Montag, 27. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Erschreckende Kriminalitätsbelastung durch Zuwanderer

Erschreckende Kriminalitätsbelastung durch Zuwanderer

Nicht nur Messerbegegnungen gehören im neuen Deutschland zum Alltag (Symbolbild:Shutterstock)

Im vergangenen Jahr sind 47.923 Deutsche offiziell Opfer von „Zuwanderern“ bei schweren Gewaltverbrechen geworden; würde man die Dunkelziffer (etwa wegen aus Angst oder Einschüchterung unterbliebener Nichtanzeige von Übergriffen) und vor allem die hohen Einbürgerungsraten von Migranten mit dem sich daraus ergebenden riesigen Anteil von formell deutschen Tätern mit Migrationshintergrund berücksichtigen, läge die korrekte Zahl deutlich darüber. Doch auch der offizielle Anteil ist alarmierend – und seine Zunahme korrespondiert mit der anhaltenden Masseneinwanderung: Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr beträgt 18 Prozent. Und diese Zahlen beziehen sich auf Tötungsdelikte, Vergewaltigung, Körperverletzung und Raub.

Deutsche werden viermal so oft von Zuwanderern angegriffen wie umgekehrt; auch hier ist zu berücksichtigen, dass “Passdeutsche” und Doppelstaatsbürger bei den Tätern nicht mitgezählt werden.  258 Deutsche fielen Mord- und Totschlagsdelikten von Zuwanderern zum Opfer, 38 von ihnen starben. Umgekehrt wurden 89 Zuwanderer Opfer von Taten, an denen mindestens ein Deutscher beteiligt war. Dabei kamen fünf Ausländer ums Leben. Besonders hoch ist die Gewaltbereitschaft gegen Deutsche in der Gruppe der abgelehnten oder noch nicht anerkannten Asylbewerber, vor allem aus dem Maghreb.

Migration “signifikante Gefahr” für körperliche Unversehrtheit Einheimischer

Es ist eine seit Jahren zu verzeichnende, verstörende Entwicklung, die vom politmedialen Kartell gänzlich unter den Teppich gekehrt und ausschließlich von der AfD in ihrer Tragweite politisch thematisiert wird – der Partei also, die nicht zuletzt gerade deswegen kontrafaktisch als “gesichert rechtsextrem” oder “verfassungsfeindlich” geframed wird. Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Richard Graupner, kommentiert das Lagebild der Kriminalitätsstatistik in deutlichen Worten: „Die jetzt vorliegenden Zahlen sind so erschreckend wie erwartbar. Es bewahrheitet sich aufs Neue, was die AfD schon immer gesagt hat: Von ungesteuerter Massenmigration, besonders aus islamisch geprägten Ländern, geht eine signifikante Gefahr für die innere Sicherheit, für die körperliche Unversehrtheit der einheimischen Bürger aus.

Es brauche, so Graupner, nun endlich die versprochene restlose Umstellung von Geld- auf Sachleistungen für Asylbewerber, um “den Migrationsanreiz durch beispiellos üppige Sozialleistungen zu reduzieren” – und vor allem eine rigorose Abschiebepraxis für abgelehnte und straffällige Asylbewerber. Und zutreffend konstatiert er: “Wer Massenmigration fördert oder tatenlos zulässt, gefährdet Leib und Leben unserer Landsleute und macht sich mitschuldig an jedem einzelnen Opfer”.

20 Antworten

  1. “Besonders hoch ist die Gewaltbereitschaft gegen Deutsche in der Gruppe der abgelehnten oder noch nicht anerkannten Asylbewerber, vor allem aus dem Maghreb.” Glaskugel sagt: Die Ursache dieser Statistik liegt allein in den erlebten rassistischen Diskriminierungserfahrungen der Neuankommenden begründet. Daher soll fortan kein Asylbewerber mehr abgelehnt, sondern alle sofort anerkannt werden.

    3
    11
  2. Die deuschen Rowdies von damals wurden gegen neodeutsche Rowdies ausgetauscht.
    Haetten die Oldscooler mal keine verschwuchteteln Robertas und Kevinas werfen lassen,… Aber naja, haette, haette…
    Selbst udeutsche Kriminelle sind zu Nobodies mutiert und von poehsen Flemdlingen abgeloest worden.

    6
    1
  3. Diese Zahlen werden nochmals dramatisch ansteigen – und zwar schon sehr bald! Wir werden vermutlich sogar noch erleben, wie der bloße Gang in den Supermarkt, zum Arzt oder an die Tankstelle zum Sicherheitsriskio wird! Das Schlimme ist: Die verblödete, selbsthassende “Mehrheit” will es auch weiterhin! So lange der muslimisch-schwarzafrikanische Ausländer automatisch aus schutzbedürftig, bemitleidenswert und als Unschuldslamm gilt, wird es noch viele weitere Tote geben! Ich kann aus eigener leidvoller Erfahrung jedem nur zurufen: Seid vorsichtig da draußen! Es kann wie aus heiterem Himmel geschehen, von jetzt auf nachher! Darauf vorbereitet ist man nicht in der Form wie man es sich wünscht! Polizei, Justiz und die Gesellschaft bieten nicht den nötigen Schutz! Der Krieg gegen die Deutschen läuft! Er wird mitten unter uns und auf der Straße geführt!

    32
    1. Diese Zahlen sind schön geschönt! Man kann absolut keinen Zahlen irgendwelcher deutscher Behörden oder Einrichtungen glauben!
      Ein Polizist hier in Bremen erzählte mir, das auf jede gemeldete und aufgenommene Straftat, mindestens 6 kommen, welche nicht angezeigt werden! Kann Jeder mal selbst nach rechnen!

  4. Wenn der lustige dunkle Geselle da auf dem Bild stolz sein 4 cm Einhandmesser präsentiert, bedeutet das dann im Umkehrschluß, daß ich dem wenn ich ihm begegne, mein 24 cm Bowie Messer zeigen sollte ?

    16
    1. Nein, nur mit einem entsprechenden 6 schüssigen Ballermann, den man blitzschnell aus der Tasche zieht und die Mündung ihm direkt aufs Auge drückt, mit dem Hinweis, daß die Sauerei eine große sein wird, wenn er nicht sofort das Messer fallen läßt. Was glaubst du, wie schnell der das Messer fallen lassen wird.

      3
      1
  5. Das gewalttätige kriminelle Pack für die wir Steuerzahler arbeiten müssen, brauchen wir nicht.

    Was wir hier benötigen, ist ein sog. “A-Team”, was sich um
    den Abschaum kümmert !

    Denn weder die Politik, noch die Polizei kann dieses kriminelle Pack einhalt gebieten und wenn es doch zu Verhaftungen kommt, dann kommen die unsäglichen grünlinks versifften Schwarzroben entweder mit Schmusekursurteilen oder meist mit wieder auf freien Fuß setzen.
    Letzeres soll nach Presseberichten daraus resultieren, das die Kapazitäten von Gefängnissen und Personal bereits jetzt
    an ihren Grenzen angekommen sind oder auch vielfach aus Angst vor persönl. Racheakten aus deren Familienumfelder
    resultiert !

    15
    1. Siehe in Frankreich Lyon, dort verbünden sich die Patrioten aller Couleur und zeigen ihre Kampfbereitschaft gegen diese eingeführte feige dunkle Gewalt. Bei uns undenklich, da die Angst viel größer ist als der Freiheitsgedanke!

    2. Man schaue sich doch einmal den Mist den der Staat gegen Drogendealer macht! Hier lässt er vorsätzlich unsere Kinder und Jugendlichen süchtig machen. Dafür bekommen diese Lumpen noch einen Freifahrschein von der Justiz!
      Und im verblödeten Berlin bekommen sie noch Standplätze zugewiesen. Man kann also davon ausgehen , es ist einfach so gewollt!

  6. Auch hier, wie fast immer, wäre die Lösung für die Zukunft dieser Problemfälle, macht endlich die Grenzen dicht.
    Wir brauchen diese Unnütze nicht, weder heute noch in der Zukunft !
    Es gibt zuhauf Deutsche, die zu Facharbeitern umgeschult werden können !

    14
  7. Das was Herr Graupner sagt is zwar richtig und würde die Migration unattraktiver machen, aber diejenigen, die hier sind und die üppigen Tatiemen jeden Monat kassieren, werden dies nicht ohne weiteres tatenlos hinnehmen. Es wird Mord und Totschlag geben. Deshalb erst die Ordnungskräfte, Polizei und Bundeswehr, auf dieses Szenario einnorden und mit Schußwaffen ausstatten und erst dann die Sachleistungen einführen. Sonst könnte es böse ins Auge gehen!!

    1. Um hier eine Ordnung rein zu bekommen, bei den angesprochenen Behörden, müssten die erst einmal in den Führungsetagen ausgemistet werden. Da sitzen parasitäre Mitläufer des Regimes, die für ihre dicken Pensionen alles machen.
      Man schaue sich nur die deutsche Justiz an!
      Aber eines ist sicher, die werden nicht nur 100 Jahre verfolgt werden, sondern 200 Jahre!

  8. Wie wohl die Reaktionen der kriminellen Asylbetrüger aus Nahost und Afrika ausfallen werden, wenn man denen kein Geld mehr gibt sondern Zahlkarten, mit denen sie Lebensmittel kaufen können aber kein Bargeld abheben, welches sie nach Hause schicken können.

  9. Zum Schutz der einheimischen Bevölkerung könnte man dann ja auf die Idee des Lockdowns für diese kommen. Lockdown, also Lockup, für die traumatisierten “Gefährder” kommt aus Rücksicht ja nicht in Frage.

  10. Der Import von Millionen zumeinst junger, ungebildeter und nicht selten geistig eher minderbefähigter Männer im idealen kriegsdienstfähigem Alter aus Gesellschaften, in denen Gewalt als Problemlösungsoption durchaus populär ist, die totalitär und rassistisch geprägt sind, in denen “Andere” (Religion, Rasse, Hautfarbe) immanent oder teils explizit als minderwertig betrachtet werden…. die daher auf dem hiesigen Arbeitsmarkt eher schlecht bis gar nicht vermittelbar sind und noch weniger Chancen auf einen Status oberhalb randständigen Prekariats haben, denen man aber vermittelt hat, hier ihre goldene Zukunft bauen zu können ….. das soll zu einem Kriminalitätsanstieg führen ?

    NEIN ?! Doch ? Ooooooh….

    Wer hätte das nur ahnen können ?
    Jeder mit einem IQ > 50.

    Man musste schon SEHR dumm sein, um das nicht kommen zu sehen (überzeugt grün, rot oder Kirche) oder extrem bösartig, um das im Rahmen einer übergeordneten Agenda bewusst einzusteuern (alle Blockparteien, “Eliten”, UN, EU).

    Und dann sollte man beim Schmökern in Klaus Schwabs Buch über den “Great Reset” und Rockefellers “Lockstep Szenario” als Melodie immer schön die Aussage von Warrem Buffet im Hinterkopf haben, derzufolge die oligarchische “Eliten” Klasse Krieg gegen alle anderen führt mit dem Ziel der Errichtung eines globalen technokratisch-faschistischen Feudalismus: Du besitzt nichts, hast keinerlei Privatsphäre und auch keinerlei Rechte.

    Dann bekommt auch der “Migrationspakt” auf einmal Sinn. Als bösartiges Werkzeug zur Herbeiführung bürgerkriegsähnlicher Gesellschaftszustände, um gesellschaftliche Akzeptanz für den totalitären Umbau zu erzeugen: Schaffe das Problem und biete die “Lösung” dazu. Nancy Faeser ist das in jeder Hinsicht passende Gesicht zu dieser Agenda.

  11. Bei einer Regierung die ihre Bürger zu unterwürfigen Arschkriechern erzieht , die sich ständig aufgrund ihrer Vergangenheit entschuldigen und jedem die Schuhe küssen müssen , wundert es einen nicht das die Migranten sich benehmen wie die Dreckschweine ! Die wissen jede Schwäche ihrer Gastgeber auszunutzen , brauchen nur das Wort „Nazi“ zu erwähnen und alle kuschen. Letztendlich kann sich jedes Opfer bei unserer Regierung für ihr Totalversagen in der Migrationspolitik bedanken. Es gibt genügend Gesetze diesen Kriminellen beizukommen, der Staat ist aber nicht willens sie anzuwenden.!

  12. Hier mal ein Tipp an die Dilettanten in Berlin!
    Überweist doch Jedem das deutsche Sozialgeld in sein Heimatland! Er muss sich dann verpflichten nicht hierher zu kommen. Für uns wäre es wesentlich angenehmer, denn dann brauchten wir nicht mehr so große Angst vor den Messerhelden zu haben. Polizei und Justiz würden dadurch entlastet werden und könnten vielleicht einmal ihrer Aufgabe zu 100% nachkommen!