Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Denk ich an Deutschland…

Denk ich an Deutschland…

Nostalgie und Wut: Deutsche Befindlichkeiten 2024 (Symbolbild:Pixabay/Cdd20)

Nach nunmehr acht Jahren persönlicher, offener, ehrlicher Stellungnahmen – auch aus der Überzeugung heraus, dass in diesem Deutschland und in Europa vieles grundlegend schiefläuft – fällt es mir immer schwerer, mit Argumenten gegen diesen teils niederträchtigen Wahnsinn anzuschreiben. Warum? Es ist wohl eine Frage der Sozialisation. Als Flüchtlinge beziehungsweise Vertriebene aus Ungarn kamen meine Eltern nach dem Krieg unabhängig voneinander in Deutschland – genauer gesagt: in Brackenheim – an, wo sie sich fanden, heirateten und eine Familie gründeten. Wir waren vier Kinder, wir waren arm, meine Eltern arbeiteten gefühlt rund um die Uhr. Sonntags gab’s Schweinebraten oder ein Schnitzel, unter der Woche Teigwaren und Salat oder Gemüse aus unserem kleinen Garten. Fleiß, Disziplin, Ehrlichkeit: Das waren in erster Linie die Werte, die unsere Eltern uns mitgaben und stets anmahnten. Zuhause wurde nur Deutsch gesprochen, kein Ungarisch. Nur wenn Opa Martin kam, dann verstand ich nur noch “Bahnhof”. DAS sind meine Wurzeln. Da komme ich her.

Nach meinem Abitur 1978 ging ich, mit zwanzig Jahren, alleine nach Belgien und spielte dort als Profi in der 1. Fußballliga, in Genk. Meine Biggi beendete ihre Ausbildung in Heilbronn, sie kam ein Jahr später nach. Darauf folgten 17 Jahre im Ausland, unterbrochen von jeweils einem Jahr in Freiburg und in Berlin. In der Schweiz habe ich neben meiner Leidenschaft und Profession Fußball Betriebs- und Volkswirtschaftslehre studiert und auch gut abgeschlossen. Danach arbeitete ich auf einer halben Stelle in der ehrwürdigen Spar- und Leihkasse zu Bern und später auch bei der Credit Suisse. Zum Bund haben sie mich zu allem Überfluss 1983 auch noch eingezogen; nach der Grundausbildung bin ich jeden Tag morgens um 5 Uhr die 120 Kilometer von Winterthur bis in den Schwarzwald nach Immendingen gefahren, um 15 Uhr durfte ich gehen, so dass ich um 17 Uhr trainieren konnte. Das ganze  15 Monate lang.

Von nix kommt nix

Kann sein, dass das alles nicht wirklich wichtig ist. Was ich damit aber  sagen will: Es hat wirklich “Biss” gebraucht, das alles durchzuziehen. Da war nichts einfach. Und meine prägende Lektion: Von nix kommt nix! Aber das war einmal. Heute werden Lebensläufe geschönt, Betrügereien geduldet, Vorteile erschlichen. Es wird sich gegenseitig ins Gesicht gelogen, Bequemlichkeiten werden belohnt, ein Wort zählt nichts mehr. Und ja: Gewalttaten werden marginalisiert – wenn sie nicht ins Bild passen, was gar nicht gut für das Sicherheitsgefühl ist. All das gab es in Einzelfällen vermutlich immer schon, das stimmt. Aber heute hat es System. Und das alles wird von einer Minderheit dank großer Narrative mit Hilfe der Medien durchgepeitscht. Das alles ist derart durchtrieben, ungerecht, zynisch und durchschaubar, dass einem schwindlig wird.

Es ist die hinterhältige Doppelmoral, die den handelnden Akteuren jegliche Glaubwürdigkeit und Integrität nimmt. Wie, bitte, soll ein Volk Werte und Gesetze achten, wenn die Regierenden das genaue Gegenteil tun? Wie soll die Mehrheit des Volkes hinter einer Regierung stehen, die nur für Minderheiten, für andere Länder,
für fremde Lobby-Organisationen und für sich selbst “arbeitet”? Wieso sollte man für dieses Land noch arbeiten und Leistung bringen, wenn seine “Eliten” Deutschland und seine Kultur verachten? Das ganze Elend konnte man schon seit Jahren kommen sehen. Aber viele, zu viele, haben geschwiegen. Man wollte eben einfach kein “Nazi” sein und will es bis heute nicht. Der Kampf gegen diese Keulen und Windmühlen ist schwer und ermüdend, weil die Deutungshoheit einseitig verteilt ist und das Vertrauen in das “System” gegen Null geht. Ich kann mich nicht erinnern, dass ein Land jemals in der Geschichte von innen heraus (!) in so kurzer Zeit bis zur Unkenntlichkeit entstellt wurde. Da darf man schon mal Frust schieben. Aber die Faust in der Tasche muss geballt bleiben.

33 Antworten

  1. Herzlichen Dank, lieber Uwe Rapolder, für den bestimmt nicht nur mir aus der Seele geschriebenen Artikel/Lebenslauf.
    Und alles Gute für Sie und Ihre Familie!

    Ingrid

    29
  2. Die Speichelleckerei gegenüber anderen Nationen hat spätestens unter der Kanzlerschaft von Herbert Frahm (Agentenname “Willy Brandt”) begonnen. Die damals entfesselte Dynamik gegenüber Völkern, denen Deutsche gegenüber angeblich eine “Schuld” abzutragen haben, erleben wir nun auf die Spitze getrieben. Wohl alle Aussieldler aus dem ehemaligen Sowjet-Block haben dafür ein deutlich feineres Gespür, als die West-Germanen, die als Belohnung für die brav gelernten Lektionen der “Re-Education” durch Wohlstand belohnt wurden. Der Wohlstand der alten BRD war sicher selbst erarbeitet, aber die Besatzungsmächte wussten uch, dass ein Volk in Wohlstand gut gesteuert werden kann. Den Wohlstandsverlust in D bekommen auch die Atlantiker zu spüren.

    14
    1. “Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen
      wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
      fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort,
      von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie
      etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
      selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr
      wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
      eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend,
      sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein,
      dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die
      Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer
      Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht
      durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
      Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles” – Die Deutschen und ich, Hamburg 1963, S. 590
      “Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.” – Die Deutschen und ich, Hamburg 1963, S. 617 Sefton Delmer war ein ganz “Guter” der Allierten und wie man sieht hat es gewirkt und wirkt immer noch.

  3. “Das alles ist derart durchtrieben, ungerecht, zynisch und durchschaubar, dass einem schwindlig wird.”
    Ich bin schon seit 30 Jahren dabei meine Mitmenschen ein Gefühl für die Ungerechtigkeiten und Verbrechen der smarten, lächelnden Akteure diese Dramas, das sich seinem Crescendo nähert, zu vermitteln.
    So viele schlaue Menschen, viel schlauer als ich, haben ihr bestes gegeben um diesen Wahnsinn fassbar zu machen und damit ins Rampenlicht zu zerren….und was hat es gebracht?
    Leider haben wir nur die “Wahrheit” unwiderlegbare Argumente und Logik auf unserer Seite und keine Milliarden, oder Prügeltruppen zum zuscheißen oder auf Spur bringen der Massen.
    Dieses ganzen Herrschaftssysteme und die Bequemlichkeit und Gier der Massen sind das Problem, solange wir das nicht überwinden, wird sich rein gar nichts ändern.

    17
  4. Das Volk ist sich seiner Macht nicht bewußt und läßt sich von dieser, im Grunde armseligen Elite ausbeuten und abzocken.
    Dem Volk muß das Mitspracherecht auf allen Ebenen und Gesetzgebungen eingeräumt werden. Das Volk ist der einzige Souverän eines Staates.

    15
  5. Ja da kann ich nur zustimmen. Auch ich habe nunmehr über 25 Jahre beruflich im Ausland verbracht – Portugal, England,Frankreich, USA, Oman, Emirate,Seychellen etc. und habe immer stärker erlebt, dass es mein altes Deutschland- wo Anstand, Zuverlässigkeit, Treue, Wort-Halten – zu den Grundtugenden gehörte, nicht mehr gibt.

    Ich halte es heute mit Heinrich Heine, der in seinem Exil schrieb : – Denk ich an Deutschland in der Nacht, werd ich um meinem Schlaf gebracht –
    Traurig !

    15
  6. Interessanter Werdegang! Als ich geboren wurde war mein Vater selbständiger Handwerksmeister und strammer Kommunist in der ehemaligen Ostzone. Das war schon ein gesellschaftlicher Widerspruch in sich. Worunter ich auch bis 1989 leiden musste. Als ich als älteres Kind, junger Jugendlicher, erfuhr das mein Vater bei der Wehrmacht, im Krieg als Funkwart, die Funkgeräte der Flugzeuge manipulierte wurde ich nachdenklich, die eigenen Kameraden aktiv in den Tot schicken. Mein Urvertrauen war dahin. Da ich auch noch einen Freund und Klassenkameraden hatte der mit 16 schon ein strammer IM war, wie seine ganze Familie, festigte sich mein Misstrauen. Meine Vermutung bestätigte sich später. Wenn Kommunisten zum Kapitalisten werden dann werden die die schlimmsten Ausbeuter. Das bekam meine Mutter und ich später täglich zu spüren. Der griff in die Kasse und dann in die Kneipe, die Steuer betrog er natürlich auch, angeblich im Auftrag der SED. Er bekam dann auch zum 30 Jahrestag der DDR einen Orden im Auftrag von Honecker. Schon als Schüler holte ich oft mein Vater aus der Kneipe und erwischte ihm auch schon mal bei unmoralischen Seitensprüngen. Durch den frühen Tod meiner Mutter bekam ich mit 19 eine „Stiefmutter“ mit Ende 30, Sekretärin bei der Kripo, dann tätig im Betrieb meines Vaters. Durch und durch unmoralisch. Als ich nicht mit ihr in die Kiste steigen wollte flog ich aus der Wohnung. Dann begann die Zeit wo ich mir andere Arbeit suchte in den verschiedensten Orten und Tätigkeiten der DDR.
    Als ich dann beim Studium nicht in die SED eintreten wollte wurde ich fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel. Nach dem vollendeten Direktstudium bekam ich dann eine Stelle zugewiesen, weil ich vorher aus einem Privatbetrieb kam, wo ich nicht mal eine Familie hätte ernähren können. Als ich dann noch in eine Blockpartei eintrat waren alle Schikanen und Wege möglich um mich zu behindern. Ich setzte mich aber in Kenntnis der Hinterhältigkeit des Systems durch. Auch stellte ich fest das man mir meine Frau als IM untergeschoben hatte. Also mein Misstrauen war immer gerechtfertigt. Somit bin ich nicht überrascht über die jetzige Entwicklung.

    18
    1
  7. EINFACHE ERKLÄRUNG ES IST KEINE REGIERUNG ES IST EINFACH NUR LINKER POLITISCHER SONDERMÜLL DER KORRUPT KRIMINELL IDEOLOGISCH BESOFFEN VERANTWORTUNGSLOS HABGIERIG MACHTBESESSEN INKOMPETENT IST

    11
  8. Es freut mich zumindest zu sehen dass die Deutschen langsam anscheinend aufwachen.

    Was viele Politiker und Funktionäre vielleicht nicht glauben mögen: der Deutsche erträgt viel und duldet lange, aber wenn die Wut überhand nimmt und die Ungerechtigkeit zu groß wird, kann das ein böses Erwachen für die momentane Regierungsklique geben!

    Ein bisschen wegnehmen macht wütend, noch mehr wegnehmen erzeugt Verzweiflung. Aber fast alles wegnehmen was im Leben eine Rolle spielt und glücklich macht, das werden selbst die Deutschen nicht dulden, auch wenn es spät wird!

    Ich erkenne das bei mir persönlich auch: Nicht ich habe mich radikalisiert, sondern meine Wut wurde entfacht von den “Sinn-bringenden” Corona-Maßnahmen.

    Ich musste feststellen, das totalitäres Gedankengut in unseren ach so friedfertigen Politikern schlummert, wie unbescholtene Bürger und Rentner zusammengeprügelt wurden, Kinder gejagt und Menschen ohne Maske im Freien drangsaliert.
    Uch musste zusehen wie kritische Journalisten und Wissenschaftler als Nazis abgestempelt wurden.

    Ich musste ohnmächtig zusehen wie unser Land mit Millionen jungen Männern geflutet wurde und wird, so, dass man eher von einer Invasion statt einer Migration sprechen kann.

    Ich weiß ja nicht, wie der ein oder andere Flüchtlingszug standardmäßig auszusehen hat, aber in der Regel sind das alte Männer, Frauen und Kinder, weil die Männer an der Front sind und kämpfen!

    Niemals kam es vor, dass die jungen Männer fliehen und die Frauen, Alten, Kranken und Schwachen sowie die Kinder in Krisengebieten zurücklassen!
    Und mir graut davor, wenn ich mir heute unsere Innenstädte ansehe.

    Heute bin ich alt, die Knochen tun mir weh und ohne meine Blutdruckpillen wäre ich aufgeschmissen.
    Dennoch wäre ich wahrscheinlich der Ersten der sein Land mit dem Gewehr in der Hand gegen diese Eindringlinge verteidigen würde.

    Das ist kein falsch verstandener Helden Epos, sondern basiert einfach auf der Tatsache dass unsere junge Bevölkerung viel zu verweichlicht ist um noch irgendetwas anderes zu tun als zu quatschen und sich festzukleben.
    Von diesen Weicheiern erwarte ich keinen elementaren Widerstand mehr, die wären schneller Opportunisten und Kollaborateure, als man das Wort “Feigling” aussprechen kann!
    Und das wahrscheinlich noch in der trügerischen Hoffnung, man würde sie verschonen!
    Das wird nicht passieren.

    Ich würde dieses Land verteidigen mit all seiner gewachsenen Kultur, seiner Einzigartigkeit und als den Boden, auf dem ich geboren wurde, auch wenn ich bei Leibe nicht alles toll und super fand was in Deutschland früher Konsens war, aber ich fühle noch immer etwas wie Loyalität zu Deutschland.

    Dafür würde ich auch in meinem Alter noch kämpfen. aber jeder Rote oder Grüne, der mir winselnd entgegenkäme, den würde ich in Richtung Gegner treten oder mich auf andere Art und Weise bei ihm für den Zustand meines Landes bedanken.
    Für so ein Gesocks würde ich keinen Finger rühren!

    23
    1. Kämpfen wofür? Für diese Spinner, die sich in Duisburg und andere Städte gegen die AfD stellen? Die einzige Partei, die sich offen gegen die derzeitige Politik stellt? Für Mitbürger, die nichts besseres zu tun haben als in ihrer Freizeit Illegalen auch noch zur Seite zu stehen? Für Vollidioten, die sich beim CSD vor lauter Freude einnässen angesichts der dort rumlaufenden Kasper? Schade ums Land, aber für den Teil, der völlig verblödet ist, werde ich keinen Finger krümmen.

  9. @mit Argumenten gegen diesen teils niederträchtigen Wahnsinn anzuschreiben.
    Argumente gegen Religion – ein schwieriges Unterfangen – zumal Politik, Medien und Justiz auf Seiten der Religion sind !
    Früher hat man zu Gunsten des Christentums die Schamanen und Druiden verfolgt und getötet und die heiligen Stätten planiert oder eigene Kirchen daraufgesetzt !
    Heute werden die asozialen Medien zensiert, deplatformt und geschadowbanned, damit das Volk nichts erfährt, was es nicht wissen soll ! Hier arbeiten Regimes, WHO, EU und andere NGO zusammen – der Spaß dabei, diese angeblich unabhängigen NGO werden alle aus der gleichen Kasse finanziert !

    8
    2
    1. @zdago 14. Januar 2024 um 19:15 Uhr

      “Früher hat man zu Gunsten des Christentums die Schamanen und Druiden verfolgt und getötet und die heiligen Stätten planiert oder eigene Kirchen daraufgesetzt !”

      Na Sie scheinen viel weniger Ahnung von Geschichte zu haben als ich dachte. Die Christen selbst kämpften viele Jahrhunderte um das Überleben udn wurden auf die brutalste Art udn Weise überall verfolgt udn in den meisten Fälle nur wegen ihrer Religionszugehörigkeit, weil sie gläubige Christen waren (damit ist nicht nur die Christenverfolgung im Römischen Reich oder im Nahen Osten gemeint).
      Die Christen selbst (früher in der Antike als eine jüdische Sekte betrachtet) wurden über Jahrhunderte verfolgt,gejagt udn mussten über viele Jahrhunderte viele Kriege führen, um ihr Überleben und ihre Existenz zu verteidigen. Siehe Kriege gegen die islamischen Araber, die Heiligen Kriege gegen die Perser bzw. gegen die Sassaniden, Kriege gegen die Wikinger, gegen die Mauren (und gegen das Kalifat von Córdoba) in Westeuropa, außerdem die übelebenswichtigen Kriege der Byzantiner gegen die asiatische Invasoren wie Bulgaren, Awaren und gegen die islamischen Osmanen sowie gegen die türkisch-islamischen Seldschuken zur Verteidigung des Christentums und Verteidigung des europäischen Kontinents vor Barbaren. DIe Christen auf den britischen Inseln führten ständig Verteidigungskriege gegen die Wikinger Invasoren, die unzählige große Angriffswelle und Plünderungstouren gegen die Christen auf den britischen Inseln durchführten und dabei immer besonders brutal vorgingen (weil die Wikinger in den allermeisten Fällen niemanden am Leben ließen, alle wurden getötet außer Frauen).
      Ich erinnere außerdem noch an die viele pazifistischen unbewaffneten christlichen Missionare in Europa, die bei ihren Missionierungen von den Heiden geköpft oder auf andere besonders brutale Weise getötet wurden. Diese getöteten Missionare udn Wanderprediger werden von den christlichen Kirchen bis heute als Heilige verehrt.

      2
      1
  10. Durchhalten – die kritik wirkt langsam beim politmedialen block.

    Es macht spaß, kritische kommentare auf den örr-seiten abzugeben – die hass-reaktionen der grünlinken pest ersetzen einige kino besuche 😊

    Und das beste.. “wir” werden dort immer mehr..
    das geheule der grünlinken über menschen ohne staatseinheitsmeinung ist köstlich 😊

    11
  11. Es ist eigentlich , das was auf dieser Erde abgeht und seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden
    abgegangen ist, nicht mehr zu verarbeiten, geschweige denn zu definieren. Weist Du,lieber Freund, wie
    wohltuend es ist, Zeilen zu lesen, die einen nachdenklich stimmen, andererseits auch Ansporn geben,
    seine eigenen Wege in Wahrheit und Licht nicht zu verlassen.
    So ist es mir ein ganz besonderes Bedürfnis, Dir für Deine aufrichtigen , andererseits auch sehr berechtigt
    kritisierenden Zustände dieses Landes zu danken. Es tut verdammt gut, mit gleichgesinnten, freiheitsliebenden
    Mitmenschen Brüdern und auch Schwestern auf diese weise zu kontaktieren.
    Wir wissen andererseits auch, daß es um weltweit gezündete Problematik geht, eben nicht nur Problematik, sondern
    unbeschreiblich schreckliche und Böse Agitationen gegen die gesamte Menschheit stecken weltweit seit Menschengedenken , dahinter.

    Deshalb auch Dir ein besonders herzliches Shalom im Schutz und Segen DES, den man auch Quell allen Seins
    nennt. Und dieser wunderbare Schöpfer steht mit Seinem Sohn unendlich hoch über Jene, die die Erde
    zu dem gemacht haben , was sie leider gegenwärtig noch ist.

    Deshalb glauben und wissen wir: Die Hoffnung stirbt immer zuletzt und ein wunderbarer Friede in Freiheit
    ist zwar seit Jahren angesagt, doch unsere Hoffnung bleibt und vor allem stirbt diese niemals.. OK?
    Von Herzen Dir und den Deinen***Shalom *** und nocheinmal Danke für Deinen Mut offen und ehrlich
    zu kommentieren. So halten wir zusammen…, im Schutz und Segen der Höchsten Macht dieses Kosmos/Universe
    und den Sohn der Der Christus,Heiland der Erde ist und auch dieses Kosmos ist!!!

  12. Die althergebrachten Tugenden zaehlen nicht mehr, sie werden belaechelt oder als Zeichen gesehen, dass man rechts oder noch schlimmer Naazziii ist.
    Die heutige Politik ziehlt nur noch auf die Gefuehlsmanipulation, vorwiegend Angstmacherei egal ob vor der Zukunft, Krankheit oder Krieg. Deshalb vermutlich auch einer der Gruende, warm soviele Menschen, nur noch jammern, sich immer als hilflose Opfer von anderen sehen, nie Verantwortung fuer sich selbst uebernehmen, jedoch staendig hohe Ansprueche an ihre Umwelt stellen.
    Fakten spielen swieso keine Rolle mehr (siehe Klima) werden verdreht und umgelogen. Jeden Monat wird eine andere “Sau” durchs Dorf getrieben, um die Menschen zu irritieren, zu manipulieren und von den kriminellen Machenschaten der Regierung abzulenken.
    Zusatzlich weden die Menschen immer mehr vom Staat abhaengig gemacht, sei’s durch Gesetze, Drohungen oder irgendwelche finanziellen Zuwendungen.
    “Zuckerbrot und Peitsche” Glueckliche oder weniger glueckliche da ihrer Ili\ussionen beraubten, und deshalb oft zugedroennte Sklaven auf der Staatsplantage.
    Falls man im Buntland oder generell im Wertewesten “normal” und unkritisch bleibt ist dass ein Zeichen von Realiaetsverlust, Irrsinn oder im schlimmsten Fall Schizophrenie.
    Hier schreibt Dushan Wegner, wie die Regierung manipuliert, indem sie auf Gefuehle manipuliert.
    https://www.dushanwegner.com/vollpfosten/

      1. Das schreibt der Cicero “Ein schier endloses Defilee von Landwirten, Handwerkern, Fuhrunternehmern schob sich heute durch die Straßen Berlins – zur großen Kundgebung am Brandenburger Tor gegen die Agrar-Politik der Ampelkoalition. Doch anders als bei den Klimaklebern der Letzten Generation waren Passanten, Pendler und Parkplatzsucher nicht etwa genervt, sondern brachten oft durch Winken und Daumenhochhalten ihre Solidarität zum Ausdruck.
        Die Stigmatisierung der Bauern-Proteste als einer im Kern „rechten“ Bewegung funktioniert eben einfach nicht mehr. Jeder, der einigermaßen bei Trost ist, erkennt sie als das, was sie sind: als Ausdruck der Unzufriedenheit mit einer Bundesregierung, die ganz offenbar den Kompass verloren hat. Cicero-Chefredakteur Alexander Marguier über die Revolte der Frühaufsteher.
        Die demonstrierenden Bauern zeigten sich heute vom Auftritt von Finanzminister Christian Lindner bei ihnen wenig beeindruckt. Teilnehmer haben unserem Autor Jakob Ranke erklärt, warum sie noch lange weitermachen wollen, wenn die Regierung ihren Forderungen nicht nachgibt.
        Ein weiterer Grund für die Unzufriedenheit mit der Ampelregierung ist deren im wahrsten Sinne des Wortes entgrenzte Einwanderungspolitik. Jetzt will die Ampel den Erwerb des deutschen Passes erleichtern. Doch dahinter verbirgt sich mehr: Die Einbürgerung soll auf wundersame Weise aus Zugereisten Bürger machen. Ein trügerischer Trick, meint Cicero-Kolumnist Frank A. Meyer in seinem Beitrag über die Pfundsnation.” Stimmt zu 100%

  13. Herr Rapolder,
    zum Andenken an Ihre Wurzeln die erste Strophe des Gedichtes,
    Die Hunde von Perbal
    Als wir dereinst dem Dorf den Rücken kehrten,
    da winkte keiner einen Abschiedsgruß,
    nur unsre Hunde folgten unsren Fährten
    und Fremde traten schon in unsre Gärten,
    und wir mit Sack und Pack dahin, zu Fuß.

  14. Man möge sich Simone Solga Folge 99 auf youtube ansehen. Sie möchte nicht mehr über die Grünen meckern da wir ja in D Religionsfreiheit haben, köstlich.

  15. Vielleicht erledigt sich das Denken demnächst von selbst “Von: Julian Röpcke und Georgios Xanthopoulos
    14.01.2024 – 19:50 Uhr

    Die Bundeswehr bereitet sich auf einen bewaffneten Konflikt gegen Russland vor.

    Das geht aus einem geheimen Dokument hervor. Demnach könnte es bereits ab diesem Februar zu einer möglichen Eskalation zwischen der Nato und Russland kommen. Es ist ein Übungs-Szenario, das Schritt für Schritt, Monat für Monat skizziert, wie der russische Diktator Wladimir Putin vorgehen würde und wie die Nato sich wehren müsste.

    In diesem Bundeswehr-Szenario beginnt die Eskalation schon in wenigen Wochen. Zehntausende deutsche Soldaten müssten bald darauf in den Einsatz geschickt werden.

    Lesen Sie alles über die mögliche Eskalation, wie Russland sie vorantreiben würde und wie die Bundeswehr sich jetzt schon vorbereitet – nur mit Bildplus.” Von welcher Bundeswehr reden die?

    1. Moin, Heidi.
      Ich antworte hier in eigener Sache:
      der zionistische Club WordPress.com, der hier und anderswo sämtliche Kommentarbereiche auflistet, kontrolliert und – leider auch – zensiert, hat mich irgendwann im November letzten Jahres aus allen von ihm für mich verwalteten Websites und Kommentarbereichen entfernt – und zwar deswegen, weil ich es gewagt hatte, verschiedentlich auf die weltweiten – und auch in dieser Regierung – Machenschaften der Chabad Lubawitsch-Sekte/Mafia hinzuweisen. Ich hatte vereinzelt in den letzten Wochen versucht, wieder Zutritt zu bekommen – ist aber nicht möglich und spricht damit selbstentlarvend Bände! Ich kann auf die jeweiligen Blogs/Platformen nur über die Kommandozeile gelangen und bekomme auch keine Rundbriefe/Newsletter mehr. So auf diesem Wege mein Versuch, etwas zu bewirken: Das Hauptquartier der Sekte in Brooklyn/New York ist vor ca. 2 Wochen vom NYPD durchsucht worden und etliche Dinge sichergestellt worden. U.a. hat man unter dem Gebäude des Chabad-HQ ein weitläufiges Tunnelsystem entdeckt, das wohl auch zum “Abzapfen” von dort in Gefangenschaft gehaltenen Kleinkindern zwecks Adrenochrom-Gewinnung gedient hat. Verquickung mit Epstein/Maxwell/Clinton vorprogrammiert. —–
      Ich habe größte Zweifel, daß dieser Kommentar mit seinem verlinkten Inhalt durchgehen wird, versuche es jedoch trotzdem:

      https://thepeoplesvoice-tv.translate.goog/horrific-child-adrenochrome-market-found-in-nyc-jewish-tunnels-media-blackout/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de

  16. Danke für die Offenheit. Mir geht es genau so (Jahrgang 60)
    Ich denke, ganz viele denken genau so in Deutschland, trauen sich nur nicht, das zu äußern. Oder sind – wie viele es sich überlegen – uaf dem Weg ins Ausland. Dort ist es sicherer und es gibt nicht so viele staatsfinazierte kriminelle invasive Elemente wie hier. Gute Nacht Deutschland.

  17. Deutschland wird sich verändern und das ist auch gut so! Es wird zu Verwerfungen in der Gesellschaft kommen!
    Deutschland verrecke! Die deutschen Kartoffeln……….. usw.
    Es geht rassant nach unten und dass ist auch gut so, denn nur wenn der deutsche Michel so voll auf die Fresse fällt, wirds richtig wehtun. Und nur dann wird er aufwachen und merken, dass er von allen Seiten verarscht wird.

    2
    1
  18. Meine Nachtgedanken
    Denk ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht.
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen, Und meine heißen Tränen fließen.
    Doch geht’s mir nicht um’s Mütterlein, Sondern um die Enkel mein.
    Neun Jahre sind schon hingegangen, Seit dem das Drama angefangen.
    Nichts ist hier so, wie es mal war, Denn ‘Mutti’ machte ihr ‘Versprechen’ wahr.
    In ihrem absoluten Größenwahn, Machte sie Deutschland zu Germanistan.
    Mein Sehnen und Verlangen wächst. Doch ist es wirklich wie verhext.
    Inzwischen arbeitet Grün/Rot Noch schneller an der Heimat Tod.
    Sie tun, als wären sie die Guten, Wenn sie das Land mit Fremden fluten.
    Wer sich an Recht und Wahrheit hält, Wird in die Rechte Ecke gleich gestellt.
    Deutschland war ein kerngesundes Land, Es schien von ewigem Bestand.
    Mit seinen Linden, seinen Eichen, Jetzt häufen sich hier Messerleichen.
    In Gruppen fall’n sie über Frauen her, Als ob es das Normalste wär.
    Und weil sie krank sind, alle halt, Komm’n sie dann in die Heilanstalt.
    Die Zeiten sind, wie wir sie nie gekannt. Wie Fremde fühl’n wir uns im eig’nen Land.
    Auch das Ding mit Elter zwei und eins, Dass ist so ganz und gar nicht meins.
    Denn was sie so die Vielfalt nennen, Lernen wir als Einfalt kennen.
    Nach Deutschland lechzt es viele sehr, Auf dass es wieder UNS’RE Heimat wär.
    Doch sich jetzt ein Mann Minister nennt, Der keine Heimatliebe kennt.
    Er weiß nix anzufangen mit dem Land, Und fäht’s mit Absicht an die Wand.
    Nun lockt er noch die halbe Welt Nach Deutschland mit dem Bürgergeld.
    Das Vaterland ist am Verderben. Wir aber lassen es nicht sterben!
    Durch meine trüben Fenster bricht Bis jetzt kaum etwas Tageslicht.
    Denn denke ich an Übermorgen, Dann wachsen meine deutschen Sorgen.

    Selbst wenn wir überleben diese Not, Dann droht uns schon der Klimatod.

  19. Wir wissen alle, in welcher Katastrophe wir heute leben müssen.
    Wir wissen alle, wer uns verrät!
    Wir wissen auch, dass “sie” uns als Volk, als Menschen, vernichten wollen!
    Das wie, hat Schwab vorgegeben und die WHO wird es vollstrecken.
    Deshalb sollten wir den Fehdehandschuh aufnehmen.
    Sie wollen die Menschheit “reduzieren” – gut – dann sollten wir diese Verbrecher reduzieren.
    Finanzielle Kraft ohne Moral und Anstand ist mörderisch.
    Doch wir sind viel mehr! Dies ist das einzige, aber machtvollste Instrument.
    Es geht um alles! Es geht um die Zukunft des Planeten, ja, auch um die Mitgeschöpfe!
    Und es ist satanisch. Nachzulesen in der Bibel.
    Bündeln wir die Kräfte und schlagen zurück.
    Und ich bin überzeugt, dass wir diese Verbrecher vernichten!