Extremistische Klima-Spinner: Mit Tomatensauce gegen Van Gogh

Entweder Klapse oder Anklagebank: Die „stolzen“ Täterinnen nach ihrem Suppen-Anschlag in London (Foto:Imago)

Der perverses Trend des selbstverliebten Klima-Herostratentums geht in die nächste Runde: Nachdem sich Mitglieder der präadoleszenten Terrorsekte „Letzte Generation” bereits in Frankfurt, Berlin und Dresden an historischen Bildern in Museen „festgeklebt” und unschätzbare Werte zerstört (oder dies versuchten) hatten, mussten ihre Brüder im Geiste auf der britischen Insel nachlegen und anscheinend etwas ganz Besonderes bieten. So schnell können 50 Million Euro hinüber sein: So hat nun eine Gruppe von „Aktivisten” aus dem Umfeld der nicht minder durchgedrehten Organisation „Just Stop OilTomatensauce auf das Gemälde „Sonnenblumen“ des niederländischen Künstlers Vincent Van Gogh gekippt. In diesem Akt der Zerstörungswut wollten die selbsternannten Weltverbesserer ein „Zeichen” gegen Nutzung fossiler Energien setzen. Das Werk selbst hängt in der Londoner Nationalgalerie.

Wie immer wurde ein selbstherrliches Video von der Aktion gedreht und auf Twitter veröffentlicht. Die britische Regierung wurde darin aufgefordert, nicht mehr in fossile Energien wie Öl oder Gas zu investieren. Unter anderem werden die Energielieferanten für die steigenden Preise verantwortlich gemacht. Ein Zeichen sollte zudem auch gegen die astronomischen Lebensunterhaltungskosten auf der britischen Insel gesetzt werden: „Millionen Briten werden es sich nicht mal mehr leisten können, im Winter eine Dose Suppe aufzuwärmen“, hieß es auf Twitter.

Irre Rechtfertigungslehre: „Ist Kunst mehr wert als Leben oder Essen?”

Und dann wieder die verstiegene, zynische rhetorische Frage, die die ganze Verblendung dieser Bewegung widerspiegelt: „Ist Kunst mehr wert als Leben? Mehr als Essen? Mehr als Gerechtigkeit?“ So soll gerechtfertigt werden, weshalb man Tomatensaucen auf einem Van Gogh kippt und ihn damit stellvertretend für alles Elend dieser Welt büßen lässt. Die Pattex-Tube war natürlich gleich mit in der Hosentasche versteckt.

Spannend, dass die „15 Sonnenblumen in einer Vase“ zu den bekanntesten Werken des besagten Malers gehören und einen Gesamtwert von rund 50 Millionen Euro haben. Man geht zum Glück davon aus, dass das Bild die Attacke überstanden hat, zumal es hinter Glas geschützt ist. Das Gemälde stammt aus dem Jahr 1888 und wurde im südfranzösischen Arles gefertigt. In Deutschland wurde allerdings ebenfalls schon ein kunsthistorisch nicht minder bedeutendes Werk beschädigt: Hier erwischte es zuletzt im August die „Ruhe auf der Flucht nach Ägypten“ von Lucas Cranach, das in der Gemäldegalerie in Berlin hängt und die Flucht von Maria, Josef und dem Jesuskind nach Ägypten zeigt. Die linksgrünen Klima-Irren hatten auch hier eigenwillige „Parallelen zur Klima-Katastrophe” gezogen – und sich an dem Meisterwerk festgeklebt. Zum Glück nur am Bilderrahmen.

Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

27 Kommentare

  1. Das hat nichts mehr mit „Aktivismus“ zu tun, das ist blinde Zerstörungswut und Vandalismus ! Was hat dieses schöne Bild mit „Klimawandel “ zu tun ? Seinen Frust an harmlosen Bildern festzumachen, zeugt für mich von geistiger Unreife ! Wie diese Generation von sich selbst behauptet: die sind das LETZTE !!!! Es ist für mich unbegreiflich, daß Teile der heutigen Jugend dermaßen degenerieren !

  2. Jeder darf seine Meinung haben und sie vertreten – aber wenn man zu Gewalttaten aufruft, bedarf es schon einer besonderen Legitimation! Vor allem dann, wenn das Objekt in keinerlei Zusammenhang mit den Meinungsinhalt steht.

    Kunst und Kultur als Ausdruck von Ethik und Ästhetik gehören neben Wissenschaft und Technik zu den anspruchsvollsten und höchsten Formen menschlichen Daseins und Vermögens. Sie bestimmen maßgeblich den Abstand zu Tieren. Wer diesen Abstand durch seine Taten verringert, verringert schlichtweg nur seinen Abstand zum Tier.

    Bei Tieren stellt sich keine Schuldfrage, wenn sie nur ihren Instinkten folgen (z.B. Besitzer beißen, angreifen; fliehen), bei Menschen dagegen schon. Sie sollten die Folgen ihres gemeinschaftsschädlichen Verhaltens tragen müssen, wenn sie sich aus Selbstdarstellungsgründen und Irrglauben, gegen die Auffassung der Mehrheit der Menschen stellen. Meinungsfreiheit heißt nicht Täterfreiheit. Dieser Gedanke gilt nicht nur für diese Aktion, sondern auch z.B. für Festkleben/Anketten und den damit verbundenen Nötigungen anderer.

    Arme Irre oder dumme Kriminelle – das möge ein Gericht entscheiden!
    Begutachtung und Separation ist jedenfalls unter humanistischen Gesichtspunkten im Interesse der Gesellschaft, des GEmeinwesens und zur Abschreckung möglicher Nachahmer und sich selbst überschätzenden Egomanen unerlässlich und unabdingbar.

  3. Wie England mit diesen Spinnern verfahren wird? Keine Ahnung. In Deutschland jedenfalls käme maximal ein erhobener Zeigefinger in Verbindung mit einem ganz schüchternen „du, du, du!“

  4. Sperr diese „Pippimädels“ + „Milchbubis“ entweder weg oder
    verpflichtet diese Terroristen zu reichlich Sozialstunden.
    Arbeit macht frei und unabhängig.
    Diese Wohlstand verkümmerten geistigen Tiefflieger sollten
    ihrem Elternhaus nicht stetig auf der Tasche liegen und
    durch ihre viele Freizeit Straftaten vollziehen !
    Vielleicht kommt noch zusätzlich Verletzung der Aufsichtspflicht
    der Eltern gegenüber ihren Kindern zutage.

  5. Totalverblödet, feministisch, Abschaum. Mehr kann man zu diesem Pack nicht sagen. Sie wollen die Welt retten? Sollen sie einen Strick nehmen, sich aufhängen, und die Welt ist gerettet.

    Wer keine Achtung vor den Werken der Vergangenheit hat, egal ob Kunst oder Wissenschaft, der zeigt im Grunde nur, wie hohl seine Birne in Wirklichkeit ist. Unabhängig davon, wie gut oder schlecht die Welt damals war, wer selber nichts auf die Reihe bekommt, dazu nicht begreift, dass wir heute nur deshalb angenehm leben können, weil die damaligen Menschen erfanden, erschufen, konstruierten, entdeckten, der gehört abgeschoben auf eine Insel, auf der sich selber zu versorgen hat. So mancher begreift vielleicht dann den Wohlstand schätzen zu lernen.

  6. Wo die Eltern versagen, muss der Staat bzw. die Gesellschaft aktiv werden. Diese Kinder müssen hart bestraft werden. Hier scheint ein Lernen ohne Schmerzen nicht mehr möglich zu sein. Das sind die Attentäter von morgen! Hier helfen viele Stunden Zivildienst und wenn das nicht hilft, mal ein Rundgang im Jugendknast !

  7. „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft!“ Ich weiß nicht, war es nicht auch Hitler, der von diesem Spruch Gebrauch gemacht hatte?
    Letztlich steckt viel Wahrheit in ihm!
    Besonders dann wenn die Jugend nicht für die Um- oder Durchsetzung bestimmter Ideologien ausgenutzt werden würde.
    Was sie aktuell aber wird!
    Ich weiß nicht wie es in anderen Ländern ist, aber seit der künstlich „hochgepuschten“ Greta inklusive ihrer Mitläufer, läuft diese Art der „Einvernehmung junger Menschen“ in Deutschland auf Hochtouren.
    Jetzt kleben sie sich sogar an und wer sie losreißt, weil ihm der Kragen geplatzt ist, muss sogar mit rechtlichen Folgen rechnen.
    Das lassen Sie sich einmal auf der Zunge zergehen, wie viele andere Dinge auch – andere meinungen, Coronahysterie, Pandemiegegner usw. ??? Irre oder?????
    Klimahysterie, Cancel Culture, Woken, Antisemitismus, Gendern, Geschlechterwechsel und vieles mehr – jedoch von wirklich wichtigen Dingen, wie hochwertige Bildung für Jeden, Frieden auf der ganzen Welt, soziale und finanzielle Gerechtigkeit, erschwinglichen Wohnraum für alle, Energie zum Nulltarif, regionale Landwirtschaft, Vaterlandsliebe, Moral, wirkliches Mitgefühl und vieles mehr – keine Spur!!!
    Schauen wir hinter die Kulissen der Bewegungen dieser jungen Menschen, kristallisieren sich plötzlich Finanzierungen heraus, die von Parteien, NGOs, Phillantrophen und anderen Gönnern kommen die nur daran Interesse haben, ihre eigenen egoistischen Ziele oder Ideologien durchzusetzen.
    Zu ihnen gehören auch die Grünen, Bill Gates, Soros, die CIA, MI6 und andere Geheimdienste – je nach Arte des Anliegens.
    Was das Gemeine ist, diese Jungen Leute lassen sich vor einen Karren spannen, den sie zu gegebener Zeit höchstwahrscheinlich persönlich ins Aus fahren werden, weil das Thema von denen, die sie eingespannt haben, abgehakt wurde.
    Unerfahrene, naive und teilweise nur mittelmäßig gebildete junge Menschen werden als bewusst von bestimmten „Rattenfängern“ ausgenutzt – eine Schande, für ein so hoch entwickeltes Land im freisten Westen der freien Welt!!! Im besten Europa aller Zeiten!
    Wenn die Jugend wirklich die Zukunft bestimmen sollte, wäre zunächst eine möglichst hoch wertige Bildung und Weiterbildung von Nöten – und diese kostenfrei für Jeden!!!
    Geplant, parallel zur Bildung, müsste der spätere Einsatz geklärt und so etwas wie vorgezeichnet sein (Arbeit), Karriere etc.
    In der DDR gab es dafür Kaderakten und Kaderpläne!
    Und noch ein Punkt wäre wichtig – bezahlbares Wohnen.
    Alles andere wie Klima, Wetter usw. sind natürliche Vorgänge und die Politik sollte sich darum kümmern, dass die Menschen vor Katastrophen bestmöglich geschützt werden sowie sozial abgesichert sind!
    Schlaraffenland? Nein – mit ein wenig mehr Demut und Bescheidenheit wäre das im besten Deutschland aller Deutschlands durchaus möglich gewesen, wenn nicht Gier und Egoismus das Sagen hätten!

  8. Ich fordere für diese Terroristen eine wirklich(!) harte Strafe. Es ist zu hoffen das in Großbritanien härtere Urteile gefällt werden als in Dummland!!!

  9. WAs will man von einer Kulturlosen Jugend Verlangen.Ja,es ist schon richtig was die Überwiegenden Handwerksmeister sagen.Die Schulabgangsjahrgänge mancher Schulen können keinen Dreisatzrechenaufgabe lösen und keinen durchgängigen Satz Lesen.Mit dieser Jugend kann man kein Straus Rosen gewinnen aber als Klimaterrorristen,woh sie in der Schule zu Dumm zu waren und in der Klimalehre Geschlafen haben spielen sich jetzt als Klimaretter auf.Sie sind zu Dumm,um ein Eimer Wasser Umzukippen.Danke für die Zukunft.

  10. Auf dem Höhepunkt der Dekadenz heiratete Caligula sein Pferd, oder so ähnlich. Unsere Kinder und Enkelkinder kleben sich auf die Straße, glauben inbrünstiger an den menschengemachten Klimadingsbummes, als die Christen im Mittelalter an die Hölle. Die Industrie zieht ihre Rückschlüsse, und bereitet für diese Nachgeburt einer Kulturnation das Essen der Zukunft; Nahrungsriegel aus Insektenprotein und „Fleisch“ aus dem Chemielabor. Mahlzeit!

  11. warum lässt man solche gören in ein museum, wenn sie ein videoteam dabei haben?

    in vielen museen darf man nicht mal eine kamera dabei haben.

    • „warum lässt man solche gören in ein museum,“
      Na das ist doch ganz einfach : Es ist eine Regierungstruppe im Kampf gegen rechts.

  12. Ich habe keinerlei Nachsicht mit diesen kleinen verwöhnten und anscheinend saudummen Fratzen. Hier darf einfach nicht mehr gezögert werden sondern es muss die hierfür höchsten Strafen die gesetzlich machbar sind eingesetzt werden.
    Mir reicht es diesen verblödeten Kindergarten in immer neuen widerwärtig übergriffigen Aktionen erleben zu müssen und die Geschichte ufert einfach aus. Als nächstes verbrennen sie Menschen die ihnen in irgendeiner Form nicht auf ihrer kranken Linie gefallen und es muss nun gehandelt werden.
    Verwöhnte kleine Schmarotzer die in der „Wohlstandsgesellschaft“ gehutschelt und gepäppelt wurden denen der Zucker in den Arsch geblasen wurde, die noch nichts auf die Beine gestellt haben aber meinen den Generationen die vor ihnen diesen Wohlstand geschaffen haben von dem sie gerade profitieren niedermachen zu dürfen.Was soll der Unsinn der nur einer Fraktion dienlich ist, die diesen Hype ob eines schrecklichen Klimadesasters aufgebaut hat. Anstatt das Kinder einen auf dumme grosse Fresse machen sollten diese kleinen Dumpfbacken etwas lernen und einmal ein wenig Zeit inverstieren um sich über die klimatische veränderung der letzten 1000 Jahre schlau zu machen oder hat einer dieser blöden Zerstörer mal darüber informiert, dass in Britanien vor etwa 1000 Jahren das Klima so erwärmt war und zwar innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne, dass man in Britanien Weinstöcke aus der Gascogne pflanzte. Macht euch doch erst einmal schlau was tatsächlich geschieht und hört auf den grünen Rattenfängern nachzulaufen weil es mal gerade Hipp ist einen auf dicke Hose gegen die Welt der Erwachsenen zu machen.
    Wir haben eine Klimaveränderung dies ist unbestritten doch dies hat mehr mit der Natur also mit den Zyklen dieses Planeten zu tun als mit dem was Menschen veranstalten und die Nummer, dass die paar verblödeten Deutschen der Sündenfall seien der ist lächerlich.
    Den Sündenfall gibt es für mich persönlich wenn ich eines dieses verblödeten Kasper dabei erwische wenn etwas mutwillig beschädigt wird, was andere Menschen geschaffen haben dann gibt es derart eins auf die Kinderschnauze und es ist mir egal was dann Mama und Papa oder die Grünen schwafeln!

  13. Was haben wir in deren Alter gemacht?
    Wir haben es uns gemütlich mit dem anderen
    Geschlecht gemacht und sind gegenseitig unseren Gelüsten nachgekommen.
    Erst mit intensivem Petting und dann noch viel schöneres.

    • Helga, das waren noch Zeiten. Vor allem als du uns schüchternen, unsicheren und verklemmten Buben im Film mal gezeigt hast, was elementar wichtig ist und wie und was man tun muss um sich fortzupflanzen!
      Dank deiner Aufklärung habe ich mit meiner Frau tatsächlich zwei Kinder gezeugt!
      Vielen Dank dafür. (Und das ist keinesfall sarkastisch oder ironisch gemeint. Der Dustin Hoffmann hat auch seinen Teil dazu beigetragen und uns Buben gezeigt, was eine „Reifeprüfung“ ist!)

  14. Schaut euch diese degenerierten Spacken an ! Die gehören für paar Jahre in den Steinbruch oder zu Putin ins Gulag !

  15. Von meinem Großvater gibt es ein verblichenes Foto (Anfang 20. Jhrdt.), in dem er mit einigen anderen Arbeitern im Steinbruch Pause macht vom „Steine klopfen“. Von meinem Vater (*1915) habe ich noch den Spruch im Ohr „Als erste Therapie mal Steine klopfen – dann verschwinden die Flusen im Kopf und der Verstand wird klar“.
    Gilt m.E. immer noch.

  16. Warum Veganismus eine gefährliche Ernährungsmarotte darstellt:
    https://www.youtube.com/watch?v=FzA0KdxyWJE
    ab ca. 7:00 wird Great Reset und Ernährung erklärt 😉
    Veganes Fleisch führt bei Katzen dazu, dass diese der Vogelwelt nachstellen. Vegan gefütterte Schweine, die kein Tiermehl bekommen, beißen sich gegenseitig in Schwanz und Ohren, um an wertvolles Eiweiß zu kommen. ;-D LOL .

    1
    1
  17. Erst, wenn man diesen Bekloppten knallhart die Grenzen zeigt und ihnen Strafen aufbrummt über die sie nicht mehr lachen können, wird der Wahnsinn aufhören um Aufmerksamkeit für die eigenen Belange zu bekommen. Und hätte der van Gogh oder ein anderes Kunstwerk einen ernsten Schaden bekommen oder gar Menschenleben gekostet, würde ich jeden der sich offen zu FFF, Rebel Extinction der letzten Generation bekennt mit schadenersatzpflichtig machen. Und zwar als international gesuchte Terroristen wie früher die RAF. Denn was soll als nächstes kommen ?
    Die Sprengung des Brandenburger Tores ? Oder Säureangriffe auf die Mona Lisa ? Branntbeschleuniger auf die britischen Kronjuwelen ?
    Und all das für unbestätigte Theorien über den möglichen Weltuntergang ? Da dürfte im Moment die Situation in Bezug auf einen Atomkrieg viel wahrscheinlicher sein.

Kommentarfunktion ist geschlossen.