Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Islam und Homophobie: Berlins Schwulenbeauftragter leidet unter Realitätsverlust

Islam und Homophobie: Berlins Schwulenbeauftragter leidet unter Realitätsverlust

“Im Gegensatz zu Euch haben wir im Iran keine Schwulen – wir haben sie alle ermordet.” (Cartoon:Netzfund/beischneider)

Wir wissen es ja: Gruppenvergewaltigungen, Ehrenmorde, bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen und der tagtägliche „Einzelfall”: Das hat alles natürlich nichts mit dem Islam zu tun. Doch ähnlich wie beim Antisemitismus ist auch die Homophobie eine importierte Aversion gegen Andersdenkende: Während in vielen arabischen und schwarzafrikanischen Ländern Schwule immer noch mit dem Tod bestraft werden, glauben unsere Gutmenschen tatsächlich, dass 500 Jahre Aufklärung, Toleranz und Segnungen der “Zivilgesellschaft” bei Grenzübertritt blitzartig in Fleisch und Blut der “Ankommenden” übergehen und konsequent deren innere Einstellung und hart indoktriniertes Weltbild ändern. Die “Queer”-Szene ist von dieser weltfremden Naivität sogar so durchtränkt, dass sie hartnäckig selbst noch so offensichtliche Realitäten ausblendet.

Liest man – trotz aller Vorfälle bei den Christopher-Street-Days (CSD)- beispielsweise die Kommentare auf “Queer.de”, so nimmt die Gay-Community ihre Freundfeinde weiterhin mit einer unfassbaren Affenliebe in Schutz. Die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger, denkt man hier unweigerlich.

Unfassbare Relativierungen

Auch der Berliner Schwulen-Beauftragte Alfonso Pantisano, der sich gerade mit totalitär-ideologischem Eifer der strafrechtlichen Verfolgung missliebiger Journalisten widmet, scheint es nicht so recht mit dem ungetrübten Realitätsblick zu haben. Eigentlich wäre es die Aufgabe des 48-jährigen SPDlers, seine Gesinnungsfreunde vor weiteren Übergriffen zu schützen und endlich konsequent Flagge zu ziehen. Stattdessen jedoch relativierte Pantisano in einem “Welt”-Interview den Zusammenhang zwischen Homophobie und Muslimen aufs Absurdeste: “Wir dürfen es uns nicht zu einfach machen und nur auf die anderen zeigen. Homosexualität gilt nicht nur im Islam als Sünde, sondern mindestens genauso auch in der katholischen Kirche.“ Es gäbe, behauptete Pantisano so blauäugig wie faktenfrei, “genauso viele Italiener oder Deutsche, die queere Menschen angreifen.“ Auf die Frage, ob er damit sagen wolle, unter Arabern und Muslimen gäbe es “etwa kein besonderes Problem mit Schwulenfeindlichkeit“, wehrte Pantisano ab: „Das Problem ist überall besonders groß.

Mehr Verlogenheit, Verstellung und Realitätsblindheit geht nicht mehr: Tatsächlich bewerten 65 Prozent aller deutschen Muslime homosexuelle Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit als “ekelhaft”. Rund die Hälfte betrachtet Transsexualität als etwas “nicht Normales”. Sogar das regenbogenbunt gleichgeschaltete Bundesamt für Verfassungsschutz bestätigte, dass islamistische Gruppierungen immer offener gegen Homo- und Transsexuelle hetzen. Erst kürzlich erklärte ein Freibad-Schläger alle “Frauen, Juden und Schwulen” zu „Freiwild“. In einem vielgeteilten Netzvideo rissen muslimische Jugendliche vor einem Supermarkt gehisste Regenbogenfahnen herunter und erklärten, so etwas werde hier “nicht toleriert”. Muslimische Jugendliche planten auf einen Wiener CSD-Ableger sogar einen Terroranschlag, der nur sehr knapp verhindert werden konnte.

Profilierungssucht über Vernunft

Auf dem CSD in Münster prügelte der 20-jährige Tschetschene Nuradi A. einen Transmann zu Tode und pöbelte zwei lesbische Frauen an. Vor allem in den letzten Jahren ist es im Zuge der Paraden und Umzügen zu vermehrten Gewaltdelikten durch Muslime gekommen. Der Vize-Chef der Deutschen Bundespolizeigewerkschaft, Manuel Ostermann, sagte dazu: „In Deutschland, besonders in Berlin, werden seit Jahren immer häufiger Gewalttaten gegen Homosexuelle bekannt, deren Täter einen arabischen und/oder radikal muslimischen Hintergrund haben.“ Das alles könnte auch Pantisano nachlesen. Doch weil in Deutschland die Queer-Ideologie untrennbar mit linksradikalem Multikulti-Diversitätswahn vergesellschaftet ist, wird die Schizophrenie immer schlimmer. Und solange die Profilierungssucht gewisser Hetzer im Amt von steuergeldalimentierten “Beauftragten” weiter über rationaler Vernunft steht, so lange wird es auch in dieser Hinsicht nicht besser werden.

Mittlerweile schaltete sich sogar Berlins regierender Bürgermeister Kai Wegner (CDU) ein und warnte davor, die arabische Homophobie zu verharmlosen. Und Lars Lindemann, Generalsekretär der Berliner FDP, stellte die Position Pantisanos bei einer solchen Einstellung in Frage. Innenpolitiker Stefan Heck (CDU) befand, dass aggressive Homophobie in islamischen Communities immer noch an der Tagesordnung sei und wer dies verharmlose, ignoriert das Problem. Auch Polizeigewerkschafter Manuel Ostermann fand deutliche Worte: „Da, wo die Scharia Anwendung findet, wo Religion über unserer Verfassung steht, genau da ist Homophobie sehr wohl verbreitet.“ Alles gute Argumente für die Queer-Community, endlich aufzuwachen… und für die Berliner Politik, den Totalausfall Pantisano schleunigst seines Amtes zu entheben.


Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

17 Antworten

    1. Danke für die Bestätigung, ich habe das Foto indem er den Aufkleber “Heterosau” mit einem fetten Grinsen in die Kamera hält kopiert, einfach nur weil ich nicht fassen konnte wie eine derartige Diskriminierung von Regierungsbeauftragten gegen Normale, die einfach nur wegen ihrer evolutionär korrekten Ausrichtung beleidigt werden möglich ist und vom System inkl. der Justiz ohne jede Konsequenz legitimiert wird – zum Vergleich:
      -Fette Sau
      -Schwule Sau
      -Dumme Sau
      -Verlogene Sau
      -Heterosau
      Welche dieser Beleidigungen wird von den “moralischen”, “toleranten”, “demokratischen” Kriegstreibern NICHT geahndet und/oder angezeigt?
      Das sind die Leute die uns diktieren wollen wie eine Gesellschaft auszusehen hat, die unsere Kinder mit homosexueller Pornographie indoktriniert, die absurde Unwahrheiten verbreitet, gezielt Panik verbreitet, jeden Tag hetzt, diskriminiert, beleidigt, lügt, unser Geld verprasst, alles zerstört was mühevoll aufgebaut wurde und jeden der dem nicht begeistert zustimmt mundtot machen will.
      Frage, was ist charakterlos, verdorben und von Grund auf antidemokratisch?
      DAS sind die “Menschen” die voller Haß und Verachtung gegen alles sind was nicht ihrer Vorstellung entspricht und Restdeutschland unterstützt das, vor allem diejenigen Feiglinge die dazu nur schweigen!
      Diese kranken Besessenen sind nicht Deutschland und sie sprechen nicht für uns, wir wollten keine Messerstecher, keine Vergewaltigungen am Fleißband, keine Mörder, keinen Krieg, keine gefallenen Ukrainer, keine gefallenen Russen, keine Zerstörung Deutschlands, keine Zerstörung unserer Wirtschaft, keine Sanktionen, keine diplomatischen Desaster, keine internationalen Peinlichkeiten…
      Wir wollten einfach nur in Freiheit leben und mit Persektiven unsere Zukunft sehen, den Wohlstand den wir uns erarbeitet haben verdient genießen, das möglichst mit bezahlbaren gemütlichen Wohnungen in die wir unsere Freunde einladen und unsere Freizeit verbringen wollten…
      Was haben wir jetzt, was haben wir bitte getan, woran sollen wir bitte schuld sein!?

  1. da hilft nur ein feldversuch…
    stellt den versager vor ein schwulenklokal und informiert die islami-religons-kasper-polizei….
    ob er das überlebt morgens um halb 4…?

  2. Ihr Idioten, die ihr ueberall und dauerhafte Rudelgefickerei erwaehnt, seitt wohl, ganz deutsch, neidisch, dass ihr Nullpimmel nicht mit machen duerft.
    Tja, no car, no Schwanz, no Ehr.
    Wenn, dann besteigt ihr nur Schwachsinnige Gammelmoesen, die nicht mal Ka*****n/N**** berammeln wollen.

    1
    17
  3. Sämtliche Juckuhu-Beauftragtenstellen müssen rigoros gestrichen werden. Sämtliche!
    Es sind ausschließlich parasitäre Wichtigtuer und Versorgungsposten, zum Nervtöten und Drangsalieren jeglicher normaler Menschen.
    Mit den Thematiken der Juckuhu-Beauftragten braucht man sich im Regelfall nicht beschäftigen, es sind an den Haaren herbeigezogene Ideologienarrative zum Selbstzweck.

    5
    1
  4. Mir waren Schwule, Lesben und sonstige irgendwie sexuell Andersartigen ja früher immer vollkommen egal. Was die im dunklen Kämmerlein an Schmuddelkram und Schweinereien anstellten interessierte mich nicht.
    Aber seit dem diese Leute meinen, überall ihr Regenbogenfähnlein hissen zu müssen, Kleinkinder mit ihren Perversionen zu indoktrinieren und die komplette Deutungshoheit zum Thema Sexualität an sich gerissen haben, kann ich dem Umgang in islamischen Ländern mit diesen LGBTQ-was_auch_immer Leuten durchaus etwas abgewinnen!
    “Da, wo die Scharia Anwendung findet…” gibt es keine Olivia Jones oder einen Glööööckler.
    “Da, wo die Scharia Anwendung findet…” gibt es keine ‘Drag Queen’ Lesungen von ‘Erik mit der großen Klitoris’ für Kinder.
    “Da, wo die Scharia Anwendung findet…” gibt es auch keine Paraden von nackten Homosexuellen, die in aller Öffentlichkeit ihre sexuellen Fetische befriedigen.
    Nicht alles am Islam ist schlecht! Auch dem Verbot von Tatoos kann ich z.B. durchaus was abgewinnen – bei den ekelig-runzeligen Hauttapeten, die heutzutage schamlos halbnackt durch die Gegend laufen. Und was dabei rauskommt, wenn man Frauen nicht ihre Grenzen aufzeigt und ihnen sogar Macht verleiht, können wir täglich in der Politik beobachten.
    Ein bisschen mehr Scharia könnte diesem Land ganz gut tun!

    11
    4
  5. Und wann ändern Politik und Medien (Einstellung zur realistischen Berichtserstattung), das endlich? Wann endlich, wird seitens des Staates und der Politik, auf Basis des Grundgesetzes, des BGB und anderer zutreffender Gesetze, durchgegriffen?
    Es könnte ja auch einmal das Volk befragt werden, ob es eine solche Politik noch unterstützen möchte!? Nennt sich Volksbefragung!
    Es handelt sich um den Staat Deutschland, in dem sich praktisch Zugewanderte, wie die Axt im Walde benehmen bzw. glauben, sich nach ihren Gesetzen oder religiösen Glaubensbekenntnissen bewegen/verhalten zu können!
    Wie wäre es im umgekehrten Fall???
    Wie weit würde ein deutscher Staatsbürger in einem dieser Länder kommen, wenn er gegen ihre Sitten und Gebräuche verstoßen würde?
    Sie erhalten von unserem Staat, also von der Gesellschaft, kurz uns allen, praktisch und problemlos alles, auch Unterkünfte, Bildung, Lebensmittel und werden zumeist sogar finanziell abgesichert. Sie profitieren von den sozialen “Errungenschaften” der deutschen Gesellschaft.
    Und dennoch maßen sie sich an, bestimmen, morden oder vergewaltigen zu wollen, wenn es ihnen in den Sinn kommt???!!!
    Ich bin keineswegs fremden- oder migrantenfeindlich eingestellt, aber was zu viel ist sollte auch öffentlich, von Politik und Medien, als zu viel dargestellt werden.
    Ansonsten könnte das erträgliche Maß irgendwann überschritten werden und das könnte sicherlich böse enden?! Ich denke, der Trend zur AfD sollte das schon einmal aufzeigen?!
    Und das meine ich nicht nur, hinsichtlich der angesprochenen Punkte im Beitrag! Es gibt noch wesentlich mehr Schieflagen, was die ungebremste Aufnahme, Behandlung bzw. den Umgang mit Flüchtlingen aus allen Teilen der Welt und deren Versorgung und darüber hinaus die Politik im Allgemeinen betrifft!
    Während Deutschland selber unter Wohnungsmangel, Inflation, Energieknappheit, Rentenunsicherheit, sinkendem Bildungsniveau, Obdachlosenproblemen, maroder Infrastrukturen, zunehmenden Insolvenzen, ja sogar unter einer nicht wettbewerbsfähigen Bundesbahn sowie Bundeswehr und vielem mehr zu leiden hat!
    Und das sind nur ein paar ausgewählte Schieflangen, von aktuell, mehr als genug davon vorhandenen, die zudem von Tag zu Tag mehr zu werden scheinen?!

    1. Immer dieses relativieren.
      ICH bin mittlerweile in höchstem Grade fremden-und migrantenfeindlich. Aus die Maus mit Toleranz und Nettsein.
      Diese Dahergelaufenen haben sich das redlich verdient.

  6. Die Karikatur ist natürlich reiner Unsinn. Die haben sehr wohl ihre Homosexuellen, nur verstecken die sich. In der unmittelbaren Nachbarschaft (Afghanistan) ist es völlig normal sich an Kindern zu vergehen, auch an kleinen Jungs. Es kommt halt auch darauf an wie man eine homosexuelle Handlung definiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi

    Und bei Ulfkotte in “Albtraum Zuwanderung” kann jeder die Rechtslehre vom Gründer des Irans nachlesen, Khomeini, daß Sodomie völlig normal ist und wie sie rechtlich-religiös richtig abläuft, alles streng am Leben Mohammeds orientiert.

  7. “.. es ist dem Herrn ein Gräuel, dass der Mann beim Manne liege ..”

    steht in der sog Bibel .. wobei dieser “Herr” als extrem eogzentrisch, blutrünstig, rachsüchtig und als Volks- und Massenmörder beschrieben wird .. vermutlich aus lauter “Liebe”

    aber es steht dort, Herr Cryso – schwaches Bild von Ihnen als sog Journalist !

    1. Ich sehe nicht, wo Herr Cryso die das in Abrede gestellt hätte, wahrscheinlich sieht er die Bibelstellen ähnlich kritisch.

      In dem Artikel ging es aber um etwas ganz anderes.

      Thema verfehlt, “Who Cares” !

  8. hilfreich und das Mindeste wäre, wenn Herr Cryso sich wenigstens erkundigt hätte, was diesbezüglich in der sog Bibel steht .. ” Lev 18,22: „Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel. “ Lev 20,13: „Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.”

    Zwar wird eben dieser “Herr” als extrem egozentrisch, rachsüchtig, blutrünstig und als Massen- und Völkermörder beschrieben, der aus lauter “Liebe” handelt .. aber es sollte doch begriffen werden, dass die gesamte, kranke Lgbt..-Szene einen einzigen(!) Zweck hat – Zerrüttung und Vernichtung jeglicher Gesellschaft .. is das so schwer zu erkennen ?

    3
    1
  9. Alle Statistiken zu Moslems zb. aus den Niederlanden, 2 aus England , eine Internationale Studie in moslemischen Ländern belegen alle erschreckend hohe Zustimmung zu Scharia, Kopftuch, Gewalt , Dschihad, Schwulenverachtung usw mit teils bis zu 70% Zustimmung. Das ist einfach die Realität die wir hier sehen und was auch die allgemeine Kriminalstatistik und ihre Gewalttätigkeit deutlich wiederspiegelt. Herr Pantisano macht es sich einfach so wie seine DDR2-Regierung ständig lügt. Das Portal Queer.de ist eine bestüberwachte Seite , die haben Vorzensur, und vermutlich wird da jede Kritik gelöscht und linke Aktivisten machen fleißig Stimmungs-Propaganda.

  10. Der Berliner Queerbeauftragte, Alfonso Pantisano, bezeichnet nichtqueere Menschen als “Heterosau”:

    https://t.me/kenjebsen/12068

    Jede Sau, also die Mama von kleinen Schweinen, ist mehr wert als jemand, der andere Menschen als Sau bezeichnet.

  11. Genau zwei Minuten habe ich da rein gehört!
    Mir ist immer wieder ein Rätsel, woher solche Vollpfosten kommen und auf wirklich überflüssigen Posten sitzen!

  12. Hier bewirbt ein Asad Akif den ich nichtmal im Lande haben möchte seine Drecks- Scharia und ein anderer
    empfiehlt seinen rachsüchtigen Bibelgott. Mir ist schon länger aufgefallen das Alttestamentarier , die grade in Amerika sehr mächtig sind, hier auch mitmischen und mit Moslems eine Komplizenschaft wollen. Das sind wesentliche Drahtzieher des Ganzen, siehe auch die Kirchen. Die hirnverbrannten Linken interessiert das natürlich nicht hier wirkliche Rechtsradikale zu unterstützen.