Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Knister, knister: Habakuck im Miefquirlland

Knister, knister: Habakuck im Miefquirlland

Die “grüne” Transformation (Symbolbild:Imago)

In grünen Gehirnen – die sich bekanntermaßen dysfunktional winden – sind Windkraftanlagen eine gelungene Synthese aus Umweltschutz und Energieeffizienz; wie gesagt: in grün kollabierten Gehirnmassen! Wer nicht schick im sanierten Altbau bei veganer Latte Macchiato, Vollholzmöbeln aus eingeölter Fichte und kuscheliger Wärme aus röhrenden Heizpropellern sitzt, sieht das anders. Natürlich rechts – denn bekanntermaßen ist alles rechts, was nicht zu 100 Prozent grünversifft ist.

Die buntendeutschen Jammerlappen auf dem Land und an der Küste beschweren sich über Infraschall, über die Verschandelung der Landschaft, über die Versiegelung der Böden durch enorme Betonfundamente, für deren Herstellung unter Emission Tausender Tonnen CO2 Gesteinsstaub mit Wasser vermischt werden, und über Schlagschatten, die diese Räderchen so apart als Lichteffekte am Tag erzeugen. Überdies sind Vogelfreunde entsetzt über den Kahlschlag der Vogelwelt durch Unfälle und Kollisionen mit den Propellerleins.

Frankreich ist jetzt auch rechts

Der grün betriebene In-den-Hals-Hineinregnen-Verhinderer leidet am Schleudertrauma vom ununterbrochenen Kopfschütteln ob der aktuellen Meldung über eine Entscheidung des Conseil d’État, einer nationalen Institution der Froschfresser mit Sitz im Palais Royale zu Paris: Der Staatsrat ist das oberste Verwaltungsgericht Frankreichs und hat den Miefquirls jetzt – auch rückwirkend – die Baugenehmigung entzogen. Vizepräsident dieser Institution ist der protokollarisch höchste Beamte des Staates, und der Laden ist mit dem deutschen Bundesverwaltungsgericht und dem deutschen Bundesministerium der Justiz vergleichbar. Deshalb können die das. Die Propellermafia hyperventiliert währenddessen – was aber nicht in mehr Windstrom resultiert.

Die Themen Infraschall, multiple Gesundheitsschäden für Anwohner und die Größe neuer Reichskraftmühlen, die in diesen Dimensionen in vergangenen Genehmigungsverfahren noch nicht zur Debatte standen, gaben den Ausschlag.

Im vereinigten Wirtschaftsraum kann das nicht passieren

Die grünen Raubvögel- und Fledermausfreunde haben dies bei ihren Planungen in langen abendlichen Cannabis-Sitzungen auf wundersame Weise bereits eingepreist: So kenntnisprekär manch einer dieser passionierten Bildungsabbrecher auch sein mag, in Sachen krimineller Energie, die sich gegen Deutschland und gegen die deutschen Völker richtet, sind sie extrem einfallsreich.

So wurden die Windatlanten der jeweiligen Buntenstaaten listig und geschmeidig ein wenig frisiert, damit die Zahlen auch passen. Gesetze wurde “novelliert“, um den Nettoschmiergeldüberweisern der Abgeordnetinnenden der Olivfarbigen entgegenzukommen. Klagewege wurden pfiffig-verschlagen ins juristische Nirwana umgeleitet und Wälder schonmal vorab zügig weggehauen. Es galt, so schnell wie möglich unabänderliche, nicht mehr revidierbare vollendete Tatsachen der Umweltzerstörung zu schaffen.

Die Zauberformeln der Grünenden

Als ideologischer Unterbau dienen handliche und überschaubar intellektuelle Slogans – gleich Zaubersprüchen – für die Angehörigen der “Generation Z” und andere drogengeschädigte Zeitgenossen. Diese Werbesprüchlein sind selbst für das grüne Teenieklientel versteh- und nachplapperbar: “Sonne und Wind schreiben ja keine Rechnung“, “Die Verschandelung der Landschaft durch Atomkraftwerke ist noch gravierender“, “Nur wenn Deutschland 100 Prozent Ökostrom hat, kann die Welt gerettet werden.” “Wohin mit dem Atommüll, welcher bis zu einer Million Jahre sicher gelagert werden muss?“.

Dem Leser seien an dieser Stelle weitere dieser Sprüche aus der Schwarzmagierschatulle für geistig Minderbemittelte erspart. Fest steht, dass sich eher die Erde in die entgegengesetzte Richtung dreht, als dass linksgrüne Sektenmitglieder ihre kranke Denke je ändern. Einen Nettonutzen von Windrädern vermag niemand mit Verstand zu erkennen – außer eben das Spezialexpertenteam des grünroten Todeskultes.

Sie haben es in der Hand

Auf die Blödheit des deutschen Wählers ist Verlass: Seit Jahrzehnten stimmt er für die eigene Armut und den eigenen Untergang. Im Juni hat er erneut Gelegenheit, seine Dämlichkeit unter Beweis zu stellen.

Und: Er wird garantiert wieder genau so wählen, dass die Maximalverspargelung der Landschaft weiter vonstattengehen kann, dass die Stromnetze instabiler denn je werden, dass ganze Landstriche für den Tourismus unattraktiver werden und das der kommunistische Wahnsinn von Energiewende, Messer-Multikulti und Wirtschaftsabwanderung bis zum völligen Zusammenbruch weitergeht. Es ist angerichtet.

8 Antworten

  1. Es ist erstaunlich, wie schnell die Wirklichkeit die grünen Dilettanten und ihre christ”demokratichen” Speichellecker einholt. 16 Containersiedlungen in Berlin und Zelte in den Hamburger Parks. Immer mehr Windräder und immer mehr Migranten sind des Deutschland `s Tod. Ich freue mich drauf.

    24
    1
  2. Schon lange gibt es nur noch eine Wahrheit:
    Wer die Natur und alles Natürliche aus tiefstem Herzen hasst, muss und darf nur “GRÜN” wählen!

    Da wird er umfassend bedient!
    Und diese Realitäts-, Logik-, Vernuft und Wirklichkeitsleugner beweisen rund um die Uhr mit jedem Gequatsche, wie sie sich dafür einsetzen, dass sämtliche Alpträume auch wirklich wahr werden!

    30
  3. Mittlerweile sehen wir auch keinen Sinn mehr darin diesen Leuten ihre Zukunft zu erklären. Ganz im Gegenteil. Seit Beginn des Jahres ist es offensichtlich das es “bis zum völligen Zusammenbruch weitergeht.”. Selbst wenn man wollte wären die Chancen nur marginal. Also vorwärts dahin. Danach kann dann die zukünftige Bevölkerung versuchen den Staat aufrecht zu erhalten. Nicht das ich bezweifle das sie das Land dann führen und stützen können. Man kann das ja heute schon bewundern in den täglichen Andachten im Fernsehen.

    20
    1. Die das machen sind Kommunisten. Den Kommunismus – denken sie – können sie nur verwirklichen, wenn alle gleich arm sind. Es darf innerhalb der EU, oder sogar der ganzen Welt, kein Wohlstandsgefälle geben. Und da sind die gerade dabei das zu verwirklichen. Deutschland verarmt. Und dann soll er kommen, der richtig gute Kommunismus.
      Also ich seh`s so.