Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Der antifaschistische Schutzwall der Altparteien ist ein faschistisches Konstrukt

Der antifaschistische Schutzwall der Altparteien ist ein faschistisches Konstrukt

Geistige Verrammelung: Brandmauern und Schutzwälle (Symbolbild:Imago)

Nachfolgendes kurzes Gedicht ist binnen drei Minuten entstanden. Das Versmaß ist gruselig, die Reime sind nicht immer gelungen und es ist auch ein wenig monoton strukturiert. Doch zum einen bin ich kein Dichter, zum anderen kommt es darauf nicht an. Wichtig ist die Botschaft, die beim Empfänger entstehen soll; folglich wünsche ich mir, dass die richtige entsteht. Geschrieben habe ich diese Reime vorgestern, anlässlich des 62. Jahrestages der Errichtung der letzten “Brandmauer” in Deutschland – des “antifaschistischen Schutzwalls”.

Ich gewinne seit dem Regierungswechsel 2021 immer mehr den Eindruck, in den nächsten 1.000 Jahren dürfe innen- wie außenpolitisch keine Politik mehr gemacht werden, die von Merkels Doktrin der “Verteidigung ‘unserer’ Demokratie”, der Genderideologie-Zugewandheit, der Energiewende, des “freundlichen Gesichts” und des Kampfs gegen das (immer noch nicht klar definierte und auf immer mehr Personen und Haltungen ausgeweitete) “Rechts” abweicht. Andernfalls, so wird suggeriert, werde Weimar 2.0 nicht mehr zu verhindern sei, und wenn mit Björn Höcke erst einmal ein weiterer Reichskanzler an die Macht käme, der eine blutige Spur durch Europa zu ziehen beabsichtige, sei ohnehin alles aus… Doch genug gefaselt! Hier nun ein wenig Regimekritik in Versform, die selbstverständlich von der Kunstfreiheit gedeckt ist (dies nur als Hinweis an jene, die noch Termine für eine Haussuchung frei hätten!).

 

Antifaschistische Brandmauern

Wo Ampel ist, da ist das Licht

Woanders ist es demnach nicht

Wo sie nicht strahlt, herrscht Dunkelheit

Zur Wahrheit hat sie uns befreit.

 

Sie liebt ihr Volk, ob jung, ob alt

Ob schwarz, ob gelb, ob durchgeknallt

Ob linksfaschistisch oder bunt

Sie liebt ihr Volk zu jeder Stund.

 

Nur eines hasst sie – und das ist

Der Typus CDU-Faschist

Der nach den alten Zeiten ruft

Und weint vor Adenauers Gruft.

 

Dies „Krebsgeschwür“ muss ganz schnell weg

Stoßt das „Gesindel“ in den Dreck

Damit die Deutschen bleiben frei

Und lechzen nach dem Einheitsbrei.

 

Das Ampellicht der Demokraten

Ist somit wirklich gut beraten

Die Nazis lautstark zu zerschmettern

Mit rot-grün-gelben Medienbrettern.

 

Und Nazis gibt es überall

Die AfD – ein klarer Fall

Die Werte-Unionisten auch

Denn Werte sind nur brauner Rauch.

 

Der Ampelgott braucht keine Werte

Er hat die neue deutsche Härte

Drum seid ihm endlich ganz ergeben

Lasst hoch und lange ihn noch leben!

 

Wählt ihn nicht ab, bleibt ihm stets treu

Trennt linkes Korn von rechter Spreu

Sonst müsst im Lande ihr bald leben

Wo Nazis volle Macht anstreben!


Dieser Beitrag erschien auch auf Conservo.

7 Antworten

  1. Faschisten gehören weltweit bekämpft und terminiert !

    Sie sind eine Schande für das Land, die Bürger, für Recht, Ordnung und wollendie Grundrechte, u.a. unsere Freiheit
    kaputt machen.

    Sie sind Kakerlaken, die keinen Nutzen haben.
    Die Frage, mit welchen Mitteln müssen wir sie unschädlich machen?

    4
    0
  2. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/stephans-spitzen/gewaltenteilung-geruecht-bundespraesident/

    VON CORA STEPHAN
    Di, 15. August 2023

    „DAS GESTRAFTE LAND
    Gewaltenteilung? – Nur noch ein Gerücht
    Der Bundespräsident lässt erkennen, dass er entweder von Recht nichts versteht oder bewusst dagegen verstößt. Der Verfassungsschutzpräsident betreibt Amtsanmaßung. An die Unparteilichkeit des Verfassungsgerichts lässt sich nur schwer glauben. Hinzu kommt der Gleichklang in den öffentlich-rechtlichen Medien mitsamt jener Presse, die längst nicht …“

    Weiter lesen im o.a. Link !

    Danke Cora Stephan für den tollen Artikel.
    Bitte weiter so !

    Ich gehe davon aus, das sich die 3 Gewalten, Organe, Gerichte, Presse (früher 4. Gewalt) zwingende Voraussetzung für eine echte Demokratie zu einem “Klumpen fortschreitender Diktatur” verkommen sind, verkommen im Sinne der unliebsamen gelblinksrotgrünen Politik und im Ergebnis verkommen ./. das deutsche Volk !

    Die AfD muss ganz schnell in die Regierungsverantwortung kommen damit dieser “Klumpen” zersprengt wird
    und in anderen wichtigen Bereichen effektiv, nachhaltig im Sinne von Demokratie, Recht und Ordnung fix gesäubert werden kann !

    Jetzt gilt es um so mehr Demokratie als Bürger zu wagen und
    AfD wählen und die dreckige Weltmacht von WHO und WEF
    mit irren Frontleuten, in Tateinheit mit Diktatur und Freiheitsverlust zu verhindern !

  3. Nicht jeder kann die Sprache gekonnt benutzen.
    Zumindest die banalen Endreime stimmen: leben/streben, überall/Fall, …etc.
    Aber: “gut gemeint” reicht nicht.

  4. Und mische ich die Farben,
    die die Parteien in sich tragen,
    bekomme ich schlechte Laune,
    weil siehe, es wird so braune,
    und ich will die Menschen lehren,
    den bösen Anfängen zu wehren,
    allein es gelingt mir nicht,
    die Bösen haben mehr Gewicht,
    dazu schmieren sie die Blätter voll,
    erzählen Lügenmärchen ganz toll,
    und täglich geht es weiter runter,
    doch der Michel ist ganz munter,
    sein Geld taugt nicht zum Brötchen mehr,
    der Bauch bleibt jetzt auch öfters leer.

  5. Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus» Zitat Silone

    Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. Johann Wolfgang von Goethe