Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Grüne Weisheiten: “Geringere Inflationsrate gleich sinkende Preise”

Grüne Weisheiten: “Geringere Inflationsrate gleich sinkende Preise”

Grüner EU-Parlamentarier Michael Bloss: Nachhilfe in Präpotenz (Foto:Imago)

Zu den wichtigsten Erkenntnissen im Zuge meines persönlichen politischen “Aufwachprozesses” gehört die Feststellung, dass unsere politische Kaste einfach nicht schlauer ist als der normale Bürger, als du oder ich. Das sind sie einfach nicht – und es gibt deshalb auch keinen Grund, in ihnen irgendwelche allwissende, durchblickende oder gar übermächtige und nicht zu hinterfragende Autoritäten zu sehen. Schon gar nicht darf man ihnen blindes Vertrauen entgegenbringen. Sie verdienen Geld, viel Geld, tragen schicke Anzüge und sprechen geschwollen mit schlau klingenden Fachbegriffen (Ausnahmen wie Baerbock bestätigen die Regel) – aber wenn man über die rhetorischen Kniffe hinwegsieht, bleibt bei vielen nur eine gähnende geistige und fachliche Leere. Ein aktuelles Beispiel ist Michael Bloss,  EU-Abgeordneter der Grünen, der mit diesem Statement glänzt:

(Screenshot:Twitter)

Bloss glaubt doch tatsächlich, dass die Preise gefallen sind, wenn die Inflation von 10 Prozent auf 2 Prozent sinkt… nein, mein Freund! Die Preise steigen jetzt nur langsamer. Glückwunsch an uns alle! Danke Habeck! Wobei man sich nicht einmal darüber “freuen” sollte, da neue Daten aus den USA, die Entwicklung der Energie- und Rohstoffpreise in den letzten Wochen und geopolitische Risiken wie der sich verschärfende Konflikt zwischen Israel und dem Iran respektive den Houthis oder die Entwicklung in der Ukraine auf ein Wiederanziehen der Inflation deuten. Aber “schaun mer mal”. Jedenfalls, Meister Bloss und deine geistesverwandten Habeck-Fans von den Grünen – für dich als Nachhilfe: Für sinkende Preise bräuchte es definitiv Deflation. Dieser Aspekt der Geldpolitik wird von ihm gar nicht erst erwähnt… aber was soll man von einem Menschen erwarten, der das gesamte Konzept offensichtlich nicht verstanden hat?

Wer nicht weiß, dass eine Inflation von 2 Prozent immer noch eine Teuerung bedeutet, mit dem muss man wohl kaum über die Geldpolitik der Zentralbanken sprechen. Dasselbe gilt auch für die grüne MdB Jamila Schäfer, laut der der Staat “in seiner eigenen Währung nicht pleitegehen” kann, oder Habeck selbst mit seiner inzwischen legendären Neudefinition von Insolvenz. Wir als Bürger müssen uns aber klar machen: Solche Leute, die bereits mit Leichtigkeit von jedem Heini mit Internetzugang auseinandergenommen werden könnten, sitzen in den Parlamenten und treffen Entscheidungen, für die sie niemals geradestehen müssen, an die sich aber Millionen von Menschen zu halten haben. Wie sinnvoll kann das wohl sein? Welches Resultat erhofft man sich da? A monkey in a suit is still a monkey.

10 Responses

  1. Zitat: “…, dass unsere politische Kaste einfach nicht schlauer ist als der normale Bürger, als du oder ich.”

    Darüber will ich nicht mal streiten. Von einer “geistigen Überlegenheit” vermag ich in der Tat bei sehr vielen Politikern rein gar nichts erkennen.

    Hinsichtlich “eines Charakters” würde ich einer derartig gleichmacherischen Aussage ich allerdings vehement widersprechen …!

    2
    1
  2. Danke dafür!
    A monkey in a suit is still a monkey.

    Alle diese Unterbelichteten tragen schicke Klamotten, die ihnen der Blödmichl löhnt. Es wirkt seriös und kompetent und viele der Wähler fallen darauf rein. Und Sie haben recht Herr Ford. Selbst ein Affe macht in schicken Klamotten mehr her als ohne.

    Wenn man beim Bigtech Google in der Bildersuche “Habeck” eingibt, werden einem nur noch Bilder von Habeck in tollen Klamotten gezeigt.

    Ja, diese Misthaufen von Globalisten täuschen alle bis ins Mark, denn der richtige Habeck ist ein linksversiffter Kommunist und sieht richtig so aus:
    https://postimg.cc/z3BNm1vJ

    Die Ähnlichkeit zum ekelerregenden und ungepflegten Antifanten ist auch kein Zufall!

    2
    1
  3. @GERINGERE INFLATIONSRATE GLEICH SINKENDE PREISE
    die moderne neue Wirtschaft der Blockpartei – da argumentieren ja alle Flügel so !
    Kein Wunder – sie erhalten ihre Texte alle von den gleichen PR-Strategen des WEF !

  4. Das ist eben grüne ‘Logik’:
    Wenn die Flut nicht mehr so stark steigt sinkt der Wasserspiegel und die Ertrunkenen werden wieder lebendig.
    Oder:
    Wenn sich das Feuer nicht mehr so schnell ausbreitet, ist weniger verbrannt.
    Alleine dass sich die Grünen und deren Medien entblöden, solchen geistigen Blödsinn zu verbreiten und auf die Menschheit loszulassen, zeigt doch, für wie denkbehindert die ihre Wähler halten.
    Was die Meisten tatsächlich nicht begreifen: Diese sogenannte ‘Inflation’ wegen ‘das Klima’ und ‘die Ukraine’ ist in Wirklichkeit eine gezielte Enteignung der Massen. Bald bleibt uns gar nichts anderes mehr übrig als ‘besitzlos glücklich’ zu sein und von Hartz V (aka ‘Bürgergeld’) zu leben, da wir uns Nahrung, Miete und Mobilität selbst dann nicht mehr leisten können, wenn wir tatsächlich noch so dumm sind, arbeiten zu gehen!

  5. Putins Vermutung: “DEutschland wird von Idioten regiert. ist nicht zu widersprechen. Es gibt Bundesminister, die sich wiederholt als saublöd outen, und Minister, die im ihrem ganzen Leben ständig zu dumm oder/und zu faul waren, auch nur den primitivsten Beruf zu erlernen, gibt es in großer Zahl. Dieser Müll, aus dem unsere politische Elite besteht, passt zu dem genetischen Dreck, der millionenfach in unser Land gelockt wurde.

  6. …gehört die Feststellung, dass unsere politische Kaste einfach nicht schlauer ist als der normale Bürger, als du oder ich. ……
    Ich verwahren mich dagegen mit solchen geistigen Tieffliegern auf eine Stufe gestellt zu werden.
    Im übrigen sind die Inflationsstatistiken beliebig manipulierbar.
    Entscheidend ist, wie viel Monat am Ende des Geldes noch übrig ist