Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Der Nahost-Krieg als Startschuss für nächste Globalismus-Phase?

Der Nahost-Krieg als Startschuss für nächste Globalismus-Phase?

Globalismuskritiker Professor Yuval Noah Harari (hier bei einer Rede auf einer Großdemonstration in Tel Aviv im März) (Foto:Imago)

Derzeit fetzen sich in den sozialen Medien und auch in den Publikationen der Gegenöffentlichkeit die unterschiedlichen Lager dies- und jenseits abermals aufgerissener, ungeahnter Gräben über den Israel-Gaza-Konflikt. Zwischen den Extremen Antisemitismus und Anti-Israel-Überzeugung bei gleichzeitiger Hamas-Verharmlosung auf der einen Seite, und blinder Israel-Solidarität mit Palästinenser-Bashing auf der anderen Seite finden sich hier alle Positionen.

Aus einem ganz anderen Blickwinkel hat sich AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet nun den Zusammenhängen und Hintergründen des Konflikts angenähert: In einer aktuellen AUF1- Sendung geht Magnet im Gespräch mit dem “Transhumanismus-Papst” Yuval Noah Harari der Frage nach, wie Nahostkonflikt, Corona und Wirtschaftskrise mit dem Great Reset zusammenhängen.

Startsignal für den nächsten Schritt in Richtung Great Reset

Ein Interview mit dem Nahost-Experten Christoph Hörstel und ein Blick auf die geopolitischen Hintergründe, Stichwort „Neue Seidenstraße“, runden diese brisante Sendung ab. „Die Zeit des Friedens ist jetzt vorbei!“, konstatiert Harari. Für ihn ist der wiederaufgeflammte Nahostkonflikt ein Startsignal für den nächsten Schritt in Richtung Great Reset.

Was hat aber die größte Enteignungsidee aller Zeiten mit Krieg, Seuchen und Wirtschaftskrise zu tun? Stefan Magnet beleuchtet in seiner Sendung die Hintergründe und beklemmenden Zusammenhänge der aktuellen militärischen Eskalation im Gazastreifen mit der Situation für Europa, ja, für den ganzen Planeten. Er zeigt verschiedene Meinungen auf, hinterfragt den Weg des Westens und verweist auf die “lachenden Dritten”.

Gefährliche globale Propaganda

Während die Hamas Israel vernichten will, die Juden als “Nazis” bezeichnet und ihnen “Nazimethoden” unterstellt, postulieren umgekehrt Israels Regierungspolitiker bereits den Dritten Weltkrieg, ein Armageddon und den „Endkampf“. Die Propaganda für beide Seiten läuft global auf Hochtouren. Spätestens jetzt muss sich die Welt allmählich die Frage stellen, welche Auswirkungen diese kriegerische Auseinandersetzung für uns alle haben kann.

Die Propaganda ist längst auch bei uns angekommen“, sagt der AUF1-Chefredakteur. Er verweist auf die Flut an Fake-News, die durch das Netz geht, und zeigt gleichzeitig, wie stark gefiltert die medialen Informationen für die Öffentlichkeit werden. Maulkörbe für Journalisten, “Message Control” in den Redaktionen und einseitige Parteienstellung bei den Meinungsmachern sind an der Tagesordnung.

Nahostkonflikt als „One-World“-Wegbereiter

Der AUF1-Frontmann zeigt in seiner Sendung, wie gezielt mit Kriegslügen strategische Ziele erreicht werden sollen und weshalb es brandgefährlich sein kann, sich in diesem Krieg blind auf eine Seite zu schlagen.

In diesem Krieg spielten viele Interessen eine Rolle, doch es seien “lauter Interessen, die nicht unsere sind“, befindet Magnet. Er sieht “religiöse, messianische Interessen von Gotteskriegern und Endzeit-Sekten”, aber letztlich auch wirtschaftliche und geopolitische Interessen. “Es sind ‚Great-Reset‘-Pläne und ‚One-World‘-Fantasien. Aber all das sind nicht unsere Pläne!“ Er erläutert die brisanten Zusammenhänge zwischen den geopolitischen Entwicklungen im gesamten Nahen Osten, wirtschaftlichen Interessen verschiedener Mächte und den Auswirkungen auf die „One-World“-Bestrebungen der Globalisten.

Europa muss aufstehen

Hunderte Muslime beten vor dem Brandenburger Tor und gleichzeitig verkündet die Regierung bedingungslose Solidarität mit Israel“, verweist Magnet auf die gefährlichen Entwicklungen im Westen am Beispiel Deutschlands. Europa müsse als Player, als Faktor, wieder eine eigene Haltung finden und diese dann auch vertreten.

Magnet: „Es ist höchste Zeit zu sagen: Nicht in unserem Namen! Kein Krieg, kein ‚Great Reset‘, keine Enteignung!“ und er stellt die entscheidende Frage: „Wann werden die Europäer endlich aufstehen? Gegen Fremdherrschaft und für ihre Freiheit?

36 Antworten

  1. Wenn sich diese 5. Intifada auf`s Steine oder Brandsätze schleudern beschränkt hätte, so wie die ersten 4, dann hätte man Mitleid haben können mit den Opfern im Gazastreifen. Aber nach DIESEM Schlachtfest am 7. Okt. – NEIN ! Die Hamas muß entgültig vernichtet werden, damit sie nie mehr auf die Idee kommen, Israel anzugreifen !

    15
    7
    1. dann könnt ihr unsere grüne Scheiregierung gleich mitvernichten denn die haben die Hamas auch unterstützt, als Gutmenschenwichserhaufen
      und der größte Antisemit ist Netanjahu der zur Machterhaltung sein eigenes Land verheizt

  2. Wo bleiben bei diesen gewaltbereiten Islam Ausschreitungen auf unseren Straßen, Plätzen die Wasserwerfer.

    Es wird härter und mehr werden.
    Bei Kälte etwas über null Grad wirkt Wasser doppelt gut.

    Ich verstehe diese Regierung nicht, das sie immer noch schläft.
    Das ist Vorsatz, das ist Untätigkeit und es wird die Sicherheit des Landes und der Deutschen aufs Spiel gesetzt einer ansonsten auch weiteren unsäglich schwachen Politik durch Laiendarsteller, oft ohne Berufsausbildung!

    34
    1
    1. Zu Chantal K.:
      Sie schreiben es richtig: es ist Vorsatz. Es ist der Plan von GrünLinks die Wirtschaft und das Vermögen der Bevölkerung zu ruinieren. Das läuft doch schon längst, auch mit dem Gebäudeenergiegesetz. Und die EU bereitet den nächsten Schlag vor.

      Das gesellschaftliche Chaos soll zur Lösung hinführen, Deutschland (und weitere) als Bundesstaat in der EU aufgehen zu lassen. Notfalls auch mit inneren Unruhen oder Bürgerkrieg. Wozu benötigen wir weitere sieben Millionen Migranten (lt. BK Scholz), von denen 70% Analphabeten sind, wie längst nachgewiesen?

      Mit den Migranten werden andere Ziele verfolgt als vorgegeben, siehe die Ausschreitungen derzeit unter der Islam-Flagge, die eher wohlwollend gewährt als echt bekämpft werden.

    2. “Ich verstehe diese Regierung nicht, das sie immer noch schläft.”

      Es ist gewollt! DIe Herrscher Europas brauchen halt diese hässlichen Krawallen und Gewaltexzesse und Ausschreitungen, um später einen Vorwand zu haben den totalitären alternativlosen Überwachungs- udn Polizeistaat aufzubauen (natürlich zum Schutz der Bürger EUropas).
      Frankreich unter dem antidemokratischen Tyrannen Macron ist schon ein Vorgeschmack auf das, was uns auch blüht. Macron hat den Überwachungs- und Polizeistaat in den letzten 3 Jahren massiv ausgebaut. Wo bleibt der AUfschrei der Medien?

      5
      0
    3. “Ich verstehe diese Regierung nicht, das sie immer noch schläft.”

      Die ist hellwach. Du verstehst nur gar nichts. Du denkst wohl, dass Politiker FÜR das deutsche Volk und Vaterland da sind. Seit 8. Mai 1945 ist dem nicht mehr so.

  3. Das ist die Faktenlage. In den letzten Jahren haben sich islamische Länder als die resistentesten und gefährlichsten Mächte gegen die Globalisierung erwiesen, und wurden dafür hybrid mit dem “arabischen Frühling” und militärische mit dem “Krieg gegen den Terror” überzogen. Der Krieg gegen die Palästinenser ist nichts anderes als die Fortsetzung dieses “Krieges gegen den Terror”, begründet durch einen wohl durch israelische Agent Provocateurs herbeigeführten und mit Absicht zugelassenen Angriff der Hamas. Das ist eine mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wahre Verschwörungstheorie, angesichts der Tatsache, dass die Israelis scheinbar von den Vorbereitungen nicht gewusst haben, wo sie doch genau wissen, wo sich Hamasanführer aufhalten und wer in einem Krankenwagen transportiert wird. Inzwischen hat auch Russland seine Anbiederungsversuche an den Westen und seine Phobie vor den Gelben aufgegeben, und sich, vom Westen abgewiesen und in jeder Weise hinterhältig attackiert, dem erfolgreicheren Nachbarn zugewandt. Nachdem sich die Globalisten dreiviertel der Welt zum Feind gemacht haben, sind sie bereit, jeden Risiko einzugehen, um als Phönix aus der Asche aufzusteigen, statt einen langsamen Tod zu sterben..

  4. Seit wann ist Harari Globalismus Kritiker, wie unter dem Bild beschrieben?
    Vielmehr ist er einer der schlimmsten Betreiber der Agenda, einer der willigsten Büttel.

    1. Es betrifft alle Menschen.

      Wieso nennst Du Dich “Freund Israels”?
      Alle anderen Menschen sind es wohl nicht wert als Freund bezeichnet zu werden?

      Du bist in meinen Augen somit ein Spalter und Hetzer. Oder besser, Du begreifst einfach nicht, dass Israel nicht das Endziel ist, sondern erst der Anfang.
      Alles begann mit dem Auszug der Israeliten aus Ägyptenland. Dort wurde die Saat in den Boden gebracht, die heute aufgeht. Als Gott Millionen Menschen massakrierte, egal ob Säugling, Frau, Mann, Kind oder Greis, arm oder reich, um das auserwählte Volk der Israeliten zu befreien, hinterließ er ein traumatisiertes Volk, was nicht vergessen konnte und wollte, was ihm angetan wurde.
      Das Heute hat seinen Ursprung im Gestern.

      Und weißt Du, was das Irre an der ganzen Geschichte ist? Und das begreift der Herr Stürzenberger irgendwie auch nicht, die Christen und Moslems sind Sekten der Juden.
      Wer soll das verstehen? Soviel Hass gegeneinander und beten denselben Gott an. Der findet das gegenseitige Abschlachten toll, denn er verhindert gar nichts. Ist das ein Gott? Oder heißt der nur Gott?

      1. Die Traumatisierung der Palästinenser am Auszug der Juden aus Ägypten festzumachen, ist ziemlich verwegen. Es genügt vollkommen, deren Traumatisierung an den Ereignissen ab Israels Staatsgründung 1948 auf dem Gebiet der Palästinenser festzumachen. Bis dahin hatten Palästinenser und Juden friedlich zusammengelebt. Das ist auch der Grund, weshalb die orthodoxen Juden Israels den israelischen Staat als Ursache allen nachfolgenden Übels bis heute ablehnen (siehe das kurze Video eines israelischen Rabbis, der auch das Leiden der Palästinenser beklagt, ganz am Ende der Sendung von Herrn Magnet auf “auf1.tv”.)

        Das Christentum und der Islam als Sekten des Judentums zu bezeichnen, ist genauso verwegen. Ebenso die Behauptung, alle drei Religionen beten denselben Gott an.
        Richtig ist, daß sich Judentum (Talmud)und Islam in vielen Dingen erstaunlich ähneln bis hin zur Taqqiya. Deshalb kann man manchmal die Vermutung lesen, der Islam sei von jüdischen Schriftgelehrten geschrieben worden. Aber die Person Jesus, seine Lehre und das Gottesbild, das er vermittelte, haben überhaupt keine Ähnlichkeit mit den sehr weltbezogenen Lehren des Islams und Judentums und deren Vorstellung von einer autoritären und strafenden Gottheit.

        Michael Stürzenbergers Blindheit sehe ich vor allem in seinem völlig einseitigen Blick auf die Politik der Regierung Israels und der einflußreichen Juden in den USA

        1. Palästinenser und Juden hatten vor 1948 definitiv nicht friedlich zusammengelebt. Das muss man schon konzedieren.

          1. Das ist aber immer wieder zu lesen oder zu hören (wie von dem Rabbi auf “auf1.tv). Vielleicht war es über lange Zeit friedlich, bis nach dem WK2 immer mehr Juden in kurzer Zeit in den Nahen Osten drängten.

  5. Hmm,
    lauter späte Einsichten zur Inkompatiblität des Islam und Deutscher bzw. Europäischer Lebensart.
    Damit meine ich nicht nur den Brandgefährlichen politischen Islam, der seinem Inhärenten Durchsetzungsdruck folgt.

    In der Gesamtislamischen Vorstellungswelt herrscht die gelebte, weil stringent geforderte “Unterwürfigkeit” vor, da ohne diesen religiös verkleideten Mechanismus ein solches Machtsystem implodiert.

    Mit dem Rückblick, in egal von welchen Kriegsgewinnern verfassten Geschichtsbüchern, ist (..und bleibt) der Weltfrieden eh nur eine vorübergehende Erscheinung.
    Und aus den selben Büchern, kann man mühelos die Entscheidung ableiten, für wen man Partei ergreifen sollte.

    Gern drücke ich’s hier mal biblisch aus, um die Sache zu vereinfachen;
    – 1Mose 12 V3-
    Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.

    Desweitere steht geschrieben, nehmt das GANZE Land ein !
    Das heißt nicht, dass ein Volk ohne Land auf ein Land ohne Volk traf, sondern das Gott selbst sich als Eigentümer der Welt vorstellt und Israel gibt od. Leiht wem er will.

    Gaza im Nahen Osten wirkt sich damit wie ein Virus aus, der in Deutschland einen dankbaren Wirt findet.
    Vorbereitet durch eine Alt 68er Truppe die schon damals gern den Palli- Schal trug und heute flankiert wird, von diversen Bösen Gutmenschen ohne Geschichts und Bibelverständnis.

    Es wird ESKALIEREN !

    Trotzdem – Shalom –

    1
    2
    1. “Damit meine ich nicht nur den Brandgefährlichen politischen Islam”

      Wie Stürzenberger, der begreift auch nicht, dass es keine politischen Islam gibt, sondern nur den Islam.
      Wenn ich falsch liegen sollte, dann bitte mal die anderen Islame aufzählen.

      1. Hier gebe ich Ihnen recht.
        Michael Stürzenberger versucht den “spirituellen” Islam vom “politischen” zu unterscheiden. Aber genau diese Trennung gibt es im Islam nicht.
        Irfan Pecci, der heute für den Verfassungsschutz arbeitet und zeitweise auch M. Stürzenberger bei seinen BPE-Kundgebungen unterstützte, drückte es mal folgendermaßen aus: Als junger Mann auf der Suche nach Gott und einem Lebenssinn wollte er ein besonders guter Moslem werden und entwickelte sich dadurch AUTOMATISCH zu einem Fundamentalisten Allahs. Heute ist er Christ. Zur Abkehr vom Islam hat ihm ein einjähriger Gefängnisaufenthalt und die Lektüre des Koran verholfen. Daß die meisten Moslems den Koran nie selber gelesen haben, sondern den Botschaften ihrer Imame vertrauen und sich von ihnen (auch negativ) beeinflussen lassen, ist das eigentliche Problem, das bei allen Gesprächen mit Moslems im Rahmen der BPE-Veranstaltungen deutlich wird. Selbst wenn ihnen der Koran in deutscher Sprache vorgelesen wird und ihnen die betreffende Stelle im Koran gezeigt wird, reagieren die Moslems durch die Bank abwehrend und aggressiv, weil ihnen von ihrem Imam der Islam vollkommen anders dargestellt wird.
        Es gibt über dieses Thema ein hervorragendes Buch, geschrieben von einem amerikanischen Moslem, der aus einer gebildeten, weltoffenen Familie stammte, dessen Vater sämtliche islamischen Bücher (Hadithen etc) zu Hause stehen hatte und der dennoch nur aufgrund der Aussagen des Imams, seiner Eltern und seiner Umma der Überzeugung war, der Islam sei die schönste, friedlichste, für das Herz “süßeste” Religion der Welt. Sein bester Freund während des Studiums wurde ein amerikanischer überzeugter Christ, was zu leidenschaftlichen Diskussionen zwischen beiden führte. Ab dem Moment, als der Moslem den Koran und die Hadithen las, brach für ihn eine Welt zusammen und stürzte ihn in einen monatelangen tiefen Konflikt. Besonders interessant war, daß er genau in dieser Zeit mehrere unglaubliche Träume hatte, die alle auf das Christentum als die spirituelle Wahrheit hinwies.
        Für die, die das Buch evt. interessiert:
        (Vorname vergessen) Qureshi ” Allah gesucht – Jesus gefunden”.

      2. Das begreift er sehr wohl, doch wenn er genau das sagen würde steht er morgen vor Gericht.
        Lasst milde Walten mit dem Manne, kaum einer riskiert so viel.
        Wie steht’s mit Ihnen, schon mal Öffentlich in der Fußgängerzone für eigene Überzeugungen eingetreten ??
        Da weht ein rauher Wind!!
        Kann ich aber empfehlen, dass wirkt vitalisierend.

        1. Mag sein, daß M. Stürzenberger (auf ihn bezieht sich Ihre Zuschrift, nehme ich an) sehr wohl versteht, daß es keinen rein spirituellen Islam gibt.
          Aber er sieht auch die Politik Israels vollkommen einseitig, desgleichen Kian Kermanshahi, der M.S. bei den Kundgebungen unterstützt. Vor allem dieser Umstand ist mir komplett unverständlich. Mir ist bekannt, daß M.S. von Israel oder entsprechenden jüdischen Institutionen bezahlt wird. Aber ich glaube nicht, daß seine einseitige Betrachtung Israels nur darauf zurückzuführen ist. Es scheint seine tatsächliche persönliche Überzeugung zu sein.
          Daß er ein sehr mutiger Mensch ist, der sich bei seinen Veranstaltungen durchaus ernsten Risiken aussetzt, bleibt dabei von meiner Kritik völlig unberührt.

  6. ZITAT: “Zwischen den Extremen -Antisemitismus und Anti-Israel-Überzeugung bei gleichzeitiger Hamas-Verharmlosung auf der einen Seite, und blinder Israel-Solidarität mit Palästinenser-Bashing auf der anderen Seite finden sich hier alle Positionen.”

    Das nennt sich Vielfalt und geht mit der Meinungsfreiheit einher. Aber wir sind ja hier alle für Meinungsfreiheit, oder etwa nicht? 🙂

    ZITAT unter dem Bild: “Globalismuskritiker Professor Yuval Noah Harari”

    “Globalismuskritiker? Soll das ein Witz sein? Dieser Mann ist doch der WEF-Einpeitscher.

    ZITAT: “… weshalb es brandgefährlich sein kann, sich in diesem Krieg blind auf eine Seite zu schlagen. In diesem Krieg spielten viele Interessen eine Rolle, doch es seien “lauter Interessen, die nicht unsere sind“ …”

    So ist es. Ich mag beide Seiten nicht und amüsiere mich über deren “Influenzer”-Aktivitäten. Wie bei der Ukraine können wir sagen, dass uns das alles nichts angeht. Jetzt sind es die Israelis, die neuen Lebensraum im (nahen) Osten brauchen, die die Endlösung in der Palästinenserfrage diskutieren und die den Endsieg anstreben.

    ZITAT: “Europa muss aufstehen”

    Meiner Einschätzung nach hat sich der Wind in diesem Jahr gedreht. Hoffen wir, dass der einsetzende Abwehrprozess im neuen Jahr schnell an Fahrt gewinnt.

    1. Sehr guter Kommentar!
      Alle an diesem Konflikt beteiligten Seiten dienen dem WK3 und der dem Chaos nachfolgenden Eine-Welt-Regierung.
      Ob uns in dieser Situation allerdings raushalten hilft, bezweifle ich. Europa wird in jedem Fall Opfer sein. Wessen Opfer, wird sich noch zeigen.

  7. Harari ist nice, weil der einer Seits den Menschenmuellueberschuss erkennt und bemaengelt, aber zeit gleich auch der Frage nach geht, wie dieser Menschenmuell zu beschaeftigen ist, ohne Mord und Todschlag.

    1
    2
    1. eine wirklich dumme Aussage, denn genau wegen dieser globalistischen Kommunisten-Marionetten, die eine sinistre Agenda ihrer Hyper Milliardärs Genossen ausführen, kommt es ja verschärft zu Mord und Todschlag! Wie man die Menschheit sinnvoll beschäftigt? Ganz einfach: soziale Marktwirtschaft nach leider und offensichtlich für die Menschheit immer wieder notwendigen Kriegen, da funktioniert das im Anschluß dann wieder ganz passabel, solange bis diese kommunistische Krankheit, egal welcher Anstrich, wieder grassiert und das Elend sprich Krieg startet wieder von vorne! Ob das der Typ Mensch Ihres Schlages jemals begreift? Ich glaube es nicht mehr…

  8. Wie auch die Kommentare beweisen, D hat sich bereits für die NWO/WEF entschieden.
    Weiter oben im Artikel wird auch gelogen, dass sich die Balken biegen ” Millionen von Islamisten in D ”
    Diese Fehlgeleiteten- den Verstand an die Konsumgüter abgetretene – wollen sich als WELTHERRSCHER darstellen.
    Kennen wir aus der NS-Zeit
    Das wird noch Heute bewiesen in dem Deutschland noch immer die Verurteilung der NS-Zeit bei UNO ablehnt.
    Das deutsche Volk ist heute noch – genau das was sie im III Reich waren.

    1
    1
    1. “Kennen wir aus der NS-Zeit”

      Dann bist DU wohl 100 Jahre alt? Du bist ein “Ich”, kein “Wir”!

      Ich kenne es nicht, denn ich habe damals nicht gelebt. Alles, was ich über diese Zeit kenne, ist Hörensagen und da noch nicht einmal die Wahrheit.
      Man darf mir mal die Rede zeigen, in der Hitler sagte: Heute gehört und Deutschland, morgen die ganze Welt.
      Alle seine Reden wurden aufgezeichnet. In welcher hat er das gesagt?

      “Das deutsche Volk ist heute noch – genau das was sie im III Reich waren.”

      Aber sicher. Gut, dass Du schon 100 Jahre alt bist. Danke für diese Altersweisheit.

      3
      2
      1. Herr Müller, wenn Sie so Unwissend sind, wie sie behaupten, wie können sie dann meine Aussage in Zweifel
        ziehen?
        Die Weigerung, die NS-Zeit zu verurteilen ist Gegenwart !! Wenn Sie schon älteren Menschen nicht zuhören.

  9. “…postulieren umgekehrt Israels Regierungspolitiker bereits den Dritten Weltkrieg, ein Armageddon und den „Endkampf“”, während die Rabbis sagen, worum es wirklich geht. Aber auf dem Auge sind natürlich alle blind, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

    “Rabbis erläutern die wichtige Mizwa (Gebot) zur Vernichtung von Amalek und Esau/Edom [der weiße, meist christliche, freiheitlich orientierte Westen], d. h. jeden Mann, jede Frau und jedes Kind auszurotten, jede Erinnerung an sie vernichten, bis ihre Namen für immer ausgelöscht sind … dieser Völkermord sei der göttliche Wille HaSchems (Gott des Judentums). Der allmächtige Gott des Universums habe all diese anderen Nationen absichtlich erschaffen, nur damit er seinem auserwählten Volk befehlen konnte, sie zu vernichten.”

    Israels wahres Gesicht – Auslöser des Endzeitkriegs zur Erfüllung biblischer Prophezeiungen? – https://coronistan.blogspot.com/2023/10/israels-true-face.html

    1. “Der allmächtige Gott des Universums habe all diese anderen Nationen absichtlich erschaffen, nur damit er seinem auserwählten Volk befehlen konnte, sie zu vernichten.””

      Was für eine kranke Kreatur ist das denn?
      Ich komme mittlerweile wirklich in die Richtung, dass das kein Gott ist, sondern das Tier. Er ist definitiv kein Lichtbringer, denn er lässt auch sein auserwähltes Volk leiden.
      Nur welches ist es denn nun? Der Jude? Der Christ? Der Moslem?

      Ich kann von mir sagen, dass mich diese Kreatur komplett abstößt.

  10. Israel reagiert nur auf die Gewalt der Palästinenser. Klar, das die Gegengewalt da dem Feind auch mal etwas mehr Schaden zufügt.
    Die Hamas sind hier aber die treibende Kraft der Eskalation und wer das im Westen anders sieht, verfolgt da wohl eher eine politische Agenda gegen die derzeitige Regierung Israels.

    1. Noch ist nicht geklärt, wie es möglich war, daß die Hamas diesen extrem abgesicherten Zaun überwinden konnte. Gerade Menschen, die die Anlage kennen, weil sie dort jahrelang selber mitgearbeitet haben, halten das für unmöglich.

  11. Das Globalisten-U-Boot Grünpartei und seine Drachensamenspender von der “Kritischen Theorie”müssen zuerst “gecancelt” werden, wenn Europa wieder auferstehen soll. Hesiod, Homer, Platon – darin finden sich die produktiven Anfangsgründe von Europa: eu = angenehm, op(tik) = Anblick. Der Orient hat im Abendland viel mehr Kriege gebracht als Vorteilhaftes beigesteuert.