Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Immer mehr V-Leute: Welchen Staat will diese Regierungsclique?

Immer mehr V-Leute: Welchen Staat will diese Regierungsclique?

Der Staat rekrutiert seine neuen IM: Nicht einmal mehr eine weiße Weste ist dafür nötig (Symbolbild:Imago)

Wer anderen nicht traut, dem ist selbst nicht zu trauen. Hat diese Bundesregierung überhaupt keine Skrupel mehr? Jetzt sollen auch noch Straftäter gegen wen auch immer eingesetzt werden. Vermuten diese Herrschaften hinter allem und überall Verrat und Feinde – so wie einst Muhammad hinter jedem Baum Juden ausmachte, die es unschädlich zu machen gelte? Haben die Minister, selbst Justizminister Marco Buschmann, nicht mehr das Grundgesetz auf ihren Schreibtischen liegen, sondern Muhammads Hadithe, die überliefern: „Die Stunde wird nicht schlagen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und töten, sodass die Juden sich hinter Steinen und Bäume verstecken…“? Bei uns wird zwar nicht getötet, aber jede neue Partei wird als potenziell „demokratiefeindlich“ apostrophiert und soll kaltgestellt werden. Sogar Verbote werden angedacht, so dass sich die Betroffenen einmal verstecken müssten – nicht hinter Steinen und Bäumen, aber im Untergrund.

Je mehr Zustimmung beispielsweise die AfD erhält, als desto „verfassungsfeindlicher“ wird sie samt ihren Wählern verunglimpft. Auch der bevorstehenden Ausgründung der Werte-Union aus der CDU und der Wagenknecht-Partei wird kein anderes Schicksal beschieden sein. Wobei letztere ihre eigenen „Saubermänner“ und -frauen haben will: Sie will es mit allen Parteien treiben außer einer, wurde im ersten Auftritt der potenziellen Führung angekündigt. Das wird ihr aber nach aller Erfahrung wenig nützen, denn auch sie wird mithilfe der Medien „beobachtet“ werden. Bei so vielen lauernden Gefahren aus allen Parteien – außer den „staatstragenden“ – bedarf es wohl immer mehr Staatssicherheit. Die geläufige Abkürzung hierfür erspare ich mir.

Nicht mehr genügend unbelastete Manpower für den Spitzeljob?

Weil ausländische Geheimdienste meist besser informiert sind und unsere Stellen regelmäßig warnen, greife ich hier auf eine solche zurück – eine österreichische Quelle: Beim Militärischen Abschirmdienst (MAD) arbeiten etwa 1.500 Menschen, während es beim Bundesamt für Verfassungsschutz 4.300 und beim Bundesnachrichtendienst (BND) 6.500 sind. Hinzu kommen die vielen verdeckten Ermittler, über deren Zahlen mir keine Erkenntnisse vorliegen. Bekannt war jedoch die stets geltende Bedingung, dass bislang V-Leute nicht vorbestraft sein dürfen. Man sollte eigentlich annehmen, dass es genügend “legale” und unbelastete Manpower für die Staatsicherheit gibt. Doch anscheinend ist dies eine falsche Annahme.

Den Schlapphüten im Dienst der Ampel-Republik gehen bei so vielen Gefahren auch hier die „Fachkräfte“ aus… und deshalb soll in Deutschland der Einsatz von V-Leuten zur Strafverfolgung gesetzlich geregelt werden; es ist „etwas im Busch“. Justizminister Buschmann von der existenzgefährdeten FDP legte uns kurz vor Weihnachten ein Geschenk der besonderen Art in die Krippe: Einen Gesetzesentwurf, nach dem auch Vorbestrafte, ja sogar Kriminelle oder beliebige Privatleute gegen Bezahlung eingesetzt werden können.

Der Feind lauert überall

V-Leute dürfen künftig also vorbestraft sein – nur minderjährig dürfen sie nicht sein und sie dürfen nicht “hauptberuflich” ihren Lebensunterhalt als Spitzel bestreiten. Das Spitzelhonorar darf nur ein Zuverdienst sein. Wie gut, dass da auch die Nebenverdienstgrenzen angehoben werden! Vorbestrafte werden also künftig auf Unbestrafte losgelassen. So etwas kann wahrlich nur Köpfen von Minderheitsparteien entspringen, die ihre Felle schwimmen sehen angesichts neuen Konkurrenten und Parteien mit inzwischen fünfmal mehr Zustimmung durch die Wahlberechtigten. Doch anscheinend ist es wie bei den Vierbeinern: Die Kleinen kläffen am lautesten.

Aber auch für Vertreter künftiger Kleinparteien wie Innenministerin Faeser von der SPD lauert der Feind überall: Die „Delegitimierung des Staates“ ist ihr Steckenpferd. Sie ist Herrin und Gebieterin des sogenannten Verfassungsschutzes. Auch solche Artikel wie dieser, der den Finger in die offene Wunde unseres Parteienstaates legt, werden sie und ihre Büttel als eine solche „Delegitimierung“ sehen. Dabei erkennen sie nicht, dass sie selbst es sind, die der Regierung unseres Landes die Legitimation entziehen.

Ziel: Beobachten und delegitimieren

Aktuell wird den Bauern und ihren Mitstreitern das Widerstandsrecht abgesprochen und ihnen „Nötigung“ vorgeworfen, bis hin zur offenen Kriminalisierung. Wo aber waren denn diese Warner, als die Klimakleber vieltausendfache Nötigung ausübten und darüber hinaus millionenteure Sachbeschädigungen begingen? Ihnen wurde Verständnis entgegengebracht – während die Bauern nun ins Abseits gerückt werden, von Leuten, die täglich von der Arbeit unserer Bauern leben und auch von ihnen durchgefüttert werden. Nun werden also auch die Landwirte und das solidarische Umfeld der Bauernproteste „beobachtet“ und delegitimiert. Den V-Leuten steht jede Menge neue Arbeit ins Haus.

Zur Geschichte der Schlapphüte habe ich bei meiner Recherche zufällig etwas entdeckt: „Adolf Hitler wurde im Jahre 1919 als V-Mann für die neu eingerichtete Nachrichten- und Aufklärungsabteilung des Gruppenkommandos des Übergangsheeres unter Hauptmann Karl Mayr geschult, um unter den demobilisierten Soldaten als der Vertrauensmann zu agitieren und als V-Person politische Parteien zu überwachen. Im Rahmen eines solchen Einsatzes hatte er am 12. September 1919 den Auftrag, eine Versammlung der Deutschen Arbeiterpartei zu besuchen, der späteren NSDAP.“ Die weitere Geschichte ist bekannt: Hitler trat in besagte DAP ein, übernahm ihren Vorsitz – und das Unheil nahm seinen Lauf. Gibt es denn für heutige Machthaber keine Tabus mehr? Straftäter als V-Leute? “Quo vadis, Deutschland?” war einige Zeit die Frage der Stunde. Inzwischen muss man sich nicht mehr fragen „Deutschland, wohin gehst du?“… sondern „Deutschland, wie tief bist du gesunken?“.

29 Antworten

  1. “Nicht mehr genügend unbelastete Manpower für den Spitzeljob?”
    “Die” haben doch schon zu allen Zeiten gerne mit Kriminellen zusammengearbeitet. Da gibt es charakterlich eine große Deckungsgleichheit, nur das “Die” für ihre Schandtaten nicht einfahren müssen… .

    14
    1. Sie haben es eilig und zwar sehr eilig, darum auch die Wagenknechtpartei, die neue Linke mit all ihren Altgenossen, die in der Wählerschaft der AFD abgraben soll und zum großen Teil ihr Programm übernimmt, so entsteht der selbe Shithaufen, also ein weiter so! Bei der voraussichtlichen Neupartei des Herrn Krall ( Werteunion ), wünschenswert, aber auch mit einer gewissen Skepsis zu betrachten, wäre aber nach deren Veröffentlichungen sicherlich eine Alternative mit der AFD! Abwarten, genau beobachten und dann selbst denken!

    1. @ Paul Lügen
      Pol Habeck Pot(-Raucher?) kündigt eben die deutschen Killing Fields an.
      Alternativ fast noch besser mit dem Mao-Fanclub KBW, alias die Grünen, droht die braune Kulturrevolution, angekündigt als Zeitenwende.
      Könnte passen.

  2. Deutschland ist doch schon längst Stasi- und Denunziantenland, wen wundert es da also? Meines Erachtens nach haben sogar schon Städte und Kommunen ihre eigene Stadt-Stasi, wo in Windeseile verpfiffen und verpetzen werden darf. Das Smartphone zur Hand und jeder kann mitmachen dank etlicher Gruppen und riesiger Netzwerstreuung. Genauso entsteht Cybermobbing und Verleumdung, genauso kann jeder Furz, jedes Gerücht und jede Neuigkeit in Umlauf gebracht werden. Der Krieg der Bürger gegen das eigene Land tobt..!

    13
  3. Die vielen Handlanger und Spitzel werden ebenfalls zum Zerfall des Systems beitragen!
    Sie kosten nicht nur Unsummen, die nur durch weitere Verschuldung aufgebracht werden können; diese “zuverlässigen” Mitarbeiter werden auch die ersten sein, die – da sie das Verraten ja geübt haben – die Geldgeber auch über die Klinge springen lassen werden. Als geübte Wendehälse werden sie sich auch gleich in die Dienste der “Neuen” stellen.

    13
  4. “Inzwischen muss man sich nicht mehr fragen „Deutschland, wohin gehst du?“… sondern „Deutschland, wie tief bist du gesunken?“.”

    Die BRD war noch nie Deutschland, sondern immer Anti-Deutschland und hat sich dieser Methoden seit spätestens der 60er (Zersetzung und Unterwanderung der NPD, samt gestellter Verbrechen durch V-Leute) bedient (und wahrscheinlich schon seit 1949, nur könnte ich dies nicht belegen, noch nicht). Die Frage erübrigt sich daher, außer man ist Mündiger Bürger der BRD und weigert sich das Offensichtliche mitzubekommen, weil nicht sein kann, was war und ist.

    14
    1. Ulf Küch, viele Jahre Polizeidirektor in Braunschweig, erhebt schwere Vorwürfe gegen die deutsche Migrationspolitik der offenen Grenzen. Sie sei vom politischen Unwillen geprägt, die Sicherheitsarchitektur Deutschlands zu erhalten. Es gehe von vermutlich eingewanderten islamischen Kämpfern eine wachsende Terrorgefahr aus. Und die Masse der Hamas-Unterstützer sei ja jetzt offenkundig geworden. Auch die hochkriminellen islamischen Clans entwickelten sich inzwischen zu gefährlichen politischen Organisationen. Die Polizei sei da hoffnungslos überfordert. Er werde mit Sicherheit in den nächsten Jahren zu einer Art Aufruhr kommen, wenn nicht politisch eine 180 Grad-Wende geschehe. Weiterlesen

  5. Es kommt wesentlich schlimmer als in der ehemaligen DDR!
    Da wurden unbequeme Menschen durch 2 STASI Spitzel überwacht und hier werden es mindestens 4 Spitzel sein!
    Außerdem hat sich hier schon der Michel durch sein Handy und seine Plastikkarten nackt gemacht!

    10
  6. Interessant diese Schickelgrubergeschichte nicht wahr? Bekommt da die ganze Geschichte nicht ein gewisses Gschmäckle??? Was es nicht alles für ZUFÄLLE gibt…

    10
  7. “Gibt es denn für heutige Machthaber keine Tabus mehr? Straftäter als V-Leute?”

    Gleich und Gleich gesellt sich eben gern. Mit dem Unterschied, dass die einen schon im Knast gesessen haben und die anderen noch im Knast sitzen werden.
    Egal was die von sich geben, bei knapp 50% Abzügen vom Gehalt (deutsches Bruttomedianeinkommen weltweit um Platz 20, Abzüge Platz 1 mit Belgien) und rund 70% die der Staat jeden Monat insgesamt konfisziert, ist die Regierung weiter nichts als eine große Verbrecherbande!

    14
  8. Das Stasi-Geschmeiß sollte man am höchsten Baum aufhängen, wurde leider 89 falsch gemacht, man hat alle Verbrecher laufen lassen.

    1. Leider nicht bloß laufen gelassen! Meine Mom war 1989 Grundschullehrerin in der Gegend von Trier. Also ganz schön weit weg von der damaligen DDR. Sie berichtete, dass JEDE Schule mindestens einen Ossi-Lehrer reingesetzt bekommen hat.
      In anderen Behörden wird es ebenso gewesen sein. Der westdeutsche Staatsapparat ist 1989 mit den Mauermördern fusioniert. Wahrscheinlich haben die Westbullen sich außerordentlich gefreut über die neue polizeiliche Selbstwahrnehmung, die die Mauermörder mit rein brachten in den Westen.

      3
      2
  9. Wenn man Menschen, noch dazu diese, die auf andere angewiesen sind, in die Ecke drängt, schlagen sie mit allen Mitteln um sich. Sie schrecken auch vor Mord nicht zurück.

  10. Rechter Hotspot in Villa bei Potsdam
    Bei Geheimtreffen mit AfD-Politikern planten Rechte die Abschiebung von Millionen
    https://www.focus.de/politik/deutschland/auch-deutsche-staatsbuerger-betroffen-die-bundesweite-rechtsfront-trifft-sich-in-potsdam-villa-mit-seezugang-wo-afd-maassen-identitaere-und-compact-plaene-aushecken_id_259562623.html

    “In einem Geheimtreffen in Brandenburg planten Rechtsextreme und hochrangige AfD-Politiker im November die Abschiebung von Millionen Migranten aus Deutschland. Bei Potsdam hat sich ein Hotspot für Prominenz von Rechtsaußen und deren Geldgebern etabliert.

    Es ist eine Villa im Norden Potsdams, deren Name in der Hotelbranche Renommee verspricht. Mitte der 1920er Jahre errichtet, konservativ, preußisch, aber seinerzeit auch verheißungsvoll modern, vor allem mit Zugang zum Lehnitzsee. Für die feine Berliner Gesellschaft war das üppige, vom Sohn des Berliner Nobelhotelgründers Lorenz Adlon in Auftrag gegebene Landhaus Ausgangspunkt für Jagdgesellschaften.

    Ausgerechnet dieser Ort hat sich, wie wochenlange Recherchen von Tagesspiegel und Potsdamer Neueste Nachrichten (PNN) zeigen, zu einem Treffpunkt der Rechtsfront entwickelt. Seit spätestens 2017 kommen dort immer wieder Vertreter von rechten Parteien und Bewegungen zusammen – und auch ihre Finanziers. Die Verbindungen reichen bis zur Bundesspitze der AfD.”

    Sarkasmus: Wie können die Rechten es wagen über Abschiebungen zu diskutieren. Nehmt euch einfach ein Beispiel von der Ampelregierung. Einen Asylkompromiss und mehr Abschiebungen ankündigen, beschließen und danach genau das Gegenteil machen…

  11. Die Beschäftigung von schrägen Vöglen als Animateure in Oppositionsgruppen dürfte so alt sein, wie die Geheimdienste selbst. AH ist ein nettes Beispiel zu was so etwas führen kann.

    Im Verfahre gegen die sogenannte “Terrorgruppe S” hatte der Kronzeuge auch schon frühere Beziehungen zur Polizei. Er blieb während des Verfahrens frei, der Rest war in U-Haft. Einer hat sich nach vier Wochen umgebracht.

    Hochinteressant auch die “Rechtsstaatlichkeit” beim NSU-Prozess: Mitten im Verfahren schleust der Richter einen neuen Anwalt ein – und kurze Zeit später sagt die Angeklagte aus. Diese Doku gibt es sogar beim WDR!

    https://youtu.be/EfZ1A65OF8M?t=3232

  12. https://youtu.be/3X1uukhV3yA

    „Russische Bauern kommen mit Traktoren – Eskalation an Grenze?
    Die russischen Bauern kommen mit ihren Traktoren nach Deutschland, um die deutschen Bauern bei ihren Protesten zu unterstützen. Und das, obwohl unsere Aussenministerin Baerbock Russland den Krieg erklärt hatte. Wird das Ganze an der Grenze eskalieren?“

    Schaut Euch das Video bis zum Schluss an und mir wurde
    positiv ganz anders, als ich die Einlassungen des russischen Bauern vernahm.
    Das was er über die Deutschen sagt, ist sehr freundschaftlich und auch alle in Russland wüssten, das die hiesige Regierung diejenige ist, die das Verhältnis mit ihren Taten gegen Russland empfindlich gestört hat
    Aber, hört und schaut selbst einmal !

    Die russische Bevölkerung, insbes. die Herren russ. Botschafter in Deutschland und
    Herr Putin wissen genau, das die größte Anzahl der deutschen Bürger nicht gegen
    Russland ist, die Sanktionen gegen Russland ablehnt.

    Nur einige geistig Verwirrte in hiesiger Politik hat Hass und Rußland, auf Herrn Putin
    und sie wollen diesen Hass auf die Deutschen übertragen.
    Wir machen und ich insbes. mache dabei nicht mit, denn ich habe keine Angst vor Herrn Putin und seinem Militär. Ich habe Angst vor hiesigen und in der EU verwirrten
    Politikern und von dem unberechenbaren politischen Ami !
    Der politische Ami hat auch uns seinen schmutzigen Stellvertreterkrieg in großen Teilen aufgezwungen. Wir müssen es von deutschen und EU-Poitikern zulassen, das unsere
    Steuergelde für größten Unsinn, wie Waffenlieferungen, Steuergeldleistungen, etc. Milliarden über Milliarden entrichten müssen.
    Bezahlen für einen zweitklassigen größtenwahnsinnigen ukrainischen Kommödianten, bezahlen ohne Ende, was ein Fass ohne Boden und Deckel ist !
    Auf beiden Seiten haben mehrere hunderttausende Menschen ihr Leben lassen müssen.
    Ist der Grund dazu, das im Osten der Ukraine die größten Lithiumvorkommen in Europa
    liegen und der Ami mit seinen Firmen, das abbauen wollen?

  13. Vielleicht versucht man es mal mit kleinen Nettigkeiten. Für Henessy, Chanel Nr. 5 und Zigaretten waren die immer empfänglich und nicht nur die V-Leute. Eine Wunschliste wurde jeden November erstellt und das Gewünschte wurde geliefert. Informationen von einem “geheimen” Treffen an Stasi-Correctiv https://www.conservo.blog/2024/01/10/correctiv-afd-verschwoerung/ wären dann auch kein Problem. “In Potsdam haben sich nach Recherchen des Medienhauses “Correctiv” im November Rechtsextreme getroffen, um Pläne für eine sogenannte “Remigration” zu schmieden.” Seit wann ist Correctiv ein Medienhaus? Dann äußert sich och der Grüne von Notz und Luisa Neubauer, de doch den Ball flach halten sollte bei der Verwandtschaft. 12 Millionen an Göring für den Auftrag Zigaretten für das Militär herzustellen und das mit jeder Menge Zwangsarbeitern. Wer im Glashaus sitzt, aber man lenkt wenigstens von sich ab.

  14. Dieses total aus den Fugen geratene kaputte und totalitäre Pack welches sich dreist als Regierung bezeichnet muss weg!
    Es handelt sich um höchst brissanten politischen Sondermüll der fürchterlich nach Verrat, Lügen, Korruption,linkem Staatstreich, Kriminalität,Rechtsbruch, Verfassungsbruch,Eidbruch, Landesverrat, Volksverrat und Zerstörung unserer Freiheit riecht oder besser stinkt!
    Der Müll stinkt denn es ist eine kaputte dauerrote Ampel die als SONDERMÜLL AUF DIE DEPONIE MUSS!
    LASST ESUNS IN DIEHÄNDE NEHMEN DENN GEMEINSAM GEHT ES EINFACH RASCHER!
    WEG MIT DIESEM PACK DES VERRATES AN DEUTSCHLAND !

  15. moin
    ist überhaupt eine genaue anzahl der bei dem nazional-sozialistischen-untergrund (NSU) tätig gewesenen v-leuten bekannt? es sollen sich ja nicht besonders wenige in dem umfeld getummelt haben…
    mfg