Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Die WHO will den Pandemievertrag zementieren – auf Biegen und Brechen

Die WHO will den Pandemievertrag zementieren – auf Biegen und Brechen

Globales Pandemieregime und Weltgesundheitsdiktatur stehen uns unmittelbar bevor, wenn jetzt nicht gehandelt wird (Grafik:Pixabay/Gajju_M)

Angesichts des weltweit wachsenden Widerstandes gegen das Vorhaben der WHO, den Pandemievertrag und Weltgesundheitsvorschriften (International Health Regulations, IHR) durchzuboxen, hat diese dubiose Organisation nun zu weiteren Tricks und Finessen gegriffen. Es steht zu viel auf dem Spiel. Also wurde, nach Bekanntwerden der durch James Roguski geleakten Vertragsversion von Anfang April, am 22. April 2024 überraschend von Seiten der WHO ein Rumpf-Pandemievertrag vorgelegt, der bei der 77. Weltgesundheitsversammlung (WHA) in Genf beraten werden soll. Dieser erhielt einen sprachlichen Schönschliff: Vorher allzu klar formulierte Macht- und Folter-Instrumente wurden gestrichen und hinter nebulösen Überschriften sowie in vagen Texten (Juristen nennen das „unbestimmte Rechtsbegriffe“) verborgen.

Strittige Teile wurden ausgeklammert – etwa das Weisungsrecht, “One-Health-Approach” oder Bekämpfung der „Infodemie“ – und/oder auf 2026 verschoben. Das beliebte EU-Spiel der Salamitaktik, wie schon am 27. Dezember 1999 treffend von Ex-EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker beschrieben, kommt also auch bei der WHO zu neuen Ehren: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter.

Das “window of opportunity” droht zuzuschlagen

Wir befinden uns auf der Zielgeraden, denn vorletzte Woche tagte das Intergovernmental Negotiating Board (INB) wohl zum letzten Mal, um der Abstimmungsvorlage wohl einen Feinschliff, die letzte Schönheitsmaske, die letzte rabulistische Fassung zu verpassen, um den Mitgliedsstaaten eine gesundheitspolitische Groß- und Wohltat vorzugaukeln, der sie am 27. Mai bis zum 1. Juni 2024 unbedingt zustimmen sollen. Wie damals mit dem Slogan: „Kinderlähmung ist grausam – Schluckimpfung ist süß“. Die Globalisten sehen das über COVID mühevoll geöffnete Fenster zur Weltmacht zufallen und stemmen sich mit allen Tricks und Finessen dagegen; kein Wunder – war doch schon der Versuch missglückt, letztes Jahr bei der 78. UN-Generalversammlung (UNGA, 2.-20. September 2023) eine Resolution durchzuboxen, mit der schon alle Regierungschefs verpflichtet werden sollten, den beiden neuen WHO-Rechtsinstrumenten sozusagen einen Blankoscheck auszustellen, ohne den Betrag und die Bedingungen zu kennen („Political Declaration On Pandemic Prevention, Preparedness and Response“).

Der klagende Ruf des UN-Generalsekretärs António Guterres („calling for a timely, urgent and continued leadership, global solidarity, increased international cooperation and multilateral commitment“) verhallte zumindest bei elf Staaten – Venezuela, Belarus, Bolivien, Kuba, Korea, Eritrea, Iran, Nicaragua, Arabische Liga, Simbabwe, Russland, Syrien – nicht nur unerhört, sondern rief sogar heftige Veto-Schreiben hervor. Letztlich wurde die Resolution abgeblasen, übrig blieb noch ein kleinlautes Dokument in Form einer persönlichen Erklärung des Generalsekretärs. Übrigens: Diese Beschreibungen (“Declaration und Call“) verdeutlichen die Rabulistik, die die UN-Schriftstücke zu unlesbar und ungenießbar machen. Aus diesem Grunde soll am letzten Wochenende eine geheime Sondersitzung stattgefunden haben (Teilnehmer: USA, EU, Südafrika, Kenia, Botswana, Äthiopien und Vertreter von Big Pharma), um den letzten Feinschliff an beiden Machwerken vorzunehmen.

Völkerrechtliches Ermächtigungsgesetz

In Wahrheit handelt es sich bei den beiden Papieren um eine Selbstentmachtung aller Mitgliedsstaaten, die die Freiheits- und Grundrechte ihrer Bürger und ihre Souveränität aufs Höchste zumindest gefährden. Es ist ein völkerrechtliches Ermächtigungsgesetz mit vielen unbestimmten Rechtsbegriffen, vager und nebliger Sprache, durchsetzt mit immer wieder und wieder wiederholten Wort- und Satzketten, mit vielen unverständlichen und undeutlichen Akronymen, ganz das Gegenteil von dem in nicht nur unserem Grundgesetz, unserer Verfassung, verankerten Bestimmtheitsgebot. Hinter den Worthülsen und -ketten steht unverhohlen die Forderung, der WHO noch viel mehr Macht zu übertragen. Sie alleine (genauer: der Generaldirektor) soll bestimmen, wann, wo, welche P(l)andemie ausgerufen werden darf, wie die Nationen mit dem ausgerufenen Gesundheitsnotstand umzugehen und welche Maßnahmen sie zu ergreifen haben – die WHO als Weltgesundheitsministerium, der Generaldirektor als Weltenentscheider (dass ihn eine übrigens selbsternannte “Emergency-Kommission” vor der Ausrufung eines Gesundheitsnotstandes (PHEIC) etwas beraten darf, hat ihn ja bei der Affenpocken-Pandemie auch nicht gestört, die er sogar gegen den ausdrücklichen Beschluss seiner Kommission ausrief und auch selbständig beendete).

Weder die Ausrufung des Gesundheitsnotstandes oder seiner regionalen oder temporären Unterformen (das „Ob“), noch der Zeitpunkt beziehungsweise die Dauer (das „Wann“), noch die Art der zu ergreifenden Maßnahmen (das „Wie“ und „Was“) unterliegen irgendeiner Kontrolle. Keine parlamentarische Behandlung und Intervention, keine Ratifizierung oder öffentlich-rechtliche Regelung, keine gerichtliche Überprüfung, keine öffentliche Diskussion der Maßnahmen! Damit ist der Kern unserer grundgesetzlichen Struktur, die freiheitlich-demokratische Grundordnung, nicht nur tangiert; er ist zerstört. Gesundheitspolitisch orientierte Wahlen können dann unterbleiben.

Schmutzige Geschäfte und drohende Gefahren unterbinden

Viele Millionen Menschen in der ganzen Welt haben das erkannt und ihre Stimme erhoben. In Oklahoma und Louisiana wurden jüngst Gesetze erlassen, die den Einfluss von WEF, WHO und anderen UN-Organisationen verbieten. Japan, Uganda, Großbritannien, die Niederlande und fast alle afrikanischen Staaten drängen darauf, die schmutzigen Geschäfte des neuen Pandemievertrages und – noch wichtiger: der IHR-Verschärfungen – zu unterbinden. 49 US-Senatoren richten einen dringlichen Appell an den US-Präsidenten Biden, dem Entwurf nicht zuzustimmen. Nach der völkerrechtlichen Regelung des Artikel 55 IHR dürften zumindest die Internationalen Gesundheitsvorschriften gar nicht erst auf der Tagesordnung erscheinen, denn Artikel 55 IHR verpflichtet die WHO, jede geplante Änderung der Regularien den Mitgliedsstaaten mindestens vier Monate vor der Behandlung in der WHO-Generalversammlung zur nationalen Beratung vorzulegen.

Dieser Termin wurde sehenden Auges (also bewusst und gewollt) nicht eingehalten. Die WHO bricht das Völkerrecht – und die Bundesregierung Deutschlands, der Bundeskanzler mit seinem Ressortkreis, der originär zuständige Bundesgesundheitsminister und seine Staatssekretärin, die Ministerpräsidenten der Bundesländer akzeptieren das? Was sagen die Fraktionen im Bundestag? Was die Parteien, was Ihre Abgeordneten im Europaparlament und im Bundestag? Sind sie alle mit der Aushöhlung unserer Grund- und Freiheitsrechte einverstanden? Wollen sie durch Nichtstun oder Zustimmung unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zerstören und unseren Staat delegitimieren? Wo bleibt der sonst so umtriebige Verfassungsschutz? Jedes Mitglied des Bundestages und jeder Vertreter des Bundesrates müssen entscheiden, ob sie Handlanger der Globalisten oder Volksvertreter sein wollen. Deshalb: Wir – als der wahre Souverän – dürfen nicht nachlassen! Besuchen Sie Ihre Abgeordneten, sprechen Sie mit Ihnen! Schreiben Sie Ihnen! Ich bin mir sicher: Die meisten wissen überhaupt nicht, was da auf uns zukommen wird, sollten sie erst einmal zugestimmt haben. Die Naivität zu glauben, dass die deutsche Souveränität dadurch nicht massiv gefährdet sei, beweist, dass die Tragweite von Vertrag und Vorschrift nicht erkannt wurde.

37 Antworten

  1. Das gehört doch Alles zu den Vorhaben des Schwabschen Weltwirtschaftsforums. Die Pharma-Mafia sitzt doch bei denen fest im Sattel und Gates der den Tedros selbst und über seine GAVI-Impf-Organisation bezahlt, kann endlich frohgemut zusehen, wie seine Pharma-Aktien steigen.

    15
  2. Wer sich die letzten Jahre oder eher die letzten Jahrzehnte rückwärtig betrachtet oder sowieso schon immer kritisch gedacht hat weiß, dass die egal wie jetzt entschieden wird sie es mit neuem Anlauf wieder und wieder versuchen werden uns mit allen Mitteln unter Kontrolle zu bringen. Aber solange es noch eine immer größere Menge an Menschen dagegen auflehnen und nicht bzw mehr mitmachen können wir es noch immer weiter in die Länge ziehen.

    14
  3. https://youtu.be/ZmPE2QtbPBA

    „Videobeweis: Politiker bekommen ALLE Urlaubsreisen bezahlt + 1.000€ Taschengeld!
    Die Gehälter unserer Regierung sind komplett absurd, vor allem weil sie NULL Leistung bringen. Aber jetzt ist aufgeflogen, dass die Politiker auch noch ALLE privaten Urlaubsreisen über den Steuerzahler abrechnen UND auch noch Bargeld für den Urlaub bekommen. Es ist ein Beweis-Video direkt aus dem Parlament aufgetaucht und das ist ein Skandal sondergleichen!“

    Schaut und hört genau hin !
    Politiker haben sich unsere Steuergelder für private Reisen/Urlaube zu eigen gemacht !

  4. Die deutschen Ursprünge von WHO Pandemievertrag und verschärften Gesundheitsvorschriften
    Die deutsche Politik ist einer der stärksten Verfechter weltweit für die Übertragung von noch mehr Macht an die WHO. Wie berichtet, hat im Mai 2023 der deutsche Bundestag Karl Lauterbach mit einem starken Mandat ausgestattet: Deutschland soll der WHO so viel Macht wie möglich übertragen. Diese Absicht der Ampel wurde auch von der CDU/CSU unterstützt.
    https://tkp.at/2023/07/30/die-deutschen-urspruenge-von-who-pandemievertrag-und-verschaerften-gesundheitsvorschriften/

    Bundestag für eigene Entmachtung zugunsten der WHO
    https://tkp.at/2024/02/23/bundestag-eigene-entmachtung-zugunsten-der-who/

    WHO-Pandemievertrag: Für den Profit von Big Pharma – nicht für die Gesundheit der Bürger
    https://freedert.online/inland/203112-who-pandemievertrag-den-fuer-profit-von-big-pharma-nicht-fuer-die-gesundheit-der-buerger/

  5. Angenommen der Sch. Vertrag wird durchgeboxt, wie will diese NGO WHO diese
    Maßnahmen in den Staaten ohne Armee und Polizei durchboxen?
    Mithilfe von Staats und Volksverräter, die an der macht sind?
    Der Teufel hat immer mehr Macht über Menschen. Furchtbar.

    12
    1. “wie will diese NGO WHO diese
      Maßnahmen in den Staaten ohne Armee und Polizei durchboxen?”

      Hast du während der Coronalüge im Koma gelegen?
      Da wurde es doch durchgeführt.

      Ich lebe, also sterbe ich.
      Lebenserhaltende Maßnahmen müssen unter Todesstrafe gestellt werden. Die Menschheit ist krank, weil sich kranke Körper vermehren können, die noch vor 100 Jahren durch Kinderkrankheiten aus dem Verkehr gezogen wurden. Deshalb gibt es die Krankheiten im KIndesalter. Nur die fittesten überlebten und durften sich fortpflanzen.
      Es betrifft nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. So etwas will das Leben nicht.

      5
      1
  6. Großbritannien wird – so war es heute auf Kopp Report zu lesen – den Entwurf der WHO ablehnen.

    Ob es hilft, unsere Bundestagsabgeordneten anzuschreiben? Ich gehe eher davon aus, daß die sich an den Vorgaben der EU orientieren und einfach mit der großen Masse stimmen, so wie auch schon rund um die Coronamaßnahmen. Ist auch viel bequemer, spart Zeit und Energie und womöglich auch Ärger.
    Dabei müßten die Abgeordneten der verschiedenen Länder im Falle ihrer Zustimmung zu den geplanten Maßnahmen von deren Konsequenzen künftig ebenfalls negativ betroffen sein. Oder ist davon auszugehen, daß es wieder, wie bei den Spritzungen, viele Ausnahmen gibt?

    Nichtsdestotrotz sind doch offenbar noch immer viele Staaten gegen den Vertrag. Muß dieser denn mit 100% der Stimmen angenommen werden, oder genügt womöglich eine (wie hohe) Mehrheit?

    Immer wieder konnte man in den letzten Wochen von verschiedenen Initiativen einzelner Personen (Rechtsanwälte) oder Staaten gegen die WHO-Pläne lesen. Aber ob und was dabei herauskam oder ob die Initiativen allesamt abgeschmettert wurden (und von wem) – darüber war nie etwas zu lesen.

    Insgesamt empfinde ich die Situation gleichzeitig als höchst gefährdend, zugleich aber auch als zutiefst deprimierend, weil ich für die normalen Bürger keine Möglichkeit sehe, bei den entsprechenden Stellen mit ihrer Meinung durchzudringen. Stattdessen wird “demokratisch” über die Köpfe der Bevölkerungen hinweg entschieden und damit deren Recht auf körperliche Selbstbestimmung ein für allemal zunichte gemacht. Es fehlen einem die Worte!!! Dem gegenüber erscheint ein WK3, der wegen des damit einhergehenden Chaos´ zumindest noch etwas Aufschub bietet, fast wie ein Hoffnungsschimmer. Es bleibt nur zu hoffen, daß möglichst viele vernünftige Staaten der WHO die rote Karte zeigen. Wie stellen sich denn die BRICS-Staaten samt der BRICS-Interessenten zu den WHO-Plänen?

    Zuletzt noch vielen Dank an Herrn Kranz, daß Sie bei diesem aufwühlenden Thema am Ball bleiben! Hoffentlich gibt es doch bald etwas Positives zu berichten.

    13
  7. @ “Besuchen Sie Ihre Abgeordneten, sprechen Sie mit Ihnen! Schreiben Sie Ihnen! Ich bin mir sicher: Die meisten wissen überhaupt nicht, was da auf uns zukommen wird, sollten sie erst einmal zugestimmt haben.”

    Vor der Abstimmung über die Impfpflicht damals, habe ich genau das getan. Inzwischen fehlen mir dazu Energie, Hoffnung und Zuversicht.
    Ich hab so viel gekämpft, geredet, argumentiert, gespendet. Bin bei vielen “Sparziergängen” mitgelatscht, hab Prospekte verteilt, mir Blasen an den Füßen gelaufen…ich kann nicht mehr!

    Dennoch halte ich den Aufruf für wichtig und richtig. Aber jetzt müssen mal andere ran. Ich brauche ‘ne Auszeit, sonst gehe ich kaputt.

    19
    1. Ich denke, dass du keine Auszeit benötigen würdest, wenn du etwas erreicht hättest. Aber das ist nicht der Fall gewesen.
      Die haben unverdrossen weitergemacht und die Covidioten mit Maske und Spritze haben Menschen wie Dich als Feind gesehen.

      Es wird wieder geschehen. Ca. 2030 wird das nächste Ding steigen. Und weißt du was? Die werden wieder mitmachen.

  8. Wie Seehofer 2010 überraschend offen zu Pelzig sagte: “Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.” Selbst, wenn es anders wäre: Solange Leute wie Lauterbach (welcher Bilder postet, auf denen er quasi Gates´ und Tedro´s Stiefel leckt) in Deutschland das Sagen haben, macht es keinen Sinn, “meinem” Abgeordneten “Bescheid zu geben”. Aber auch, wenn dieses Papier erst unterschrieben ist, bleibe ich zuversichtlich. Selbst in Deutschland -das Land, in dem die meisten Schlafschafe vor sich hingrasen- wird es genügend Menschen geben, die sich auflehnen werden. Die in Schach zu halten – soviel Personal wird der Staat nicht aufbringen können.

    1. Ich gehe eher davon aus, daß die Zwangsmaßnahmen durch Einkauf- oder andere Verbote durchgesetzt werden, so wie es ja bereits schon bei Corona angedacht wurde. Eine Zwangschippung wäre hier eine simple und zugleich durchgreifende Maßnahme. Jeder, der sich nicht chippen läßt, steht damit automatisch außerhalb von allem und wäre zugleich für alle Mitläufer erkennbar.

  9. Mir macht das immer mehr Bauchschmerzen. Die Menschen sind zum größten Teil total verrückt geworden und werden auch dabei wieder mitmachen. Es wird der Impfzwang kommen und der wird weiterhin Menschen töten wie jetzt schon bei der “Impfung” gegen Corona.

  10. Die Vorwürfe gegen Tedros bestehen immer noch ! Und jetzt soll dieser Mann weiterhin Macht über Länder und Menschen bekommen, er bestimmt über Pandemien, Impfungen und Einschränkungen, sind jetzt alle völlig bekloppt!!
    Dieser Kerl gehört rausgeschmissen 🤮🤮

    12
    1. Man braucht Tedros nur in seine Heimat Äthiopien zu bringen. Die haben noch ein Hühnchen mit ihm zu rupfen.

  11. Wenn der Bürger noch so sehr sich dagegen stellt wird es den Souverän nicht die Bohne interessieren!

    7
    2
    1. Souverän IST der BÜRGER ! Zumindest laut Gesetz. Die Realitäten sehen allerdings komplett anders aus. Die Parteien haben den Bürger entthront.
      Deshalb künftig AfD oder WerteUnion wählen!

      9
      1
      1. Das System ist der Feind.

        Die AfD scheißt auf meine Menschenrechte. Sie wollen nicht, dass ich selbstbestimmt lebe. Sie wollen nicht, dass ich eigenverantwortlich lebe. Sie wollen nicht, dass ich mich selbstverwirkliche.
        Ich wähle die Diktatur der Demokratie nicht.

        Scheiß auf alle Parteien und Politiker. Ich brauche niemanden von denen.

        5
        1
        1. Können Sie das mal konkretisieren? Ich würde gerne verstehen, worin Sie die Diktatur einer (echten) Demokratie auf Ihr Leben sehen und worin Sie in Ihrer Selbstbestimmung konkret behindert werden.

          1. In einer Demokratie bestimmt die Mehrheit über die Minderheit. Oder noch schlimmer, die Minderheiten koalieren und schließen sich zu Mehrheiten zusammen. Dabei bleiben die einzelnen Parteien und Politiker auf der Strecke. Es entsteht ein Eintopf, der nicht gewählt wurde.
            Das ist Diktatur.

            Ich bestimme einzig und alleine über mein Leben UND meinen Körper.

            Ich spreche nur für mich. Niemand hat das Recht, über mich zu bestimmen. Negative Beispiele sind das BtMG und Corona. Irgendwelche Menschen bilden sich ein, mich zu etwas zwingen zu können, was ich nicht will. Und nicht nur das, denn sie bestimmen, wie ich heizen soll. Was ich essen soll. Sie bestimmen mittlerweile über alle Lebensräume. Die Demokraten machen mir und sich selbst das Leben zur Hölle.
            Aber nicht mit mir. Ich bin ein Anarchist. Lieber bin ich tot als unfrei.

            Grundsätzlich bedeutet Anarchie die Aufhebung hierarchischer Strukturen – bis hin zur Auflösung staatlicher Organisiertheit der menschlichen Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen Freiheit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Selbstverwirklichung der Individuen und kollektive Selbstverwaltung.

            Alles, was die Anarchie anzubieten hat, ist Herdentieren einfach ein Gräuel. Denn Herdentiere warten darauf, dass ihnen jemand sagt, was sie zu tun und zu lassen haben. Die brauchen jemanden, dem sie hinterherrennen können. Sie leben fremdbestimmt und lassen über ihre Körper bestimmen. Praktisch haben sie sich dadurch entleibt.

            Bei jeder Wahl begreifen sie nicht, dass sie ihre Schlächter wählen.
            Dabei ist es egal, was oder wen sie wählen. Es ist auch egal, ob sie überhaupt wählen oder ihren Stimmzettel ungültig machen.
            Wichtig ist, sie nehmen an der Wahl teil. Das System geht weiter und ihre Schlächter sind glücklich.

          2. Herrschaft einer vermeintlichen Mehrheit über das Individuum (auch in privaten Dingen), selbst wenn man die Regeln einer Wahl niemals anerkannt und teilgenommen hat.

            Können sie ‘echte Demokratie’ definieren? Selbst im alten Griechenland durften nur Ausgewählte wählen. Aber immer ist es Herrschaft Weniger über andere Menschen gegen deren Willen und damit gegen deren Wohl.

          3. Ergänzung zu meinem vorherigen Kommentar:

            Sollte die AfD in Zukunft irgendwann mal Regierungsverantwortung tragen, so bin ich gespannt zu sehen, ob deren Gegner sich dann demütig der Herrschaft fügen werden.

            ‘DerAnarchist’ will vermutlich genau wie ich keine oktroierte Herrschaft und einfach in Ruhe gelassen werden.

  12. Natürlich will sie das. Eine Weltdiktatur, die ihresgleichen sucht und suchen wird. Leider sind vor allem im Westen die Menschen derart einfältig geworden, schwach, dekadent und degeneriert, dass von ihnen kein Widerstand zu erwarten ist. Im Gegenteil. Sie sind so hysterisch und hörig, dass sie das mit Freuden begrüßen, auch wenn es sie im Grunde das Leben kostet, denn permanente Notstände, eingesperrtsein, Genplörre geimpft, isoliert werden usw. , das macht die Seele krank und letztlich den Körper und damit sinkt die Lebenserwartung. Was ebenfalls ein angenehmer Nebeneffekt für diese Kreaturen ist, sie spielen Gott. Der Mensch in seiner unersättlichen Gier nach Macht und Reichtum vergeht sich an allem, ohne Hemmungen, letztlich auch an sich selbst.

    1. Die Menschen in den USA sind übrigens auch nicht besser. Ich erlebe es gerade in einem dortigen Diskussionsforum. Manche glauben allen Ernstes, daß Schwab (WEF), Tedros (WHO) und Gates (GAVI) zum höheren Wohle aller Menschen handeln und für das Allgemeinwohl eine Weltregierung sinnvoll sei. Dieselben halten das mRNA-Gift allen Ernstes auch für eine wirksame und unschädliche Vakzine. Und glauben nicht, daß die Spikes Herzmuskelentzündungen verursachen. Dummheit ist eben auch global.

      1. Vermutlich befinden Sie sich in einer der Demoraten Foren, die glauben das alles und auch dass Dementia Xiden , gesund ist, zu ihrem Besten entscheidet, unbestechlich und Friedensbringer ist und nur geschundene Asylsuchende ins Land laesst. Das sind dann auch die Figuren, die immer noch mit Gesichtswindeln herum laufen. Darann erkennt man hier Sheeple und Joe Glaeubige und die sind meist von Dems regiert. z.B. NYC 90 % Dem waehler.
        Sie sollten mal andere Foren und Blogs lesen.
        Gerade in den USA sind viel mehr Menschen aufgewacht und weitaus kritischer der D.C. Regierung bzw. NATO, WEF, UNO WHO oder der Klimareligion eingestellt , als die Buntlaender.
        Da ich seit 30 Jahren in den USA lebe, kann ich ihrer Ansicht nicht zustimmen. In der Gegend in der ich lebe haben 63% Trump gewaehlt und keiner meiner Nachbarn und Bekannten wuerde auf Gates , Tedros oder Soros hereinfallen
        Kennen Sie den?
        Der am meisten gefuerchtete
        Satz ist:”Ich bin vom Government und hier um zu helfen.”
        In Buntland wuerde dass kaum jemand verstehen.
        Trump ist aus dem Pariser Klima Vertrag, WHO und NAFTA ausgetreten, wollte die UNO , sowie NATO verlassen . Falls er die Wahl im November gewinnt, wird er dass wieder tun und richten, was Xiden vermasselt oder rueckgaengig gemacht hat.
        Grossbritannien wird den Pandemievertrag nicht uebernehmen.
        50 rep. Senatoren haben dagegen unterzeichnet und einige von rep. regierte
        US Staaten, Utah und Florida haben bereits Gesetze beschlossen, dass der Pandemievertrag in ihrem Staat nicht gueltig ist. Louisana und Oklahoma sind dabei.
        https://worldcouncilforhealth.substack.com/p/us-states-oppose-who-pandemic-treaty

  13. @DIE WHO WILL DEN PANDEMIEVERTRAG ZEMENTIEREN
    der WEF auch – und seine Lakaien stehen auf dem Sprung – falls sie nicht heimlich schon unterschrieben haben !
    Es bleibt nur eine Lösung übrig – die Regimes Merkel und Scholz komplett zu organisierter Kriminalität zu erklären und damit alles unwirksam zumachen, was sie unterschrieben haben.
    Dazu werden dann auch IFSG und eben auch WHO und EU !
    Und dann muß auch ordentlich aufgeräumt werden !
    Und angesichts der Kosten für jede Zelle – 80.00€/Jahr – und der großen Anzahl an Mitschuldigen – Politiker, Juristen, Journalisten, Funktionäre, Mediziner – bin ich dann für die Reaktivierung der Todesstrafe mit der letzten Wahl zwischen Fallbeil und Strick !
    Anders muß man akzeptieren, das es nur ein paar Bauernopfer geben wird und die Masse der Kriminellen straffrei davonkommt und – weitaus wichtiger – weiter ihr Unwesen treiben wird !

  14. Neue Masche um Bargeldverbot durchzudrücken

    Sparkasse warnt vor Bargeld
    „Vorsicht Keimfalle“
    Wer viel mit Bargeld bezahlt, ist einem gewissen Gesundheits- und Hygienerisiko ausgesetzt. Darauf weist die Sparkasse hin und mahnt zur Vorsicht. Denn das Zahlungsmittel ist in jeglicher Form immer wieder auch ein Hort für zahlreiche Bakterien und Keime
    https://www.focus.de/finanzen/news/sparkasse-warnt-vor-bargeld-das-sollten-verbraucher-jetzt-tun_id_259927472.html

    1. Die Sparkasse ist immer für einen Witz gut. Die vergangenen hundert und mehr Jahre hat das auch keinen interessiert.

    2. Halle Sparkasse, die Schöpfer haben den Lebewesen ein Immunsystem mitgegeben.
      Sollte das mit ein paar Keimen auf dem Geldschein nicht mehr klarkommen, na dann ist das irdische Leben halt vorbei.
      Jedes körperliche Lebewesen stirbt hier. Ob mit oder ohne Bargeld. Eines Tages ist Schicht im Schacht.

      Bis dahin versuche ich zu leben und zahle weiter mit Bargeld. Euer Problem mit Bargeld ist eher, dass ihr nicht wisst, was ich mir davon kaufe. Und wisst ihr was? Das geht euch einen Scheiß an.

      10
    3. Dasselbe hatten wir schon während Corona. Damals diente das Argument ebenfalls dazu, den Leuten die Freiheit des Bargelds zu vermiesen mit Hinweis auf die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus.

      Bei mir hier in einer eher ländlichen Gegend schließen übrigens Ende Mai gleich zwei Sparkassenfilialen und sogar die Hauptfiliale der hiesigen Volksbank. Auf meine Nachfrage erfuhr ich, es gehe den Banken blendend. Aus den USA hört man Anderes. Ich gehe davon aus, daß sich die Banken bereits mit Blick auf den e-Euro verkleinern.

  15. Log,dass die meisten gar nicht wissen, was da auf sie zukommt mit diesem Verbrecherplan, denn das Thema findet ja nirgends in ÖR Medien statt. Schon allein das ist eine Ungeheuerlichkeit.

  16. Besser kann es für die Abgeordneten doch gar nicht laufen, um sich aus der Verantwortung für ihre Taten zu stehlen.