Gregor Gysi: Gefängnis für Impfverweigerer?

Gregor Gysi (Foto:Imago)

Unvorstellbares spielt sich ab in Deutschland. Das Volk wacht endlich auf und wehrt sich gegen einen immer übergriffigeren Staat, der ihm mit einer herbeidefinierten Pandemie Freiheit, Geld und Lebenszeit klauen will. Inzwischen sind auch im Westen der Republik die Massen auf den Straßen – und die Politik will und will nicht erkennen, daß das eben keine Minderheit mehr ist, der klar wird, was sie sich mit ihrem parteipolitischen Führungspöbel hat aufhalsen lassen. Besonders realitätsfremd kommt nun Gregor Gysi daher. Der ehemalige SED-Funktionär überlegt sich tatsächlich, daß Gefängnisstrafen möglich wären, sollten sich Impfverweigerer nach Einführung einer Impfpflicht weiterhin der Spritze entziehen. Sollten die dann fälligen Bußgelder nicht eingetrieben werden können, hält Gysi Gefängnisstrafen für denkbar.

Wie abgedreht Gysi dabei denkt, verriet er in dem Videocast „19 – die Chefvisite”, in welchem Prof. Jochen A. Werner, Chef der Uniklinik Essen, zusammen mit dem Publizisten Jens de Buhr und wechselnden Gästen Stellungnahmen zu den aktuellen Entwicklungen einer „Corona-Pandemie“ gibt, bei der immer schlechter zu verbergen ist, daß sie von Anfang an nichts weiter gewesen zu sein scheint, als ein geopolitisches Pseudorechtfertigungs-Instrument zur Erreichung ganz anderer als der behaupteten Ziele. Inzwischen wird immer deutlicher, daß die Impfstoffe sehr wahrscheinlich nicht erfunden wurden, um eine herbeidefinierte Pandemie zu bekämpfen, sondern daß die Pandemie herbeidefiniert wurde, um den Impfstoff massenhaft in die Körper zu verbringen. Nicht ganz klar ist bislang, was der Impfstoff dort wirklich soll. Gegen die Ausbreitung einer zunächst nur herbeidefinierten Pandemie scheint er nicht zu helfen. Momentan sieht es danach aus, als sei der Impfstoff der eigentliche Pandemietreiber, der aus einer herbeidefinierten Pandemie eine tatsächliche machen soll.

Gegen den Staat an sich

In den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen erkennt der Linken-Politiker eine neue Qualität.„, berichtet das „presseportal. „Die Demonstranten stritten nicht für eine Sache, ’sie stellen sich gegen den Staat an sich‘ – ein ‚richtiges Problem‘, warnt Gysi. Weil die Proteste vielfach über Social-Media-Kanäle wie Telegram organisiert und dort auch falsche Impfausweise angeboten würden, spricht er sich für eine schärfere Regulierung aus: ‚Der Rechtsrahmen muss angepasst werden.‘

Natürlich stellen sie sich inzwischen gegen den Staat an sich, warum auch nicht? Es ist Gysis Unvermögen, zwischen Staat und Staat zu unterscheiden, ganz so, als ob Staat immer ein- und dasselbe wäre. Die Demonstranten stellen sich aber nicht gegen „den Staat an sich“, sondern gegen „diesen Staat“. Und das ist tatsächlich ein „richtiges Problem“. Allerdings ist es keines für das Volk, sondern eines für „diesen Staat“ und Funktionäre vom Schlage Gysis. Was macht da ein Sozialist und SEDler „by heart”, wie Frau Baerbock sagen würde? Er fordert nicht etwa seine Mitfunktionäre dazu auf, den geltenden Rechtsrahmen – hier das Grundgesetz und die Grundrechte der Bürger – zu beachten und sich selbst zurückzunehmen, sondern er plädiert für eine „Anpassung des Rechtsrahmens“, mithin also dafür, das Recht auf die Bedürfnisse von sich und seinesgleichen zuzuschneiden.

Und das wiederum ist nichts anderes als eine verklausulierte Kriegserklärung dem Souverän gegenüber. Der scheint sie inzwischen auch annehmen zu wollen. Gerade einer wie Gysi dürfte sich keinerlei Illusionen mehr machen, was das für ihn persönlich bedeuten muß. So ungeschoren, wie er nach dem Zusammenbruch der DDR davongekommen ist, wird es ein zweites Mal nicht mehr ablaufen. Gysi kann es sich schlicht nicht mehr leisten, zu fragen „welcher Staat?“, sondern er muß „Staat“ als lebloses Abstraktum verabsolutieren: „Der Staat“.

Umkehrung der Realität

Neben Gysi fiel auch Kanzler Scholz mit einer merkwürdigen Umkehrung der tatsächlichen Verhältnisse auf. Während der Einzelhandel über 40-60 Prozent Umsatzverlust klagt, der wohl kaum einer winzigen Minderheit geschuldet sein dürfte, und während die Zahl der Demonstranten gegen das Coronaregime laufend zu- und nicht abnimmt, läßt der Kanzler in seiner Regierungserklärung einen Satz vom Stapel, der zwar in sich richtig ist, aber um 180 Grad in die verkehrte Richtung läuft. Scholz: „Wir werden es uns nicht gefallen lassen, daß eine winzige Minderheit von Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen.“ Ohne auch nur einen Buchstaben zu ändern, ließe sich genau dieser Satz gegen Scholz selbst richten.

Diese Regierung wäre dann die winzige Minderheit von Extremisten, und die „gesamte Gesellschaft“ würde sich nicht gefallen lassen, sich ihren Willen aufzwingen zu lassen. Bei Licht betrachtet, hätte eher die „gesamte Gesellschaft“ Grund, diesen Satz an die Regierung zu richten, als umgekehrt. Und der „gesamten Gesellschaft“ wird von Tag zu Tag immer klarer, wer hier die Wursthaut mit dem Metzger verwechselt, und warum ihm gar keine andere Wahl mehr bleibt, als diese Verwechslung ganz unbedingt als „die Realität“ auszugeben. Da kommt eines zum anderen.

So, wie sich die Demonstrantenzahlen vergrößern, vergrößert sich die Notwendigkeit für die Regierung, gegen alles vorzugehen, was sich ihrer selbstreferentiellen Propaganda verweigert und dem verbreiteten Narrativ die Realität gegenüberstellt. Zwar ist es nicht so, daß bei Telegram die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit verbreitet werden würde, aber das ist bei der Regierung keinen Deut anders. Es geht auch gar nicht mehr um Wahrheit, jedenfalls nicht mit Priorität. Inzwischen geht es um Macht und Deutungshoheit. Das wiederum versteckt sich hinter der Behauptung, der Regierung ginge es nur um das Wohl des Souveräns. Da muß inzwischen leider der humorloseste Realist lauthals lachen. Gerade dieser Regierung geht es um nichts anderes als um die Durchsetzung einer Agenda, die ideologisch verursacht ist, mit realen Erfordernissen aber herzlich wenig zu tun hat. Sie hängt zur Gänze an der eingebildeten Gültigkeit von Narrativen, die seit Jahrzehnten peu a peu installiert worden sind.

In der sozialistischen Sackgasse

Sowohl Scholz als auch Gysi (u.v.a.m.) sind in der Sackgasse gelandet, in der alle Sozialisten seit jeher landen mussten. Und nicht alle Sozialisten sind rot. Es gab auch braune und es gibt grüne. Die Realisierung ihrer Visionen von einer „besseren Welt“ mit ihren zahlreichen „Gerechtigkeiten“ und „Freiheiten“ hängt schwer davon ab, daß sich ihr möglichst wenige aus der Masse verweigern. Deshalb ist es zielführend, die Massen zu verdummen. Das ist genau das, was seit Jahrzehnten betrieben worden ist: eine beispiellose Volksverdummung über „sozialdemokratistische Bildungsreformen“, die mit Bildung nicht das geringste zu tun hatten, mit Ausbildung nur sehr begrenzt, mit „Haltung“ allerdings fast alles. Handwerksmeister und Universitätsprofessoren beklagen unisono, daß die einen Schulabgänger nicht ausbildungsfähig seien und die anderen nicht studierfähig. Mit Schrecken realisiert man gerade zur Zeit, wieviele überaus armselige Kleingeister hierzulande inzwischen mit Professoren- und Doktortiteln durch die Gegend laufen.

Die Scholzens und die Gysis dieses Landes stellen inzwischen eine radikale Minderheit an der Spitze eines Staates, der sich die Widerrede eines gewissen Restprozentsatzes an souveräner Intelligenz rein aus Gründen seines eigenen Überlebens nicht mehr länger bieten lassen kann. Wohin das führt, hat bislang noch jedes sozialistische Regime dieser Welt unter Beweis gestellt: Zur sozialen Ächtung der wahren Intelligenzija (интеллигенция) als Mindestmaßnahme – bis hin zu ihrem Verschwindenlassen in irgendwelchen Gulags und Lagern. In Kambodscha führte das bekanntlich so weit, daß Brillenträger umgebracht wurden, weil man ihnen unterstellte, daß sie lesen können. Das ist auch genau der Richtungspfeil, der sich erkennen läßt, wenn man die Einlassungen von Scholz und Gysi von ihrem rhetorischen Verhüllungs-Bla-Bla entkleidet. Die Essenz ihrer Aussagen lautet: Wir können es uns nicht mehr leisten, uns in Frage stellen zu lassen. So müssten sie das auch „kommunizieren“, damit man hinterher behaupten könnte, man habe eine wahrhaftige Rede gehört.

Vollsubjektivistisches Gut-Sein

Diese Leute wären furchtbar arm dran, wenn sie nicht mehr über Andere rechten und richten könnten, sondern selbst zum Gegenstand einer Be- und Verurteilung werden würden. Um das zu verhindern, muß ihnen inzwischen fast jedes Mittel recht sein. Sie wissen nämlich sehr genau, was sie unter demokratischen und rechtsstaatlichen Gesichtspunkten auf dem Kerbholz hätten, und was das bedeuten muß für den Fall, daß jemand anders außer ihnen Richter wäre. Das ist auch der Grund, warum es keine funktionierende Gewaltenteilung mehr gibt. Das erklärt sehr gut, warum eine Frau Nancy Faeser mit ihrem vollsubjektivistischen „Gut-Sein“, mit dem Stellenwert also, den sie ihrer eigenen Haltung und Gefühligkeit beimißt, zur Innenministerin bestellt wurde.

In ihrem „Wahn gegen rechts“ wird sie vermutlich die Allerletzte sein, die daran denkt, Folgendes zu thematisieren: In einem Urteil des EUGH von Mai 2019 heißt es, deutsche Staatsanwaltschaften dürften keine Europäischen Haftbefehle mehr ausstellen. Begründung: die Unabhängigkeit der Judikative von der Exekutive sei in Deutschland nicht mehr gewährleistet. Auch von Dr. Buschmann, FDP, dem neuen Bundesjustizminister, kam bisher kein Wort zu dieser absolut unglaublichen Feststellung des EUGH. Stattdessen tönt es unisono von Scholz über Buschmann und Faeser bis Gysi, es gelte „winzige Minderheiten” zu bekämpfen, um mit diesem neuerlichen „Narrativ“ schon wieder nichts anderes zu erreichen, als Demokratie und Rechtsstaat ausschließlich aus Gründen des eigenen politischen Überlebens zu entkernen.

Es muß bei Telegram nicht die lautere Wahrheit zu entdecken sein, um den Messengerdienst unangetastet zu lassen. Dort wird nicht weniger gelogen als in den staatlichen Propagandamedien. Und gehetzt wird dort ebenfalls nicht weniger. Aber ein solcher unzensierter Messengerdienst ist dennoch ein wichtiges Instrument für jeden Intelligenten, der Abgleiche vornimmt zwischen dem, was offizielle Propaganda ist und dem, was ihr entgegensteht. Es ist nun einmal nicht von der Hand zu weisen, daß es Gysis „der Staat“ ist, der inzwischen derartig bizarr geworden ist, daß er, allein der inneren Logik des Machterhalts seiner Funktionärskaste folgend, ungeimpfte und impfunwillige Gesunde, die sich keine zweifelhafte Plörre spritzen lassen wollen, zu „Volksschädlingen“ umetikettiert. Das hat bald schon maoistisch-kulturrevolutionäres Ausmaß, so grotesk ist es.

Auf Telegram wird nicht mehr gelogen als in den Staatsmedien

Und immer mehr Leuten fällt das gottseidank auch auf. Das ist es, worum es bei den jüngsten Zensurforderungen bzgl. Telegram geht: Lebensverlängernde Maßnahmen für ein Pandemie- und Impfnarrativ, das sich völlig verselbständigt hat und sich keine Realität mehr leisten kann, an dem es zu messen wäre, weil dann, wenn es sich als Farce entpuppen sollte, der totale Untergang derjenigen unausweichlich werden würde, die es installiert hatten. Niemand muß sich mehr über die Rhetorik aus Regierungskreisen wundern. Jeder kann wissen, warum sie so und kein Stück anders ausfallen muß. Und allein das ist schon abseits aller Fragen zur herbeidefinierten Pandemie in der Sache Grund genug für die höchste Alarmstufe. Diese Regierung hat die letzte innerhalb eines Systems zu werden, das von Grund auf zu erneuern ist. Und je kürzer diese Regierung die letzte in diesem total korrumpierten System ist, desto besser wird das auch sein.

Da paßt inzwischen alles zusammen: Entmachtete Parlamente (stattdessen verfassungswidrige Entscheidungsgremien wie die Bund-Länder-Konferenzen des Kanzlers mit den Ministerpräsidenten), die Verwandlung des Verfassungsschutzes in einen Schutz des institutionalisierten Meinungs- & Agenda-Establishments samt dessen Deutungshoheit, die Besetzung des Amtes eines Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts mit einem von der CDU aufgebauten Parteiloyalisten und Wirtschaftsrechtlers (!), eine völlig versagende „vierte Gewalt“ – und nicht zuletzt das oben erwähnte Urteil des EUGH zur Unzulässigkeit von in Deutschland ausgestellten, Europäischen Haftbefehlen. Wegen unzureichender Trennung von Judikative und Exekutive in der Bundesrepublik Deutschland.

Totalitäre Bande

Noch einmal Olaf Scholz: „Wir werden es uns nicht gefallen lassen, daß eine winzige Minderheit von Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen.“ – perfekt! So abgehoben muß man erst einmal sein, um denjenigen, die gegen einen selbst demonstrieren, den besten Protestslogan zu liefern, der sich überhaupt denken läßt. Den möchte ich auf den künftigen Demonstrationen tausendfach hören: „Wir werden es uns nicht gefallen lassen, daß eine winzige Minderheit von Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen!“. Die Grünen beispielsweise sind Teil dieser winzigen Minderheit. Ricarda Lang, Grünen-Parteichefin in spe bei Twitter: „Wir haben uns nicht weniger vorgenommen als unsere Gesellschaft sozial und ökologisch umzubauen – in der Regierung und darüber hinaus.

Es interessiert diese totalitäre Bande nicht mehr, ob sie dafür von einer Mehrheit überhaupt einen Auftrag erhalten hat. Es gilt tatsächlich das Kanzlerwort: „Wir werden es uns nicht gefallen lassen, daß eine winzige Minderheit von Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen!“ – einziger Schönheitsfehler: Dieser Kanzler wäre der letzte gewesen, der die Parole auszugeben gehabt hätte. Es ist einfach Wahnsinn hierzulande: Der Bundesjustizminister, Angehöriger einer Partei von fundamental Wortbrüchigen, fühlt sich dazu berufen, unter Bezug auf Telegram von Unanständigkeiten daherzureden, ganz so, als sei ausgerechnet er dazu qualifiziert, um sich über die „Unanständigkeiten der Anderen“ auszulassen. Das ist alles nur noch unfassbar!

43 KOMMENTARE

  1. High, Herr Gysi möchte, vermute ich, vielleicht nur aus Langeweile, in die große Politik zurück und ist scheinbar bereit sich gesinnungsbezogen bis zum Durchbrechen zu verbiegen. Freundlichst Fiete

  2. Gut geschrieben und leider wahr! Erschreckend ist seit 1,5 Jahren wie argumentfrei Politiker und Medien daherreden. Insbesondere Leute wie Scholz, Weil und Söder. Auch heute ging es Scholz wieder nicht um Argumente, sondern um das reine Diffamieren Andersdenkender. Von Anfang an war deutlich, dass die Impfung das Ziel ist (außer in den Entwicklungsländern). Letztlich verbleiben nur zwei mögliche Gründe dafür und die sind beide unschön.

  3. Wie kann man diesen Wahnsinnigen verständlich machen, dass es noch nicht einmal ein Virus gibt? Oder wissen sie es etwa…?

    Dieser Irrsinn wird vermutlich erst dann enden, wenn die Menschen auf breiter Front REALISIERT haben, dass es kein Virus gibt, aber dann werden diese Wahnsinnigen ihren globalen Genozid bereits durchgezogen haben.

    Mehr müsste man eigentlich nicht wissen:

    Der Bundesgerichtshof (BGH) und das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart haben Weltgeschichte geschrieben.

    Hier finden Sie den Beschluss des BGH, AZ.: I ZR 62-16 vom 1.12.2016

    Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten „Masern-Virus“, zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

    Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.

    Warum das so ist, finden Sie in diesem Text.

    Hier finden Sie das wichtige Urteil des Oberlandesgericht Stuttgart, AZ.: 12 U 63/15 vom 16.02.2016.

    https://wissenschafftplus.de

    TRUST ULTRA TRUST NAOMI – https://www.bitchute.com/video/05OsGCekumz9/

    Blog: https://coronistan.blogspot.com

    • @coronistan.blogspot.com

      Ich frage mich, weshalb Sie Ihre wertvolle Zeit hier in dem popeligen Blog verplembern. Sie sind doch zu Höherem berufen. Mit Ihren fundamental neuen Erkenntnissen, haben Sie alle Mittel in der Hand, die Virusforschung zu revolutionieren und können so Weltruhm erlangen.

    • „Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten „Masern-Virus“, zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

      Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.“

      Diese Aussagen entsprechen nicht der Wahrheit!

      Man geht davon aus, dass keiner sich die Mühe gibt das Urteil des Gerichts nachzulesen.

  4. Nachdem fuer soviele Leute kein Platz im Gefaengnis vorhanden sein wird, werden wohl Lager dafuer herhalten muessen.

  5. Sollte es jemals noch eine Bundestagswahl geben, was ich eher nicht glaube, dann hoffe ich als ehemaliger DDR-Bürger, dass Gisy’s Äußerungen die Grabrede für DIE LINKE waren.

  6. Für mich war die rote Linie überschritten als man noch davon ausging, dass die (so genannten) Impfstoffe tatsächlich Erkrankungen oder zumindest schwere Erkrankungen verhindern würden und – genau das: auch von der deutschen Regierung Patentfreigaben abgelehnt wurden. Nicht einmal mehr wurde erörtert, wie denn eine Entschädigung für die Hersteller fairerweise aussehen könnte. Nein, das war strikt und unverhandelbar. Die Parma-Konzerne mussten nicht einmal dazu Stellung nehmen. Damit haben sich die „Pandemie-Experten“ entlarvt. Wenn es tatsächlich um die Gesundheit ganzer Völker gegangen wäre oder gehen würde, ist ein Patentschutz geradezu lächerlich.

    Inzwischen weiß man lediglich, dass die Wirkung ohnehin überschätzt wurde. Aber das macht das Ganze keinen Deut besser.

    Verrätersich ist nunmehr, mit welchen Mitteln und Worten man gegen Demonstrierende vorgeht. Sichtet man ein Plakat, das auf recht Gesinnung schließen lassen könnte, werden alle Teilnehmer zu Reichsbürger und Asozialen erklärt. Ich nehme an, dass nicht einmal ein einziger „Corona-Leugner“ unter den Demonstrierenden ist, sondern nur Gegner gegen die Maßnahmen, die die „Corona-Befürworter“ in Kraft gesetzt haben oder wollen.

    Immer deutlicher wird, dass die „Corona-Periode“ in eine „Klima-Periode“ übergehen wird. Vieles auf diesem Planeten ist in der Tat „menschengemacht“. Doch stört man sich an diesem „Menschengemachten“? – Menschengemacht ist vor allem die Überbevölkerung!
    Doch dies stört nicht. Man nimmt nur die menschlich gemachten denkbaren (Klima-Modelle) Auswirkungen in den Blick. Als ob die Menschheit alleiniger Herr über die Klimaverhältnisse wäre. Menschliche Hybris – und vor allem eine pur deutsche. Selbst wenn die Modellrechnungen stimmen würden, stimmen die angedachten Maßnahmen noch lange nicht, solange ein einziger Kohlereaktor in China, Waldbrand im Amazonasgebiet oder Taiga oder sonstige „Kleinigektien“ die gesamte deutsche CO2-Ersparnis kippt! Deutschland, Deutschland über alles, über alles für die Welt? Da darf gelacht werden – wenn es nicht so traurig wäre.

    Wogegen Grüne einst die Massen moblisierten, feiern Befürworter für Atomstrom nun weltweit ihre Wiederauferstehung! Da die Menschheit nicht gewillt ist, die Zunahme der Gesamtbevölkerung zu begrenzen (was China mal durchführte, aber fatalerweise die Geschlechterverhältnisse ignorierte), bleibt nur die Wahl, zwischen baldiger „Steinzeit“ und persepktivischem Dahinsiechen durch „Aus an Ressourcen“.

    • Irre vergleichen Äpfel mit Birnen und Ein Irrer verbreitet diesen MSM-Müll. Wir sind alle schwer beeindruckt und stellen uns morgen gleich in die Schlange vor dem Impfzentrum. 😅

  7. Wahlergebnis 2021: SPD (26,4%) + GRÜNE (14,0%) + FDP (8,7%) = 49,1%

    Das muss man sich einmal vorstellen: Bei einer Wahlbeteiligung von 76,6% wurde diese Regierung nur von 37,6% der Wahlberechtigten gewählt.

    Und diese enthemmte Minderheit will nun sogar rote Linien überschreiten, um der gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen.

    In ihrem immerwährenden Kampf gegen die Realität sind Linke zu Meistern der Projektion geworden – sie beschuldigen andere immer genau dessen, was sie selber tun:

    „Wir werden es uns nicht gefallen lassen, dass eine winzige Minderheit von enthemmten Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen.“ – Olaf Scholz (SPD) am 15.12.2021

    Und so wird unter dieser Regierung der Begriff „Skrupellosigkeit“ eine vollkommen neue Bedeutung bekommen, totaler und radikaler, als wir sie uns heute selbst nach Angela Merkel überhaupt vorstellen können:

    „Für meine Regierung gibt es keine roten Linien mehr bei all dem, was zu tun ist. Es gibt nichts, was wir ausschließen.“ – Olaf Scholz (SPD) am 02.12.2021

    „Wo wir Grünen an die Schalthebel der Macht kommen, werden wir nicht mehr verhandeln.“ – Sandra Detzer (GRÜNE) am 19.11.2021

    • Das letzte Zitat von Detzner hatte ich irgendwie im Hinterkopf, konnte es aber nicht mehr fassen. Es zeigt doch ganz klar, wer die Grünen sind, und was sie vorhaben.

      Sie nutzten und nutzen die Sympathie der Menschen für Natur- und Umweltschutz, um an die Macht zu kommen, um anschließend ihre maoistischen Ziele mit Gewalt durchzusetzen.

      • Sie haben es tatsächlich in fünf Jahrzehnten geschafft, den angekündigten „Marsch durch die Insitutionen“ zu gehen. GRÜN ist eine dünne Schale, drinnen ist ROT = KOMMUNISMUS. Und wer den erfunden hat, wissen eigentlich alle. Die Eine Weltregierung ist bereits im AT einem auserwählten Volk prophezeit. Nannte sich damals noch Königreich. Und in diesem werden mit Sicherheit mehr Sklaven als „Freie“ leben. Insgesamt wird das Volk aber eine „überschaubare“ Masse sein.

  8. >„Wir werden es uns nicht gefallen lassen, daß eine winzige Minderheit von Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen.“ <

    Warum klingt diese Geisteshaltung für mich fast wie "wir weinen denen keine Träne nach"
    und, notfalls würden wir solche "Feinde der Volksgesundheit" auch in entsprechenden Lagern unterbringen?
    2033 ist nicht mehr weit entfernt.
    Was für ein Reinkarnationsfeiertag nach (fast) 100 Jahren.

    Deutschland, mir graut vor dir!
    (vor allem vor deinen "Eliten")

    MfG

  9. „Das Volk wacht endlich auf und wehrt sich gegen einen immer übergriffigeren Staat, der ihm mit einer herbeidefinierten Pandemie Freiheit, Geld und Lebenszeit klauen will.“ Also ich sehe nur einen winzigen Prozentsatz von Bürgern auf der Straße – und die allermeisten davon sind faktisch Propagandisten der „Maßnahmen“, indem sie Masken tragen und „Abstände einhalten“. Außerdem sehe ich prozentual riesige Massen von Polizisten, die massiv und straffrei auf anscheinend wehrlose Unschuldige einprügeln.
    Also wenn das ein „Erwachen“ ist …

  10. Gysi ist Kommunist / Stalinist, ein ganz schlimmer Finger.
    Wenn Gysi für diesen Staat ist, dann haben wir eine kommunistische Diktatur und Gysi ist dafür der Indikator.

  11. Sehr geehrter Herr Erdinger, anbei ein passendes Zitat aus einer US-amerikanischen Publikation. Die geäußerte Ansicht mag nicht repräsentativ sein. In Dt. würde sie wohl den Tatbestand einer Volksverhetzung darstellen.
    Übrigens wird RA Ralf Ludwig möglichen Fälle von Volksverhetzung bei spanischen Gerichten einklagen, weil in Dt. solche Klagen wohl nicht mehr zugelassen werden.

  12. Bis auf die Behauptung die Erfindung des Virus erfolgte für die Erfindung oder Verabreichung des Impfstoffes ein absolut treffender Artikel!

    • @ Walter Hofmann

      Mit Ihrem obigen Kommentar machen Sie deutlich, daß Sie noch immer die Augen vor der Wahrheit verschließen.

      Es sind die „verimpften“ Spikeproteine, welche die vielen Behinderungen, Erkrankungen und Todesfälle verursachen, nicht das weitgehend harmlose Coronavirus.

  13. Neusprech: Corona-Maßnahmen
    Wahrheit: Regierungsmaßnahmen

    Warum? Es gibt kein Corona! Es gab noch nie ansteckende Viren! Wer dieses Märchen seit 1892 hinterfragt, wird ausgegrenzt – auch in den freien Medien!

    Sich an Wirklichkeiten zu halten, fegt sämtlichen Unsinn vom Tisch wie die Blätter eines Kartenspiels. Das Kartenspiel der Menschenfarm besteht aus 32 Fakten für ein Regelwerk. Auch ein Skat-Spiel hat 32 Karten. Die Menschenfarm ist ein Theaterspiel. Eine Skatrunde ist und bleibt ein Spiel fern jeder Wirklichkeit.

    Niemandem liegt ein Beweis für die Existenz eines Virus vor. Kleine Kinder spielen mit Holzklötzen. In ihrer Fantasie entsteht alles: Autos, Menschen und Gebäude. Die Größenverhältnisse bleiben außen vor. Unsere Körperflüssigkeiten sind voller „Holzklötze“! Diese Stoffwechselpartikel werden ausgeschieden, sie sind niemals von außen eingedrungen. Ihnen Fantasienamen zu geben, mag in einem Kindergarten angemessen erscheinen. In einem Medizinlabor ist es reiner Betrug und Abzocke obendrein!

  14. Gysi ?? ich glaub das nicht, also doch ein Kind Honeckers was nun die Maske fallen lässt.
    Danke für die Aufrichtigkeit. Werde mich noch mehr friedlich und gesetzestreu gegen die Impfpflicht einsetzen weil ich Demokrat bin und gegen den Beginn einer neuen Ära unserer bösen Vergangenheit bin welche auch so begann.

  15. Natürlich stellen sie sich inzwischen gegen den Staat an sich, warum auch nicht?

    Wenn ich solche Sätze lese, frage ich mich immer wieder, ob ich den Tag wohl noch erleben werde, an dem einer deutlichen Mehrheit der Bewohner:in/nen//außen///X dieses … ‚Staates‘ klar geworden sein wird, daß dieser … ‚Staat‘ … eben keiner ist??

    Einige Links zur Aufklärung … wenn sie durchgehen sollten …

    https://bewusst.tv/da-kann-man-keinen-staat-mit-machen/

    https://tinyurl.com/4vuraxp9

    https://gemeinde-neuhaus.de/

    https://gemeinde-
    neuhaus.de/index_htm_files/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zu_WK1_3.Aufl.pdf

  16. Nun ja, die SED steckte mich schon einmal ins Gefängnis und schikanierte mich danach, bis sie mich schließlich in den Westen entließ.
    Ihr habt mich damals nicht gebrochen und ihr werdet es diesesmal auch nicht.

    Ich höre nicht auf Abschaum. Ich mache nicht das, was man mir aufzwingen will.

    Die Spritze könnt ihr mir nur geben in dem ihr körperliche Gewalt mir gegenüber anwendet.
    Freiwillig läuft da gar nichts. Der Abschaum hat mir nichts zu sagen. Ich habe euch Verbrecher nicht gewählt.

  17. ab 1967 Mitglied der DDR-Staatspartei SED
    Dezember 1989 letzter Vorsitzender der SED
    Nur 2 Daten aus dem Leben des Kommunisten Gysi.
    Er ist somit auch verantwortlich für die Toten des SED-Regimes, für die Inhaftierten Andersdenkenden in der ehemaligen DDR und da wundert es einem wenn dieses Individuum Gefängnis für Impfverweigerer fordert? Mich wundert nur eins das diese Forderung aus Reihen der Linksfaschisten erst jetzt kommt!

  18. (zitiert aus der „Jüdischen Allgemeinen“, Wochenzeitung, Ausgabe vom Montag nach der „Bundestagswahl“ im September 2009):
    „Die `S.P.D.` ist das politische Vermächtnis des Judentums an Deutschland.“

    Das lassen wir jetzt einmal -mit Blick auf den historischen Kontext- so stehen.

  19. Noch entlarvender als die Karriere des gerichtsfest nie gewesenen „IM Notar“ ist allerdings die Karriere des gerichtsfest gewesenen IM Kurt; des Vaters des Genossen Gysi-Lessing, DDR-Botschafter in Italien, DDR-Kulturminister und Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi.

    Zu Gysi jun., dem blütenweißen Demokraten, noch (zitiert aus einer systemisch konformen Netzenzyklopädie):
    „Aus diesem Eintreten machte ihm die Unabhängige Kommission zur Überprüfung des Vermögens der Parteien und Massenorganisationen der DDR den Vorwurf, er sei aktiv an der Verschleierung des SED-Parteienvermögens beteiligt gewesen und habe im Putnik-Deal versucht, mit Hilfe der KPdSU SED-Gelder ins Ausland zu verschieben, um sie vor dem Zugriff staatlicher Stellen zu sichern.[26] Der Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages 1998 zum Verbleib des SED-Parteienvermögens gab an, dass Gysi bei seiner Befragung geschwiegen und damit zusammen mit weiteren PDS-Funktionären die Arbeit des Ausschusses behindert habe.[26]“

    • „… des gerichtsfest nie gewesenen „IM Notar“ “
      Da wird man auch nichts gerichtsfestes finden, weil besonders zuverlässige Genossen per Handschlag verpflichtet wurden.

  20. wenn es im Gegenzug auch Gefängnis für CORONA-Spritzenmörder gibt !
    Aber die haben sich alle von Schadenersatz und Verantwortung freistellen lassen !
    Allein im Jahr 1 der Spritze gibt es rund 20.000 solcher Fälle – die ungeahndet bleiben werden !
    Es gibt höchstens von den privaten Rentenversicherern eine Prämie für die Spritzenpolitiker !

  21. Ein Jurist. Sieht wahrscheinlich den Rubel rollen, wie so viele.
    Wenn die was taugen würden, wäre eine perfekte Klage bereits eingereicht. Aber sie sind halt befangen, machen schön mit, weil sie daran fürstlich verdienen werden. Darüber sollte man bei allen Teilnehmern nachdenken. Da haben bestimmt viele ihre Finger im Geldspiel, wenn auch nur mit Pharmaaktien. Macht und Geld, das alte Leid.Traurig. Ideale haben keinen Preis!

  22. Gysi ist nur Ausdruck der Gesamtverfassung der Partei die Linke. Menschen die sich politisch käuflich machen sind für mich auch keine Linken mehr. Und Gysi der sich nicht einmal scheut K. Marx zu verunglimpfen und dessen Intimleben zu veräußern ist schon seit seiner Flugzeugaffäre vor Jahren beim Kapitalherrn angekommen. Da hilft auch keine Entschuldigung mehr.

  23. Mir wird spei übel, wenn ich diesen ehem. SED-Typen, der im Unrechtsstaat
    seine Geschäfte gemacht hat, sehe/höre.
    Ich schalte sofort ab/um.
    Für solche ehem. Faschisten habe ich nur noch Verachtung.

  24. firma,, bolle,, erweitert zunaechst in bielefeld das gefaengnis mit,, gefaengnismodulen,,angeblich fuer schwerverbrecher….
    geplant fuer 3000!!!verbrecher.
    module fuer 300 verbrecher kodten 25 mio euro,
    f. h. nur bielefeld kostet 250 mio euro.
    der bau fuer 300 verbrecher braucht 3 monate!!!
    die arbeiter duerfen weder fotografieren,noch infos weitergeben!!!!

    finanziert von unserem staat.
    waehrend,, fluechtlinge in luxus harusern untergebracht sind, gleich ob kriminell oder nicht!!!

    man fragt sich nat.
    1. weshalb wurde mit dem bau nicht seit 2016 begonnen?????
    rhetorische frage.
    2. weeeeer soll diese zellen belegen, wenn fluechtlinge grundsaetzlich nicht vergaftet werden….

    es erinnert schon sehr an die impf kz s in australien.

    es waere sinnvoll, gerauszufinden, welche folgeauftraege die firma bolle von unserer regierung schon in aussicht hat…..

    info aus erster hand.

Comments are closed.