Deutsche Pandemie-Junkies schon ganz erregt: Omikron-Lockdown in Shanghai

Heutige Lockdown-Vorbereitungen in Shanghai (Foto:Imago)

Die Lauterbachs, Drostens und Brinkmanns dieser Republik dürften seit heute voller Neid und Wehmut ins chinesische Shanghai blicken: Die dortige Stadtverwaltung teilte gestern mit, dass die 26 Millionen Einwohner zählende Wirtschaftsmetropole zwischen dem heutigen 28. März und zunächst dem 5. April (Verlängerung natürlich nicht ausgeschlossen) in den Corona-Lockdown geschickt werde – wegen eines Ausbruchs der Omikron-Variante, wohlgemerkt. Dabei hätte dies, selbst nach den Vorgaben der chinesischen Politik, eigentlich vermieden werden sollen: Noch am Samstag hatte ein Mitglied des Expertenteams für Epidemiebekämpfung gesagt, es sei unmöglich, ganz Shanghai, dessen Metropolregion in etwa die Hälfte der Bevölkerung Deutschlands aufweist, abzuriegeln – weil es „nicht nur eine Stadt mit Anwohnern” sei, sondern auch ein urbaner Ballungsraum mit einer äußerst wichtigen Schlüsselrolle für Chinas Wirtschaft.

Allerdings war die Stadt zuletzt zum Omikron-Hotspot – mit 60 Prozent sämtlicher Neuinfektionen in China – geworden. Und wie hierzulande wird, in diesem gesundheitsfanatischen und hypersensibilisierten Staat, der in doppelter Hinsicht als Ursprungsland der Pandemie gelten darf (einmal wegen der Rolle des Wuhan Institute of Virology, und vor allem wegen der Anfang 2020 maßgeblich von China kontrollierten Weltgesundheitsorganisation, die diesen Menschheitsfehlalarm aus bis heute ungeklärten Motiven ausrief) nicht unterschieden zwischen Varianten. Omikron ist daher gleich Corona ist gleich eine lebens- und systembedrohliche Seuche – und die in Gang gesetzten Protokolle werden stoisch durchgezogen.

Überwunden geglaubter Alptraum

Und so werden nun die beiden durch den Huangpu-Fluss getrennten Stadteile nacheinander abgeriegelt. Sämtliche Anwohner müssen sich einem Corona-Test unterziehen. Der öffentliche Nahverkehr wird ausgesetzt. Unternehmen müssen schließen, Mitarbeiter wo immer möglich von zu Hause aus arbeiten. Zur Sicherstellung der Grundbedürfnisse dürfen Essensliefer- und Kurierdienste weiterhin kontaktlose Lieferungen anbieten. Es ist ein auch in China überwunden geglaubter Alptraum, der nach über zwei Jahren erneut über die Einwohner hereinbricht. Jörg Wuttke, Präsident der EU-Handelskammer in China (EUCCC), sagt resigniert: „Einige unserer Mitglieder haben bereits Produktionspläne erstellt, bei denen das Betriebspersonal bis zu sieben Tage auf dem Werksgelände bleibt, bevor ein neues Team übernimmt.” Laut Wuttke stößt die Maßnahme bei vielen Einwohnern Shanghais auf erhebliches Missfallen, da „immer unberechenbarere Maßnahmen der Kommunen das Vertrauen der Bürger in ihre lokalen Verwaltungen untergraben.

Na sowas! Auch dies eine verblüffende Parallele zu Deutschland. Wuttke befürchtet zudem, „dass wir den Beginn einer Omikron-Krise in ganz China erleben könnten.” Sollten die Behörden es auch für nötig halten, den Containerhafen zu sperren, der der umschlagstärkste der Welt ist, würde dies zu einem weiteren massiven Rückschlag für die ohnehin bereits strapazierten globalen Lieferketten führen. Deutschen Katastrophenpriestern hingegen dürften die Entwicklungen in China Aufbruchsstimmung und Zuversicht geben, das ihre perverse Dauerkrise bald auch in Europa Fahrt aufnimmt. Sie zählen die Tage bis zur nächsten „Herbst-Welle“ bereits rückwärts und hoffen, ohne allzu große Lockerungen irgendwie über den Sommer zu kommen.

5 Kommentare

  1. „Omikron-Lockdown in Shanghai“ Klar, weil überall das gleiche Politverbrecherpack im Interesse der Psychopathenelite regiert.

    Dieser unglaubliche Irr-Sinn – auch mit diesem unfassbaren PCR-Testbetrug – ist nur möglich, weil die Psychopathenelite sie alle im Sack hat.

    Wenn die Leute weltweit nur endlich, endlich, endlich kapieren würden, dass es keine krankmachenden Viren gibt.

    Ich kapier nicht, wie so dumm, ignorant und letztlich selbstzerstörerisch sein kann. Was dieser Wahnsinn nun allein für die Kinder bedeutet, überschreitet alles bisher Dagewesene.

    Klima-Idiotie + Corona-Betrug = Untergang Deutschlands | Mo­na­te vor dem Zu­sam­men­bruch des Im­pe­ri­ums – https://ogy.de/mqrt

    Dr. Stefan Lanka – Virus­wider­legung – http://coronistan.blogspot.com/2022/03/dr-stefan-lanka-viruswiderlegung-demo.html

    Das be­trü­ge­ri­sche Covid-Fun­da­ment in ei­nem ein­zi­gen Vi­deo: Viren, Mu­ta­tio­nen/Va­rian­ten, In­fek­ti­onen, (PCR-)Tests, In­zi­denzen, Im­mu­ni­tät, Her­den­im­mu­ni­tät und Keim­theo­rie – http://coronistan.blogspot.com/2021/08/der-ganze-virus-mutationen-varianten.html

    Warum die Ergebnisse von PCR-Tests immer zu 100 Pro­zent falsch sind, und die Tests dennoch als Grund­la­ge für In­zi­denzen, Fall­zah­len und In­fek­tio­nen dienen. – http://coronistan.blogspot.com/2021/05/warum-der-pcr-test-immer-zu-100-prozent.html

    In folgenden Video, das nicht vom ungläubigen „Leugner“ Lanka stammt, wird alles erklärt:
    Germs Debunk Corona – https://odysee.com/@spacebusters:c9/Germs-Debunk-corona:1

  2. Lanka ist ein Scharlatan, der einen Methodenmangel im direkten Virennachweis entdeckt hat und das, unter Ignorieren sonstiger Tragpfeiler, in der Gunst der Stunde zur Widerlegung des Gesamtkomplexes aufbläst. Die Frage nach den Viren als Ursache ist im Falle Corona aber sowieso völlig egal, denn es geht allein um die politische Heranziehung des behaupteten Phänomens. Ob es auf ein Bakterium, einen Pilz, einen Virus oder sonst was zurückgeführt wird, spielt keine entscheidende Rolle.

  3. Solang die Menschheit sich die Tyrannei der psychopathischen
    Machtelite gefallen läßt, wird es immer abartiger, das sollte
    jedem klar sein. Die Machtelite ist über ihre Schwarzmessen
    völlig enthemmt, zu noch viel großeren Mördereien fähig.

    Wer das Wesen eines Psychopathen nicht verstanden hat, hat nichts
    verstanden! Durch den Satanismus wird der Psychopath geführt.

  4. Aber, aber, doch nicht gleich aufregen.
    Diese Coronoia-Paranoia-Zirkus-Veranstaltung muss doch fortgesetzt werden.
    Die Zeugen Coronas und Impflamisten im besten Land aller Zeiten freuen sich doch auf die Fortsetzung der nächsten Kapitel Maskenzwang, Testzwang, Pe-ce-err-Test, Impfzwang, Buhstern, Kwarantäne, Lockdaun, Ausgangsperren, Eingangssperren, Zwangsmaßnahmen, Verordnungen, Desinfektionsbrühe, AHA-Regeln, Kuh-err-Kot und drei geh und zwei geh und geh plus und geh mir auf den Zeiger….

    Mit dem Coronoia_Paranoia_Zirkus kann man so schön ablenken, von den tatsächlichen Problemen wie Wohnungsnot, Firmenpleiten, Versorgungsprobleme, Gewaltkriminalität, Inflation usw. usw.
    Warte ja schon gespannt darauf, ob der pöhse Russe den Gas- und Ölhahn tatsächlich zudreht, was dann so abgeht. Aber keine Sorge, unsere POlitische Ähh..liete hat bestimmt schon vorgesorgt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.