Diskriminierung Ungeimpfter: Steckt euch eure Entschuldigung sonstwo hin!

„Der da drüben ist auch ungeimpft!“ (Symbolbild:Netzfund)

Noch führen die Viromanen letzte Rückzugsgefechte, der „Spiegel“ liefert Horrorberichte über Spätfolgen von Covid und Karl Lauterbach klammert sich an seine „Pandemie” wie ein Ertrinkender an einen Rettungsreifen. Ein Teil der wackeren Impf- und Maskenfront ist derweil schon zum nächsten Thema weitergezogen und drängt nun die Öffentlichkeit ebenso vehement zum „Frieren für die Ukraine” wie vorher zur Spritze. Von ihnen werden wir kaum eine Entschuldigung zu hören bekommen, wahrscheinlich haben sie längst vergessen, was sie Gegnern der Impfpflicht an den Kopf geworfen haben. Sie sind zu sehr mit ihrer neuen Kampagne beschäftigt, die nach einiger Zeit dann höchstwahrscheinlich wieder durch das nächste Problem ersetzt wird, das ebenfalls nur von Deutschland aus gelöst werden kann.

Jedoch: Während der nicht prominente Mediennutzer seinen Kopf relativ leicht aus der Schlinge ziehen kann („Was schert mich mein Geschwätz von gestern!”), ist das für Journalisten, Ärzte und verantwortliche Politiker nicht so leicht – auch wenn ihnen das gut gefallen würde. Nach und nach kommt all das Verschwiegene ans Tageslicht, was noch im letzten Jahr als „Querdenker-Propaganda” gegeißelt wurde: Impfschäden, falsche Zahlen zur Bettenbelegung, unnötige Restriktionen gegen die Bevölkerung und anderes mehr. Wir leben derzeit in einer Art Nachkriegssituation: Noch weiß niemand, ob die Verantwortlichen sich einmal vor Gericht verantworten müssen oder alles einfach im Sande verläuft. „Wir werden einander viel verzeihen müssen”, meint Ex-Gesundheitsminister Spahn, und deutet damit an, dass er eventuell bereit wäre, sich ein bisschen zu entschuldigen.

(Screenshot:TichysEinblick)

Aber wieso eigentlich „einander”? Niemand, der sich für Impfung und Maske aussprach – oder das noch immer tut – musste je mit dem Verlust seines Jobs rechnen, wurde von Politikern und Ärzten als Terrorist bezeichnet oder wurde aus dem Restaurant geworfen. Die wenigsten Ungeimpften kündigten geimpften Mitmenschen die Freundschaft auf, sondern wollten lediglich ihre Entscheidung selbst treffen. Nachdem nun seit längerer Zeit erwiesen ist, dass die Impfung weder nennenswerten Eigen- noch Fremdschutz bietet, kann zudem niemand mehr behaupten, Ungeimpfte stellten ein Risiko dar. Was sollte man ihnen also „verzeihen”? Dass sie die Corona-Lobby in die Lage gebracht haben, sich für ihre Fehlentscheidungen entschuldigen zu müssen? Oder dass sie nicht solidarisch Nebenwirkungen in Kauf genommen haben, die weit über ein wenig Übelkeit hinausgingen?

Die Gegenseite, sofern man von ihr überhaupt eine Entschuldigung erhält, benimmt sich unterdessen wie ein bockiges Kind, das man zwingt, sich beim Nachbarn zu entschuldigen, weil es dessen Tochter von der Schaukel geschubst hat. Dieses Kind erkennt einfach nicht, was falsch daran war, weil es doch selbst schaukeln wollte. Es quetscht also eine Entschuldigung heraus, wartet aber schon auf die nächste Gelegenheit, neuen Unfug anzustellen. Vielleicht hat es gelernt, sich nicht mehr erwischen zu lassen. Aber was für ein Pech: Ärzte und Politiker fühlten sich so sicher in ihrer Rolle als „Pandemie-Bekämpfer”, dass sie ihre Beschimpfungen ganz offen und beifallsheischend in den Medien vom Stapel ließen.

Verzeihen setzt Einsicht voraus

All das ist gut für die Nachwelt dokumentiert. Die damaligen Täter versuchten zunächst, die bloße Archivierung von abwertenden und radikalen Äußerungen als „Menschenjagd“ auf sich zu diffamieren – aber wer eine solche zuvor selbst betrieben hatte, machte sich mit solchen Vorwürfen reichlich unglaubwürdig. Montgomery, Strack-Zimmermann und auch Grünen-Querschläger Boris Palmer hatten dermaßen ausgeteilt, dass ein Heben des moralischen Zeigefingers eher lächerlich wirkte. Palmer war sogar so weit gegangen, Ungeimpften die Rentenansprüche streichen zu wollen.

Verzeihen setzt in der Regel eine gewisse Einsicht auf der Seite des Missetäters voraus. Es geht schließlich nicht nur um die Corona-Maßnahmen, sondern auch um die Frage, ob diese Menschen in einer vergleichbaren Situation wieder so handeln würden. Ist es Läuterung, oder Opportunismus? Sind sie in der Lage, ihren Fanatismus zu zügeln, wenn die nächste Krise ansteht – oder zeigen sie nur Reue, um mit einem blauen Auge aus der letzten herauszukommen? Hier sind ernsthafte Zweifel angebracht – denn in der Ukraine-Krise zeichnet sich bereits wieder Ähnliches ab: Wer anders denkt, wer die „Solidarität“ hinterfragt, ist ein Feind! Solange in Deutschland nicht wieder eine freie Diskussion zu allen gesellschaftlichen Belangen stattfindet, sind alle scheinheiligen Entschuldigungen nichts wert. Es braucht vielmehr die Erkenntnis, wie schnell sich die Menschen doch von einem allgemeinen Taumel mitreißen lassen und wie blind sie für alles Abweichende werden.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

34 Kommentare

  1. Für dies weltweite Plandemie gibt es keine Entschuldigung. Wer andere kriminalisiert um seine Ziele zu verwirklichen, handelt egal aus welchen Gründen mit Vorsatz. Und wer mit Vorsatz Straftaten begeht muss zur Verantwortung gezogen werden. Auch und gerade wenn diese Straftaten über Jahre erfolgten und alle Warnungen in den Wind geschlagen und die Warner in die rechte Ecke gestellt wurden. Ja sogar dann wenn ich daran zweifle das dies jemals wirklich geschehen wird. Unsere eigene Geschichte liefert genügend Beispiele dafür.

    67
    • es liegt jetzt an uns,
      dem geistig gesunden restdeutschen, das pack …..
      die corona-impftäter zu sortieren und einzeln abzuordnen nach dem restlichen grundgesetzt… oder was davon noch über ist…
      die großmäuler entfernen und die demokratie in schnellen schritten wieder herzustellen… die justiz säubern…
      kleine adolflein weg von der bildfläche und beifallklatscher in die ecke stellen…
      das schaffen wir… danke merkel und nachfolge-politversager…
      ……………………wie lange noch…
      dateien der politkriminellen im ausland speichern… hinterher war es keiner und das sollt nicht wieder passieren wir damals beim adolfo … habe ich in den geschichtsbüchern nachgelesen… war ja nicht dabei…
      oh.. äh.. hoffentlich kommt jetzt nicht noch über nacht die bücherverbrennung… wie damals beim adolfo….

      16
  2. Toten verzeiht man – Lebenden nicht !

    Aber früher gab es eine Möglichkeit, seine Ehre reinzuwaschen ! Die wäre auch heute noch akzeptabel !

    43
      • @ Gemeinten erstmal eine haben
        stimmt schon – sie haben sich nie selbst dazu entschieden, sondern immer erst diese Flucht angetreten, wenn sie erwischt waren !
        Aber heute wäre #ichhabemitgemacht schon mal ein guter Anfang !

        12
  3. Nein! Hier sind Menschen zuschaden gekommen! Leichtgläubige, die der Politik und den Medien vertraut haben, Impfgeschädigte, Millionen unschuldiger Kinder! Hier sind Existenzen und wahrscheinlich auch das ein oder andere Leben vernichtet worden! Ach, was sag´ich? Eher sind Hunderte gestorben! Aus Angst, zur Vorsorge zu gehen, an der Gen-Plörre gestorben, Selbstmorde aufgrund von Jobverlust, Mobbing oder Existenzangst. DA WIRD NICHT MAL SO EBEN VERZIEHEN und weiter geht´s mit dem Abendprogramm! Es soll ihnen verziehen werden, wie den Ärzten in den Ärzteprozessen. Es soll ihnen verziehen werden wie den Euthanisierern. Es soll ihnen verziehen werden wie den Aufseherinnen auf dem Biskupina Gorka! Sie haben nichts anderes verdient! Und nur, weil heute alle glauben, wir wären seither transzendale Übermenschen geworden, die nicht mehr lügen, hassen oder mörderisch sein können: Das ist falsch! Wir sind immer noch dasselbe Pack, das lachend dabei zusah, wie unschuldige Frauen (Und Männer) als Hexen verbrannt wurden! Nur kaschieren wir das heute besser, weil uns alle Welt auf die Finger schaut, mit ihren Handyvideos und ihren „ach-so-sozialen“ Netzwerken. Wir wollen GERECHTIGKEIT! Auch für Jene, die nicht mächtig und beschützt jede Unmenschlichkeit begehen können, wie gewisse Selinskis und Spahns und Lauterbach und Faesers und und und! Wir wollen Sühne für alte, geschlagene Menschen aus der Mitte! Wir wollen, dass diese gigantische SCHWEINEREI bezahlt wird! Und zwar nicht mit Geld, mit dem sich alle Reichen immer wieder durchmogeln! Sie sollen ins Loch, in den Kerker, und das für viele Jahre. Denn der Schaden an unserem Volk, der wird noch ewig anhalten! Die Kinder werden die lebendige Mahnung an dieses Unrecht bleiben. Verhaltensgestört, ängstlich, unsozial und körperlich anfällig. Es wird nichts verziehen! Denn IHR wusstet genau, was ihr tatet!!

    125
    • Hehre Worte. Aber natürlich wird genau -nichts- passieren. Niemand wird zur Rechenschaft gezogen werden, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit.

      Vlt. wird aber -je nach Entwicklung der Gespritzen- in 2050/2060 irgendeine Sekretärin vorm Kadi sitzen, und es wird „aufgarbeitet“, wer hat was wann wieviel gewußt bzw. zu verantworten (gehabt).

    • Alle Impffaschisten gehören in den Knast…
      Die gehören erstmal ALLE unter „notarieller Aufsicht“ ordnungsgemäß mit mRNA-Soße gepiekst und geboostert! Der überlebende Rest kann dann gerne abgeurteilt werden.

  4. RICHTIG!
    Zwar bin ich geimpft, aber es war MEINE Entscheidung und ich habe miterlebt, dass sich viele sogenannte „Gute“, die geimpft waren & sich schon deswegen „erhaben“ fühlten, total abfällig über nicht geimpfte Menschen geäußert haben!
    Dass aber NUR, weil sie alles – ohne zu hinterfragen(!) – glaubten, was man ihnen „vorgekaut“ hatte!
    Etliche Verwandte, Freunde & Bekannte von mir, die ungeimpft waren, litten auch sehr darunter!
    Deshalb bin ich zu 100% auch der Meinung:
    Diese Moralisten (& innen…..) sollten sich – sofern sie überhaupt zur Einsicht kommen – eine Entschuldigung sonst wo hinstecken!

    38
  5. Ach Leute, selbst wenn Die sich entschuldigen und auf den Knien angekrochen kommen, was eh nicht passieren wird, es gibt nur eins was ich und alle die noch nicht völlig den Verstand verloren haben, akzeptieren würden: sofortiger Rücktritt bzw. Berufsverbot und Verzicht auf Zahlungen jeglicher Art, von Politikern, Richtern, Staatsanwälten, „Journalisten“ und Impffanatischen Ärzten die mitgemacht haben. Zwangsausweisung aus Deutschland mit lebenslangem Einreiseverbot, Wiederherstellung des demokratischen Diskurs usw.
    Gibt natürlich noch mehr was angepackt werden müsste, aber damit könnte man schon mal Arbeiten.

    32
    1
  6. “ Das Corona-Virus und die dadurch ausgelöste C-19-Erkrankung wird damit wieder aus einer
    Liste besonders ansteckender Infektionskrankheit im IFSG gestrichen, für die ein Betretungsverbot etwa in Schulen,Kitas,Horten oder Heimen gilt“ Stand anfang Nov. 2022

    Klartext: ALLE MAßNAHMEN bezüglich C-19 sind hinfällig geworden.

    Das Straßenbild zeigt was anderes – Maskierte überall, beim Arzt, Friseur,Krankenhäuser
    und bei jedem „Irren“ – BEVORMUNDUNG durch diese JUNKIES – die meinen nun per
    Hausrecht andere bevormunden zu können.

    Ein Glück, das nun die „Impfjunkies“ langsam aussterben. Was beweist, dass Lauterknall u.a
    Schwab-Jünger sich NICHT haben impfen lassen.

    30
    1
  7. Vor ein paar Monaten hatte ich mich zu einem ähnlichen Artikel hier schon mal geäußert.
    Es kann keine Vergebung und kein Verzeihen geben!!!
    80 % meiner Mitbewohner (Mitbürger sind es keine mehr) in diesem Land und der Staat selbst, haben sich als FEINDE entpuppt. Wie in einem Krieg. DAS IST UNFASSBAR!
    Und das nur, weil ich selbst entscheiden will, was mit meinem Körper passiert.
    Niemals habe ich sowas in Deutschland erwartet.

    50
    • Mickey , ich schon. Aber ich bin auch hier ein Außenseiter im Denken. Aber egal. Ich verstehe trotzdem das du es niemals geglaubt hättest was hier passiert, wenn du es nicht selbst erfahren hättest. Die persönliche Erfahrung macht manche Menschen doch noch sehend. Aber die meisten sehen es trotzdem aus einer Ego Perspektive und können es nicht umsetzen, weil sie täglich stündlich mit irgendwelchen Propaganda Müll zu geblasen werden.

      11
    • Soweit Umfragen überhaupt aussagefähig sind, waren/sind etwa 1/3 er Bevölkerung infolge der 24/7-Dauerindoktrination zu gläubigen Fanatiker mutiert, ein weiteres Drittel sind einfach Schafe, die der Herde hinterherrennen – und vom restlichen Drittel haben sich etliche nur unter Nötigung den mRNA-Dreck spritzen lassen.

      Nur weil jemand nicht die Standhaftigkeit/Renitenz der 20% Ungespikten hatte, ist er aber noch lange kein „Feind“.

      Anders verhält es sich allerdings mit den Antreibern der Veranstaltung insbesondere in den Medien, der Politik und bei denen, die sich als „Multiplikatoren“ dabei öffentlichkeitswirksam verdient gemacht haben. Wie zB manche Firmenbosse, Wissenschaftler, Schauspieler, Sportler, Musiker, etc pp. Und natürlich die ganzen privaten (früher Stammtisch, heute Twitter) Hetzer und -Denunzianten.

      DAS ist der Feind.
      Aber obwohl dieses Gesocks medial sehr präsent war und immer noch ist, waren die nie die Mehrheit.

  8. Wir werden nicht vergessen, niemals !! Es hat genügend wissenschaftliche Gegenstimmen gegeben, die gemahnt haben, aber alle, ich betone nochmals…alle….wurden in die rechte Ecke gerückt, verleumdet, denunziert, entlassen und manch einer womöglich sogar in den Suizid getrieben. Ich nenne diese Leute Verbrecher, ja sogar Schwerverbrecher, die alle die Höchststrafe verdient haben. Alle müssen vor ein internationales Gericht (deutschen Gerichten kann man ja nicht trauen), und zwar bis in das letzte Glied. Es darf keiner daraus entkommen. Auch an die Strippenzieher muß gedacht werden wie z.B. Soros, Rockefeller, Rothschild und Konsorten, aburteilen und enteignen.

    51
  9. Ich muss gar nichts und ich werde nichts. Normalerweise bin ich nicht so kleinlich und kleinkariert, aber was mit 2G, 3G, Masken, Tests usw. ablief, bleibt nicht ohne Konsequenzen für diejenigen Schreihälse, vor allem auch im Handel, die das forderten, die andere ausgrenzten, den Zutritt verweigerten und mit den Steuergeldern derselben gerettet wurden. Der deutsche Einzelhandel sowie die Gastronomie u. a. können über Klinge springen.

    13
  10. @ Es darf keiner daraus entkommen.
    spaßeshalber sei festgehalten, das der bunte Tag – vielleicht ein paar besonders Dumme ausgenommen – selbst nichtgeimpft ist und sich mit einem Pflästerchen oder Kochsalzlösung zufriedengegeben hat !
    Kann jeder selbst beobachten.
    Sogar offiziell gibtes 3 $ schwere Nebenwirkungen – von den 700 MdB müßten also rund 20 mit schweren Nebenwirkungen im Krankenhaus oder in der Leichenhalle liegen.
    Wieviele sind betroffen ?

    Null !
    Also …

    17
  11. Es gibt keine Entschuldigung! Immer noch werden noch von
    Gerichten Maßnahmenkritiker verurteilt. Teilweise sogar zu Haftstrafen. Alle die durch ihre verbrecherischen Maßnahmen reich geworden sind müßten enteignet werden. Die Gelder an die Menschen verteilt werden, da durch diese Verbrechen ins Elend gestürzt wurden. Viele Kinder haben Elternteile verloren oder ihre Eltern sind arbeitslos geworden. Viele Menschen sind heute behindert und sie erhalten keine Unterstützung.

    18
  12. Ja, ca. 80 % dieser „Mitbewohner“ sind auch meine Feinde! Und Feinde bestrafe ich, für dieses Verbrechen hart, sehr hart! Es darf keine Gnade geben! Im Bekanntenkreis habe ich mir alle gemerkt! Jede Verkäuferin oder Arzthelferin, die mich angekeift hat, doch die Maske „richtig“ aufzusetzen! Registriert! Die Vergeltung wird kommen! – Ein „Ungeimpfter“!

    17
  13. Es handelt sich um das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte – (und die Täter laufen immer noch frei herum) – auch wenn wir jetzt die Folgen dieses Genozids noch nicht voll überblicken können, weil die Giftspritzen-Geschädigten erst nach und nach in den nächsten Jahren und Jahrzehnten an den Spätfolgen (z.B. wegen der sich bildenden Blutgerinnsel) dadurch an den UNTERSCHIEDLICHSTENB KRANKHEITEN sterben / schwer erkranken werden – das wird dann natürlich später einmal von den s.g. „Experten“ abgeleugnet werden, dass „das was mit der Cov-19-mRNA-INJEKTION“ aus den PLandemie-Jahren zu tun hätte… und vor allem haben die „Impflinge“ ja SELBST FREIWILLIG ZUGESTIMMT, als sie beim s.g. „Impf-Arzt“ einen Wisch unterschrieben haben.

  14. Wir sind ja erst am Anfang der Endzeit. In 2025 soll Deutschland nur noch 28 Millionen Einwohner haben. Die Deagel-Liste ist inzwischen aus dem Netz verschwunden, wo alle Länder mit ihren Bevölkerungszahlen für 2025 aufgeführt sind. Um diesen Kampf gegen die Menschheit zu beenden, gibt es nur eine Lösung, das ist die geistig-energetische, mit der dem System die Energie entzogen wird. Wie das geht, ist in den kostenlosen E‑Books „Die neue Zeit, so sieht sie aus“ Und „Planet der Gottlosen – rette sich wer will“ ausführlich vorgestellt. Im letztgenannten ist auch die Deagel-Liste enthalten. Hier downloaden:
    healinghelp926706815.wordpress.com/bucher/

    • @nur noch 28 Millionen Einwohner
      das ist doch noch gut. Und wenn diese manuelle Landwirtschaft beherrschen, dann können sie damit überleben, wenn die uns umgebenden „Freunde“ nicht zum Plündern kommen !
      Es gibt da die Geschichte, das MRs Albright ihrem Freund Fischer einmal erzählt haben soll, daß in der NWO für Deutschland nur noch 8 Mio vorgesehen sind – entsprechend den 500 Mio weltweit der Georgia Guidestones !
      Warum die jetzt gesprengt wurden – vielleicht hat die Elite jetzt das Ende ihres Tunnels in Sicht, so daß sie glaubt, dass es ihren Interessen dient, ihre Ziele nicht mehr so allgemein öffentlich zu machen.
      Wir sind auf dem Weg :

      • „Es gibt da die Geschichte, das MRs Albright ihrem Freund Fischer einmal erzählt haben soll, daß in der NWO für Deutschland nur noch 8 Mio vorgesehen sind – entsprechend den 500 Mio weltweit der Georgia Guidestones !“

        Wenn ich mich recht erinnere, dann sind es nicht 8 Millionen, die übrig bleiben sollen.
        Das deutsche Volk soll auf ca. 26 Millionen schrumpfen. Das stand auf den zerstörten Steinen. Hier wird richtig sauber gemacht. Das soll noch in diesem Jahrzehnt geschehen. Alles, was auf den Steinen stand, was die Vergangenheit betrifft, ist eingetreten,
        Da fragt man sich doch wirklich, was für Kräfte hier am Werk sind. Es ist definitiv gruselig und man kann sich die Frage stellen, was der einzelne Mensch dabei überhaupt für eine Rolle spielt. Wir sind wohl alle nur …… ich weiß es nicht.
        Ist schon eine Weile her, dass ich das gesehen habe.

        Einfach mal anschauen:

      • Nachtrag:

        „Warum die jetzt gesprengt wurden – vielleicht hat die Elite jetzt das Ende ihres Tunnels in Sicht, so daß sie glaubt, dass es ihren Interessen dient, ihre Ziele nicht mehr so allgemein öffentlich zu machen.“

        Frage Dich doch einmal, warum sie ihre Pläne der Öffentlichkeit zugänglich machen sollten.
        Vielleicht sind die Steine nicht von der „Elite“ aufgestellt worden, sondern von denen, die uns die Finsternis zeigen.
        Ein Fehler wurde korrigiert.
        Und wo steht bzw. stand das Dingens?
        In Gottes eigenem Land …

  15. Ich bin ungeimpft geblieben. Nicht einmal ist jemand mit einem vergifteten Wattestäbchen in meine Nase eingedrungen (= nasale Vergewaltigung!).
    Vom öffentlichen Leben – ja sogar vom ‚vor die Türe gehen‘ wurde ich über Monate ausgeschlossen. Lockdowns, 2G / 3G, Maskenterror – Never Forget!
    Mein Freundes und Bekanntenkreis has sich stark… konsolidiert. Interessant, wenn selbst das graue Mäuschen, dass sonst fast nie den Mund aufmacht, plötzlich zur Corona-Fachkraft wird und einen angreift, weil man sich nicht mit einer experimentellen Gen-Therapie ‚behandeln‘ lassen möchte. Selbst der eigene Bruder, der sich über die soziale Isolation und das Leid der Ungeimpften lustig gemacht hat (‚Müssen sich ja nur impfen lassen‘), trommelte für die Zwangsimpfung. Brav hat er sich gleich fünf Ladungen abgeholt: J&J, 2x BionTech, 2x Booster. Jetzt hat er Krebs und ich verkneife mir ein ‚Hättest dich ja nicht impfen lassen müssen‘.
    Immerhin hat man seine Mitmenschen besser kennen gelernt: Wildfremde Menschen, die einem im Supermarkt ankeifen, weil sie meinen, man hätte die Maske nicht richtig auf. Verkäuferinnen, die einem meinen ’stecken‘ zu müssen, dass die verdammten Ungeimpften ‚Weihnachten‘ gestohlen hätten. Ärzte, die sich weigern, einen behandeln zu wollen, wenn man sich nicht vorher impfen lässt.
    Nein, da wird gar nichts ‚vergeben und vergessen‘. Zumindest die Politdarsteller, die sich in menschenverachtender Weise über Impfunwillige geäußert haben, müssen weg! Von allen Ämtern enthoben, von allen Bezügen abgeschnitten und am besten für Jahre hinter Gitter. Für Lauterbach fordere ich die lebenslange Sicherungsverwahrung als einen der schlimmsten Psychopathen und größten Massenmörder aller Zeiten! Huch, das war jetzt aber ‚Hasse und Hetze‘ – ob mir morgen das SEK die Türe eintritt um mich öffenlichkeitswirksam mit einer ‚Hausdurchsuchung‘ zu bestrafen?
    Auch die Anheizer in den Medien gehören zur Rechenschaft für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit gezogen! All die pseudo-‚Wissenschaftler‘ und ‚Experten‘ – und vor Allem all die Ärzten, die gegen ihre Berufsordnung, deren Teil immer noch die Genfer Deklaration des Weltärztebundes (= die ‚moderne‘ Version des Hippokratischen Eides) ist, verstoßen haben:
    Diesen gehört die Approbation auf Lebenszeit entzogen!
    Dann noch eine Entschädigung für jeden von Schikanen gegen Ungeimpfte Betroffenen in Höhe von 100.000.000€ (zukünftige Inflation vorweggenommen) – dann können wir weiterreden.

  16. „Die Gegenseite, sofern man von ihr überhaupt eine Entschuldigung erhält“

    Man erhält keine Entschuldigung. Denn diese ist ohne Wert.
    Was interessiert es mich, ob die sich entschuldigen oder nicht.
    Um Entschuldigung muss man bitten. Man kann sich nicht selbst entschuldigen.
    Man verzeiht sich ja auch nicht selbst.
    Oder hat man schon „Ich verzeihe mir“ von jemandem gehört?
    Nein, oder?
    Wieso wird dann „Ich entschuldige mich“ gesagt.

    Richtig: Ich bitte um Verzeihung.
    Richtig: Ich bitte (vielmals, demütig, 1000mal) um Entschuldigung.

    Die Schuld hat man nicht bei sich, sondern bei anderen.

    Ich verzeihe ihnen nichts und ich entschulde sie auch nicht.

    Ich will einfach nur meine Ruhe haben und in Ruhe leben dürfen.

  17. Die Verantwortlichen werden sich nicht entschuldigen und sie werden alles in ihrer Macht stehende tun, um nicht vor Gericht zu kommen! Die Chancen stehen gut ungeschoren davon zu kommen. Sitzen doch in allen wichtigen Behörden „ihre guten Freunde“ !!!

  18. In Österreich geht der Wahnsinn weiter. Auch dort gibt es abgelaufene „Impf“dosen und in einer neuen „Impf“kampagne („Impf“ jeweils in Anführungszeichen, weil die mRNA-Spritze giftig ist, aber keine Impfung) heißt es unter anderem: „Ich schau dir in den Impfpass, Kleines!“ (im verlinkten Video ab 2:02). Irgendwie fällt mir dazu nur noch „Mein Gott Walter“ ein, womit das Lied von Mike Krüger, nicht aber ein Politiker dieses Vornamens gemeint ist.

  19. Ich, für meinen Teil kann und werde nicht verzeihen. Welch grosses Wort für eine derart grausame Tat durch deren Umsetzung viele, viele Menschen zu Schaden kamen und jetzt erst kommen. Die Auswirkungen dieses Verbrechens sind nicht mehr zu vertuschen und die Opfer werden immer deutlicher denn man kann auf Dauer selbst mit dieser korrupten und verlogenen Medienlandschaft nicht alles vertuschen.
    Wir können es diesen Verbrechern an der Gesundheit, der Freiheit der Deutschen Bevölkerung nicht derart einfach machenn denn dies wäre ja so, als würde man einen Attentäter von der Verantwortung seiner Tat befreien bevor die Auswirkungen des Sprengsatzes explodiert sind.
    Was diese Politik mit den Ärzten den gekauften korrupten Wissenschaftlern,den medialen Propagandisten tatsächlich an Leid und Elend über die ahnungslosen und in Panik versetezten Bürger gebracht haben das wird sich erst in den nächsten Jahren zeigen denn erst dann wird sich bewahrheiten was diese schlimmen Inhaltsstoffe der Spritzen im Körper anrichten und dies wird, wenn man den Ausführungen namhafter Fachleute glauben darf ein Bild des Schreckens sein.
    Nein ein verzeihen gibt es da einfach nicht sondern hier darf endlich hart und ohne Gnade die Wahrheit ans Licht kommen um dann die gerechten Strafen für die Täter zu finden.

Kommentarfunktion ist geschlossen.