicht vergessen werden. In einer Fußgängerzone haben mich Menschen angemacht, aus sechs, sieben Meter Entfernung, weil ich keine Maske getragen habe.

    66
    1. Da ich (seit über 20 Jahren ) nicht mehr ge”impft” bin , war Corona für mich sogar im weitesten Sinn positiv. Ich konnte “durfte” ja auch nicht zum Friseur, dadurch habe ich mein Grau rauswachsen lassen und bin heute heilfroh darüber. Spare mir die Kosten fürs Färben beim Friseur und habe keine Chemie mehr auf dem Kopf. Ich hatte zum Glück unter der Hand jemanden gefunden, der mir die Haare auch ohne Test oder Spritze geschnitten hat.

      29
      1. Habe auch privat jemand für meine Haare gefunden. Bin auch seit Jahrzehnten nicht geimpft, habe weder Grippe noch Erkältungskrankheiten.

        23
    2. und alle rufen sie corona impfen heilung… damals 45 alle riefen alle nur heil. waren aber gleich krank im kopf….

      15
      1
  9. Dass die Impfung Corona nicht überträgt, kann man bei einigem Nachdenken selbst herausfinden. Die Coronaviren werden eingeatmet und befindet sich in der Mundhöhle. Dort werden sie von den Antikörpern, die durch die Impfung entstanden sind und im Blut zirkulieren, nicht so schnell erreicht. Bei lautem Sprechen werden sie ausgeatmet und von den Umstehenden eingeatmet. Ein Impfstoffspray, das Antikörper im Mundraum produziert, gibt es noch nicht. Das, was die EMA bekannt gegeben hat, ist etwas Banales, das unseren hochgebildeten Gesundheitsexperten eigentlich hätte bekannt sein müssen. Man mag daran erkennen, wie weit es mit der Bildung im Gesundheitswesen her ist.

    19
    1. @das unseren hochgebildeten Gesundheitsexperten eigentlich hätte bekannt sein müssen.
      jeder mit Grundlagen Medizin muß das wissen – spätestens nach 4 Wochen, noch vor der ersten offiziellen Spritze.
      Wer das nicht weiß oder wußte, taugt nicht als Mediziner.
      Es sei aber auch daran erinnert, das sie erpreßt wurden – wer Widerspruch wagte, setzte seine Praxis aufs Spiel, mußte mit den uniformierten Rollkommandos und Praxisschließungen rechnen.
      Ich habe damals von einer Ärztin gehört, die es wagte, die Spritze als Todesursache einzusetzen. 2 Stunden nach Abgabe der Meldung kamen zwei Polizisten bei ihr an und forderten, die Todesursache zu ändern, sonst schließen sie die Praxis. Sie haben ihr ein Schreiben aus dem Innenministerium gezeigt – for eyes only ! Schriftlich gab es nichts dazu ! Sie hat sich dann unterworfen und den todesschein gefälscht !
      Klingt unglaubwürdig – aber im Rahmen der Ereignisse halte ich diese Geschichte für glaubwürdiger als die Aussagen des Regimes ! Ich habe die Terroranweisungen des Seehofer-BMI gelesen, da halte ich nichts übles mehr für unglaubwürdig !

      19
  10. Ne, für die Katz war die Impfung nicht! Sie hat genau das bewirkt, was die Verantwortlichen wollten: Die Schlafschaafe standen Schlange für die erlösende Spritze. Langzeitwirkungen, Nebenwirkungen, scheißegal! Schließlich durfte man ja dann wieder Shopen, Urlauben und Saufen gehen.

    Die Profite für die wirkungslose Spritze waren gigantisch, dank willfähriger und verantwortungsloser Politclowns in aller Welt. Die Idee einzigartig und wirkungsvoll. Erzeuge ein Problem und biete eine Lösung an!

    Aufarbeiten? Was und Warum! Dass eine Horde von Idioten sich eine Genbrühe, entwickelt von üblen Kapitalisten und Lügen-Politclowns spritzen ließ und immer noch läßt, muss man nicht aufarbeiten. Idiotie ist nicht heilbar und für das Handeln von Idioten kann niemand verantwortlich gemacht werden.

    48
    1. Wirkungslose Spritze? Die erfüllt ihre Aufgabe wunderbar. Sorgt nämlich dafür, dass das Leben der Idiotenhorde wie beabsichtigt “etwas früher endet”. Die Bestatter können bereits feststellen, dass die angekarrten Leichen immer jünger werden.

      22
      1
  11. @Ausgesuchte “Experten” lagen durchweg falsch
    das-ist-so-nicht-richtig !
    Es war ein langfristig geplantes weltweites Experiment6 mit Menschen und der mRNA-Technik. Selbst Weltorganisationen wie WHO und EU haben mitgemacht, alle Regierungen wurden gezwungen oder gekauft, wenn sie nicht von selbst mitgemacht haben.
    Und die “Experten” wußten, was sie taten. Es war jeder Schritt geplant und organisiert – hier war nichts neu oder unerwartet.

    Es ist kein Skandal – es ist ein Verbrechen !
    Genetische Experimente an Menschen. unterstützt mit Lug und Trug, Nötigung, Erpressung, Geiselnahme und Psychoterror !
    Und noch einmal – die Regierungen und “Experten” wußten, was sie taten, sie wußten, wie gefährlich die Experimente sind !
    Sie haben in jeder Beziehung gelogen und betrogen !
    Es kommt so langsam Stück für Stück heraus – und die Verbrecher im Amt vertuschen !
    Und in Deutschland ist es kein einzelner Politiker, es sind alle Politiker der Blockpartei mit ihren Ministerien und Justiz in Bund und Ländern !
    Und ich weiß nicht, mit welcher Strafe diese Verbrechen abgegolten werden können. Selbst Galgen oder Fallbeil scheinen mir nicht ausreichend !
    Aber es wird nicht einmal Gefängnis geben – es wird nach der Vorplanung der SPARS-Übung bei “Entschuldigung” und Rücktritt als Maximum bleiben!
    https://report24.news/politiker-ruecktritte-und-entschuldigungen-sind-teil-eines-pandemie-planspiels-aus-2017/
    “Die Simulation endet mit: Falls notzugelassene Arzneien zu viele Schäden verursachen, werden einige Pandemiker gefeuert, andere treten zurück. Politiker entschuldigen sich.”
    Meine Meinung als Pack aus Dunkeldeutschland und gefallener Engel aus der Hölle : sie mögen alle zur Hölle fahren !

    38
    1. @Viele Schafe werden wieder freiwillig zur Schlachtbank rennen.
      viele – ja – aber viel weniger – ein kleiner Lichtblick !
      Die Affenpest hat nicht mehr gezogen, CO2-Panik zieht nicht, die Geschäftsleute sind da unter sich – und jetzt sind sie schon bei Terror-Warnungen” angekommen, um das Volk unter Druck zu halten.
      Erinnert stark an den terror-Roller – wer sich erinnert. Bei dem Kofferträger als Innenminister hatten wir wöchentlich unsere Terror-Warnstufe – kaum war er weg, gab es auch keine Terror-Warnungen mehr.
      Obwohl – bei allen echten Terroraktionen sind Polizei, Militär und Geheimdienste im Hintergrund dabei – denen traue ich auch jedrzeit zu, das sie einen Anschlag auch durchziehen, wenn sie glauben, es nützt ihren Geschäften. Bei den Corona-Spritzen-Experimenten haben sie auch begeistert mitgemacht, im Ahrtal haben sie nützlicherweise weggesehen. Was sollte diese Politiker hintern, auch einen Anschlag, Fahrzeug in Menschenmenge oder Bombe oder FLugzeug oder was den social engineers sonst so einfällt, auch durchzuziehen? Sie sind ja selbst nicht betroffen !
      Die Maßstäbe von Politik und Justiz wurden hier wieder deutlich offengelegt :
      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/gruppenvergewaltigungs-urteil-sorgt-fuer-sturm-der-entruestung/
      Und ich meine damit nicht das Urteil als solches, sondern das Politik und Justiz in ihrer Verantwortung das gutheißen. Wieso ist diese Richterin noch im Amt ? Bei Corona haben sie anders reagiert, wenn ein Urteil ihnen nicht paßte ! Da wurden Gerichte aufgelöst, die Richter versetzt oder entlassen und im Morgengrauen von den Polizeikommandos besucht !
      Wo war das nochmal – Hamburg ! Wer regiert dort : Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher – der Name ist auch nicht unbekannt – war da nicht was mit Steuern ? Cum-EX ?
      Ich habe den Überblick längst verloren !

      11
    2. Leider kenne ich so ein Schlafschaf , die sagte, bei der nächsten Spritze mache ich wieder mit. Bis jetzt hatte sie auch keine Nebenwirkungen. Noch nicht…..

  12. Alle sogenannten sozialen Sicherungssysteme sind als “Zwangssysteme” installiert worden. Und man sollte sich einmal fragen, warum? Und das zeigt sich jetzt ganz deutlich, denn die neuen deutschen Politiker Werts sind, Lügen, Betrügen und Abkassieren, solange es noch geht!

    16
  13. Ich will keine ” Versöhnung” sondern ganz normales Strafrecht. Der Artikel ist unterschwellig rehabilitierend für hochkriminelle Straftäter. Ganz vorn dies immer noch höhnische Teufelsgerippe das schon wieder in seiner infamen Art zum Impfen aufruft
    Wann bekommt der und die anderen Verbrecher ihre verdiente Impfung ?

    38
    1. @Wann bekommt der und die anderen Verbrecher ihre verdiente Impfung ?
      nie – das Terrorregime spielt mit der Justiz Ping-Pong über die Bürger. Ohne einen blutigen Aufstand wird das nichts – und dieser muß erst noch erfolgreich sein, sonst wird er zum Verbrechen.
      Hier wird gerade der CO2-Terror über die Justiz geprobt – und EU und WHO sind noch nicht einmal dabei :
      “Oberverwaltungsgericht: Bundesregierung muss “Klima-Maßnahmen” verschärfen”
      https://rtde.website/inland/188503-oberverwaltungsgericht-bundesregierung-muss-klima-massnahmen/
      da werden jetzt die Harbarth-Gesetze im Grundgesetz als gesetzlich legitimierte terrormaßnahmen eingesetzt.
      Aus dem eigenen Land ist diese Grün-Rote Vernichtung des Landes nicht aufzuhalten !
      Als Bürger kann ich nur noch hoffen, das sich dieses Land schneller selbst erledigt, als es mich erledigt !

    2. ” Ganz vorn dies immer noch höhnische Teufelsgerippe das schon wieder in seiner infamen Art zum Impfen aufruft”

      Ja, und?
      Wieso interessiert dich das?
      Du hast doch die Entscheidung darüber, ob du das machst oder nicht.

      Was willst Du?
      Und genau das solltest Du auch machen.

      Du kaufst doch auf einem Markt auch nicht alles, was dort ein Händler lauthals anpreist. Oder doch?
      Nein, Du entscheidest, ob Du etwas kaufst oder nicht.
      Ebenso ist das mit den “Ärzten”, die wollen, dass Du Dich spritzen lässt. DU entscheidest. Du bestimmst über DEINEN Körper und niemand anderer hat das Recht dies für Dich zu tun.
      Schließlich bist Du doch kein Sklave. Oder doch?

      5
      1
      1. Sehr geehrter Herr Müller,
        ich nutze diese Gelegenheit, um mich endlich bei Ihnen zu bedanken, daß Sie meiner Bitte nachgekommen sind zu erklären, auf welche Weise Sie sich von Ihrer Abhängigkeit von morphinhalten Schmerzmitteln befreit haben. Ihre zusätzlichen Erläuterungen über nicht abhängig machende starke Schmerzmittel, weitere unterstützende Maßnahmen und Ihre derzeitige Alternative fand ich sehr interessant. Ich habe es mir notiert. Danke nochmals! Und weiterhin alles Gute für Sie!

  14. Nicht außer acht lassen, sollte es zu einer strafrechtlichen Aufarbeitung kommen, ist die Hetzerische vierte Gewalt im Lande.
    Nicht nur das sie ihren Auftrag als Kontrollfunktion schändlich missbraucht hat, fungierte sie als Handlanger einer menschenverachtenden Lobby deren einzigstes Ziel war und ist, Macht und Profitgier vorsätzlich über das Leben und die Gesundheit aller zu stellen.

  15. moin
    mein wunsch auch wenn ich KEINE lobby habe.
    ich als bekennender ungeimpfter fordere: das nürnberger tribunal 2.0 wegen fortgeführter eutanasie und menschen-experimenten am deutschen volke. die anzuklagenden sind: regierung ,politiker, wissenschaftler, mediziner, medien, i.g.pharma halt alle befürworter und umsetzugs-gehilfen und profiteuren dieser nutzlosen impfungen!
    mit nachdenklichen grüßen

    9
    1
  16. In meinen Augen gibt es nur eine Gruppe vom Menschen, die geschädigt worden:
    Die ungeimpften und die unmaskierten Menschen.

    An denen haben sich alle gerieben und sie fertig gemacht. Sie wurden bespuckt, denunziert und unrechtsmäßig eingesperrt, mit Bußgeldern schikaniert, ihre Geschäfte geschlossen, ihr Leben und ihre Kariere ruiniert. Kann jeder weiter fortführen ….
    Was sie alle eint, sie haben Rückgrat und leben eigenverantwortlich.

    Die, die alles mitmachten, haben sich dafür entschieden, es mitzumachen. Die haben das bekommen, was sie sich verdienten. Wer keinen Widerstand leistet und alles mitmacht, der muss halt damit leben, denn er/sie haben es so gewollt.

    Jetzt gucken sie herum und jammern, um das nächste Mal genau das Gleiche wieder zu tun.
    Ihr seid keine Opfer! Ihr hattet die Wahl, wie die Menschen, die Rückgrat besitzen. Aber ihr wolltet nicht verzichten, wolltet euer kleines Leben weiterleben. Zu Veranstaltungen gehen und euch dort auch schikanieren lassen, in den Urlaub fahren, in die nächste Kneipe laufen.

    Haltet endlich eure Klappen und lernt daraus. Ihr selber seid daran schuld, weil ihr nicht um euch kämpft. Und was ihr mit den Kindern gemacht habt, das ist allertiefstes menschliches Niveau.
    Die Alten, die ihr mit auf dem Gewissen habt, habt ihr auch schikaniert.
    Selbst heute macht ihr wieder mit, tragt fleißig Masken, wenn ihr ins Krankenhaus geht.

    Das alles funktioniert, weil ihr wieder mitmacht. Weil ihr euch wieder nicht wehrt.

    19
  17. Seltener Virusstamm entdeckt
    Droht mit der Schweinegrippe die nächste Pandemie?
    https://www.n-tv.de/wissen/Droht-mit-der-Schweinegrippe-die-naechste-Pandemie-article24566596.html

    Hat sich der Corona-Professor Lauterbach schon gemeldet ? Vielleicht müssen schon morgen alle in Deutschland Masken überall tragen. Eventuell käme noch die Option eines Lockdowns infrage. Wobei dieser nur für die Ungeimpften und für die Schweinegrippeleugner infrage käme. Ein Impfstoff wird bestimmt schon entwickelt, damit Lauterbach 2G-Regel überall einführen kann…