Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Kinderehen bleiben formell verboten – bis die Islamisierung weit genug fortgeschritten ist

Kinderehen bleiben formell verboten – bis die Islamisierung weit genug fortgeschritten ist

Kinderehe: In Deutschland einstweilen nicht erlaubt, doch dank modernder, weltoffener Justiz und Islamisierungsoffenheit gewiss bald auch hier Normalität… (Foto:ScreenshotYoutube)

Nach langem Zögern hat Justizminister Marco Buschmann am Freitag einen neuen Gesetzesentwurf zur Neuregelung von Kinderehen vorgelegt. Damit entsprach er der Forderung des Bundesverfassungsgerichts von letztem Jahr, bis zum 30. Juni diesen Jahres ein entsprechendes Gesetz vorzulegen. Das Gericht hatte das Verbot von im Ausland geschlossenen Ehen von Minderjährigen bestätigt, jedoch die Möglichkeit eingeräumt, die Ehe nach Volljährigkeit der Partner weiterzuführen. Dabei soll es nun auch bleiben – was in einem von Tag zu Tag mehr islamisierten, politisch-gesamtgesellschaft demonstrativ muslimfreundlicheren Deutschland nur auf den ersten Blick verwundert. Tatsächlich scheint es sich um eine Art von “taqqiya“, “Verstellung”, zu handeln, die nun auch der Linksstaat praktiziert, um seine durch und durch eigenkulturzersetzende Politik zu kaschieren.

Nur in homöopathischen, erträglichen Dosen soll die eigene Bevölkerung ganz sachte an die eingewanderte Lebenswirklichkeit voraufklärerischer Kulturen herangeführt werden, die dieses Land unweigerlich und irreversibel usurpieren; mit der Tür ins Haus zu fallen, wäre an dieser Front kontraproduktiv, da das Schicksal von Kindern die Emotionen hochkochen lässt. Kinderehen sind zwar weltweit Teil des Islam, aber dieser Teil soll für Deutschland noch so lange hintenangestellt werden, bis die Islamisierung hier weit genug vorangeschritten sein wird; vermutlich wird die Legalisierung mit der Einführung der Scharia hierzulande zusammenfallen. Diese wird definitiv und unweigerlich kommen, doch nach konservativen Schätzungen kann dies noch rund 20 bis 30 Jahre dauern.

Vorgeschützte Grundgesetztreue

Solange das Kalifat – mainstreammedial totgeschwiegenen – nur auf den Straßen, in Moscheen und Massengebeten herbeigesehnt wird und eine allzu drastische Offenlegung der wahren Ziele (an deren Verwirklichung eine naive, von Selbsthass getriebene Linke und die Organe des politischen Islam hierzulande gemeinschaftlich werkeln) die schlafende kartoffeldeutsche Noch-Mehrheit aufschrecken würde, darf der deutsche Staat noch Selbstbehauptung und Grundgesetztreue vorschützen. Also erklärt Buschmann, Kinderehen seien „unvereinbar mit unserer Werteordnung“, und das deutsche Recht müsse “diese Überzeugung auch künftig klar zum Ausdruck” bringen. Darüber herrsche Einigkeit in der Bundesregierung. Gleichzeitig gelte es sicherzustellen, dass die “Grundrechte der Betroffenen gewahrt” blieben.

Im Ausland geschlossene Ehen bleiben weiterhin auch dann unwirksam, wenn einer der Ehegatten zum Zeitpunkt der Eheschließung unter 16 Jahre alt war – auch dann, wenn die Ehe nach dem Recht des Staates, in dem sie geschlossen wurde, gültig war. Diese wären zwar auch nach deutschem Recht wirksam, können aber aufgehoben werden. Der Pferdefuß dabei ist bereits evident: Eine Ehe, die in Deutschland für unwirksam erklärt wurde, weil mindestens ein Ehepartner bei der Eheschließung zu jung war, soll mit Erreichen der Volljährigkeit wieder gültig werden, wenn “die Betroffenen dies wünschen” und gegenüber dem Standesamt oder einer anderen geeigneten Landesbehörde eine entsprechende Willenserklärung abgeben (dass die Frauen in solchen Ehekonstellationen sich ernsthaft trauen werden, im Zweifelsfall dem Willen ihres Mannes zu widersprechen, ist natürlich ganz und gar abwegig und unrealistisch, doch den “rechtsstaatlichen” Formalitäten und der moralischen Freisprechung der handelnden “Ampelmänner” ist damit Genüge getan) . Mädchen, die bei der Eheschließung unter 16 Jahre alt waren, sollen zudem ihren Unterhalt gegen den älteren Ehepartner geltend machen können (auch dies ein in der Praxis so unrealistisches wie groteskes Szenario). Wer bei der Eheschließung noch keine 16 Jahre alt war, soll nicht zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet werden.

Atavistische Unsitte

Buschmanns Novelle erweist sich damit, wenig überraschend, als ein weitgehend lebensfremder Kompromiss: Denn die Familien und kulturellen Prägungen, die meist hinter solchen arrangierten Ehen stehen, werden dazu führen, dass ein Großteil der Kinderehen mit erreichter Volljährigkeit angeblich „freiwillig“ fortgesetzt werden. Und vor allem die weiblichen Ehepartner werden unter dem (nicht selten durch psychische und vor allem physische Gewalt) auf sie ausgeübten Druck wenn überhaupt, dann nur in den allerseltensten Fällen den Mut aufbringen, sich aus einer solchen Verbindung zu lösen – weil ihnen sonst lebenslange Verfolgung bis hin zum „Ehrenmord“ droht. Alle Kulturen, die Kinderehen praktizieren, setzen zwingend eine vollständige Entmündigung und Entrechtung des minderjährigen weiblichen “Ehepartners” voraus. Ein wirklicher Riegel wird dieser atavistischen Unsitte durch noch so wohlfeile Gesetze eines Rechtsstaats definitiv nicht vorgeschoben.

Was wie hier sehen, ist bestenfalls ein weiterer so bizarrer wie untauglicher Versuch, der eingewanderten Steinzeit mit den Mitteln einer in Jahrhunderten entwickelten komplexen Rechtsordnung Herr zu werden – und schlimmstenfalls, siehe oben, ein reines Feigenblatt, um für eine Übergangsphase der Restislamisierung den humanistisch-rechtsstaatlichen Schein zu wahren, bevor dann auch in Deutschland unweigerlich das finstere Mittelalter unterm Halbmond hereinbricht.  So werden wohl auch weiterhin unzählige muslimische Frauen ihr Leben an der Seite eines Mannes verbringen müssen, den sie sich nicht ausgesucht haben und dem sie völlig ausgeliefert sind.

23 Antworten

  1. Eine “Religion”, die einen KinderschänMassenmörderZiegenLiebhabAnalphateten verehrt, Sexualverstümmelung kleiner Kinder vorschreibt, die absolute Unterwerfung schon im Namen trägt und verlangt, Vielehe erlaubt und sich in ihren essentiellen Thesen an unzähligen Stellen selbst widerspricht, ist nichts anderen als satanisch.

    Satanismus hat im Deutschen Volk nichts zu suchen, weshalb alle Institutionen und deren Apologeten auszuschaffen sind, woran, abgesehen vom Ius Sangiunis, auch ein Paß der BRD (die nicht gleich Deutschland ist, siehe ältere Urteile des BVerfGE) nichts ändern darf.

    Zigtausende Kinder, Frauen und auch Männer werden dadurch vor der diesem Herrschaftssystem immanenten und typischen Gewalt und Unterdrückung gerettet.

    11
  2. Deutschland hat keine Verfassung. Deutschland hat aber ein Grundgesetz. Im Rahmen dieses Geundgesetzes sollten wir uns frei bewegen können.

    Wie passt aber z.B. die Sure 9:5 “Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf jedem Weg auf.“ zu unserem Grundgsetz? Überhaupt nicht!

    Deshalb gehört der Islam in Deutschland verboten, auch wegen der hier angesprochenen Kinderehen.

    Die Auswirkungen dieses Versäumnisses kann man in diesem Video nachvollziehen:

    “KINDER EXTREM: “Zuerst schneiden wir Juden die Kehle durch, dann Schwulen und zum Schluss Christen!””
    https://youtu.be/kIbShFOIA40

    Wie heißt es so schön? Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit.

    Jeder, aber auch jeder Islamgläubige muss einen ziemlichen Dachschaden haben. Das ist so. Deshalb werden diese Menschen in Deutschland für ihre Messerangriffe auch als schuldunfähig erklärt.

    17
    1. Eine Religion – Glaube – kann man nicht verbieten…jeder hat das Recht auf….Was Du kannst, ist – “Glaube” definieren : Spiritualität, Werte, soziales Umfeld…bitte ergänzen u. fertig : Das restliche muslimische Vokabular gehört zum Politischen Islam – Teil des islamischen Faschismus.
      ….leider ist keiner da der die spezifischen Merkmale des islamischen Faschismus denen an die Backe bindet, die diese Ideologie in unsere Gesellschaft schleppen.
      Den “Glauben im Islam” definieren akzeptieren – den “islamischen Faschismus” demaskieren interpretieren – prügeln ! – mit !! Genehmigung des VS’es !!
      Den “Rezo” braucht’s, der kriegt das hin : die Zerstörung des islamischen Faschismus ! – so schwer ?

      1. “Eine Religion – Glaube – kann man nicht verbieten”

        Das ist gelogen!
        Oder bestenfalls das Ergebnis Ihrer Indoktrination und definitiv falsch.

        Die Mitglieder der kleineren der satanischen Religionen wurde in der Vergangenheit aus weit über 100 Städten und Königreichen zu Recht verbannt, WEIL diese sich entsprechend deren Religion, die schon der Christus als vom Teufel benannte (Joh. 8:44, der wohl am meisten übersehene Satz in der Christus-Bibel) verhalten und damit massiv GEGEN die Regeln der Gastgesellschaft verstoßen hatten.

        Die Liste ist lang: Kinderopfer, Verstümmelungen, Betrügereien, permanentes Lügen gegenüber Mitgliedern des Gastvolkes u.v.a.m. Das ist lt. deren “heiligen” Büchern gegenüber Dritten alles erlaubt, denn in der Lehre der Fremden sind die Einheimischen nur Tiere, deren Existenz allein dazu dient, den “Übermenschen” zu dienen.

        Entscheidend sind aber allein die Regeln des Gastvolkes, an die sich die Zugereisten bedingungslos zu halten haben.

        P.S. Es gibt keinen “Politischen Islam”, das ist eine reine Propaganda-Lüge, um den Einheimischen das Diktat der Fremden “zu verkaufen”. Jeder Mohammedaner hat die Pflicht, seinen Glauben zu verbreiten mit Taqiyya (das steht für Täuschung, Lügen, Betrug etc.) und auch mit der Waffe durch Töten.

        Diese satanische Ideologie hat bisher über 400 Millionen Opfer gekostet, davon ca. die Hälfte auf dem indischen Subkontinent. Dagegen war Mordechai Levy, besser berüchtigt unter seinem Tarnamen “Karl Marx”, mit ca. 150-200 Millionen inkl. der von seinen Anhängern begonnen Weltkriege plus Mao mit allein ca. 70 Millionen je fast “bescheiden”.

  3. Das ist keine Kultur sondern Tradition, was nicht behandelt wurde mit dem Thema Zwangsehe ist die Ehe im Verwandtenkreis und mehr Frauen Ehen. Massive Inzucht innerhalb der moslemischen Tradizion während der letzten 1.400 Jahre könnte ihrem Genpool katastrophalen Schaden zugefügt haben. Die Konsequenzen der Heirat zwischen Cousins ersten Grades haben oft schwere Auswirkungen auf Intelligenz und geistige wie körperliche Gesundheit ihrer Nachkommen und auf ihre Umgebung. Eine grobe Schätzung zeigt, dass nahezu die Hälfte aller Moslems der Welt aus Inzuchtfamilien stammt.

    13
    1
    1. “Massive Inzucht innerhalb der moslemischen Tradizion während der letzten 1.400 Jahre könnte ihrem Genpool katastrophalen Schaden zugefügt haben. ”

      Der Konjunktiv ist falsch!

      Mohammedaner wie Sub-Sahara Menschen liegen in ihrem IQ weit weit unter Europäern und Inzucht ist mit Sicherheit dafür der Hauptgrund!

      1. “und Inzucht ist mit Sicherheit dafür der Hauptgrund!”

        Wieso das? Gibt es dafür Beweise?

        Du verstehst vielleicht nicht, was Inzucht bedeutet.
        Inzucht bedeutet nicht, dass da körperliche und geistige Krüppel herauskommen (müssen), sondern dass man gewisse Merkmal festigen kann. Was in den Genen nicht vorhanden ist, wird auch nie dazukommen. Es können Übermenschen geschaffen werden. Übermenschen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Klugheit, Körperstärke, Immunität gegen Krankheitserreger usw.

        Am besten ist, Du fragst mal Rassezüchter. Die können dir das besser erklären. Vor allem können sie dir sagen, was sie von Mischlingen halten. So ein reinrassiger Schäferhund bleibt reinrassig, weil er durch Inzucht weiter gezüchtet wird.
        Die Promenadenmischungen sind dann ohne Inzucht. Das betrifft ja nicht nur Hundezüchter, sondern alle anderen auch.

        Das Problem ist der Islam, nicht die “Inzucht”.

        Wenn es die Inzucht wäre, wieso gibt es dann bei uns geistig und körperlich behinderte Menschen? Wieso gibt es eine Unverträglichkeit der Blutgruppen, die dafür sorgt, dass schwerstbehinderte Krüppel geboren werden, die nur kurz leben und/oder niemals selbstständig für sich sorgen können? Die Fortpflanzung per russischem Roulette bringt das hervor.
        Und wenn die zukünftigen Generationen keine Rasseschranken mehr haben, wird es nicht besser. Keine Inzucht!

        Das Problem ist nicht die Inzucht, sondern der Islam. Es gibt keinen radikalen Islam oder politischen Islam. Es gibt nur den Islam.

        1. “Wieso das? Gibt es dafür Beweise?”
          Massenweise und das nicht nur aus empirischen Daten! Suchen müssen Sie schon selbst. Das ist seit Hunderten von Generationen unter den intelligenteren Völkern bekannt, die findet man aber fast nur dort, wo es im Winter kalt wird.

          “Das Problem ist der Islam, nicht die “Inzucht”.”
          Islam ist denkfeindlich und macht kritiklos, ist aber nicht genetisch vererbbar.

          “wieso gibt es dann bei uns geistig und körperlich behinderte Menschen”
          Mit dem Denken scheinen Sie Probleme zu haben! Es gibt noch viele andere Gründe für genetische Schäden, doch die treten wesentlich seltener auf, als Ehen unter nahen Verwandten im Islam.

          Mir scheint, Sie sind ein gerade leicht aufgewachter aber immer noch tief indoktrinierter Linker, aber ich würde mich freuen (für Sie), wenn ich mich irre!

          1
          1
    2. “Eine grobe Schätzung zeigt, dass nahezu die Hälfte aller Moslems der Welt aus Inzuchtfamilien stammt.”

      Hast du die geschätzt? Wie wurden die Daten erhoben? Sind da Umfragen gestartet worden, die die Ehepartner fragten, ob sie Inzucht betreiben? Welcher Grad der Inzucht ist es denn überhaupt?
      Mutter Sohn? Vater Tochter? Bruder Schwester? Cousin Cousine? Onkel Nichte? Tante Neffe?

      Na zum Glück ist unsere Fortpflanzung ohne Inzucht. Jeder Körper ist perfekt. Es gibt keine Krüppel. Keine Verstümmelungen. Und auch sonst gibt es keine Fehlentwicklungen. Wir, deren Körper durch zwei wildfremde Menschen entstanden sind, sind topfit, vital, und 1A in Schuss. Oder?

      Cousin und Cousine ersten Grades dürfen bei uns heiraten und Kinder bekommen. Das nur am Rand. Woanders ist das Inzucht.

      1. “Cousin und Cousine ersten Grades dürfen bei uns heiraten und Kinder bekommen. Das nur am Rand.”

        Kein Wunder, das Deutsche Volk muß ja vernichtet werden und außerdem ist das Anbiederung an die sozialschmarotzenden Invasoren.

        Und sehr vieles, das Gesetz ist, ist dennoch falsch! Also sind Sie doch ein Linker, der dem Staat traut und sich darauf beruft!

        Q.e.d.

  4. Also wenn ein Gericht das Verbot von im Ausland geschlossenen Ehen mit Minderjährigen einerseits bestätigt, anderseits aber die Möglichkeit einräumt, das derartige verbotene Ehen gewissermaßen ausgesetzt werden können, bis die zumeist minderjährige zwangsverheiratete Ehefrau volljährig ist, dann ist das absolut geisteskrank und abgrundtief frauenfeindlich.

    Wie soll das in der Praxis aussehen, müsste die minderjährige Ehefrau dann bis zu ihrer Volljährigkeit getrennt von ihrem Pascha leben? Demnach sollten Mehrehen grundsätzlich verboten bleiben und Ehen mit oder unter minderjährigen Partnern wie bisher nur unter äußerst eng gefassten Vorraussetzungen möglich sein.

  5. Ich frage mich immer, ob die Entscheider in Politik u. Justiz keine Kinder u. Enkel haben. So dumm und charakterlos kann doch ein normaler Mensch nicht sein.

    1. “So dumm und charakterlos kann doch ein normaler Mensch nicht sein.”

      Wer “normal” ist, hat Null Chance, in der Politik etwas zu bewirken.

      Siehe AfD, wo offensichtlich ein paar normal denkende Menschen es dennoch versuchen.

      10
      1
      1. “Siehe AfD, wo offensichtlich ein paar normal denkende Menschen es dennoch versuchen.”

        Zuerst sollte doch der Begriff NORMAL definiert werden.
        Der Mensch ist nicht normiert, denn er ist kein technisches Produkt. Jeder Mensch ist anders.

        Der gesunde Menschenverstand ist ja schon ein Problem. Es behauptet wohl jeder, dass er ihn besitzt, aber die anderen nicht. Das sind Idioten. Und schon steckt man in einer Sackgasse.

        Deine AfD gehört zum System und ist dafür relevant. Die halten von Menschenrechte soviel, wie die anderen Parteien auch. Gar nichts. Die AfD sind leider keine Rechten, denn Rechte verteidigen die Menschenrechte und geben sie nicht freiwillig ab, wie die AfD.
        Somit ist sie unwählbar. Zumal deutsche Politik in den USA gemacht wird und nicht von den Hanseln, die ihr wählt.

        Das ganze System ist unwählbar. Demokratie bedeutet, das Volk wählt seine Unterdrücker selbst. Dabei redet es sich ein, der Souverän zu sein. Ihr seid die Fußabtreter, nicht der Fuß.

        2
        1
        1. Unter den hirnamputierten Blinden ist der Einäugige mit Abitur König.

          Das zu meinem Vergleich zwischen einer ganzen Reihe von AfD-Leuten und dem unzumutbaren “Gschwerl”, das in den anderen Partei das Sagen hat.

          “Zuerst sollte doch der Begriff NORMAL definiert werden”
          Normal ist es sicher nicht, als Politiker der Volksvernichterin aus der Uckermark und den Ampel-Leuten KEINEN massiven Widerstand zu leisten und deren Verbrechen nicht laut und permanent zu benennen, und als Bürger ist es nicht normal, solche Parteien überhaupt noch zu wählen.

          Ihrem letzten Absatz stimme ich zu. Ohne Volksentscheide und ohne Knäste voller korrupter Politiker und Beamter leben die Deutschen in einer Diktatur. Schon 1994/95 habe ich erkannt, daß die Stasi die US-Kolonie übernimmt, und ich habe mich daher schnellstens zu unseren slawischen Nachbarn verdrückt.

          Während der Corona-Diktatur habe ich nicht ein einziges Mal Maske getragen und ich bin nicht ein Mal deswegen angemacht worden.

  6. Nicht nur deren Frauen werden damit leben müssen, auch die Resteinheimischen dürfen sich dann an der Scharia erfreuen. Gerade eben noch am Tisch mit mehreren Eltern/Großeltern gesessen, da gibt es kein Interesse an dem Thema. Bloß der böse Trump könnte wieder kommen. Hoffnungslos. Aber die letzten Tage bei der Verwandtschaft in NRW zeigen uns das es eine Mischung aus Unwissenheit, Desinteresse und Wohlstandarroganz ist, die die Zukunft ihrer Kinder und
    Enkeln zerstören wird. Und wir stehen hilflos daneben und können außer mit dem Kopf zu schütteln nicht viel mit diesen Menschen anfangen.

    16
  7. @KINDEREHEN BLEIBEN FORMELL VERBOTEN
    ich bezweifle das die Grünen die Kinderehe wollen – die bedeutet ja auch einen Versorgungsanspruch !
    Soweit ich mich an die Interessen der partei vom Fach erinnere, hatten die das Wort “Ehe” nie im Programm !
    Denen genügt es völlig, nicht belangt zu werden !

  8. im islam gibt es keine gleichgerechtigkeit…. arroganz ist das lob, auf seine eigene dummheit stolz zu sein….

  9. Kennen die Berufsjuristen in der Regierung nicht mehr die juristische Fiktion? Rechtssysteme anderer Länder sollten uns egal sein. Auf dem Territorium Deutschland gilt ausschließlich deutsches Recht.
    Oder würden diese “Juristen” sich ernsthaft mit der Frage auseinandersetzen, ob man der indischen Kali-Sekte hier in Deutschland Menschenopfer gestatten sollte, nur weil das im Herkunftsland übliche Praxis sei und es sich ja um eine “Religion” handeln soll?
    Wenn ich mir den deutschen Politzirkus anschaue: ich fürchte fast, ja. Denn Genitalverstümmelungen wurden ja auch schon gestattet, im Namen der “Weltoffenheit ” ggü. anderen “Rrligoonen:

  10. Dass die Kommunisten mit den Islamisten angeblich sich gut verstanden haben und Allianzen eingingen, ist ein Mythos bzw. eine gezielte Desinformation, welche die US Amerikanischen Propagandisten in die Welt gesetzt habe. Stalin udn Chruschtschow bekämpften den Islamismus überall, auch außerhalb der Sowjetunion. Deshalb gab es damals noch keine Konflikte mit Islamisten in der Kaukasus Region. Weil die Sowjet-Kommunisten keine Gnaden gegenüber den Islamisten zeigten. Während die US Amerikaner im Kalten Krieg oft Allianzen mit Islamisten udn Dschihadisten eingingen. Nein nicht nur mit Osama Bin Laden in Afghanistan, sondern zum Beispiel auch mit dem extrem brutalen Wahhabi-Regime in Saudi Arabien, welches seit mehr als 50 Jahren überall auf der Welt dschihadistische Moscheen, Koranschulen und Bewegungen finanziert, baut und unterstützt. Schon im Kalten Krieg verstanden sich die ultraradikalen Wahhabi-Islamisten udn US Politiker bestens, weil die USA gerne ihre Waffen an die Islamisten und an die Dschihadisten exportierten.
    Nach dem Kalten Krieg setzten die Amis ihren Kuschelkurs mit viele Islamisten fort. Unter Anderem in Ex-Jugoslawien, wo der Westen udn die USA die UCK-Terroristen und bosnische Dschihadisten (vor denen Slobodan Milosevic oft warnte) im Krieg gegen Christen unterstützten. Danach ging es weiter beim War on Terror. Die USA gingen mehrere Allianzen mit islamistischen Regimes ein. Z.B. mit dem pakistanischen Islamisten-Regime ein, die eine Atommacht sind. Obwohl Ex-US Präsident George W. Bush im Jahre 2007 vor der Presse eingestehen musste, dass Pakistans Regime und Geheimdienst die Taliban in Afghanistan udn in Waziristan unterstützten und bewaffneten, hatte es keine Konsquenzen für das pakistanische Islamofaschisten Regime. Die US Amerikaner setzten ihre Unterstützung ohne Bedenken für das pakistanische Regime fort. Denn die US Amerikaner verstanden sich schon immer prächtig mit Islamisten. Das zeigte auch der Ex-US Senator Mccain mehrfach, als er sogar offen bei CNN einmal sogar offen zugab zu islamischen Terroristen gute Kontakte zu pflegen und in den Jahren 2013/2014 mehrere Fotos von ihm veröffentlicht wurden, wo er mehreren syrischen ultraradikalen Terroristen (die im Nahen Osten bei vielen Staaten auf der Terrorliste stehen) bestens gelaunt die Hand drückte und seine Bereitschaft diesen Terroristen signalisierte sie in Syrien tatkräftig unterstützen zu wollen. Vor ca. 11 Jahren hatte dieses Thema ein bekannter US Amerikanischer Journalist namens Seymour Hersh noch einmal aufgegriffen udn fand durch Recherchen udn in verschiedenen Archiven heraus, dass die US Geheimdienste udn US Regierungen Jahrzehntelang eines der brutalsten iranischen Terrororganisationen der Welt unterstützten, ausgebildet und bewaffnet haben, die für viele blutrünstige Massaker und Terroranschläge verantwortlich sind. Es handelt sich dabei um die Mujahadeen-e-Khalq (MEK) Terrororganisation…

    1. “die Amis ihren Kuschelkurs mit viele Islamisten fort”

      Das überrascht diejenigen nicht, die der These folgen, daß die “auserwählte” internationale Herrscherklasse, die die USA als ihren militärischen Arm benutzt und bis zum kleinsten Bürgermeister komplett beherrscht, dieselben waren, die Koran und Islam in die Welt gebracht haben quasi als “Thora” und “Talmud” für die geistig wegen Inzucht minderbemittelten Wüstenmenschen.

      Die ethischen Parallelen sprechen für diese These. Und beide Gruppen wollen nur eins: Die alleinige Weltherrschaft.

      Erkenntnis: USA = United Satans of America