Immer mehr prominente Impfopfer: Traf es jetzt auch die Biebers?

Justin & Hailey Bieber: Prominentes Impfopfer-Pärchen als negative „Influencer“? (Foto:Imago)

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht, dass Superstar Justin Bieber seine kommenden Konzerte absagen musste, da er mit einer Gesichtslähmung sowie Hörproblemen zu kämpfen hat. Berichtet wird, dass der Popstar unter dem Ramsay-Hunt-Syndrom leidet, eine Komplikationsform der Gürtelrose, die im schlimmsten Fall chronisch werden kann. Damit nicht genug, schockte der 28-jährige Sänger seine Fans auch noch mit einem selbstgedrehten Video, in dem man sich einen Eindruck von seinem desolaten Zustand verschaffen kann. So war es ihm nicht möglich, mit dem rechten Auge zu blinzeln; die rechte Gesichtshälfte war komplett gelähmt.

Ihr könnt wahrscheinlich sehen, was mit meinem Gesicht los ist”, spricht Bieber seine Fans an, und fährt auf intellektuellem Niveau seiner Kernzielgruppe fort: „Es kommt von einem Virus, das die Nerven in meinem Ohren und Gesicht attackiert und für Lähmungen sorgt.” Zudem beteuert er: „Ich habe alles getan, damit es besser wird, doch mein Leiden ist leider sogar noch schlimmer geworden. Es wird auch zunehmend schwieriger, zu essen, was extrem frustrierend ist.” Anschließend bittet er seine Fans um Verzeihung beziehungsweise Verständnis für die Konzertabsagen. Da bleibt nur zu hoffen, dass es dem Sänger bald wieder besser geht.

Nachtigall, ick hör dir trapsen – doch der Mainstream schweigt

Gürtelrose? Gesichtslähmung? Da war doch was! Könnte es sein, dass es sich auch hierbei um eine der mittlerweile, zumindest in alternativen Medien, berühmt berüchtigten Nebenwirkungen der Corona-Impfungen handelt? Dass die Spritzen für den Ausbruch des Varizella-Zoster-Virus, welches wiederum die Gürtelrose auslösen kann, verantwortlich sind, ist in der „alternativen” Szene längst eine Binsenweisheit.

Damit jedoch im Mainstream bloß nicht der leiseste Verdacht aufkommt, die gesundheitlichen Probleme Justin Biebers könnten irgendetwas mit den heiligen Spritzen zu tun haben, verweist etwa das OK”-Magazin auf eine andere Krankheit, die den Sänger wohl schon seit langem immer wieder plagt: „Der 28-Jährige machte Anfang 2020 öffentlich, dass er unter Lymeborreliose leidet. Dabei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die von Zecken übertragen wird und unter anderem Schäden an der Haut, den Gelenken, dem Nervengewebe und dem Herzen verursachen kann.“ Die Promi-Seite erwähnt aber auch, dass der Star die Krankheit „in den letzten Monaten gut im Griff zu haben schien”; zumindest offenbar bis jetzt.

Zufälle gibt’s…

Das ist der springende Punkt: Während das Klatschblatt den Anschein erwecken möchte, als wären Biebers Gesichtslähmung sowie die Hörprobleme ausschließlich auf die Lyme-Borreliose zurückzuführen, ist es allein schon aufgrund des Zeitpunkts doch wesentlich wahrscheinlicher, dass seine gesundheitlichen Probleme zwar durchaus mit seiner Vorerkrankung zusammenhängen, die Impfung ihm jedoch „den Rest gegeben” hat. Denn bekanntermaßen sorgen die Corona-Spritzen für eine Schwächung des Immunsystems, das heißt, Probleme, die schon immer bzw. etwas länger bestanden haben, verschlimmern sich oder treten erneut auf, falls sie komplett verschwunden waren.

Natürlich wäre es auch möglich, dass das alles nur Zufall ist und doch kein Zusammenhang mit der Impfung besteht; es gibt ja nichts, was es nicht gibt. So wäre es auch vorstellbar, dass ein Kettenraucher, der Lungenkrebs bekommt, diesen auch ohne das Rauchen gekriegt hätte oder auch, dass Ricarda Lang auch ganz ohne ihre deftigen Essgewohnheiten aufgrund einer genetisch schlechten Veranlagung so beleibt wäre – doch allzu wahrscheinlich ist es nicht. Denn allgemein machten in den letzten Monaten etliche Prominente mit merkwürdigen Krankheits- oder sogar Todesfällen von sich reden.

Schlaganfall und plötzliche Taubheit mit 25

Und unter ihnen war ausgerechnet eine weitere Prominente – Hailey Bieber, geborene Baldwin, Tochter von Alex Baldwin – und Ehefrau von Justin Bieber. Die 25-Jährige musste im März akut ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil man ihr ein Blutgerinnsel diagnostiziert hatte, das sogar zum Schlaganfall führen könnte. Losgegangen sei es morgens am Frühstückstisch, so Hailey Bieber. Auffällig ist, dass auch sie mit einer Lähmung zu kämpfen hatte; so berichtete sie, im Arm „ein merkwürdiges Gefühl“ und „taube Finger“ verspürt zu haben. O-Ton Bieber: „Die rechte Seite meines Gesichts begann zu hängen, ich konnte keinen Satz herausbringen. Ich dachte sofort, ich hätte einen Schlaganfall.“ Bis auf den Schlaganfall erinnert diese Beschreibung doch sehr an die aktuellen Probleme ihres Mannes.

Begründet wird ihr Leiden im Mainstream mit einer „Kombination aus hormoneller Verhütung, einer kürzlich überstandenen Covid-19-Erkrankung und eines langen Flugs.” Andererseits hätten sich auch die Ärzte zunächst nicht erklären können, wie das Blutgerinnsel in ihr Gehirn geraten sei. Einige Zeit später habe man jedoch ein Loch in ihrem Herzen gefunden, welches „das Herausfiltern des Blutgerinnsels verhindert” habe. Dieses Loch sei geschlossen worden, die Patientin befinde sich „auf dem Weg der Besserung.

„Plötzlicher“ Tod im Schlaf, Hirnblutungen Schlaganfälle beim Boxkampf

Justin und Hailey Bieber reihen sich ein in eine mittlerweile schier endlose Liste prominenter potentieller Impfopfer. Weitere tragische Fälle sind unter anderem der „im Schlaf” verstorbene Schauspieler Ray Liotta und sein Berufskollege
Bob Saget, die im Mai bzw. Januar „plötzlich“ im Schlaf starben (Saget erlitt sogar eine impftypische Hirnblutung). Darüber hinaus sorgen auch immer wieder die „plötzlich und unerwartet” eintretenden Todesfälle – nicht nur, aber gerade auch von Athleten und Leistungssportlern – für schockierende Schlagzeilen: So erlitt letzten Monat der türkische Boxer Musa Askan Yamak während des Kampfes mit nur 38 Jahren einen tödlichen Herzinfarkt; alle Versuche, ihn wiederzubeleben, scheiterten.

Ein anderer Boxer, der ebenfalls während des Kampfes einen tragischen, mutmaßlichen Impftod erleiden musste, war der erst 24-jährige Simiso Buthelezi. „Was für schockierende und bewegende Szenen aus Südafrika: Nach einem Boxkampf um den WBF-Afrika-Leichtgewichtstitel stirbt Simiso Buthelezi„, berichtete RTL: „Er hatte im Kampf gegen Siphesihle Mntungwa eine Hirnverletzung erlitten.” Alles lief im Kampf eigentlich nach Plan, es schien sogar, als würde er den Kampf gewinnen – doch dann bricht er, laut RTL, aus heiterem Himmel zusammen? „Der Boxer schüttelt sich vor Krämpfen, wird ins Krankenhaus gebracht, ins künstliche Koma versetzt und stirbt wenig später”, so der Sender dramatisch. Kein Wort über die naheliegende Ursache.

Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen

Die Liste all jener Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen und seit einiger Zeit „ganz plötzlich” unter mysteriösen Krankheiten leiden oder sogar zu Tode kommen, ließe sich noch endlos fortsetzen – doch um den Leser an dieser Stelle nicht weiter zu strapazieren, möchte ich es hiermit bewenden lassen. Angesichts dieses krassen Ausmaßes gesundheitlicher oder tödlicher Vorkommnisse stellt sich nicht nur mir die Frage: Wie kann es sein, dass so viele zum Teil sehr junge Menschen Gesichtslähmungen, Schlaganfälle, Herzinfarkte und sonstige Zusammenbrüche erleiden, und die breite Masse einfach das Offensichtliche nicht sehen will?! Stattdessen wird stets auf angebliche „Vorerkrankungen”, ungünstige Verhütungsmethoden, Stress oder sogar – wie passend – Covid (oder „Long Covid”) verwiesen – und das, obwohl es früher lediglich einen winzigen Bruchteil solcher schwerwiegenden Vorfälle und spektakulärer Sterbeereignisse gab?

Zwar sind Impfschäden selbst für die etablierten Medien mittlerweile kein Tabu mehr – hier und da wird immerhin vermehrt über Menschen berichtet, die mit den Folgen der mRNA-Spritzen zu kämpfen haben -, doch dann handelt es zumeist um Normalsterbliche, Leute wie „du und ich”. Leiden dagegen Stars unter Impfnebenwirkungen, so greift die Schweigespirale und dies wird zum Tabu erklärt. Denn wenn sich das normale Fußvolk mit Impfkomplikationen herumplagen muss, ist es das eine, doch wenn es sogar allseits bekannte Stars trifft, eine völlig andere Dimension. Auch wenn die Schäden von Otto Normalverbraucher im Mainstream thematisiert werden, so kann man nämlich davon ausgehen, dass dies immer nur ein kleiner Teil der Bevölkerung auch mitbekommt, der breiten Masse bleiben diese zum Teil furchtbaren Fälle verborgen.

Die unfassbare Impflüge darf nicht auffliegen

Superstars sind da natürlich eine ganz andere Hausnummer. Würden deren fatale Spritzfolgen als solche publik, wüsste es jeder. Das wäre für den Mainstream und dessen Strippenzieher, den Deep State, der absolute Super-Gau! Auf einmal fiele die unfassbare Impflüge wie ein Kartenhaus zusammen, die Menschen fühlten sich zurecht völlig belogen und betrogen, ihr ganzes Weltbild käme zum Einsturz und sie würden Subjekten wie Bill Gates, Karl Lauterbach oder Pharma-Oberhäuptern kein Wort mehr glauben. Das darf aus deren Sicht natürlich niemals passieren.

Bedauerlich ist zudem, dass die betroffenen Prominenten selbst auch nicht öffentlich Klartext reden bzw. ihre mutmaßlichen Impfschäden als solche deuten. Zu groß ist wohl die Angst vor sozialer Ächtung und einem Imageschaden bis hin zum Karriereende. Bei vielen von ihnen – darunter auch den Biebers – ist öffentlich noch nicht einmal gesichert bekannt, ob sie überhaupt geimpft sind. In Anbetracht der Tatsache, dass die Spritzen stets als Must-Have angepriesen wurden und es auch allerhand Veranstaltungen gab, wo selbst Stars ohne Corona-Injektion der Einlass verwehrt wurde, ist es schon naheliegend, dass die bekannten, mutmaßlichen Impfopfer eben genau das sind, als das ich sie bezeichne: Impfopfer; zumal auch nichts Gegenteiliges bekannt ist. Erwähnenswert ist in diesem Kontext außerdem, dass Justin Bieber einige Konzerte gab oder – sofern sie dann noch stattfinden können – in Planung hat, zu denen nur Geimpfte und Genesene Zutritt haben.

Das Schweigen muss ein Ende haben

Die Fälle der in der Öffentlichkeit stehenden prominenten Impfopfer offenbaren außerdem noch etwas: Sie mögen zwar wesentlich reicher, erfolgreicher und bekannter als Lieschen Müller oder Otto Meier sein – doch wenn es um Anschläge auf unsere Gesundheit, Freiheit oder Sicherheit geht, sitzen wir alle im selben Boot. Auch Stars sind nur kleine Rädchen im Getriebe und Marionetten, die sich größtenteils willfährig haben wegspritzen lassen. Eigentlich sollte man doch bei Menschen, die ein Leben auf der Überholspur führen, davon ausgehen, dass diese die fragwürdigen Pläne von Big Pharma und „Pandemie“-Globalisten durchschauen und ihren Arm von der Spritze fernhielten.

Notfalls hätten sie sich ja auch einen gefakten Impfpass beschaffen können (der eine oder andere hat dies auch getan) – , doch viel zu viele waren offenbar genauso gutgläubig wie das breite Fußvolk, und vertrauten blind auf die hohlen Versprechen der Impfstoffhersteller, Medien, Politiker und sonstigen Funktionäre. Da stellt sich doch die Frage: Wie viele prominente Impfgeschädigte braucht es eigentlich noch, bis die breite Masse aufwacht?

20 Kommentare

  1. „Erwähnenswert ist in diesem Kontext außerdem, dass Justin Bieber einige Konzerte gab oder – sofern sie dann noch stattfinden können – in Planung hat, zu denen nur Geimpfte und Genesene Zutritt haben“ – sozusagen als Selbsthilfe-Gruppen …

  2. Die Autorin schreibt:

    „… das heißt, Probleme die schon immer bzw. etwas länger bestanden haben, verschlimmern sich oder treten erneut auf, falls sie komplett verschwunden waren.“

    Genau das hat mir vor wenigen Wochen ein Bekannter gesagt, als er über die Impfnebenwirkungen in seiner Familie berichtet hat. Der gleiche Gedanke und fast die gleichen Worte. Das kann kein Zufall sein.

    • braucht man nur in Foren von immunologischen Krankheiten schauen, Allergien, Rheuma, Lymphome usw.

      Die Goldgruben-Spritzen schwächen nicht nur das Immunsystem, bauen es um und triggern es eben auch. Natürlich nur in Einzelfällen…

  3. Diagnose

    Die Krankheit, die ein Arzt entdeckt,
    ist sie politisch nicht korrekt,
    dann muss der Arzt heraus sich winden,
    ’ne and’re Diagnose finden.

    Beharrt er doch auf sein Ergebnis,
    steht er dann bald vor dem Erlebnis,
    dass man versucht ihn zu belehren,
    sich von der Wahrheit abzukehren.

    Bricht ein Mensch sich nur ein Bein,
    steht COVID auf dem Krankenschein,
    nicht weil der Mensch daran verreckt,
    war nur symptomlos angesteckt.

    Doch wenn ein Mensch sehr schwer erkrankt,
    wird es dem Arzt gar nicht gedankt,
    tut er dem Amte ehrlich kund,
    die Spritze wäre hier der Grund.

    Liegt der Mensch schon auf der Bahre,
    ist Todesursache die wahre
    das Gift, das man ihm injiziert,
    wird ihm noch COVID attestiert.

    Die Lüge hat Einzug gehalten
    bei denen, die Krankheit verwalten,
    von dort aus wird sie hinbeordert
    zu denen, die sie eingefordert.

    Die machen dann daraus Gesetze,
    bezeichnen es als rechte Hetze,
    erleiden es als Höllenqualen,
    zeigt man ihnen die echten Zahlen.

    So ist jetzt im Gesundheitswesen
    solch Niedergang nie dagewesen.
    Man konnte es schon lange ahnen,
    geht besser bald man zum Schamanen.

    • [“ Werter Rolf Lindner, Goethe und Schiller wären begeistert und der „ädern und rädern“ Experte Martin Luther erst, alles eingeschworene Logenbrüder, die den FAUSTUS auf dem Tische liegen haben. Und ja, die Schmach liegt im Detail, denn der HIPPOKRATISCHE EID wurde wann erneuert?? 2017?? Na so ein Zufall…BIONTech gegründet..ein Drumpfer 33°Scottish Riter INAUGURIERT und der RABBI MARVIN HIER schwärmt schon vorab vom 4.Babylonischen Weltreich—WEF STRONG/SCHWAB sind begeistert, alle VERTRÄGE in jenem Jahr gemeistert……HIPPO-KLIPPO-KLARO…Warum wohl, weil dort das Wohl des Menschen nicht mehr vorkommt, sondern nur noch der PATIENT. Und der ist SACHE. Ein PRODUKT wie die Person und PERSON der FIKTION (EGBGB Art.(10) darin erklärt WER der Herausgeber und somit SACHBEARBEITER der Person und PERSON ist… Hier dazu dies https://www.aerzteblatt.de/app/print.asp?id=32976 oder
      http://www.who.int/publications/i/item/WHO-2019-nCoV-Digital_certificates-vaccination-2021.1 oder
      https://www.supremecourt.gov/opinions/12pdf/12-398_1b7d.pdf) oder

      So. Nun mal auf https://vigiaccess.org/ gehen.

      Dann unten das confirm-häkchen..search database, dann CoVID19 eingeben und viel SCHOCK-ERLEBNISSE mit den Nebenwirkungen und Folgen aus den PRODUKTEN die KEINE MEDIZIN sind. Das wird auch so von allen DEFINIERT um ja keine HAFTUNG und VERANTWORTUNG an Mann oder Frau von privat an privat denen auf ihre weissen Kittel und BLAUEN ANZÜGEN geklebt werden kann…alles HANDELSRECHT-SEEHANDELSRECHT-also GESCHÄFTE !!! Angebot und Nachfrage regeln den Verkehr in dieser verkehrten Welt. Gut ist Böse und das Böse verkauft sich gut !!!!

      Gesundheit in der Fortschrittsfalle >>> Gesunde Körper und Angstfreie Wesen, Menschen genannt, sind für die MÄCHTIGEN ein DORN im Auge, weil ANGST-GESCHÄFT damit nicht betrieben werden kann und somit ihre PRODUKTE nicht an Mann und Frau, Kind und Tier gebracht werden kann. Je kränker um so mehr UMSATZ-PROFIT und KAPITAL-VERLUST–Declaration Lost on Sea, plötzlich und unerwartet, um das KOLLATERALKONTO zu plündern. Es geht UMS GELD und MACHT und BESITZ der 5 ELEMENTE und ein freier gesunder „Mensch“ ist somit FEIND !!!!!

      Ein weiter zu empfehlendes Gedicht—herrlich und Danke für dieses Poem.

      „Es erben sich Gesetz und Rechte // Wie eine ew’ge Krankheit fort; // Sie schleppen von Geschlecht sich zum Geschlechte // und rücken sacht von Ort zu Ort. // Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage; // Weh dir, dass du ein Enklel bist! // Vom Rechte, das mit uns geboren ist, // Von dem ist leider! nie die Frage.“ — Vers 1972 ff. / Mephistopheles

      „Es irrt der Mensch, solang er strebt.“ — Vers 317 alles Goethe oder was?? „]

      .

  4. Fast schon verschämt schreiben einige Kommentatoren von einer „gewissen Genugtuung“, wenn – wie im Falle der Grönemeyers, Biebers u. a. – es ausgerechnet prominente Fürsprecher der mRNA-Spritzmittel schwer erwischt hat.

    Warum so zurückhaltend? Bei der Diffamierung ungeimpfter »Querdenker« kannten diese Personen doch auch keine Zurückhaltung.

    Nach persönlichen Erlebnissen mit diesen Unbelehrbaren, bin ich der Meinung – und dazu stehe ich auch -, dass erst die Anzahl der stetig steigenden schweren Erkrankungen und Todeszahlen allmählich zu einem Umdenken führen wird.

    Wenn der Weg zur Vernunft nur über den Body Count zu beschreiten ist, dann wäre selbst das Ableben eines mehrfach geimpften „prominenten Impfopfers“ für mich akzeptabel.

  5. Es ist interessant, dass bisher so wenige Prominente etwas sagen.
    Wenn diese Sache groß in die Medien kommt, dann haben sich eigentlich alle westlichen Regierungen delegitimiert.

    • Sie sagen eben nur dann etwas, wenn sie selbst die Leidtragenden sind, was in der relativ kleinen Bervölkerungsgruppe der Prominenten doch nicht so massenhaft vorkommt. Es soll ja immerhin auch Fälle geben, in denen eine Covid-Impfung ohne gravierende Nebenwirkungen abgeht.

      • P.S., noch wichtiger: Bevor einer etwas sagt, muss selbstverstädnlich der Image-Berater konsultiert werden. So ein Star darf ja nicht einfach seine eigene Meinung kundtun. Also, provozieren ist schon cool, aber zuerst wird das mit dem akutellen Trendbarometer abgeglichen, sonst findet sich der Publikumsliebling von heute schon morgen auf der großen Abschussliste wieder – siehe J.K.Rowling und ihre „Transphobie“.

  6. im Zusammenhang mit der Gen-Spritze sind nur Regierungsmitglieder, Juristen und die Fanatiker aus der Gesundheitsindustrie prominent!

    Nur wenn die selbst betroffen sind, trifft es die richtigen – die, die es durch eigene Aktivitäten verdient haben .

    • Das sehe ich etwas anders. Es trifft m.E. auch die Richtigen, wenn selbige sich zuvor an der unsäglichen Hetze gegen Ungeimpfte beteiligt haben. Vielleicht hilft es diesen Hetzern ja einzusehen, dass die Ungeimpften doch keine „Bekloppten“ sind und keine unsolidarischen „Geiselnehmer“ der Gesellschaft, sondern einfach intelligente kritisch denkende Menschen mit einem gesunden Misstrauen gegenüber den Einflüsterungen der politischen Propaganda.

  7. Na ja – zumindest Eric Clapton hat Klartext gesprochen: nachdem er nach der C-Impfung wochenlang nicht mehr Gitarre spielen konnte, hat er, als es wieder möglich war, eine klare Haltung GEGEN die Impfung eingenommen und alle Konzerte abgesagt, bei denen die Ungeimpfte von den Veranstaltern diskriminiert werden sollten.

  8. Wer oder was ist das Justin Bieber? Noch nie gehört. Muß man das kennen?
    Von diesen Typen schmarotzen viel zu viele rum. Alle ab in Harz 4.

  9. ZITAT: „…doch viel zu viele waren offenbar genau so gutgläubig wie das breite Fußvolk…“

    Tja, Stars sind eben keine Sterne sonderrn auch nur gewöhnliche Menschen, die in der Öffentlichkeit nur eine Rolle spielen.

    Stichwort: Leistungssportler
    Im März gab es das Radrennen Paris – Nizza. Von 153 gestarteten Teilnehmern kamen nur 59 im Ziel an. Die anderen kollabierten oder gaben auf. Mir fällt schon seit Wochen im Programm des Senders Eurosport auf, dass dort kaum noch Radrennen übertragen werden. Normalerweise läuft dort zu dieser Jahreszeit fast täglich irgendeine Tour. Im Electronic Program Guide steht neuerdings fast nichts. Gelegentlich gibt es doch einen Eintrag, der sich dann auf ein Radrennen von 2021 bezieht. Bei den Rennen, die man dann sieht, sind mir bisher keine Hinweise auf den Zeitpunkt aufgefallen. Ich frage mich, wie die mehrwöchige Tour de France im Juli ablaufen wird. Wenn das so abläuft wie bei Paris – Nizza, dann ist spätestens nach einer Woche niemand mehr am Start.

  10. Solange keine größere Anzahl Prominenter Opfer der Impfpandemie geworden sind ,wird die Aktion weiterlaufen.Es ist nicht das erste Mal und wahrscheinlich nicht das letzte Mal daß Impfaktionen viele Opfer gefordert haben.Gates arbeitet schon an der nächsten Aktion.

  11. „Eigentlich sollte man doch bei Menschen, die ein Leben auf der Überholspur führen, davon ausgehen“

    auf der Überholspur kannst du nur sein, wenn du systemkonform bist.

    insofern gehören Nebenwirkungen der Systemnarrative zum Berufsrisiko.

    Mitmachen oder weg vom Fenster. So einfach ist das.

  12. Gürtelrose ist nicht lustig, sie ist ungemein schmerzhaft, und noch dazu im Gesicht. Allerdings bewegt ihn das nicht, in seinen Konzerten auch Ungeimpfte zuzulassen. Wie er am eigenen Leib erlebt, ist das Virus, egal welches, nicht von Vorurteilen gelenkt, es sucht sich seine Opfer überall, in allen Schichten, Ethnien und Rassen. Für die Ungeimpften, die ausgegrenzt werden, ein kleiner Trost.

  13. Der Staatl. Zwang zur Corona-Impforgie u. dessen Wiederstandsloser Impfvollzug – bewahrt “ Nicht -Geimpfte “
    als Dt. Verfassungfeinde erkannt u. vor Sonderbehandlung durch den Verfassungsschutz geschützt zu sein!

  14. Ganz einfach, man hat sich mit dem experimentellen Mist impfen lassen, hat die schweren Nebenwirkungen, die bis hin zum Tod gehen können, in Kauf genommen und zittert jetzt was da noch als Spät-/Langzeitfolgen nach kommen kann. Und damit man nicht so alleine zittert, sollen sich auch die Intelligenteren, also jene die sich dem experimentellen Mist verweigern, impfen lassen, damit die auch zittern müssen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.