Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Der Nahost-Konflikt (IV): Der Gazastreifen – Freiluftgefängnis oder Raubtierkäfig?

Der Nahost-Konflikt (IV): Der Gazastreifen – Freiluftgefängnis oder Raubtierkäfig?

Schwer bewaffnete Gaza-Grenze – aber nicht zu Israel, sondern zu Ägypten (hier im Hintergrund). Die arabischen Brudervölker wollen die “Palästinenser” selbst nicht innerhalb ihrer Grenzen haben (Foto:Imago)

Ein beliebter Vorwurf gegen Israel lautet, es habe aus dem Gazastreifen „das größte Freiluftgefängnis der Welt“ gemacht. Das ist aus gleich mehreren Gründen falsch. Zum Beispiel Wikipedia definiert: „Ein Gefängnis ist eine Anstalt zur Unterbringung von Untersuchungs- und Strafgefangenen sowie Sicherungsverwahrten. Ein Gefängnis ist üblicherweise ein Gebäude, das von einer gesicherten hohen Mauer oder einem entsprechenden Zaun umgeben ist.“ Nichts an dieser Definition trifft auf den Gazastreifen zu.

Zunächst einmal gehört zur Definition eines Gefängnisses, dass es zu allen Seiten hin umschlossen ist. Das ist im Gazastreifen seitens Israel nicht der Fall. Die Situation ist von der geografischen Konstellation vergleichbar mit der Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden: Wenn Deutschland einen halbwegs gut gesicherten Grenzzaun zu den Niederlanden bauen würde, könnten die Niederländer problemlos über Belgien in alle Welt reisen. Erst wenn Belgien die Grenzen schließt, sind die Niederländer (abgesehen vom Seeweg und Luftweg) eingeschlossen.

Grenzzaun Ägypten-Gazastreifen

Der Luftweg stand den sogenannten „Palästinensern“ so lange mit dem Internationalen Flughafen Jassir Arafat offen, bis der Schmuggel von Waffen zur Ermordung von Juden überhand nahm. Gleiches gilt für den Seeweg. Erst dadurch, dass Ägypten seine Grenze zum Gazastreifen schützt, ist die Grenze zu Land komplett umzäunt. Hätte Ägypten keinen Grenzzaun zum Gazastreifen, wäre das Gebiet offen. Wenn man „Grenzzaun Gaza Ägypten“ googelt und auf „Bilder“ klickt, sieht man verschiedene Fotos dieses Zauns. Warum ist der Zaun der Ägypter so undurchdringlich? Warum will sich auch Ägypten gegen die sogenannten „Palästinenser“ schützen?

Momentan bereitet Ägypten einen Evakuierungsbereich vor, damit sich bei der bevorstehenden Terroristenjagd in Rafah die Zivilbevölkerung in Sicherheit begeben kann. Bezeichnenderweise errichten die Ägypter – laut dpa – um den Bereich herum eine Mauer, um die Kontrolle über die sogenannten „Palästinenser“ zu behalten und ein Einsickern von Terroristen nach Ägypten zu verhindern. Ägypten steht mit seiner Ablehnung der sogenannten „Palästinenser“ nicht allein da in der arabischen respektive muslimischen Welt: Kein einziges arabisches bzw. muslimisches Land will sie aufnehmen. Warum nur? Und warum fordern die Araber und muslimischen Staaten von Israel das, wozu sie selbst nicht bereit sind?

Bis zum 7. Oktober Reisefreiheit

Bis zu den Massakern der sogenannten „Palästinenser“ an unschuldigen Zivilisten am 7. Oktober 2023 herrschte eine weitgehende Reisefreiheit. Rund 200.000 sogenannte „Palästinenser“ aus dem Westjordanland und Gaza arbeiteten bis zum 7. Oktober 2023 als Pendler in Israel. Seit wann können Gefängnisinsassen frei zur Arbeit pendeln? Seit wann arbeiten Gefängnisinsassen für ihre Aufseher – noch dazu freiwillig und gegen Lohn? Jährlich begibt sich eine 6-stellige Zahl Patienten aus dem Gazastreifen und dem Westjordanland nach Israel, um sich behandeln zu lassen. Eine Zahl aus dem Jahr 2013: Nicht weniger als 96.450 palästinensische Patienten plus Begleiter und nicht mitgezählte Kleinkinder reisten allein aus dem Westjordanland zur Behandlung nach Israel. In welchem Gefängnis können Insassen ohne Wachen frei ins Nachbarland reisen, um sich behandeln zu lassen? Und wer außer Israel behandelt seine eigenen Todfeinde?

Überflüssig zu erwähnen, dass die sogenannten „Palästinenser“ im umgekehrten Fall jeden Juden ermorden würden, wenn diese zur Behandlung in den Gazastreifen kämen. Warum hat die Terrororganisation Hamas, die sich zynisch „Gesundheitsbehörde“ nennt (diese absurde Bezeichnung wird von Staats- und Konzernmedien sowie antisemitischen alternativen Medien kritiklos übernommen), seit ihrer Machtübernahme 2006 trotz zig Milliarden Dollar aus Katar und der EU keine nennenswerte medizinische Versorgung aufgebaut? Offiziell hatte der Gazastreifen bis zum Oktober 2023 sage und schreibe 36 Krankenhäuser. Was leisten diese der Hamas unterstehenden Krankenhäuser, außer als Terrorbasen mit Erste-Hilfe-Station der Hamas zu dienen?

Luxus nur bei der Hamas

Millionen sogenannte „Palästinenser“ sind aus dem Gazastreifen und Westjordanland in alle Welt ausgewandert. Wie die “Deutsche Welle” fünf Tage vor dem Mega-Massaker in Israel berichtete, ist für eine Reise aus Gaza lediglich ein Visum des Ziellandes erforderlich. Auf dieser Webseite erklärt das Auswärtige Amt: „Für die Einreise nach Deutschland benötigen Palästinenser ein Visum. Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland, z.B. als Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z.B. für ein Studium? Hilfe bei der Frage, was für ein Visum für Sie das richtige ist, erhalten Sie durch den Visanavigator.“ Seit wann gibt es für Gefängnisinsassen Visa für die jederzeit mögliche Ausreise?

Im Gazastreifen gab es bis zum 7. Oktober 2023 Strände und Stadtviertel wie in einem mediterranen Urlaubsparadies. Überschüttet mit Milliarden Dollar, wie gesagt vor allem aus Katar und der EU, landeten alle Gelder allerdings komplett bei der Hamas, deren Chefs als einzige in sattem Wohlstand leben, während für die Bevölkerung nur Waffen und Propaganda übrig blieben. Viral ging ein Video einer alten Frau aus dem Gazastreifen, die die Hamas-Terroristen als Diebe bezeichnete, die in Saus und Braus leben, weil sie das Volk bestehlen. Versorgungslieferungen, die über Israel in den Gazastreifen gelangen, werden von der Hamas sofort gestohlen. Hunger und Armut im Gazastreifen gehen ausschließlich auf das Konto der Hamas (dieses Thema wird in einem der folgenden Teile dieser Serie vertieft werden).

Bei welcher Größe beginnt ein Gefängnis?

Der Gazastreifen ist etwa so groß wie der Landkreis Offenbach. Das ist ganz schön groß für ein Gefängnis. Die meisten Menschen auf der Welt haben entweder keine Motivation oder kein Geld für weite Reisen. Sie bleiben ihr ganzes Leben in ihrer Heimatregion. Wäre diese Region umzäunt, würden viele – aber nicht alle – ihre Reisefreiheit vermissen. Diese Reisefreiheit ist nur ein gradueller Unterschied zum Rest der Menschheit: Wer nicht genug Geld hat, kann keine Fernreisen finanzieren. Selbst ein Familienurlaub im Nachbarland ist in Deutschland ein Luxus, den sich immer weniger Menschen leisten können. Finanziell gesehen sind sie “Gefangene” ihrer Heimatregion.

Selbst der reichste Mensch der Welt kann – abgesehen von Kurztrips in den Orbit – die Erde nicht verlassen und andere Planeten besuchen. Eine Reise zum Mars ist so sinnfrei wie ein Urlaub in einem Astronautenanzug bei minus 150 Grad in einem Kühlhaus. Man würde nichts als eine Geröllwüste sehen und die Chancen, lebend wieder zurückzukommen, sind auch nicht attraktiv. Wir sind also alle „Gefangene“ der Erde. Das „Gefängnis“ Erde ist größer als der Gazastreifen oder der Landkreis Offenbach; aber den Unterschied ist lediglich graduell. Wir kommen hier nicht weg – und wir müssen alle sterben.

Raubtierkäfig ohne Gitterstäbe?

Der wichtigste Punkt zum Thema „Freiluftgefängnis“: Man stelle sich vor, es gäbe in Zoos plötzlich keine Gitter mehr um die Löwen und Tiger. Die Besucher würden schnell zu Raubtierfutter. Was passiert, sobald es im Gazastreifen auch nur eine Lücke im Grenzzaun gibt, hat der 7. Oktober 2023 gezeigt: Hamas-Monster fallen über Unschuldige her und massakrieren sie auf bestialischste Weise. Ohne Grenzschutz wären alle Juden in Israel in kurzer Zeit tot.

Es geht bei der Grenzsicherung des Gazastreifens also überhaupt nicht darum, dass die sogenannten „Palästinenser“ nicht herauskommen, sondern dass Terroristen nicht nach Israel hineinkommen. Der Gazastreifen ist kein Gefängnis, sondern ein Raubtierkäfig für die mindestens 30.000 schwer bewaffneten Terroristen, die besessen von ihrem Ziel sind, alle Juden zu töten. Die große Mehrheit der Bevölkerung in Gaza unterstützt dieses Ziel – und muss daher mit den Konsequenzen leben.

Reisefreiheit mit Visum

Wer nicht im Gazastreifen bleiben will, kann ein Visum in Westeuropa oder den USA beantragen. Die Blockparteien Grüne, SPD, FDP, CDU, CSU und Linke begrüßen jede Beschleunigung der seit Jahren laufenden Auflösung unserer freiheitlich-demokratischen westlichen Zivilisation und ermöglichen für jeden, der es nach Deutschland schafft, neuerdings schon ab drei Jahren Aufenthalt die deutsche Staatsbürgerschaft.

Joe Biden erklärte jüngst, er wolle die sogenannten „Palästinenser“ in die USA einreisen lassen (Obergrenzen gibt es bei ihm nicht, siehe die Grenze zu Mexiko). In Deutschland winkt ihnen eine Karriere wie die der hochbegabten sogenannten „Palästinenserin“ Sawsan Chebli. Den Blockparteien bietet sich so die Möglichkeit, noch mehr Hass gegen Juden zu importieren. Werden sie sich diese Chance entgehen lassen?


In weiteren Teilen dieser Serie werden weitere Aspekte beleuchtet, unter anderem das Thema „Völkermord – Wer will hier wen ermorden?“, die Zwickmühlen des Guerillakriegs und eine mögliche (relativ) friedliche Lösung des Problems. Bisher sind in dieser Ansage!-Serie erschienen:
Teil 1: Auch Israelis sind Palästinenser
Teil 2: Israel ist alternativlos
Teil 3: Israel, Iran, Hamas – wer hat das Recht zur Selbstverteidigung?

25 Responses

  1. es gibt kein irsrael und ihr seid keine israelis…ihr seid juden…oder deutsche…..geht nach hause…..oder zeigt mir euren messias der israel rechtfertigt……möge er mich mit einem blitz erschlagen….euer messias ist nsicht gekommen….ihr habt israel ohne ihn gegründet…..ihr betet götzen an….das ist euer problem…..

    7
    8
    1. Was bitte schön , hat dein Kommentar, mit dem Artikel zu tun? Auch das kommen des Messias,
      hat wohl kaum etwas, mit der jetzigen Existenzberechtigung Israels zu tun.
      Pass mal auf, das du nicht selbst Götzen anbetest.

      1
      3
      1. Naja Sie haben ja offenbar schon einen Götzen, den Sie mit pawlowschen Reflexen anbeten – “Israel”.

  2. Dann wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis die “Traumatisierten” und “Schutzsuchenden” den nächsten radikalen Systemumsturz fordern. Vielleicht packt man ja beim nächsten Mal noch ein Schäufelchen Endlösung mit drauf…

  3. wir haben alle den gleichen gemeinsamen feind, der interessiert sich einen scheiss für christen, israelis und muslime…..kapiert das endlich….ihr habt noch biss…kommt nach hause…..unser aller feind, der feind aller menschen….hat keine nationalität und keine religion….die muslime sind ja schon hier….wo sind unsere jüdischen brüder? um gemeinsam gegen den einen feind zu kämpfen?? wir brauchen euren scharfsinn…..

  4. wenn kein und abel nicht frieden schliessen wird es für beide kein überleben geben…..es ist ein bruderkrieg der alle anderen völker mit in den abgrund reisst, völker die damit gar nichts zu tun haben…..zeigt mir euren messias der israel refertigt…. :)) und jesu war ein jude…..unser heiligster mann, war ein jude…..dieser bruderkrieg muss beendet werden….die dunklen mächte zehren von ihm…..christen und juden müssen sich endlich die hände reichen….dieser krieg hat genug grauen verursacht und weder christen noch juden werden überleben auch keine muslime….wir haben all eden gleichen ghemeinsamen feind…..

    1
    4
  5. Der Angriff der Hamas auf das Musikfestival in Israel zeigt, dass es hier nicht um einen Freiheitskampf geht.
    Es ist simpler islamischer Terror, wie die Anschläge auf das Bataclan oder in Nizza.
    Die Palästinenser müssen somit auch nicht im Kontext des Nahostkonflikts betrachtet werden, sondern im grösseren Kontext des islamischen Jihads gegen die restliche Welt.
    Israel muss somit jegliche Unterstützung erhalten, um die Gefahr nicht nur für die israelische Bevölkerung, sondern auch die nicht-islamische Weltgemeinschaft zu bannen.

    11
    1
    1. @Peter Lüdin

      Und warum unterstützt der Westen in Syrien dann immer noch die radikalsten Anti-CHristen überhaupt?
      Also, ich meine die FSA, die laut US Generälen schon Anfang 2013 eine Allianz mit der
      Al-Qaida eingegangen sind, mit dem Ziel in Syrien einen Gottesstaat zu errichten.
      Schon kurz nach dem Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien 2011/2012 hatten viele arabische Zeitungen berichtet, dass die syrische radikalislamische Muslimbruderschaft (al-Ichwan al-Muslimun fi Suriya) die syrische Revolution gegen Assad gekapert hat udn die prowestliche Opposition und die FSA angeführt hat.
      DIe Muslimbruderschaft steht in vielen arabischen Staaten auf der Liste von verbotenen Terrororganisationen.
      Warum hat der Westen sich nie von der radikalislamischen syrischen Opposition distanziert?
      Die Hamas ist übrigens auch ein Ableger der radikalislamischen Muslimbruderschaft.
      Sowohl Israel als auch die Hamas wollten schon nach dem Ausbruch des Syrienkrieges den Sturz von Assad, der ja angeblich ein brutaler Diktator sein soll. Was überhaupt nicht wahr ist:

      Dieser Artikel von 2007 beschreibt die Lage in Syrien sehr realitätsnah
      https://www.zeit.de/2007/09/Syrien

      In Syrien gibt es viel mehr Religionsfreiheit als in Erdogans Türkei, welches von den NATO-(Pseudo-)Demokraten hofiert wird. Und die Türkei führt auch ständig Kriege. Darunter in Nordsyrien, Irak und im eigenen Land , vor allem gegen die Kurden, gg Putschisten, gg Gülen-Anhänger etc.
      Wenn der Westen die Bekämpfung des Terrorismus ernst gemeint hätte, dann hätte die NATO die Türkei längst aus der NATO ausschließen müssen und tausende Sanktionen gegen die Türkei verhängt. Genau das ist aber nie geschehen.

      In Syrien stehen die Christen seit 2011 hinter Assad und nicht hinter den christenfeindlichen prowestlichen Rebellen!
      https://www.gfbv.de/de/news/chronik-christen-verfolgung-syrien-7926/

      Putin und Assad hatten seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien mit allem zu 100% Recht behalten. Der Westen erzählte nur Lügen, ja auch Trump erzählt viele Lügen über Syriens Assad-Regime.
      Der Krieg in Syrien wäre schon im Jahre 2012 zu Ende gewesen, wenn der Westen das Friedensangebot von Putin und Assad angenommen hätten.
      https://www.theguardian.com/world/2015/sep/15/west-ignored-russian-offer-in-2012-to-have-syrias-assad-step-aside

      https://www.n-tv.de/politik/Verspielte-der-Westen-den-Ruecktritt-Assads-article15933396.html

      Dann wären uns in Deutschland viele Flüchtlinge erspart geblieben. Aber der Wertewesten, allen voran die USA, wollten lieber den Krieg fortsetzen, um Assad zu beseitigen und radikalislamische Milizen in Syrien an die Macht zu bringen!

      1. Im vom Wertewesten unter Führung des US-Demokraten Obama, der Türkei (Erdogan), islamisch orienten Teilen der Golfaraber sowie der Muslimbruderschaft angezettelten Bürgerkrieg in Syrien (Anzahl der Todesopfer bisher ca. 1 Million, die westlichen Medien hatten nach 500.000 das Interesse an der Weiterzählung verloren) blieb Israel neutral!

        (Nur gelegentlich, meistens nach Rücksprache mit den Russen, zerstörte die israelische Luftwaffe auf syrischem Boden iranische Raketenlieferungen an die auf iranische Anweisung mit Assad verbündete libanesische Hisbollah. Einige Verwundete der Aufständischen aus dem südwestlichen Syrien wurden in israelischen Krankenhäusern behandelt.)

  6. ES…das große nichts….hat bereits alles gefressen….überall….und es kann nicht aufhören….zu fressen…es wird nicht aufhören zu fressen….ohne sinn und verstand….es frisst einfach….das kann auch nicht im interesse der israelis sein auch nicht im sinne der juden…oder der muslime….wir sind alle nur futter…es wird uns alle fressen…..nichts wird übrig bleiben….und was dann ist wird solange anhalten solange sie sich selbst am leben halten können….bis dahin wird alles gefressen werden , was man fressen kann….weil das nunmal ihre natur ist…sie können nicht aufhören….weil fressen alles ist was sie können….sie verschlingen einfach alles….der natürlich lauf ist, das sie sich selbst dezimieren….aufgrund des nahrungsentzugs….vielleicht ist das auch unausweichlich…..doch das tritt erst ein, wenn sie alles verschlungen haben…ist das wirklich nötig????

  7. ist das wirklich nötig? wir könnten euch eure gesunde skepsis gönnen und ihr uns unseren messias…..aber ihr habt ein land bestetzt ohnen einen messias…ist das snicht so….es stand euch nicht zu…..ihr ward opfer genosauso wie wir…es ging darum deutsche zu töten egal welcher religion….hauptsache deutsch…..die ienen vergasen wir die anderne , schicken wir an die front….hauptsache tot…..

  8. die juden in detuschland waren keine isrealis…es waren deutsche….kommt nach hause zurück….hier ist die kacke auch amn dampfen, wenn ihr herauforderungen sucht….ich denke s wird zeit diesen jahrtausendew alten streit endlich bei zu legen….juden sind deutsche…die den messias nicht anerkannt haben….das ist ok….muss man nicht….jedem das seine….

  9. Lasst beim Thema Israel die Finger weg, ihr verliert sonst durch eure einseitige Parteinahme noch eure Glaubwürdigkeit.

    5
    5
  10. hurra wir sind kampflos und hilflos… deutschland ist bereit zur übernahme von jedem der bis drei zählen kann…
    Alte Waffenrechtsverschärfung im neuen Gewand Unbescholtene Bürger im Visier der Innenministerin – mal wieder
    Ein Gastbeitrag von einem Sportschützen, der anonym bleiben möchte
    Vielleicht erinnern Sie sich noch an die geplante Waffenrechtsverschärfung vor einem Jahr (siehe hier), die aus der Melange „Rollator-Putsch“ und dem laxen Umgang meist migrantischer Jugendlicher mit Schreckschusswaffen an Silvester zusammengestellt wurde. Offensichtlich war dieser Versuch damals nicht überzeugend, weswegen die geplante Verschärfung wieder in den Schubladen des Innenministeriums verschwand. Nun ist sie wieder da – mit dem allgemeinen Vorwurf „Rechtsextremismus“. Man hofft einerseits auf die Vergesslichkeit der Bürger und andererseits darauf, dass ja natürlich jeder aufrechte Bürger dieses Landes dafür sein muss, „Rechtsextremisten“ zu entwaffnen.
    afd und alles wird wieder ok….

  11. Brisante Neuerscheinung: „Der geheime Krieg gegen Deutschland“

    https://www.pi-news.net/2024/05/brisante-neuerscheinung-der-geheime-krieg-gegen-deutschland/#comment-6118991

    Am 7. Mai erscheint das neue Buch von Stefan Schubert „Der geheime Krieg gegen Deutschland. Unser Land im Fadenkreuz globaler Eliten“.

    Mit dem mehrfachen Spiegel-Bestsellerautor setzt sich erstmals ein ehemaliger Polizist und international anerkannter Sicherheitsexperte mit den verborgenen Machenschaften einer globalen Elite auseinander.

    Seine Rechercheergebnisse sind gleichermaßen brisant und besorgniserregend.

    Denn eine globale Elite führt einen geheimen Krieg gegen die Bürger.

    Zu dieser Elite gehören Big Tech und Big Pharma, die Finanzindustrie, aber auch Organisationen wie die UN, die EU oder das WEF.

    Zu den Globalisten zählen Milliardäre wie Bill Gates und nicht zuletzt NGOs und die US-Geheimdienste CIA und NSA.

    Das Ziel der Eliten ist die Abschaffung der demokratischen Rechte und Freiheiten sowie die Installation einer Weltregierung.

    Die große Transformation läuft bereits auf allen Ebenen und greift die Menschen in ihren privatesten Lebensräumen an:

    • BlackRock: Der Berliner Politikbetrieb wird zu einer Filiale der globalen Finanzindustrie

    • Grüne Milliardäre: das perfide Geschäftsmodell der Klimaeliten

    • Wer sind die tatsächlichen Hintermänner der WHO und des Great Reset?

    • Der WHO-Pandemievertrag: globaler Staatsstreich im Namen der Pharmaindustrie

    • Massenmigration als Waffe: Welche Rolle spielt Deutschland?

    • Weltsicherheitsrat und NATO: Klimawandel als Kriegsgrund

    • Ist Correctiv eine geheime Stasi der SPD?

    • Palantir: die Überwachungssoftware der US-Geheimdienste im Einsatz bei der deutschen Polizei

    • US-Geheimdienste agieren in Deutschland nach Besatzungsrecht

    • Nord Stream, die CIA und Bundeskanzler Scholz

    Bei den Recherchen wurde erschreckenderweise deutlich, wie weit das Berliner Regierungsviertel bereits von international tätigen Finanzunternehmen wie BlackRock unterwandert und fremdgesteuert wird.

    Ist dies auch der Grund, aus dem der ehemalige BlackRock-Statthalter für Deutschland, Friedrich Merz, die AfD dämonisiert und mehr oder weniger unverhohlen eine Regierung mit den Grünen vorbereitet?

    In diesem Buch erhalten Sie die Antwort. ALLES LESEN !!

  12. Es ist, in der Vergangenheit , historisch sehr gut belegt, was Anhänger des Koran machen,
    wenn sie militärisch dazu in der Lage sind.

  13. Dieses Forum löscht alles, was ihm als “anti-israelisch” deucht, offenbar schneller als der Leser scrollen kann.

    Abgehakt, erledigt – werde mit diesem mutmaßlichen Mossad-Bot keine Sekunde meiner Zeit mehr verschwenden.

    1. Eigentlich waren Ihre Kommentare einfach noch nicht freigeschaltet, das dauert hier bis zu 12 Stunden, kann man alles auch in den Kommentarrichtlinie nachlesen, wenn man dazu fähig ist und nicht gleich “Zensur” wittert…

      Aber Sie haben übrigens recht: “Abgehakt, erledigt”. D’acccord. Denn in ihrem Fall geht es nicht um “anti-israelische” Kritik, sondern widerlichen antisemitischen Rotz. Sowas hat hier nichts verloren, deshalb verpissen Sie sich gerne.