Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

“Hitzetod”: Rekordkältewelle in Russland und Skandinavien

“Hitzetod”: Rekordkältewelle in Russland und Skandinavien

Rekordkälte auch in Russland (Foto:Imago)

Russland verzeichnet rekordreife Tiefsttemperaturen: In St. Petersburg wurde der 70-jährige Kältereport gebrochen und im sibirischen Oymyakon liegt die Temperatur konstant um die minus 55 Grad Celsius. Skandinavien verzeichnet die kältesten Temperaturen des Jahrhunderts. Die tiefsten Werte seit Beginn der Aufzeichnungen (ergo, im Duktus der hochseriösen Klima-Konsenswissenschaft, “seit 125.000 Jahren“) wurden im finnischen Enontekioe mit -44 Grad Celsius gemessen. In den frühen Morgenstunden des vorgestrigen Freitags, 5. Januar, verzeichnete der finnische Flughafen Enontekioe bemerkenswerte -44,3 Grad Celsius. Dies ist nicht nur Finnlands niedrigster Wert des Jahrhunderts, sondern auch der niedrigste in ganz Fennoskandien (Fennoscandia ist die geografische Halbinsel in Europa, die Skandinavien, Kola, das finnische Festland und Karelien umfasst).

Die historische Kälte in Russland und Nordeuropas hält damit nicht nur an; sie verstärkt sich noch – und stellt auch die nordische Infrastruktur auf eine harte Probe. Und wie schon in Norwegen zu sehen war, werden die im Fieberwahn des globalistischen Klima-Alarmismus auch hier vollzogenen  Anpassungen der Infrastruktur an die dekarbonisierende “Klimarettung” zu diesen Polarbedingungen, die allen Langfristprognosen Hohn sprechen,  nutzlos gemacht: Solarpaneele versinken unter meterdicken Schnee- und Eiskrusten; Windräder frieren ein und können allenfalls mit erheblichem Aufwand durch CO2-intensive Dieselmotoren und Enteisungstechnik intakt gehalten werden; Elektrobusse in ganz Skandinavien werden unbrauchbar.

Auch Grönlandeisschild wächst

Aus Schweden wurde berichtet, dass der Busverkehr in Orten wie Skellefteå und Burträsk auf unbestimmte Zeit teilweise oder komplett eingestellt wurde, damit die Fahrzeuge tagsüber in Garagen gefahren und dort „aufgewärmt“ werden können. Mit Öl- und Gasheizungen, versteht sich. Eine peinliche Sache angesichts der Tatsache, dass gerade die nordischen Verkehrsbehörden  stark in Elektrobusse investieren mit dem Ziel, „nachhaltigen öffentlichen Nahverkehr und einen besseren Alltag“ zu ermöglichen. Die Realität sieht anders aus: Marie Larsson, CEO von Skellefteå Bus, erklärt kleinlaut, „Elektrobusse haben eben es sehr schwer, warm zu bleiben.

Dass es sich um eine langfristige tendenzielle Abkühlung der subpolaren und polaren Großregion handelt, zeigt auch die stetige Zunahme des Grönland-Inlandeisschildes, dessen mit der Freisetzung von immensen Süßwassermengen verbündendes Abschmelzen bisher als apokalyptische Unausweichlichkeit an die Wand gemalt wurde – mit fatalen Folgen für die thermohaline Zirkulation und Risiken für den Fortbestand des Golfstroms: Tatsächlich wächst der Grönland-Eisschild in beträchtlichem Umfang, auch wenn in den Mainstreammedien darüber so gut wie nichts zu lesen ist. Seine Oberflächenmassenbilanz nahm im Zeitraum September 2022 bis Dezember 2023, also in 16 Monaten, um 665 Gigatonnen zu, mit einem monatlichen durchschnittlichen Zuwachs von 41,6 Milliarden Tonnen – wobei in der sommerlichen Abschmelzsaison des letzten Jahres, die von Juni bis August 2023 reichte, deutlich weniger Eis abgeschmolzen ist als im Mittel der Jahre 1981-2010. Dieser Sachverhalt ist exemplarisch für eine planetare Abkühlung, die jedoch – ebenso wie der langfristige moderate Temperaturrückgang (im Gegensatz zur postulierten Erwärmung) – von Politik und Medien gänzlich verschwiegen und negiert wird.

19 Antworten

  1. @REKORDKÄLTEWELLE
    der woke Fachbegriff dazu heißt : “Negativhitze”
    Und nur Fachleute wie unsere Grün-Linken Politiker verstehen das !
    Die geistige Überlegenheit von Menschen wie Habeck, Baerbock und Scholz muß man als Pack aus Dunkeldeutschland und gefallene Engel aus der Hölle einfach akzeptieren !
    Da darf man nicht nachfragen !

    49
    1. Negativhitze – schon unter Schröder hatten wir negatives Wirtschaftswachstum, eine rote Null im Bruttosozialprodukt etc. Dazu haben wir dann Regierungsmitglieder bekommen mit erheblichen positiven Körpergewicht mit negativen Mindestwissen

  2. Wo bleiben die Medien mit dieser Meldung ?
    Das Global Warming ist ein Hoax genau so wie der Covid Unsinn.
    Es stecken hinter dem ganzen ” wissenschaftlichen “Rummel keine Menschheitsbeglücker sondern handfeste wirtschaftliche Interessen !!!
    – Aber die blöde Menscheit läuft weiter hinter den modernen Rattenfängern hinterher.

    40
  3. Als nächstes linkes Possentheater: Corona – Todesstrahlen aus dem All! Aus den Tiefen des Universums kommen tödliche Viren zu uns geflogen, aber: Täglich 5x zu Allah beten, Frauenkleider tragen und tonnenweise Cannabis rauchen hilft! Die Welt ist also noch nicht ganz verloren…

    30
    2
    1. Und wir wissen auch, wer die Todesstrahlen auf uns richtet: Die Nazis, die die Rückseite des Mondes zu einer gigantischen Festung ausgebaut haben. Dort schwimmt A.H.s Hirn in einer Nährlösung, und steuert über einen Superduper-Computer unseren Untergang. Um das zu verhindern, muss die ganze Welt endlich kommunistisch werden. Die ganze Welt? Nein, nicht die selbsternannten Eliten. Die schwelgen im Reichtum, und lachen sich über die Wetter-Psychoten, und all die anderen geistigen Tiefflieger, schlapp.

  4. Eilmeldung – Wichtiges Urteil für die Bauern !

    https://youtu.be/3ZBYg0jdwUg

    „Eilentscheidung für Bauern Proteste gefallen! Gericht kippt Antrag!“

    Sehr schön, Bauern haben vor einem Gericht gewisse Freiheiten zugestanden
    bekommen !
    Ob das auch ein Zeichen für Frust bei Richtern über diese schlechteste Regierung aller Zeiten ist, mag ich nicht zu beurteilen !

    21
    1. Auf oberitalienisches Klima warte ich schon seit 43 Jahren. Ich hatte mich schon auf toscanische Verhältnisse gefreut. Schön blöd all diese Wetter- und Klimatrottel. Nun muss ich mich mit 70 auf eine “Kleine Eiszeit” einrichten. Ich bin doch kein Neandertaler, wir stammen doch aus Afrika. Wie haben unsere ur-Vorfahren das vor 50.000 Jahren und mehr hier ausgehalten? So ganz ohne Atom-, Kohle-, Wind- und Sonnenenergie sowie gedämmte Wohnungen mit Zentralheizungen?

  5. Jedes Szenario wird bedient
    Früh am 7.1. auf einem deutschen Kanal: „Die Wale leben hier seit Generationen. Aber die Welt um sie herum ist eine andere geworden …“ Dann die Drohung mit dem Klima: Es könne kälter werden, die armen Wale! Die Ströme im Meer kämen zum Stillstand aufgrund der menschengemachten Erderwärmung mit dem vielen Süßwasser.
    Wird es wärmer oder kälter, wir waren es! Bin gespannt, ob in den Fastenpredigten der Pastoren demnächst wie früher Feuer vom Himmel fällt oder eher Eisberge die Donau hinauf schwimmen.

    12
  6. Da sich das Wetter weigert, den Vorgaben der Klima-Retter zu gehorchen sollte man es eigentlich als gesichelt lächtsäxtlem bezeichnen dürfen.

    13
  7. Was mich wundert ist, dss die Weltuntergangspropheten nie einen Plan “B” haben, was Sie machen, wenn das genaue Gegeteil von dem passiert, was Sie voausgesagt haben.

    Gut, den kalten, regennassen Sommer 2023 mit ein paar warmen Tagen im August kann man einfach noch zum wärmsten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen weglügen, obwohl jeder gemerkt hat, es war kalt und regennass. Es hat oft, aber nicht genug geregnet, so dass Flüsse und Seen trotzdem Wassermagel hatten. Aber man kann doch nicht jedes Jahr einen neuen Hitzerekord herbeilügen, irgendwann fällt das auch dem Dümmsten auf.

    1. Da stimmt was nicht: es war der wärmste Sommer seit 125.000 Jahren und nicht erst seit Beginn der Aufzeichnungen.

  8. Sofort schreien und weinen die Klimaschwindler, dass die Rekordkälte in Skandinavien und Russland am Versiegen des Golfstroms liegt, bedingt natürlich durch die “Erderhitzung” und die “globale Erwärmung”. Dass der Golfstrom weder in Schweden, Finnland oder Russland eine Rolle spielt, wird dabei geflissentlich ignoriert.

    6
    1
    1. “Dass der Golfstrom weder in Schweden, Finnland oder Russland eine Rolle spielt, wird dabei geflissentlich ignoriert.”

      Du hast wohl in Erdkunde gefehlt, als man den Golfstrom durchnahm.
      Ohne ihn wären nicht nur diese Länder unbewohnbar.

  9. Die sogenannten Klimaaktivisten haben alle höhere Datationen zu verzeichnen,
    Thunberg(geisteskrank) aber Millionärin,Neubauer Milliardärssprössling ohne Lebenserfahrung(keine Ahnung wo von sie spricht:jetzt wenden sich auch grüne Phantasten von Neibauer un Thunberg ab (OH)Die sogenannten WISSENSCHaftler
    werden vor allen in Deutschland hoch dotiert (Potsdaminstitut)Antworten haben sie keine, daher brüllen sie um so lauter KLIMAKRISE. Wir haben aber keine Klimakrise sondern nur eine Vollpfostenkrise, welche um ihre schönen Posten bangen. Pfui Deibel

  10. NOAA-Daten: Seit 2014 ist es um 0,11 Grad kälter geworden

    In der Naturwissenschaft sind Messung, Experiment und Daten die maßgeblichen Faktoren für die Richtigkeit von Theorien. Sie setzen jedes Modell außer Kraft, das die Daten nicht richtig vorhersagt. Dies gilt insbesondere für die Klimamodelle, die gerade bei der Großveranstaltung COP28 in Dubai als Grundlage für politische und wirtschaftliche Umgestaltungen dienen sollen.

    Die CO2-Emissionen, ob natürlich oder vom Menschen verursacht, treiben die Welt nicht in eine “existenzielle Krise” der globalen Erwärmung. Trotz 475 Milliarden Tonnen vom Menschen verursachter CO2-Emissionen in der Erdatmosphäre gibt es in den letzten zehn Jahren keine Beweise dafür, dass es eine globale Erwärmung gibt oder dass sie “das Ende des Planeten, wie wir ihn kennen”, bedeuten wird.

    Ganzer Artikel:

    https://tkp.at/2023/12/06/noaa-daten-seit-2014-ist-es-um-011-grad-kaelter-geworden/

    Beweise, dass wir in einer Krise stecken … wo sind sie?

    Dr. Matthew M. Wielicki von irrationalfear.substack.com fragt, wie kann es einen Klimanotstand oder eine Klimakrise oder einen Klimazusammenbruch geben, wenn…

    Die Zahl der hydrologischen, meteorologischen und klimatologischen Katastrophen seit 2000 zurückgegangen ist,
    Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit diesen Ereignissen seit 2000 zurückgegangen ist,
    Die mit diesen Katastrophen verbundenen Kosten seit 2000 zurückgegangen sind:

    Behauptungen über einen Klimanotstand sind unwissenschaftliche Propaganda für Reichtum, Macht und Kontrolle, betont Dr. Wielicki.

  11. Der für den Bund-sich-verbürgende Kraut-Michel, hat aktuell wesentlich drängendere Schwierigkeiten zu meistern, Brüder, DASS BIER SOLL TEURER WERDEN !!!
    …sagen die Bauern