Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Deutsche Eliten beim Kofferpacken: Take the money and run!

Deutsche Eliten beim Kofferpacken: Take the money and run!

Nichts wie fort von hier: Die Eliten geben Fersengeld, um diesem Land den Rücken zu kehren (Symbolbild:Imago)

Wen wundert’s wirklich: In den letzten Jahren haben zahlreiche Millionäre und Milliardäre dieses einst deutsche Land, welches sich nun in einem katastrophalen Zustand wiederfindet, mitsamt ihrem angehäuften Wohlstand bereits verlassen. Alleine dieses Jahr sind schon jetzt mindestens 250.000 Besserverdiener und Reiche bereits weg, daneben wie auch in den Vorjahren wieder ein Heer von Handwerkern, Ärzten und mittelständischen Betrieben, die im Ausland weniger horrende Steuern, Abgaben und sündhaft teure Preissteigerungen auf so gut wie alles zahlen müssen. Selbst in ehemaligen No-Go-Ländern wie Albanien finden sich nunmehr Deutsche, die dort für Spottpreise Villen und Wohnungen vorfinden – und zunehmend eine extra für sie gemachte, komfortable Infrastruktur.

In Kroatien oder Rumänien – in Spanien und auf den beliebten iberischen Inseln sowieso schon lange – entstehen ganze Gesundheitszentren mit deutschen Ärzten für die gut betuchten Senioren, welche dort für weitaus weniger Geld weitaus mehr Lebensqualität als in ihrer zunehmend kaputtregierten, ideologisch zerstörten, von sinnentleerten und von hirnlosen Debatten ermüdeten und von einer perspektivisch totalitär-ökolinken Verbotskultur dominierten alten Heimat vorfinden. Das tröstende Vorgefundene entschädigt längst für das schmerzlich Zurückgelassene.

Die neue Realität

Das gruselige Bild deutscher Tempo-30- (und immer öfter Tempo 20-) Städte und ihren immer öder werdenden Fußgängerzonen ist vielerorts das Panoptikum eines aus Vermüllung, Leerstand in unvermietbaren Bruchbuden und in Sprache und Verhalten fremden Austauschvolkes geprägten Alptraums von Gewalt und Chaos. In den Großstädten werden Aufmärsche bärtiger Kalifats-Barbaren, die sich in ihrem den Deutschen entrissenen neuen Siedlungsraum immer prächtiger fühlen, zur neuen Realität; das alte Bild verschwindet zugunsten von versifften Shisha-Bars, Dönerbuden, arabischen Handyläden und Sammelpunkten herumlungernder Pulks junger Männer aus Afrika oder dem Orient.

Die von der skrupellosen DDR-Ostzonentrutsche Angela „FDJ“ Merkel eingeleitete antinationale Abrissbirnenpolitik gegen das eigene Volk, gegen Land und Leute und gegen jegliche deutsche Interessen im In- und Ausland zeigt verheerende Wirkung. Zwei kranke Jahre, nachdem eine Freakshow à la “Monthy Python für Arme“ die Fortsetzung dieses Zersetzungswerk der CDU-Kanzlerin in die Hände genommen hat, nimmt der Plan Gestalt an.

German Disaster

Doch Achtung! Den verantwortlichen Eliten entgleitet der vorsätzliche Pfusch am deutschen Bau zunehmend. Denn eigentlich ist dieses Deutschland schon seit über 20 Jahren systematisch in die vielzitierte Scheiße geritten worden; der Karren steckt hoffnungslos fest, der von den jeweils Regierenden angerichtete Schaden wird erkennbar total, und vieles ist längst irreparabel. Die deutsche Industrie steht vor dem krachenden Aus, nicht mehr nur in den einstig starken Kernbereichen wie Chemie, Automobilität mit Fahrzeugbau und Zulieferbetrieben, mit dynamischer Technik und Forschung sowie Atomkraft und anderen Zukunftstechnologien; nein, gerade auch der Mittelstand als Innovator, Brainthrust, Patenthalter und Förderer bricht zunehmend weg. Das German Disaster wird erst so richtig erkennbar, wenn sich die einstige deutsche Wirtschaftskraft seit Monaten (!) in allen internationalen Bilanzen – von Wirtschaft bis Bildung –  plötzlich abgrundtief hinter Estland oder Indien als abgestürzter Rohrkrepierer wiederfindet.

Das war Teil Eins der Rede, nun folgt Teil Zwei… Vorhang auf: Was macht unsere deutsche Absturz-Elite angesichts dieser Bestandsaufnahme nun? Was tun sie, all die überdotierten, erbärmlichen Versager, Nichtskönner, Underperformer und Schwätzer, was also ist mit jenen, denen wir das alles hier zu verdanken haben? Die Antwort mag überraschen: Sie denken die Zukunft und planen sie. Aber nicht deine, du dummer Wähler! Nein, sie bekümmern sich um die eigene Zukunft, sie richten es sich fürs Alter schön ein, sie besichtigen schon mal attraktive Refugien für die Zukunft – die natürlich nicht in diesem heruntergekommenen und von ihnen erniedrigten Land liegen. Ach was! Nein: Sie folgen den reichen Vertriebenen!

59 Last-Minute-Beförderungen durch FDP-Minister

Machen wir ihnen den Indizien-Prozeß: Was tun Lindner mit seinem Flasche-Leer-Haushalt?! Er holt noch ordentlich Kohlen für seine FDP-Parteibuchleute ab, bevor der stinkende Karren an die morsche Wand kracht: Während er als Finanzminister noch immer „Sparkurs“ brabbelt, läßt er abgezockt gleichzeitig 28 Mitarbeiter seines Ministeriums befördern. Weil dies „planmäßig“ sei, sagt er, so planmäßig wie das Schutzgeld bei der Camorra. Auch weitere FDP-geführte Häuser planen Hochstufungen und nehmen noch schnell mal einen tiefen Schluck aus der Steuerzahlerpulle, bevor der insolvente Laden an wen auch immer durchgereicht wird.

Kurz vorm Jahresende schreibt ein gut informiertes Medium von einer regelrechten Beförderungswelle in FDP-geführten (!) Bundesministerien trotz Haushaltskrise. Das Bau-, Umwelt- und Familienministerium meldete demnach “nur” jeweils eine Beförderung an, das Wirtschaftsministerium fünf Mitarbeiter… aber in Bundesjustiz- und Bundesfinanzministerium werden gleich (FDP) 59 Namen gelistet, berichtet der digitale Mediendienst “Table.Media“.

Anzeichen für den “Genscher-Effekt”?

Viele werden da wach, zumal Lindner die Verabschiedung des Haushalts 2024 fürs laufende Jahr platzen ließ, und wittern hinter der Nach-uns-die-Sintflut-Ernennungsorgie Methode: Sie könnte auf einen anstehenden Koalitionsbruch hindeuten, jetzt, da das magische Datum 8. Dezember erreicht ist und ab morgen den Regierenden, nach zwei absolvierten Jahren, ihr üppiges Ruhegehalt mindestens im mittleren vierstelligen Bereich sicher ist. Insider raunen bereits vom “Genscher-Effekt”: Bevor der damalige FDP-Chef 1982 die sozialliberale Koalition unter Helmut Schmidt mit lautem Krach verließ und zu Helmut Kohls CDU wechselte, hätte es den gleichen internen Effekt gegeben; reihenweise ließ man noch schnell vorm abgesprochenen Misstrauensantrag und damit Regierungsende Kumpene die Treppe hinaufpoltern und brachte sie in Versorgungsposten unter (dasselbe ist vor jedem regulären Regierungswechsel der Fall).

Zu dieser Hypothese könnte auch Lindners Auftritt unlängst in der Schweiz passen, wo er eigentlich bereits öffentlich seinen Abschied nahm und sich wie ein Oppositionspolitiker über die Regierung ausließ, der er selbst maßgeblich angehört (etliche vermuten nun, er wolle sich nach dem bevorstehenden Big Crash seiner Chaos-Ampel sofort nach Helvetien mit seinem Porsche absetzen, denn was er dort sagte, klang genau so): „Nachdem ich im staatsgläubigen Deutschland lebe und arbeite, bin ich gerne in die freisinnige Schweiz gekommen. Nachdem ich aus einer Gesellschaft komme, in der Georg Friedrich Hegel, als einer der Größen des deutschen Idealismus, einst den Staat als Verwirklichung des objektiven Geistes gesehen hat, als Wille gewordene Vernunft, freue ich mich in einer Gesellschaft zu sein, in der der Tell den Gesslerhut nicht gegrüßt hat … Nachdem die politischen Realitäten mich zwingen, mit Sozialdemokraten und Grünen zu regieren, freue ich mich, die Luft der Freiheit zu atmen.

Lindners Schweizer Offenbarungen

So spricht kein amtierender deutscher Finanzminister und treuer Koalitionär, der noch lange vorhat, in seinem Amt zu bleiben oder wenigstens seine Amtszeit vollzumachen. So spricht generell niemand, der noch Bock auf Deutschland hat. Sondern so spricht viel eher jemand, der seine Schäfchen im Trockenen hat, der genug abgesahnt hat und nun bereits heimlich mit der Umzugsfirma über Termine spricht. Lindner und seine schrägen Ampel-Konsorten weiden ab heute Nacht 0 Uhr ein ganz besonderes Schäfchen im Trockenen, das Warten hat sich für FDP-Bundesminister Lindner und Buschmann gelohnt – denn ihre Altersversorgung wird bereits nach vier Jahren im Amt mit fürstlichem Ruhegehalt vergütet. Da gibt es gleich etwa 4.500 Euro im Monat – und diese geschenkte Kohle steigt mit weiteren Amtsjahren. Gezahlt eigentlich erst ab Erreichen der Regelaltersgrenze, doch in bestimmten Fällen erwerben Ressortchefs bereits nach zwei (!) Jahren den Anspruch auf diese 4.500 Euro Ruhegeld im Alter – man gönnt sich ja sonst nichts!

Zwei Jahre Hampelpampelampelmurks, zwei Jahre Vernichtung von Steuergeldern in Milliardenhöhe, zwei (weitere) Jahre Flüchtlingschaos und schwer beschädigte innere Sicherheit, zwei Jahre Demontage der größten europäischen Volkswirtschaft, zwei Jahre Umbau ins Nichts, ins Chaos, in die ärmliche und erbärmliche Hölle eines failed state – und für diese zwei Jahre 4.500 Euro monatlich für die verantwortungslosen Verantwortlichen? Super! Möge sie alle der Blitz auf dem Scheißhaus treffen. Das einzig Positive: Deutschlands Absturz würde – jedenfalls unter diesem Horrorkabinett – vorerst nicht mehr weitergehen. Und sollte sich Lindner in die Schweiz absentieren, weint ihm in Buntkaputtland garantiert keiner eine Träne nach.

Und was erlauben Merkel?

Was machen Merkel, was erlauben Merkel? Auch sie zieht sich aus deutschen Landen und ihren Institutionen zurück: Sollte es nach dem Big Crash zu Tumulten und einem politischen Wachwechsel kommen, könnte ihre katastrophale Politik als Schadensbilanz doch noch unter die Lupe genommen werden. Tja, auch Honecker, ihr geistiger Ziehvater, floh bekanntlich aus seiner abgewickelten Zone nach Chile, nachdem er als linker Sozialist in Deutschland nichts als Ruinen hinterlassen hatte. Die DDR, herabgesunken in Ruinen. Wiederholt sich Geschichte? Sehen wir die alte, linksgewendete Merkel, diese “Abrissbirne Germanys” (Tim Kellner), bald ebenfalls auf der Flucht? Anzeichen mehren sich; die Medien berichten überrascht: Angela Merkel (CDU) ist nicht mehr Mitglied der parteinahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS).

Angela Merkel stand bei den turnusmäßigen Wahlen am vergangenen Freitag nicht mehr für Vorstand und Mitgliederversammlung zur Verfügung“, berichtete die “Frankfurter Allgemeine Zeitung“.  Weitaus interessanter sind jedoch die mehr als verdächtigen Hintergrundgeräusche, welche die Redakteure des „Spiegel“ im dunklen deutschen Gebüsch hören wollen: Die Distanz, die Merkel zu ihrer Partei sucht, sorge für Irritationen – und ungenannte CDU-Politiker hätten von einem „Bruch“ und einer „Eiszeit“ gesprochen. Packt da jemand ebenfalls schon seine Koffer?

49 Responses

  1. Alles richtig analysiert, aber wer hat das alles zu verantworten? Der bescheuerte Wähler!!! Nur der ist der Blöde, denn nur die dümmsten Kälber, wählen ihren Metzger selber. Ich habe mich schon vorsorglich seit 1992 aus allem, was zur staatlichen Abfischung gereichte, ausgeklinkt, selbst GEZ ist für mich kein Thema mehr und jetzt wohne ich im Süden ganz entzspannt, ohne diesen Irrsinn bei den Almännern ertragen zu müssen, den sie sich selber eingebrockt haben. Gute Nacht Deutschland, ich weine Dir keine Träne nach.

    39
    5
      1. Die “Republik Flucht” wird bald wieder unter Strafe gestellt. Und dann ist es nicht mehr weit für den finalen Schuss. Denn die ganze alte STASI Bande sitzt in gehobenen und entscheidenden Positionen!
        Man schaue sich nur unsere Justiz an. Sie kommen ihrer eigentlichen Aufgabe in keinster Weise nach, sondern haben nur noch das Ziel, dieses Regime zu stützen. Koste es was es wolle!

        10
    1. jeder der das land verlässt ist ein vaterlandsverräter…..ich habe mich oft gefragt als ich jung war, wenn ich ein jude wäre, wäre ich in der lage zum rechten zeitpunkt zu gehen. bin ich einer von den deppen die vergast werden oder bin ich eine von jenen die klug genug sind das land rechtzeitig zu verlassen und zu überleben. ich wollte immer zu letzteren gehören, dem hat all mein denken und fühlen und wirken gehört. doch jetzt heute un dhier, wo die situation da ist….bin ich stolz drauf nicht gegangen zu sein sondern stand zu halten für mich und meine art einzustehen….was auch immer das sein mag, es ist mir gleich….ich weiche nicht!!! und vor allem, muteich keinem anderem volk zu mich zu ertragen nur weil ich nicht in der lage bin für ordnung in meinen gefilden zu sorgen. geht gar nicht…..lieber werde ich vergast….ich werde nicht gehen, und für mich und mein Land und mein Volk einstehen.

      15
      7
      1. @ sams,
        ich stimme Ihnen voll zu.
        Aber können Sie bitte die “altmodische” Groß- und Kleinschreibung beachten?
        …es ist anstrengend, solch einen Text zu lesen….von den Absätzen mal ganz abgesehen….

        8
        3
        1. hallo herr kramer…herr oberlehrer… der inhalt machts nicht die einzelnen buchstaben
          hallo kümmern sie sich doch besser um die pisa-idioten… also lehrer und sonstige gestörte… danke
          wir schreibt man in usa… alles groß oder was…hm..do guck na.

          3
          13
  2. Haben in Dubai nicht erst 22 Staaten die Verdreifachung der Atomenergie bis 2050 beschlossen? Weil alles so sicher und so sauber ist… Weltenretter Deutschland ist natürlich nicht dabei. Wen wunderts, wenn überall nur noch die Fünftklassigen sitzen und man systematisch jeden rausekelt, der diesem maroden Land wirklich noch was bieten könnte??

    26
  3. Jene die da abhauen gehören zum Problem, denn genau diese Truppe hat beständig System gewählt und beim Kampf gegen Deutsch kräftig mitgemacht. Ein Teil der Ursache flieht vor der eigenen Wirkung.

    33
    4
    1. Das letzte Mal System gewählt habe ich 2005, und zwar Gerhard Schröder, wie auch schon zuvor, und genau WEGEN der Agenda 2010, mit der er endlich das verkrustete System aufgebrochen und zukunftsfähig gemacht hatte. Das haben ihm die klassischen SPD-Wähler nicht verziehen und dafür Merkel bekommen. 2013 gehörte ich zu den ersten Wählern der AfD. 2015 war dann absolut klar, dass das mit Deutschland nichts mehr wird und so hab ich mich 2016 vom Acker gemacht. Seither habe ich nicht mehr gewählt, weil MESA.

      4
      1
      1. “Das letzte Mal System gewählt habe ich 2005 … 2013 gehörte ich zu den ersten Wählern der AfD … hab ich mich 2016 vom Acker gemacht”

        2005 kann ich ja noch verstehen, aber 1998 und 2002 die SPD gewählt zu haben (oder gar davor) ist kein Ruhmesblatt, sondern passt eigentlich schon in das Schema “… ein Teil der Ursache flieht vor der eigenen Wirkung…”. Nicht dass die CDU viel besser gewesen wäre, aber es gab auch damals schon Anti-Systemparteien.

        “Seither habe ich nicht mehr gewählt, weil MESA.”

        Was ist MESA? Laut Internet handelt es sich um Spermienentnahme aus den Nebenhoden: Mikrochirurgische Epididymale Spermienaspiration.

  4. Na ja, schon mal etwas von Wegzugssteuer für Unternehmer gehört ? Da ist mehr als die Hälfte des Geldes weg, sonst kommt man nicht raus. Wegelagerei pur. Die DDR läßt grüßen, Sozialismus eben.

    19
    5
    1. Da gibt es schon Möglichkeiten und Unternehmer kennen die auch.
      Notfalls fahren die Familienmitglieder mit sehr schweren Koffern ein paar mal über die Grenze.

  5. Hans S. Mundi spricht mir aus der Seele. Bessere Worte kann man für dieses Desaster, für diese kriminelle Verräter Bande nicht aneinanderreihen, ohne Besuch vom Stasi zu bekommen. Mir liegen hier noch ein paar ellenlange Flüche und nicht jugendfreie Wortschöpfungen auf der Pfanne, aber dann verschwindet mein Kommie im Nichts…

    15
  6. Herrlich geschrieben :)) so wunderbar herzlich, klar und frei von der Leber weg :)) Wie hab ich das vermisst, endlich mal wieder ein paar gesittete Schimpfwörter zu lesen, in Sätzen die Kommas haben :)) Man merkt doch überall, dass die Selbstzensur bröckelt :)) Wenn der Deutsche anfängt zu fluchen, gehts bald wieder Berg auf :))

    20
  7. Das die Merkel eine FDJ Funktionärin, Kampfreserve der SED, war, war doch allgemein bekannt und trotzdem wurde sie ganz besonders im Westen gewählt. Jetzt aber rumjammern über deren Hinterlassenschaften, Trümmern. Die Altbundis können eben nur bis zur eigenen Geldbörse denken. Politisch vorausschauend ist nicht. Sonst wären ja auch nicht die RotGrünlackierten an die Macht gekommen.

    20
    2
    1. Sonst wären ja auch nicht die RotGrünlackierten an die Macht.
      Die Frage ist/war zu stellen,wer von den Rest der ehemaligen CDU dieses Caos hätte Verhindern können.Merz?und noch ein paar Kumpanen?Schau dich mal die CDU Riege an.Alle Landesväter stehen auf den zuzug von Migranten.Nein,es ist der feste Wille aller Parteien (außer die AfD)Deutschland zu Vernichten.

      14
      1. Es ist der gleiche Effekt gewesen wie damals in der DDR. Es stand hinter Merkel ein ganzes System welches nicht zu ließ das etwas anderes gemacht werden konnte als das was sie vor hatte und damit sind auch nur Leute die nach ihrer Pfeife tanzten nach oben gekommen. Ich kann mich noch gut erinnern wie es in der DDR zu ging. Wenn man Kritik an der Politik der SED übte bekam man zur Antwort, du willst doch nicht schlauer sein als der Genosse Honecker und man war weg vom Fenster. Es war ein hinterhältiges System welches da im Hintergrund lief und nur Speichellecker nach oben kommen ließ. Ist das System, Diktatur, erst einmal eingeführt dauert es Generationen von Politikern bis sich eventuell etwas ändert.

  8. Herr Mundi,

    Sie schreiben:

    “Die von der skrupellosen DDR-Ostzonentrutsche Angela ‘FDJ’ Merkel eingeleitete antinationale Abrissbirnenpolitik gegen das eigene Volk, …”

    Wie tief muss nur die Verachtung der Menschen aus dem Osten in Ihnen stecken. Aber offensichtlich können und wollen Sie das gar nicht begreifen. Passen Sie nur auf, dass Sie nicht aus Versehen, die “Ostzone” einmal betreten. Die Russen könnten Sie wegfangen und nach Sibirien in ein Arbeitslager stecken.

    Die Frauen im Osten sind für Sie alle Trutschen oder Trullas und die Männer Trulle. Genau das ist Ihr Weltbild.

    Als ich nach der Wende im Wechselverhältnis Ost-West gearbeitet habe, ist mir in  erschreckender Weise deutlich geworden, wie bräsig und servil zum großen Teil die Wessis sind, zum Glück nicht alle. Diese Vorstellung vom Wessi hatte ich bis dahin nicht. Aber das hat sich über die Jahre, auch im privaten Bereich, nur bestätigt.

    Frau Merkel, die eine durchtriebene Machiavellistin ist, hätte sich ohne den westdeutschen bräsigen und servilen Bürger nie 16 Jahre an der Macht halten können. Die prekärsten Beispiele dafür sind für mich Peter Altmaier und Helge Braun. Aber ich könnte noch mehr solche derartig lächerlichen Figuren aufzählen, die allesamt aus Westdeutschland kommen, und die, um den richtigen Merkel-Stallgeruch zu bekommen, sich am liebsten mit voller Wollust in Merkels Scheiße wälzen würden und dann außen und innen feuchte Hosen bekommen.

    Und so kam es, dass die Wessis 16 Jahre eine Regierung, an deren Spitze diese Kanzlerin stand, gewählt haben, die sie auch in ihrer Bräsigkeit und Servilität in der Tat verdienten, und wir Ossis mussten wohl oder übel diese Regierung mit aushalten.

    Wenn Sie dazu fähig wären, könnten Sie ja einmal über diese Zusammenhänge nachdenken. Aber, wie bereits gesagt, dazu sind Sie offenbar nicht in der Lage.

    19
    10
  9. Dieses Volk hat es nicht besser verdient, damit meine ich die 80 Prozent Mitläufer die hinterher dann wieder behupten von nichts gewusst zu haben.

    16
  10. Ja, die Blödmafiamitglieder bemühen sich darum die deutsche Sprache mit englischen Sprachstörungen zu zuerstören. Fängt damit an, dass man englische Wörter gar nicht übersetzt. Fakt ist allerdings immer noch, dass die deutsche Sprache mit Sicherheit präziser ist und auch wesentlich schöner als die anderen Kultursprachen Westeuropas, die mehr oder weniger ne Adaption der lateinischen Affensprache darstellt. Während sich das Hochdeutsche Gelehrte ausgedacht haben. Englisch ist vielleicht leicht zu lernen, aber auch total unpräzise. Da hat ein Wort ja teilweise 100 vollkommen gegensätzliche Bedeutungen. Je nach Kontext.

    Und die Leute, die hier heute “Elite” sind, sind möglicherweise intelligent, auch wenn ich bezweifle, dass sie so intelligent wie ich im gesunden, optimal ausgebildeten Zustand wären, aber rein geistig, menschlich oder von ihrer Weisheit her, sind es die dümmsten Schweine, die jemals deutschen Boden besudelt haben. Ob die sich verpissen oder nicht, spielt keine wirkliche Rolle. Hilfreich ist dieses Gesindel (und das wären sie in einem realen deuschen Staat) mit Sicherheit nicht. Da die Blödmafia aber den ganzen Planeten kontrolliert, was man schön an den Covidszenario gesehen hat, können sie nirgends abhauen. Im Gegenteil. Im Ausland gibt es weniger echte Deutsche. Das heißt sie sind wesentlich weniger geschützt. Unter diesen Umständen wäre es leichter einen Deutschen zu liquidieren. Mit ein paar lokalen Gangstern, denen man dafür ein paar Euro in die Hand drückt.

    Nee, also weglaufen kann man leider nicht. Sollte man aber. Wer glaubt das tun zu können, sollte es auf jeden Fall tun. Aus dem einfachen Grund weil einem in diesem Land ja nicht mal erlaubt wird zu schlafen oder zu atmen. Das sind dann schon zwei echte Gründe zu fliehen aus diesem Stasi/CIA/Mossad-Land hier. Aber wirklich leisten können sich das nur Multimillionäre. Bringen wird es jedenfalls nichts. Auch ein echter Widerstand würde nichts bringen, weil dafür seid ihr zu blöde und die sind zu mächtig. Die sind zu lange an der Macht. Widerstand ist damit zwecklos, aber ich sag mal alternativlos, weil die lassen mich ja nicht in Ruhe. Die wollen mich also zwingen gegen sie Widerstand zu leisten. Aber sie wissen nicht mit wem sie sich anlegen. Klar, ich bin nur ein Krüppel. Die haben meinen Körper verkrüppelt, meinen Geist und meine Seele. Wobei mein Geist und meine Seele eigentlich noch halbwegs intakt sind bzw. eigentlich auf dem höchsten Niveau, nur die Lebensumstände lassen keine Gesundheit zu. Und ich bin nur ein Mann, während die ein paar Milliarden sind. Aber mit mir sollte sich keiner anlegen. Ich bin die Reinkarnation von Alexander dem Großen und Aristoteles fusioniert. Man kann mir den Krieg erklären, aber ich weiß nicht, ob man möchte, dass ich jemanden den Krieg erkläre. Weil wenn das passiert, passieren schlimme Dinge. Normalerweise bin ich so etwas ein Empathiemonster. In jeder realen Welt wäre ich Arzt, Lehrer, Guru oder Weltherrscher, aber ich kann auch ein Kriegsherr sein. Und dann sieht dagegen Rambo aus wie ein homosexueller Pfadfinder als Dragqueen verkleidet. Noch habe ich aber niemandem den Krieg erklärt.

    1
    9
  11. Apropos Kofferpacken, scheint so das sich meine nächste Prophezeihung erfüllt, der ukrainische Präsident Selenskyj ist offensichtlich in seiner Position äußerst gefährdet, es mehren sich die Anzeichen das er und seine Familie noch vor dem Frühjahr 2024 in die USA evakuiert werden sollen.
    In den letzten Tagen hat sich die Stimmung und Haltung des Westens gegenüber der Ukraine dramatisch gedreht, es erinnert mich an die panischen Abzugsszenarien der gescheiterten US-Missionen wie in Vietnam und Afghanistan.
    Es wird nun offen ausgesprochen, der Ukraine droht der totale militärische und politische Zusammenbruch, zumindest das Pentagon scheut sich offiziell nicht mehr die Ukraine als verloren zu betrachten.
    Nach wie vor gehe ich aber von einem “plötzlichen” Abgang Selenskyjs aus, ich halte es für unwahrscheinlich das man ihn einfach so ziehen lässt, ich gehe von einer gezielten Aktion gegen ihn aus, entweder vom ukrainischen Geheimdienst selbst oder sogar durch seine eigenen Sicherheitsleute.
    Selbstverständlich wird der Westen dann verzweifelt versuchen sein Gesicht zu wahren, indem er eine mögliche aggressive Beseitigung Selenskyjs den “bösen” Russen in die Schuhe schiebt, das letzte was aber Russland will ist ihn auch noch zum Märtyrer zu machen.
    Wir werden sehen…

    19
  12. @und für diese zwei Jahre 4.500 Euro monatlich für die verantwortungslosen Verantwortlichen?
    da würde ich durchaus Zweifel anmelden ! Wo soll das Geld in einer Bananenrepublik ohne Bananen herkommen ?
    Bei dem bevorstehenden Crash bleibt kein Auge trocken – und falls es in ein paar Jahren dann einen Wiederaufbau gibt, wird man sich an die mRNA-Spritzer genauso erinnern wie an die Blockpartei und ihre Vernichtungsorgie !
    Anders geht es nicht – nur wer sich auch daran erinnert, wird die kraft haben, wieder etwas aufzubauen !
    Und eines ist sicher – wenn ein Wiederaufbau möglich ist, dann nur ohne diese Banden !

    Eines ist sicher – für diese Leute gibt es keine Zukunft – egal, welche Variante zur Realität wird !
    In der NWO sind sie als kompetenzlose Zerstörer nicht mehr nützlich, bei einer erfolgreichen Abwehr der NWO und ebenso bei einem Wiederaufbau sind sie genauso nutzloser Anhang ! Es gibt keine Zukunftsvariante, in der die grün-roten Eliten und ihre Helfer einen Platz haben außer dem gesellschaftlichen Bodensatz in der Gosse !
    Und das heißt : die gerade beförderten haben den Höhepunkt ihrer Karriere erreicht – von nun an geht es bergab – auch für sie !

    14
    1
    1. “Wo soll das Geld in einer Bananenrepublik ohne Bananen herkommen ?”

      Zu einer Bananenrepublik gehören auch die Bosse mit den Sonnenbrillen, Jachten, schönen Mädchen und Goldkettchen. Wer fleißig an der Zerstörung Deutschlands mitwirkt der wird in diese Oberschicht aufgenommen.

  13. Wenn ich die Möglichkeit hätte, wäre ich auch längst weg, bin aber keine Großverdiener, oder besser, war keiner. Aber dieses Land ist ein einziges Shithole und für halbwegs normale Menschen nicht mehr bewohnbar.

    22
  14. Ende – Aus – Vorbei.
    Deutschland ist endgültig dort angekommen wo ich es bereits vor 25 Jahren habe hinfahren sehen.
    Schon 1998 ist dieses Land definitiv falsch abgebogen. Jetzt ist Zahltag.

    21
  15. “In den letzten Jahren haben zahlreiche Millionäre und Milliardäre dieses […] Land […] mitsamt ihrem angehäuften Wohlstand bereits verlassen. ”

    Fahnenflüchtige! Vaterlandsverräter!

    8
    9
    1. “Fahnenflüchtige! Vaterlandsverräter!”

      Das sehe ich nicht so. Zumindest entziehen sie diesem unheilvollen System ihre Arbeitskraft und ihre Ersparnisse und beschleunigen dessen Zusammenbruch.

      9
      2
    2. würdest du dein erspartes hierlassen wenn du die shcnauze voll hast.. resekt…
      ach ja… sag mir noch ein land wo du ohne geld und arbeit so reichlich leben kannst wie in dummland…
      ich warte…

  16. Schön wäre es ja, würde jetzt mitten in den SPD-Parteitag die Koalitionsendebombe einschlagen, das hätte sicher Unterhaltungswert.

  17. Im Grunde sind diese sogenannten “Politiker” doch noch die Einäugigen unter dem total blinden Deutschen:
    Sie nutzen die Massendummheit zumindest für sich aus, statt sich selbst völlig widerstandslos und bereitwillig abwickeln zu lassen.
    Die Deutsche dürften so weltweit ziemlich das einzige Volk sein, was den Baggerfahrern, die unerlaubt das eigene Haus abbrechen, noch den Kaffee reichen und die Frühstücksbrötchen schmieren und dann womöglich noch auf einer Rechnung bestehen. 😪

    16
    3
    1. Nein, nicht unbegreiflich. Dirk Müller (Mr. DAX) hat eben dieses Phänomen kurz vor dem Zusammenbruch der Finanzmärkte in seinem Buch “Machtbeben” beschrieben.
      Ich bekomme es leider aus dem Stegreif nicht mehr zusammen.

      1. Als Erklärung für den Anstieg des DAX fallen mir ein: der Flucht in Sachwerte/Aktien angesichts des Vertrauensverlust in den Euro, die Geldschwemme durch die gigantischen “Hilfspakete” etc, von denen die Konzerne am meisten abbekommen, der Ausfall von Immobilien als sichere Geldanlage durch die Gesetzgeb