Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Klimapanik: Eine Katastrophe namens Sommer

Klimapanik: Eine Katastrophe namens Sommer

Heiße Temperaturen und Klima-Gaslighting: Was schon immer da war, darf es noch nie zuvor gegeben haben (Symbolbild:Pixabay)

Wer auch nur die vage Hoffnung hatte, mit dem Ende des Corona-Wahnsinns sei das permanente Schüren von Angst und Panik durch Regierung und Medien überstanden, sieht sich nun eines Schlimmeren belehrt: Zusätzlich zur ohnehin allgegenwärtigen Klimahysterie geht derzeit eine Lawine von Katastrophenmeldungen über Extremwetter und dessen angebliche Folgen auf den verunsicherten Pöbel hernieder. Anlass dafür sollen die ersten paar heißen Sommertage sein. Nachdem der Mai verregnet und relativ kühl war und auch der Juni bislang nicht übermäßig heiß verlief, wurde in den letzten Tagen in manchen Gegenden Deutschlands an der 30-Grad-Marke gekratzt oder diese sogar überschritten. Dieser stinknormale Vorgang an der Schwelle zum Hochsommer, der früher nicht einmal einer besondere Erwähnung im Wetterbericht wert gewesen wäre, bei Schülern und Arbeitnehmern freudige Erwartung auf Hitzefrei und Lust auf Schwimmbad, Urlaub, Sonne, und laue Grillabende auslöste, ist für die üblichen Verdächtigen heute willkommener Anlass endloser Panikmache.

Es geht hier nämlich nur um eines: Den Menschen in einer beispiellosen Gehirnwäsche das Normalempfinden auszutreiben und ihnen einzutrichtern, jedes Wetterereignis, erst recht -extrem, sei Folge ihres eigenen Fehlverhaltens. Was das betrifft, ist inzwischen ein Punkt erreicht, der sich vom mittelalterlichen Ablasshandel und dem Aberglauben an Hexerei, Schadzauber und höhere Mächte in keiner Weise mehr unterscheidet: Einmal auf die eingeredeten Scheinkausalitäten entsprechend  konditioniert, ist es praktisch unmöglich, in allem immer natürlich Dagewesenen keine bedrohlichen Zeichen, Vorboten, übernatürliche Bestrafungen oder Gotteszeichen zu erkennen, die nur durch tätige Buße, reuige Umkehr oder rituelle Besänftigung der Natur- und Rachegeister abgewendet werden können – ansonsten droht das jüngste Gericht. Die Klima-Hysterie folgt exakt und in allen Details diesem Muster.

Gefangen in Lügennarrativen

Bei den Jüngeren fällt die Agitation, wie zu allen Zeiten, auf besonders fruchtbaren Boden: Sie wähnen sich als “letzte Generation” oder am klimatischen Abgrund. Niemand erzählt ihnen, wie manipulativ, selektiv und teilweise vorsätzlich gelogen die Thesen der staatlich gedungenen Klimapanikindustrie mit ihren gekauften und abhängig gemachten Wissenschaftlern sind (ihre zu anderen Schlüssen gelangenden Berufskollegen werden stummgeschaltet und diskreditiert). Niemand macht ihnen klar, dass entgegen aller Lügennarrative Klimaschwankungen auch ganz ohne menschliches Zutun natürlichen Zyklen folgen – und zwar sehr wohl deutlich abrupter und schneller, als dies angeblich “seit Beginn der Industrialisierung” der Fall war, und durchaus auch in historischer Zeit. Niemand erinnert daran, dass die Gattung Homo sapiens nicht nur im extrem heißen Trockenklima der Savanne ihren Ursprung hatte, sondern seit jeher mit Wärme und Hitze viel besser zurechtkommt als mit Kälte; dass es viel mehr Kälte- als Hitzetote gibt; dass Warmzeiten stets kulturelle Hochphasen begründeten, Kaltphasen hingegen Kriege, Hungersnöte und Elend generierten.

Und keiner sagt ihnen, dass es selbst dann, wenn die Klimapropheten mit ihren absurden Voodoo-Zahlenspielen und Temperaturprognosen Recht behielten, gar nicht zum Nachteil der Menschheit sein muss, sondern vielleicht eher zu ihrem Vorteil – indem etwa in den Permafrostregionen weit mehr nutzbare grüne Landflächen entstehen, als zugleich an Wüsten verschwinden, was günstig für Welternährung und Lebensgrundlagen ist.

Und alle machen sie mit

Eine solche nüchterne, ergebnisoffene und demütige Sichtweise würde allerdings eine wissenschaftliche Kontroverse und lebhafte Diskussion voraussetzen – und eben die wird verhindert. An ihre Stelle tritt eine konzertierte, global gleichgeschaltete Panikpropaganda.

Und alle machen sie mit. Die Medien, die Schulen, die Unis, die Unternehmen, der Kultur- und Sportbetrieb. Gestern Abend änderte RTL tatsächlich sein Programm, um eine Sondersendung zum Thema „Hitze, Dürre, Unwetter – Was bringt der Sommer?” auszustrahlen. Dabei blickten Moderator Maik Meuser und „Wetter- und Klimaexperte“ Bernd Fuchs „gemeinsam auf die Wettervorhersagen für den diesjährigen Sommer“. Außerdem sollten „unterschiedliche Menschen in der Sendung berichten, wie kreativ man Hitze und Trockenheit begegnen kann“, hieß es in der Vorankündigung des Senders. Es gibt also in diesem Sommer, der noch gar nicht richtig begonnen hat, bereits Sondersendungen, weil für die Jahreszeit völlig normale Temperaturen herrschen, von denen man den Menschen erzählt, so etwas sei neu oder jedenfalls viel häufiger und extremer als früher – obwohl dies objektiv nicht der Fall ist.

(Screenshot:Twitter)

Auch die grüne Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, in einem nachgerade sinnfreien, wenn nicht idiotischen Tweet über die “Hitzewarnung” ihres Heimatbundeslandes Thüringen zu informieren. Natürlich hatte sie dabei auch „Studien“ anzubieten, die herausgefunden haben wollten, dass vielen „das eigene Risiko durch Hitze nicht bewusst“ sei. Die Hinweise, dass in Europa 2022 angeblich „mindestens 15.000 Menschen durch Hitze gestorben“ seien und die „Klimakrise auch bei uns zu immer mehr heißen Tagen“ und einer Gefahr „für unsere Gesundheit“ führe, durften ebenfalls nicht fehlen – und sie erinnern frappierend an die Hütchenspielertricks um die “Covid-Toten”, bei denen immer dagewesene saisonale Grippetote zu “Pandemie”-Opfern gemacht wurden.

Diejenigen, die einen Tag später immer noch keine Angst hatten, erinnerte Göring-Eckardt – die von allen Themen gleich viel, genauer: gleich wenig Ahnung hat –  noch einmal eindringlich: „Die Klimakrise zeigt sich überall. Auch in Thüringen. Welche Auswirkungen die Klimakrise schon jetzt auf uns und unsere Umwelt hat und nach Prognosen haben wird, zeigt ein Projekt vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.“ Damit verwies sie ausgerechnet auf eines der übelsten Bollwerke der Klimaapokalypse, das in der Vergangenheit vor allem für Fake-News und haarsträubende Märchen bekannt wurde wie dem, in jedem Steak steckten “70 Liter Erdöl. Das sind die Quellen der grünen Weltuntergangsapostel.

Deutschland vorm Verglühen

Wer in den letzten Tagen Nachrichten schaute, der konnte den Eindruck gewinnen, Deutschland stünde unmittelbar vor dem Verglühen: „Russen-Hitze über NRW: Regen vorerst nicht in Sicht“, schrie „Ruhr24“, um die wenig überraschende Tatsache zu vermelden, dass der Sommer 2023 „nun endgültig an Rhein und Ruhr angekommen zu sein“ scheine. Man wundert sich, dass hier kein „Experte“ eine Verbindung zum Ukraine-Krieg witterte und die „Russen-Hitze“ nicht als ein besonders perfides Machtspiel von Wladimir Putin einstufte! Auch wurde bislang, erstaunlich, noch keine Impfung gegen Hitze empfohlen. Da findet sich doch bestimmt was! Doch es geht sogar noch durchgeknallter: Am Montag verteilte Frank Zander, der sich lobenswerterweise um die sozial Schwächsten der Gesellschaft sorgt, in einer “Hitzehilfe-Einrichtung” der Diakonie in Berlin-Zehlendorf Wasser und Sonnencreme für Obdachlose – während seine auf ihn wartenden Fans „heißen Kaffee“ (!) schlürften, wie es im zugehörigen Bericht heißt. Draußen hatte es an diesem Tag in der Hauptstadt übrigens 21 Grad und es regnete. Bedürftige Menschen, die Geld, Essen und ein Dach über dem Kopf brauchen, aber bestimmt keinen UV-Schutz oder Wasserrationen wie in der Sahel-Zone, verstanden die Welt nicht mehr; doch wer etwas auf sich hält und öffentliche Aufmerksamkeit will, muss die große Inszenierung eben bierernst mitspielen.

So wie auch die Stadt München, die an einem stinknormalen Sommertag im Zuge des allgegenwärtigen, verantwortungslosen Alarmmissbrauchs eine „mittlere Hitzewarnung“ herausgab – obwohl es sogar in den Erläuterungen dazu eindeutig heißt, dass damit eine „niedrige oder keine Bedrohung für Leben oder Besitz“ verbunden sei. Auch das WDR-Kinder- und Jugendmagazin „Quarks“ steht wieder an vorderster Front einer Hysterie, die jedes Maß übersteigt – wie folgendes Meme zeigt, das die Redaktion in den sozialen Medien verbreiten ließ:

Parallel hieß es dazu reißerisch, eine „groß angelegte Umfrage in zehn Ländern“ habe ergeben, dass sich „60-70 Prozent der jungen Menschen große Sorgen wegen der Klimakrise“ machen und „so starke Gefühle wie Angst, Trauer und Wut“ empfinden würden, dass sie davon im Alltag eingeschränkt würden. Weitere Glanzlichter zum Thema bei „Quarks“ lauteten unter anderem: „Darum müssen wir über Klimaangst sprechen“, „Wie der Klimawandel unsere Gesundheit gefährdet“, „So verändert sich das Klima in deiner Region“, „So ungerecht ist die Klimakrise“, „So teuer werden die Folgen des Klimawandels“ oder „Retten soziale Kipppunkte unser Klima?“. Diese Dauerpropaganda ist mit dem Wort “Wahnsinn” nicht annähernd adäquat beschrieben, wenn allein in nur einem einzigen Sendeformat des WDR junge, leicht beeinflussbare Menschen seit Jahren unablässig mit diesem Unsinn bombardiert werden – und sich derselbe Sender dann auch noch der psychologischen Langzeitfolgen dieser Propaganda “fürsorglich”- heuchlerisch annimmt.

Doch die Panik wird in allen Altersstufen befördert: So forderte jetzt ein weiterer „Klimaforscher“ ernsthaft, Norddeutschland müsse geräumt werden, weil das Eis in der Arktis schmelze. Ein vergleichsweise abrupter, aber wohl weniger mit dem “Klimawandel” als mit dem zyklischen El-Nino-Phänomen in Verbindung stehender Temperaturanstieg um rund 0,2 Grad im Nordatlantik ist derzeit Wasser auf die Mühlen der Weltuntergangspropheten. Die Gründe für das Phänomen sind jedenfalls bisher völlig unklar. Zeke Hausfather vom Klimaforschungsverbund “Berkeley Earth” hält die aktuelle Aufregung immerhin für „etwas übertrieben“. Es gebe „keine Beweise dafür, dass sich die Erwärmung über den Bereich hinaus beschleunigt, den Wissenschaftler zuvor vorhergesagt haben“. Aber bis der Anstieg geklärt ist, lässt sich natürlich wieder trefflich die angeblich menschengemachte Erderwärmung bejammern und nach immer drastischeren Klimaschutzmaßnahmen schreien.

Niedrigwasser, das gar keins ist

Egal, was sich anbietet: Wissenschaftler nutzen jede Gunst der Stunde, um sich mit drastischen Spekulationen über Ursachen und Folgen der steigenden Temperaturen mediale Aufmerksamkeit zu verschaffen und dabei selbstreferenziell die eigenen Horrorprognosen und Extrapolationen zu untermauern. So aktuell auch das angebliche Rhein-“Niedrigwasser”, das gar keine ist: Die „Tagesschau“ und andere Medien wie etwa der “Spiegel” berauschten sich in dramatischen Ausschmückungen am Bild angeblich austrocknender Flüsse. Das Niedrigwasser im Rhein könne “die Konjunktur gefährden” (eine Warnung, die in Bezug auf Robert Habecks Wirtschaftspolitik, obwohl dort millionenfach angebrachter, nie zu hören ist): „Experten“ würden “wirtschaftliche Auswirkungen” erwarten, „sollte sich die Lage verschärfen“. Könnte, sollte, vielleicht und möglicherweise – das sind die ganzen Grundlagen der „Klimawissenschaft“: Tatsächlich nämlich wird Niedrigwasser im Rhein über die Jahre immer seltener. Die meisten Fälle von extremem Niedrigwasser liegen über 100 Jahre zurück. Aber Fakten stehen der Klimapanik nur im Weg. Das Thema erinnert an die Fake-News vom austrocknenden Gardasee im April.

Die “Journalistin” und Klimahysterikerin Sara Schurmann ging in einem zunächst für Satire gehaltenen, jedoch todernst gemeinten Statement so weit zu behaupten , dass es eine „totale Verharmlosung“ sei, wenn in Deutschland bei einer “Hitzewelle” noch von “schönem Badewetter” geredet werde. Und die Psychologin Lea Dohm tat ihren Wunsch kund, „dass wir in diesem Sommer, der voraussichtlich wieder heißer wird als der letzte, nicht mehr die fröhlichen Freibad-und Eiscreme-Bilder präsentiert medial bekommen. Sondern das deutlich gemacht wird: „Hey, ihr müsst euch schützen und das sind die Möglichkeiten.“ Im Klartext: Alles, was den Sommer einst so so unbeschwert und schön machte, soll uns versaut und vermiest werden, wird jetzt als Vorbote einer angeblichen Menschheitskatastrophe geframed. Die Menschen sollen sich in Panik suhlen, statt frei und unbeschwert zu leben: Das ist es, wofür gründogmatische Bevormundung steht.

Geistige Brandstiftung

Mit dieser perversen geistigen Brandstiftung und Panikverhetzung liegen Schurmann und Dohm übrigens genau auf der Linie von Karl Lauterbach, der nach wie vor unbehelligt als “Gesundheitsminister” seine Panikpsychosen zum Gegenstand deutscher Regierungspolitik machen darf. Lauterbach selbst switcht gerade von einem Schwindel – der “tödlichen Pandemie” (bei gleichzeitiger Verleugnung der verbrecherischen Impfschäden) – zum nächsten um, nämlich dem Hitze-Klima-Wahn. Statt sich vor einem Gericht oder Tribunal für die unfassbaren Fehlentscheidungen, Lügen, Angstpropaganda-Auswüchse und Geldverschwendungen verantworten zu müssen, darf dieser Notstandsfetischist weiter Schaden anrichten. Nun bekämpft er also die “Hitze” als nächste angebliche Lebensgefährdung – um am Ende dort ähnliche diktatorische Willkürmaßnahmen wie bei Corona durchzusetzen, von “Hitze-Warn-Apps” bis hin zu “Einschränkungen des öffentlichen Lebensab 35 Grad Celsius (was nichts anderes bedeuten wird als Hitze-Lockdowns). Der Staat maßt sich die Rolle eines paternalistischen Vormunds an, der den Untertanen jede Selbstbestimmung im Namen eines arbiträren “Lebensschutzes” raubt und ihnen alles diktieren will.

Um nichts anderes geht es in Lauterbachs „nationalem Hitzeschutzplan“, mit dem dieser offensichtliche Irre eine neue Möglichkeit gefunden hat, seine totalitären Bevormundungsinstinkte zu befriedigen. Wie schon bei Corona, faselt er nun erneut aus dem Nichts heraus Tausende von “Hitzetoten” herbei, ohne diese Zahlen belegen zu können oder zu wollen. Mit dem Plan will er sich die Befugnis verschaffen, abermals Deutschland lahmzulegen. Offenbar meint dieser vor Corona abgetakelte, dann aus der Versenkung zurückgeholte falsche Prophet, nun mit dem Klimawahn seinem erbärmlichen Dasein eine neue Bedeutung geben zu können. Ausbaden sollen es die Deutschen.

Belehrt wie unmündige Kleinkinder

Sie sollen vor jeder neuen Sau kuschen, die durchs mediale Dorf getrieben wird – und das ist nach dem Abebben der künstlichen “Pandemie” (besser: während des Durchatmen vor der nächsten solchen) eben das Klima”. Deshalb, nur deshalb hagelt es von allen Seiten nun also “Tipps zum Hitzeschutz” – auf jeder Wetterseite, in Nachrichtenkanal, auf jedem TV-Sender und unter fast jedem Social-Media-Beitrag, wo die Algorithmen einem ungefragt “Warnungen” einspielen, die an Trivialität und Lächerlichkeit (“check das Wetter in deiner Region!”)kaum noch zu überbieten sind. Unbeschwertheit darf es nicht mehr geben, brought to you by politicians, die in ihrem Leben beruflich noch nie etwas zustande gebracht haben und jetzt uns Bürger wie unmündige Kleinkinder belehren, um ihren Würgegriff immer weiter auszudehnen – unterstützt von Sendern und Verlagen, die oft um ihre Existenz bangen, weil sie sich mit reißerischen Panikschlagzeilen hohe Klickzahlen erhoffen, die man mit nüchternen Fakten nicht mehr erreicht.

Aufgrund dieser beispiellosen Panikmache werden nicht nur Gesetze erlassen, die ganze Volkswirtschaften ruinieren, es werden auch noch Abermilliarden an deutschem und anderem Steuergeld für sinnlose Klimasubventionen im Rahmen eines UN-Programms in der ganzen Welt versenkt. 2021 waren es über acht (!) Milliarden Euro. Wohin diese Unsummen genau fließen, wird vom Auswärtigen Amt nicht näher beantwortet – unter anderem, weil man es selbst nicht weiß. Unter den von den Staaten geförderten „Klima“-Projekten waren ein Kohlekraftwerk, ein Hotel, ein Schokoladenladen, ein Kinofilm und eine Flughafenerweiterung; damit ist die gesamte Klima-Förderung genauso lächerlich, unseriös und verlogen wie die Pseudowissenschaft, die ihr zugrunde liegt.

“…und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben”

Die westliche Welt versinkt also nicht nur im Wahn der woken Idiotie –  sondern auch in ihrer Sucht nach dem klimabedingten Weltuntergang. Dass sich das angst- und ideologiesüchtige, nach Reglementierung von oben dürstende Gesinnungsdeutschland an die Spitze dieses bizarren Krisenkults setzt, überrascht gar nicht. Praktischerweise kann der Linksstaat so von seiner nicht minder radikalen Restagenda ablenken: Wo völlig normale Sommertemperaturen, zu viel oder zu wenig Regen oder Wind zur Katastrophe aufgeblasen werden, nimmt niemand mehr die eigentlichen Katastrophen wahr, die sich vor unser aller Augen abspielen: In Gewalt und Anarchie versinkende Straßen, Stadtviertel, Schwimmbäder. Der Ruin unserer Wirtschaft. Das Verschwinden eines jahrtausendealten mitteleuropäischen Kulturvolkes.

Und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben:” Die Worte, mit denen Hitler 1938 in der Reichenberger Rede “seine” deutsche Jugend beschrieb, sind 85 Jahre später wieder von nächster Aktualität: Wir sollen und dürfen nicht mehr frei sein, nie mehr. Nicht mehr als politisch selbstbestimmte freie Bürger, und nicht mehr frei von Klimapanik, Klimaschuld, Klimascham. Höchste Zeit, sich aus den Fesseln dieses Propaganda- und Lügengebäudes zu befreien – solange dies noch möglich ist.

38 Responses

  1. Ich kann diesen ganzen Schmarrn nicht mehr hören, nicht mehr lesen. Ich erinnere mich an das Jahr 1994, als ich mit meiner gerade 14 Jahre alt gewordenen Tochter zum Erhalt eines schönen Taschengeldes in meiner Heimatstadt, in Chemnitz, 1400 kostenlose Zeitungen steckte. Der Juni-Tag war sehr warm und meine Tochter bat mich, doch bitte auf der Schattenseite der Häuserzeilen Zeitung stecken zu dürfen. Ja, es war sehr, sehr warm an diesem Junitag und wir mußten nach Abschluß der Arbeit tüchtig lachen, denn wir hatten uns öfter mal den Schweiß aus dem Gesicht gewischt und dort durch unsere von Druckerschwärze verunreinigten Hände entsprechende Spuren hinterlassen. Wir sahen im Gesicht aus wie Schornsteinfeger. Ja, damals war das einfach Sommer!

  2. 30 – 32 ° ! Allerfeinstes Badewetter ! Nannte man früher einmal “Sommer” ! Kann man hier im hessischen Niemandsland an den Badetümpeln wunderbar genießen – ohne hereingeflüchtete Großfamilien . . .

  3. Die Lüge vom Niedrigwasser im Rhein ist sogar in den USA angekommen. Ein Bekannter fragte mich danach. Ich schicke ihm dann den Link zu den Pegelständen mit dem Ergebnis, daß in besagtem Zeitraum viele Pegelstände sogar höher waren als der Durchschnitt. Presse und Fernsehen lügen wie immer, daß sich die Balken biegen. Aber das kennen wir ja auch vom Gardasee.

  4. Solange Luft anhalten, bis kein CO2 mehr da ist.
    Dabei irre feixend und Haende klatschend 360Grad Drehungen vollfuehren. Der (Wirbel-)wind kuehlt dabei noch etwas die Umgebung ab.
    Und das ganze Unterfangen ueber TikTok und Co. verbreiten.

  5. Es gibt schon einen menschengemachten Klimawandel. Der beruht aber nicht auf CO2 sondern auf den Windrädern. Die Windräder entziehen der Luftströmung kinetische Energie, wodurch sich das Strömungsverhalten der Atmosphäre verändert.

    Das widerliche Grüne Geschmeiß hat von solchen Zusammenhängen aber keine Ahnung sondern schwafelt in der ihm eigenen endlosen Dummheit von erneuerbarer Energie. Der Wind ist keine erneuerbare Energie. Das ist einfach großer Quatsch.

  6. nach den Erfolgen mit dem Corona-Panik-Terror wollen sie Panik und Regiemeterror wohl zur neuen Normalität machen!
    Ist ja auch verständlich, wenn die Leute anfangen, nachzudenken, fliegt das ganze linke Regime aus dem Fenster.
    Nur wenn die Angst am Denken hindert, haben die noch eine Chance, noch etwas am Futtertrog zu bleiben.

    Bin schon neugierig, wann sie mit Panik auf die regelmäßige Dunkelheit hinweisen oder gar auf die Veränderungen der hellen Zeiten des Tages oder die Temperaturwechsel so alle paar Monate!
    Unsere Grün-Roten Weltenretter werden da bestimmt fürchterliche Angst haben – schließlich überfliegen diese Dinge deren Horizont doch gewaltig !

  7. Das Kind wird jetzt nur anders gewickelt um die Menschen weiterhin zu drangsalieren!
    Die Übeltäter sind die, die auch bei Corona nur unser bestes wollten…nämlich Freiheitsentzug.
    Lauterbach ganz vorne, mal wieder!
    Kommen sie damit wieder durch??

  8. Fängt der Klimawahnsinn nicht schon im Kleinen an? Sollen nicht 100g der extrem “klimaschädlichen” Avocado 3000m3 Wasser verbrauchen? Ist das nicht irgendwo gegen die Physik? Wo ist das Wasser geblieben, sonst müsste die Avocado doch 3000kg wiegen?

    1. Zur Ergänzung: Ich wurde beim Kauf von Blaubeeren von einem ca. 23-jährigen Schnösel ernsthaft angepöbelt als Umweltverbrecher weil die Blaubeeren angeblich irgendwie wahnsinnig umweltschädlich gezüchtet werden.

  9. Hier geht es doch nicht um Wetter oder gar “Klima”, hier geht es darum Billionen Euro umzuschichten. Wer in Angst und Panik ist, lässt sich halt das Geld eher aus den Rippen leiern, und bringt den “Great Reset” einen Schritt weiter. Das ist wie mit den so genannten “Schockanrufen”. Wer gesagt bekommt, dass ein Kind verletzt ist, oder verhaftet wurde, kommt oft gar nicht darauf, diese Behauptung zu überprüfen. Und genau darauf bauen diese Schlangenölverkäufer. Deren Schlangenöl ist unser Geld, viel Geld, Unmengen an Geld… Mit Geld repariert man alles, auch, wenn es nicht kaputt ist. Die, die all die irren, angeblichen “Klimakatastrophen” auf ihren Wahrheitsgehalt untersuchen, stellen schnell fest, dass nichts davon der Realität entspricht. Die Tage: “Durch den massenhaften Verbrauch von Grundwasser würde sich die Erdachse verschieben.” Die Erdachse verschiebt sich alle 40 000 Jahre um 2,5° Grad… Könnte jeder wissen, der ein Mindestmaß an Schulbildung genossen hat. Aber auch Schulbildung ist ja nicht mehr gefragt, denn man braucht keine mündigen Selberdenker, sondern folgsame Untertanen kommunistischer Prägung. Und während reale Gefahren als nicht existent erklärt werden, laufen jedes Jahr Tausende in die Arme und Messer von Kriminellen und Verbrechern aus Übersee, und die ausländischen Mafiaclans bekämpfen sich mittlerweile ganz offen auf unseren Straßen, während immer mehr Firmen abwandern oder in die Insolvenz gehen. Wenn sich „60-70 Prozent der jungen Menschen große Sorgen wegen der Klimakrise“ machen, welche Sorgen machen sie sich dann erst, wenn die Eltern die Jobs verlieren, sie von Einmännern (gerne auch im Rudel) gejagt werden, und im Winter die Bude kalt bleibt? Wir reden hier immerhin von einer ganzen Generation, die kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht, wenn man ihnen ihr Smartphone wegnimmt, das sie übrigens hemmungslos für unnützen Blödsinn nutzen, ohne sich darüber Gedanken zu machen, wie viel Strom all die Rechenzentren Tag und Nacht benötigen, damit all die schönen Fotos ihrer Mahlzeiten gespeichert bleiben. Die 30-40%, die sich keine Sorgen um das “Klima” machen, sind möglicherweise damit beschäftig herauszufinden, ob sie tatsächlich irgend ein Geschlecht haben, oder ein Apfelbaum sind. Aber wenn sie das erst mal wissen, steht das “Klima” ganz oben auf der Sorgenliste…

  10. Gestern kam ob ausbleibender dramtischer Schäden im Tagesschaufunk doch tatsächlich ein Einspieler aus Kassel! Kassel…in einem Kiosk seien Süßigkeiten nass geworden…

    Das ist Realsatire vom allerfeinsten.

  11. Was soll man machen? So in der Masse der Untertanen eigebunden? Kaum eine Möglichkeit Kritik üben zu können!? Ja selbst Demos werden zum Problem, da sie diffamiert oder heruntergespielt werden?! Zugang zu alternative Medien? Wie lange noch, bis sie alle als Russenpropaganda oder rechtsradikal verdammt werden?
    Lenin prägte einst den Satz: “Lernen, lernen und nochmals lernen!”
    Der Grund dafür, der niedrige Bildungsstand in der damaligen Russischen Bevölkerung.
    Ich möchte mich einmal so ausdrücken – wäre gewünscht, dass die Masse der Gesellschaft, in unserem Lande, von einer hochwertigen Bildung profitieren könnte, wäre sie eine andere, hochwertigere, komplett kostenlose und für jeden zugängliche, inclusive Weiterqualifizierung.
    Wäre sie das – also eine seit Jahrzehnten bestehende Einrichtung zur Herausbildung hochwertiger und weltweit anerkannter Schulabgänger, bezogen auf etwa 70 bis 85% aller Schulabgänger – würden viele dieser hochgebildeten Bürger sicher anders über gewisse Vorgänge denken, sie hinterfragen und die heranwachsende Jugend wäre wesentlich kritischer, in ihrem Denken und vor allem gegenüber den täglichen Nachrichten-Showeinlagen und den Mainstreamverführungen.
    Praxis ist hingegen, dass sich viele Menschen, neben der täglichen “Gehirnwäsche” der Medien, die sie ungefiltert inhalieren, von Propaganda, Manipulation, ja sogar von der, der Werbung, leiten lassen.
    Das geht sogar so weit, dass Effekte oder Verhaltensformen aus Sitcoms, TV-Beiträgen, Spielfilmen etc. – besonders US-amerikanischer Prägung – kopiert und zum täglichen Verhaltens- oder auch Kommunikationsgrundsatz gemacht werden – alles klar Bro 😊bis hinein in einen Bereich, der schon anrüchig ist – wie Bitch oder fick dich, geil, oder …
    Was nicht bedeutet, dass junge Menschen, sich nicht – auch mit einer umfangreicheren und hochqualitativen Bildung – leicht vor einen Karren spannen lassen, den zu ziehen, nicht zu ihrem Vorteil wäre?!
    Um das zu vermeiden, also die Ausnutzung der “Naivität” sowie der ganz normalen Bereitschaft junger Menschen sich für Dinge zu arrangieren oder formen zu lassen, die grundsätzlich nicht die ihren sein sollten, bedarf einer ganz anderen Politik und auch Einstellung der Gesellschaft.
    Und das wiederum würde bedingen, dass die Interessen weniger elitärer “Profitfanatiker”, unser gepflegter “Egoismus” sowie auch unsere vielfach vorhandene oder herangepflegte Ignoranz und auch Arroganz im Interesse des Allgemeinwohls, drastisch an Bedeutung verlieren.
    Ja und das wiederum wird nicht ohne den radikalen Wandel bzw. des Umbaus des Gesellschaftssystems möglich sein.
    Der geplante Umbau zu Gunsten des WEF – so wie vorgesehen oder auch Great reset oder Green Deal oder Weltherschafft genannt – ist grundsätzlich nicht der richtige Weg, denn er bringt in der Phase der Umsetzung genau solche “bürgerverachtenden” Aktionen/Geschehnisse, wie Corona, die Klimapanik, den Energiewahn etc. hervor. Zudem ändert er nichts an den genannten negativen Einflüssen der Gesellschaft.
    Und warum ist das so?
    Weil er von Oben nach unten, also unter Beibehaltung und dem weiteren Ausbau der bestehenden Machtverhältnisse erfolgen soll und die haben – es wird global sichtbar – meines Erachtens ebenso versagt, wie der einstige “real existierende Sozialismus”, der jedoch noch nicht einmal in den Ansätzen einer war oder sein konnte, weil er erst einmal aufgebaut werden musste!
    Wenn sich wirklich etwas ändern soll muss der Umbau von unten nach oben erfolgen.

  12. Sie wollen uns dazu bringen, unseren eigenen Augen und unserem eigenen Urteil nicht mehr zu trauen. Nichts anderes.

  13. das ist halt wenn man immer wieder die 40 Jahre Wanderung 1949 bis 1989 vs. 1989-2029 durch die Wüste nachspielt pflicht muss ja auch heiss sein in der imaginären wüste…

  14. https://media.deutschlandkurier.de/2023/KW25/weidel2.mp4

    vom 22.6.2023

    „Alice Weidel (AfD) in Höchstform: „Ihre Politik ist zum Kotzen!““

    Wünsche mir Frau Weidel als Bundeskanzlerin.
    Die Rettung ist und bleibt für uns Bürger nur noch durch die AfD.
    Es muss in vielen Bereichen ganz schnell gesäubert werden
    und das ist nur mit der AfD als Regierungspartei möglich.

    Wer AfD wählt, tut sehr viel für sein Land, für die Deutschen
    und für unsere Nachkommen, damit diese wieder eine
    gute, friedliche Zukunft haben.
    Es ist höchste Zeit wieder Normalität zu erhalten und das die
    Volkszüchtigung ein Ende findet !

    Die AfD, Frau Weidel u.a. aus der Partei sind ein Gewinn
    für unser Land und Bürger!

  15. In allen Medien Katastrophenmeldungen wegen einer Gewitterfront und Starkregen und Hagel. Begleitend von mahnenden Worten, das es wegen dem Klimawandel so doll ist.
    Meine fresse waren das noch Zeiten, als es noch kein Wetterradar gab und trotzdem Schwergewitter im Sommer über uns gezogen sind. Eigentlich hat man aufgeatmet, als nach schwülen Hitzetagen ein Gewitter kam.
    Gestern in allen Medien: “Leute geht nicht auf die Straße sonst werdet ihr alle sterben!!”

  16. Ob Eurorettung, Corona oder Klima: das Schema ist immer dasselbe. Erst wird etwas als große “Gefahr” hochgejazzt, obwohl es keine große ist, dann wird die Realität geleugnet, die dieses Narrativ entlarven würde und diejenigen verfolgt, die das Narrativ mit guten Argumenten und Fakten in Frage stellen, dann werden angeblich alternativlose, realiter aber wirkungslose Maßnahmen ergriffen, die de facto also nichts bringen, außer einigen Leuten die Taschen mit unserem Geld zu füllen und wenn das vollbracht ist, dann wird die nächste Krise nach genau demselben Schema ausgerufen. Und wenn bei den Maßnahmen dann großer Schaden angerichtet wird: umso besser, denn auch daran kann man noch verdienen.

    Wie oft muss diese Iteration laufen, bis auch der Dümmste kapiert hat, dass dies alles nicht real ist und nur dazu dient, Geld von unten nach oben zu transferieren?

    Ja, wir leben in einer Matrix, gefangen in einem Gespinst von Lügen und damit erzeugter Angst. Ich sehe es an den Augen mancher Mitmenschen. Dieselben Augen, die ich beim Rindvieh sehe, dass zum Schlachthof geführt wird. Nur dass das Rindvieh seine sehr reale Gefahr erkennt, das menschliche Rindvieh hingegen nur glaubt, dass die ihm eingeredete Angst real sei, obwohl seine Augen etwas ganz anderes wahrnehmen würden, wenn er sie denn öffnen würde. Leider ist ein nicht kleiner Teil unserer Mitbürger zu dumm, ihren eigenen Verstand zu benutzen und zu faul, sich verlässliche Fakten selber zu beschaffen und offiziell behauptete Fakten zu hinterfragen . Lieber lassen sie sich belügen und betrügen, ihre Freiheit einschränken und enteignen.

    Die Deutschen sind nur noch in einem Weltmeister: in ihrer Angst. Dafür ist der IQ gesunken, und beileibe nicht nur wegen der Einwanderung.

  17. “Höchste Zeit, sich aus den Fesseln dieses Propaganda- und Lügengebäudes zu befreien – so lange dies noch möglich ist.” ist NICHT mehr möglich… 80% sind Mitläufer, Duckmäuser/Obrigkeitshörige, Totalverblödete oder Profiteure (welcher Art auch immer, sei es auch nur moralischer Narzissmus und Gutmenschengehabe) – haben wir doch die letzten drei Jahre gesehen… Der Zug ist abgefahren, erst recht, wenn man sich vor Augen hält, dass viele weder die richtig heißen Sommer und auch starken Regenfälle der 70´er/80´er/90´er erlebt haben – denen kann man alles erzählen.
    Langsam glaube ich wirklich, dass Corona nur der Auftakt zu dieser Klimawichserei war – wenn das Hirn erstmal in Angst vernebelt ist und keine rationalen Entscheidungen mehr fallen kann, dann kann auch problemlos die nächste, eigentliche Stufe – das richtig große Verbrechen/die richtig große Geschäftemacherei gestartet werden, weil die oben angeführten 80% es wegen ständiger Angst schon nicht mehr kapieren was mit ihnen gemacht wird. Lenkbar wie nur was, wenn am Ende die angebliche Errettung steht.

    1. Corona war der Testballon, und die Masse hat gehorsam mitgemacht.

      Hat doch gut funktioniert? Da ist nicht mehr viel mit Denken, kein Hinterfragen, nix ,.. Die Menschen sind verblödet, dumm gehalten. Alles so gewollt. “Ihr” Plan geht auf…

  18. Ich habe mittlerweile das Gefühl ineinem Land zu leben, das eine Mischung ist aus einer irren und absurden Monty Pythons Parodie und einem surrealen Theaterstück, aufgeführt von Leuten mit Angstpsychosen.
    Die Klimakleber sind doch in Wahrheit nur Kinder mit Angststörungen, die man geschickt in Panik versetzt hat. So was nennt man übrigens “terrorisieren”.
    Jetzt laufen sie rum wie weiland irgendwelche Sektenmitlieder und plärren, daß wir alle bald sterben werden.

  19. Dieses ganze unsägliche Theater hat nur einen Zweck, Geld umzuverteilen. Das liegt in der Natur des Kapitalismus. Wenn alles abgeschöpft ist muss zerstört(Ukraine und andere Kriege) und neue Möglichkeiten gefunden werden(Corinna, Klima)um den Kapitalismus am Laufen zu halten. Dabei werden psychische und physische Kollateralschäden billigend in Kauf genommen. Das ganze Problem ist der Kapitalismus mit seinen unausweichlichen Folgen. Wenn wir daraus kommen wollen, brauchen wir ein anderes System. Auch die AFD oder eine andere Systempartei wird das nicht schaffen oder wollen. Solange Geld der Gott ist werden wir weiter leiden. Leider weiß ich auch nicht wie wir aus der Nummer wieder rauskommen. Ich fürchte es braucht erst eine globale Katastrophe und selbst dann wird das Spiel irgendwann wieder von vorne losgehen. Wir brauchen ein Umdenken, weg von der Gier, rein in die Vernunft, ansonsten wird das keinen geben.

    1. s.Braun,
      mit Verlaub, einfach locker bleiben und sich in der Tugend, der Geduld, zu üben !

      Sie wissen schon, das sich der Betreiber aus Spenden finanziert.
      Bitte auch zu bedenken, das hier sehr fair weitgehende Meinungsfreiheit in Aussicht steht !

      Auch dürfte Ihnen bekannt sein, das Postings auf div. Dinge überprüft werden müssen damit nicht auch der Plattformbetreiber in den justiziablen Strudel gezogen wird.
      Das ist auch zur Sicherheit der Poster da.
      Es ist sicherlich im vorliegenden Sinne für alle Beteiligten auch besser, wenn gewisse Meinungen erst gar nicht veröffentlicht werden, was hier sicherlich nur selten vorkommt !

      Danke für diese Plattform und für die Möglichkeit seinem Unmut hier Luft zu machen

      Denn wir sollten alle das Ziel haben, den Kampf gegen Diktatur, Faschismus und
      schmutzigen Freiheit beraubenden Globalismus im Kern zu bekämpfen.
      Zu bekämpfen, das dieses Land, seine Bürger insbes. die Nachkommen noch eine
      gute und freiheitliche Zukunft in Selbstbestimmung haben !!!

  20. “So forderte jetzt ein weiterer „Klimaforscher“ ernsthaft, Norddeutschland müsse geräumt werden, weil das Eis in der Arktis schmelze. ”

    Welchen Beruf hat der Klimaforscher denn? Straßenfeger?

    Es ist doch vollkommen uninteressant, ob das Eis in der Arktis schmilzt oder nicht. Dadurch wird der Meeresspiegel keinen Millimieter steigen oder sinken. Es ist Eis auf dem Wasser.

    Jeder, der das nicht glaubt, mache folgendes Experiment:

    Füllt ein Glas mit Eis aus dem Gefrierfach und stellt es ins warme Zimmer. Jetzt beobachtet den Wasserspiegel, der sich im Glas durch das schmelzenden Eis bildet. Dieser steigt an, solange das Eis Bodenkontakt hat. Sobald das Eis schwimmt, verändert sich der Wasserspiegel keinen Millimeter mehr.

    Das Eis in der Arktis SCHWIMMT auf dem Wasser.
    Es will dieses Jahr irgendwie nicht richtig schmelzen. Im Norden wird es kälter.

    Selbst wenn grönländisches Eis schmelzen würde, ist es keine Gefahr.
    Man frage einfach die Holländer, wie die sich seit Jahrhunderten gegen das Meerwasser schützen. Außerdem soll das Meerwasser nur 78 cm steigen … Und keine 50 Meter.

    Mittlerweile versauen mir die Klimahysteriker die Jahreszeiten. 🙁
    Ich leugne die Klimawandel nicht, sondern die Klimakrise und -katastrophe. Die sind nämlich nirgendwo zu sehen. Sie gebe es erst, wenn 30 Jahrelang Wetterkrisen und -katastrophen lokal (vor Ort) vorneweg gehen würden.

    Das Klima sind alle lokalen Wetter über einen Zeitraum von mindestens 30 Jahren.

  21. Zitat:
    „…dass wir in diesem Sommer, der voraussichtlich wieder heißer wird als der letzte, nicht mehr die fröhlichen Freibad-und Eiscreme-Bilder präsentiert medial bekommen. Sondern das deutlich gemacht wird: „Hey, ihr müsst euch schützen und das sind die Möglichkeiten….“

    Hoffentlich wird es heisser,denn die letzten Beiden waren mies!
    Wir bekommen keine medial fröhlichen Freibad-Bilder mehr, weil die jetzt von der “Party-Truppe” vereinnahmt worden sind. Einer wirklichen Gefahr, für die es noch keine Warnapp gibt. (Wieso wohl?)
    Es war schon immer mal Sommer. Ich habe Tagebucheinträge von mir, als ich 14, 15 Jahre alt war. Dort stand regelmässig schon im MAI :” Waren heute im Schwimmbad..!”
    Der “menschgemachte Klimawandel” ist noch immer alles andere als bewiesen. Aber das interessiert ja heute Keinen mehr.

    usw und so fort.

  22. Und die Psychologin Lea Dohm tat ihren Wunsch kund, „dass wir in diesem Sommer, der voraussichtlich wieder heißer wird als der letzte, nicht mehr die fröhlichen Freibad-und Eiscreme-Bilder präsentiert medial bekommen. Sondern das deutlich gemacht wird: „Hey, ihr müsst euch schützen und das sind die Möglichkeiten.“ <<

    Ja, natürlich muss man sich im Freibad schützen – mit Pfefferspray gegen die West-Asiaten und Südländer, die diese Temperaturen nicht aushalten.

    1. Der gewalttätige Abschaum hat außer Wasser die große Fresse und zeigt seine
      brutale Gewalt.
      Lasst einen von diesem Klientel ins Wasser kommen, wie hilflos sie sind, denn das meiste von diesem gewalttätigen Gesindel sind Nichtschwimmer !
      Im Wasser gibt es dann kräftig was aufs …….

  23. Diese Herren Wetterfrösche sind nicht in der Lage das Wetter für 2-3 Tage Voraus zu sagen Aber so Schlau,das Wetter für 2123 Vorher zu sagen.Da lassen sich die Menschenmassen von diesen Dösköppe in Angst und Schrecken jagen.Die ERde dreht sich und Klimaveränderungen hat es seit Millionen Jahre gegeben.Dieser Klimaschrecken ist zum Völkerverdummen und zum vielen Geldverdienen da.Siehe die Corona-Pandemie.

  24. In der DDR gab es den Witz über die vier Feinde des Sozialismus:
    Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
    Anscheinend sind wir heute wieder soweit.

    3
    1
  25. [” Grandioser Beitrag, Daniel, den Punkt getroffen. Great Job. Korrekt: GEISTIGE BRANDSTIFTUNG: OLD WARLISTS: PSYOP-WHITE TERROR, eigentlich
    v e r b o t e n im KRIEGSZUSTAND…a b e r : WEIL eben alles privater Kommerz ist, unter einer illegitimen mandatlosen und prokuralosen Mandaten, nennen sie es HANDELSKRIEG, weil BUSINESS: ANGEBOT und GLAUBENSNACHFRAGE fördern den UMSATZ..Wenn man also nur heute DLF Am Mittag hört, kann einem NUR SCHLÄCHT werden, wie hier enthusiastisch KLIMA-PROBLEME verkauft werden…und nicht nur dieses Thema..
    Die FRAGE überhaupt steht und ist : WAS für und WELCHES KLIMA will und wird gem. GESCHÄFTSORDNUNGSPLÄNE und GESCHÄFTSBEDINGUNGEN und GESCHÄFTSVORGABEN verändert werden?
    DAS KLIMA in eigenen KOPF, auf dass alles blind-und-blauäugig geglaubt wird, OHNE GERICHTSFESTE BEWEISFÜHRUNGEN und gesiegelten per Hand voll unterschriebenen DOKUMENTATIONEN, dass es an dem so ist, was sie uns zu verkaufen gedenken–und tun und dafür auch die private Haftung und Verantwortung übernehmen..ein WIR und ein TITEL, ZETTEL MSN-PROAGANDA-SHOW kann das nicht….also…da sich im DEFINTIONSRECHTSMISSBRAUCH vortrefflichst ausgetobt und damit GESCHÄFTE gemacht werden, ist der GROSSBRAND in unseren Köpfen und Leben bereits entzündet..The FEAR-BUSINESSES with SHOCK&AWE is sold..Alleine das PSYOP-WHITE-TERROR BILD hier alles in BLAU, ja sogar die HAARE des hmmm….mal mit der Zeit gehen, männlichem Mädels, WHO knows, we not. Und als PSYOP-CORONA, weils so was modern, die soooo ach vertrauliche Anrede: >> So kannst du !!!!! damit umgehen…du… anstelle, so können Sie damit umgehen. Und so auch auf den INTERNET-COOOKIE-CATCH-YA Blöcken und sonstigem, immer das >> du << anstelle ein respektvolles >>Sie<< so schafft man sich sein Umfeld, was zur UMPROGRAMMIEUNG gebraucht wid, für’s seelenlose ki-Business.
    Was ist also zu tun? Well, well, well…wie wäre es mit dem fachgerechten Entsorgen der über 33 tsd. FEHLINVESTITIONS-POPELLERANLAGEN alleine in GER, wo SIEMENS just in diesem Bereich einen AKTIENEINBRUCH von 34% zu verkraften hat, wegen SPAIN, was die BÖRSENKURSE unter 16tsd abrutschen ließ..und für GER siehts eh nicht anders aus, alles TÄUSCHUNGS-VEBLENDUNGS-GESCHÄFT, A B E R KLIMAWANDEL-UMVERTEILER-PSYOP-WHITE-TEROR WAFFEN gebündelt mit der BIO-WETTER-ENEGIE-WAFFEN, die für die bestellen UNWETTER sorgen, damit die FELDER mit dem heranwachsenden Agrarprodukten zerstört werden, mit vorgeplanten Folgen des MANGELS, INFLATIONSTSUNAMI und SOCIAL TENSION um DANN sich als LÖSUNGSANBIETER sich KRÖNEN zu lassen…KI-FOOD-made-by-GATES-in-CHINA..denn es wird der Jugend heute schon verkauft, dass das Essen aus dem smart5GPhone kommt und Rechen und Schaufel Museumsstücke sind…Wie viele HAARP und NEXRAD wie 5G Tower-Anlagen sind alleine auf unserem Grund&Boden installiert worden, OHNE dass wir überhaupt dazu befragt und um Erlaubnis gefragt wurden und dennoch als KREDITOREN dies nicht nur finanzieren, sondern damit schwer geschädigt werden…urplötzlich und UN-Erwartet..der MIX machts.
    Früher lernten wir, wenn’s war wurde: >>Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und ab geht’s an den Wannsee….<< heute lebensgefährlich…nee..nicht wegen den sommerlichen Temperaturen, sondern dem rechtlosen KLIMAWANDEL von messerstechender IMPORTWARE, die i.A hier gewollte MORDANSCHÄGE zu betreiben haben..gehört zum UN2001REPLACEMENT MIGRATION and DEPOPULATIONPLAN….KLIMA-WANDEL, der verheerende Wandel in unserem heimatlichen Leben, und dass perverse daran ist, dass die sogenannten VOLKSVERTRETER, keine Vertreter des Volkes sind, sondern PESONAL von FIRMENNETZWERKEN und für nichts und gar nichts was abläuft Haftung und Verantwortung übernehmen…denn als WIR-PERSONAL einer GmbH und STAATSIMULATION ist die Festlegung der AUFTRAGEBER und somit HAUPTTÄTERSCHAFTEN nicht greifbar…WEEEEEEE are innocent-just did my GOOOD JOOOB… rechtfreie WORTE gegen Scharfes MESSER….wer somit TÄTER?? Der das blutige Messer in der Hand hat….was kommt aus dem WIR-WORT-PERSONAL als RETTER : MESSERVERBOT…usw. mission accomplished, so wie damals, als das WAFFENVERBOT erschaffen wurde, und Opas Luftgewehr als GEFÄHRLICH definiert wurde….demnächst wird der HAMMER verboten…der SCHRAUBENZIEHER…der SPATEN, die AXT…die MOTORSÄGE….kurzum die eigenen EXISTENZ, als KAPITAL-VERLUST definiert und deklariert, EVENT 2-O-1 LEBEN und WAFFEN weg, dafür die SCHATZTRUHEN des KOLLATERALS geplündert. Seit wie vielen tausenden an Jahren DAS Überlebens Geschäft der KINGS-LORDS-PAPAMS and their PIRATS of the HIGH SEA, the BANKSTERS and their GOVs. of CORPs ????“ Und immer noch kaufen wir (pluralis modestiae) es stumpf und dtur ab und gehorchen aufs Wort, weil als „GESETZ“ geglaubt, die aber ToCs sind, statt Staat im Staate als :Männer und :Weiber unsere Rechte und wahren Gesetze in die Hand wieder zu nehmen und endlich N E I N sagen. >> Schwert euch zum TEUFEL, da wo ihr herkommt und haftet privat und unbegrenzt für eure Taten…..und so wie es Milton Friedman es vortrefflich ja sagte, >>Der einzige Weg das Verhalten eines Politikers zu ändern ist, ihnen das Geld weg zu nehmen<< und das gilt für ALLE GESCHÄFTSBEREICHE und UNTERNEHMUNGEN. Solange wir SERVI=GOJIMS als PERSONAL für diese uns einbringen, machen sie ihren krummen linken Geschäfte weiter bis zu unserem Umfallen, urplötzlich und UN-Erwartet. That’s it.“]

  26. Wer erinnert sich noch an den legendären Rudi Carrell mit seinem vor 48 Jahren (also vor fast einem halben Jahrhundert) herausgekommenen Lied:

    ”Wann wird ‘s mal wieder richtig Sommer? ”

    Carrell besang Hitzewellen mit bis zu 40 Grad im Schatten und man mußte mit dem Wasser sparsam sein. Und das Ganze war 1975 ein großer Hit, da gab’s noch kein Klimagesch***.
    Im Refrain heißt es unter anderem: ”mit Sonnenschein von Juni bis September”.

    Man sollte sicsh dieses Lied mal wieder anhören, bevor Klimapanik aufkommt …

  27. “So forderte jetzt ein weiterer „Klimaforscher“ ernsthaft, Norddeutschland müsse geräumt werden, weil das Eis in der Arktis schmelze. ”

    wenn die ganzen eisberge und das schelfeis schmelzen passiert so gut wie nichts.
    diese eismassen verdrängen ebensoviel wasser, wie sie in geschmolzenem zustand einnehmen.
    leicht nachzuprüfen: volles glas wasser, eiswürfel rein, bis zum rand auffüllen und warten, dass der eiswürfel schmilzt.
    der klimaforscher hat wohl in physik gefehlt und greta war eh kaum in der schule.