Montag, 27. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Hitzepandemie und Klimadiktatur: Sie sind fast am Ziel

Hitzepandemie und Klimadiktatur: Sie sind fast am Ziel

Willkommen im nächsten Alptraum Karl Lauterbachs: Die Hitze-Apokalypse (Symbolbild:Imago)

Was viele befürchtet hatten, bestätigt sich nun mit erschreckender Geschwindigkeit und Konsequenz – viel schneller, viel dreister und viel ungenierter, als dies in eher pointiert-provokativen Gedankenspielen während der Corona-Krise zuweilen launig vermutet worden war: Das, was während Corona methodisch erprobt worden ist, erlebt nun unter neuem Vorwand seine Neuauflage – mit denselben perfiden Methoden, aber weitaus besserer “Vorbereitung”: Denn offenbar sind massive Freiheitsbeschränkungen im Namen des Klimaschutzes nur noch eine Frage der Zeit.

Wie aus dem in dieser Woche vorgestellten Verfassungsschutzbericht 2022 hervorgeht, laufen auf Regierungsebene, unter dem Radar der Öffentlichkeit, anscheinend schon Vorbereitungen auf Zwangsmaßnahmen. Definitiv zumindest beschäftigt man sich mit diesen bereits gedanklich – und dass dies überhaupt publik wurde, ist offenbar dem “Übereifer” von Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang zu verdanken: Dieser ließ nämlich im Verfassungsschutzbericht kundtun, dass künftig bereits die “Agitation” – also der Widerstand – gegen etwaige „Restriktionen“ zum vermeintlichen Klimaschutz als “verfassungsschutzrelevant” eingestuft werden könnten. Das bedeutet nicht nur, dass solche Restriktionen sehr wohl geplant sind – sonst hätte sie der Bericht wohl kaum erwähnt -, sondern auch gleich, dass jeder, der dagegen aufbegehrt, demnächst als Staatsfeind gelten könnte. Ganz so, wie dies auch bei Corona-Kritikern der Fall war. Wörtlich heißt es im Verfassungsbericht, in wohl unbeabsichtigter Offenheit: „Langfristig ist auch eine verstärkte verfassungsschutzrelevante Agitation gegen staatliche Klimaschutzmaßnahmen und damit einhergehende Restriktionen denkbar.

Freiheitsberaubungen und “Notstände”

Mit seiner eilfertig-spekulativen Vorabeinordnung kommender Proteste gegen die Klimadiktatur als de-facto-Verbrechen hat Haldenwangs Behörde hier offenbar Planspiele aus geheimen Regierungsdokumenten bei der Schilderung seines künftigen behördlichen Aufgabenspektrums ausgeplaudert. Das dürfte der Ampel wenig schmecken – setzt sie doch, nach bewährter Methode, eher auf die übliche Taktik, Freiheitsberaubungen zuerst vehement zu bestreiten, um sie dann scheibchenweise und unter Verweis auf angeblich immer neue, unvorhersehbare Notlagen doch einzuführen. Bloß hat man die Proteste der Bevölkerung diesmal offenbar schon eingepreist – und intern Haldenwang, diesen treuen Kettenhund der neuen Klima-Gesinnungsstasi, in die diesbezüglichen Überlegungen einbezogen. Dumm nur, dass sich dieser in vorauseilendem Gehorsam anscheinend verplappert hat.

Doch auch ohne solche Hintergrundpläne ist das, was bereits ganz offen auf Hochtouren läuft, verstörend und furchterregend genug. Die Vorbereitungen auf nationaler Ebene, ganz im Sinne der ganz allmählich zu einer globalen Klimaschutzbehörde umfunktionierten Weltgesundheitsorganisation (WHO), Notstandsgesetze und ein allzeit aktivierbares “Krisenregime” zu etablieren, laufen jedenfalls auf Hochtouren: Vergangene Woche zauberte Karl Lauterbach buchstäblich aus heiterem Himmel seinen „nationalen Hitzeschutzplan“ aus dem Hut. Weil es angeblich jedes Jahr “5.000 bis 10.000 Hitzetote” gebe, die er – wie bei Lauterbach üblich – ohne jeden Beleg herbeifaselte, soll es fortan möglich sein, unter anderem “Kälteräume” einzurichten und das “öffentliche Leben einzuschränken”, wenn die Temperaturen bei mindestens 35 Grad liegen und die Luftfeuchtigkeit 70 Prozent beträgt. Dann soll im ganzen Land Alarm ausgelöst werden. Passend dazu – und in gieriger Umdichtung des immerdagewesenen zur plötzlichen Apokalypse – melden die deutschen Medien bereits Vollzug, und berichten über immer dagewesenen normale sommerliche Hitzephänomene, so als seien diese biblische Naturkatastrophen oder Heimsuchungen in der Dimension einer Alien-Invasion (gestern Abend habe ich darüber auf Ansage! bereits unter dem Titel “Klimapanik: Eine Katastrophe namens Sommer” geschrieben).

“An und mit Hitze verstorben”

Was sich Lauterbach – derselbe gemeingefährliche Polit-Psychopath also, der schon den Coronawahn orchestrierte, ohne sich bis heute je dafür juristisch verantworten zu müssen, und der weiterhin im Amt sein darf – in seinem totalitären Wahn noch alles ausdenken wird, um die Menschen erneut in der selbstangemaßten Rolle als oberster Lebensschützer und totalitärer Möchtegern-Minimierer von Lebensrisiken vor dem angeblichen “Hitzetod” bei völlig normalen Sommertemperaturen zu retten, ist dem normal funktionierenden Verstand kaum mehr zugänglich. Ein Verbot von Sportveranstaltungen brachte Lauterbach bereits ins Spiel; was noch alles folgt, kann man sich leicht ausmalen. Die Nichtbefüllung und Schließung von Freibädern wegen “Wasserknappheit” vielleicht? Autowasch- und Duschverbote? Komplette Fahrverbote und Ausgangssperren? Dass der kranken Phantasie hier keine Grenzen gesetzt sind, ist hinlänglich bekannt – zumal der Staat diesmal, anders als bei Corona, auf eine bereits seit Jahrzehnten exerzierte “Klima”-Gehirnwäsche zurückgreifen kann. (Übrigens: Mit Freibadschließungen würde Lauterbach wohl tatsächlich erstmals Menschenleben retten – allerdings nicht wegen der Hitze, sondern weil diese zunehmend zu Austragungsorten der archaischen Fehden jener vorzivilisatorischen Stammesangehörigen werden, die seine Regierung millionenfach ins Land holt).

Dieser Wahnsinnige tut jedenfalls bereits alles, um das Hysterieprogramm “Gestern Corona heute Hitze” eins zu eins in die Tat umzusetzen: Ab sofort dürfen sich die Deutschen wieder über wöchentliche Sterbezahlen freuen: Das Lauterbach unterstellte Robert-Koch-Institut, das bis heute keine auch nur annähernd verlässlichen Corona-Zahlen vorlegen konnte, führt bereits akribisch Buch über selbige – und meldet ab sofort, wie die einstigen “Corona-Toten“, zu “Hitze-”, also “Klimatoten” deklarierte, immer dagewesene normale Sterbefälle. Denn wie bei den Coronatoten handelt es sich natürlich auch hier wieder vor allem um alte und kranke Menschen. Ob sie tatsächlich den warmen Temperaturen zum Opfer gefallen sind, interessiert nicht weiter. Es geht nur darum, einen künstlichen Notstand zu konstruieren. Wer an einem heißen Tag stirbt, ist nun also automatisch „Hitzetoter“, egal wie alt und krank er bereits war.

Auch die “Correctiv”-Reichwahrheitskammer darf nicht fehlen

Abzuwarten bleibt, ob uns dann bald ebenfalls die abgewandelte Formulierung “an und mit Hitze verstorben” wiederbegegnen wird. Normalerweise müsste man annehmen, dass sich die Klima-Alarmisten mit dieser allzu durchsichtigen Verblödungsoffensive selbst entzaubern werden und spätestens jetzt jeder begreift, dass hier ein zynisches, perfides Spiel abläuft. Doch dem ist nicht so. Jeder weiß, dass hier ein monströser Schwindel läuft. Jeder zweifelt, ob das wirklich passiert. Aber keiner muckt dagegen auf. Immerhin: Eine Impfung gegen Hitze dürfte so schnell nicht kommen, doch vielleicht präsentieren die Pharmalobbyisten ja bald ähnlich lukrative “Innovationen”, mit denen sich öffentliche Gelder im zehnstelligen Bereich generieren lassen. Kältemasken vielleicht?

Und noch eine weitere, nur allzu berüchtigte Corona-Parallele fällt ins Auge: Der Kampf gegen angebliche “Desinformationen”, die sich am Ende dann doch wieder als genau zutreffend erweisen werden (erinnern wir uns, wie es zu Beginn von Corona war, als wenige Tage vor dem Lockdown öffentlich vor “Fake-News” in “rechten Verschwörungskreisen” gewarnt wurde, die eben diesen vorhersagten – bevor er dann kurz darauf tatsächlich kam). So eilten die regierungstreuen Faktenklitterer von „Correctiv“ dem Minister umgehend mit einem “Faktencheck” zu Hilfe, in dem sie hinausposaunten: „Nein, Lauterbachs Hitzeschutzpläne bedeuten nicht, dass die nächsten Lockdowns anstehen!“ Die atemberaubende Begründung dafür lautet: „Deutschland hat seinen Hitzeaktionsplan noch nicht ausgestaltet und folglich auch keine Lockdowns geplant.“ Lustig! Das soll die Widerlegung einer These sein, die sich als zwingend logische Schlussfolgerungen aus den Aussagen des Verfassungsschutzberichtes und des Hitzenotfallsplans ergeben?

“Faktenfinder” bestärken den Verdacht, den sie widerlegen wollen

Wie so oft bei ihren Pseudo-“Faktenchecks” verstärken die selbsternannten Wahrheitswächter einmal mehr genau die Gerüchte, die sie eigentlich widerlegen wollen. Dass Lockdown-Pläne nämlich keineswegs vom Tisch, sondern lediglich noch nicht offiziell beschlossen oder verkündet wurden, räumen sie selbst ein: „Auf die Anfrage an das Gesundheitsministerium, ob es denkbar wäre, dass das öffentliche Leben aufgrund von Hitzewellen so drastisch eingeschränkt werden müsse wie während der Corona-Pandemie, schrieb man uns, man wolle Gesprächen mit ‘allen relevanten Akteuren’ nicht vorgreifen.“ Dies ist also gerade KEIN Dementi, sondern bei genauerer Betrachtung das exakte Gegenteil.

Für soviel freundliche Rückendeckung bedankte sich Lauterbach via Twitter umgehend bei „Correctiv“, und zwar explizit „…für den Faktencheck. Querdenker nutzen jede Gelegenheit, Menschen aufzuhetzen. Es sterben zu viele Menschen an den zunehmenden Hitzewellen. Das stört Querdenker nicht. Wir werden Alte und Kranke durch Hitzepläne schützen“, verkündete er – und unterstrich damit gleich die dritte Parallele zum Corona-Regime: Die Diffamierung von Kritikern, Freiheitsverteidigern und um die Demokratie besagten Bürgern als Hetzer. Ob “Virus” oder “Klima”: Wer nicht die erwünschten Narrative und die gezielt geschürte Panikpropaganda mitträgt, setzt Menschenleben aufs Spiel – wieder mal, weil er “Alte und Kranke” nicht schützt und sich damit also indirekt zum Mörder macht. Das ist weiterhin das perfide Spiel Lauterbachs: Irrationale Ängste und moralische Erpressung, mögen die Anlässe noch so hanebüchen sein. Wer nach drei Jahren Corona-Willkür mit all ihren zahllosen Lügen abermals um seine Freiheit und seine wirtschaftliche Existenz besorgt ist, kann für Lauterbach nur „Querdenker“ sein – und für Haldenwang ein potentieller Staatsfeind. Das ist das „beste Deutschland aller Zeiten“, das durch das infame Treiben der eigenen Staatsorgane unaufhaltsam in die Diktatur abgleitet.

31 Antworten

  1. Der erste Klimalockdown wird das System implodieren lassen und den ferngesteuerten Idioten und Berufsschwerstverbrechern der Klimasekte das Genick brechen.
    In Gottes Heiligem Buch der Wahrheit steht geschrieben, dass alle führenden Klimafaschisten hängen werden.

    49
    5
    1. Ich fürchte da ist der Wunsch der Vater des Gedanken.Auf Gott sollten Sie sich nicht zu sehr verlassen.Hilf Dir selbst dann hilft Dir Gott.

      6
      1
  2. “5.000 bis 0.000 Hitzetote”, damit wollen sie natürlich u. a. auch die Zahlen derjenigen klein halten, die durch toxische Injektionen gegen ein Virus, das nicht existiert, getötet wurden.

    Außerdem haben sie, wenn der Irrsinn weltweit gemacht wird, wieder ein Argument, noch mehr vor dem Klima Flüchtende als “Fachkräfte” ins Land zu holen.

    Die kriminelle Energie dieser Irren scheint unbegrenzt zu sein.

    45
    5
    1. Nicht kleinhalten! Coronatote faktisch dem „Klima“ unterjubeln! Demnächst wird die nächste Apokalypse 15 Meter der Anstieg des Meeresspiegels sein! Und die Impffetischisten sitzen schon U-Bootförmig in überdimensionalen Spritzenkörpern……. Die natürlich von der Spritzenpharma für satte Preise, allen voran von einem psychisch gestörten Regierungsverantwortlichen, in Rechnung gestellt wird!

      10
    2. “Die kriminelle Energie dieser Irren scheint unbegrenzt zu sein.”
      Das ist bei Irren so ,deshalb müssen sie ja auch in die Anstalt.

      10
  3. und wenn er sich geirrt hast mit seinem idiotengeschwätz, gehört er öffentlich gesteinigt… wegen volksverhetzung…inshallash
    do guck na:
    CDU-Abgeordneter will Leugnung des Klimawandels verbieten
    Hannover. Der niedersächsische Landtagsabgeordnete André Hüttemeyer (CDU) hat gefordert, das Anzweifeln des menschengemachten Klimawandels strafrechtlich zu verfolgen. „Illegal, liebe Kolleginnen und Kollegen der AfD, ist alleine ihr Leugnen des menschengemachten Klimawandels. Und das gehört verboten.“ Weiterlesen auf jungefreiheit.de

    20
  4. und jetzt noch den lebenslauf des verirrten lesen und fertig ist die intelligenz des wahrsagers… ahahahah

    do guck na:
    Lebenslauf eines wahrsagers… mur für gestörte mitbürger…

    17.08.1990 in Vechta geboren
    1997-2001 Dorfgrundschule Erlte/Hagstedt
    2001-2010 Gymnasium Kolleg St. Thomas (KST) Vechta
    2005-2010 Mitarbeiter auf dem landwirtschaflichen Betrieb meines Onkels (Tätigkeiten auf dem Feld und im Stall)
    2010-2011 Wehrdienst
    2011-2013 Ausbildung Industriekaufmann bei Pöppelmann in Lohne
    2013-2016 Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Universität Bremen mit Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.)
    2016-2019 Studium Master Wirtschaftsingenieurwesen Universität Bremen mit Abschluss Master of Science (M. Sc.)
    2017-2019 Werkstudent/Masterand bei Airbus Defence and Space in Bremen
    2019-2022 ILS-Manager bei Rheinmetall Electronics in Bremen (verantwortlich unter anderem für logistische Daten, logistische Konzepte und Dokumentationen im Bereich Maritime Simulation)
    seit Oktober 2022 Direkt gewählter Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 68 Vechta

    Ehrenamtliche Tätigkeiten

    2002-2008 Platzwart/Jugendbetreuer (Fußball) SG Erlte
    2007-2011 Mitglied des Vorstandes der KLJB Ortsgruppe Visbek
    2008-2010 Jahrgangsstufensprecher des Abiturjahrgangs 2010 vom KST Vechta
    2009-2018 Mitglied im JU Kreisvorstand Vechta
    seit 2011 Mitglied des Arbeitskreises Landwirtschaft des CDU Kreisverbandes Vechta
    2013-2020 Mitglied im geschäftsführenden JU Landesvorstand Oldenburg
    2013-2017 stellv. JU Landesvorsitzender Oldenburg

    1. scheint – im Gegensatz zu anderen Politikern – die Voraussetzungen für diese Aufgabe zu haben – wenn ich das so lese !
      Steht zumindest weit über bestimmten Ministern Grün-Rot !

  5. Bundesverfassungsschutzpräsident
    Thomas Haldenwang: „Letzte Generation“ ist nicht extremistisch
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/haldenwang-fuer-kleber/

    Kein Extremismusverdacht
    Verfassungsschutz-Chef Haldenwang lobt „Letzte Generation
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/haldenwang-lobt-lg/

    Verfassungsschutz-Chef
    Der bigotte Herr Haldenwang

    Wenn friedliche Bürger gegen Corona-Einschränkungen demonstrieren, „delegitimieren“ sie den Staat, wenn selbsternannte Klimaschützer Ministerien stürmen, erweisen sie dem System Respekt. Verfassungsschutz-Chef Haldenwang ist mittlerweile von allen guten Geistern verlassen.
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2022/kommentar-haldenwang/

    Achja, wie war das noch als die Atomkraftgegner 2010 den Reichstag gestürmt hatten? Warum gab es damals keine Massenverhaftungen und Razzien bei diesen radikalisierten militanten Straftätern?

    20
  6. wenn das Regime hoch kriminell ist, ist die Unterstützung der Staatsmedien und der Justiz eine Selbstverständlichkeit.
    Und inzwischen sind die Corona-verbrechen immer mehr geklärt

    “In den USA herrscht, auch wenn die deutschen Medien das Thema komplett verschweigen, mittlerweile weitgehende Einigkeit darüber, dass der Erreger, der Codid-19 hervorruft, aus dem Labor in Wuhan kommt.”

    und die Corona-Verbrecher laufen immer noch frei herum !
    Ok – es ist wenig neu – nur bestätigt und zusammengefaßt – aber wen es interessiert.
    Die Klimadiktatur ist da nur die Fortsetzung dieser Verbrecher!

    21
  7. …und wie will man Ausgangssperren rechtfertigen während Millionen von Autos fahren und die Industrie weiter läuft, will man etwa kontrollieren ob ich unerlaubt draussen “Treibhausgase” ablasse während mich mit Vollgas eine Klimagestapo per Polizeiwagen verfolgt!?
    Mit welcher Begründung soll bitte den die Wirtschaft stillgelegt werden, was soll der Gewinn davon sein – das etwa am nächsten Tag die Temperatur “aufgrund der Maßnahmen” um ein halbes Grad sinkt und nicht am Wetter selbst liegt!?
    Vielleicht versuchen sie gerade zu analysieren wie erfolgreich der Verblödungsgrad bereits ist um auch diesen totalen Schwachsinn durchzusetzten, nur wird das so keiner akzeptieren, sooo blöde ist man auch wieder nicht.
    Es ist schon klar das die Klimafaschisten von der totalen Diktatur träumen, aber mit solchen Maßnahmen würde deren “Notwendigkeit” als reine Willkür eines totalitären Systems verstanden und begriffen werden.
    Ich sage sie sollen diesen Scheiß durchsetzen weil dann knallt es mit Sicherheit und niemand wird mehr für eine solche Staatswillkür Verständnis haben, während gleichzeitig China, die USA oder Indien raushauen was geht, das leuchtet auch irgendwann dem letzten Trottel ein das da sein befohlenes Zuhausebleiben und der drohende Verlust seines Arbeitsplatzes absolut nichts bringt…

    30
    1. @Mit welcher Begründung
      ist doch gleichgültig – vielleicht mit den regelmäßigen Dunkelperioden, oder mit der immer wiederkehrenden Abkühlung, wahlweise auch Aufheizung !

      Wenn Politiker die Vernichtung des Wirtschaftsstandortes wollen, finden sie auch Hofschranzen vom Drittmittelstrich, die ihnen das hochwissenschaftlich bestätigen und Medien, die die politischen Interessen schützen und die Wahrheit meucheln! Kann man ja gerade im Zusammenhang mit den Corona-Verbrechen hautnah studieren!

    2. Es geht nicht ums Klima sondern um die Zerstörung der Lebensgrundlagen der Bevölkerung in fremdem Auftrag.

  8. Da gibt’s nur ein klitzekleines Problem:
    Bei “Corona” vermochte man einem erheblichen Teil der Menschheit eine tödliche Pandemie glaubhaft zu machen. Und das war die grundlegende Voraussetzung zu Akzeptanz der nachfolgenden, damit ja auch vorgeblich begründeten “Maßnahmen”. Die Leute haben es aus Angst, teilweise gar Panik akzeptiert, die ihnen als Massenpsychose vie Medien aufgenötigt worden war.

    Bei “Klimakrise” versucht man dasselbe nun schon (bislang erfolglos) seit locker 30 Jahren, seit Ende der Plandemie hat man das medial massiv forciert. Mit dem Ergebnis einer sehr überschaubaren Minderheit, der man – analog “Corona – erfolgreich eine Psychose aufnötigen konnte. Die weitaus meisten Leute glauben zwar mittlerweile durchaus an eine angebliche “Klimakrise”, sehen diese aber eher abstrakt. Es gibt aber trotz 24/7 Propaganda, insbesondere in den ÖRR, kein flächendeckendes ANGST-Gefühl. Nicht mal bei den ansonsten propagandahörigen “Corona”-Gläubigen und “Slava Ukraina”-Russenphobikern.

    Von den 20 Mio+ mit “Corona” endgültig vom System Verprellten und den Impfgeschädigten und ihren Angehörigen mal ganz abgesehen, die mittlerweile die ÖRR Propaganda als genau solche begriffen haben und diesen Systemprostituierten nicht mal mehr bei der Angabe der Uhrzeit vertrauen.

    Und damit wird es schon rein von der Menge über Propaganda effektiv tatsächlich getriggerter Leute keine zu “Corona” vergleichbare Akzeptanz drastischer “Maßnahmen” geben. Ich denke, dass der Psychoclown im BGM sich mit “Klimalockdowns” oder ähnlich totalitär-faschistoid-übergriffigen “Maßnahmen” gewaltig verheben wird.

    Tatsächlich könnte derlei, nach der offenen Kriegserklärung “GEG” gegen die Bevölkerung, das Ende des bestehenden Systems einläuten. Und zwar zum Nachteil derer, die sich da bislang auf der Siegerseite sehen.

    Das Stichwort dazu wäre: Bogen überspannt.
    Wie schon in der Ukraine

    22
    1. @einer sehr überschaubaren Minderheit
      das ist richtig – aber das Gewaltpotential des Regimes ist inzwischen gestiegen, die Bevölkerung wurde weiter inhomogenisiert, Polizei und Militär wurden politisch gereinigt, die Justiz vollständig auf Linie gebracht.
      Stand heute würde die Zwangsspritze nicht mehr ausfallen, sondern mit Brachialgewalt erzwungen und jeder Widerstand gewaltsam gebrochen.

  9. Was für ein beklopptes Land ist das eigentlich hier? Diese Klima-Irren gehören in eine Anstalt weggesperrt, und zwar für immer. Sie sind eine Gefahr für die Menschheit, nicht die Hitze. Deutschland müßte von der Landkarte verschwinden, dieses faschistische land stellt eine Gefahr für ganz Europa dar, denn sie würden versuchen, ihre kruden und irren Absichten, eueropaweit vorantreiben zu wollen.

    14
  10. ja – und die Staatsschwurbler vom RKI sind auch wieder dabei :
    https://journalistenwatch.com/2023/06/23/klima-pandemie-das-rki-meldet-wieder-woechentliche-sterbezahlen-diesmal-hitzetote/
    Nach dem Corona-Vorbild zählen sie auch da zusammen, wer da “an” oder “mit” Hitze gestorben ist.
    Nur ob eine Axt im Rücken oder Einschüsse dann als Vorerkrankungen zählen – vielleicht müssen sie da noch einmal bei Gates nachfragen.

    Muß für die ein gutes Gefühl sein – jetzt mußten sie zu den Spritzentoten so lange schweigen – und jetzt können sie wieder in die Öffentlichkeit und mit großen Augen ihre Horrorgeschichten erzählen.
    Angeblich will die AFD, so sie an die Regierung kommt, etwas aufräumen – RKI, DIVI, EMA und STIKO sind da auch gute Adressen zum Einsparen von Geld!
    Na ja – Innenministerium und Gesundheitsministerium könnten auch mal ausgespült werden.
    Sollte man vielleicht mal anfragen – alle, die sich Berater von Außen holen, haben damit ihre Inkompetenz belegt und sollten gefeuert werden.

    Im Moment ist die AFD den beweis ja noch schuldig ! Und wenn sie in den Ländern anfangen, werden sie von den anderen sabotiert werden. Die müßte mit der Bundesregierung anfangen, sonst wird es übel ! Dabei denke ich wieder an Schröders Angriff auf Österreich wegen Haider !

    13
  11. Na dann mal los. Jetzt wird man also zum Klimawandelleugner ohne zu wissen was das ist. Das hier ist kaputt, krank und am Ende. Dann müssen wir unseren Protest umstellen. Das wird aber schwierig weil es denen egal ist ob noch irgendetwas läuft. Vermutlich rechnen sie damit das der Karren an die Wand fährt und sie brauchen Gründe um ihr weiteres Tun der blinden Masse gegenüber zu rechtfertigen. Mir wird Angst und bange.

    16
  12. „Nein, Lauterbachs Hitzeschutzpläne bedeuten nicht, dass die nächsten Lockdowns anstehen!“ – Correktiv am 22.06.2023

    Das glaube ich erst, wenn es vom Bundesgesundheitsministerium wieder selber verkündet wird.

    „Achtung Fake News! Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!“ – Bundesgesundheitsministerium am 14.03.2020

    https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664

  13. Dieser kranke Widerling Lauterbach kann sich das so lange erlauben wie sich das gleiche kranke feige Volk in Deutschland das gefallen lässt! Sehe und höre auf den Straßen und Bekanntenkreisen immer wieder diese saudummen verblödeten Sprüche wie, kann man eh nichts machen – bin froh meines Alters – kann’s nicht mehr hören – will meine Ruhe haben, aaaaaaaah 😡. Keine Kampfbereitschaft, aber wehe ist ein Kratzer in seinem scheiss BMW! Sich selbst aufgeben, die neue Tugend der Deutschen. Denken sie eigentlich auch mal an ihre Kinder oder Enkel, die auch so ein sorgenfreies Leben wie sie hatten haben wollen, anstatt Knast und willkürliche Vorgaben? Dem Westen Deutschlands, dem ich auch angehöre, geht es zu gut und ich denke die benötigen einfach eine ganz böse Überraschung, die sie zwingen den Dreck vom Boden fressen zu müssen! Ich habe eine richtige Wut auf solche Versager die sich sich von Versagern belügen und betrügen lassen. Bin dann mal im Urlaub in einem Land das ständig 35 Grad warm ist, wo ich mich auch wohl fühle!😨😰😎

  14. Ich möchte nochmals daran erinnern, dass Deutschland keine Verfassung hat!!!
    Deutschland hat das Grundgesetz, was keine vom Volk verabschiedete Verfassung ist und erst recht keine gesamtdeutsche! Das Grundgesetz ist seit 1949 eine vorübergehendes Gesetz, das in eine Verfassung übergeleitet werden sollte.
    Mit Vereinigung beider deutscher Staaten wurde die Erarbeitung und Abstimmung einer gesamtdeutschen Verfassung vereinbart, was aber dann fallengelassen wurde.
    Warum?
    Ich denke des Volkes Wille war nicht gefragt?! Und wohl erst recht nicht unter Frau Merkel!
    Ein Faktum ist zudem, wann das Grundgesetz erarbeitet wurde und ob es noch in allen Fällen aktuelle Probleme berücksichtigen kann?
    Grundsätzlich ist es ansonsten immer eine Frage seiner Auslegung und getroffene Entscheidungen daher sicherlich nicht immer im Sinne einer vom Volk beschlossenen Verfassung?!
    Daher wurde es einst auch als provisorisch erarbeitet und bezeichnet!!!
    Wovon aktuell aber keine Rede mehr ist!
    Zudem haben sich die Bedingungen geändert! In eine bestehende Gesellschaft (BRD) wurde eine andere (ehemalige DDR) integriert!
    Und das, ohne eine gemeinsame Verfassung, vom Volk, abstimmen zu lassen?
    Entspricht das nicht eher der Assimilation eines anderen Gesellschaftsgefüges in ein bestehendes Staatsgebilde?
    Es gab die Weimarer Verfassung.
    Hitler nutzte wohl eher das Ermächtigungsgesetz?
    Die DDR hatte eine vom Volk beschlossene Verfassung.
    Das gemeinsame Deutschland hat ein Grundgesetz in dem die rechtlichen Wesenszüge des “Gebildes” Bundesrepublik Deutschland” formuliert sind. Ohne Mitwirkung und Bestätigung durch das Volk! Lediglich einige Repräsentanten haben darin bestimmte Regeln und Werte aufgestellt und festgeschrieben. Als Übergang – durchaus vertretbar.
    Aber einen Verfassungsschutz und ein Verfassungsgericht welche sich immer noch auf ein vorübergehend geltendes Grundgesetz berufen???
    Auch wenn es mittlerweile, von Politik und Staat, als Verfassung betrachtet wird, ist es jedoch recht fraglich ob es als solche gewertet werden sollte?
    Wie wäre es mit einer Volksbefragung?
    Zudem stellt sich auch noch die Frage danach, was die BRD überhaupt für ein Gebilde ist?
    Ein, nach dem Zweiten Weltkrieg, dezimiertes und besiegtes Land – das Deutsche Reich, das kapituliert hat und immer noch mit Waffenstillstand aber ohne Friedensvertrag existiert.
    Bisher hat sich dahingehend nichts geändert, außer, das die Russischen Besatzer das Land verlassen haben. Die westlichen Alliierten allerdings sind nach wie vor immer noch die Besatzer und haben ein gewichtiges Mitspracherecht, was sich beispielsweise bei der Kanzlerwahl äußert. Zudem ist Deutschland von US-Stützpunkten, wahrlich wie ein Käse, durchwirkt.
    Ein neu gewählter Kanzler muss zudem in den USA vorstellig werden und wohl immer noch eine Vereinbarung unterschreiben. Willi Brandt soll sich wohl damals anfangs noch dagegen gewehrt haben?!
    Also meine Frage, wenn das Grundgesetz von 1949 ist, keine bestätigte Verfassung existiert, wie kann dann der Klimaschutz von 2023 verfassungsrelevant sein???

  15. Und ich stelle die Frage in den Raum:
    “passt der Konflikt mit Russland, in diesem Zusammenhang, nicht sehr schön ins Bild?”

    Man könnte es auch als Aussage in den Raum stellen!

    Alles hängt zusammen, nichts geschieht zufällig!!

  16. Ganz offensichtlich hat jemand dieser Regierung bei Amtsübergabe eine Agenda vorgelegt, in der die nächstliegenden Aufgaben für die jeweils zuständigen Minister und vor allem dem Kanzler nicht aufgelistet sind und stattdessen konfliktfördernde Tätigkeitsfelder mit sinnfreien verfassungswidrigen Gewaltpotential benannt wurden!

    Es wird nicht regiert, es wird ignoriert, phantasiert und diktiert!

    Ein Kanzler, der nichts zum Wohlergehen liefert – und sich lediglich als schweigsamer Moderator seiner Kompetenzversager versteht;
    Ein Wirtschaftsminister, der nichts von Wirtschaft und Energie versteht – aber lieber mal Deutschland komplett an die Wand fährt bevor ein Ukrainer friert;
    Ein Gesundheitsminister, der weder sinnvolle Krankenhausstrukturen noch Versorgung mit bislang verfügbaren Arzneien auf die Reihe kriegt – sich dafür aber Sorgen macht, wie man mit jahrzehntelang bekannten Sommertemperaturen umzugehen hat;
    Eine Außenministerin, die nichts von Diplomatie hält, sondern sich als missionarische Besserwisserin ausbreitet – statt Kontakte zu pflegen und in Konflikten zu vermitteln;
    Eine Innenministerin, die eine ganzes Land als „rechts“ und damit bekämpfungswürdig einstuft – statt sich einmal um die strukturellen Probleme zu kümmern, die alleine schon durch den Föderalismus entstanden sind und bestehen;
    Die Reihe lässt sich ohne Mühen fortsetzen …

    Was klappt in Deutschland heute besser als z.B. vor 10 Jahren? (Und da hat schon vieles nicht geklappt!) Wo sind Erfolge oder überhaupt einmal positive Ansätze? Wohlstand? Inflation? Kinder- und Altersarmut? Infrastruktur?
    Deutschlands Ansehen in der Welt?

    Hauptsache: Übergewinn-Steuern sind vom Tisch!
    (Pharma- und Energiekonzerne wissen wie’s geht; Lebensmittelkonzerne hängen sich gerne dran)

  17. @Jetzt wird man also zum Klimawandelleugner ohne zu wissen was das ist.
    und nicht nur das :
    “Jeder Ungeimpfte ist ab sofort krank. Dies zumindest nach der offiziellen WHO-Definierung und der Ergänzung des ICD-Kataloges. Darin ist nämlich eine neue Krankheit aufgeführt worden, über dessen Codierung man abrechnen kann. Und die neue Krankheit heisst: keinen Corona-Immunität durch Impfung bekommen.”

    Der Wahnsinn hat noch nicht einmal angefangen !

  18. “hat Haldenwangs Behörde hier offenbar Planspiele aus geheimen Regierungsdokumenten bei der Schilderung seines künftigen behördlichen Aufgabenspektrums ausgeplaudert.”

    In einer Demokratie unmöglich.
    Das Volk ist die Regierung und vor der Regierung gibt es keine Geheimnisse.

    Aber wir haben keine Demokratie. Keine Freiheit. Keinen Rechtsstaat.

  19. da bin ich schon gespannt was hydrogel, spike-proteine usw und den geimpften anrichten…..wird halt als hitze-klimatote dann ausgegeben

  20. alles false flag, zur Leuteverdummung bzgl. “Klima! Die meisten Leute sterben weiterhin an Kälte, sozialer Kälte und der im Winter. Im Juni 2018 zB sind in BRD “nur” 69T Menschen verstorben, im März 2018 hingegen 107T.

    Auch gut möglich, dass die nun erhöhte Sterblichkeit, Dank der aktiven Bundesregierung mit Verdopplung der Heizkosten, (auch) mit weniger Heizen der älteren Leute im Winter in Verbindung steht. Kälte verengt die Gefäße, schwupps, Herzkasper.

  21. “Kälteräume” – Die vom KLabauterbach herbeigefaselten ‘Kälteräume’ werden schon kommen – im nächsten Winter nämlich ‘dank’ der von dieser verbrecherischen ‘Regierung’ verursachten und propagierten De-Energetisierungspolitik’ ….

  22. Kälte tötet 77 Mal so viele Menschen wie Hitze [Neue Studie]
    https://sciencefiles.org/2022/12/12/aufruf-deutscher-polit-darsteller-sparen-sie-energie-sitzen-sie-im-kalten-denn-kaelte-toetet-77-mal-so-viele-menschen-wie-hitze-neue-studie/

    Tödliche Energiepolitik: Zehntausende Kältetote in Europa und Deutschland
    »The Economist«: 68.000 Kältetote in Europa im Winter 22/23 durch hohe Energiepreise
    https://www.freiewelt.net/nachricht/the-economist-68000-kaeltetote-in-europa-im-winter-2223-durch-hohe-energiepreise-10093184/