Samstag, 20. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Katholische Mitglieder und Wähler der AfD, verlasst diese Kirche!

Katholische Mitglieder und Wähler der AfD, verlasst diese Kirche!

Linientreu unter allen Fahnen: Deutsche Bischöfe (Foto:Bundesarchiv)

Zur Abschlusspressekonferenz der Deutschen Bischofskonferenz hat deren Vorsitzender Georg Bätzing vorgestern unter anderem eine Erklärung der deutschen Bischöfe unter dem Titel “Völkischer Nationalismus und Christentum sind unvereinbar” veröffentlicht. Vieles in diesem Papier wird jedes katholische (und vermutlich auch nichtkatholische) Mitglied und jeder Wähler der AfD gewiss blind unterschrieben können; so beispielsweise den Hinweis darauf, dass Rassismus und Antisemitismus mit den Werten des Christentums unvereinbar sind.

Die Deutsche Bischofskonferenz ist heute in weiten Teilen das, was Jörg Meuthen einst unter “linksgrün versifft” subsumierte. Denn Sozialisten aller Couleur – Grüne und Lindner-Liberale, die Abtreibung und Euthanasie befürworten, die den Inzestparagrafen aufgehoben sehen möchten, die Rauschgift legalisieren oder die die Gendertheorie gewissermaßen zur Staatsdoktrin erhoben sehen wollen – bleiben von den deutschen Bischöfen vollkommen unbehelligt. Eine Warnung, jene nicht zu wählen, erfolgt nicht. Damit zeigen die Bischöfe sehr deutlich, als was sie sich primär selbst verstehen: Als Diener des Staates und seiner jeweiligen Macht ausübenden, gewählten Regierung.

Was der Staat definiert, gilt der Kirche als Dogma

Folgerichtig heißt es in der besagten Erklärung der Bischöfe dann eben weiter, die AfD sei deshalb eine “rechtsextremistische Partei”, weil die Behörde eines der ranghöchsten politischen Beamten – das Bundesamt für Verfassungsschutz und ihr auf Weisung des Bundesinnenministeriums handelnder Präsident Thomas Haldenwang – Teile der Partei dazu erklärt hätten.

Es wundert mich allerdings sehr, dass Bischöfe mit einem solchen Autoritätsverständnis (was der Staat tut, ist stets als gut und richtig zu bewerten und nicht zu hinterfragen) mit Blick auf die Häresien vorbereitende und den Keim des Schismas in sich tragende Veranstaltung namens „Synodaler Weg“ ihrem direkten Vorgesetzten, dem Papst, den Gehorsam verweigern und eine innerkirchliche Revolution, quasi einen “System Change” von innen, erreichen wollen. Doch zurück zum eingangs erwähnten Dokument, von dem ich hier jenen Ausschnitt bringe, der mich zum Austrittsaufruf veranlasst hat:

(Screenshot:DBK-Erklärung vom 22.2.24)

Zunächst wird darin – durchaus richtig – beschrieben, dass es einen „Radikalisierungsschub“ in der AfD gegeben hat. Dass es zu diesem Schub kam, der zur temporären Dominanz des real immer noch existierenden “Flügels” führte, liegt jedoch vor allem an Politikern, Journalisten und Mitgliedern der hauptsächlich aus Sozialisten und Kommunisten bestehenden sogenannten Zivilgesellschaft, die bereits seit 2013 – und massiver seit 2017 – eine beispiellose Ausgrenzungsstrategie gegen die Partei betreiben: Totale Diskursverweigerung, Beschneidung von Partei- und Abgeordnetenechten in Bundestag und Landtagen, die zunehmend härter zuschlagende Nazi- und Faschistenkeule und vieles mehr gehören dazu.

Wenn eine Minderheit so massiv unter Druck gesetzt wird, gewinnen selbstverständlich die “Radikaleren” unter ihnen stets an Gewicht. Möglicherweise war auch genau das die Absicht der Altparteien und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks; getreu dem Motto: Wir müssen erreichen, dass sich jene, die wir Radikale nennen, auch real radikalisieren! Es handelt sich also um eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Was allerdings irritiert, ist die Behauptung, eine völkisch-nationale Gesinnung stehe im Widerspruch zum Christentum. Wenn dem so wäre, dann dürfte es weder Grenzen noch unterschiedliche Sprachen geben, keine kulturell bedingten Unterschiede in der Liturgie oder in der Haltung etwa zur Homosexualität. Denn erst durch Grenzen, Sprachen und kulturelle Eigenheiten werden „Volk“ und „Nation“ definiert.

Europa der Vaterländer”? Adenauer dürfte heute nicht einmal ministrieren!

Dann müsste man sich auch fragen, warum auch die deutschen Bischöfe über Jahrzehnte hinweg das “Europa der Vaterländer” im Mund geführt haben oder warum sie sich an Siegen welcher Nationalmannschaft auch immer im Sport erfreut haben. Denn bringt man nicht auch “nationale Gesinnung” zum Ausdruck, wenn man von “Vaterland” oder von “Muttersprache” redet oder den Sieg der Mannschaft der eigenen Nation erhofft und bejubelt? By the way: Was den Begriff “Volk” betrifft, so bringt kein einziger Mandatsträger der AfD, weder in Ländern noch im Bund, diesen Begriff mit “Rasse” – und schon gar nicht im Sinne der Nationalsozialisten – in Verbindung. Zwar wird der Partei das immer wieder so oder ähnlich unterstellt, doch macht Redundanz eine Behauptung nicht wahrer.

Dass eine rassistische oder antisemitische, öffentlich in Tun, Wort und Schrift gezeigte Haltung mit einem haupt- oder ehrenamtlichen Dienst in der Kirche unvereinbar ist, versteht sich völlig von selbst. Wenn sich aber beispielsweise ein katholischer AfD-Bundestagsabgeordneter beim zuständigen Pfarrer als Kommunionhelfer oder Lektor anbieten möchte, muss schon die Frage erlaubt sein, auf welcher Grundlage ihm das verwehrt werden sollte. Allein, weil er in der AfD ist? Weil Thomas Haldenwang oder sein Pendant auf Landesebene den jeweiligen AfD-Landesverband als “erwiesen rechtsextremistisch” eingestuft hat? Weil er in einigen Reden die Migrations- oder Genderpolitik der Bundesregierung kritisiert hat? Welche Grundlage soll hier der Entscheidung des Pfarrers dienen? Wird es ins Ermessen des jeweiligen Priesters gestellt, der vielleicht gar nicht offiziell gelistetes Mitglied der Grünen ist oder privat die Organisation “Fridays For Future” der Antisemitin Greta Thunberg unterstützt? Fragen über Fragen…

Der “schillernde Rand des Rechtsextremismus

Zum Schluss sei noch auf die mich am meisten erzürnende These der bischöflichen Erklärung eingegangen: “Der Rechtspopulismus ist der schillernde Rand des Rechtsextremismus, von dem er ideologisch aufgeladen wird.” Was damit unterstellt werden soll, ist, in other words, dies: Politisch nicht links agierende YouTuber oder Blogger (wie etwa auch ich, der früher auf “Philosophia Perennis” – und das weitaus regelmäßiger und häufiger als heute – Kritik am Regierungshandeln in Fragen der Migrations-, Gender- und Klimapolitik geübt hat!) – wären eigentlich ganz normale Sozialisten wie Hinz und Kunz, würden wir Höcke oder Krah nicht als Ideologie-Batterie verwenden oder ihre Ausführungen als eine App mit Haltungstipps verstehen.

Wer sich also nicht regierungskonform verhält oder nicht mindestens die weichgespült-kritischen Argumente der Scheinopposition verbreitet und vertritt, ist (um eine schon fast vergessene Redewendung aus einer  seit langem verschlossenen Schublade wieder hervorzuholen) nur ein armseliger Adlatus der “Nazis in Nadelstreifen”. Ein übler semantischer Trick und eine dreiste Lüge, mit dem und der in Zukunft sogar der (pseudo)-konservative Teil der Unionsparteien und ihre nicht dem politischen Betrieb zuzurechnenden Influencer “gekeult” werden könnten. Kein Wort lesen wir übrigens in dem heute veröffentlichten Dokument zu Gefahren, die von anderen Extremisten – seien es Linke, andere Antizionisten oder die politischen Arme des Islam – für Deutschland und die innere Sicherheit ausgehen.

Liebe Deine Feinde, aber hasse die AfD!

Nein: Diese Kirche verrät einen Teil ihrer Gläubigen. Und daran ändert auch die Versicherung nichts, selbstverständlich mit jenen ins Gespräch kommen respektive bleiben zu wollen, die vom glitzernden Rand des Rechtsextremismus oder echten Rechtsextremisten zu rassistischem und antisemitischem Denken verführt wurden oder einfach nur aus Frust in der Wahlkabine ihr Kreuz bei der falschen Partei gemacht haben. Diese Kirche grenzt aus. Diese Kirche verurteilt im engen Anschluss an die vorherrschende staatskonforme Ideologie einige ihrer Glieder und will sie abhacken. Nicht, weil diese zur Sünde verführt hätten – sondern weil sie unbequem sind. Weil sie kein Bekenntnis des Glaubens an die eine, islamophile, gender- und klimagerechte Kirche ablegen wollen. Weil sie echte Demokratie von “unserer Demokratie” zu unterscheiden vermögen.

Und, last but not least: Sie grenzen uns aus, weil sie nicht nur dem Kaiser geben wollen, was des Kaisers ist – sondern weil sie alle hassen, die noch voller Inbrunst das erst 1970 verfasste Kirchenlied anstimmen, das mit den Zeilen “Singt dem Herrn alle Völker und Rassen, Tag für Tag verkündet sein Heil” beginnt. Ein Lied, das viele von denen als einstige Kommunionkinder und Firmlinge in den Gottesdiensten mit Klatschen begleitet haben, die heute auf deutschen Bischofsstühlen sitzen. Nach alledem bleibt mir nichts weiter übrig, als die Überschrift des Artikels zu wiederholen: Katholische Mitglieder und Wähler der AfD: Verlasst diese Kirche!


Dieser Beitrag erschien zuerst auf Conservo.

30 Responses

  1. Worin bitte soll das bestehen: Zitat ‘wird darin – durchaus richtig – beschrieben, dass es einen „Radikalisierungsschub“ in der AfD gegeben hat’. Das ist das Narrativ der Mainstream Medien, um die AfD in die rechtsradikale Ecke schieben zu können. Bitte begründen Sie diese Aussage.

    27
    1. Ich stimme Ihnen zu. Dieses Geschwätz von wegen Radikalisierung übersieht u.a. die jahrelange programmatische Entwicklung in der AFD als Antwort auf das europaweite ökosozialistische Desaster. Wer von denen, die immer auf Höcke einprügeln, hat denn mal, ganz offen und diskursdemokratisch eines seiner Bücher gelesen? Ich habe nichts von wegen Nazi gefunden. Das Höcke meiner libertären Meinug auf zuviel Staat setzt, ist hier nicht das Thema, zmal gerade Sozialisten aller Couleur Maximalstaat betreiben.

  2. Ich würde das locker sehen. Dieses Gesocks findet kaum neue Mitglieder und der Rest stirbt rasant aus. Schon täglich labert irgend ein Pfaffe wegen dem fehlenden Nachfolgern weniger. Man sollte sich heutzutage mal einen Kirchenchor anschauen. Da ist der eine so alt wie der andere aussieht. Der Rest der Dummlinge kann sich an der HI – FI Alage des Muezzin zu schaffen machen, wenn er aus dem Glockenturm eurer Dummdämlichen Kirchen zum Gebet aufruft. Auf gehts ihr Schäfchen. Aber nicht vergessen…Immer gegen Rächts wählen und Demonstrieren. So ein dummes Volk gab es wohl zuletzt nur im Untergangszenario des Heiligen Römischen Reiches.

    10
  3. Genau, völkischer Nationalismus und Christentum waren ja schon immer unvereinbar.

    „Denn du bist ein heiliges Volk dem Herrn, deinem Gott, und der Herr hat dich erwählt, dass du sein Eigentum seist, aus allen Völkern, die auf Erden sind.“ – 5.Mose 14,2

    12
  4. Man sieht, sie mochten den Adolf. Heute lieben sie Habeck, Scholz, Neger, den Islam … und einfach alles, was es noch so gibt.
    (ausser AfD)

    25
    1
    1. Und sie waren schon immer bereit, Menschen, die der der herrschend Regierung nicht gemehm waren, auch aus ihrer Gemeinschaft auszuschließen:

      „Eine deutsche evangelische Kirche hat das religiöse Leben deutscher Volksgenossen zu pflegen und zu fördern. Rassejüdische Christen haben in ihr keinen Raum und kein Recht. Die unterzeichneten deutschen Evangelischen Kirchen und Kirchenleiter haben deshalb jegliche Gemeinschaft mit Judenchristen aufgehoben. Sie sind entschlossen, keinerlei Einflüsse jüdischen Geistes auf das deutsche religiöse und kirchliche Leben zu dulden.“ – Evangelische Kirche in Sachsen, Hessen-Nassau, Mecklenburg, Schleswig-Holstein, Anhalt, Thüringen und Lübeck am 17.12.1941

      http://www.lengerke.de/krumm/stichworte/nazi-bischoefe.html

      10
  5. Aber nicht doch! Eintreten und pentrant in ihre Predigten sitzen! Denn sie haben Mitgliederschwund und sie werden ihre Meinungen schnell ändern, wenn fast nur noch AfD´ler in den Bänken vor ihnen sitzen! Und dann erst austreten, als Strafe für ihre unaufrichtige Art und den Wankelmut! Also wenn schon Rückzieher, dann zur richtigen Zeit 😉

  6. Papst Franziskus beruft mRNA-Technologie-Mitentwicklerin Katalin Karikó in die «Päpstliche Akademie für das Leben»

    Die umstrittene Biochemikerin ist nicht die erste, die in Bergoglios «edlen» Club aufgenommen wird. Im Oktober 2022 ernannte der Pontifex Mariana Mazzucato, eine übereifrige Propagandistin der WEF- und WHO-Agenda, ebenfalls «zum ordentlichen Mitglied seiner Päpstlichen Akademie für das Leben».
    https://transition-news.org/papst-franziskus-beruft-mrna-technologie-entwicklerin-katalin-kariko-in-die

    10
  7. Ich war gläubiges Mitglied und Jugendleiter in der kath Kirche und auch 30 Jahre Mitglied und 4 Jahre Juso Vorsitzender bei der spd , und bin froh aus beiden Organisationen ausgetreten zu sein !!!!

    23
  8. Die Erklärung der Bischöfe trieft vor Unterstellungen, Verdrehungen, Unwahrheiten und mit einem neuen Wort von Framing! So lesen wir es in vielen Artikeln und Erklärungen. Ein Geheimdienst definiert was rechts ist, was rechtsextrem ist! Wohin sind wir gekommen nach der Zeit des III. Reiches und der Deutschen “Demokratischen” Republik, nach Gestapo und Stasi! Es gilt dagegen einzuschreiten mit Überlzeugungsarbeit im kleinen Kreis, Blogs, Demonstrationen und mit juristischen Mitteln.
    Die Erklärung der dt. Bischöfe erfüllt alle Kriterien der Volkverhetzung! Meine Frau singt im Kirchenchor, ihre Parteizugehörigkeit ist jetzt der Anlass der Diskriminierung, sie wird als Sünderin gebrandmarkt! Welcher Jurist hilft eine entsprechende Klage einzureichen? Man muss sich vernetzen!

    17
  9. Wir, unsere Familie, sind schon seit Jahrzehnten aus dem Kirchenjoch raus
    und wir vermissen nichts !
    Zu Hunderttausenden sollten Mitglieder aus beiden Staatskirchen austreten.

    Etwas anderes nunmehr.

    https://deutschlandkurier.de/2024/02/thueringen-fast-jeder-zweite-jungwaehler-will-afd-waehlen/

    „Thüringen: Fast jeder zweite Jungwähler will AfD wählen!“

    Wir aus unserem schönen ostdeutschen Bundesland haben die Zeichen der Zeit
    erkannt und wählen keinen Faschismus, no Faschismus von Altparteien !

    Der nächste Ministerpräsident wird Björn Höcke heißen und alles wird danach
    wieder normal.
    Faschisten, linke Spinner, Woke u.v. NOGs werden es zu spüren bekommen und das
    ist gut so.
    Der demokratische Patriotismus wird als Sieger hervorgehen !

    Viele Bekannte besonders im Rentenalter haben bei mir angefragt, wie es mit
    Immobilien und Zusammenhalt in unserem Thüringen bestellt ist.
    Allen habe ich empfohlen nach uns zu kommen, u.a. auch, weil Einfamilienhäuser
    mit Eigentumsgrundstücken hier oft zu sehr günstigen Preisen zu bekommen sind !
    Wir sind auch behilflich für den Anfangsstart und helfen sehr gerne !

    Für mich und zahlreiche Thüringer ist Westdeutschland schon lange ein Auslaufmodell
    und dort zu wohnen, u.a. weil Altparteien dort nicht mehr auf Seiten des eigenen Volkes stehen, ist purer Stress insbes. in deren Großstädten.

    Mit den drei anstehenden Wahlen im schönen Ostdeutschland wird eine neue politische
    Aufbruchzeit beginnen, eine Zeit wo wieder Demokratie, Recht, Ordnung und menschliches politisches handeln mit der AfD ablaufen wird.
    Dann endlich wird die erforderliche politische Säuberung beginnen !

    19
    1
  10. Wieder so ein Artikel aus der Zeitmaschine eurer Dummheit. Die marxistischen Abschaumkirchen der BRD machen seit Jahrzehnten Kampf gegen Deutsch. lange vor Gründung der Fake-Alternative (erstes Beispiel welches ich einfügen könnte wäre von 1995, was ich früher machte, aber heute hier nicht). Man (ich z.B.) hat euch damals gesagt, daß ihr beim Feind für euer Seelenheil vorstellig werdet und per Kirchensteuer den Feind finanziert, darauf war eure Reaktion wie? Keine Antwort nötig, daß ihr es 2024 für nötig haltet die Idioten zum Verlassen der satanischen Amtskirchen aufzufordern, ist die Antwort. Geliefert wie bestellt und redlich verdient.

  11. Zu meiner Zeit als Jugendlicher sagte man nicht “das ist aber ein falscher Charakter” sondern der ist “katholisch”. Das war unsere Lebenserfahrung. Weil ihm nach der Beichte jede Verfehlung vergeben wurde. Übel, übel.

    7
    4
  12. Was für Christen sind das, die nicht einmal das 8. Gebot beherzigen:
    „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.“

    14
  13. Was die Kirchen so von sich geben, ist immer billigste Anpassung. Sie scheitert schon seit nunmehr 2000 Jahren an einer Botschaft, die sie überhaupt nicht verstanden hat. Verstanden hat sie nur, wie sie ihre Macht über Menschen verschaffen und festigen kann. Die Aufklärung war nur für Gebildete und musste deshalb scheitern. Das Volk ist an Bildung und Wissen nicht interessiert, sondern immer froh, wenn ein Hirte die Herde beaufsichtigt und kontrolliert. Selbst der Reichtum der Kirche und ihrer Führungsschicht macht das „gutgläubige“ Volk nicht misstrauisch.

    An die zahllosen Verbrechen und Pogrome, die im Rahmen eines Christentums bis heute begangen wurden, muss man nicht ausdrücklich hinweisen. „Die Kriminalgeschichte des Christentums“ hat einst Karlheinz Deschner in 10 Bänden fundiert dargelegt.

    Über rund 1500 Jahre war es dem christlichen Volk sogar verboten, überhaupt die Bibel zu lesen und erst mit der Übersetzung Luthers wurde der Inhalt des NT überhaupt durchgängig bekannt. Und wie zu erwarten, fußten die ersten Bauernaufstände dann genau auf dieser Kenntnis. Zu verlogen und selbstherrlich – im wahrsten Sinne des Wortes – sind diese Volksverdummer bis heute.

    „Von einem Christus“ etwas daherlabern, dann aber statt Nächstenliebe politischen Hass sähen und wenn’s drauf ankommt, möglichst noch auf beiden Seiten die Waffen und Soldaten segnen. Geht’s noch?
    Der jahrhundertelange Antisemitismus wäre ohne die tatkräftige Propaganda der Kirchen gar nicht denkbar gewesen. Da mag man sich wegducken wie man will. Die Saat trägt bis heute Früchte – aber entgegen aller Verleumdungen eben nicht im Programm der AfD.

    Nein, diese Bevormundung, der sich Grüne und Kirchen befleißigen, ist durchschaubar. Jeder Katholik hätte zigfach Gründe, aus diesem „Glaubenskonstrukt“ auszutreten. Tausende tun es nicht, weil sie einfach nicht über ihre frühkindliche Sozialisation hinwegkommen. Wer glaubt, will eben nicht wissen, was wahr ist, wie schon Nietzsche erkannte. Der unterschiedliche, aber ähnlich gepredigte „Erlösungswahn“ wird sich nicht nur bei den Grünen, sondern auch im kirchlichen Bereich nach und nach als gigantisches Fantasiekonstrukt entblößen.

    Im staatlichen Bereich hat die Kirche einfach nichts verloren. Dass sie mit klammheimlicher Unterstützung der Politik sogar die Schlepper und illegal Eingereiste unterstützt und gelegentlich meint, zu einem „Kirchenasyl“ berechtigt zu sein, ist streng genommen geradezu kriminell.

    Es wird Rassismus, Sexismus. Islamismus und Antisemitismus von der Politik und in weiten Teilen der Gesellschaft schärfstens abgelehnt – aber wie nennt man den “Gegen ein Partei” und seine Mitglieder gerichteten Ismus? Partei-ismus, Antidemokratie-ismus, Ausgrenz-ismus, Verfolgungs-ismus – oder wie sonst?! Bald wird man womöglich zu einem „Pogrom-ismus“ übergehen, wenn es so weitergeht!

    11
  14. ich habe in der Firma einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, da die Firma den Standort verlagert. Gleichzeitig bin ich aus der Kirche ausgetreten, da ich auf meine Abfindung nicht auch noch Kirchensteuer bezahlen wollte. Im Nachhinein tut es mir sehr Leid, das ich diesen Schritt nicht schon vor ewigen Zeiten getätigt habe.

    14
  15. Auch und immer wieder kommt es in den Reihen der Kirchen wie überall. Zuerst kommt das Fressen und dann die Moral. Nur jetzt übertreiben sie es nicht nur ein bisschen, denn die gerade fallende Wirtschaft fängt in Schland niemand mehr auf und wenn die Wirtschaft kollabiert, und Tatsachen sprechen hier eindeutig von Vorsatz, dann kollabiert alles in Schland. Vor allem wird der Rachedurst der geschändeten Masse in der bittersten Not bis ins Unendliche reichen und dieser fürchterliche Rachedurst wird auch nicht vor den Kirchenfürsten und ihren schlimmsten Gefolgsleuten haltmachen. Dass sie alle ihre Pfründe, Privilegien und Güter als Kirchen verlieren werden, das dürfte noch das harmloseste sein, was ihnen passieren wird. Kommt Zeit, kommt Rat und dieser scheinheilige Kirchendreck wird ein für allemal Geschichte sein.

    Selbstverständlich wird es einen ungeheuren Radikalisierungsschub geben, aber er wird innerhalb der gesamten Bevölkerung stattfinden, sodass die Vorstellungen und Handlungen der AFD wie weichgespült dagegen aussehen werden. Die gesamte Obrigkeit und die sogenannten Eliten sind kaum noch auf-haltbar auf dem Wege für alle Zeiten ihre Glaubwürdigkeit und komplette Reputation in Schutt und Asche zu legen. Entweder sie sichern ihre Macht mit einer umfassenden Diktatur ab oder das war es dann für sie. Einen Ausgleich oder einen Kompromiss wird und kann es nicht mehr geben. Es geht für die Masse der Menschen um ihre Freiheit und den Eliten in der bittersten heraufbeschworenen Not, um ihr kümmerliches Leben und einer wird definitiv verlieren müssen. Es wird Geschichte geschrieben.

    18
  16. Ich kann mich nicht erinnern das diese Kirche den Beleidigungen und der Demütigung der Ungeimpften irgend etwas entgegen zu setzen hatte, ganz im Gegenteil. Und was ist heute ? Sie lassen sich von Leuten finanzieren die Waffen in Kriegsgebiete bringen. Da müßte doch ein sonntäglicher Aufschrei durch Deutschland gellen. Und moralisch gesehen, wäre ich Bischof, würde ich doch auf diese Gehälter verzichten bevor ich mein Gewissen in Nöten bringe.

    10
  17. Auch der Bätzing ist Konsument von ARD u. ZDF – das bleibt nicht folgenlos, wie man dem Aufruf entnehmen kann. Die Hirnwäsche wirkt nicht nur beim einfachen Volk. Ich sehe natürlich auch, daß er an den Futtertrögen der Kirchensteuer bleiben möchte. Und die anderen Robenträger machen wie im BT alles mit – mäh!

  18. Diese erbärmlichen Kirchenfürsten müssen sich in Grund und Boden schämen!
    Wem dienen die eigentlich, Gott mit Sicherheit nicht. Die beten das goldene Kalb an und Jesus hätte die längst aus der Kirche gejagt. Ich hoffe es treten immer mehr aus diesem verlogenen Verein aus.

    12
  19. alles dient nur dem machterhalt !
    da ist leider nichts göttliches nur reinstes nutzen kalkül.
    ein wirklich trauriger karnevalsverein aber reich !
    hat einige sitze in den rundfunk aufsichtsgremien.
    also politisch geschützt
    mit eigenem recht

    bitterstes mittelalter !

    10
  20. wer passt noch auf kathol. kirche auf? sollen sie doch erst mal ihre pädophilskandale in ordnung bringen. auch die oberste spitze scheint betroffen zu sein.

    13
  21. GOTTES STRAFGERICHT

    Die Gottes Wort nur noch negieren,
    sind jetzt Boss in seinem Haus.
    Seinen Sohn sie karrikieren –
    Oh Herr, werf sie zum Tor hinaus.

    Bischöfe, Pfarrer und Prälaten,
    lasse sie nicht ungeschoren,
    die haben Dich und uns verraten,
    drum lass’ sie in der Hölle schmoren.

    Statt ihre Bosheiten zu sühnen,
    besudeln sie des Kreuzes Zeichen,
    wenn sie statt Christ Rotgrünen dienen,
    gehen sie sogar über Leichen.

    Das Unrecht schon zum Himmel schreit,
    oh Herr, hörst Du es nicht?
    Herangekommen ist die Zeit
    für Dein gerechtes Strafgericht.

  22. “…die AfD sei deshalb eine “rechtsextremistische Partei”, weil die Behörde eines der ranghöchsten politischen Beamten… Teile der Partei dazu erklärt hätten.”
    Dahingehend, daß die auch an einen Typen glauben, der über’s Wasser ging und selbiges in Wein verwandelte, weil’s in einem Buch steht welches erst Jahrhunderte nach dem Ableben des Wasserläufers und Säufers und Jahrhunderte vor der Geburt Houdinis geschrieben wurde, kann ich die leichtgläubigkeit der Pfaffen durchaus verstehen.

    7
    2
  23. nur Masochisten, Böhmermann, Harbek und andere Schranzen sind noch in der “Kirche”, der Rest sind Masochisten der perversesten Art.

  24. Selbstverständlich ist die deutsche Bischofs konferenz gegen die AFD.Es gibt einen einfachen Grund dafür.
    Napoleon hat die Kirchen enteignet und es solltze eine Entschädigung gezahlt werden. Diese Entschädigungszahlung ist aber 1919 ausgelaufen;das heißt die Kirchen erhalten keinerlei staatliche Zahlungen mehr-Der damalige Nuntius Eugeneo Pacelli besser bekannt als PIUS XII.brachte es fertig durch Konkordate der eizelnen deutschen Länder das die Länder weiter zahlten. Pius XII. war ein großer Kommunistenfresser (aber nir aus christlichem Mitleid-ha ha ha)
    Die Enteignungen sind schon 100fach abgezahlt aber die Kirche verlangi immer weitere Zahlungen;zum Besispiel werden Bischöfe mit Zahlungen monatlicvh je nach Rang mit 12 bis 16 000 € vom Staat bezahlt???.Der Religionsunterricht einschließlich der Lehrer werden vom Staat bezahlt (gibt es alles in keinem anderen Land.Kindergärten ,Schulen und Krankanhäuser werden zu 95% vom Staat bezuschußt und es ist der Staat der die Kirchensteuer einzieht und das gratis. Jetzt ist die Angst riesig groß,daß diese Privilegien plötzlich wegfallen.

    1. @Hans-Jürgen

      Über Papst Johannes Paul II wurde auch gesagt, er sei ein bekenneder Gegner des Kommunismus und des kummunistischen Atheismus. Den Triumph über den Kommunismus (ZUsammenbruch des Ostblocks) Ende des 20-sten Jahrhunderts kann er auch für sich beanspruchen zusammen mit den westlichen Polit-Granden. Aber Papst Johannes Paul II war ein großer Fan des Islams.
      Papst Johannes Paul II, der 1999 den Koran geküsst hat:
      https://www.mostholyfamilymonastery.com/Cover_pictures/john_paul_ii_kisses_koran.jpg

      Papst Johannes Paul II war auch ein glühender Verfechter des interreligiösen Dialogs und forcierte auch die Schaffung einer Weltreligion in den 1980-ern. Ich wundere mich nur, warum die konservativen gläubigen polnischen Katholiken nichts davon wussten.

      Das Märchen von Hitlers Papst
      Wie Pius XII. Juden vor den Nazis rettete
      https://falkmedien.de/das-maerchen-von-hitlers-papst

      WikiLeaks: Clinton, Obama und Soros stürzten Papst Benedikt bei einem Putsch im Vatikan
      https://gloria.tv/post/VpadP7uZXY1Q1eiADRJnC7pUP

  25. Wer Nähe bei Gott und dem Christlichen Glauben sein will, muß möglichst weit von der verräterischen,doppelzüngigen und Doppelmoral lebenden Amtskirche weg sein.
    Ich kann nur jeglichem Christ und AfDler raten diesen heuchlerischen Verein schleunigst zu verlassen.
    Nicht wir verlassen die Kirche, sondern die Kirche hat uns verlassen!
    Bischöfe, werden vom Staat bezahlt und leisten einen Eid auf denselben. Sie sitzen auf Wohlwollen des Staates/Regierung da. Da braucht man sich nicht wundern