Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Maschallah: Bußgeld für Essener Taxifahrer wegen Jesus-Zitat auf Heckscheibe

Maschallah: Bußgeld für Essener Taxifahrer wegen Jesus-Zitat auf Heckscheibe

Vorsicht: Auch solche Spaßaufkleber könnten demnächst diskriminierend und religiös intolerant sein. Sicherheitshalber daher besser eine IS-Flagge aufkleben… (Symbolbild:Imago)

Einen weiteren Einblick in das Irrenhaus, zu dem dieses Land geworden ist, zeigt die Schikane, die die Stadt Essen dem Taxifahrer Jalil Mashali zumutet. Dieser hatte auf seiner Heckscheibe einen Aufkleber mit dem Jesus-Zitat „Ich bin der Weg. Die Wahrheit. Und das Leben“ angebracht. Die Stadt Essen sieht darin allen Ernstes eine unerlaubte „religiöse Werbung“ und forderte Mashali im Oktober zu einer Stellungnahme – unter Androhung eines Bußgeldes von “bis zu 1.000 Euro”. Nun wurde tatsächlich ein Bußgeld-Bescheid ausgestellt – wenn auch nur über 88,50 Euro inklusive Gebühren. Dagegen legte der aus dem Iran stammende Ex-Muslim und christliche Konvertit Einspruch ein. Aufgrund des Inhalts, des Standorts am unteren Rand der Heckscheibe und der überschaubaren Größe des Aufklebers könne der Aufkleber zum einen nicht als Werbung eingestuft werden, verteidigt sich Mashali.

Zum anderen begründete er sein Bekenntnis wie folgt: „Jesus ist das Beste, was ich jemandem empfehlen könnte, weil er mein Leben verändert hat. Deshalb möchte ich den Aufkleber auf meinem Taxi lassen, damit ihn jeder Interessierte sehen kann. Ich will keinen Ärger machen, aber ich habe auch nichts Falsches getan. Ich bin dankbar für dieses Land, in dem jeder die Freiheit haben sollte, seinen Glauben zu teilen. Ich hoffe das weiterhin tun zu können, indem ich Einspruch einlege“, erklärte er. Mashalis Anwältin Lidia Rieder von der christlichen Menschenrechtsorganisation ADF International, die den Taxifahrer unterstützt, stellte klar: „In einer freien Gesellschaft sollte die Regierung friedliche Glaubensbekundungen weder unterdrücken noch zensieren.

Feige und verlogen

Mashalis Handeln sei durch das grundlegende Menschenrecht auf Religionsfreiheit geschützt und dieses beinhalte auch das Recht, seine Überzeugungen öffentlich kundzutun. “Der Staat darf diese Freiheit nicht ohne Rechtfertigung einschränken.” Diese Worte wirken umso denkwürdiger, als Staat und Justiz in Deutschland eben diese Grundsätze stetig hochhalten, wenn es um islamische Religionsausübung geht; das Bekenntnis zum angestammten und kulturell in Deutschland verwurzelten Christentum wird hingegen untergraben. Dieses Deutschland schafft sich fürwahr ab.

Man muss es sich vor Augen führen: In einem Land, in dem Muslime mittlerweile völlige Narrenfreiheit genießen, wo Muezzine von Minaretten penetrant hörbar für jeden den Alleinherrschaftsanspruch Allahs verkünden, wo sich gerade auch in Taxis mit muslimischen Fahrern Gebetsketten oder andere religiöse Symbole zuhauf finden, hat die Stadt Essen nichts Besseres zu tun, als einen harmlosen Aufkleber zu kriminalisieren, an dem offenbar noch kein Fahrgast Anstoß genommen hat. Dass sie dabei ausgerechnet gegen einen Anhänger der schwindenden christlichen Religion und zudem einen Konvertiten vorgeht, der durch seine öffentlich bekundete Abkehr vom Islam (auf die in der islamischen Welt der Tod steht) inzwischen auch in Deutschland gefährdet ist, schlägt dem Fass den Boden heraus. Abgesehen von der Verlogenheit und Feigheit dieses behördlichen Vorgehens – denn gegen einen Muslim hätte sich die Stadt Essen so etwas umgekehrt nicht getraut – ist auch in diesem Fall wieder ganz erstaunlich, dass für Nichtigkeiten, die an den realen Problemen der Menschen völlig vorbeigehen, in diesem Land unbegrenzt Zeit und Geld vorhanden zu sein scheinen.

27 Antworten

    1. Leider verstößt, so gut es der Kollege auch meint, mit dem Aufkleber gegen $ 26 Abs. 2 Satz 2 BOKraft des Personenbeförderungsgesetzes, das politische u religiöse Werbung verbietet.
      Inwieweit man das auf einen Aufkleber anwendet ist natürlich kleingeistig ausgelegt. Dann müßten auch die Aufkleber für Ölmarken u Reifen oder Rallys strafbar sein, worauf viele ja stolz sind, damit zu fahren.

      7
      2
      1. was wenn ein vermummter asyli drin sitzt mit zugehängter frau… das ist islamwerbung pur… es sei denn sie sehen einem weiteren gast direkt an ob er evangelisch oder katholisch ist: nein… also werbung… ganz klar…

      1. der herr wird seine gerechte strafe fordern… ohne werbung … hahahah – hohl dumm und kein ende… was ist dummland nur für ein arschland geworden…
        wäre der taxifahrer islami :dann thema erst gar nicht behandelt… ! alles klar … ihr rotz kotz grünendeppen…

  1. Garantiert keinen Bußgeld-Bescheid hätte es für einen Aufkleber mit der Beschriftung “Allahu Akbar — der Jihad ist mein Weg” gegeben.
    Aber in diesem Land, in dem gewisse Sekten an den Geschlechtsteilen von Kindern herumschnippeln dürfen und Tierquälerei erlaubt ist, solange man das im Namen seiner Sekte macht, steht die Religionsfreiheit ja über allen anderen Gesetzen. In Bälde auch über dem Recht auf Leben, nicht nur, wie bisher, dem Recht auf körperliche Unversehrtheit!
    Und eigentlich will man nicht wissen, was die immer öfter in der Öffentlichkeit zu sehenden arabischen Schriftzüge bedeuten.

    27
    1
    1. kann ich dir sagen:::
      ungläubige rübe ab.. wer kein kopftuch trägt wird gesteinigt… inshallah die scharia ist da….

  2. Es wäre vermutlich aufschlussreich, welchem Propheten der Mitarbeiter der Essener Behörde selber folgt…

    25
  3. Da hilft nur eins, ich brauch auch so einen Aufkleber…
    und einen für den Buddha und Wotan kriegt auch einen….dann stechen sie mir die Reifen platt….och….vielleicht doch nicht…..

    12
    1. Ganz im Gegenteil. Man wird ob der Vorgänge in diesem Land jeden Tag etwas klüger, wenn man sie kritisch beobachtet und einordnet.

  4. kennst du das land wo keiner lacht… wo man aus scheiße mitarbeiter macht… dumm dümmer saudumm: dummland…

    22
  5. @BUSSGELD FÜR ESSENER TAXIFAHRER WEGEN JESUS-ZITAT AUF HECKSCHEIBE
    muß man verstehen – da werden sie Politiker und Juristen, um am Tropf der Macht zu sitzen, sie kriechen, lügen und betrügen und dürfen dann nur Namen tanzen und Niederknien.
    Da werden die, denen die Lobby fehlt, dann doppelt getreten !
    Da sind Politiker und Juristen nicht anders als die Tierschützer, die alte Omas wegen ihres Ledermantels übelst angreifen, aber um die ebenfalls Leder tragenden Hells Angels einen großen Bogen machen und lieber selbst Namen tanzen.
    Na ja – in meiner Jugend sprach man von Radfahrern !

    19
  6. Wer hat tatsächlich die Macht in Deutschland? Man kann in Deutschland den Staat, Polizei, Geheimdienste, Kirche, Bevölkerung, Armee, Behörden etc. kritisieren, beschimpfen etc. ohne jegliche Konsequenzen. Das getraut man sich allerdings beim Islam, Muslime, Koran in keiner Weise und muss verlacht tief unten durch. Wer also hat in Deutschland tatsächlich die Macht?

    16
  7. Ich kann nichts sehen von einem Aufkleber “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben”. Stattdessen prangt auf der Scheibe des Fotos “Jesus is my airbag”. Ist das nun ein anderes Fahrzeug, oder hat der angeklagte Taxifahrer den vorherigen Aufkleber ausgetauscht gegen einen berufskompatibleren, der aber im Grunde dasselbe aussagt wie das Original (Scherz)?

    Bei mir im Haus lebte drei Jahre lang ein hochaggressiver Araber. Der hatte einen Aufkleber mit leider nur arabischen Buchstaben sowie dem Bild eines landenden Raubvogels quer über die gesamte Rückscheibe seines Autos geklebt. Ganz offensichtlich wurde er nie von der hiesigen Polizei darauf angesprochen oder gar aufgefordert, den Aufkleber zu entfernen, obwohl der die gesamte Rückscheibe bedeckte. Ich hätte zu gerne gewußt, welche Botschaft der Typ mit seinem Aufkleber vermittelte. Etwas Freundliches wird es eher nicht gewesen sein.

    14
  8. Ich werde in meinem Auto auch solch einen Aufkleber anbringen.
    Ich bin überzeugt, daß ich meine Meinund kundgeben darf.
    Wir hatten früher immer Aufkleber an den Autos !In der Coronazeit hatte ich an der Tankklappe: Impfung tötet. Da hat mancher hingegeben, aber ich hatte keine Probleme. Jesus wird auch von Muslimen verehrt.

  9. Ja, die Selbstzerstörung ist zum charakterlichen Profilbild einer wachsenden Zahl nicht nur von Deutschen, sondern überhaupt von Abendländern geworden – oder ist der Begriff auch schon der ‘Political Correctness’ zum Opfer gefallen?
    In dieser Lage sollte es doch bei den Bürgern “klick” machen und die ganze verlogene Propaganda rund um die beiden jetzt schon entfachten Kriege klar werden, nämlich:
    1. Wir befinden uns in der Endphase der alten (irrtümlich für entschieden gehaltenen) Auseinandersetzung zwischen der islamischen Welt und unserer jüdisch-christlichen Zivilisation.
    2. Der Ukrainekrieg, der jetzt “nach Russland getragen werden” soll und sich auf diesem irrwitzigen Kurs unausweichlich zum Atomkrieg ausweiten muss, würde damit den Weg ganz unmittelbar für alle unbeteiligten Völker, Nationen und Kulturen freimachen.
    3. Israel ist die letzte stabile Bastion des christlich-jüdischen Kulturraums. Die dortige ganz überwiegend frei denkende und patriotische jüdische Bevölkerung wird seit der britischen Mandatszeit nach dem 1. Weltkrieg von Großbritannien und der UNO diskriminiert und an der Verteidigung ihrer legitimen Position gehindert. Hinzu kommt eine wachsende Zahl von NGOs und anderen ‘wohltätigen’ (steuerbefreiten!) Organisationen, die Isaraels Geschichte und Rechtsposition verfälschen und damit radikalen Islamisten den Rücken stärken.
    4. Die Kräfte, die hinter all diesen destruktiven Einrichtungen stehen, verfügen über weit unterschätzte Finanzkraft. Es ist von überlebenswichtiger Bedeutung zu erkennen, dass die Geldaristokratie NICHT der Freund Israels und des Judentums ist, sondern der erbitterter Rivale aller Nationen unserer großen Zivilisation.
    5. Nach Jahrzehnten der diesen unseren Kulturraum systematisch spaltenden Propaganda ist es DRINGENDST
    geboten, unsere Einigkeit wiederherzustellen. Israel ist unser (wenn auch teilweise vom Großkapital fehlgeleiteter) Freund, Russland nicht unser Feind und die Ukraine unter Selenskyj ein kleinlich-nationalistischer
    Staat, der seine Entlassung in die Unabhängigkeit im Jahr 1991 seit 2014 dazu missbraucht, eine geschichtsvergessene Politik zu betreiben, die “alles Russische austilgen” möchte – also das Gegenteil von europäischer Integration.

    8
    2
  10. Man kann das echt nicht ehr glauben. Moslems haben bereits das Sagen in unserem Land. Kopftücher und Ganzkörperverhüllungen müssen aber so hin genommen werden.

    10
  11. Verdacht der Volksverhetzung„Grüne werden nicht bedient“: Wegen Plakat ermittelt die Staatsanwaltschaft
    In der Prignitz nimmt der Protest gegen Grüne eine ungewöhnliche Form an. Nach einer Strafanzeige prüft die Staatsanwaltschaft den Anfangsverdacht der Volksverhetzung.

    https://www.focus.de/panorama/welt/verdacht-der-volksverhetzung-gruene-werden-nicht-bedient-wegen-plakat-ermittelt-die-staatsanwaltschaft_id_259677623.html

    Unfassbar, was hier abgeht.
    Aber bei den #gegenrechts Demos dürfen alle möglichen Hassplakate mit Hassparolen gegen die AFD skandiert werden (AFDler töten etc.).
    Frau Weidel darf sogar als “Nazischlampe” beschimpft werden und Türken dürfen alle Deutschen als Köterrasse beschimpfen.Was für eine verkehrte Welt:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162442610/Deutsche-duerfen-ungestraft-Koeterrasse-genannt-werden.html

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/alice-weidel-verliert-gegen-extra3-vor-gericht-nazi-schlampe-ist-okay-weil-satire/19816018.html

    Vor ca. 11-12 Jahren gab es sogar einen Fall in Berlin, wo ein Türke in einem Bus dazu aufrief “alle Deutschen vergasen”. Er wurde zwar verurteilt. Es gab aber keine Bestrafung für ihn (nicht einmal eine Geldstrafe), obwohl er bei vollem Bewusstsein war, ohne Drogeneinfluss und nicht alkoholisiert war..

    11
  12. Kirche im Kampf gegen Rechts
    Katholisches ZdK macht Front gegen AfD-Mitglieder
    Die Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken hält die Lage in Deutschland wegen der AfD für „gefährlich“. Sie will deren Mitgliedern die Übernahme von Laien-Ämtern verbieten.
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2023/zdk-laien-afd-mitglieder/

    Mißbrauchsskandal, Kirchenflucht und Priestermangel: Die Katholische Kirche in Deutschland steckt in einer massiven Krise. Mit einem noch schärferen Anti-Rechts-Kurs will man sich nun offenbar wieder ins Gespräch bringen.
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2024/katholische-bischoefe-wollen-afd-mitglieder-ausgrenzen/

  13. Vor diesem Taxifahrer kann ich nur Respekt haben. Er steht zu seinem christlichen Glauben, den er als Erwachsener in voller Überzeugung angenommen hat. Der Aufkleber beinhaltet nicht nur Text sondern auch ein Bild. Er ist international.
    Nur lebt er sehr gefährlich. Leider können die Morde an Taxifahrer oft nicht aufgeklärt werden.
    Bereits als Kind haben mich alte Kirchenbilder sehr angesprochen und mir viel mehr gesagt als jeder christliche Vortrag.

  14. Mit dem politischen Islam ist es eine echte Katastrophe. Es gibt aber auch Moslems,
    die sind auf einem geistigen Weg. Sie ähneln sehr echten Christen. Im Koran wird
    ausdrücklich Jesus als Gesandter Gottes erwähnt. Ausserdem werden zur
    Wahrheitsfindung unsere Evangelien empfohlen.

  15. alles was mit offizieller Kirche zu tun hat war schon immer verlogen, wahrscheinlich hat ihn ein Pastor angezeigt nachdem er die 3. Geschlechtsumwandlung zum Gürteltier vollzogen hat

  16. Ausnahmsweise finde ich die BRD-Rechtsauslegung gut.

    Ich möchte beim Benutzen eines Taxis nicht in eine fahrende Litfasssäule mit zweifelhaften Botschaften einsteigen.

    Wenn die Moslems und Juden religiöse Webung machen dürfen, Christen aber nicht, dann könnte man sich eventuell aufregen, das scheint aber nicht der Fall zu sein.

    Grundsätzlich lehne ich alle drei nahöstlic “Religionen” ab, und möchte mit deren Rekrutierungsaufforderungen in ihre Verbrecherkulte so wenig wie möglich belästigt werden.

    Aber auch die Webung für Wotanismus und Hinduismus fände ich nicht gut. Denn es gilt: Wehret den Anfängen!. Denn irgendwann würden dann alle aus missverstandenen Gutmenschentum “Fuck AFD” kleben haben. Und eine derartige geistige Umweltverschmutzung brauche ich nicht wirklich.

    1
    2
  17. gehen Sie mal im Netz auf “Sabatina James” und Sie werden sich ein plastisches Bild davon machen können, wie arg unsere christlichen Geschwister in manchen muslimischen Ländern misshandelt werden. Sabatina James ist ein Verein, aber auch der Deckname einer pakistanischen Christin