Donnerstag, 18. April 2024
Suche
Close this search box.

Das große Klimarätsel: Woher kommt das viele CO2?

Das große Klimarätsel: Woher kommt das viele CO2?

Irdische Atmosphäre: Schauplatz Hochkomplexer und weitgehend unverstandener Klimaprozesse (Foto:Imago)

Kohlenstoffdioxid (CO2), unser ebenso lebenswichtiges Element wie der Sauerstoff,  ist buchstäblich „in aller Munde“ – insbesondere beim Ausatmen: Während sich die eingeatmete Luft aus rund 21 Prozent Sauerstoff und nur 0,04 Prozent CO2 zusammensetzt, hat die ausgeatmete Luft 4,0 Prozent CO2 (wer’s nicht glaubt: Näheres hier). Wir menschlichen „Umweltschweine“ verhundertfachen das CO2 also mit jedem Atemzug. Das Atemvolumen beträgt bei einem ruhenden Menschen 8 Liter/Minute, in Bewegung das Doppelte bis Vierfache. Bei 10 Litern pro Minute wären das pro Kopf – bei weltweit durchschnittlich 70,5 Jahren Lebenserwartung – bis zum letzten Atemzug des Menschen also rund 370.548 Kubikmeter Luft. Das entspricht dem Volumen von 15 über 200 Meter langen Zeppelinen. Bei acht Milliarden Menschen kommt so Luftvolumen von 120 Milliarden Zeppelinen zusammen, die man sich allerdings nicht gleichzeitig in der Luft vorstellen muss. Aber alle diese „Zeppeline“ atmen das Hundertfache an CO2 aus – ohne etwas getan zu haben außer nur zu existieren! Ein Glück, dass CO2 für die Erderwärmung kaum eine Rolle spielt (womit das Thema allerdings nicht vorweggenommen werden soll). Wir Menschen geben übrigens auch Methan ab – und das nicht wenig.

Noch eine Rechnung: Jeder Mensch ist nicht nur eine CO2-Schleuder, sondern auch ein Heizkörper, wie dieser wissenschaftliche Artikel aufzeigt. Die Wärmestrahlung eines Menschen beträgt bei durchschnittlichen 2,4 Kilowattstunden (kWh) pro Tag, auf 365 Tage gerechnet sind das also 876 kWh im Jahr. Mal 70,5 Jahre mittlere Lebenserwartung sind das 61.758 kWh pro Kopf bzw. 61,758 Megawattstunden – pro Menschenleben. Mal acht Milliarden Erdenmenschen sind dies 494.064 Terrawattstunden Wärmestrahlung, die allein unsere Spezies an die Erdatmosphäre abgibt.

Ausgeblendete Faktoren

Doch diese Wärmebilanz der rein biologischen Existenz ist nicht alles: Der Mensch muss ja auch wohnen. Dafür verursacht er – bei uns in Deutschland –  8.800 kWh pro Jahr Energieabstrahlung, also das 10-Fache dessen, was der Körper an Wärme emittiert (siehe hier). Und damit nicht genug: Zu allem Überdruss macht auch noch die Sonne was sie will; niemand legt sie an die Kette. Alleine die normale Sonneneinstrahlung auf der Erde beträgt 1,5 mal 10 hoch 18 Kilowattstunden pro Jahr, das ist fast das 20.000-Fache dessen, was die Menschheit insgesamt an Energie verbraucht. Und deren Eruptionen sind so intensiv, dass durch Sonnenwinde ausgelöste Nordlichter teilweise bis Südeuropa zu sehen sind. Außerdem wollen fast alle Erdenbürger in die nördliche Erdhalbkugel pilgern, auf der schon 90 Prozent der Menschheit auf nur 39 Prozent der Landfläche leben (und auf der natürlich auch die CO2-Messstation Mauna Loa steht). Dafür bedarf es der Überbauung des wärmeabsorbierenden Landes. Es entstanden Wärme- und Hitzeinseln, die überhandnahmen. Inzwischen beträgt etwa in Deutschland die Landwirtschaftsfläche, die früher CO2 absorbieren konnte, nur noch die Hälfte der gesamten Landesfläche; die andere Hälfte ist überbaut. Die Wissenschaft diskutiert solche Aspekte leider nicht.

All das habe aber nichts mit der Erderwärmung zu tun, wird uns unverdrossen gesagt. Könnte sein: Denn 1,1 Grad Celsius mehr seit 1850 (respektive 1875), dem Beginn der Industrialisierung, die auch noch mit dem Ende der 650 Jahre dauernden Kleinen Eiszeit einherging (in deren letztem Drittel die Temperaturen seit dem Tiefpunkt bereits um 0,8 Grad vorindustriell wieder angezogen hatten), sind trotz sechsfach gesteigerter Erdbevölkerung erstaunlich wenig.

Horrorprognosen statt “Fürchtet euch nicht”

Das alles spielt aber für den selbsternannten Weltklimarat IPCC keine Rolle: Dieser konstruierte vor 45 Jahren ein Klimamodell, das einen grotesk verkürzenden proportionalen Zusammenhang von CO2 und Temperaturen postuliert – und prophezeite mit ihm eine Erderwärmung, aufgrund derer der „Kipppunkt“ allerdings schon lange hätte überschritten sein müssen (womit wir tatsächlich schon heute die letzte Generation wären). Doch statt darüber zu sinnen, was wohl an ihrer Formel falsch ist, lautet das IPCC-Motto unbeirrt: Das längst Widerlegte wird einfach so lange penetrant wiederholt, bis es am Ende doch von allen geglaubt wird. Die Klimathesen wurden zu Dogmen einer neuen Ersatzreligion, der inzwischen mehr vertraut wird als der biblischen Weihnachtsbotschaft der Engel: „Fürchtet euch nicht!“.

Wissen ist jedoch sicherer als glauben – weshalb inzwischen fast zweitausend Wissenschaftler begründen, dass das Klimamodell des IPCC physikalisch falsch ist und warum. Zu ihnen gehört auch der Physiker Dr. Eike Roth, der zum Thema inzwischen drei Bände veröffentlicht hat: Auf „Probleme beim Klimaproblem – ein Mythos zerbricht“ und „Abgesagt – Dem Klimanotstand bricht die Basis weg – Warum die Natur den Kohlenstoffkreislauf der Erde viel stärker beeinflusst als der Mensch“ folgte Ende 2022 der dritte Band, der denselben Titel wie dieser Beitrag trägt: “Das große Klimarätsel: Woher kommt das viele CO2?“. Dieser letzte Teil soll in einem folgenden Ansage!-Beitrag vorgestellt werden.


Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors.

31 Antworten

  1. Das geht nur durch massive Wettermanipulation und dadurch, dass man die Atmosphäre oder
    Stratosphäre “dicht sprüht”.
    Dadurch wird die Erde nicht mehr gelüftet.
    Desweiteren habe ich früher nie rote,blaue oder rosafarbene Polarlichter gesehen.
    Die verkaufen uns für blöd, mit ihren geschmierten Meteorologen und Klimaberichten.
    Und wer greift Europa/Deutschland mit massiven Wettermanipulationen bzgl. Regenmengen, Stürmen
    oder Hitze an ? ( Auch Wetterkrieg gegen die Landwirtschaften )
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Russen oder Chinesen sind.
    Ich habe den Eindruck, das kommt vom “VasallenKaiser” und seinem obersten “Hündchen”.
    Die beiden laufen nämlich mit der Abrissbirne und dem Wetter im Zwillingstakt …

    56
    5
    1. “Das geht nur durch massive Wettermanipulation und dadurch, dass man die Atmosphäre oder
      Stratosphäre “dicht sprüht”.”

      Das macht man mit Flugzeugen, stimmts? Seit wann? 1880?

      “Dadurch wird die Erde nicht mehr gelüftet.””

      Ein nach oben offenes System wird nicht mehr gelüftet? Das liegt wohl dann auch an der CO2 Schicht, die wie eine Glasscheibe eines Gewächshauses die Wärme zurückhält, die in ein paar Kilometer Höhe die Erde umgibt?
      Oh Mann … 🙁

      “”Und wer greift Europa/Deutschland mit massiven Wettermanipulationen bzgl. Regenmengen, Stürmen oder Hitze an ?”

      Die Natur? Oder… ah, ich habs.
      Quatsch, Natur, die ist immer gleich. Früher fiel der Regen in der Nacht(1 Uhr bis 4 Uhr), da er den Tag und die Sonne nicht stören wollte. Das änderte sich erst, als die Erde ihr Kugelform verlor und das Wetter aus dem Tritt kam. Eben, weil die Erde flach wurde.
      Früher in den 1960/70er Jahren hatten wir ständig wechselndes Wetter. Es war schönes Wetter oder ein beschissenes Wetter, aber es war wie es war. Darüber wurde nicht mehr gesprochen als: Was für eine Hitze heute …. oder: Da wachsen einem ja Schwimmhäute … Dann kam eine Antwort darauf und das Thema war durch. Wie blauäugig. Wir wussten ja nicht, dass wir in tödlicher Gefahr schwebten …
      Na ja, wir hatten auch noch eine Kugelerde und keine Flacherde. Und Echsenmenschen waren auch sehr selten. Ich habe zumindest keine getroffen. Denke ich …

      Übrigens, die Windräder sind an der letzten Trockenheit schuld. So zumindest konnte man in einigen Studien lesen. Dann kam der Regen und die Windräder stehen immer noch ….

      6
      11
  2. Viele Wahrheiten über CO2 sind nicht erwünscht für eine sachliche Diskussion, denn es geht nur um Ideologie und eine Welt gemäß „1984“ von Orwell. Jeder Mensch produziert durch seine Existenz im Schnitt die 5fache Menge eines EURO 6-Diesels. Also kommen allein in Afrika mehr als 100 Millionen neue Diesel in den Verkehr in Form einer Bevölkerungsexplosion von plus ca. 35 Millionen Menschen pro Jahr. Ein Mensch in Afrika produziert die CO2-Menge „1“ (Beispiel). Durch die „Flucht“ nach z. B. Westeuropa und USA verdrei- bis verfünffacht sich diese Menge durch „besseres“ Leben. 1900 gab es auf der Welt rund 1,65 Milliarden Menschen, jetzt über 8 Milliarden, die allein durch ihre Existenz Billionen Tonnen mehr CO2 produzieren und produziert haben.

    45
    2
  3. “Horrorprognosen statt “Fürchtet euch nicht”
    Das alles spielt aber für den selbsternannten Weltklimarat IPCC keine Rolle: Dieser konstruierte vor 45 Jahren ein Klimamodell, das einen grotesk verkürzenden proportionalen Zusammenhang von CO2 und Temperaturen postuliert – und prophezeite mit ihm eine Erderwärmung, aufgrund derer der „Kipppunkt“ allerdings schon lange hätte überschritten sein müssen (womit wir tatsächlich schon heute die letzte Generation wären). Doch statt darüber zu sinnen, was wohl an ihrer Formel falsch ist, lautet das IPCC-Motto unbeirrt: Das längst Widerlegte wird einfach so lange penetrant wiederholt, bis es am Ende doch von allen geglaubt wird. Die Klimathesen wurden zu Dogmen einer neuen Ersatzreligion, der inzwischen mehr vertraut wird als der biblischen Weihnachtsbotschaft der Engel: „Fürchtet euch nicht!“. …”

    Es sind dieselben strukturellen Vorgehensweisen, die Menschen in Schach zu halten, ähnlich wie bei dem “C”-Fake und dessen Durchpeitschen in der Gesellschaft.

    Demnächst werden wir demzufolge Bundestagsabgeordneten-Darsteller im Deutschen Bundestagdarstellertag haben, die in durchgeknallter Manier neue Ausgangsverbote gegen die Bevölkerung richten werden, neue Gründe fürs Tragen von Gesichtswindeln in der Öffentlichkeit kreieren.

    37
    1. CO2 wurde plötzlich zum Geschäftsmodell!
      Und zwar zu einem, dem nie der “Stoff” – die Handelsware – ausgeht.
      Wer mit Luft handelt, ist ein Scharlatan, ein Betrüger.
      Und Untertanen die für ihre lebensnotwendige Atemluft Abgaben entrichten müssen, nennt man Sklaven.
      »Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit« (Marie von Ebner-Eschenbach)
      Mit dem Wunsch für ein gutes – besseres – neues Jahr 2024 – mit viel
      “FREIHEIT DIE ICH MEINE – DIE MEIN HERZ BEGEHRT”
      verabschiede ich mich am Altjahrabend . . .

      22
      1. Reiner Ernst, von mir haben sie den 2-en Daumen hoch erhalten, woraus – leider – ersichtlich wird, dass die meisten Ihren Beitrag nicht verstehen. RICHTIG – Handel mit CO2 Zertifikaten !! Damit wurde eine Gelddruck- Maschine in Betrieb genommen, und den Umweltschutz beerdigt. Gerade Heute lese ich in einem anderem Blog
        ” Handel mit diesen Zertifikaten” bedeutet – wenn man die zugeteilte Menge verbraucht hat – Ende der Produktion
        Diese Autor kennt nicht mal die Bedeutung von “Handel” Jeder Staat der seine Bürger immer mehr NÖTIGT spart
        Zertifikate ein, die auf dem Weltmarkt teuer weiter verkauft werden. Wie in der westl-Demokratie üblich – die
        Kosten trägt das Volk, und die Gewinne werden unter sich aufgeteilt. Gerade steht dafür Lindner am Pranger.

        Ich schreibe schon seit ewigen Zeiten, dass dieser Handel mit den CO2-Zertifikaten VERBOTEN gehört, wird
        sogar mit Löschung meiner Beiträge beantwortet. Folglich sind nicht nur diese Verbrecher Schuld, sondern auch
        die Helfershelfer nebst Völker die an diesem “Schwachsinn” auch noch glauben.

        Ich bete zu Gott – bitte lass es 2024 Hirn regnen. Seit Korona ist leider das Gegenteil eingetreten.

        22
      2. [“Und genau so ist es: Das GESCHÄFTSPROGRAMM lautet: OWNING THE WEATHER by 2025. Dazu die Zutaten : BIO-ENERGIE-WHITE TERROR…das ganze läuft dann unter DEPOPULATION PROGRAM and UN2001RPLACEMENT MIGRATION and AGENDAS 21;2030;2050, how to create the Quantrillion$$ CAPITAL-LOSS-AT-SEA BUSINESS PLUS the PRE-BUSINESSES. Es wurden also von langer Hand GESCHÄFTSMODELLE entwickelt, die über die Vergewaltigung des DEFINITIONSRECHTS-MISSBRAUCHS hier ausgekostet werden. Welche KLIMATAS werden hier schon sein hunderten, wenn nicht sogar tausenden an Jahren geopolitisch wie geostrategisch permanent verändert? Das freiheitliche Lebensklima von Kopf bis Fuß, von der Ur-Grundfamilie bis in das gesamte Gesellschaftliche. Und das Weltweit. Es findet eine von den satanischen-zionistischen-multigötterweltlichen FREIMAURERN und ihren SYNDIKATEN dahinter um ihre PRIVATE KOMMERZIELLE ALLMACHTS-DIKTATUR der SERVI-GOJIMS UMSATZ-wie GEWINNSÜCHTIGST unter VOLL-KONTROLLE zu bekommen, per SHOCK&AWE via the FEAR-BUSINESS. LeBone und Freud lehrten dies als PSYCHOLOGIE der MASSE und mit auf dem Schiff, weil die über alles juristisch das Sagen haben: das GLAUBENSGESCHÄFT, ROMAN CANON LAW mit dem TRUST LAW =LAND AIR SEA….Das alles hat mit den natürlichen Zyklus nichts zu tun, es werden allerdings mit DEW-EMH-ELF-EHF HAARP-DARPA-CERN energetische Waffen smartMeter by Meter plus El Ba’Al = Barium-Aluminium die X-Streifen tagtäglich in X-Fomen gezogen, um die Sonnenwärme zu reduzieren, Sauwetter zu produzieren um diese aus diesem ENERGIE-GESCHÄFTSMODELLEN, dann die gewünschten, oganisierten “NATUR-KATASTROPHEN“ immer passend zu ANTI-CHRISTLICHEN oder passenden ZiONISTISCHEN ZEITRÄUMEN, um die Menschheit abzulenken und PLANDEMISCH zu schwächen, denn KRIEGSLISTEN und TÄUSCHUNG ist ja erlaubt(seit1907) und schon im VIETNAM-KRIEG wurde die WETTER-WAFFE als KRIEGSKLIMA-WANDEL statuiert. Bis heute weiter entwickelt und im VOLLEINSATZ, denn es IST WELTKRIEG nur getarnt als HANDELSKRIEG. GESCHÄFTSSTRATEGIEN-MAKETING genannt.

        So auch das weltweit organisierte HUMAN-EXPERIMENT, was die Wurzeln in dem GROSSFAMILIEN-KONZERN CORP. I.G.FARBEN hat. Was in den CC’s praktiziert wurde, inkl. der BEWEISMITTEL-VERNICHTUNG: kolokaustos(greece) holocaustus (lat) burning animals ( animal:lat. Seele; Geist=god) wurde ab 2017 in den LOGENKAMMERN auf den Tisch gebracht, damit 2019 die CHAIN-SUPPLY-MANAGEMENT-GESCHÄFTSKETTE lückenlos in-time-losgetreten werden konnte, durch das passend instruierte eingeschworene PERSONAL der jeweiligen GOV.of CORPORATIONS, any Nations…KLIMAWANDEL im alltäglichen normalen Leben..QUI BONO?
        Denn war wurde mit den 5 Dosen erzeugt?? DEPOPULATION-BUSIENSS. ANGEBOT und künstlich erzeugte NACHFRAGE mit GESCHÄFTSORDNUNGS-DRUCK. BUY IT !!! wurde urplötzlich und UN-Erwartet dann das CAPITAL-LOSS-at-SEA erzeugt, weil KLIMAWANDEL in der Familie und BONDHANDEL im Hintergrund erzeugt wurde. Event 2-0-1 Denn mit JEDEM KAPITAL-VERLUST, durch ETWAS, oder einem für schuldig befundenen DRITTEN, hamas oda hammas net juut jemaaacht..ist dieser BOND des Verlust-gegangenen SERVI, versichert, somit können dessen KOLLATERAL-KONTEN geplündert werden, den wir (pluralis modeatiae) sind ja die KREDITOREN der NGO-SYSTEME samt FINANZ-SYSTEM, mit den zionistischen satanischen BANKSTER-SYNDIKATEN dahinter, die ALLE AUSNAHMSLOS BANKROTT PLEITE INSOLVENT sind, DIE es aber nicht public-erklären können, weil sonst ihre gesamte Flotten auf Grund laufen, somit das MARTIAL.LAW anwenden, was sie uns als “NOTSTANDSVERORDNUNGEN” verkaufen…Denn dies ERLAUBT, dass deren KLIMAWANDEL im FINANZSYSTEM für sie POSITIV sich entwickeln darf, denn mit jedem URNENGANG plus dem BLACK-ROCK+GLAUBENSGESCHÄFT, wird die negative BLACK-CROSS BILANZ korrigiert. Wir reden hier im Quadrillion$$ die sie aus unseren TASCHEN geraubt haben, die sie uns vorenthalten. KLIMAWANDEL zu wessen Gunsten und zu wessen Lasten??

        IT’s ALL HELLYWOOD und das nicht erst seit gestern. Nur, solange wir ihnen nicht diese private kommerzielle $$LUFT entziehen pfurzen und stänkern sie weiter geschäftstüchtig rum und erfinden ein GESCHÄFTSMODELL nach dem anderen, um unser Lebensklima in den geplanten Abgrund und ihr Lebensklima in den WOHLSTAND zu verändern..Milton Friedman: „der einzige Weg die Meinung eines Politiker zu ändern ist ihnen das GELD weg zu nehmen.” Also ENERGIE-ENTZUG und von privat zu privat diese POLIT-FIGUREN ihre VERKLEIDUNG auszuziehen und sie somit in die private unbegrenzte persönliche Haftung und Verantwortung zu ziehen, wo sie sich dann nicht mehr hinter ihrer ILO-ANGESTELLTEN-FUNKTION in ihren GmbHs versteckeln können….Was allerdings ebenso ein wichtiges Thema ist, ist die brutale Abholzung überall um die SUBVENTIONS-wie FEHLINVESTMENT PROPELLER-ANLAGEN als KAPITAL-VERNICHTUNGS-ANLAGEN uns aufzudrücken, die eine verschwiegene klimatische Veränderung und unser Wohlsein fördern. Auch das gehört zum GESCHÄFTSPROGRAMM…nur wir dienen ihnen und erschaffen als INVESTOREN und KREDITOREN all diese PROBLEME woraus die KAPITALVERBRECHER-KREISE immense profitieren auf unsere KOSTEN und Leben.. Wann ändern wir dieses KLIMA-WANDEL-GESCHÄFT zu unseren Gunsten, Recht und Freiheit wie Souveränität…Doch bitte aufmerksam sein: Das nächste KLIMAWANDEL-GESCHÄFT ist in A*BEIT und wird NICHT frei machen-im Gegenteil: Die ÄRZTEKAMMER verschlechtern bereits das ÜBERLEBENSKLIMA der Menschen in den Kliniken und vor Orten..dann kommt der „BAUERNAUFSTAND“ mit den Speditören..Siehe 1523 !!!!! doch es ist eine riesen Falle, wenn gewußt wird, welche FIGUREN hinter den VERBÄNDEN wahrhaftig stecken und WEN und welcher SATANISCHEN FREIMAURERLOGEN diese eingeschworen sind…WAKE-UP, the CLIMATE is CHANGING into the well planned and pre-organized „ the 4th.IND.EVOLUTION.“ Napoleon ruft; Leute—wacht endlich auf, auch ich wurde MISSBRAUCHT….“]WOP a.r.r

  4. @WOHER KOMMT DAS VIELE CO2
    na ja – die dicken Autos von Politikern, Managern, Juristen und grüne Weltenretter auf Weltreise liefern da sicherlich ihren Teil ab. Und da sind langstrecken-.Luise oder Baerbock nur Beispiele für viele !
    Auf der anderen Seite wird die Reduktion durch Pflanzen und Wälder dank der politischen Naturvernichtung immer weniger !
    Ist wie die Badewanne – wenn man den Abfluß zustopft und mehr Wasser ( CO2 ) hinzu8laufen läßt – läuft sie über!

    25
    2
  5. Ich habe eher mit den 70,5 Jahren Durchnitts Lebenserwartung zu kämpfen . Ich bin über 71
    Ausserdem frage ich mich , woher jetzt die Dauerstürme kommen ? Hat das etwas mit der großen Menge an Windkraftanlagen in letzter Zeit zu tun , die immer dichter an Wohngebiete gebaut werden dürfen . Mit dem Ergebnis die höchsten Strompreise zu erhalten . Zerstören die nicht nur unsere Vogelwelt sowie die Natur durch Zufahrten und riesige Beton Fundamente ?

    31
    4
  6. Das zunehmende CO2 macht die Erde grüner: Pflanzen kommen mit weniger Wasser aus und/oder können mehr Blattmasse ausbilden. Damit werden auch die Ernten auf den verantwortungsvoll bewirtschafteten Böden besser.
    Wir sollten uns aber keine Illusionen machen: Dies CO2-Zunahme ist nur eine kurzfristige Schwankung, langfristig wird irgendwann der Grenzwert 150 ppm unterschritten und dann müssen wir den Weizen in Treibhäusern mit künstlicher CO2-angereicherter Atmosphäre produzieren.
    Schließlich hat sich der CO2-Gehalt der Atmosphäre im Laufe der Erdgeschichte schon um mehr als den Faktor 10 reduziert.
    Dieser Prozess wird sich mit der weiteren Abkühlung der Erde fortsetzen, da die Ozeane mehr und mehr CO2 in ihrem abkühlenden Wasser lösen werden.

    29
    3
  7. “Wir menschlichen „Umweltschweine“ verhundertfachen das CO2 also mit jedem Atemzug.”

    Unsinn! Da hat mal wieder jemand was nicht verstanden.

    Das CO2 aus der Atmung von Mensch oder Tier stammt von der Oxidation des Kohlenstoffs aus der Nahrung, und der Kohlenstoff in der Nahrung wurde von Pflanzen kurz davor — maximal ein paar Jahre — als CO2 der Atmosphäre entnommen, bevor wir die Pflanze essen, oder das Tier, das sie ernährt hat. Es handelt sich um den Kohlenstoff-Kreislauf der seit Hunderten Jahrmillionen das Leben und die Atmosphäre prägt.

    Bei dem vieldiskutierten CO2, das zusätzlich in die Atmosphäre gelangt, geht es (fast) ausschließlich um CO2, das aus der Verbrennung von Kohlenstoff stammt, welcher seit Jahrmillionen dem Kohlenstoffkreislauf der Atmosphäre entzogen wurde, also zum Beispiel als Kohleflöz unter der Erde lagerte.

    Wer das nicht verstanden hat, sollte den Grünen beitreten. Wie heißt es so schön (Clint Eastwood?): “Meinungen sind wie Ar$chlöcher, jeder hat eins”, aber Ahnung nur wenige.

    20
    3
    1. “dem Kohlenstoffkreislauf der Atmosphäre entzogen wurde, also zum Beispiel als Kohleflöz unter der Erde lagerte.”

      Das trifft aber nur auf die biotische Braunkohle zu.
      Steinkohle ist abiotisch und gehört dem Kohlenwasserstoffkreislauf an.

      Woher kommt das ganze CO2?
      Aus dem Erdinneren.

      -> Methan -> Erdgase -> Erdöle -> Erdpeche -> Steinkohle -> Diamant ->

      Die Steinkohle wird durch die Plattentektonik unter die Erde geschoben und dort zu Diamant gepresst. Dieser wandert tiefer und wird im Erdinneren aufgespalten.
      Zusammen mit dem Wasserstoff und Sauerstoff steigt dann der Kohlenstoff nach oben. Er verbindet sich mit dem Wasserstoff zu Methan und alles beginnt von vorn.

      Die Steinkohle ist aus den Erdpechen entstanden, die in längst vergangenen Tagen an die Erdoberfläche kamen und Mulden und Senken überfluteten. Dort wurde jegliches Leben vernichtet. Tiere, Pflanzen, Bäume, alles starb. Alles wurde Schicht auf Schicht überflutet. Das ist auch der Grund, warum Pflanzenreste (riesige Baumstämme) in Steinkohle gefunden werden.

      Die Braunkohle ist pflanzlich. Biotisch. Sie hat nichts mit der Steinkohle zu tun.
      Und so ist die Braunkohle der einzige fossile Energieträger.

  8. Sind wir nicht schon auf dem besten Weg, den menschlichen CO2- und Methan-Ausstoß zu minimieren?
    Hat nicht Professor Harari von der WEF die Marschrichtung vorgegeben, nur 800 Mio nützliche Menschheit, der Rest nutzlos (entspricht 7,2 Mrd)? Ist nicht der künstlich erzeugte Corona-Virus und vor allem der Einsatz der Mengele2.0-Genmanipulation ein erster Versuch der Korrektur?

  9. Die Klimawissenschaft beruht wesentlich auf Modellen, nicht auf Fakten. Da Wissenschaft faktenbasiert ist, handelt es sich bie der Klimawissenschaft nicht um Naturwissenschaft. Wir werden wahrscheinlich nich mehr CO2 bekommen, was auf Naturphänomenen beruht. Wir leben am Beginn einer Warmzeit und am Beginn der Erderwärmung. Diese Erwärmung verursacht, dass das in den Ozeanen massenhaft gelöste CO2 freigesetzt wird. Das würde auch die Charts erklären, wonach der Anstieg von CO2 der Erderwärmung folgt und nicht umgekehrt. Hier läge ein interessantes Forschungsgebiet für eine zweckfreie Naturwissenschaft und nicht für den Klimaklamauk, der für viele viel Geld einbringt.

  10. … Und da sind alle anderen Lungenatmer und Nicht- Lungenatmer, die auf den Atemgasaustausch O2 <> CO2 lebenslang angewiesen sind – ich glaube sogar Insekten gehören dazu – noch nicht in der Bilanz. Scheibenhonig, das Ende naht. Eine CO2- Steuer wird nicht reichen, die Heilige CO2- Inqusition muß her, schnell!

    1. Jedes Lebewesen, was auf Kohlenstoff beruht, produziert CO2 und CH4 (Methan).
      Insekten sind da darin ganz fleißig. Und das Leben geht weiter.

      Kein CO2 und CH4 und die Erde ist ein warmer, nasser Mars. Ab 180 ppm sollen die Pflanzen nicht mehr wachsen. 150 ppm und weniger lässt sie sterben. Vorher beginnt aber schon das große Sterben.
      Wir haben nur lächerliche 420 ppm CO2 in der Luft. Das sind 0,042 %.
      Dem Leben geht langsam aber sicher das CO2 aus. Jedes Gramm, was der Mensch dazugeben kann, hilft, das Leben länger auf der Erde zu lassen.

      Jeder, der CO2 bekämpft, ist ein Feind des Lebens und ein Freund des Todes.

      13
  11. Vielleicht sind u. a. die Sonne, andere kosmische Einflüsse seit Jahrhunderten daran beteiligt? Einfach nur mal so dahingesagt. Was verstehe ich schon davon?

    4
    1
    1. Die Sonnenaktivität schwankt in der Tat und beeinflusst in begrenztem Maße auch das Klima auf der Erde. Allerdings hat sich nach wissenschaftlich einvernehmlicher Erkenntnis diese Aktivität seit den Sechszigern eher abgeschwächt, sodass dies den zunehmenden Temperaturanstieg sogar etwas kompensiert. Mit anderen Worten, ohne dieses Phänomen wäre die Erderwärmung deutlich höher und die damit einhergehenden Verwüstungen und Klimakatastrophen erheblich schlimmer. Aber keine Sorge, wenn wir so weitermachen, gelangen wir da mit Sicherheit zielstrebig hin – die 6 Grad Erderwärmung steht bei wissenschaftlichen Berechnungen bereits im Raum und ist nicht mehr wegzudiskutieren. Daran zweifeln nur noch die Dummen, die Narren und ewig Gestrigen. Quelle: “Während der letzten Jahrzehnte, in denen die globale Temperatur angestiegen ist, hat die Sonnenaktivität einen leicht abkühlenden Trend gezeigt – Sonnenaktivität und globale Mitteltemperatur haben sich also in den letzten Jahrzehnten in entgegengesetzte Richtungen entwickelt.” https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-sonne-verursacht-den-klimawandel

  12. alles hanebüchener Unsinn.

    wer mißt was, wann, wo, wie oft?

    CO2 wird überhaupt erst seit 1958 in der Atmosphäre gemessen. Schätzungen zu früherer Zeit laufen über Eisbohrkerne. Das ist gaaanz sicher milliardstel genau…

    Der Unsinn dient einzig der Abzocke -Ablaßhandel- und hat null Aussgekraft über künftiges Klima. Umweltschutz bitte und gerne, aber “Klimaschutz” ist Unsinn hoch 3.

    22
    1. “CO2 wird überhaupt erst seit 1958 in der Atmosphäre gemessen.”

      In Meyers Lexikothek von 1820 wird der CO2 Gehalt mit 400 ppm angeben.
      Die Briten in ihrer Britannica Lexikothek hat das auch so vermerkt.

      Das Messverfahren von damals wird heute immer noch verwendet.

      Ich habe keine Ahnung, woher Du Deine Daten hast, aber die sind falsch.

    2. Theodore Nicolas Saussure hat um 1828 über 200 Messungen in der Gegend des Genfer Sees durchgeführt und dabei Werte ermittelt, die mit den heutigen vergleichbar sind.
      Beschrieben ist das Ganze mit Messverfahren in Meyers Konversationslexikon Ausgabe 1857 im Artikel “Atmosphäre, Beschaffenheit derselben, Kohlensäure”.
      Bei der Uni Regensburg kann man die Seiten (320 und 321) zum runterladen anfordern – sofern man die damals übliche Schrift noch lesen kann.
      Grundsätzlich ist es aber richtig, dass man nur Messungen vergleichen soll, die nach dem gleichen Verfahren durchgeführt worden sind.
      Das Messverfahren ist aber so detailliert beschrieben, dass man das Zustandekommen der Messwerte nachvollziehen kann.

  13. Der Mensch lernt es offensichtlich nur auf die harte Tour. Die Naturgesetze kollidieren nur allzu häufig mit dem Ideenreichtum ober besser der Ignoranz und Dummheit jener, welche heute aktiv Einfluss nehmen auf Umformung und Gestaltung der Gesellschaften, sowie ihrer Lebensgrundlagen. Die Produzenten der Geschäftsmodelle des ungezügelten monetaristischen Neoliberalismus – basierend auf der Verbrennung fossiler Energien – befördern die Verwüstung des Planeten, das Artensterben, die Zerstörung der Ökosysteme, die Plünderung der Ressourcen und die Zerstörung der Lebensgrundlagen für Mensch und Tier. Sie sitzen in den Vorstandsetagen der fossilen Großkonzerne, der Luftfahrtbranche und Touristik, der Automobilwirtschaft, der Lebensmittelindustrie, der Landwirtschaft und der industriellen Machtapparate, sowie bei deren Lobby-Organisationen, die ungefragt bei allem und jedem ihre einflüsternde Indoktrination anstellen, um Einfluss und Manipulation geltend zu machen. Ein profitables und parasitäres Konglomerat der mafiösen Strukturen im Zusammenwirken mit Macht affinen korrupten Politikern, stumpfen Behörden und dickfelligen Gerichten. Alle haben eins gemeinsam, die Gier nach Macht und Profit, ein hohes Maß an krimineller Energie, sowie die zerstörerische Skrupellosigkeit und den absoluten Mangel an Empathie und sozialer Denkweise. Solange man diese Erdzerstörer nicht aus dem Verkehr zieht und vor Gericht stellt, wird die Orgie der Destruktion weitergehen, bis der Menschheit das Wasser buchstäblich bis zum Hals stehen wird – was unzweifelhaft schneller kommen wird, als es sich die stumpfen Geister des ewigen “Weiter so” auch nur ansatzweise vorstellen können. Der hier vorgestellte Meinungsjournalismus ist an Geistlosigkeit kaum noch zu toppen und für diese geistige Verflachung und Faktenverdrehung auch noch um Almosen zu betteln, ebenso an Geschmacklosigkeit. Eine unverblümte Unflätigkeit, die allen Bemühungen zur Eindämmung der Klimakatastrophe diametral entgegen steht und die Menschen verhöhnt.

    2
    12
      1. Profitgier schlägt Klimaschutz:
        Allein Saudi Aramco ist für 4,38 Prozent der globalen Emissionen seit 1965 verantwortlich und führt damit ein bislang kaum beachtetes Phänomen an: 12 der 20 größten Klimasünder befinden sich in staatlichem Besitz. Die Regierungen von Ländern wie Saudi-Arabien, Russland, Iran, Indien oder Mexiko haben also direkten Einfluss auf die größten Klimasünder – und entscheiden sich seit Jahrzehnten für Profitgier statt Klimaschutz. Chevron und ExxonMobil aus den USA, Gazprom aus Russland, BP und Shell aus Europa. Aber auch eher unbekannte Konzerne sind ganz vorne mit dabei: das staatliche iranische Öl-Unternehmen National Iranian Oil Co oder Coal India, der größte Klimasünder aus dem Kohlebereich, sowie Pemex, Mexikos staatlicher Erdöl-Konzern. Quelle: https://www.energiezukunft.eu/wirtschaft/diese-20-konzerne-treiben-die-klimakrise-voran/

        Schon mal gehört davon?

  14. Im Gegensatz zu den Grünen, sind die Grünen der Natur glücklich über das CO², denn sie benötigen es für die Osmose (Herstellung von Blattgrün, volkstümlich gesagt), bei der Sauerstoff (!) freigesetzt wird. Also: Mehr CO²!

    18
    1. Und wenn die Pflanzen verrotten wird der freigesetzte Sauerstoff wieder ans CO2 gebunden.
      Alles, was die Pflanzen zu Lebzeiten aufspalteten, wird bei der Verrottung wieder zusammengefügt.
      Aus Sauerstoff und Kohlenstoff wird Kohlenstoffdioxyd.

      Ist die Pflanze vollständig verrottet, dann hat sie dafür soviele Sauerstoff gebunden, wie sie zu Lebzeiten freisetzte und soviel CO2 freigesetzt, wie sie zu Lebzeiten gebunden hatte.
      Unterm Strich ist es dann so, als wenn die Pflanze nie existiert hat.

      Wie ja wohl mittlerweile jeder weiß, sind Pflanzen nicht für den Sauerstoffgehalt der Luft verantwortlich, denn sie sind Verbraucher, wie jedes andere Lebewesen, was auf Kohlenstoff basiert, auch.
      Der Sauerstoff in der Atmosphäre kommt vom Wasser und der Sonne. Wasser steigt auf und in ca. 40 km Höhe wird das H₂O durch die UVC Strahlung aufgebrochen in Wasserstoff und Sauerstoff. Der leichte Wasserstoff verschwindet ins All, der schwere Sauerstoff sinkt Richtung Erde und geht Verbindungen ein.
      Gebe es keine Pflanzen, wäre der O₂ Gehalt der Atmosphäre so wie mit Pflanzen. Das pflanzliche Leben kann es ohne Sauerstoff nicht geben.

      Und so ist Darwin schon wieder widerlegt.
      Es soll ja eine Giftgasatmosphäre gegeben haben, als die erste Zelle aus dem Nichts entstand. Was war es denn für eine? Pflanzlich? Tierisch? Etwas dazwischen?
      Darwin ist so ein Schwachsinn.

  15. Das mit der Bevölkerungsexplosion ist schon richtig. Aber wo findet die statt? In Europa und Nordamerika, schon mal nicht. Afrika nimmt jährlich um 35 Millionen zu und wir Pumpen Milliarden an Entwicklungshilfe dorthin, damit die Leute statt 6 Kindern 10 Kinder ungebremst in die kaputte Welt setzen. Deshalb Hilfen nur an Geburtenkontrolle knüpfen. Aber das will keiner sagen und keiner wissen

    11
    1
  16. Wer an das CO2 Märchen glaubt,. der ist auch mit dem Klammerbeutel gepudert. Schon 1971 in einer Geologievorlesung, hat damals Prof.Degenhardt an der Uni HH uns erzählt, daß es kein Problem mit dem Co2 gibt, weil der größte Speicher die Weltmeere sind, die, wenn es kälter wird, das Gas aufnehmen, weil die Vegetation dann nicht mehr soviel benötigt und umgekehrt. Dieser Prozeß ist zeitlich Phasenversetzt, d. h. es dauert eine ganze Weile bis das Ökosystem daruf reagiert. Daß der Amazonas die Lunge der Erde ist, ist genauso ein Märchen, weil den Sauerstoff den er produziert, selbst verbraucht. Also diese ganze Klimahysterie ist eine reine Geldabzockerei im höchten Grade. Siehe die neuesten Steurerhöhungen auf alles was brennt und atmet. Macht dem ganzen Schwindel endlich ein Ende und wählt diese Ideologen endlich ab und schickt sie in die Wüste, bevor es zu spät ist. Es ist 1 Minute vor 12h.

    11
  17. Wir haben schon vor mehr als 15 Jahren zwei längere Kreuzfahrten auf den Weltmeeren unternommen und sehr aufmerksam die Zustände bzgl. der Gewässer und Landmassen auf Naturschutz beobachtet.
    Was wir dort beobachten konnten ist erschütternd. Besonders aufgefallen sind Südamerika und Asien. Plastik und Müll überall!
    Seit Jahren fragen wir uns immer wieder: warum werden diese Umweltsünden nicht thematisiert und warum wird dieser Umweltfrevel nicht beseitigt? Und warum hat der Naturschutz keine Lobby?
    Ist damit zu wenig Kohle abzugreifen?
    Grün ist die ganz große Lüge!! Sollten diese Lügner sich nicht mit Säcken auf den Weg machen und die Umweltsünden mit eigenen Händen einsammeln?

  18. Der böse böse Mensch? Und was ist mit den Insekten? Auch diese atmen. Es gibt bezüglich Körpermasse insgesamt viel mehr Insekten als Menschen, und das schon viel länger, als es Menschen gibt. Wollen Grünschnäbel auch Marienkäfer und Bienen abschaffen? Die Rotorflügel der Windkraftwerke sind schon dabei.

    Und überhaupt: Pflanzen futtern das C im CO2, zusammen mit Wasser, Sonnenlicht und kleinen Mengen Mineralien. So entstehen Kohlenhydrate, Nahrung von Tier und Mensch. Bei zu wenig CO2 hungern die Pflanzen, und dann hungern die Tiere und Menschen.

    Danken wir den Chinesen für die vielen neuen Kohlekraftwerke, denn sie düngen die Luft und bekämpfen den Hunger. Abgesehen davon perlt CO2 aus dem Meer, wenn die Sonne aktiver ist.