Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Erdrutschsieg für Geert Wilders: Auch die Niederlande wachen auf

Erdrutschsieg für Geert Wilders: Auch die Niederlande wachen auf

Geert Wilders und Anhänger jubeln: Die PVV ist stärkste politische Kraft der Niederlande (Foto:Imago)

Der europäische Siegeszug rechter Parteien, gleichbedeutend mit einer Rückkehr zu Realpolitik und bürgerlicher Vernunft, setzte sich gestern auch in den Niederlanden fort. Der seit Jahren als „Rechtspopulist“ geschmähte Islam- und Migrationsgegner Geert Wilders
verbuchte einen veritablen Triumph mit seiner „Partei für die Freiheit“ (PVV), die 35 der 150 Parlamentssitze erringen konnte. 23 Mandate gehen an die bürgerlich-konservative VVD von Noch-Ministerpräsident Mark Rutte, 26 Sitze an das Mitte-Links-Bündnis Groenlinks/PvdA.
Wilders war eigentlich schon abgeschrieben; die Politik von Rutte jedoch, der zwar offiziell als „Rechtsliberaler“ firmierte, genau wie die Merkel-CDU aber vor allem den links-woken Klima- und Migrationswahnsinn umsetzte, brachte ihn jedoch schlagartig zurück in die Erfolgsspur. Seine seit Wochen stetig steigenden Umfragewerte waren von den Systemmedien zuletzt heruntergeschrieben worden; noch bis gestern Mittag hatten Linke und Grüne hämisch über das vermeintliche Straucheln der PVV berichtet. Doch alles Wunschdenken, alle Meinungsmanipulation half nichts: Die Prognosen wurden am Wahlabend deutlich übertroffen und straften alle pessimistischen Erwartungen Lügen.

Die niederländische Journalistin Eva Vlaardingerbroek sprach von einer „erschütternden Grundsatzwahl“, die das „politische Klima verändern wird.“ Die Wahl gebe „den jahrelang Unerhörten eine Stimme und ist eine komplette Absage an die Etablierten um Marc Rutte.“ Die PVV sei immer ausgeschlossen worden, sei nun aber so groß, dass es unmöglich würde, sie zu ignorieren. Die Parallelen zum AfD-Umfragezuwachs in Deutschland sind augenfällig.

Überall fallen die linken Parteien wie Dominosteine

Die PVV will (…) mit anderen Parteien zusammenarbeiten, und das bedeutet, dass alle Parteien – auch die unsere – über ihren Schatten springen müssen. Wir wollen regieren. Und mit 35 Sitzen werden wir auch regieren“, erklärte Wilders. Während Rutte eine Zusammenarbeit mit ihm stets kategorisch ausgeschlossen hatte, tat dies seine Nachfolgerin Dilan Yesilgöz nicht mehr. Hier bekommt also eine weitere „Brandmauer“ Risse. Das ist wichtig und richtig. Denn in Europa setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass der Alptraum aus millionenfacher muslimischer Massenmigration und dem Verarmungsprogramm der Klimahysterie nur von den Parteien beendet werden kann, die vom Establishment, das die Katastrophe ausgerichtet hat, jahrelang verteufelt wurden.

Fast überall fallen die linken Parteien wie Dominosteine, weil sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Länder buchstäblich abgewirtschaftet haben. Dies macht auch Hoffnung für Deutschland, wenn die Rückkehr zur Vernunft hier auch wie immer etwas länger dauert. Der politische Amoklauf, den die Ampel-Regierung vor aller Augen aufführt und der überall erkennbare Verfall Deutschlands dürften auch Signalwirkung für andere Länder haben, die nicht so enden wollen, wie das einstige Vorzeigeland Europas. Unter diesem Gesichtspunkt hätte die Ampel doch etwas Positives bewirkt.

30 Antworten

  1. “Erdrutschsieg für Geert Wilders: Auch die Niederlande wachen auf
    Die niederländische Journalistin Eva Vlaardingerbroek sprach von einer „erschütternden Grundsatzwahl“, die das „politische Klima verändern wird.“ Die Wahl gebe „den jahrelang Unerhörten eine Stimme und ist eine komplette Absage an die Etablierten um Marc Rutte.“

    Sehe ich ein wenig anders. Die Niederländer sind schon viel früher aufgewacht. Nicht erst seit dem Wahlsieg von Geert Wilders mit seiner Partei PVV in November 2023.

    Bericht von März 2023.
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/wahlen-wut-der-waehler-beschert-niederlaendischer-koalition-grosse-verluste/29040402.html

    “Die niederländischen Wähler haben der Regierung von Premier Mark Rutte bei den Provinzwahlen einen dramatischen Denkzettel verpasst. Einen erdrutschartigen Sieg verbuchte dagegen nach vorläufigen Ergebnissen die neue populistische Bauer-Bürger-Bewegung BBB. ”

    Außerdem erinnere ich hier noch an Provinzwahlen in den Niederlanden 2019, als
    die niederländische Partei Forum voor Democratie (FvD, deutsch Forum für Demokratie) eine EU-skeptische und rechtspopulistische Partei, einen erdrutschartigen Sieg verbuchen konnte und damit die damalige regierende Koalition aus VVD, Democraten 66, CDA und ChristenUnie in eine Krise stürzte.

  2. Auch bei solchen Wunsch-Erfolgsmeldungen sollte man mal auf dem Teppich bleiben. Der islam- und migrationskritische Kurs von Wilders hat gerade mal 23% der Parlamentssitze erringen können. Damit kann man gar nichts machen, außer vielleicht ein Symbol zu setzen.
    Der islam- und migrationskritische politische Kurs wird überall in Europa (außer in Ungarn) nur von einer Minderheit vertreten.

    11
    11
  3. Sehr gut! Ich hoffe, er macht nach Orban allen vor, wie echter Widerstand und wirklich nationalbewusste Politik geht 🙂

    18
    1
    1. Wenn pseudopatrioten/selbsternannte Rechte etc. von Widerstand oder gar von Revuluzionen labern, naja: entprechende ausLachanfaelle sind bekannt.

      1
      2
  4. Die linken Parteien fallen deshalb, weil die den “C”-Wahnsinn mitgetragen haben und in Deutschland immer noch und bereitwillig mittragen.

    8
    1
  5. Es wird nun Zeit die Verbotsverfahren für die faschistischen Parteien in Deutschland und Europa vorzubereiten: CDU, CSU, FDP, Grüne, SPD, Linke sind grundgesetzfeindliche kriminelle Organisationen. In allen anderen europäischen Ländern muss das Gleiche geschehen unter dem Leitsatz: NIE WIEDER FASCHISMUS! Alle Akteure dieser kriminellen Vereinigungen müssen inhaftiert werden – ausnahmslos und mit aller Härte des Gesetzes. Alle Besitztümer dieser Parteien und deren Akteure müssen eingezogen werden. Es wird Zeit, in Europa die Demokratie einzuführen.

    18
    1
  6. @AUCH DIE NIEDERLANDE WACHEN AUF
    aber was daraus wird, bleibt noch abzuwarten !
    Ich erinnere da an Italien – wie die Tante da nach der Wahl die Merkel machte !

    25
    1. …noch nicht gehört? Der Deal mit Albanien steht und die Tories(gb) werden über “Ruanda” stolpern.

      …16 Parteien(?) sitzen jetzt wohl im Parlament(nl), da geht so manches… und auch Tusk in Polen ist nicht das, was sich diese cominternationalsozialistische Mischpoke vorgestellt hat und spricht sich gegen die “qualifizierte Mehrheit” in der EU aus.

      Übrigens, die LINKE hat nach ihrem Todesfall satte(!) Zuwachszahlen an Mitgliedern, im 3 stelligen Bereich (also max. 999). Wer undifferenziert solche Meldungen bringt(SPIEGEL, Focus, WELT…) verfolgt eine klare Agenda… gehört mittlerweile zum Guten Ton im Müllstream, siehe Berlinwahl GRÜN Mitgliederzahl, siehe Hessenwahl auch GRÜN määhähähäh (zdago, sie meine ich damit nicht)

      1. Die Tories sind eine Systempartei.
        D.Cameron (Permierminister 2010-2016) ist damals nach dem Brexit-Referendum sofort zurückgetreten, weil er gegen den Brexit war. Vor kurzem wurde dieser systemtreuer Politiker von den Tories zum Außenminister ernannt.
        Der eigentliche Star in GB, der dort die Tories in den letzten Jahren immer vor sich hergetrieben hat, war Nigel Farage.
        Wenn die Tories die Positionen nicht von Nigel Farage abgekupfert hätten, dann wären die schon längst in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwunden.
        Laut Umfragen lag die Partei von Nigel Farage UKIP kurz vor dem Brexit-Referendum auf Platz eins.Erst als die Tories umschwenkten und erneut viele Positionen von UKIP übernommen hatten, lagen die Tories wieder vorne und konnten weiterhin Wahlsiege für sich verbuchen.

  7. Zitat: “die Niederlande wachen auf”. Zitat Ende

    Ganz hübsch. Aber auch in NL zu spät.

    Denn die, die da sind, werden sie nicht mehr los. Und zu allem Überfluß vermehren sich die, die da sind, auch noch wie die Karnickel.

    Und Wilders muß aufpassen, daß er nicht eines schönen Morgens mit einem Messer im Bauch aufwacht.

    11
    1. Pim Fortuyn nicht zu vergessen: vom “Umweltaktivisten” Volkert van der Graaf 2002 in Hilversum erschossen (“um Muslime zu schützen”) – und dieser Terrorist läuft längst schon wieder in Freiheit rum. Fortuyn ist immer noch tot.

      12
  8. Ja die niederdeutschen sind fast aufgewacht, aber am Ergebnis sieht man das es noch nicht ganz reicht, den wie in der Besatzungszone BRD können die linken und Kommunisten es noch verhindern.

  9. Holland ist erwacht, wir Deutsche sollten endlich auch den Wecker hören.
    Dieses Ergebnis gibt Mut, dass in dieser abgewrackten BRD endlich auch dieses links versiffte Pack entsorgt wird.

  10. Endlich mal eine gute Nachricht!!
    Bleibt zu hoffen, daß das nicht eine Eintagsfliege bleibt, und Wilders nicht mit dem Flugzeug “abstürzt” oder mit dem Auto “gegen einen Baum” fährt oder dergleichen, kennen wir schon.

    Jahrelang habe ich mir von den Medien vorkauen lassen, Wilders sei “rechtsextrem” oder “Populist”.

    Dann hatte ich den Kanal voll und wollte es wissen. Ich besorgte mir seine Reden auf Englisch oder mit englischen Untertiteln, und siehe da:
    Nicht alle seine Ansichten teile ich, aber selten hatte ich einen Politiker so Vernünftiges sagen hören, nichts extremistisches oder radikales war darunter.
    Hoffen wir es ist noch nicht zu spät Europa zu retten! Aber nieder mit dieser EU.

    10
  11. Nach Dänemark und Grossbritannien dürfte es nun auch in den Niederlanden enger werden für Asylbetrüger und sonstige Kriminelle aus Nahost und Afrika. Bleiben also bald nur noch Österreich, Deutschland und die Schweiz wo Asylbetrüger und Kriminelle aus aller Welt üppige Sozialhilfegelder erhalten.

    1. “Von NL kommt die Wende in West-Europa !!!”

      Und jetzt bitte mal erklären, ich verstehe Deine Aussage nämlich nicht, wie diese Wende aussehen soll.

      Was machen die mit ihren Moslems? Erschießen? Sterilisieren? Aus dem Land werfen? Einen neuen Kreuzzug organisieren?
      Was? WAS?
      Da wird sich gar nichts ändern. Landnahme durch Geburtenüberschuss ist weiter angesagt. Die o.g. Maßnahmen wird ja niemand ergreifen. Das geht einfach nicht. Wäre aber die einzige Möglichkeit, denn sich integrieren wollen, können und dürfen Moslems nicht, wenn sie nach dem Koran leben. Sie lügen und betrügen, dabei lächeln sie und tun so, als ob sie kein Wässerchen trüben können. Sie sind sich im Reinen. Ein Moslem darf nicht mehr lügen, wenn er in Mekka gewesen ist, aber das bezieht sich nur auf andere Moslems, nicht auf Ungläubige. Die darf und soll man weiter über den Tisch ziehen. Da kommen immer neue Forderungen. Moslems kennen keinen Dank. Und kein Bitte.

      Der Drops ist gelutscht.
      Und die Demokratie machte es möglich. Viele Köche verderben halt den Brei.

      Also, wie soll die Wende aussehen. Das o.g. ist ein Tabu. Das geht nicht. Also, andere Lösungen bitte.

      3
      1
      1. @Rudolf Müller

        “Also, wie soll die Wende aussehen. Das o.g. ist ein Tabu. Das geht nicht. Also, andere Lösungen bitte.”

        Schritt 1 : Grenzen schließen und keine weitere Musel Zuwanderung oder Zuwanderung aus Schwarzafrika
        Schritt 2: Keine finanziellen Wohltaten mehr für Sozialpiraten und Landnehmer- Bargeldzuwendungen stoppen
        Schritt 3: Asylaspiranten, die tatsächlich eine (temporäre)Bleibeperspektive gem. Genfer Flüchtlingskonvention haben, in Lagern zusammenfassen.
        Schritt 4: Alle illegalen Landnehmer, die keine Bleibeperspektive haben (gem. Genfer Flüchtlingskonvention), auffordern, binnen 3 Monaten das Land zu verlassen. Danach alle sozialen Wohltaten einstellen und abschieben!

        In der Regel reicht es aus, die sozialen Wohltaten und Privilegien für Moslems, wie Moscheebau und Verbot des faschistischen Koran etc. einzustellen. Dann wird ein Großteil der Muselmanen das Land freiwillig verlassen.

        Aber eins ist klar: Wenn sich der Islam in den Niederlanden nicht mehr ungehindert ausbreiten kann, geraten die Holländer automatisch ins Fadenkreuz der islamischen Terrororganisationen. Dann wird der unsausgesprochene (ohnehin brüchige) Waffenstillstand zwischen dem “Haus des Islam” und dem “Haus des Krieges” aufgehoben. Aber Wilders, als intimer Islamkenner, weiß zu genau, was auf ihn und seine Holländer zukommt und wird wohl die richtigen Abwehrmassnahmen treffen.

        Das Beispiel Dänemark zeigt, dass diese Maßnahmen funktionieren. Dort ist die illegale Migration in die Sozialsysteme (und nachdem die Dänen gnadenlos abschieben) auf nahezu null zurück gegangen.

        Wilders traue ich zu, die Sache erfolgreich anzupacken. Der ist Kummer und Verleumdung gewöhnt. Der geht auch notfalls den rauen und steinigen Weg (the hardway). Wilders ist neben Orban der Hoffnungsträger für eine bessere europäische Zukunft.

  12. Auch die Niederlande wachen auf! Leider nicht die Doofdeutschen. Die haben den besten Kanzler ever und werden bei der nächsten Wahl wieder die Systemparteien wählen. Es lebe die Idiotie!

    5
    5
    1. Na ja, die Idioten kreuzen irgendwas auf dem Wahlzettel an.
      Das Ergebnis ist vor der Tür zu erleben.

      Die Idiotie ist die Demokratie.

      1. Und die Daumen nach unten bestätigen mich immer wieder aufs neue.
        Das sind die, die für diesen ganzen Mist mitverantwortlich sind.

  13. gratulation an die politisch wesentlich intelligenteren und mutigeren niederländer.

    ich habe mittlerweile starke zweifel, daß sich bei uns (im westen) mit unserer feigen, satten durchgrünten masse etwas reißen lässt.

    4
    1
  14. Jetzt noch die Österreicher mit Kickl und Deutschlands Linksfaschisten sind wieder umzingelt und stehen alleine da! Aber sie werden es schon schaffen🤭😁😂🤣

  15. Die allmähliche Islamisierung der AfD
    https://www.welt.de/regionales/nrw/plus248687600/Darf-Ali-Utlu-in-die-AfD-Die-allmaehliche-Islamisierung-der-AfD.html

    “Teile der AfD haben Muslime und Erdoganisten als Wähler entdeckt. Nun mutieren sie zu deutschnationalen „Islamkuschlern“, wie kritische Parteifreunde klagen – und haben Skrupel, den Islamkritiker Ali Utlu aufzunehmen.”

    AfD-Spitzenkandidat Max Krah: „Präsident Erdogan ist nicht dein Feind!“
    https://philosophia-perennis.com/2023/11/22/afd-spitzenkandidat-max-krah-praesident-erdogan-ist-nicht-dein-feind/

    “Fast 700.000 mal wurde das Video alleine auf TikTok aufgerufen, 39.000 mal geliked und in fast 4.000 Kommentaren zeigen sich die TikToker vor allem überrascht, die meisten positiv, dass der Spitzenkandidat der AfD für die EU-Wahl, Maximilian Krah mit dem türkischen Präsidenten Erdogan zu sympathisieren scheint.”

    Mein Kommentar: Was geht da vor sich? Wollen die U-Boote in der AFD dafür sorgen, dass die AFDler sich selbst zu bekämpfen und sich gegenseitig zu zerstören?
    Erdogan ist ein Islamist. Das ist übrigens schon seit vielen Jahren bekannt!

    Dass die CDU/CSU oder die SPD sehr gerne mit Islamisten in Deutschland kuscheln, ist ja seit vielen Jahren bekannt. Aber von der AFD hätte ich das jetzt nicht erwartet…

    3
    1
  16. Linke geistige Tiefflieger sind mit allen Mitteln zu bekämpfen.
    Fühle mich und auch unsere Familienmitglieder bei der
    rechts stehenden, dem deutschen Volk zugewandten AfD
    sehr wohl aufgehoben.

    Die ganze Scheixx mit Klima, Umwelt, Woke, viel Steuergeld kostenden NOGOs, unnötiger Austausch des deutschen Volkes durch Massenzuwanderung, dümmste Buntmalereien in Regenbogenarten und weitere irrsinnigen ideologischen Volkszüchtigungen des deutschenVolkes muss endlich ein Ende haben !
    Minderheiten dürfen nicht die Politik vor sich hertreiben und deren dümmsten Sachen als wichtige programmatische
    Richtlinie zur Hauptaufgabe haben.

    Die ganze linksgrüne Ideologie ist mit der Ratio, Volkswirtschaft und dem deutschen Volk absolut nicht vereinbar !
    Denn grün gehört in Wald und Feld, keinesfalls in die entscheidende Politik, weil sie es jetzt nicht können und auch in Zukunft niemals können werden !

    Deshalb gilt, nur noch massenhaft AfD wählen, weil u.a. unsere Nachkommen ohne islamisiert zu werden, noch eine gute Zukunft haben müssen !
    Also, ole, ole, es lebe und regiere die AfD damit endlich
    schnell, nachhaltig und effektiv in all den verdreckten Ecken gesäubert werden kann.
    Das gilt selbstverständlich auch für die wichtigen personellen Bereiche, wo ein schneller Austausch auf der
    Prioritätenliste stehen muss !

  17. Das Menschen verachtende und Islam liebende linksgrüne,
    irrsinnige, ideologische Drecksmodell hat sich zu einem schnellen Auslaufmodell mutiert und das Europa weit.
    Es war auch nicht anders zu erwarten, denn Bürger sind nicht dumm und leiden auch nicht wie Olaf an Gedächtnisschwund !

    Das ist auch gut so, denn sie machen die Wirtschaft kaputt,
    fördern die Spaltung, zocken Bürgers Geldbeutel ab,
    leben in einer Blase von Kontrollmechanismen und Volkszüchtigungen und in einer weit fortgeschrittenen Entdemokratisierung, ganz im Sinne schmutziger Globalisten !!!

    Schaut mal hier, der größte Skandal an Menschenverbrechen:
    https://deutschlandkurier.de/2023/11/corona-eu-gesundheitsbehoerde-entlarvt-die-impf-luegen-von-lauterbach-co/

    „Corona: EU-Gesundheitsbehörde entlarvt die Impf-Lügen von Lauterbach & Co.“

    24.11.2023

    https://youtu.be/0dUH-bsdkNU

    Jetzt kommt es endlich heraus !
    Noch nie gab es eine derartige dreckige Korruption, Betrug, Volkszüchtigungen, Volksverhetzung gegen uns Bürger, unsere Gesundheit mit hohen Anteilen des Todes der Gespritzten und sie haben es von Anfang an gewusst !

    Sie haben uns alle belogen und in ein gesundheitsschädlichen Zwang mitund B div. Diktaten,
    in die Unfreiheit und unberechtigte Angst getrieben !

    Es wäre kein Antragsdelikt, vielmehr ein Offizialdelikt, wo die zuständige Staatsanwaltschaft
    nach Prüfung des Anfangsverdachtes Klage einreichen muss !!!

    Der Generalbundesanwalt könnte sich mit Anklagen und die sind zwingend und schnell
    nötig, weil der Anfangsverdacht des Betruges, Nötigung, Volksverhetzung, etc. erfüllt sein könnte, auch bei Politikern, ein Denkmal setzen und den Weg wieder hin zur funktionierenden „Justizia“ ebnen !