Die Massenzuwanderung läuft jetzt unter dem „Ukraine”-Ticket

Go West – nicht nur für Ukrainer (Symbolbild:Ansage)

Eine grandiose Welle der Hilfsbereitschaft ergreift derzeit die Länder Europas – auch und gerade in den Staaten, die bislang stets für eine restriktive Flüchtlingspolitik standen. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Gegen echte humanitäre Hilfe und Aufnahme von notleidenden Menschen aus Nachbarländern hatten auch die Polen oder Ungarn nie etwas gehabt – vor allem dann nicht, wenn es sich um temporär schutzsuchende Bürger eines Nachbarlandes handelt, die nicht etwa „kommen um zu bleiben” (und selbst wenn, so wäre die Integration von nicht kulturfremden christlichen Europäern weitgehend problemlos). Womit wir es jetzt zu tun haben, ist etwas völlig anderes im Fall von über fünf Zwischenländer interkontinental hereingewanderte, professionell geschleppte Wirtschaftsmigranten. Deshalb ist es auch in Deutschland rundum gutzuheißen, dass die neu erwachte Willkommenskultur ausnahmsweise einmal mehrheitlich echte Kriegsflüchtlinge begünstigt – und nicht für einen dreisten politischen Etikettenschwindel herhalten muss. Sollte man jedenfalls meinen.

Denn so schien es nur anfangs; inzwischen reibt sich bei den Bildern ankommender „Ukraine-Flüchtlinge“ schon wieder mancher verwundert die Augen – denn unter ihnen befinden sich offenbar in zunehmenden Maße etliche afrikanische und arabische junge Männer. Bei vielen von ihnen dürfte es sich um dieselben handeln, die noch vor drei Monaten – auf „freundliche Vermittlung“ Aleksander Lukaschenkos hin – an der polnisch-weißrussischen Grenze teilweise militant versucht hatten, auf EU-Territorium vorzudringen. Nach dem Scheitern dieses von Polen konsequent vereitelten Unterfangens zogen sich viele von ihnen ins südliche Nachbarland Ukraine zurück. Für sie hat sich das dortige Verharren nun durch die weltpolitischen Ereignisse offenbar ausgezahlt – denn nun bietet sich infolge des russischen Angriffskriegs die willkommene Gelegenheit, inmitten der Flüchtlingstreks nach Westen zu gelangen… wo sie, insbesondere von Buntdeutschland, unbürokratisch und großzügig aufgenommen werden. Denn die Frage, wieso Ukrainer plötzlich dunkelhäutig oder urdi- und arabischsprachig sind, gälte hierzulande als finsterster Rassismus.

Wer hier glaubt, dies sei ein rechtspopulistischer Mythos oder eine neue Verschwörungstheorie, der möge einfach aufmerksam lesen, was Annalena Baerbock heute über ihr Ministerium mitteilen ließ: Es werde, so wird da betont, ausnahmslos „allen Schutzsuchenden” (!) geholfen – und zwar ausdrücklich „auch jenen ohne ukrainischen Pass”. Es gäbe „Gespräche mit Ländern wie Israel oder anderen Ländern in Asien, deren Staatsbürger in der Ukraine sind”, um „dies zu organisieren”. Dass hier „Israel” vorgeschoben wird und des weiteren von „Asien” gesprochen wird, ist ein schamloses Ablenkungsmanöver nach bewährtem Muster -schließlich kennen wir die hier gemeinten „Asiaten“ zur Genüge: Seit 2015 haben wir sie in Millionenzahl aufgenommen.

Was sich hier gerade vollzieht, ist die staatlich gebilligte Etablierung einer neuen Schleuserroute: Über das Kriegsgebiet Ukraine wird demnächst – möglicherweise sogar unter tatkräftiger Mithilfe Putins und wiederum Lukaschenkos – ein unbegrenzter Flüchtlingsnachschub an Afghanen, Irakern, Afrikanern und anderen „Passlosen“ organisiert. Und wenn dies nicht über die Türkei geschieht, dann möglicherweise über den Kaukasus. Und diesmal empfängt sie bei der Weiterreise nach Westen kein Frontex – sondern die Tore sind sperrangelweit geöffnet. Und jetzt wird auch nachvollziehbar, warum Nancy Faeser und die hiesige „Wir-haben-Platz”-Aktivistenfront seit einer Woche wie elektrisiert wirken, als es um die nahende Ankunft der Ukraine-Flüchtlinge ging: Die echten Ukrainer sind für sie hier vermutlich eher Beiwerk und nützliches Mittel zum Zweck.

22 Kommentare

  1. High, ich habe schon durch-hören können, dass Deutschland hauptsächlich Schwarz-Ukrainer aufnehmen wird. Freundlichst Fiete

  2. das ist aber noch das kleinere Problem. Scheinbar versucht der Wertewesten jetzt, Russland zu kubanisieren und zu unterwerfen.
    Wenn das gelingt, gibt es bald wieder russisches Öl und Gas von US-Konzernen und mit US-Preisen – wenn nicht, wird es für den Wertewesten übel.
    Nach dem Einsatz von Biowaffen gegen den ganzen Planeten spielen sie jetzt Brinkmanship um diesen Planeten mit den russischen Bodenschätzen als Einsatz.
    Der Joker dabei sind wohl die Chinesen. Wenn sie dumm genug sind, sich auf die US-Seite zu schlagen, wird Russland verlieren und dann werden die Chinesen filetiert – wenn sie clever genug sind um zu wissen, das die US-Oligarchen sie als nächstes Opfer auf der Liste haben und ihr Land erhalten wollen, bleibt ihnen gar nichts anderes übrig, als dem Wertewesten jetzt ein Bein zu stellen.
    Und sie haben mit den Opium-Kriegen noch eine dicke Rechnung mit dem Wertewesten offen. Es muß sich also zeigen, wie korrupt die chinesische Elite wirklich ist.
    Was mich derzeit noch verwundert, ist, daß der Chinesische Mitspieler bei Corona-Roulette damit scheinbar keine Probleme in China hat – trotz der chinesischen Opfer.
    Vielleicht wird das demnächst erklärt !

  3. den unter ihnen befinden sich offenbar in zunehmenden Maße etliche afrikanische und arabische junge Männer

    Die Bilder darf der Artikelschreiber gerne hier einstellen, wenn es sie dann gibt.

  4. UNFASSBAR !!
    Ein IRRER zieht uns mit aller Gewalt in ein Krieg rein, und seine Wähler werden von uns auch noch als
    Heilbringer empfangen.
    Corona hat ganze Arbeit geleistet – massenhafte Gehirnschäden!!

  5. Regierung = Multi-Dilettanten !
    D. wird Waffen an die Ukraine liefern.
    Wie dämlich können Politiker sein um sich in einen Krieg
    hineinzuziehen, vielleicht in einen 3. Weltkrieg.
    Ganz klar, wer mit Waffengewalt ein souveränes Land angreift
    und auch diejenigen, die sich mittelbar in den Krieg einschalten
    und Vernichtungswaffen, die wir Steuerzahler finanziert haben,
    liefert, sind Mörder !
    Wenn ich mir diese Muppet Show unserer Politiker anschaue
    und das was sie tun, dann kommt in mir der Gedanke auf,
    das die Original Muppet Show wesentlich gehaltvoller ist als
    diese Täter.
    Sie schaden dem deutschen Volk und werden wohl von
    irrationalen Mächten getrieben.
    Wer ist in der Lage ihnen den Teufel auszutreiben?

    • High, dazu kommt, dass die Ukraine seit dem Maidan-Camp von Soros kein souveräner Staat mehr ist. Freundlichst Fiete

  6. Kriegstreiber in hiesiger Politik mit ihren schmutzigen Waffenlieferungen
    müssen sich nicht wundern, wenn der Iwan ein nettes dankeschön
    per Ei nach Berlin schickt.
    Es wird immer irrer auf Kosten der einfachen Menschen.
    Die Zeit und der politische Unsinn dieser Regierung arbeitet für die AfD, ganz bestimmt !

    • Higfh, wenn die Chance nicht vorher mit einen Atomblitz ausgelöscht wird. Freundlichst Fiete

  7. „Die EU hat ein Sanktionspaket aufgelegt an Wirtschafts- und Finanzsanktionen… Das wird Russland ruinieren.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 25.02.2022

    Und weil Annalenchen schon mal bei Ruinieren von Ländern ist:

    „Wir stehen an der Seite der Ukrainerinnen und Ukrainer und wir werden alle aufnehmen… auch jene ohne ukrainischen Pass.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 28.02.2022

    Also wieder Massenimmigration nach Deutschland um jeden Preis – diese alte Wissheit kann dank Putin nun aber neu bewertet werden.

    „Putin hat uns in eine andere Zeitrechnung katapultiert, wo wir bisherige Wissheiten neu bewerten.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 28.02.2022

    https://www.rnd.de/politik/migranten-aus-ukraine-annalena-baerbock-werden-alle-aufnehmen-OR3PLPHJ2H73PTEKDWC6OGXHYI.html

    • …bis Herr Putin nichts mehr zu verlieren hat. Dann muß er sich kriegerisch nicht mehr und gegen niemanden zurück halten. Freundlichst Fiete

  8. Daß die Vorgänge in der Ukraine lediglich der Vorwand sind, um erneut massenhaft sogenannten „Flüchtlingen“ ungehinderten Zugang zu Deutschland zu verschaffen, war mein erster Gedanke, als ich von der kostenlosen Zugnutzung nach Deutschland las. Und ich wette: die Polen und andere Länder werden ausschließlich Ukrainer aufnehmen. Die sonstigen „Schutzsuchenden“ aus aller Welt landen gesammelt in Deutschland, und nur dort.

    • High, man darf auch die Milliarden-Provisionen bei den nun zu erwartenden Waffengeschäften nicht vergessen. Freundlichst Fiete

  9. Die Schwarzen in der Ukraine sind anderen Berichten zu Folge alles arme Studenten, die kein Geld für die Rückflüge nach Afrika haben! Hier kostenlos studieren, aber kein Geld für den Rückflug? Und dann wird natürlich die Rassismuskarte gezogen: „Wir werden schlecht behandelt!“, weil sie im Bus für Frauen und Kinder aufstehen mussten, die schwarzen Bubis!

  10. Da fragt man sich, wo kommen die ganzen Studenten aus Afrika und Asien in die Ukraine. Hat man sich damit ebenfalls eine goldene Nase verdient zumizumindest einige und damit dies nicht auffällt, an die grenze zu Polen in Weißrussland geschafft? Man muß auch feststellen, daß auch einige freie Medien aus ihren Russenhass kein Hehl machen und man glaubt bei den ÖRR gelandet zu sein. Statt neutral zu berichten und beide Seiten zu betrachten. Doch ist gibt ja noch andere die nicht Angst vor der Putinkeule haben und sich rasch distanzieren. Die einst vor mir geschätzte Frau „Krone Schmalz“ gehört auch dazu. Naja wer will schon vernichtet werden wie der Ex Kanzler Schröder. Der wird wohl schon bitter breut haben, daß er die Grünen in die Regierung geholt hatte. Zum Glück kann man noch Anti-Spiegel.ru heranziehen um beide Seite zu betrachten oder sole man sagen muss. Denn aus den europäischen Medien kommt ehe fast nur noch das Geiche und für normalo unmöglich eine neutrales Medium zu finden und die Sprache muss notfall auch kennen. Vor Jahren gab es mal jemanden bzw eine Seite, der übersetzte wichtige und interessante Berichte von eneulich ins deutsche. Da konnte man damals schon erkennen, daß Deutschland kaum noch eine Rolle international spielt, seit dem die Spd das Außenministerium mit Steinmeier und Maas besetzte. Deutschland wird mit Bärbock keine Rolle mehr spielen siehe Putin telefonierte mit Macron.

Kommentarfunktion ist geschlossen.