Montag, 22. April 2024
Suche
Close this search box.

Heutige Wahlen: AfD-“Siege” bleiben weit hinter Erwartungen und Erfordernissen zurück

Heutige Wahlen: AfD-“Siege” bleiben weit hinter Erwartungen und Erfordernissen zurück

Die Blockparteien sind die Wahlsieger (Foto:Imago)

Außer Achtungserfolgen für die Nicht-Systemparteien AfD und Freie Wähler bleibt bei diesen Landtagswahlen die große Überraschung aus. Es muss nüchtern konstatiert werden: Den meisten Menschen in Deutschland geht es immer noch bei weitem zu gut, zum Umdenken genügt es leider nicht, dass ihnen das Wasser bis zum Hals steht; sie werden erst erwachen, wenn sie untergehen. Noch immer sehen die Unzufriedenen die “Alternative” dort, wo de facto keine Alternative zu erwarten ist: Bei der CDU und CSU, die auf den letzten Metern vor allem deshalb gegenüber zwischenzeitlich desolaten Wahlergebnissen Boden wettmachen konnte, weil sie rechts blinkte und die AfD thematisch kopierte, was viele Zögernde irrigerweise veranlasst haben mag, einen mit Bauchschmerzen bereits gefassten Entschluss zum Rubikon-Übertritt, erstmals AfD zu wählen, am Ende doch noch zu revidieren.

(Hinweis: Die nachfolgenden Zahlen basieren auf den vorliegenden Ergebnissen von heute, 19.55 Uhr) Daran, dass die AfD in Hessen am Ende doch “nur” 3,5 Prozentpunkte gegenüber ihrem Ergebnis von 2018 (16,6 statt damals 13,1 Prozent) gutmachen konnte und in Bayern ebenfalls nicht gerade bahnbrechende 5,3 Prozent (jetzt 15,5 statt 10,2 Prozent vor fünf Jahren) einfuhr, was beides weit hinter der eigentlich erhofften und alternativlosen “Trendwende” zurückblieb, mag außerdem auch ihre desaströse Kommunikationsstrategie der vergangenen Woche schuld gewesen sein.

Unnötige Nebenkriegsschauplätze

Dass diese Partei nach wie vor mit keiner einheitlichen Stimme spricht und keinen zentralen Medienprofi als Bundespressesprecher beschäftigt, ist das Eine; das Andere ist die unnötigerweise den lauernden linken Kampagnenmedien gebotene Steilvorlage zuerst mit der Weidel-, dann der Chrupalla-Bedrohungssituation. Tino Chrupalla – auf den es, nach allem, was bekannt ist, wohl doch einen Mordanschlag gab – hätte sich nach seiner Krankenhausentlassung zumindest einmal persönlich zu Wort melden müssen, um die Spekulationen entweder zu bestätigen oder zu entkräften.

Zu diesem unnötigen Nebenkriegsschauplatz kam dann auch noch der Israel-Krieg, der vollends das Interesse an den eigentlichen Themen dieser Wahlen – Migration, Asylpolitik, innere Sicherheit – erlahmen ließ. Deshalb kamen die Blockparteien mutmaßlich nicht nur mit einem “blauen Auge”, sondern eben mit (angesichts der Ampel-Machenschaften nachgerade unbegreiflichen) Resultaten davon, die nicht nur die Hessen-CDU unter einem in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannten Ministerpräsidenten Boris Rhein auf einen Spitzenplatz spülten, sondern auch in Bayern die Koalition des Wendehalses Söder retteten. Nicht nur bleibt damit dessen infame Corona-Politik folgenlos, sondern auch sein schamloser Opportunismus. Diesem Wahlvolk ist nicht mehr zu helfen. Die AfD kann sich zwar für “Platz 2” feiern, das ist jedoch angesichts eines dringend notwendigen Politikwechsels definitiv zu wenig. Dass sie auch im Westen zulegte, stand ohnehin fest; man hätte sich diesen Aufstieg wesentlich signifikanter gewünscht.

Nur ein “Denkzettelchen” für die Ampel

Und die angebliche “Abstrafung” der Bundespolitik? Zwar wird die ruinöse Ampel zu Recht für die heutigen Rückschläge von Rot-Gelb-Grün in Hessen und Bayern verantwortlich gemacht, doch deren Verluste fielen bei weitem nicht so drastisch aus, wie dies eigentlich zu erwarten gewesen wäre: Dass die hessischen Grünen statt bei rund 19 Prozent nun immer noch bei über 15 Prozent landen und in Bayern unter der nervtötenden wie ahnungslosen  Dauerzumutung Katha Schulze mit 15,4 Prozent nur rund 2 Prozent einbüßten, kann eigentlich nur mit einem kollektiven Wachkoma der Wähler erklärt werden. Hier hätte eine Halbierung ein wirklich starkes Zeichen gesetzt, was die Deutschen von Energieverteuerung, Deindustrialisierung, Wohlstandsvernichtung und irrsinniger Klima-Lobbypolitik halten.

Die einzige, die am Ende also eine erwartbare Quittung erhielt, war SPD-Bundesinnenministerin Nancy Faeser, wobei auch bei ihr die gerade einmal 4,3 Prozent Einbruch keine wirkliche Klatsche darstellen. Dass sie in Wiesbaden regieren würde, war ohnehin nie zu erwarten; doch auch die 15,5 Prozent sind noch viel zu viel für diese Skandalpolitikerin, deren persönliche Umfragewerte noch weitaus miserabler ausfielen. Und ein weiterer Trost ist, dass wenigstens die Partei, die den Ampelwahnsinn erst ermöglicht hat, aus zwei weiteren deutschen Landesparlamenten verschwinden könnte: In Bayern ist die FDP definitiv weg vom Fenster, in Hessen steht dies zur Stunde noch auf der Kippe.

Weiterhin kein Politikwechsel

Ein Erdrutsch, eine “Wende”, gar eine vom Wähler ausgerufene Revolution, die in den Bund abstrahlen und die Ampel zum Kollabieren bringen könnte, um Neuwahlen zu erzwingen, ist also ausgeblieben. Die, die dieses Land weiter in den Abgrund reißen, können fürs Erste aufatmen. Zumindest fürs Protokoll soll hier jedoch nochmals an das erinnert werden, was auch für den Bundestag seit 2021 gilt: Sowohl in Hessen als auch in Bayern könnte die Union, wenn es ihr mit der Rettung Deutschlands ernst wäre, augenblicklich mit der AfD koalieren. Im Bund wäre eine Schwarz-Blau-Gelb-Regierungsmehrheit sofort möglich, in Hessen könnte die CDU statt mit den Grünen sofort mit der AfD eine stabile Regierung bilden und in Bayern könnte die CSU als Bayern-Koalition gemeinsam mit AfD und Freien Wählern womöglich sogar eine verfassungsändernde Mehrheit schaffen.

Natürlich ist all dies nur rechnerisch möglich und völlig hypothetisch – denn die geistigen Brandmauern und die unsachliche AfD-Dämonisierung bestehen freilich fort. Boris Rhein erteilte heute Abend als erstes Koalitionsgesprächen mit der AfD eine klare Absage und repetierte die Sprachfloskel, man werde sich seine Partner “nur unter den demokratischen Parteien” suchen. Die Spaltung besteht also unvermindert fort; es muss also wohl alles erst noch viel schlimmer werden, ehe es anders wird.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf Journalistenwatch.

83 Antworten

  1. 100%-AfD = Rot-Grün Ergebnis.
    Das sind in etwa 85%.
    Von mir leider so erwartet, weil ich die Mehrheitsdeutschen für völlig degeneriert und auch verkommen halte.
    Ein schlimmeres “Weiter so” Signal an die Junta konnte es kaum geben.
    Wäre auch nur ein Funken Anstand und Verstand in der Mehrheit vorhanden, hätte keine der coronafaschistischen Einheitsparteien über 5% gelegen und selbst das wäre noch überbewertet, alle zusammen hätten nicht über 5% kommen dürfen!
    Ansonsten: Leider zwei Wahlen, wie jede andere: Einmal auf die Hochrechnung schauen, vergessen, abhaken, Erwartung erfüllt und leider trotzdem die kleine Spur Hoffnung wieder enttäuscht.
    Fazit:
    Bitte endlich wieder besetzen, den Drecksladen, auflösen, nie wieder Deutschen Politik, Beamtentum, Administration erlauben. Und am Besten nicht einmal Wahlrecht für Deutsche.
    Wer derartig desaströs versagt, kann damit nichts anfangen.
    Demokratie = Herrschaft tumber Masse = Diktatur des Proletariats = Kommunismus!

    37
    8
    1. Und alles haben wir den USA zu verdanken. Seit 120 Jahren arbeitet sie daran.
      Männer, wie der, dessen Namen Du trägst, sind die, die daran schuld sind.
      Ich würde keinen Nickname tragen, den ein Mörder trug.

      3
      3
    2. @“Weiter so”
      so sehe ich das auch !
      Freie Bahn für die WHO-Gesundheitsdiktatur und den EU-Klima-Terror !

      Ich sehe da eigentlich nur einen positiven Punkt : ein weiterer Schritt dazu, Politik und nachführend diese Justiz überflüssig zu machen !
      Und wenn nützliche Verräter des eigenen Volkes für die Herren überflüssig werden, bleiben sie nur noch Verräter !
      Es wird noch sehr unterhaltsam werden – ich muß meine Popcorn-Vorräte überprüfen !

    3. “Traditionelle Diktaturen manipulieren Wahlen
      Moderne Diktaturen manipulieren Wähler!”

      Im Ernst, es ist doch ein Hoffnungszeichen, daß immer mehr die offiziellen Parolen durchschauen als das, was sie sind: Propaganda!
      Und nebenbei, es betrifft nicht nur die Deutschen. Das geschieht in ganz Europa, vielleicht im ganzen sogenannten Westen, ausgenommen Länder wie Ungarn und Polen.

    4. Einer weiß es und das ist der Wahlleiter und seine Gehilfen, die Computer-Experten.
      Ist denn ehrlich, richtig das Wahlergebnis ausgezählt oder halt nur entsprechend deklariert worden?
      Hat die AfD nur relativ wenig Stimmen wegen mögl. fälschlicher Auszählung auf sich vereinigen können?

      Ist nicht doch getürkt worden?
      Denn Wahlleiter und deren Lakaien, die PC-Experten, sind und bleiben nicht wirklich kontrolliert !

      Ich traue denjenigen fast alles zu und wenn es nicht passt, wird es halt passend gemacht !

      Journalisten recherchiert und berichtet, wie Wahlauszählungen von statten gehen damit uns einmal
      reinen Wein eingeschenkt wird !!!
      Ich habe zu diesem Thema noch nie eine Berichterstattung
      gelesen !!!

      Es grüßt alle herzlich
      Fiete aus dem hohen Norden

  2. Ich stimme Ihnen zu, Herr Matissek. Wir müssen wohl noch ein Jahr Geduld haben. Dann nämlich, nachdem das Wasser höher als der Hals gestiegen ist, gibt es drei Landtagswahlen, alle in den “Neuen Bundesländern”.

    Bis dahin wird die Ampel uns weiterhin in den Untergang führen, wenn nicht vorher die doomsday clock Mitternacht schlägt.

  3. Von Innen wird dieses Land nicht befreit. Die im Bletchtley Park ausgebrütete Teuufelei gegen das deutsche Volk trägt Früchte und ist ein voller Erfolg. Wenn überhaupt, wird es im Mitteldeutschland sein, wo eventuell ein Aufstand stattfinden könnte. Aber nur könnte. Ich habe mein Glauben schon lange verloren. Ein hypnotisiertes Volk, konsumbenebelt, voller Furcht, der Schuldkult wird schon in der Nahrung geimpft. Die Menschen können nichts dafür.

    35
    3
    1. super super super… jeder für was er gut ist… der rest darf gehen…sofort bitte
      afd und alles wird ok… es geht los…..

    2. Die Zerstörung von Volk und Kultur der Deutschen – ein Menschheitsverbrechen

      Die grenzenlose Massenmigration nach Mitteleuropa dient der – vielfach ausgesprochenen – Auflösung des deutschen Volkes und damit der von ihm seit über tausend Jahren hervorgebrachten spezifisch deutschen Kultur sowie der Verhinderung dessen, was in ihm weiter als Zukunfts-Kultur veranlagt ist. Täter dieses ungeheuren Vorganges sind von blindem Hass erfüllte eigene Parteipolitiker, die aber, ob sie es wissen oder nicht, nur die Ausführenden von globalen imperialistischen Plänen sind, in deren Dienst sie sich entweder bewusst stellen oder dafür unbewusst instrumentalisiert werden. Doch der Verlust einer Volkskultur hat im Rahmen der Menschheitsentwicklung unabsehbare Folgen. Die meisten Deutschen sind sich der Dimension dieses Menschheitsverbrechens nicht bewusst.
      afd und alles wird ok…..

      1. Noe, keine Verbrechen, sondern eine Notwendigkeit.
        Richtig, dass es immer “Dichter und Denker” gab.
        Doch das bisschen Inelligenzia zuechtete man in den vergangenen Jahrzehnten weg.
        Schwachsinn = Krank ==> kranke Tiere sterben/werden ausgesondert.

    3. Für die AfD wäre es ein Desaster, wenn sie jetzt in irgend einem Bundesland in die Regierungsverantwortung kommen würde. Das dumme Volk würde ab dem Wahltag 18.05 Uhr, alle Miss und Zustände der AfD anlasten! Es muss einfach erst alles richtig den Bach runter gehen, ansonsten versteht es der Dumme nicht.
      Bestes Beispiel ist hier in Bremen zu sehen. Der dumme Bremer wählt seit 80 Jahren die SPD und vor den Wahlen, an den Wahlständen wird immer auf die AfD drauf gehauen, als wäre sie an Allem Schuld. Zu retten ist hier nichts mehr und das könnte auch die AfD nicht mehr kitten! Idioten werden immer Idioten wählen, da sie mit intelligenten Menschen nichts anfangen können!

      10
      1
    4. Doch können sie und das muss man auch mal deutlich so sagen! Der absolut größte Demokratie-Versager der letzten Putsch-Jahre gegen die Demokratie und Bürgerrechte ist der “Souverän”.

  4. Es ist wie immer, die Almans müssen erst richtig einen auf die Fresse bekommen, um wach zu werden. Die Deutschen freuen sich offensichtlich auf die neuen Wärtmepumpen und die vielen Neubürger,die LKW Mut, die Luftsteuer und und und, die unser Land in den Abgrund stürzen werden, aber das tägt man dann mit Fassung., man hat es ja. Arme Irre!!

    60
    10
    1. @… die Almans …Die Deutschen

      Und was für ein Landsmann oder auch Landsfrau bist du?
      Ansonsten: Hast du mal reflektiert, was dich soviel besser macht, als dass du deine eigenen Landsleute so beleidigen darfst? Ach, ich weiß schon: Tastatur-Revoluzzer.
      Spalter!

      11
      31
      1. @addcc
        Wo hat Docuwedent denn Unrecht?
        Es stimmt doch was er sagt!

        Was muss passieren das die breite Masse endlich versteht und entsprechend handelt? Erklären Sie es mir!

        Anscheinend brauch es tatsächlich erst was “in die eigene Fresse”…

        Oder liegen wir komplett falsch und es läuft so gut, dass es keiner Änderungen bedarf?

    2. nicht mehr lange…
      wenn almans ausholen wächst kein gras mehr… sollte bekannt sein… kommt auch bald wieder… inshallah almans sind da.
      afd und alles wird ok und wieder wie eh und jeh…

      1
      2
  5. Also wollen diese Unbelehrbaren ein “weiter so”, und mögen sie damit bunt und mit Karacho untergehen.
    Nur schade um die Klardenker, die dann eben unter Kollateralschaden fallen.

    50
    3
    1. Die Klardenker hätten einen leeren Stimmzettel abgeben, denn nur so kommt das System zum stehen.

      Alle anderen, die Ankreuzer, halten das System in Betrieb. Haben ihre Schuldigkeit getan und haben gefälligst bis zur nächsten Wahl ihre Fresse zu halten.

      Wer einen neuen Anfang will, muss erst das alte beseitigen. Wer ankreuzt, beseitigt das alte System nicht.

      Das ist ja das Perverse in der Demokratie. Sie erhält sich selbst, denn es gibt immer die, die denken sie hätten in einer Demokratie Macht.
      Nein, in keiner Regierungsform ist das Volk so machtlos, wie in einer Demokratie. Sie wählen sich alle 4 Jahre ihren bevorzugten Schlächter. Sie wollen gelebt werden und nicht frei über ihren Körper und ihr Leben entscheiden. Bitte CDU/CSU/SPD/FDP/AfD/Linke/usw …. sagt mir was ich tun darf und was nicht. Bitte sagt mir, was ich essen darf und was nicht. Bitte sagt mir, welche Substanzen ich nehmen darf und welche nicht.

      Erbärmlich. Ihr seid Kinder, die wie Erwachsene aussehen. Ihr vergesst wohl, dass ihr mit dem vollendeten 18. Lebensjahr Eigenverantwortlich und Selbstbestimmt zu leben habt. Mama und Papa (die Parteien, Politiker) haben euch nichts zu sagen. Solange ihr niemand anderen stört, belästigt, bedroht oder gar schadet, hat sich der Staat und die Parteien und Politiker aus eurem Leben zu 100 % herauszuhalten.
      Werdet endlich mal erwachsen, statt hier herumzujammern.

      7
      5
      1. Leider kapiert das kaum einer, naja nach Jahrzehntelanger, schleichender Entmündigung und Propaganda aus allen Rohren kann man nicht viel erwarten.
        Eine Handvoll haben das verstanden was du sagst, die anderen rufen immer wieder nach “Führer” der alles richten soll, wie Mama damals. Traurig…

      2. Sie übersehen, dass es durchaus eine “Alternative” zu wählen gegeben hätte! Erst wenn keinerlei Alternative mehr zu sehen ist, sollte man das Sterbelied anstimmen … – Aber genau da verweigert sich ein unterwürfiges Volk! Wieviel “Germanentum” steckt eigentlich noch in diesen Deutschen? Nicht einmal mit einem Wahlschein wird ein Kampf aufgenommen!