Deutsche Gedenkkultur: Immer gegen alles Deutsche

Mister „Erhobener Zeigefinger”: Gedenkstunde im Rostocker Rathaus zum 30. Jahrestag der Lichtenhagener Ausschreitungen (Foto:Imago)

Die letzten Tage waren Frank-Walter Steinmeier und die gebührenfinanzierten Sender wieder ganz in ihrem Element: Man gedachte des Brandanschlags auf ein Ausländerwohnheim in Rostock-Lichtenhagen vor 30 Jahren. Die Dauerbefeuerung in den Nachrichten war so unerträglich, dass selbst meine Eltern, die normalerweise mehrmals täglich – beginnend mit dem ARD-„Mittagsmagazin” – die Nachrichten der Öffentlich-Rechtlichen schauen, auf andere Programme gewechselt sind. Wenn nun schon die letzten treuen Konsumenten der Generation Ü70 das öffentlich-rechtliche Erziehungsfernsehen nicht mehr ertragen können, dann hat der Staatsfunk diese es wirklich bald geschafft, sich überflüssig zu machen.

Aber zurück zu Steinmeier: Solche Gedenktage sind für ihn, der sich ansonsten so gut wie nie mit den Ängsten und Sorgen seines Volkes auseinandersetzt, sein persönlicher Reichsparteitag. Da kann er, der schon von Natur aus mit seinem verkniffenen Mund eine Leichenbittermiene aufweist, endlich loslegen und den Deutschen ins Stammbuch schreiben, dass sie ein rassistisches, unbelehrbares Volk sind und wir uns alle schämen müssen, diesem Volk anzugehören. So direkt sagt er es natürlich nicht; aber am Ende bleibt genau dieser Eindruck. Nicht, dass man mich falsch versteht: Ich finde es widerlich, was damals in Rostock passiert ist. Aber es war eben nicht „das deutsche Volk”, sondern ein asozialer Mob, der seinen Frust an vermeintlich Schwächeren ausgelassen hat, was schon damals von der großen Mehrheit der Bevölkerung verurteilt wurde.

Zweierlei Maß

Es wird bei der politisch verordneten Gedenkkultur grundsätzlich mit zweierlei Maß gemessen: Deutsche Opfer von Migrantengewalt bleiben meist gesichts- und namenlos, die ausländischen Opfer tatsächlich oder vermeintlich rechtsextremer, deutschen Täter zuzuordnenden Gewalt hingegen kennt man mit Namen und Lebensgeschichte. Ganz ähnlich verhält es sich bei Alltagsdelikten: Wenn ein seniler Rentner eine junge Kopftuchträgerin belästigt, dann wird eine Betroffenheitsmaschinerie in Gang gesetzt, in der die vielen, mit gut dotierten Versorgungsposten ausgestatteten Berufsmigranten wie Ataman oder Alabali-Radovan endlich in Aktion treten können und Frau Slomka im „Heute-Journal” mit steinerner Betroffenheitsmiene verkünden kann, wie sehr wir alle für solche Taten verantwortlich seien.

Wenn allerdings, was in Deutschland mittlerweile Alltag ist, junge Mädchen und Frauen von Flüchtlingen vergewaltigt (und manchmal auch ermordet) werden oder ein lebensfroher 79-jähriger Rentner als Zufallsopfer abgestochen wird, dann muss man schon die „Bild“ lesen, um davon überhaupt etwas mitzubekommen. Für die öffentlich-rechtlichen Sender sind solche Taten nur von „regionaler” Relevanz und daher nicht berichtenswert. Und die regionalen Medien berichten unter „Verschiedenes” und verschweigen dabei regelmäßig die Herkunft des Täters. Im Gegenteil wird hier regelmäßig der Eindruck vermittelt, dass der Täter ein Deutscher sei, indem gerne eine Stadt als „Herkunft” genannt wird. Die Täter sind dann nicht Senegalese, Somalier oder Iraker, sondern „Wuppertaler”, „Münchner” und so weiter.

Totgeschwiegene Migrantengewalt

Aber auch eindeutig islamistische Anschläge wie in Würzburg finden als Jahrestag nur regional statt. Hat Steinmeier jemals an die Opfer von Migrantengewalt erinnert? Hat er jemals öffentlich den Verlust deutschen Kulturguts durch Clankriminalität bedauert, wie etwa den Raubüberfall auf das Dresdner Grüne Gewölbe? Hat er jemals klargestellt, dass Integration vor allem eine Bringschuld der Zuwanderer ist – gerade weil in Deutschland jeder Flüchtling ja vom ersten Tag an eine Rundumversorgung auf Kosten der „schon länger hier Lebenden“ bekommt und alle Chancen einer beruflichen Qualifikation erhält? Hat Steinmeier jemals die zahlreichen brutalen Übergriffe auf deutsche Schüler durch junge Flüchtlinge beklagt, die nicht nur vollkommen hilflos die körperlichen Schmerzen ertragen, sondern anschließend auch noch in Videos auf den sozialen Netzwerken zum Gespött gemacht werden? Die psychischen Folgen und Traumata wiegen da noch sehr viel schwerer als die körperlichen Schäden, und suizidale Gedanken sind nicht selten.

Genauso verlogen sind die Gedenktage an die Shoah: Man gedenkt der Millionen ermordeten Juden, aber die in der Gegenwart auftretende wachsende Aggression gegen hier lebende Juden und Israelis durch islamische Migranten wird totgeschwiegen. Heutiger Antisemitismus wird nur von rechts propagiert, die unsägliche Symbiose linker und islamischer „Aktivisten“ vor allem bei Palästina-Demonstrationen finden medial kaum statt.

Feigheit oder Dummheit?

Wie Hendryk Broder feststellte: „In die Erinnerung an den Holocaust investieren die Deutschen seit Jahren Unsummen, ihre Israel- und Nahostpolitik, ja ihr Agieren auf der weltpolitischen Bühne aber zeigen, dass diese Erinnerungsrituale oft nicht mehr sind als eine leere Geste, eine Ablenkung von der Gegenwart oder sogar noch Schlimmeres.“ Die millionenfache Zuwanderung von Muslimen hat dazu geführt, dass dieser Konflikt nun auch auf den Straßen Berlins und anderswo stattfindet und die deutsche Politik das kaum problematisiert – nach dem Motto: Das ist ja nicht unser Antisemitismus.

Ich frage mich dann immer, ist es Feigheit oder Dummheit? Hat ein Steinmeier Angst vor islamischen Racheakten, oder erkennt er die Gefahr für jüdisches Leben in Deutschland wirklich nicht? Es bleibt zu wünschen, dass spätere Generationen diese Zeit, die soviel von oben verordnete Ungerechtigkeit und ideologische Verblendung kennt, einmal gnadenlos aufarbeiten wird. Das Denkmal Merkels hat schon angefangen zu bröckeln, weil die katastrophalen Auswirkungen ihrer politischen Entscheidungen immer offensichtlicher werden; aber auch das Versagen des Staatsoberhaupts Steinmeier wird sicher irgendwann in Geschichtsbüchern thematisiert werden. Falls es überhaupt noch eine Zukunft Deutschlands gibt.

25 Kommentare

  1. die regierung ist mit dem volk unzufrieden – wäre es da nicht besser die regierung

    schaffe das volk ab und wählte sich eine neues.

    b.b.

  2. Hey! Das ist doch eindeutig ein „Hitlergruß“ was der Kranz-und Kerzenmeier da macht! Oder? Klar, sieht man doch ganz deutlich! Dieser Antisemitist! Ist der nicht in der AfD? Alter, weißer Mann und so? Könnte ich schwören….

  3. Vor Jahren wurde einmal gesagt, wie die Gewalt in Rostock zustande kam. Der Vietnamese war „nur“ Kollateralschaden. Es ging um die wachsende Anzahl an Zigeunern, die die ganze Gegend vermüllt hatten und auch noch ihre Geschäft im Freien machten. Das wurde im Fernsehen berichtet als es noch ein bisschen Journalismus gab. Es kamen damals die Deutschen zu Wort, die dort wohnen mussten. Ich glaub auch nicht, dass der Vietnamese, um den es immer geht, wirklich im Heim gewohnt hat. Die Vietnamesen wurden vom Westen schändlich behandelt. Dabei ist es ein arbeitsames, anpassungsfähiges und fleißiges Volk. Man hat sie einfach rausgeschmissen und schmeißt sie heute noch raus, wie der Vietnamese, der über ein halbes Jahr nicht in Deutschland war und seit 35 Jahren in Deutschland lebt. Aber kriminelle Afris und Araber, ganze kriminelle Clans werden nicht aus Deutschland rausgeworfen. Die dürfen ihr kriminelles Handwerk einfach ausüben und mordend durch Deutschland ziehen. Muslime werden durch den Staat angebetet und Buddhisten werden lauter Steine in den Weg gelegt, anständig hier leben zu können. Die übergroße Mehrheit von denen zahlt hier Steuern.

    • Das tut hier zwar nichts zur Sache, aber bezüglich eines anderen Kommentares, indem sie mich leider missverstanden haben, habe ich erwähnt, dass man die vulnerablen Gruppen schützen sollte. Ich möchte mich an dieser Stelle also bei Ihnen entschuldigen: keinesfalls habe ich gemeint, dass man die vulnerablen Gruppen zwangsschützen sollte! Auch dort sollte Freiwilligkeit grundsätzlich gegeben sein. Ich wollte ihnen das nur noch einmal sagen. Niemand, und damit meine ich gar niemand, soll gegen seinen Zwillen zu irgendeiner Medikation gezwungen werden, nie, und zu keiner Zeit! Der Nürnberger Kodex sollte unter allen Umständen eingehalten werden!

      • @ Stauffi: Ich glaube, Sie meinen mich, weil ich mich immer dagegen wehre, unreflektiert über sogenannte vulnerablen Gruppen zu sprechen. Ich will das nur immer wieder auf die Tagesordnung setzen, weil viel zu viele immer wieder davon sprechen, dass vulnerable Gruppen geschützt werden müssen, die noch nie zuvor, bei sämtlichen Infektionskrankheiten und auch bei schweren Grippeepidemien im Mittelpunkt des Interesses standen. Ich glaube, Stauffi, wenn jeder freiwillig über seinen Körper verfügt, dann braucht man nicht den Senf um die vulnerablen Gruppen zu machen, die, wie ausländische Studien zeigen, genau so an diesem „Schutz“ gestorben sind, wie andere. Ich weiß, dass das niemand bösartiger Weise in seinen Kommentaren sagen will, aber ich denke, Sie werden sich das jetzt überlegen. Wenn Sie dann mal 70+ sind, wissen Sie, was ich meine. Und wenn ich gemeint bin, dann nehme ich Ihre Entschuldigung an. Hauptsache, es hat ein Denkprozess eingesetzt. Das ist mir vor allem wichtig.

  4. Ihr messt solchen nichts geltenden Regierenden viel zu viel Aufmerksamkeit bei. Lasst die doch da oben erzählen was sie wollen. Schaltet ab. Dieses Gefasel sehen sich ja nicht einmal mehr die Ausländer die hier gehypt werden an. Diese Sender die nicht für Deutsche sind sehen wir uns gar nicht mehr an. Freunde und ich, wir haben ganz einfach mal aus Gründen der Neugier in einer Gartenanlage eine Umfrage gemacht, wer denn noch die Nachrichten der Hetzsender anschaut. Es waren ca. 55% der Gartenbesitzer. Gefragt wurde von Jung (ca 20-85) bis Alt. Der Rest informiert sich über freie Kanäle oder gar TV und Zeitungen aus dem Ausland, da sie dort immer noch mehr und auch mehr Wahrheiten über Deutschland erfahren.

    • Das Abschalten bringt nichts – außer daß es für die eigenen Nerven gut ist. Wenn man den ÖRR wirklich treffen wollte, müßten ALLE – wirklich alle – Arbeitnehmer von heute auf morgen sämtliche „Beitragszahlungen“ einstellen. Alle! Alle können sie nicht in den Knast stecken, so wie es der WDR mit Georg Thiel veranstaltet hat (halbes Jahr Beugehaft wg. Nichtzahlung)

  5. Das hat man leider schon seit (Steinmeier-) Jahren feststellen müssen: Werden Deutsche von Ausländern, vulgo Asylanten ermordet, herrscht im höchsten Amt Schweigen, orchestriert von den Medien, die wenn sie überhaupt berichten, von Einzeltäter berichten, zumeist ist dann nur die Rede von „einem Mann“ o.ä. Wo war Herr Steinmeier, als in Würzburg drei Menschen kaltblütig von einem „Mann“ auf offener Straße erstochen wurden -diese Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Peinlich, peinlich für unser Oberhaupt, zumal der Eindruck zu Rostock bestehen bleibt der penetranten Volkserziehung, wobei seinerzeit dort nicht einmal Menschen zus Schaden gekommen sind.

  6. Meine Nachbarn sind zwei Homosexuelle, die nicht genug Muslime ins Land kriegen können.
    Wissen sie den garnicht, was gläubige Muslime mit ihnen anstellen werden? Als da wären: Steinigung, erhängen, totprügeln und, wenn sie Glück haben, lebenslange Haft.
    Sie lesen offenbar keine Zeitungen, die sich der Wahrheit verpflichtet fühlen, sondern billige Schundromane, die eine heile Welt vorgaukeln.
    Bezüglich Ukrainekrieg sind sie natürlich auch politisch korret eingestellt.

  7. Ach er schon wieder, Walter der unsägliche Spalter.
    Ich mag ihn nicht, weil er u.a. Werbung für
    die 3. klassige Band „Feine Sahne Fischfilet“ gemacht hat,
    die Gewalt verherrlichende Texte in ihren Songs
    verbreitet und einem Neutralitätsgebot in diversen
    Sachverhalten nicht nachgekommen ist.
    Tja einmal Spezialdemokrat, immer wieder Spezialdemokrat, der
    die H4 Gesetze ausgearbeitet hat und somit verantwortlich für
    rapiden Sozialabbau im Lande war.
    Es reicht, leider muss man diese Gestalt 2 Wahlperioden ertragen !

  8. Aber Steinmeier trauert doch um die Opfer:

    „Wir trauern mit den Angehörigen… Auch wenn wir ihre Namen, ihre Familien nicht kennen – wir wissen: Jede Zahl steht für einen geliebten Menschen, der uns unendlich fehlt… Stellen wir also ein Licht ins Fenster… Unser Licht spendet Wärme, unser Licht zeigt Mitgefühl in einer dunklen Zeit. #lichtfenster.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 22.01.2021

    Ach nein, das war für die Opfer von Corona.

    Die Opfer von Migrantengewalt fehlen niemandem, schon gar nicht unendlich.

    „Der Rechtsstaat, der die Pflicht hatte, sie zu beschützen, hat sie alleingelassen.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) in Rostock am 25.08.2022

    Auch das würde Steinmeier nie über die Opfer von Migrantengewalt sagen. Am besten, man redet gar nicht mehr über Migranten – ohne Migranten keine Migrantengewalt:

    „Warum zeigen wir dann überhaupt noch auf andere Menschen und sagen, ‚das sind Menschen mit Migrationshintergrund‘, als seien sie irgendwie anders, …“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 10.09.2021

    Nur bei Gewalt gegen Migranten – da müssen wir wieder auf andere Menschen zeigen.

    Natürlich nur auf die Richtigen.

  9. wenn man bedenkt, daß es sich um ein rassistisches, antideutsches Besatzerregime handelt, dessen Mitglieder von der Besatzungsmacht mit Bedacht ausgewählt werden, dann ist das nicht verwunderlich !
    Und mit dem 68er-Generationenwechsel ab Schröder nimmt der Kampf gegen Deutschland Fahrt auf !

    Wie war das noch :
    „Die berühmte 3. Generation hat in Deutschland das Ruder übernommen.
    Die 1. hat den Wohlstand erschaffen, nach dem Krieg,
    die 2. Generation bis zum Ausscheiden von Merkel durfte den Wohlstand noch genießen, und jetzt…
    die Generation Weltrettung hat den Staffelstab geschnappt, mit geistigen Tieffliegern in fast allen Schaltstellen, die unter Kohl sicherlich nicht einmal eine Büroleitung einer Kleinstadt übernehmen gedurft hätten.“
    na ja – nicht von mir – finde ich aber passend !
    Die Generationenfolge ist ja im Prinzip nicht neu :
    1.Aufbau – 2. Status halten – 3.Niedergang

  10. Übrigens auf den Bildern in Kiev beim Champagner trinken waren ausschließlich SPD Politiker zusehen .
    SPD halt !
    Der die Interessen und Wünsche der Welt wichtiger sind als die ihrer Wähler
    Aber langsam merken die es , genauso wie die Versuche der Medien uns nun Habeck als Idealkanzler einreden zu wollen . Grüne Energieabschneider , die Andere mißbrauchen um Ihren weltfremden Willen durchzusetzen braucht niemand . Auch Rot-Grüne Befehle zum abspecken , frieren , und ausbaden dieser Fehlpolitik wollen wir nicht länger .
    Von mit Füßen aufstampfende Politiker wie Habeck , Steinmeier und Kanzlerdarsteller Scholz der sich an nichts erinnert , lassen wir uns nicht länger am Nasenring gezogen vorführen .
    Herr Lindner :
    Womt erpresst Rot – Grün die FDP ?
    Das Sie sich , Buschmann und andere so mißbrauchen lassen .
    Selbst Ural FDP Politiker aus ihrem Ruhestand geschreckt , machen nun gegen Rußland mobil .
    Kein Wort mehr von Frieden der bitter Nötig wäre um das sterben und töten zu beenden

  11. deutsche-gedenkkultur-immer-gegen-alles-deutsche
    servus, ist es den Schreibern alternativer Medien immer noch nicht klar, daß diese Figuren ( Steinmaier und Co. ) NICHTS zu sagen haben! Diese Figuren sind nichts weiter als Marionetten der Schwab Klausis. Sollte tatsächlich mal einer dieser mehr oder weniger erpreßten Figuren aus der Reihe tanzen, wird er umgehend ausgetauscht und ein Klon oder Schauspieler mit die dessen Gesichtlarve läuft rum und ist wieder auf Linie der alles zerstörenden NWO-Agenda und Deutschlandhasser

  12. Ja, toll. Für vergewaltigte, totgetretene Deutsche gibt es keine Gedenktage. Vielleicht müßte es mal ein politisch korrektes Hosenscheißerle mit Parteibuch erwischen? Aber die hocken ja alle inzuchtseng im Bionadeghetto zusammen – dauert also noch ein bißchen.

  13. Frank-Walter Steinmeier –
    ist das nicht die Gestalt welche eine RAF-Terroristin zu
    „einer der größten Frauen der Weltgeschichte“
    ernannt hat und welcher bekennender Anhänger einer
    linksradikalen Krachcombo ist???

  14. Wenn wir schon im besten Deutschland aller Zeiten leben, müssen wir zwangsläufig der besten Bundespräsidenten alle Zeiten haben, obwohl ein Vergleich mit Gauck . . .
    Und diese Hetze gegen die Religion des Friedens, die uns in ihrer Vollkommenheit fast täglich auf unseren Straßen begegnet ist unerträglich.
    Wir sollten unseren Gästen und ihren Vertretern in unseren Parlamenten mehr Ehrfurcht entgegen bringen, unser Zusammenleben mit ihnen täglich neu aushandeln und uns endlich von dem Gedanken verabschieden, dass Deutschland den deutschen gehört.

  15. Walter der Spalter und strammer (ebenfalls überalimentierter) „Antifa-Aktivist“ ist flüssiger als Wasser 😌…

    überflüssig.

  16. Ein heikles Thema. Aber da in Deutschland viele an Demenz leiten, muss ich nur daran erinnern, dass auch Israel gesagt hat, die Deutschen müssten den Menschen aus den arabischen Ländern helfen die gegen ihre Regime aufstehen. Es handelt sich vor allem um den Irak, Syrien, Iran, Libyen und Afghanistan. Das Schlagwort u.a. der Arabische Frühling.Das es sich hierbei um Muslime und alle möglichen Religionsgemeinschaften handelt, spielt keine Rolle. Die Deutschen bekommen vorgeschrieben, wen sie aufzunehmen haben. Wann wachen hier die letzten Dummis auf, aber das scheint bereits zu spät zu sein bei dem hochintelligenten deutschen Volk.

  17. „… Die Täter sind dann nicht Senegalese, Somalier
    oder Iraker, sondern „Wuppertaler”, „Münchner”
    und so weiter.“

    Dann dürfte wohl „Ein Münchner im Himmel“
    auch bald umgeschrieben werden?

    Wir erinnern uns:
    Es begann mit dem „Zigeuner-Schnitzel“ und
    den „Mohren-Köpfen“. Wokoharam, Soros´ SA,
    ließ nicht locker und der Bann traf die Mohren-
    Apotheken, Otto von Bismarck als Inkarnation
    der Kolonialisierung bis hin zu den „Heiligen
    Drei Königen“. Und nun muss unser Bruder
    Winnetou dran glauben.

    Wollen wir uns das gefallen lassen?

  18. Alles, was aus DE kommt, kann nur voll Nazi sein, oder?
    Gibt es ein weiteres Volk auf unserer schönn Erde, das so verblödet ist, wie das deutsche Volk?

Kommentarfunktion ist geschlossen.