Schlappe für Pfizer/Biontech: Keine US-Zulassung für Baby-Impfungen

Impfung von Säuglingen – ein ethisches und medizinisches Unding (Symbolbild:Shutterstock)

In den USA ist das Vertrauen in die Covid-Impfungen bereits rapide im Schwinden begriffen. Infolge fast täglich neuer Erkenntnisse über die Machenschaften von Pfizer, die gravierenden Nebenwirkungen (ausweislich militärischer Datenbank und auch VAERS) und der nach und nach ans Licht kommenden Ursprungsgeschichte von Sars-CoV2, die vor allem durch kritische Senatoren unermüdlich aufgeklärt werden, macht sich bei den dortigen Gesundheitsbehörden eine gesunde Skepsis breit, die sich unter anderem in einer völligen Risikoneubewertung der Vakzine niederschlägt.

So verwundert es nicht, dass dort nun nicht mehr wie bisher einfach alle Anträge auf Zulassung der Impfstoffe für immer jüngere Bevölkerungsgruppen  durchgewunken werden, sondern die Sinnhaftigkeit und Vertretbarkeit der Impfung für diese kritisch hinterfragt werden: Anfang des Monats hatten Biontech und Pfizer – auf damals noch ausdrückliche Empfehlung der Federal Drug Authority (FDA) hin – eine Notfallzulassung ihres Corona-Impfstoffs für Kleinkinder beantragt; das Vakzin sollte – wenn auch in geringerer Dosis – bereits Kindern ab sechs Monaten verabreicht werden, einer Altersstufe, in der es keinen einzigen dokumentierten schweren geschweige denn tödlichen Covid-Fall gab.

Kippende Stimmung

Offenbar glaubten die Hexenmeister der Weltimpfung, der Antrag sei nur Formsache und würde ebenso einfach abgenickt, wie man dies in Deutschland gewohnt ist (wo nötigenfalls einfach nur hinreichender politischer Druck auf die – eigentlich strikt unabhängig gedachte – Ständige Impfkommission aufgebaut werden muss, bis sie die passenden Empfehlungen abgibt). Doch diesmal irrten sie sich: Zur großen Irritation des weltgrößten Pharma-Impfkonsortiums wurde der Antrag nun heute abschlägig beschieden. Der Comirnaty-Impfstoff für Kleinkindern ist damit erst einmal vom Tisch; die Zulassungsbehörden verlangen von Pfizer mehr Daten über Wirksamkeit, Sicherheit und generelle Impfindikation in dieser jüngsten Altersstufe. Die Firmen wollen diese Daten nun bis April nachreichen.

Es wird abzuwarten sein, ob die Zeit bis dahin genutzt werden kann, nach üblichem Muster lobbyistisch die Weichen im Hintergrund zu stellen, damit diese lukrative Zielgruppe auch noch für die Massenimpfung nutzbar gemacht (und so die Businesspläne eingehalten) werden können – oder ob bis dahin die Stimmung komplett gekippt ist, weil einem Großteil der aufgeklärten Weltbevölkerung bis dahin dämmert, welchem perfiden Spiel sie hier zum Opfer gefallen sind. Natürlich wird es auch in den USA Eltern geben, die ähnlich gehirngewaschen und verirrt sind wie Deutsche, welche ihre Kleinkinder von verantwortungslosen Ärzten auch ohne ausdrückliche Genehmigung spritzen lassen. Doch indem die US-Politik dem Impfwahn nun erstmals vorläufige Grenzen setzen, denkt vielleicht der eine oder andere doch noch einmal nach, was er seinem Nachwuchs hier antut und wo hier noch irgendeine Verhältnismäßigkeit der Risiken besteht.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

11 Kommentare

  1. Jetzt wollen die Drecksäcke noch unsere kleinen Kinder vergiften und
    das alles aus niederträchtigen, Gewinn maximierenden Zielen.
    Allesamt gehören sie für mehrere Jahre weggesperrt diese Übeltäter.

    • Es geht Pfizer nur darum, herauzufinden, ob es besser ist, den Kleinen drei Impfen zu geben als zwei, weil dann die Kasse auch mehr klingelt. Um Kollateralschäden muss man sich nicht kümmern, denn die übernimmt der Steuerzahler (Sarkasmus aus). Mir ist nur noch schlecht.

  2. Tw ist und bleibt ein v.d. Politik „gekaufter“Faschistenladen.
    Hoffentlich gibt es in Bälde Hacker, die diesen Laden turnungsmäßig
    still legen.

  3. REKORDTEILNEHMERZAHL BEI DEN DEMOS GEGEN DAS TERRORREGIME!!!

    Nach Angaben der Organisatoren waren heute bundesweit, trotz brutaler Repressalien und bewaffneten Angriffen seitens der Antifa, mehr als 25 Millionen Regimegegner auf den Straßen unterwegs, leider ohne die geringste Wirkung auf Terrordespoten Scholz und sein Regime des Grauens. Die AfD? Leider zum zahlosen Tiger verkommen … wünschte mir von der einzig verbliebenen Oppositionspartei tägliche Misstrauensanträge gegen das Terrorregime.

    DAS TERRORREGIME MUSS WEG!!! NEUWAHLEN JETZT!!!

  4. Den Ärzten ein Gruss: Lassen Sie uns der MENSCHLICHKEIT dienen, die AUTONOMIE unserer Patienten respektieren und unser Wissen nicht zur Verletzung von MENSCHENRECHTEN und BÜRGERLICHEN FREIHEITEN (Genfer Gelöbnis) anwenden: Nach bestem WISSEN für 3B (Beratung, Behandlung und Beistand) und nach bestem GEWISSEN gegen 3D (Dämonisierung, Diffamierung, Despotie). Möge uns weder Angst, Wut noch Hass dazu treiben, uns zu versündigen. —> https://www.wachsdum.ch/23576/demunbekannten-arzt-ein-gruss/

  5. Hände weg von unseren Kindern mit diesem Gift.
    Ihr habt doch nicht mehr alles klar im Kopf.
    Wir werden uns die Namen dieser Menschen Verachter
    merken und dann…………………..

  6. Dt. Politik, Politiker u. Staatl. Propaganda-Medien schafften einen Impfstoff-Mythos auch durch hartnäckiges
    Verschweigen von schweren Impfnebenwirkungen u. sehr eingeschränkter Schutzimpfdauer von ca 3 Monaten, d.h. 3 Impfungen für 9 Monate Impfschutz ! Dt. Politische u. Mediale Impfhektik u. Verbissenheit-
    Impfen Alle u. Jeden, ohne Rücksicht auf Verluste, ist mit Eigeninteressen erfolgreicher Pharma-Lobbyisten
    zu vergleichen, gepaart mit Angst, Panik, Ausgrenzung, Schikane,Kriminalisierung u. Existenzgefährdung
    für unbeugsame Impfverweigerer aus denen durch Psychoterror versucht wird – Impffreiwillige werden zu lassen ! So wäre aus Impfzwang – Impflicht auf Freiwilligkeit geworden – demokratisch nach der gepriesenen westlichen Wertegemeinschaft !!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.