Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Micky Beisenherz rotiert tief im Allerwertesten von IS-Rüdiger

Micky Beisenherz rotiert tief im Allerwertesten von IS-Rüdiger

Bessermensch Beisenherz und IS-Verherrlicher Rüdiger: Gesichter der geistig-moralischen Zersetzung Deutschlands (Fotos:Imago/Instagram)

Am Wochenende hatte das IS-Posting des deutschen Fußball-Nationalspielers Antonio Rüdiger zu Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan mit dem Islamisten-Gruß „Tauhid“  (in dessen Namen zahllose Zivilisten barbarisch ermordet, Frauen versklavt und gesteinigt, Ungläubige abgeschlachtet und Schwule von Hochhäusern geschmissen wurden) einmal mehr die maximale Heuchelei nicht nur dieses “deutschen Fußballhelden”, sondern auch die kriecherische Doppelmoral der “Haltungs”-Öffentlichkeit in Deutschland gezeigt. Voller Stolz hatte sich Rüdiger in dieser Pose ablichten lassen und das Foto auf Instagram verbreitet. Nicht nur laut bayerischem Verfassungsschutz steht der „ausgestreckte, nach oben weisende Zeigefinger im Islam für das Prinzip des ,Tauhid‘, die Lehre von der ,Ein(s)heit und Einzigartigkeit Gottes‘… Salafistinnen und Salafisten leiten daraus u.a. ab, dass Gott der alleinige Souverän und die Scharia das von ihm offenbarte und somit einzig legitime Gesetz sei. Demokratische, säkulare Staatsformen lehnen Salafistinnen und Salafisten folglich als menschengemacht und unislamisch ab.“ Vor dem Hintergrund der ISIS-Barbarei der Zehnerjahre vor allem in Syrien und im Irak entspricht diese Geste Rüdigers bildsprachlich in etwa einem gezeigten Hitlergruß.

Und diese Entsprechung der menschenverachtenden Symbolik ist es hier auch, die Blindheit und zweierlei Maß im Umgang mit extremistischen Ideologien in diesem moralisch verkommenen Faeserdeutschland auf den Punkt bringen. Denn natürlich löste dieses offene Bekenntnis zum Islamismus eines deutschen Nationalspielers nicht den geringsten Aufschrei in Ampel-Deutschland aus, wo sonst alles und jeder auf Haltung abgeklopft wird und natürlich wurde Rüdiger nicht umgehend aus der Nationalelf suspendiert oder auch nur gemaßregelt. Im Gegenteil: Er bekommt von der unverbesserlichen Gutmenschensekte und ihren medialen Furunkeln auch noch Rückendeckung.

Reichelts Konter

Mit dem Fernsehmoderator Micky Beisenherz fand sich umgehend ein glühender Verteidiger Rüdigers. Als Vehikel für seine hündische Anbiederei an den nicht zum ersten Mal mit verkappten Islamismusbotschaften und Sympathien für rohe Gewalt aufgefallenen Kicker diente ihm eine Erwiderung auf den Linken-Lieblingsfeind und Ex-“Bild”-Chef Julian Reichelt via Twitter. Weil Reichelt den neuerlichen Instagram-Skandal Rüdigers zuerst auf „Nius“ öffentlich gemacht und Rüdiger heftig kritisiert hatte, griff Beisenherz ihn in ehrabschneiderischer Weise an: „Toni Rüdiger hat es mit Talent, Fleiß und Glauben von Berlin bis nach Madrid geschafft und muss sich jetzt von einer traurigen Figur diffamieren lassen, die es nie aus Berlin raus geschafft hat und nun die amoklaufende Bauchrednerpuppe in der Wutbürger Puppenkiste geben muss“, so seine Lobeshymne, als ob sportlicher Erfolg die fragwürdige Gesinnung aufwiegen würde. Immerhin hatte Reichelt für den peinlichen Primitivling Beisenherz die angemessene In-Your-Face-Antwort parat: „Lieber Micky Beisenherz, ich komme aus Hamburg und war nicht als Clown-Schreiber im Dschungelcamp, sondern als Reporter z.B. Jahre lang in Syrien, wo mein Freund Peter Edward Kassig von ISIS-Terroristen entführt und geköpft wurde, die auf dem Video dazu denselben Gruß zeigten wie nun Antonio Rüdiger. Ich hoffe, Sie werden niemals einen Freund oder Ihre Familie in einem Video mit diesem Gruß sehen. Sie hätten dann nämlich keinen Kopf mehr. Sie haben keine Ahnung, wovon Sie reden“, konterte er.

Das ist noch gelinde ausgedrückt – denn angesichts der dümmlichen Arroganz und kaltschnäuzigen Ignoranz von Beisenherz, mit der er stellvertretend für das gesamte links-grüne Establishment steht, waren das noch äußerst milde Worte. Der Fall Rüdiger zeigt- wie schon bei Mesut Özil- das völlige Versagen sämtlicher Integrationsbemühungen in Deutschland. Dass Rüdiger offensichtlich nicht im Traum daran dachte, auf die öffentliche Darbietung dieses Grußes zu verzichten, lässt vermuten, dass er zu Recht davon ausgeht, völlige Narrenfreiheit zu genießen. Selbst wenn, wie böse Zungen behaupten, Rüdigers Intelligenz und intellektuelle “Fähigkeiten” (sofern man hier überhaupt noch davon sprechen kann) umgekehrt proportional zu seinen Fähigkeiten und Valenzen als Fußballer rangieren, muss ihm nämlich die zu erwartende – und in diesem Fall mehr als begründete – Empörung von IS-Opfern und Hinterbliebenen, normaldenkenden und human orientierten Menschen klar gewesen sein. Dass er auf deren Reaktionen ganz offenkundig scheißt und das auch noch im EM-Jahr, zeigt, wie sehr er sich der dominanten linksgrünen Meinungsführerschaft in diesem Land sicher sein kann.

Das Gegenteil des Falls Nmecha

Wie unterschiedlich dieses Milieu nämlich mit religiösen Bekenntnissen hierzulande, im Staat der verordneten faschistoiden Einheitsvielfalt, umspringt, war erst vergangenes Jahr wieder einmal evident geworden: Als der angehende Nationalspieler und bekennende Christ Felix Nmecha da nämlich anlässlich des „Pride Month“ ein Kurzvideo postete, in dem die “Pride“-Ideologie als teuflisch und antichristlich dargestellt wurde, und dazu auch noch auf die weltweit millionenfach gesehene Dokumentation „What Is a Woman?“ des US-Journalisten Matt Walsh verwies, die den Trans-Wahn in seiner vollkommenen aberwitzigen Absurdität bloßstellte, brach ein medialer Shitstorm über ihn herein. Nmecha musste sowohl beim Deutschen Fußball Bund (DFB) als auch bei seinem neuen Arbeitgeber Borussia Dortmund antreten, sich einer Gesinnungsprüfung unterziehen und öffentlich Abbitte leisten. Bis heute werden ihm seine anti-woken Kommentare, in denen er lediglich darauf hingewiesen hatte, dass das Konzept des Stolzes im Christentum als sündhaft gilt, vorgehalten.

Bei Rüdiger umgekehrt geschieht: Genau gar nichts. Die Wegbereiter der “ISlamisierung” Deutschlands, die Verherrlicher einer neuen totalitären Koranfrömmigkeit und die Mainstreammedien verschweigen auch diesen neuerlichen Flirt mit offenem islamischem Radikalismus und nehmen Rüdiger sogar in Schutz, wenn das Thema doch einmal aufgegriffen wird. Wer sich offensiv zu seinem Christentum bekennt, wird öffentlich vernichtet – doch wer radikal-islamische Gesten zeigt und diese auch noch stolz verbreitet, darf mit Unterstützung des linksgrünen Systems und seiner Systemhuren rechnen. Selbst wenn man als Möglichkeit einpreist, dass die Kritik am nächsten Fehltritt (genauer gesagt: an der nächsten Selbstoffenbarung) eines der für angebliche “Diversität” und “Toleranz” in der “Mannschaft” stehenden mohammedanischen Multikulti-Aushängeschilder im Keim erstickt werden soll, da DFB und Ampel-Regierung um jeden Preis vermeiden wollen, dass die ohnehin kaum vorhandene EM-Stimmung im Land sich noch weiter abkühlt, so hat die Gleichgültigkeit gegenüber tödlichen Ideologien, sofern sie nicht rechte Wahnvorstellungen betreffen, hierzulande Methode.

19 Antworten

  1. In „Deutschland“ gibt es Hamas-Anhänger, die mit palästinensischen Flaggen durch
    unsere Straßen marschieren, als ob unser Land Palästina wäre. Dann muss
    man sich fragen, wessen geniale Idee es war, all diese verrückten Muslime
    nach „Deutschland“ zu importieren? Warum? Warum importierte die Regierung
    kriegsähnliche Menschen, denen Barbarei als Lebensweise beigebracht wurde,
    zahllosen Generationen von Muslimen? Es zeigt Ihnen, wie verrückt oder dumm
    sich unsere eigenen Führer erweisen.

    60
    1
    1. Das hat schon seinen Sinn und Zweck. Mit Dummheit hat das nur begrenzt zu tun.
      Vielmehr der unglaubliche Verrat am eigenen Lande ist es, der mich fassunglos macht.

      30
  2. Raus aus der Nationalmannschaft !
    Als ob es nicht andere gleich gute Abwehrspieler gibt !
    Wie lange wird es hier noch dauern, bis der Fußball vom
    Islam unterwandert ist?

    48
    1
    1. Spielen da noch Deutsche mit?
      Wusste ich gar nicht…
      Ich meine jetzt Leute, die keinen Pass geschenkt bekommen haben.
      Das sind für mich keine Deutschen. Ein Stück Papier macht keinen aus.

      32
      2
    2. Ist er doch schon längst!!!!
      Der DFB ist ein hoffnungsloser Fall. Was soll auch dabei rauskommen, wenn SPD-Apparatschicks an die Macht kommen. Fußball ist nur “Beiwerk”. Wichtig ist nur die Ideologie, viel Macht und noch mehr Geld.
      Fritz Walter und Co. würden sich im Grab umdrehen.

      14
  3. Die Hamas führt Krieg gegen Israel.
    Die Einwanderungspolitik hat es möglich gemacht, dass täglich neue Antisemiten und Israelvernichter nach Europa kommen.
    Die islamistischen Massenmörder werden jährlich mit Milliarden aus Europa unterstützt .
    Hier kassieren sie Sozialhilfe und schicken es nach Gaza, damit dort noch mehr Raketen verschossen werden können. Europa lässt sich von diesen Massenmördern ausplündern und hat kaum mehr Geld für die eigenen Bürger.
    Aber es reicht immer noch nicht. Immer noch dürfen die Befürworter der Vernichtung Israels hier fröhlich drauf los marschieren.

    34
    1
    1. Warum der “Judenverband” das, was hier gegen ihre Glaubensbrüder abläuft, noch immer stillschweigend
      akzeptiert, ist mir unverständlich.

      Fließen da unsere Steuergelder fürs Mund halten?

      Wer setzt sich wohl u.a. auch für die Sicherheit der Juden hier im Lande ein und hat selbst in den eigenen Reihen
      eine Judengruppe?
      Das ist die AfD !
      Was habe ich von einem Verbandsjuden vernehmen können, das er gegen Rächts ist, was auch für die AfD
      gilt.

      Juden zu verstehen, das ist eine fast unmögliche Sache, denn täglich werden Juden auf offener Straße durch Gewalt von Moslems gedemütigt und verletzt !

      7
      1
  4. Wieso dieser Mann “Rüdiger” heisst, ist mir immer noch ein Rätsel….aber egal.
    Natürlich war zu erwarten, dass dies wieder mal in Schutz genommen wird.
    Mal sehen ,wieviel “Gnade” er erwarten kann, der Herr Beisenherz, wenn die Jungs und Mädels (Kleiner Scherz, es heisst nartürlich ISInnen) vom IS mal an der Macht sind.
    Müssig, sich darüber aufzuregen.

    33
  5. “… wo sonst alles auf Haltung ABGEKLOPFT wird”
    Diese Formulierung läßt mich vermuten, daß sein Kopf vielleicht zu oft mit eimem zu harten Ball “abgeklopft” worden ist.

    12
  6. “Am Wochenende hatte das IS-Posting des deutschen Fußball-Nationalspielers Antonio Rüdiger zu Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan mit dem Islamisten-Gruß „Tauhid“. ”

    Es ist la Mannschaft aus Schland, mit Deutschland und “National” hat der Scheißhaufen nichts gemein, nicht mal dem Anschein nach. Es ist kein “Islamisten-Gruß”, da es keine Islamisten gibt. Islamismus ist eine Erfindung der Lügenmedien, um nicht Islam sagen zu müssen. Es ist ja auch nicht der “Islamistische Staat”, sondern der Islamische Staat.

    16
  7. In den sozialen Medien ist aktuell die Entrüstung groß, dass man dem guten Moslem Rüdiger unterstellt, er würde den Gruß seiner Glaubensbrüder zeigen, die Frauen bis zum Hals in Löcher stecken und steinigen, Schwule auf Kränen aufhängen oder von Dächer schmeißen und für das Ziel leben, die ganze Welt islamisch zu machen.
    Das ist doch das,was unsere Politiker doch voran treiben.Ob die Faeser oder die linksgrünen. sie sehnen sich nach den Islam,die Scharia und die Verachtung der Frau um deren Rechte sie Gekämpft und auf der sie heute gesamt Verzichten wollen.Ich muss immer Lachen wenn sich gewisse Frauen (Baerbock) hinstellen und von den Frauenrechte reden die sie mit den Füßen treten.

    20
    1. Nur das sich solche politischen Volkszüchtiger, wenn es dann auch ihnen hier zu islamistisch wird, verpissen.
      Verpissen, wahrscheinlich über den großen Teich !

      Viele sehnen sich den Tag herbei, wo diese Deutschland Hasser ihr Fett für ihre Taten hart abbekommen !

  8. Wenn Banner aufgehangen werden : “Es gibt nur 2 Geschlechter” – Patsch 18.000 € Strafe. Ein Mädchen wird in der Schule von 3 Polizisten wegen eines Schlumpf-Videos verhört – und dieser Typ verherrlicht den IS. Und was geschieht : NICHTS. Damit hat sich die “Mannschaft” für mich erledigt. Und Frau Faeser, vor lauter “Rechts” kriegen Sie entweder nix mit oder Sie tragen Scheuklappen in Garagentor-Größe. Aber wirklich : Das beste Deutschland aller Zeiten.

    25
  9. Deutschland verfügt über eine ganze Menge sich anbiedernder Lappen. Die Islambrüder werden sich zu gegebener Zeit diese Lappen durch den Arsch ziehen.

    18
  10. Überbezahlte “Fußballprofis”, die mit Massenmördern sympathisieren, bei jedem Wehwehchen jedoch mit dem Rassismus-Geschrei daherkommen… Nur bei uns!

    21
  11. Als ich Micky … in der Überschrift gelesen habe, war ich raus. Too much Zeitverschwendung … Sorry. Grins. Disclaimer: Es liegt nicht am Autor des Artikels sondern am Subjekt.

    11
  12. Auch die Beisenherze dieser Welt werden nicht verschont bleiben von der
    “friedlichen Religion”, wenn diesem ganzen Treiben nicht mit aller Konsequenz Einhalt geboten wird.
    Allerdings fürchte ich, dass es schon zu spät ist.

  13. Der (Beisenherz) erinnert mich immer an Diederich Hessling aus dem “Untertan”.
    Ein kleiner Wicht, obrigkeitshörig, nach oben buckeln und nach unten treten
    und sich im vermeintlichen Schein seiner eigenen Wichtigkeit sonnen.
    Genau wie Klammroth und Konsorten.

  14. Der Fußballer Rüdiger passt doch perfekt in die links-grün versiffte propagierte “Opferrolle”; dunkle Hautfarbe, Muslim, nein, so ein vom wirklichen Leben kaum etwas wissender Multimillionär kann einfach keine bösen Gedanken haben. Wobei, nebenbei bemerkt, der Fußballer Rüdiger schon seit vielen Jahren immer wieder vorbildlich darauf hinweist, wie tief der Rassismus sowohl in der Bevölkerung wie auch bei den Fußballzuschauern verankert ist.