Freitag, 12. April 2024
Suche
Close this search box.

Das gestörte Verhältnis der Deutschen zur eigenen Nation

Das gestörte Verhältnis der Deutschen zur eigenen Nation

Nachdenken über Deutschland (Bild:Caspar David Friedrich, “Der Wanderer über dem Nebelmeer”)

Alle Jahre wieder ist der 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit. Und alle Jahre wieder denke ich für mich, was für ein Trauertag dieser unser (staatlicher) Nationalfeiertag doch ist. Dies fängt bereits damit an, dass vielfach der vollständige Feiertagsname verdrängt wird. Da wird der 3. Oktober dann zum “Tag der Einheit“, als hätte er mit Deutschland nichts zu tun, als gelte es, eine abstrakte, internationale Einheit zu beschwören. Oder er wird ganz schlicht zum “gesetzlichen Feiertag“. Feiertag ist Feiertag… der Hintergrund ist egal und muss auch egal sein. Weil er zu national ist.

Nein, nein und nochmals nein! Der 3. Oktober ist nicht der “Tag der Einheit“! Er ist nicht bloßer “(gesetzlicher) Feiertag” oder “Einheitstag“! Der 3. Oktober ist der Tag der Deutschen Einheit! Diese banale Feststellung ruft im Bunt(deutsch)land der Gegenwart bereits eine – wenn auch zumeist stille – Welle der Empörung hervor. Denn die Gefahr kommt natürlich stets nur von “rechts” – und die Erinnerung an einen linkstotalitären Staat, der die DDR ganz überwiegend nun einmal war, stört da nur. Zumindest in einer Bundesrepublik, die zunehmend selbst linkstotalitäre Züge und Parallelen zum Staate Ulbrichts und Honeckers aufweist.

Und weil man sich schon des schieren Namens unseres (staatlichen) Nationalfeiertages schämt, sind Militärparaden oder gar öffentliche Feuerwerke, Salutschüsse und Nationalfarben am Himmelszelt hierzulande ebenso undenkbar wie riesige, nationalfeiertagsbezogene Volksfeste oder patriotische Reden der “Obrigkeit” und der staatlichen Honoratioren.

Wie sollen die Deutschen ihr Land retten, wenn sie es nicht lieben?

Den Deutschen wurde und wird ewige Scham verordnet. Die Jahrtausende alte Geschichte der Deutschen wird auf 12 Jahre NSDAP-Diktatur reduziert – als hätte es davor und danach nie etwas anderes gegeben. Und auch der Blick auf diese “ewigen” 12 Jahre ist teilweise doch sehr einseitig.

Spätestens seit Corona wissen wir nämlich, wie leicht Menschen für totalitäre Politik hörig und folgsam gemacht werden können – auch heute noch -, wenn nur das Ziel edel und gut (oder als solches verkauft) wird. Wie aber können und sollen die Deutschen je ihr Land retten, wenn sie es selbst nicht mit heißem Herzen lieben – weil sie sich vom Diktat einer ewigen Schuld für drei Generationen zurückliegende Verbrechen nicht befreien können oder wollen? Wenn die “Nachgeborenen” nicht verantwortungsbewusstes Gedenken, sondern weiterhin Buße und Selbsthass praktizieren?  Das ist ein Ding der Unmöglichkeit!

Wir Deutsche haben durchaus allen Grund, stolz zu sein. Wir waren – und sind noch – für die Weltgeschichte das “Land der Dichter und Denker“. Wir sind das Volk, das der ganzen zivilisierten Welt Erfindungen beschert hat, die das Leben erleichtert und bereichert haben. Wir sind das Volk, das der ganzen Welt Literatur, Poesie, Musik und andere Kulturleistungen von allerhöchster Güte hinterlassen hat. Wir sind das Volk, das Fleiß und rustikale Gemütlichkeit stets miteinander zu verbinden wusste. Und wir sind das Volk, in dessen Sprache man wahrlich ALLES ausdrücken kann – sogar Weltschmerz und Wanderlust. Daher: Schluss mit dem ewigen Schämen! Schluss mit dem ewigen Verstecken! Stehen wir wieder auf, als Deutsche – und seien wir wieder stolz auf unser Volk, unsere Nation und unser teures Vaterland! Gott schütze Deutschland!

39 Antworten

  1. Ganz ehrlich, auf dieses Deutschland bin ich nicht mehr stolz. Die letzten guten Jahre waren die 80ger für mich. Und die sogenannte Einheit wurde uns aufgezwungen. Finanziell haben wir uns immer noch nicht davon erholt und Kohls Griff in die Rentenkasse war der erste Sündenfall. Ich glaube auch nicht dass es ein normales Deutschland jemals wieder geben wird, denn das wollen ganz viele verhindern und sind kräftig dabei. Warum sonst werden kulturfremde Menschen in solch einer Masse importiert? Nein das wird nichts mehr, danke auch an die Klima verrückte nachwachsende Generation. Die wollen keine Freiheit, weil sie das nie kennen gelernt haben. DDR der dumme Rest….ich bin auch demnächst weg….

    30
    6
    1. Es hat nicht nur Kohl in die Rentenkasse gegriffen, das hat eine unselige Tradition im besten Deutschland aller Zeiten.
      Zunächst einmal hat Adenauer aus wahltaktischen Gründen 1957 reingegriffen, um Rentner an sich zu binden und gegen den erbitterten Widerstand Erhards vollständig auf Umlagesystem (= Ponzi Schema!) umgestellt.
      Später bediente sich Brandt, alias Herbert Frahm, völlig hemmungslos aus der Rentenkasse für seine Wiedergutmachungen. Schmidt hat alles Mögliche an sozialen Wohltaten daraus finanziert, um seinen linken Flügel ruhig zu halten.
      Kohl bereits erwähnt.
      Danach Schröder, der auch alle möglichen und unmöglichen Hirnwinde damit finanzierte.
      Letztlich jedoch läßt sich eines festhalten:
      Deutsche Staaten hatten noch niemals in der Geschichte wirklich Respekt vor dem Eigentum und Besitz der Bürger! Enteignungen, Entwertungen, staatlicher Raub, das hat unselige Tradition in DE.

      22
      2
  2. @DAS GESTÖRTE VERHÄLTNIS DER DEUTSCHEN ZUR EIGENEN NATION
    das sind vor allem die, die von den Besatzern leben und wissen, das sie in einem freien Land eine Existenz als Hühnerdiebe und Bordsteinschwalben fristen würden !
    Genau deshalb wurden sie ja in ihre Ämter gebracht !
    Und genau diese Fremdbestimmung durch die Plündererbanden ist das Problem! Aber dieses Problem wird bald gelöst sein !
    Schon Thatcher hat zu ihrer zeit erklärt : die EU gibt es nur so lange, wie Deutschland zahlt !
    Und damit ist es bald zu Ende – die nächste Regierung wird den Staatsbankrott erklären müssen – kein Geld mehr für den Kampf gegen rechts, kein Geld für die EU, keine Geld für die NATO, kein Geld für die UNO, kein Geld für die US-Besatzungstruppen, kein Geld für Waffen, kein Geld für die WHO !
    Wie hat es der ARD-Journalist Detlef Flintz ausgedrückt : „Er ist da, der Preisschock. Gut so!“

    Und für mich als pack aus Dunkeldeutschland und gefallener Engel aus der Hölle genügt es, mich zurückzulehnen und die Lichtgestalten zu genießen!

    33
    1
    1. zdago – Die Briten wussten wohl, warum sie sich aus der EU verabschiedet haben (und auch nie den EURO eingeführt haben). Am Schluss zahlt halt das am höchsten verschuldete Land . Womit wohl?

      1
      1
  3. Tja, der Fisch stinkt eben immer noch vom Kopfe an. In diesem Sinne allerdings: Den Deutschen hat man geistig, seelisch, kulturell und moralisch so versaut, dass er völlig aus der Spur läuft. Ohne dabei einen bestimmten Schuldigen festmachen zu wollen. Gehirnwäsche, geschichtliche Ereignisse, Umerziehung, falsche Aufarbeitung: Wir stehen an dem Endpunkt, wo alles zusammenkommt und sich Versäumnisse aus der Vergangenheit bitterbös rächen. Ich denke, ein Neuanfang und gar nicht allen ist besser als hier auf Biegen und Brechen etwas aufrecht zu erhalten, das keinen Sinn mehr hat. Mögen die einen als gestärktes, kluges Volk aus der Krise hervorgehen und die anderen an ihrer selbstproduzierten Sch*** ver**cken!!!!

    11
    1
  4. Eigentlich bin ich der Meinung, dass der Ursprung des Tages der deutschen Einheit unserer Verhöhnung galt.
    Denn in Wahrheit wurde mit der Wiedervereinigung unser entgültiger Untergang eingeleitet.
    Un wir hier im Westen wussten das von Anfang an, dass dem so ist.
    Aber es gibt bereits eine Einheit, man kann sie nur nicht sehen. Sie findet im verborgenen statt. In unserem Herzen. Erstaunlnicher Weise hat Corona nicht zu einer Spaltung zwischene geimpft und ungeimpft geführt, was mich sehr verwundert hat sondern dazu, dass sich alle Deutschen einer großen Familie angehörig fühlen. Nämlich den Deutschen. Es war ja auch ein Angriff gegen uns alle. Seit Corona beobachte ich bei mir und allen Deutschen die ich treffe eine Vertrautheit, man kommt mit allen ins Gespräch und kann mit allen offen reden und keiner hat eine links-grüne Meinung, absolut keiner. Es ist ein Gefühl von Vertrautheit wie ich sie unter den Deutschen nie wahr genommen habe, als ob wir alle eine einzigste große Familie wären und nicht nur ich fühle das so. Ich war immer ein Aussenseiter, aber das bin ich jetzt nicht mehr. Ein Bekannter hat seine Beobachtung sehr treffend formuliert: die Deutschen haben sich abgeschottet. Und meine Beobachtung ist, dass wir sehr Wohl eine Einheit sind….aber halt abgeschottet. Mancher Narr gleubt ernsthaft Wahlen wären von Bedeutung. Ich habe noch nie einen Grünenwähler getroffen…..ausser mich selbst vor 30 Jahren :)) Hatten die Grünen oder die FDP jemals mehr als 5% ? Und doch stellen sie alle Ministerposten….wo ist das Demomkratie und wo hat der Deutsche da gewählt? Wie soll man etwas abwählen, dass nie gewählt wurde und trotzdem da ist? Es stimmt überhaupt nicht, dass der Deutsche sein Schicksal gewählt hat, dass hat er nie getan. Das erzählt man uns aber, dass wir nicht merken, dass wir alle gleich denken und fühlen…..

    9
    4
    1. Keine Spaltung zwischen Geimpften und Ungeimpften? Eine deutsche Familie? Ich bin wirklich verblüfft. Schön, dass Sie persönlich so positive Erfahrungen gemacht haben. Aber meine Wahrnehmung der Situation ist leider eine komplett andere.

      18
  5. “Tag der deutschen Einheit” ist ein TRAUERTAG
    denn mit diesem Tag wurde der Nationalsozialismus wieder zum Leben erweckt ( wie Drakula) weitergetragen in die ganze Welt.
    Und inzwischen werden alle östlichen Verbündeten des Hitler-Widerstands kriegerisch angegriffen.
    Finanziert von einer SEKTE der Ami-Mrd-ären. Die schon seinerzeit die Monarchie in Europa/Welt finanzierte.
    Demokratien sind keine verlässlichen Geschäftspartner.

    9
    4
    1. …”Finanziert von einer SEKTE der Ami-Mrd-ären. Die schon seinerzeit die Monarchie in Europa/Welt finanzierte”
      …………….
      Diese “Sekte” hatte sich seit der ..äham… “französischen Revolution” zum Ziel gesetzt, die grossen Monarchien in Eurooa (Deutsche Kaiserreich, Donau Monarchie, Zarenreich)
      abzuschaffen, was ihr mit WK 1 dann auch gelungen ist. Empfehlung: Beschäftigen Sie sich mal mit Illuminaten Adam Weishaupt und dem Hochgradfreimaurer Coudenhove-Kalergie. Frau Merkill ist übrigens Preisträgerin dieses “Grossen Europäers”.

      1. Als Antwort möchte ich nur sagen : Wir meinen nicht die selbe “Sekte” !
        Wobei ich die “Revolution” nicht als “Sekte” bezeichnen würde. Rothschilds waren die Finanzierer des
        Kaiserreichs, Donau Monarchie, Zarenreich – und die selben Rothschilds mit der Soros-Marionette wie Schwab
        NGOs Heute noch das selbe Ziel verfolgen. Zeit für eine neue “Revolution”??
        Übrigens mein Opa war im I und II WK – recherchieren Sie bitte warum Soros aus Ungarn fliehen musste.
        MfG

  6. Der Tag der Deutschen Einheit ist der 9. November!, nicht der 3. Oktober! Auch wenn dieses Datum historisch sehr stark belastet ist (Reichskristallnacht), so ist es doch auch das Datum des Mauerfalls 1989

    13
  7. @ “Stehen wir wieder auf, als Deutsche – und seien wir wieder stolz auf unser Volk, unsere Nation und unser teures Vaterland! Gott schütze Deutschland!”

    Zu spät, fürchte ich.
    Nationalstolz wurde den Deutschen seit systematisch 1949 aberzogen.
    Nur bei Fußballländerspielen war er gestattet, aber auch das ist vorbei.

  8. Diesen Artikel kann man so unterschreiben. Ich glaube ja Viele hassen sich deshalb selbst weil sie Eigenschaften an den Tag legen die gemeinhin als “Typisch Deutsch” bezeichnet werden können. Neid zum Beispiel, oder Besserwisserei. Neugier welchen Dreck der Nachbar in der Tonne entsorgt ohne seinen eigenen Dreck zu hinterfragen.
    Im Grunde verstehe ich sogar sehr vuzwsrum Deutsche im Ausland keinen guten Ruf genießen. Zumindest im Ausland haben diese 12 Jahre keinen großen Einfluss darauf. Der Deutsche allerdings der sich aufgrund seiner Eigenheiten selbst hasst kann so wunderbar die Verantwortung abgeben an Protagonisten welche schon lange unter der Erde liegen.

  9. wenn ich all diese Negativitäten über das deutsche Volk hier lese, frage ich mich wer das geschrieben haben soll. Das kann ja nur Feindespropaganda sein. Ich denke, dass einfach zu viele Menschen den Müll aus den Medien widerkäuen auch den aus den Aufklärerkanälen statt da raus zu gehen und mit den Menschen zu reden und sich eine eigene Meinung zu bilden, was denn wahr ist. Die Umerziehung der Deutschen hat nie funktioniert. Aber wenn es die deutschen Glauben, dass dem so ist, hat man ihnen damit ihre Einheit genommen. Es ist faszinierend, wie ausgerechnet die Deutschen die Glauben sie stehen für das deutsche Volk ein, die größten Lästermäuler über das deutche Volk sind. Merkt ihr da eigentlich noch was? Niemand geifert so oft und lange über die Dummheit des sogannten deutschen Michel wie die sogenannten Aufgeklärten. Für mich ist das Feindespropaganda…..und ich halte diese Leute auch nicht für Deutsche.

    6
    3
  10. Zitat: “Stehen wir wieder auf, als Deutsche”. Zitat Ende.

    Guter Mann, netter Versuch.
    Aber da sind Sie mit Ihrem Aufrütteln nach 16 Jahren Merkel und nach 2 Jahren politischem Irrlichtern leider zu spät dran.

    2005 hätte Ihr Aufsatz noch wachgerüttelt. Danach ging es nur noch bergab.

  11. Ich würde es mittlerweile eher “das gestörte Verhältnis der Deutschen zur Freiheit” nennen.
    Die letzten drei Jahre haben mir den Patriotismus gründlich ausgetrieben. Für mich ist DE das Land, dessen größte Errungenschaft “Rasen betreten verboten” ist, worauf sie auch noch stolz sind.
    Ich bin so weit, daß ich mir schleunigst eine neuerliche Besatzung wünsche, mit nachfolgender Aufteilung und einer Sperre für Deutsche, jemals wieder Politik, Beamtentum oder Administration zu machen.
    Gibt nämlich nichts, als immer wieder neuerliche Verbotshöllen und vor allem, dank deutscher Belehrigkeit, die Einmischung bei anderen Nationen.
    Und während überall irgendwann eine Einsicht kommt, legt man hierzulande noch nach, verläßt einen Irrweg niemals, sondern hält noch immer erbitterter an ihm fest. Bis zu totalen Untergang.
    Keine Suppe kann so sauer und verschimmelt sein, daß Deutsche sie nicht wieder aufwärmen und auf den Tisch bringen.
    Nein, auf diese Verbotshölle Deutschland bin ich alles, nur nicht stolz.

    10
    1
  12. Nord gegen Süd, arm gegen reich – die Gräben der Eurokrise reißen wieder auf
    https://www.welt.de/wirtschaft/article247516930/Nord-gegen-Sued-in-der-EU-reissen-die-Graeben-der-Eurokrise-wieder-auf.html

    Die EU-Staaten streiten gerade über neue Schuldenregeln. Während Deutschland sich für harte Auflagen einsetzt, wollen Frankreich, Italien und Spanien mehr Spielraum für Investitionen aushandeln. Die Debatte spaltet die EU – und die Zeichen stehen auf Fiasko.

  13. Ja, das sollte aber deutlich mehr die Runde machen. Auf unsere frühere (schon sehr weit zurückliegende!) Zeit sollten/dürfen wir durchaus mehr stolz sein – für das, was in jüngerer Zeit und vor allem derzeit – so alles geschieht bzw. geschehen ist, sollten wir uns schämen. Der von oben verordneten Dummheit sollten wir keinen Glauben (mehr) schenken – erst mal Hirn einschalten, soweit überhaupt vorhanden… und prüfen. Da hapert´s nämlich bei gar manchen Mitbürgern erheblich. Hat man während der unseligen Coronazeit deutlichst gesehen… Ganz gemäß dem alten Sprichwort: “Mit den Dummen treibt man die Welt um”.

  14. mir egal, wie dieser Feiertag genannt wird. Hauptsache ich kann Morgens liegen bleiben und muss nicht zur Arbeit um ungeliebte Menschen mit durchfüttern zu müssen. Was soll man hier noch verteidigen oder auf was sollte man noch stolz sein? Ja, auf viele Sachen in der Vergangenheit kann man wirklich stolz sein, aber was das heutige Deutschland mit seiner Führung zu bieten hat, weckt einige Gefühle, Stolz ist da nicht dabei. Ein Land voller hirnlosen Mitläufern, dazu Neidzerfressen und kurz vor dem Orgasmus wenn es jemanden zu denunzieren gibt. Nach dem Coronazirkus muss ich als Ungeimpfter sagen, Recht und Freiheit schön und Gut, wenn es Sie denn gäbe. Auf Einigkeit ist geschissen.

  15. “Wie sollen die Deutsche ihr Land retten, wenn sie es nicht lieben?”

    Welche Deutschen meinen Sie nur? Wenn ich mich umschaue / umhöre, dann sind da nur lauter BRDlinge. Und die BRD ist in allem Anti-Deutschland.

    Ansonsten, was Sie meinen, aber nicht benennen, ist als “Nazi-Dachschaden” bekannt (wenn man meine Kommentare im Internet seit 2008 kennen würde), ansonsten wird es als Schuldkult bezeichnet. Der ist andressiert worden und ihr alle habt willig mitgemacht / macht es noch heute. Z.B. wenn irgendwelche Spinner mit dem fast 100 Jahre alten “SS-Mann im kanadischen Parlament” ankommen.

    Da ich keinen Bock habe meine Zeit zu verschwenden (mal wieder), um genau zu erklären, wie Sowjets (Holodomor z.B.) und Polen (Minderheitenpolitik der Polen in Polen) die Ukrainer behandelt haben, wie die sowjetischen Terroristen (“Partisanen”) ab Kriegsbeginn wüteten (“Fackelmänner”) und warum Ukrainer daher eine Motivation gehabt haben könnten gegen diese zu kämpfen (und warum man sie nur in die SS gelassen hat, was nichts mit einer ideologischen Überzeugung des jeweiligen Ukrainers zu tun hatte), bis hin zum “er war mit 18 (oder so) in der Waffen-SS, also muß er heute noch NS sein”, denn nie hat irgendeiner der Pseudo-Erregten mit Nazi-Dachschaden auch nur ein Wort darüber verloren, daß der Alte heute noch (seit er in Kanada ist) in Sachen NS tätig wäre.

    So einen Dachschaden legt die tumbe Masse nicht einfach ab, es hat fast 80 Jahre gebraucht diesen zu erzeugen, es würde wieder 80 Jahre dauern das zu beheben und dazu wäre eine ausländische Kraft nötig, welche die BRD unterwirft, zerstört und dann die Umprogrammierung befiehlt / anlaufen läßt-

    Viel Spaß so eine Macht zu finden, profitieren die doch alle von den Lügen, die sie bis heute über Deutschland in die Welt setzen. Das gesamte Machtgefüge der USA (“Westen”) / Rußlands steht auf solchen Lügen. Die haben gar kein Interesse daran etwas zu ändern.

    8
    6
  16. https://www.pi-news.net/2023/10/achtung-reichelt-elon-musk-rechnet-mit-den-gruenen-ab/

    https://youtu.be/2K51Jfu1P24

    „Achtung, Reichelt!“: Elon Musk rechnet mit den Grünen ab
    Von PI -3. Oktober 2023

    Das ist nichts anderes als regierungsamtliche Schleuserei, organisiert aus Habecks Wirtschaftsministerium.“ – Handelt die deutsche Regierung wirklich im Sinne seines Volkes?

    Elon Musk, das Genie unserer Zeit, legt den Finger auf die Wunde: Er hinterfragt die deutsche Einreisepolitik und stellt die Bundesregierung bloß! Warum sieht ein Visionär wie Musk klare Missstände, die viele übersehen?“

    Bitte lest weiter unter dem o.a. Link, schaut und hört das Video von Herrn Reichelt,
    die ehrliche, aufklärende Stimme an das deutsche Volk bis zum Ende !

    Das Wort „Seenotrettung“ steht für solche Invasorenschlepper als
    Verbringer von Illegalen aus Nordafrika nach Europa, wo die meisten
    nach Deutschland wollen.

    Solche Grünen wie u.a. Göring-Eckard, Axel Steier von „Mission Lifeline“ u.v.a.
    brauchen den erziehbaren Schu..vor den Bug.
    Wer würde dem Schlepper Steier u.v.a., welche u.a. durch unsere Steuergelder finanziert werden hinterher weinen, wenn für sie die letzte Stätte das Meer ist ?

    Schaut und hört das Video von Herrn Reichelt, der Stimme des deutschen Volkes bis zum Ende !

  17. Zitat:
    „Nein, nein und nochmals nein! Der 3. Oktober ist nicht der “Tag der Einheit“! Er ist nicht bloßer “(gesetzlicher) Feiertag” oder “Einheitstag“! Der 3. Oktober ist der Tag der Deutschen Einheit!“

    Diese Aussage ist leider so falsch wie so vieles in diesem Land!
    Dies ist einzig eine formal- beschönigende Formel, die sich staatsrechtlich sicherlich vertreten lässt, aber genau den Kern dieser Formel in krasser Weise verkennt.

    Wir haben gerade „keine Einheit“ in diesem Land! Grenzen in jedweder Form gab und gibt es schon immer, aber noch nie konnte man diese innerhalb „eines Landes“ so deutlich geographisch erkennen. Noch immer gibt es „West“ und „Ost“ – und dies nicht nur finanziell.
    Merkwürdigerweise hängt das Schicksal dieses „Gesamt- Deutschlands“ dank seiner Inkompetenz-Regierung nun ganz wesentlich von den Erfahrungen und der politischen Einstellung der „Mitteldeutschen“ ab. Schon die Umbenennung eines deutschen Gebiets von „Mittel-“ in „Ostdeutschland“ ist die Folge politischer Entscheidungen. Seltsamerweise gibt es dennoch einen Mitteldeutschen Rundfunk. „Ost-Deutschland“ ist seit langem polnisch. Das sollte man deshalb nicht vergessen, da Polen heutzutage immense finanzielle „Wiedergutmachungen“ von diesem Deutschland fordert und dabei die eigene durch die Alliierten zugesprochen deutschen Gebiete nicht als einst völkerrechtswidrige Bereicherung und nun als anerkanntes polnisches Staatsgebiet als Ausgleich und Abgeltung gelten lassen möchte.

    Die Deutschen haben wohl eher ein insgesamt gestörtes Verhältnis zu ihrer Regierung und deren Politik!

  18. Soweit ich weiss nennt sich dieses Land BRD und nicht Deutschland.
    Ebenso gibt es keine Verfassung, sondern ein Grundgesetz (welches damals der Zustimmung der Alliierten bedurfte).
    Lustigerweise hat dieses Land trotzdem einen Verfassungsschutz und sogar ein Bundesverfassungsgericht.
    Einen Friedensvertrag gibt es seit dem 2.WK ebenso nicht, eigentlich leben wir in einem Zustand des Waffenstillstandes seitdem.

    Diese gesamte BRD soll aber das beste Deutschland sein, dass es jemals gab. So tönte es jedenfalls aus der Flimmerkiste wo das Zwangs-Pay TV auch bekannt als öffentlich-rechtlicher Rundunk läuft und dem BRD Bürger rund um die Uhr Denkbetreuung gewährt.

    Wer zu diesem ganzen Merkwürdigkeiten kein “gestörtes Verhältnis” hat, hat wahrscheinlich seinen Verstand irgendwann Mal abgegeben (vielleicht beim letzten Mal in der Wahlkabine). 😉

  19. Eine Angliederung ist keine Vereinigung, sondern eine Verarschung! In der Sexualität kennt man den Unterschied noch.

    Der schwarze Kanal kehrt zurück
    9. November 2009
    … von Doyé und Wiemers
    Der Film ist eine Persiflage auf die klassische Form des Historienfilms im Fernsehen und spielt auf die Sendung „Der schwarze Kanal“ an, die zwischen 1960 und 1989 im DDR-Fernsehen gezeigt wurde.

    In dem satirischen Fernsehfilm sollen angebliche historische Dokumente und noch nie gezeigte Filmaufnahmen belegen, dass die Geschichte der DDR anders war als bisher bekannt sei und „neu geschrieben“ werden müsse. So wäre die DDR der Bundesrepublik weit überlegen und der Mauerfall von der SED-Führung geplant gewesen. Schauspieler treten als Zeitzeugen oder „Experten“ auf und belegen diese Thesen, unter anderem auch der „DDR-Experte“ Karl-Eduard von Schnitzler. Weiter werden die Finanzkrise, die Verstaatlichungen von Banken sowie die ostdeutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel als „Plan“ des realsozialistischen Staates dargestellt.

    Der Film war in der Kategorie „Unterhaltung“ für den Adolf-Grimme-Preis 2010 nominiert. [Wikipedia]

  20. Ich muss zum Tag der sogenannten Einheit als anerkannter politischer Häftling der ehemaligen DDR nur folgendes bemerken.Unser ehemaliger Hochgelobter Aufarbeitungs Bundespräsident Gauck sagte einmal auf die Frage,warum ehemalige politische Häftlinge nicht an der Aufarbeitung der Stasi-Unterlagen mitwirken dürfen folgenden bemerkenswerten Satz:Wer mitbekommt wer ihn zu DDR-Zeiten bespitzelt hat,würde sich mit Rachegedanken tragen.Doch da gibt es ein schönes Sprichwort,das was ich denk und tu ,trau ich meinen nächsten zu.Leider begreifen das hier in deutschen Landen die wenigsten.Deshalb bekommt auch die Antonio Amadeus Stiftung geführt von einer ehemaligen IM Steuergeld im Kampf gegen rechts und für die Einhaltung der demokratischen von den Globalisten vorgegebenen Agenda.Alle die anderer Meinung sind werden von diesen Verrätern wieder überwacht.Es sind die sogenannten Gesinnungslumpen die jedem System willig sind und das sind keine Dummen.Es sind die Intelligenten die Gesetze formulieren die der Durchschnittsbürger nicht mehr versteht. Einen schönen Feiertag noch allen.

  21. “Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.”

    Arthur Schopenhauer

  22. Erstens muss man nur sich selbst lieben, um Deutschland zu retten, und zweitens ist der Autor dem Märchen von den Nazideutschen aufgesessen. Hitler hatte in der letzten freien Wahl gerade mal 33 % errungen und wurde gerade deshalb vom Katholischen Zentrum und den Liberalen an die Macht gehievt, um national und international gegen den Kommunismus zu kämpfen. Man kann sich eigentlich vorstellen, dass die meisten Deutschen zwanzig Jahre nach dem 1.WK vom 2.WK nicht begeistert waren! Während des Naziregimes wurden allerdings 50000 Todesurteile gefällt, was zur Unterdrückung von Opposition weitgehend ausreichte. Ich empfinde keine Schuld für die deutsche Geschichte und aus demselben Grund keinen Stolz. Sie ist Vergangenheit, aber nicht meine eigene Vergangenheit. Für dieses traurige Land, auf amerikanisch shithole, das Deutschland jetzt ist, und die tumbe Bevölkerung, die nach wie vor den Blockparteien anhängt, kann ich allerdings nur Verachtung empfinden.

  23. Als Ossi sage ich nur
    “Deutschland Einig Vaterland”
    Ich bin Stolz ein Deutscher zu sein und
    werde einstehen für mein “Vaterland”.
    Steht auf, meine wackeren Recken. Das Vaterland braucht euch.

    1. Hartz4 wurde also puenktlich ueberwiesen?
      Tja, kommt davon, wenn Idioten in der Regierung sitzen.
      Deshalb nur noch afd
      Da kann man wieder befriedigt ueber das revulotionaere Ossiland schwadronieren.

      Sie sind stolz bloede zu sein.

      Aber das sind Sie viele.

  24. Aus meiner Sicht sind viele Deutsche gestört, und dies ist nicht abwertend gemeint.

    Sie werden bei ihrem ausleben als Schicksalsgemeinschaft gestört, durch permanente Beeinflussung und Manipulation, als sei es schlecht, einem Volk anzugehören und vor allem dem Deutschen?

    Die Gründe kennen noch viel zu wenige und die meisten die es zum ersten mal hören, was Bletchley Park, MK Ultra, und viele andere Maßnahmen von fremden Mächten bis heute bewirken, dann würden sie es nicht glauben.

    Da aktuell alle Europäischen Staaten und Nationen auf der Kippe stehen, wenn sie weiterhin zum Hegemon USA gehören wollen oder müssen, wird sich schon in Kürze, immer mehr das wahre Gesicht vieler liebgewonnenen Freunde zeigen und diese Fratzen werden endlich, sehr viele aufwecken und überzeugen.

    Leider empfinden viele Mitmenschen deutscher Abstammung ihre Abstammung als etwas was man einfach ablegen könnte wie einen Mantel oder Hut. Es gibt sogar echten Hass gegen das eigene Volk. Das ist krank.

    Es ist gut, dass die Europäischen Nationen und Völker vor ihre Existenzfrage gestellt werden, denn dies hat das Potenzial, dass sie sich wieder zu Schicksalsgemeinschaften ausbilden werden.

    Freie Völker weltweit ist mein Wunsch!

  25. Was ist der Unterschied zwischen Franzosen und Deutschen? Die Franzosen verstehen zu leben, die Deutschen verstehen zu sterben. Das mag übertrieben klingen, aber irgendwie ist da was Wahres dran. In diesem Land hat man verlernt zu leben, ständig das Mahnen vor Krankheiten, ständig das Mahnen, das das Klima geschützt werden muß, das Mahnen, wie wir zu leben haben, kein Fleisch mehr zu essen, keine Kinder mehr in die Welt zu setzen. Sogar das liebe Vieh stellt nun eine Gefahr dar, wegen CO2. Nur die wenigsten sagen ihre Meinung dazu. Nun kommt alljährlich der Feiertag, und niemand kann damit was anfangen. Wie auch? Kein Nationalbewußtsein, keine Deutschlandflaggen, stattdessen diese bekloppte Regenbogenfahne. Dazu noch Polikiter, die nicht mal einen vollständigen Satz reden können.
    Hinzu kommt, dass seit über dreißig Jahren die Bevölkerung wie eine Zitrone ausgepresst wird, und das Nettogehalt immer weiter schrumpft. Nee, dieser Feiertag gleicht einem Gespenst und letztenendlich feiern Gespenster diesen Feiertag. Von mir aus kann dieser Feiertag entfallen! Ich bin in Deutschland nur geboren, sonst nichts!

  26. In den Kommentaren lese ich nur “aber”, “zu spät”, “geht nicht” usw. Ich stelle mal fest: Bedenkenträger sind immer wichtig, aber niemand ändert etwas mit “geht nicht”. Der Artikel gibt mir Hinweise darauf, dass ich dieses Deutschland doch noch “liebhaben” kann. Ich muss nur wollen. Es lohnt sich doch. Ich kann mit diesem Stück 1000 jähriger Erde und seinen Menschen noch etwas positives verbinden. Das macht mich froh. Ich spreche nur für mich. Oder gibts noch mehr Leute mit meiner Einstellung?

    1. In der Kreisstadt wird ein neuer Jugendgemeinderat gewählt. Unter Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren kann man von 40 Kandidaten gerade noch 10 als »DEUTSCH« erkennen. 1000 Jahre Geschichte sind ruckzuck weg, bedenkt man das “potenzielle Wachstum” des Demografie-Baumes … und meine neuen Nachbarn (beidseits) gehen nicht sonntags in die Kirch, sondern freitags zum Gebet. Halt einmal selbst nachdenken – und der eigenen Erkenntnis vertrauen (Kant).

  27. Kein Wunder, dass das Verhältnis vieler zu einer Nation von Kriminellen und Idioten gestört ist. Corona hat gezeigt, wie unfassbar verkommen in jeder Beziehung diese Nation schon sehr, sehr lange ist.

    “Stimmen aus der Vergangenheit
    die Impfgegner im Kaiserreich von 1896

    Die Parallelen der Impfgegner von damals und zu heute sind sehr hoch.
    Dazu muss man erst mal wissen, dass
    1807 Bayern als weltweit erster Staat die Impfpflicht einführte
    1874 wurde das Reichsimpfgesetz im Kaiserreich erlassen
    1976 wurde die Pflicht zur Pockenimpfung erst aufgehoben

    Ich zitiere aus einem Buch zu den aktuellen Zuständen von 1896. Genauso wie heute gab es eine Gegenbewegung, Aufklärer, wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit dem Impfstoff, sowie Nachweise, dass die Impfung nicht heilt, sondern Verursacher des Schadens ist. Ärzte, die Alarm schlagen, Flugblätter… genauso wurden Gesetze gebrochen, Freiheit eingeschränkt und medizinische Standards nicht eingehalten.”

    — Ein kritischer Blick auf die Geschichte von Polio, und warum Sie diesen Blick bald zwar noch suchen aber nicht mehr finden dürften – https://coronistan.blogspot.com/2023/08/ein-kritischer-blick-auf-die-geschichte.html