Montag, 17. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Die Ampel macht Politik für Afrika und Afrikaner – zum maximalen Schaden Deutschlands

Die Ampel macht Politik für Afrika und Afrikaner – zum maximalen Schaden Deutschlands

Totaler Ausverkauf und Ausbluten Deutschlands: Bundeskanzler Scholz (hier mit Südafrika-Präsident Ramaphosa) (Foto:Imago)

Die Ampel-Regierung pumpt nicht nur immer neues Geld in die radikalen und terroristischen Palästinensergebiete, auch und gerade nach dem Hamas-Massaker von 7. Oktober; sie verschiebt auch noch weitere Unsummen an den Deutschen abgepressten Steuermitteln in einige der korruptesten Länder der Welt. Dazu gehört auch Nigeria, das sich über nicht weniger als 640 Millionen Euro Entwicklungshilfe freuen darf, ohne dass es dafür die geringste Rechtfertigung gäbe. Das Land wird als „mild autoritär“, sein politischer Zustand als „alarmierend“ eingestuft, die Pressefreiheit ist eingeschränkt, die Korruption allgegenwärtig.

Parallelen zu den Ampel-Günstlingen und monetären deutschen Hilfsempfängern Palästina und zur Selenskyj-Ukraine sind augenfällig: Auch die nigerianische Elite lebt in Saus und Braus auf Kosten ihres Volkes, exportiert Erdöl ins Ausland, baut im Inland aber so gut wie keine neuen Raffinerien und hat nichts für die eigenen Bürger übrig, so dass es regelmäßig zu Benzinengpässen kommt. Die Entwicklungshilfsgelder werden durch eines der korruptesten Regimes der Erde abgeschöpft, bevor sie ihren Bestimmungszweck erreichen können. Präsident Bola Tinubu gönnt sich auf Kosten der Allgemeinheit eine Jacht für fast sechs Millionen Euro, Luxus-Limousinen und Renovierungen an seinem Privatdomizil, während im Land Wirtschaftskrise, Inflation und steigende Kriminalität herrschen.

Verquere Doppelmoral

Mehr noch: Abermillionen von Frauen werden einer Genitalverstümmelung unterzogen, Christen werden verfolgt und massenhaft ermordet. Mit dem typischen, völlig sinnfreien Ansatz, der die gesamte deutsche Regierungspolitik bestimmt, will man sich dieses bevölkerungsreichste Land Afrikas dennoch gewogen machen, weil man an dessen Öl und Gaslieferungen interessiert ist. Während Russland als Reich des Bösen und Putin als der Leibhaftige, ja als Menschheitsfeind gilt, mit dem man keinesfalls mehr irgendwelche Geschäfte machen darf, wirft man sich aus einer völlig verqueren Doppelmoral heraus Regimes an den Hals, die um ein Vielfaches schlimmer sind.

Bereits dreimal war Bundeskanzler Olaf Scholz in seiner weniger als zweijährigen Amtszeit zu Besuch in Afrika und besuchte dabei auch Nigeria. Dies liegt auch an den über 83.000 Nigerianern, die seit 2015 nach Deutschland – überwiegend illegal – eingereist sind. Nur rund 1.700 von deren Asylanträgen wurden anerkannt, 39.000 wurden abgelehnt, 14.000 Nigerinaner sind akut ausreisepflichtig. Die Regierung von Nigeria denkt jedoch nicht daran, ihre Landsleute zurückzunehmen – auch deshalb, weil diese vorsorglich ihre Ausweispapiere vernichtet haben, bevor sie nach Deutschland gekommen sind. Nun will Scholz Tinubu mit weiterem deutschen Steuergeld dazu bringen, seine harte Haltung aufzugeben. „Ich bin überzeugt, dass dies ein weiterer Bereich ist, in dem wir ein enormes Potenzial ausschöpfen können, das sich aus einer engeren Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern und zwischen unseren beiden Kontinenten ergibt“, säuselte der Kanzler. Seine afrikanischen Gesprächspartner können sich angesichts soviel politischer Naivität und Borniertheit vermutlich das Grinsen nicht mehr verkneifen.

Der ewige Schuldkomplex

Ein weiterer Grund für die deutsche Spendabilität ist natürlich auch der ewige links-grüne Schuldkomplex: Da die Linken in dem Wahn leben, Deutschland – und Weiße allgemein – seien für alles Elend der Weltgeschichte verantwortlich, mit einer Erbschuld befleckt und daher bis heute haftbar, können sie gar nicht genug Geld in ehemalige Kolonialgebiete schicken – selbst wenn es, wie Nigeria, noch nicht einmal deutsche Kolonien waren. Das hindert die Intelligenzbestien unserer  regierenden politischen Negativauslese jedoch nicht daran, angebliche “Beutekunst” zu restituieren, die dann prompt in privaten Kanälen verschwindet, oder Stellvertreterrituale für die angebliche weiße Kolonialschuld zu absolvieren. Dass die kleptokratischen und brutalen Regime in Afrika für das Elend in vielen Ländern des Kontinents verantwortlich sein könnten, ist für Linke unvorstellbar. Lieber ergeht man sich in Selbstgeißelung und schiebt alles auf die angeblichen Nachwirkungen der Kolonialzeit. Dieser Unsinn kostet den deutschen Steuerzahler jedes Jahr Milliarden, die im eigenen Land überall gebraucht würden, während Unrechtsregime in aller Welt sich über so viel Dummheit die Hände reiben.

Und deshalb wird sich auch am Zustrom an nigerianischen und sonstigen afrikanischen Flüchtlingen nichts ändern, deren Herbeischaffen die Ampel durch finanzielle Förderung der “Seenotrettung” ja selbst aktiv betreibt. Abgeschoben wird keiner, Deutschland zahl trotzdem, und im Gegenteil wird jeder aufgenommen. Dafür sorgt die seit 1945 verantwortungsloseste Regierung auf deutschem Boden. Denn allem Gerede über die angebliche Absicht einer Begrenzung der Migrantenzahlen zum Trotz gilt nach wie vor, dass dem deutschen Staat für seine größtenteils illegalen Gäste nichts zu teuer ist.

Luxusunterbringung von immer mehr Migranten läuft weiter

In Berlin werden aktuell beispielsweise wieder 166 Asylbewerber im Luxushotel Dormero am Kurfürstendamm untergebracht, das den Betrieb wegen Sanierungsbedarf des Gebäudes eingestellt hat. Die Unterkünfte befinden sich in einem Gründerzeitbau mit 72 Zimmern und acht Suiten. Laut Selbstdarstellung sei das Hotel „wie die Stadt selbst – eine Balance aus Klassik und Moderne, Trend und Mainstream, Globetrotter und Fashionista“. Es ist das genaue Gegenprogramm zum nigerianischen Elend – doch für die, die eigentlich gar nicht hier sein dürften, ist nichts zu teuer.

Abgesehen davon, dass ganz Berlin wohl eher eine Mischung aus Misswirtschaft, Verantwortungslosigkeit, Verwahrlosung und Unfähigkeit ist, bleibt es ein Skandal, dass die Stadt „im Durchschnitt 57 Euro“ Steuergeld pro Tag und Person – ohne Verpflegung – zahlt, um Afrikaner, Syrer, Afghanen, Türken und Ankömmlinge aus weiteren Ländern unterzubringen, aus denen kein hinreichender Fluchtgrund mehr besteht oder nie bestand. Für die Dormero-Kette ist dies übrigens ein lukratives Zusatzgeschäft: Pro Tag schlägt die Unterkunft der 166 Migranten mit 9462 Euro zu Buche, pro Monat mit 283.860 Euro! Die Sanierung wurde verschoben, vermutlich weil man sich diese Summen nicht entgehen lassen wollte. Das Landesamt für Flüchtlinge (LAF) ist fieberhaft darum bemüht, einem Beschluss des Berliner Senats Folge zu leisten, so viele Hotels wie nur möglich anzumieten, um Migranten unterzubringen. Bei 960 Asylbewerbern ist dies bereits gelungen, weitere 540 Plätze werden noch gesucht.

Niemandem mehr vermittelbarer Wahnsinn

Derweil bemühen sich Deutschlands Kommunen, den Volkszorn nicht vollends zum Überkochen zu bringen und noch mehr Gutmenschen, die der Willkommenskultur enerviert abgeschworen haben, von der Regenbogenfahne gehen zu lassen. So versucht man etwa, keine weiteren Turnhallen zu beschlagnahmen, weil man hier den öffentlichen Aufschrei inzwischen offenbar noch mehr fürchtet als bei den grotesken Summen für die Einquartierungen in geräumten Seniorenresidenzen, Pflegeheimen oder Luxushotels. Damit wird man sich jedoch aufgrund der Nichtbeseitigung der Ursache des Problems – der unverminderten Masseneinwanderung – nur noch ein wenig Zeit kaufen können, denn die Geduld ist endlich. Der Wahnsinn ist so oder so keinem nichtlinken Menschen mehr vermittelbar – und ist schon längst nicht mehr aufs Shithole Berlin beschränkt.

Allein im März dieses Jahres gab die Stadt Hamburg unfassbare 14,2 Millionen Euro aus, um Migranten in Hotels einzuquartieren. Auch in Köln, bei Stuttgart und zuletzt in Garmisch-Patenkirchen wurden Hotels für Flüchtlinge geräumt, um den selbsterklärten Anspruch “Wir haben Platz” nicht Lügen zu strafen. Die Ampel, die es nicht einmal schafft, 640 Millionen Euro Entwicklungshilfe für Nigeria von der an sich selbstverständlichen Rücknahme der eigenen, in Deutschland kriminell gewordenen und daher abzuschiebenden Staatsbürger abhängig zu machen, lässt derweil  immer weiter Menschen ins Land, die dazu keine Berechtigung haben. Menschen, die nichts zur Wirtschaft beitragen, die die Sozialsysteme austrocknen, die die Kriminalitätsstatistik nach oben treiben und in aller Regel nicht die geringsten Anstrengungen unternehmen, sich zu integrieren. Diese durch nichts zu rechtfertigende Zerstörungsmigration bringt Deutschland nicht nur keinerlei Nutzen, sondern vergrößert mit jedem Tag den finanziellen, kulturellen und gesellschaftlichen Schaden – und macht letztlich den finalen Zusammenbruch unvermeidlich.

 

19 Antworten

  1. Die Bastille galt als Symbol der Herrschaft des Königs. · Der Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 markierte den Auftakt der Französischen Revolution.
    das können wir besser… wenn erst mal die linksgrünversüfften am verhungern sind werden wir das ruder stürmen und übernehmen…
    sturm des bundestages…hahahah ohne rollator dafür mit echten verteidigungsgeräten…
    noch wehren sich die verbrecher mit hand und fuß… aber die werden bestimmt abgeschlagen und alles d gut
    afd und alles wird ok…
    mal ehrlich wer braucht solche idioten am ruder… kein schwein…

    12
  2. jagt sie endlich aus dem bundestag… schickt sie in die wüste… klima super und deppen versorgt..

    Erst Lindner-Offenbarungseid, jetzt 60-Milliarden-Klatsche aus Karlsruhe: Diese Regierung ist am Ende

    Seit heute kann die Bundesregierung offiziell als gescheitert betrachtet werden. Die Entscheidung des zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts, die Änderung des Nachtragshaushalts für rechtswidrig zu erklären, mit der die Ampel-Regierung eigentlich zur Bekämpfung der Corona-Krise vorgesehene, nicht abgerufene 60 Milliarden Euro Staatsschulden stattdessen für Klimawahn und Great Reset zweckentfremden wollte, hat die gesamte Etatplanung der Regierung zum Einsturz gebracht. Vor allem Finanzminister Christian Lindner steht nun endgültig als blamierter Totalversager dar, denn mit seiner Billigung und auf sein Betreiben hin hatte die Ampelkoalition im Bundestag letztes Jahr beschlossen, die Mittel unter Umgehung der Schuldenbremse einfach in den sogenannten “Klima- und Transformationsfonds” umzuleiten. Die Ohrfeige durch das Bundesverfassungsgericht (Spruchkammer war zum Glück der zweite Senat, also nicht der erste unter Merkel-Höfling Stephan Harbarth), die einer Klage der Unionsfraktion Recht gab, könnte den Sargnagel für die schlimmste deutsche Regierung seit 1945 bedeuten.

    20
  3. Ähhh, die Ampel macht nur da weiter, wo die GroKo aufgehört hat. Mal wieder ist es Unsinn, nur weil man die noch weniger mag als die GroKo, es der Ampel anzuhängen, woran Bundesregierungen seit über einem halben Jahrhundert gebaut haben, meistens die Union.

    “Niemandem mehr vermittelbarer Wahnsinn”

    Außer den Ü 50% der Wähler, welche sich dies 2021 wünschten und es sich bei der nächsten Wahl ebenso wünschen werden.

    11
    1
  4. Ups.
    Ich dachte, hier wird Deutschland mit den Worten „mild autoritär“, sein politischer Zustand sei „alarmierend“, die Pressefreiheit ist eingeschränkt, es herrscht allgegenwärtige Korruption.
    Aber da Zensur und stark eingeschränkte Meinungsfreiheit, sowie Mundtotmachung von Oppositionellen fehlte, war ich positiv überrascht, daß es auf der Welt noch Staaten gibt, in denen man “gut und gerne leben kann”, wie (ich glaube) Merkel mal zu sagen pflegte.

    Ich bin mal gespannt, Deutschland in baldiger Zukunft Entwicklungshilfe aus dem Ausland bezieht. Wenn ich die marode Infrastruktur, daß marode Bildungssystem, daß marode Gesundheitssystem, Rentensystem, … ansehe.

    13
  5. @ZUM MAXIMALEN SCHADEN DEUTSCHLANDS
    das macht sie überall !
    Vom verfall der Infrastruktur und der Vernichtung von Wirtschaft, Energie- und Wasserversorgung bis zur direkten Tötung durch medizinische Experimente wie die mRNA-Gen-Therapie oder den sogenannten “Impf”-Fahrplan, bei dem die Menschen ab Geburt mit Pharma-Experimenten traktiert werden – Pflicht per Regime !
    Die Biowaffenlabore rund um die Welt zur Unterstützung der USA oder die allgemeine Veruntreuung der Steuergelder sind da ebenso wie die US-gesteuerte “Außenpolitik” sind da nur Teile der Schädigung des Landes !

    Es ist – leider – nicht Grün-Rot aktuell, sondern die gesamte Blockpartei der letzten 50 Jahre, die das Land Stück für Stück ruinieren – das Regime Schwab/WEF setzt hier nur den letzten Sargnagel !

    17
  6. Klingt hart, aber die “Kanonenboot-Lösung” war dann doch billiger.
    Hinfahren, abladen und wenn das Schgwierigkeiten macht, Geld stoppen.
    Klappt das immer noch nicht, schießen.
    Und jetzt komm! Oh Nein! Wie brutal! Das darf nicht sein!
    Totaler Quatsch! Hat Jahrtausende funktioniert. Die feine Art ist das nicht. Aber wenigstens die Ernstzunehmende!
    Rumquatschen und Geld schneken bnringt nicht nur nichts, sie macht uns in deren Augen bloß zu Schlappschwänzen!
    (Die wir im Augenblick auch verdammt nochmal sind!!)

    19
  7. In den kommenden Jahren kommen jährlich mindestens 500.000 legal und illegal “Einreisende” zusätzlich zu den bereits hier lebenden Eingereisten dazu.
    Plus deren Familiennachzug.
    Das macht bis 2030 mindestens plus 3,5 Millionen Einreisende plus Familiennachzug.
    Wie sich wohl die Kriminalität entwickeln wird, wenn mehrere Millionen Menschen aus muslimischen Ländern, aus Afrika, aus Westasien zusätzlich nach Deutschland in die Sozialsysteme kommen werden

    21
  8. Ein Hotelier wäre ja blöde diese Gelegenheit nicht zu nutzen.
    Vom Staat garantierte Monatseinkünfte bei Haftungsausschluss.
    Und am Ende werden die Sanierungskosten bzw. der Abriss dem Steuerzahler
    in Rechnung gestellt.
    Zahlende Gäste werden im besten aller Schlands sowieso immer weniger werden
    bei so einer bestens durchdachten Enteignungspolitik.

    12
  9. Es gibt „Doppolmoppel“-Produkte.
    Was ist das eigentlich?
    Ich stelle mir da so was, wie unsere Unterstützung der Nigerianer vor.
    Einerseits bekommen die Nigerianer, die es bis nach Deutschland geschafft haben, als ‚Nichtbürger’ dieses Landes deutsches Bürgergeld.
    Und andererseits bekommt der nigerianische Staat zusätzlich deutsches Geld, um damit alle, die noch in IHRER Heimat leben nach Deutschland zu alimentieren. Oder wo haben die armen Nigerianer das Geld für die horrenden Schlepperkosten her?

    12
  10. die reGIERung beschleunigt sogar das geld raus werfen.. simple mathematik, wann böse biodeutsche enteignet und versklavt werden. .

    “flieht ihr narren”

    13
  11. Der Sozialismus macht eben alle gleich arm, gleich dumm, gleich miserabel. Aber zumindest die Nutznießer haben ihre Villa mit Swimming Pool. Komisch nur, dass hier der Neideffekt ausbleibt und man alles mit masochistischer Hingabe erträgt. Die verdummte “Mehrheit” wird am richtigen Nerv getroffen und genau das ist das große Problem!

    10
  12. Wenn man die letzten Umfragen so sieht, was Wählen betrifft, ist das dem deutschen Bürger alles egal – wenn man dem Glauben schenken darf. Aber solange es noch genügend Birnen gibt, die nichts Sinnvolleres zu tun haben, als in ihrer Freizeit diesen Leuten zu helfen, die hier nichts zu suchen haben, ist doch alles in Ordnung. Den Rentner, der sein Leben lang gearbeitet hat, mit ein paar Euro abzuspeisen, während hier Afris und Araber in teuren Hotels residieren, ist scheinbar auch ok. Nun dann, auf in den Untergang.

    15
  13. Ich kann diesen ganzen Irrsinn, den unsere sog. „Politiker“ verzapfen, schon lange nicht mehr ertragen. Während man uns auspresst, bis auf den letzten Tropfen, werden Millionen und Milliarden sinnlos an alle Welt verschleudert. Dafür verrottet bei uns die Infrastruktur, Brücken werden gesperrt, Eltern müssen Schulen renovieren, für Renten, die mit denen der Nachbarländer vergleichbar sind, ist angeblich kein Geld da. Wieso muss ich dabei gerade an Joschka denken?
    Einer meiner größten Wünsche wäre, dass jeder, der uns auf diese Weise betrügt und unser Geld veruntreut, seine gerechte Strafe bekäme. Aber nicht durch ein linksgrüngewendetes Schwurbel-Gericht. Mir schweben da eher Methoden vor, die z.B. im Mittelalter angewandt wurden…. damit die Herrschaften auch etwas davon hätten.

    PS: Wem ist das hier bekannt
    => Entschließung des Europäischen Parlaments zu den Grundrechten von Menschen afrikanischer Abstammung in Europa

  14. Diese durch nichts zu rechtfertigende Zerstörungsmigration bringt Deutschland nicht nur keinerlei Nutzen, sondern vergrößert mit jedem Tag den finanziellen, kulturellen und gesellschaftlichen Schaden – und macht letztlich den finalen Zusammenbruch unvermeidlich. <<<
    Dieser letzte Satz beschließt richtigerweise diesen Artikel mit dem Schluß zur Realität und geplanten Zukunft für Deutschland ——–> den Untergang.
    Zum wiederwiederwiederholtem Male, das ist es wofür diese Abräumer von Merkel vorbereitet und eingesetzt wurden – nicht von uns gewählt. Ich wiederhole hier allerdings nicht die Organisationen und deren Protagonisten, die dies alles steuern und sich auch nicht scheuen – mittlerweile – mit den höchsten Marionetten in der Öffentlichkeit gesehen zu werden. Für die Nennung dieser und Namentlichmachung des höchsten Gurus mit dem schwarzen Hut hat man mich bei JouWatch aus dem Kommentarbereich entfernt und offensichtlich auch für den täglichen Rundbrief/Newsletter gesperrt, da ich seit einigen Tagen keinen mehr erhalte. Soviel zur Alternativ-Meinungsfreiheit! 😜

  15. Ich habe den Verdacht, dass unsere Kommune in ihren Wäldern Bãume fällt und verkäuft, um genug Geld zusammen zu bekommen, um das Bürgergeld für die zugewiesenen Migranten zu bezahlen.
    Was hier läuft mit diesen deutschllandfeindlichen Sozalisten in Berlin ist Hochverrat.

  16. Nicht zu vergessen:
    Nigeria ist überwiegend muslimisch, dessen Migranten sind (auch aggressiv fordernde) Muslime, die nigerianische Mafia gilt als eine der brutalsten weltweit. Allein diese Gegebenheiten macht das Land und seine Migranten für die grünlinke Ampelregierung äußerst interessant.