Die orientierungslose Frau Baerbock

Annalena Baerbock schwebt auf die außenpolitische Bühne – um sich nach Kräften zu blamieren (Collage:JouWatch)

Annalena Baerbock und die Ampel-Koalition suchen derzeit Diplomaten – und zwar „ohne
Allgemeinwissen und Psychotest”, wie der „Merkur“ schreibt. Bereits bei ihrem Amtsantritt hatte Baerbock ja in Aussicht gestellt, dass sie künftig eine „feministische Außenpolitik“ machen wolle. Anscheinend gehört dazu auch die Absenkung der Anforderungen: „Bei der aktuellen Suche entfallen zwei Tests, die bislang noch bestanden werden mussten: der Allgemeinwissenstest sowie der Psychotest”, so der „Merkur”. Pikant sei besonders, was ein Insider gegenüber dem Portal ausgeplaudert habe: „Der psychologische Test wurde gestrichen, weil da besonders viele weibliche Kandidaten durchgefallen sind.

Sollten die Meldung über die Pläne unserer hochgelobten Außenministerin zur Ausbildung künftiger Diplomaten zutreffen, würde dies einiges erklären: Zum einen, warum Annalena Baerbock so emsig in der Weltgeschichte herumreist – und zum anderen ihre Verweigerung eines Gesprächs mit ihrem russischen Kollegen Lawrow. Bislang gingen wir alle davon aus, es handele sich um einen symbolischen Akt basierend auf hochentwickelten ethischen Prinzipien. Mit dem Feind zu sprechen, ist rückgratlose Kapitulation! Was Frau Baerbock Israel abverlangt – Friedensverhandlungen mit Organisationen zu führen, die einem ständig das Leben schwer machen -, gilt natürlich nicht für einen moralisch überlegenen Staat wie Deutschland.

!function(w,d,a){if(!w[a]){var s=d.createElement('script'), x=d.getElementsByTagName('script')[0];s.type='text/javascript'; s.async=!0;s.src ='//widgets.ad.style/native.js';x.parentNode .insertBefore(s,x);}w[a]=w[a]||function(){(w[a].q=w[a].q||[]) .push(arguments)};}(window, document, '_as'); _as('create',{wi:4458});

Falsche Voraussetzungen

Vielleicht haben wir uns aber alle von falschen Voraussetzungen leiten lassen? Kann es nicht einfach sein, dass Frau Baerbock den Weg nach Moskau nicht findet? „Wie jetzt? Oslo ist gar nicht die Hauptstadt von Kroatien? Das muss man mir doch sagen! Jetzt hatte ich mich schon so auf eine vegane Paella gefreut!” – bis man dann den Weg nach Deutschland zurückfindet, mit einem Umweg über Palau, kann das schon ein paar Tage dauern. Zum Glück sind die Grünen enorm islamaffin; nicht auszudenken, wenn Frau Baerbock aus Mangel an Allgemeinbildung zum Staatsbesuch in Katar einen original Schwarzwälder Schinken mitbrächte! Mit einem guten Roten von der Mosel, schön süffig. Da wäre es aber aus mit den guten Handelsbeziehungen!

Es ist schon auffällig: Bis zu Annalena Baerbocks Berufung ins Amt der Außenministerin galt es als höchst sexistisch, den Kleidungsstil einer Politikerin wohlwollend zu kommentieren. Nun ist die Presse voll des Lobes über das „elegante“ Auftreten unserer Außenministerin – auch wenn leider kein noch so schickes Kleid aus ihr eine zweite Condoleezza Rice macht. Dennoch wird jedes Wort aus dem Munde Frau Baerbocks von der Presse aufgesaugt wie eine Offenbarung. Jetzt hat sie festgestellt, wie wenig wir noch für die Ukraine tun können, wenn uns das Erdgas ausgeht: Dann drohten nämlich „Volksaufstände”. Inzwischen ist auch bei Frau Baerbock die Erkenntnis angekommen, wie schlecht es um die Gasvorräte in Deutschland bestellt ist – die Bürger könnten bald ernsthaft sauer werden.

Kein Wunder, dass die Anforderungen überall gesenkt werden

Kollege Habeck verteidigt derweil tapfer die Nicht-Öffnung von Nord Stream 2, weil man nicht noch abhängiger von russischem Gas werden dürfe. Gleichzeitig jedoch beklagt er die unregelmäßige Versorgung durch die Schwesterpipeline Nord Stream 1 – was gestern sogar schon von den Hofberichterstattern des ZDF mit Unmut quittiert wurde. Man konnte den Eindruck gewinnen, Putin hätte auf seinem Schreibtisch ein Ventil installiert, um nach Lust und Laune den Deutschen das Gas an- oder abzustellen. Nicht, dass ich ihm das nicht zutrauen würde – aber es wurde im Gespräch sehr deutlich, dass Habeck von den technischen Details ziemlich überfordert war.

Bei diesen Voraussetzungen verwundert es nicht, dass allerorten das Ausbildungsniveau herabgesetzt werden soll, um den intellektuellen Abstand zwischen Herrschern und Beherrschten wieder zu vergrößern. Diplomaten ohne Allgemeinbildung, Fachkräfte ohne Berufsabschluss – da fällt einem nicht mehr viel ein. In einige Berufe kann man sich zwar einarbeiten, muss dann aber in der Praxis zeigen, was man kann. Bei Diplomaten und „Fachkräften“ wird nun offenbar die Katze im Sack gekauft – schauen wir mal, was dabei herauskommt! War es in den Neunzigern für russische Kontingentflüchtlinge noch schwierig, ihre Abschlüsse und Diplome überhaupt anerkannt zu bekommen, spielen wir jetzt Lotterie. Früher wurden Zähne schließlich auch beim Hufschmied gezogen – das spart eine Menge Geld ein (nichts gegen Hufschmiede, so ein Reifenwechsel beim Pferd ist gewiss nicht ohne).

Stark oder niedlich? In jedem Fall peinlich

Bei der Hausherrin des Auswärtigen Amts weiß man freilich auch nicht genau, welche Ausbildung sie nun tatsächlich hat; immerhin musste sie ihren Lebenslauf mehrfach ändern, bis er wenigstens einigermaßen der Realität entsprach. „Irgendetwas mit Völkerrecht” eben. Das Schlimmste jedoch ist, dass Frau Baerbock das selbst nicht als Manko empfindet und peinliche Anstrengungen unternimmt, um in ihr Amt „hineinzuwachsen”. Zugegeben: Mir ginge die Muffe, würde ich plötzlich in ein solches Amt gehievt; anfänglich würde ich vielleicht auch ein wenig stottern. Oder Angst haben, mich aus Unkenntnis über Sitten und Gebräuche des Landes, das ich besuche, bis auf die Knochen zu blamieren. Da kann man dann nur schauen, dass man sich möglichst rasch weiterentwickelt.

Um Annalena Baerbock hat sich jedoch ein derartiger Personenkult entwickelt, dass sie eigentlich gar keine Notwendigkeit mehr dafür sehen dürfte. Die Presse scheint sich nicht entscheiden zu können, ob sie die Ministerin nun stark oder niedlich finden soll – alles, was sie tut, ist einfach großartig! Und da Deutschland ohnehin dazu neigt, seinen internationalen Einfluss zu überschätzen, wird das wohl auch so bleiben.
Vielleicht sollten Journalisten tatsächlich viel häufiger kalt duschen… das soll schließlich wach machen. Allerdings müsste es dann in Deutschland schon aus der Dusche schneien.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

!function(w,d,a){if(!w[a]){var s=d.createElement('script'), x=d.getElementsByTagName('script')[0];s.type='text/javascript'; s.async=!0;s.src ='//widgets.ad.style/native.js';x.parentNode .insertBefore(s,x);}w[a]=w[a]||function(){(w[a].q=w[a].q||[]) .push(arguments)};}(window, document, '_as'); _as('create',{wi:4457});

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

22 Kommentare

  1. Sie wählt ihre Mitarbeiter oder Untergebenen nach dem Motto „die Eier können keinesfalls schlauer als das Huhn sein“ aus, weil es sie entlarven würde. Die meisten Presstituierten sehen in ihr, was Tolstoi so treffend beschreibt „„Eine schöne Frau mag Dummheiten daherreden, wir lauschen ihr und hören nichts Dummes, wir meinen sogar Kluges zu hören. Sie redet und tut hässliche Dinge, und uns erscheint alles voll Anmut. Spricht sie aber weder Dummes noch Hässliches und ist außerdem noch schön, gleich bilden wir uns, sie sei ein Wunder an Weisheit und Tugend.“ — Leo Tolstoi

  2. Ein absehbares und einkalkuliertes Desaster für diese Gesellschaft, das nicht erst seit kurzem über dieses Land und diesen Kontinent kommt. An Baerbock wird dieses seit Jahrzehnten vorsätzlich herbei geführte Zerstörungswerk nun nur überdeutlich und urplötzlich kommt man aus seiner Fremdscham zu unserem ureigensten Schaden gar nicht mehr heraus.

    Mit vehementer Inbrunst wurde diesem kaputten Dummvolk, nein, allen westlichen Dummvölkern, maßlos gefördert von den globalen Ekeleliten und von den in ihrem Besitz befindlichen, teilweise mit Steuergeldern gepamperten Mainstreammedien beigebracht, dass das andersartige und nicht normale viel besser ist als alles traditionelle und althergebrachte und jegliche Vernunftgründe und Eigeninteressen der Gemeinschaften wurden dabei unterdrückt. Z. B. sind Homosexuelle besser als Heterosexuelle, Diverse besser als alle Anderen, Ausländer besser als Autochthone, Muslime besser als alle anderen Gläubige und Nichtgläubige, Frauen besser als Männer, jüngere besser als ältere Menschen, die alten weißen Männer sind das schlimmste überhaupt und geblieben bis verstärkt hat sich hingegen Superreiche sind unantastbar und Reiche sind (noch) besser als Arme, paradoxerweise Linke sind besser als Rechte, die politische linke Mitte, ob gekauft oder auch nicht, ist alternativlos, konforme Staatsbedienstete sind besser als die allermeisten anderen Bürger, konforme Bürger lässt man (noch) in Ruhe und alles andere wird zumeist vernichtet und später ist eine physische Vernichtung durchaus im Bereich des Möglichen. Allein für die globalen Ekeleliten hat diese seit Jahrzehnten durchgeführte und wenig verbrämten ideologischen, völlig inhumanen und damit extrem verbrecherischen Vorgehensweisen einen logischen Sinn, wenn man deren satanischen und egoistischen Sichteisen berücksichtigt und für alle anderen Menschen geht es am Ende um ein noch nie in der Menschheitsgeschichte dagewesenes dramatisches Ereignis zu ihrem finalen Nachteil.

  3. der „WEF Young Leader“ führt Anweisungen des Neureichen Schwab aus !
    Eigene Orientierung ist da nicht gefragt !

  4. In keinem anderen Land, wird die tumbe Masse derart präzise durch ihre Politkasper abgebildet, wie in der coronafaschistischen Impfrepublik!

  5. Baerbock muss ja den Allgemeinwissenstest und Psychotest abschaffen, damit nicht auffällt, dass sie selbst keine Allgemeinbildung hat.

    Hier kann sich jeder selbst einen Eindruck davon verschaffen:

    https://t.me/oho11/29139

    und

    https://t.me/neuesausrussland/8430

    Es gibt noch so viele weitere Beispiele, wie Strom im Netz speichern, Kobolde in Batterien, Tiefkühlhühnchen als Energiespeicher.

  6. Da fragt man sich wirklich wie so viel Dummheit an die Spitze einer ohnehin inzwischen problematischen Partei kommen kann. Oder sind alle so „gebildet“ ?? Hinweise auf Bildung und Wissen gibt es ja inzwischen wirklich überhaupt nicht mehr, also kein Einzelfall und von der ursprünglichen und anfänglichen Partei nichts mehr zu erkennen.
    Mein Leben lang fürchte ich am meisten dumme Menschen und davon haben wir inzwischen gerade in der Regierung eine Überzahl, denn kluge Menschen müssen nicht in die Politik gehen um sich zu profilieren, die stehen auch so Ihren Mann und müssen sich nicht wie verlangt von den Grünen ausdrücklich namentlich unterscheiden – Mann/Frau. Einfach nur noch lächerlich und selten dämlich und was am schlimmsten ist – unbelehrbar und verbohrt – eben blöd
    Man kann nur hoffen dass diese Partei aber auch die beiden anderen die Amtszeit nicht überstehen werden. Das wäre die einzige Rettung für Deutschland. Dann aber ohne Vorgabe von unfähigen Kandidaten wie bei der letzten Wahl, was aus lauter Mistigkeit von Merkel organisiert wurde, davon bin ich überzeugt.

  7. ….und ist die Gute etwa erkrankt … z.B. an massiven Wortfindungsstörungen und mangelhafter Beherrschung der deutschen Sprache vor lauter ‘feministischer Außenpolitik – Aber nein, es handelt sich ja um eine hochgeboldete, oops, – besoldete, ahem – gebildete ….. Völkerballrechtlerin …

    Wie auch immer, hier jedenfalls ist ‘Das Wort zum Sonntag‘:

    https://seed132.bitchute.com/FXHB5j38GDJt/wWQ5qZ8g6p7H.mp4

    (von: *ttps://politikstube.com/_horizont-rnd-gebaerbockt/)

  8. Ob Dt. Diplomaten oder außereuropäische Fachkräfte brauchen nach Neuestem Stand keine besonderen
    Ausbildungen, Eignungen u. Fähigkeiten, das Grüne Parteibuch ist für diätengeschwängerten Staatl. Stellen
    völlig ausreichend ! Innenministerin Faeser, SPD, hat für die Qualifizierung außereuropäischer Fachkräfte
    für die BRD auch solche ohne Schulabschluß u. ohne Ausbildung vorgesehen ! Millionen solcher vermeintlichen Fachkräfte i.d. BRD leben kuschelig seit Jahren im Dt. maroden Sozialsystem – nicht genug
    weitere werden angeworben nach Deutschland aufzubrechen ! So werden sich die Dt. Bevölkerung bei den
    Neuankömmlingen leichter integrieren ! Am Dt. Himmel lacht die Sonne über das politische Deutschland die
    Ganze Welt !!!

  9. Diese Frau ist nicht dumm, diese Frau ist ein As: ein As in Sachen Storytelling, ein As in Sachen Selbstvermarktung, ein As in Sachen Propaganda. Leadership qua Durchschnittlichkeit. So hat damals die Sache mit Hitler funktioniert.

  10. Wurde ja auch Zeit für eine Veränderung.

    Da die Platzkarten für unser Land bereits auf die Sitzplätze am globalen Katzentisch verschoben wurden, spielt es überhaupt keine Rolle mehr, ob „irgend etwas“ irgend was kann. Da reicht es voll, „nett“ auszusehen.

    Euer E. Koslowski II

  11. War Frau Baerbock nicht schon immer bei Plagiat-Veröffentlichungen gut? Hat sie jetzt nicht die höchst erreichbar Stufe der legalen Plagiat-Veröffentlichungen erreicht? Plappert sie nicht jetzt als Außenministerin munter alles weiter, was ihre hoffentlich kompetenten Mitarbeiter für sie im stillen Hintergrund ausgearbeitet haben?

  12. Annalena Baerbock.

    Schon ihre Stimme treibt einem die Tränen in die Ohren.

    Und dann spricht sie auch noch von Desinfickationsmittel und Steuerinnenzahler, von Aufschlung, neuerbaren Energieren, seibere Alternativen die auch Investitionen bedeutlichen, einer Pandemie, die vielen viel abverlengt trotz Impfungstoffherstellung, vom Großen und Ganzen im Klick zu halten und einem Extrawechsel in der Luft, von Chewegewara und Solidari-di-tät, von Fressefreiheit und geworfenen Panzern.

    Aber zum ultimativen Gesamtkunstwerk wird Annalena Baerbock erst durch das was sie denkt.

    Sie glaubt, dass das Netz als Speicher fungiert („das ist alles ausgerechnet“), dass Batterien Kobold brauchen und Menschen CO2 verbrauchen, dass jeder Mensch ein Recht auf Asyl in Deutschland hat, dass Deutschland die größte Volkswirtschaft der Welt ist, dass Sozialdemokraten die soziale Marktwirtschaft auf den Weg gebracht haben, dass Deutschland Platz für weitere Flüchtlinge hat, dass in diesem Land noch nie ein Dreierbündnis gebildet wurde und dass die EU als Werteunion gegründet worden ist.

    Annalena Baerbock wäre verrückt, wenn sie Leute mit Allgemeinwissen auch nur in ihre Nähe ließe.

    Und übrigens – hat Allgemeinwissen bei den Grünen denn jemals eine Rolle gespielt?

    Claudia Roth glaubt, dass man mit Atomenergie im Winter nicht heizen kann, dass in Fukushima 16.000 Menschen starben und die Türken Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut haben.

    Katrin Göring-Eckardt glaubt, dass die Frauenkirche in Dresden von den Nazis zerstört wurde, dass Deutschland Migrantinnen und Migranten braucht, die sich in seinen Sozialsystemen wohl und zu Hause fühlen und künftig die Renten von Wählern der AfD bezahlen werden, dass Willkommenskultur der beste Schutz vor Terroristen ist und Karl Lauterbach einer der fachlich besten Gesundheitsexperten.

    Cem Özdemir glaubt, dass Deutschlands Stromerzeuger mehr Gigabyte produzieren als verbraucht werden, dass man durch Legalisierung von Cannabis die Jugend schützt, dass viele Bäuerinnen und Bauern in den Startlöchern bereit stehen, um auf offenem Feld Hanf anzubauen und dass weniger Fleisch zu essen gegen Herrn Putin hilft.

    Robert Habeck glaubt, dass man mit Strom nicht heizen und sich eine Inkubationszeit alle zwei Tage verdoppeln kann, dass es kein deutsches Volk gibt und dass Trump für alle Probleme steht, die Deutschland hat.

    Etc., etc., …

  13. ZITAT: „Der psychologische Test wurde gestrichen…“

    Der psychologische Test diente dazu, die Psychos auszusieben. Nun kann der diplomatische Dienst mit Frauen geflutet werden.

    ZITAT: „…aber es wurde im Gespräch sehr deutlich, dass Habeck von den technischen Details ziemlich überfordert war.“

    Kein Wunder. Gaspipelines kommen in Kinderbüchern normalerweise nicht vor.

  14. BAM Baerbock,Grüne, senkt die Eingangsvoraussetzungen bezüglich Allgemeinwissen, Diplomaten-Quali-
    fikation, Psychotest , nicht die Diäten, um Grünen Parteisoldaten den Diplomatendienst zu ermöglichen –
    das Grüne Parteibuch ersetzt die Diplomaten Qualität u. die Fähigkeiten dazu !
    BIM Faeser, SPD u. Antifa Förderer, sucht außereuropäische Fachkräfte durch weitere Flüchtlingsströme i. d, BRD auch ohne Schulabschluß, bildungsfern – um vor allem den Pflegedienst u. das Handwerk zu fördern !
    Sie hat die Millionen Fachkräfte-Flutungen ab 2015 bis heute vergessen – kein Wunder , die meisten haben sich in Dt. maroden Sozialsysteme eingekuschelt – natürlich Ohne Arbeit !!!
    Diese vorgenannten Leistungsabsenkungen auch in Dt. Bildungseinrichtungen u. Schulen garantieren -politisch gewollt – Augenhöhe mit der Dritten Welt !!! Nur zu ins “ Neue Deutschland „gemeinsam unter der Herrschaft u. Führung der BRD-AMPEL-Regierung !!!

  15. Entsprechend der politischen Bildungsabsenkung von Dt. Diplomaten u. Fachkräften aus dem Ausland,
    können Dt Malocher wesentlich lockerer zur Arbeit gehen – die Mininetto -Löhne lassen meist nur ein Vegetieren zu !

  16. Um diesen Trümmerhaufen zu vertreten, braucht es keine Diplomaten mit umfangreichen Allgemeinwissen mehr, die müssen nur eine Frage und eine Phrase beherrschen: „Wieviel darf es sein?“ & „Wir sind weltraumsozial!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“.
    Ihre Kleiderwahl ist auch nicht sonderlich schön, das Teil in Indonesien kürzlich sah aus wie eine Wurst im Schlafrock, in Japan kaum besser. Das hat höchstens noch ein schönes Fremdschämpotential.

Kommentarfunktion ist geschlossen.