Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Moralische Verwahrlosung: Linke bejubeln bleibende Schäden am Brandenburger Tor durch Klimaterroristen

Moralische Verwahrlosung: Linke bejubeln bleibende Schäden am Brandenburger Tor durch Klimaterroristen

Hedwig Richter, Geschichtsprofessorin an der Bundeswehrhochschule, nennt die Farbattacke aufs Brandenburger Tor “würdiger Gebrauch” (Foto:Imago)

Vergangene Woche beschmierten die Klimafanatiker der „Letzten Generation“ das Brandenburger Tor mit Farbe, um so angeblich auf ihre irren “Anliegen” aufmerksam zu machen. Die für die Reinigung zuständige Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) erklärte nun, es sei davon auszugehen, dass die Farbe weitaus tiefer in die Poren des Sandgesteins eingedrungen sei, als anfangs erwartet. Ob eine vollständige Wiederherstellung je möglich ist, könne man derzeit nicht prognostizieren. Die barbarische Geschichtsvergessenheit dieser Aktion hätte in jedem Land, das noch einen letzten Rest von Würde und Nationalstolz hat, einen allgemeinen Aufschrei ausgelöst. Nicht so im kaputten, von charakterlich Degenerierten heruntergewirtschaftet und von nationalem Selbsthass zerfressenen Ampeldeutschland. Während die Mehrheit der Bevölkerung auch diesen Frevel so resigniert zur Kenntnis nimmt wie die Tatsache, dass ihm keine polizeilichen, juristischen geschweige denn politischen Reaktionen (wie ein überfälliges Verbot der “Letzten Generation“) folgen, bejubeln Teile des Establishments diesen Wahnsinn auch noch lautstark.

So auch Hedwig Richter, Geschichtsprofessorin an der Bundeswehr-Universität (!) in München, die auf Twitter zustimmend schrieb: „Ein würdiger Gebrauch unseres Nationaldenkmals. Mir fällt momentan kein besserer ein.“ Auf Kritik an dieser unfassbaren Aussage entgegnete sie: „Es ist gut, dass das Nationaldenkmal an die Zerstörungen erinnert, die wir aktuell anrichten, die vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig benannt wurden und gegen die wir viel zu wenig unternehmen.

Kultureller Tiefstand

Mit diesem blühenden Blödsinn bezog sie sich natürlich auf den Klimawahn und gab sich als Sympathisantin des gefährlichen Sekten-Kultes zu erkennen, der die vermeintlichen Eliten durchweg infiziert hat. Dass eine habilitierte Historikerin, die vom Staat bezahlt wird, frohlockt über die Schändung von dessen Symbolen und eines geschichtsträchtigen Ortes, zeugt von einem kulturellen Tiefstand, den eine Nation kaum mehr unterschreiten kann.

Man stelle sich als Gedankenspiel nur einmal vor, was wohl bei einer blindwütigen Verschandelung den Pantheons in Paris, des britischen House of Parlaments oder des Weißen Hauses los wäre. Vor allem, dass Regierende und Behörden überhaupt keinen Eifer zeigen, die Urheber ernsthaft zur Rechenschaft zu ziehen, wäre anderswo undenkbar. Und auch nicht, dass zwangsgebührenfinanzierte Staatsmedien in die Freude über den Vandalismus einstimmen. So wie die MDR-Redakteurin Johanna Weinhold, die den Farbanschlag mit den Worten kommentiert hatte: „Endlich tut es mal weh!” Die klammheimliche Freude in weiten Teilen des deutschen Medienbetriebs dürfte ebenfalls groß gewesen sein. Dass “Letzte Generation” und ZDF fast dasselbe Orange als Signalfarbe verwenden, erscheint vor diesem Hintergrund kaum noch als Zufall. Wie dem auch sei: Diese unfassbaren Vorgänge zeigen ein Land in völliger Auflösung. Das seit Jahrzehnten anhaltende linke Zerstörungswerk und gesellschaftliche Säurebad hat sein Ziel bald erreicht, im Wortsinne.

28 Antworten

  1. Hätten wir eine funktionierende “Justizia” kämen Barbaren aus den diversen Täterbereichen in den Knast !

    Haben wir ebenso nicht, wie ausreichend Knastplätze.
    Auch deshalb schwurbeln Haftrichter so desinteressiert dahin und setzen fast alles wieder auf freien Fuß.

    Somit geht es mit dem Abschaum weiter so !

    22
      1. das pack schlägt wieder zu…
        amen, ruhe in frieden….. bis die gäste zum messern kommen…
        Flüchtlinge sollen auf dem Friedhof wohnen
        Odenthal, NRW. „Wir ertüchtigen diese Trauerhalle gerade, weil im Herbst normalerweise noch mehr Wanderungsbewegungen nach Deutschland zu verzeichnen sind. Der Zustrom wird sich also noch verstärken, und wir haben einfach keine anderen Unterbringungsmöglichkeiten mehr.“ Weiterlesen auf pi-news.net

        1
        1
      2. Sie meinen einen Hausbesuch mit Entglasung oder Färbung der Fassade? Oder einen besuch der Terroristen a la Lina S.?
        Oder ist solch ein Besuch auch bei Steinmeiers Bude vorgesehen? Mit Farbkugelwaffen wäre da was zu machen – aber….

  2. Das Pantheon in Paris zu verorten ist aber ziemlich peinlich, Herr Sommer.
    Überlassen Sie solcherart Lapsus doch besser Frau Baerbock, bei der ist es lustiger.

    3
    18
    1. Soso. Peinlich ist Ihr Kommentar, machen Sie sich mal schlau. Oder googeln Sie unter “nationale Ruhmeshalle Frankreich”. Das von Ihnen wohl gemeinte Pantheon in Rom ist übrigens kein Nationalsymbol Italiens, im Gegensatz dem in Paris.

      15
      1. Rom – Pantheon
        Paris – Panthéon

        Im übrigen ist das Panthéon, laut Wikipedia (Asche auf mein Haupt), genauso wenig ein Nationalsymbol Frankreichs wie das Pantheon eines Italiens oder das House of Parliament eines Englands wären. Letzteres sind im übrigen “Räumlichkeiten” im Westminsterpalast (welcher ebenfalls nicht als Natinalsymbol gilt), also noch nicht einmal ein eigenes Gebäude im eigentlichen Sinn.
        Das Brandenburger Tor und das White House gelten dagegen sehr wohl als Nationalsymbole.
        Sie sind also weder alle Nationalsymbole irgendeiner Art noch erfahren sie die gleiche Nutzung, was eint also alle außer das sie “bekannt” sind?
        Und das “am wenigsten bekannte” aller genannten ist nach meiner persönlichen Meinung nun einmal das Panthéon in Paris, daher sollte man es auch richtig schreiben.
        Sorry und nix für Ungut.

    2. Lächerlich sind Sie und Google hätte auch Ihnen geholfen, sofern man nicht das nötige Allgemeinwissen hat. Ich mache es mir einfach und zitiere von Google:

      “Das Panthéon auf dem Hügel der heiligen Genoveva in Paris ist die nationale Ruhmeshalle Frankreichs und die Grabstätte berühmter französischer Persönlichkeiten. Wikipedia

      Adresse: Pl. du Panthéon, 75005 Paris, Frankreich”

      Sofern Sie den Parthenon Tempel meinen, der wäre in Athen zu finden.

    1. Ob sie auch bei der RAF mitgemacht hätte.
      Frisur und Gesicht zeigt gewisse Ähnlichkeiten mit einer
      ehemaligen, allerdings bereits toten, RAFerin !

      Raus aus dem öffentl. Dienst mit solch Einer, mit solcher
      Gesinnung, denn sie ist eine Gefahr für Demokratie, Recht und Ordnung.

      Möchte wissen, wer eine solche Type bei der Bundeswehrhochschule noch für voll nimmt ?

  3. Es ist nur noch mit Humor zu ertragen. Leute, deckt euch ein mit Bier und Kartoffelchips, lehnt euch im Sessel zurück und genießt die Tragikkomödie “der Untergang Dummlands”!

    11
    1
  4. Was wohl passieren würde wenn man die Kaaba mit Orangener Farbe beschmieren würde, oder den Eifelturm, Big Ben oder die Freiheitsstatue? Deutschland lässt sich einfach alles gefallen, man kann sich für unser Land nur noch schämen. Warum färben diese Extremisten die Wahrzeichen nicht gleich in Regenbogenfarben ein, so schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

    Ist doch alles zum Kotzen.

    20
    1. dann würden die täter nach deutschland eingeladen , teddybären und lichterkette , die genderweiber und toilettenkasper mit vorne dran… eine handvoll politiker mit dem grüßonkel vorweg , er würde den rotzgrünen umweltpreis für alle verbrecher verleihen…
      afd und bald tut es nichts mehr weh…
      jagt sie fort oder erschla… sie ..
      § 20 abs. 4 im grundgesetzt : jetzt anwenden… höchste zeit … los gehts… es lebe die neue demokratie…
      ladet die spatzenkanonen… die vögel kommen…

    2. Die Regierung unterstützt die Scheiße, sonst wäre längst Schluss mit diesen fremd-bezahlten Terroristen. Wenn amerikanische NGO’s (Milliardärinnen) diese Unterstützen, hält der Staat seine Hände sofort zurück – er bekommt für das Stillhalten nämlich genauso Kohle…

      Es ist so – der meiste Dreck kommt von den USA, also auch diese Gender-,Pride,-LGBTQ,-Meetoo- u. Klimascheiße… somit ist bewiesen, Deutschland ist US-Protektorat.
      Womöglich müssen wir auch noch Lizenzgebühren für den Namen “Deutschland” bezahlen…

  5. Eine Armee lebt immer auch von einer Tradition und wenn Hedwig Richter alles macht, diesen zu zerstören, dann wird es auch keinen Wehrwillen geben. Für abstrakte “westliche Werte” rennt kein Soldat gegen feindliche Bunker an. Was sagt denn der Herr Pistorius dazu und wie ist eigentlich die Stimmung in der Truppe? Sie wird ja gegen RU in Stellung gebracht, um … was eigentlich zu verteidigen ?

    15
    1. Auf jeden Fall soll die BW das Baltikum beschützen. Mit den Waffen der BW auch die Ukraine und mit dem gekauften Luftabwehrsystemen aus Israel, USA und Deutschland auch die EU. Nur für uns ist da halt nur Zahlmeister und Multikulti-Terror übrig.

  6. Auch diese nützlichen Idioten werden sich noch umgucken, wenn sie “die Früchte ihres Erfolges” in einem heruntergewirtschafteten Staat genießen können. Jedoch befürchte ich, dass genau diese Sektenmitglieder keinerlei Probleme mit “spontaner Eigentumsübertragung” haben werden. Mehr noch – auch dann werden diese selbsternannten Hüter von Natur, Leben, Anstand und Moral wieder “richtungsweisend” sein.

  7. Hier (und weltweit) findet eine Abwicklung statt, unter anderem wird es die betreffen, die aktuell noch stumpfsinnigen Blödsinn, öffentlich verkünden dürfen.

    Die Rückkehr zu den Nationalstaaten ist schon lange beschlossen und wird seit einigen Jahren vorangetrieben und umgesetzt.

    Bis es in allen Medien öffentlich sichtbar wird, dauert es noch etwas.

    Die BRD ist bald Geschichte und Deutschland wird endlich wieder deutsch.

  8. Erneut und immer wieder, ich bin ja der arme Spinner, wenn ich euch, dem “heldenhaften Widerstand”, immer und immer wieder sage, daß eure Versuche die BRD zu retten völliger Unsinn sind, da nicht machbar. Die BRD ist nicht das Opfer, sondern der Täter, das zu behebende / zu entfernende Problem, sofern man Deutschland und die verbliebenen Reste an Deutschen retten wollte.

    Der Artikel, wie so viele andere auch, belegt dies gleich im ersten Absatz: “Die barbarische Geschichtsvergessenheit dieser Aktion hätte in jedem Land, das noch einen letzten Rest von Würde und Nationalstolz hat, einen allgemeinen Aufschrei ausgelöst. Nicht so im kaputten, von charakterlich Degenerierten heruntergewirtschaftet und von nationalem Selbsthass zerfressenen Ampeldeutschland. Während die Mehrheit der Bevölkerung auch diesen Frevel so resigniert zur Kenntnis nimmt wie die Tatsache, dass ihm keine polizeilichen, juristischen geschweige denn politischen Reaktionen (wie ein überfälliges Verbot der “Letzten Generation“) folgen, bejubeln Teile des Establishments diesen Wahnsinn auch noch lautstark.”

    Und der zweite Absatz belegt es für mein Spezialgebiet, das Militär, hier die Buntewehr. Denn diese wurde planmäßig und absichtlich zerstört, beginnend mit Schmidt als Verteidigungsnull unter Brandt, als er mit “Offizier ist ein Beruf wie jeder andere auch” ankam und dann 2 rote Buntewehrunis eröffnen ließ, die ab Beginn mit solchen Leuten, wie dem aus Absatz 2 betankt wurden.

    Unvergessen auch die “rote Zelle” unter den Geschichtslügnern der Buntewehr. Heute beschreiben die sich so: “Das ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr ist eine Bundes-Forschungseinrichtung des Verteidigungsministeriums. Wir forschen zu den Grundlagen der Militärgeschichte, Militärsoziologie und Sicherheitspolitik.” Damals war der Name anders, Militärgeschichtliches Forschungsamt. Da wütete dann (1990er) ein Herr Manfred Messerschmidt, mit seinen Getreuen. Auch auf diesen Lügen steht die Geschichtsschreibung der BW / BRD.

    Aber um all das zu verstehen, müßte man ja auch nur mal davon gehört haben, was wieder so gut wie keiner hat und wer es hat, der ist für die ganzen “Mündigen Bürger”, auch jene vom “Widerstand”, der Spinner …

    Die Masse der BRDlinge will nicht gerettet werden. Damit können diese gar nicht gerettet werden. Damit kann, über die Schiene “Mehrheit”, es nicht gelingen.

    Es ist so unglaublich ermüdend und noch viel dämlicher, Online seit 15 Jahren die gleichen Dinge zu kommentiere und immer nur auf die “3 Affen” zu treffen, mit dem entsprechenden Erfolg. Nur damit jene, die nicht sehen, hören, sagen (verstehen) wollen, sich alle paar Tage dann über die Folgen der von ihnen ignorierten Realität beschweren und ganz tolle Lösungsvorschläge bringen, die nur alle nicht auf der Realität fußen und daher nur gnadenlos scheitern können.

    Die BRD und die BRDlinge sind so unglaublich lächerlich.

  9. Wie sich in diesem Zusammenhang wiederholt verdeutlicht, gehen Klimaaktivismus und kulturmarxistische Cancel-Culture Hand in Hand, wenn hinter dem Vorwand des Klimaaktivismus antike Gemälde besudelt, historische Denkmäler geschändet, oder wie jüngst das Brandenburger Tor mit Farben beschmiert wurde, woran sich unverkennbar der unverhohlene, vom wokosozialistischen Establishment unbeanstandete Extremismus dieser Gruppierung erweist, wenn deren politischer Aktivismus mit Straftaten einhergeht, um für ihr Anliegen Aufmerksamkeit zu erheischen. Ein für jeden ersichtlicher, von Fanatismus geprägter, politisch motivierter Extremismus, den der Chef-Apparatschik vom BVS ja nicht erkennen will und in Abrede stellt.

  10. In einem funktionierenden Staatswesen wäre die Entlassung der Professorin bei Aberkennung des Beamtenstatus eine logische Konsequenz.

  11. na ja – Deutschland ist erledigt – politisch , wirtschaftlich und sozial. Da ist die Vernichtung von allem, was an das alte Deutschland erinnert, eine Selbstverständlichkeit seiner Feinde.
    Und biologisch geht es mit den Deutschen zu Ende – da ist nichts mehr zu retten !
    Sie können sich nur noch zurücklehnen und genießen – haben sie Popcorn eingelagert – sie werde es benötigen.
    Bei diesem Unterschied gibt es dann einen Unterschied zur Titanic – bei der Titanic brannten nach Zeugenaussagen noch alle Lichter, als sie unterging!
    In Deutschland fängt man schon an, die Lichter auszumachen !

  12. Der Zweck heiligt wieder einmal die Mittel.

    Irgendwann wird man Menschen umbringen, weil man sich einbildet, damit eine Million andere Menschen zu retten.

    „Ich möchte behaupten, dass es prinzipiell in Ordnung ist, jemanden umzubringen, um eine Million andere Menschen zu retten. Die Todesstrafe ist angemessen für einflussreiche Leugner der Erderwärmung.” – Richard Parncutt (Uni Graz) im Oktober 2012

    Und es wird für nichts und wieder nichts gewesen sein.

    „Ich kann getrost sagen, dass es keine echte Klimakrise gibt.“ – John F. Clauser (Nobelpreis für Physik 2022) am 31.07.2023

    „There is no climate emergency.“ – World Climate Declaration (World Climate Intelligence Group) am 27.06.2022 („Es gibt keinen Klimanotstand.“)

    https://clintel.org/wp-content/uploads/2022/06/WCD-version-06272215121.pdf

  13. “Hedwig Richter, Geschichtsprofessorin an der Bundeswehr-Universität”

    Dass sowas einen Professoren Titel hat, ist auch nur im “besten Deutschland aller Zeiten” möglich.

  14. Eins verstehe ich ja nun nicht bei diesen Größen. Das Gehalt was diese Dame bezieht wird größtenteils aus Steuermitteln generiert die durch klimaschädliche Produktion und Verteilung entstehen. Wäre es da nicht charakterlich einfach ein Muß auf dieses Gehalt zu verzichten um nicht in den Geruch zu kommen Heuchelei zu betreiben ? Also mehr Rückgrat stünde den ganzen Staatsdienern an die in dieser Form den Klimawandel beschleunigen.

  15. Als ich einen Kaugummi an die Dönerbude in meiner Ortschaft klebte, war das der Presse eine halbe Seite wert..! Seht es endlich ein: Die (Ur-)Enkel der Nazis tragen heute Birkenstock und Renntierpullis. Faschismus ist eben auch immer eine persönliche Einstellung, nicht bloß eine politische Ausrichtung. Wer ohne Liebe und Kultur aufwächst, so wie die Generation Fatzke, in eine reine Konsumgesellschaft mit Leistungsdruck sowie sträflichst oberflächlichen Menschen- und Weltbildern, aus dem entspringt offenbar brandgefährlicher Öko-Nazi-Nerdism.