Donnerstag, 18. April 2024
Suche
Close this search box.

Mordaufrufe, Drohungen, Einschüchterungen: Worten folgen irgendwann Taten

Mordaufrufe, Drohungen, Einschüchterungen: Worten folgen irgendwann Taten

Hardcore-Hetze: Jan Böhmermann (Foto:Imago)

Die ganze Niedertracht, Verlogenheit, Freiheitsfeindlichkeit und Gefährlichkeit des vorherrschenden medienbestimmenden Juste Milieu und des institutionellen Linksstaats mit seinen Zuarbeitern offenbart sich in diesen Tagen schlimmer, als man es sich jemals hätte ausmalen können. Nachdem die Ministerinnen Lisa Paus und Nancy Faeser einen Generalangriff auf alles angekündigt haben, was von der Meinungsfreiheit noch übrig geblieben war, und Paus sich als Kämpferin gegen „Hass und Hetze“ inszenierte, sonderte der linksradikale Hetzclown Jan Böhmermann wenige Tage später in seiner Agitprop-Sendung im ZDF offene Mordaufrufe gegen „Nazis ab – womit er Politiker der österreichischen FPÖ und der deutschen AfD meinte. Mit den Worten „Nicht immer die Nazi-Keule rausholen, sondern vielleicht einfach mal ein paar Nazis keulen“, beendete er einen 34-minütigen Beitrag, in dem er sich mit dem anhaltenden Umfrage-Hoch der FPÖ auseinandergesetzt hatte.

Nicht nur rief Böhmermann dadurch also im zwangsgebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Fernsehen öffentlich dazu auf, Politiker, die er vorher verunglimpft hatte, auf die Art umzubringen, mit der man Nutztiere tötet, um einer Seuche vorzubeugen; die Wortwahl nimmt dabei – ähnlich wie zuvor auch schon die Entgleisungen Sarah Bosettis und von Protagonisten der Ungeimpften-Verhetzungen – ganz bewusst Anleihen in der Sprache des Unmenschen, in der menschenverachtenden NS-Ideologie. Es kommt einem immer mehr so vor, als hätten all die linken Gutmenschen mit ihrer braunen Geisterbeschwörung, die ihr Leben lang vor einer Wiederkehr des Dritten Reichs warnten, nun endlich einen Weg gefunden, all das, was sie ihren Ahnen ankreideten, selbst einmal nach Herzenslust auszuleben: Hass, Gewalt, Vernichtungswille. Das Synonym für all jene, denen alles Inhumane, alles Abscheuliche auch heute wieder hemmungslos angetan werden darf, lautet “Nazis”. Man muss einfach nur die passenden Leute zu “Nazis” erklären – und schon ist all das erlaubt, was es auf deutschem Boden angeblich niemals wieder hätte geben dürfen. Eben auch die Keulung.

“Erfolge” der Zivilgesellschaft

Böhmermanns geistlose, primitive und widerwärtige Dauerhetze kostete den Zwangsgebührenzahler im letzten Jahr 651.000 Euro. Bis 2025 wird sein Gehalt auf 713.000 Euro pro Jahr steigen. Dafür darf der schlimmste Agitator in der Maske des Hofnarrs einer medial tonangebenden linksgrünen Minderheit die Menschen (denen das Geld, von dem er lebt, im Extremfall auch unter Androhung von Haftstrafen abgepresst wird) nicht nur Andersdenkende und Oppositionelle verhöhnen und sie aufs Übelste verleumden, sondern öffentlich zum Abschuss freigeben.

Es war kein Zufall, dass just am selben Tag, als Böhmermann seine hasserfüllte Mordhetze in die Kamera sabberte, die deutsche Innenministerin Faeser ironiefrei vor einer „Vergiftung des politischen Diskurses“ gewarnt – weil die Grünen ihre Veranstaltung zum politischen Aschermittwoch in Biberach wegen schwerer Proteste von Landwirten und Mittelständlern absagen mussten. Die zahllosen Attacken auf AfD-Politiker waren ihr noch nie eine Warnung wert; im Gegenteil: sie verbucht sie vermutlich als Erfolg. Mehr denn je gilt: Jeder, der nicht dezidiert links ist und im Gleichschritt mit der Ampel-Regierung marschiert, wird als „Nazi“ diffamiert und damit faktisch für vogelfrei erklärt. Dieser Gesinnungsterror zeigt die erwünschten Folgen: Im Thüringer Saale-Holzland-Kreis hatte die AfD den parteilosen Matthias Beerbaum als Landratskandidaten nominiert. Wenige Tage später zog er seine Kandidatur jedoch wegen einer dadurch entstandenen „Bedrohungs- und Gefahrenlage“ für seine Familie zurück. Auch zwei Veranstaltungen des Senders AUF1 zu den Themen WHO und Great Reset mussten nach Anschlagsdrohungen abgesagt werden; in Greding frohlockten anschließend Bürgermeister und linksextreme über die mit Antifa-Methoden “erfolgreich” verhinderten Termine (gegen AUF1-Chef Magnet waren Morddrohungen eingegangen, gegen den Vermieter der Veranstaltungshalle Anschlagsdrohungen).

Die wahren Brandstifter

Dies ist mittlerweile alltägliche Realität im “besten Deutschland aller Zeiten“, wo die “wehrhafte Zivilgesellschaft” – heute im Namen der “Demokratierettung” – Oppositionelle verfolgt und damit genau dort weitermacht, wo ihre geistigen Vorläufer vor 80 Jahren unterbrochen wurden. Jan Böhmermann ist dabei sicher ein besonders krasses Beispiel für die völlige Narrenfreiheit, die wahre geistige Brandstifter und Extremisten in diesem Land haben, um sich den Staat, die Medien, das Bildungswesen und fast den gesamten vorpolitischen Raum zu unterwerfen, die Grundrechte auszuhöhlen und beliebig schalten und walten zu können. Der “ZDF Royal”-Macher hat sich bereits unzählige Entgleisungen erlaubt, von denen jede einzelne einer nicht dezidiert linken Person des öffentlichen Lebens umgehend die Karriere gekostet hätte. FDP und CDU setzte er ebenfalls bereits mit Nazis gleich; während des Corona-Regimes verlangte er, dass in den Medien nur Experten zu Wort kommen sollten, die ihm genehm waren; Sachsen verunglimpfte er – in einem ebenfalls nie geahndeten Fall lupenreiner Volksverhetzung – als „Nazi-Hotspot“.

Auch war er maßgeblich an der Verbreitung des manipulativen „Ibiza-Videos“ beteiligt, das 2019 zum Sturz der türkis-schwarzen ÖVP-FPÖ-Regierung in Österreich führte. In übler Erinnerung sind auch noch seine Tiraden gegen Alice Schwarzer & Co., als er Frauen, die den Transgender-Wahn ablehnen, als „Scheißhaufen“ (“Turds“) bezeichnete. Das alles hatte jedoch keinerlei negative Folgen für ihn. Im Gegenteil: Wieder und wieder wurde diese Karikatur eines Kabarettisten mit Fernsehpreisen überschüttet. Auch linke Politiker, die sonst jedes Wort auf die Goldwaage legen und überall – außer natürlich bei sich selbst – „Hass und Hetze“ wittern, hatten noch nie etwas an ihm zu bemängeln.

Hat Böhmermann den Bogen überspannt?

Gut möglich jedoch, dass Böhmermann diesmal überzogen hat: Marcel Luthe, der Gründer und Vorsitzende der Good-Governance-Gewerkschaft, hat Strafanzeige gegen ihn wegen Mordaufruf erstattet; bundesweit hagelte es bei der für das ZDF zuständigen Staatsanwaltschaft Mainz Anzeigen und Strafanträge gegen den Hetzer. Freilich ist nicht zu erwarten, dass diese Erfolg zeitigen werden; denn Böhmermann und das ZDF werden sich – wie immer in solchen Fällen – hinter dem dann hier gewohnheitsmäßig großzügig ausgelegten „Satire“-Begriff verschanzen und auf die “Kunstfreiheit” berufen. Schwerer indes wiegt, dass das ZDF selbst nicht die geringsten Anstalten macht, Böhmermanns Exzessen endlich Einhalt zu gebieten: Nicht einmal die mildeste Kritik war bislang aus der Senderleitung zu seinem Tötungsaufruf zu vernehmen. Wenn dann die ersten tatsächlichen “Keulungen” von “Nazis” stattfinden (also von jenen, die zu solchen erklärt werden, der Fall der “Hammerbande” lässt grüßen!), wird man sich dann wieder in vornehmes Schweigen hüllen.

Alles deutet darauf hin, dass er auch weiterhin sein Unwesen treiben darf und sich Millionen frustrierter Zwangsgebührenzahler auch zukünftig von ihm beleidigen und verhöhnen lassen müssen. Böhmermanns einziges Verdienst wird vielleicht einmal gewesen sein, maßgeblich zum Untergang des öffentlich-rechtlichen Molochs beigetragen zu haben.

25 Antworten

  1. Das gleiche dachte ich heute auch schon. Erst dachte ich, ach wech damit, wen interessiert schon was der sagt. Aber dann ist mir genau das in den Sinn gekommen: da wird ein neuer Schwarm aufgebaut.
    Bei Corona hab ich mir angehört, dass man für Ungeimpfte die Gaskammern wieder aufmachen müsste, mit einer erschreckenden INBRUNST. Seit Corona wissen wir ja wozu die Masse fähig ist.
    Und wie schon richtig festgestellt, sind ja eigentlich alle Deutschen schon Nazis, es ist nicht mehr möglich mehr als zwei Gehirnzellen zu haben und kein Nazi zu sein. Die drei wackeren Kämpfer gegen Rechts können die große Nazimasse nicht stemmen. Aber eine andere Masse kann das, wartet mal bis das in arabisch, türkisch und sämtliche afrikanischen hula-hula-sprachen übersetzt wird….an den Schulen hat es ja bereits begonnen und die ersten Norafrikaner fühlen sich ja schon bemüßigt, Bahnpersonal Heil Hitler rufen zu lassen, während sie ihm einen blasen sollen…..ich fürchte, diese Ansprachen sind gar nicht für uns bestimmt, drum interessiert das auch keinen was wir davon halten.

    41
    1
    1. So ist es! Danke.
      Den hätte sich eigentlich Erdogan schon zum Nachtisch (nach der Ziege) holen sollen. Aber Ziegen sind halt hübscher…

      12
  2. Je niederträchtiger und miserabler, desto beliebter ist der Systemzappelkasper beim Schafsvolk. Siehe auch unsere Aldi-Ghetto-Rap-Futzis und ihre definierten Körper. Kalkulierte Skandale unterhalb der Gürtellinie und noch tiefer jenseits der Intelligenzgrenze: Noch nie war der geistige Schrott so sehr das Spiegelbild einer untergehenden Gesellschaft wie heute!

    41
    1
  3. Jeder kann diesen Typen bei der Staatsanwaltschaft, egal welche, denn es wird automatisch an die federführende Staatsanwaltschaft abgegeben, mit Begründung anzeigen.

    Das kann auch anonym geschehen, wo bei man hier von einem Offizialdelikt ausgehen muss.
    Je mehr Anzeigen, je besser.
    Ob sich allerdings ein Staatsanwalt z.Zt. finden lässt, der
    einen Anfangsverdacht sieht, mag dahin gestellt sein.

    Wer sich überhaupt noch eine Sendung dieses zweitklassigen Komödianten anschaut, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    Weiterhin, wer noch ZDF insbesondere Nachrichten schaut/hört, da kann mit diesen Leuten vieles nicht stimmig sein.
    Verantwortlich für den Böhmermann Kram sind Intendant und Programmdirektor.
    Es wird die Zeit kommen, wo man mit solchen Leuten abrechnen wird und sie aus ihrem Job entlässt.

    Na, was denkt Ihr über diesen Böhmermann?

    36
    1
    1. Wenn ich jünger wäre und in Mainz und Umgebung wohnen würde,würde ich mit den schmutzfing Böhmermann eine berauschende Aussprache haben von der sich der Böhmermann nicht mehr Erholen würde so Geschockt wer Böhmermann.Es wird Zeit,das sich ein Nazi seiner Erbarmt.

      16
      1. Mal sehen wie sich unsere Politiker und Beamte so verhalten, wenn es hier richtig knallt?
        Sie sollten sich schon mal nach einem Fluchtweg umschauen, denn sie sind für den Hass der Menschen das einfachste Ziel.
        So ähnlich war es im ehemaligen Jugoslawien nach dem Krieg!

  4. “Jan Böhmermann”

    So deutsch der Name auch klingt, für mich sieht der Typ aus wie ein Türke.
    @ alle Türken: Nicht böse sein, versteht das, oder lasst es.

    18
    1
    1. Die bekommen jetzt alle schnell deutsche Pässe, um damit weiterhin die schon jetzt gefälschte Kriminal Statistik noch weiter auf zu hübschen!
      Es kotzt mich nur noch an, wenn ich in eine Behörde muss und da steht alles in x Sprachen.

  5. Die Kommunisten Schabracke soll mal endlich seinen Maul halten, sonst wird die “Keule” irgendwann seine Fratze treffen.

    26
    1
  6. Der Aufruf von Böhmerman “Nazis zu keulen” zeugt doch davon, dass wir mitten im Faschismus leben. Aber kaum jemand benennt es so. Wacht endlich auf ihr Schreiberlinge!!!

    41
    1. Es gibt ein Buch zum geistigen Verfall des Landes, ja des gesamten Westens und den neuen, aufziehenden Faschismus:
      Ullrich Mies, “Das 1×1 des Staatsterrors, Der Neue Faschismus, der keiner sein will”

      12
  7. Erst einmal abwarten, ob Böhmermann nicht doch der faschistoiden Hetze angeklagt und zu einer saftigen Strafe, gegebenenfalls Haft, verurteilt wird. Dieses “Früchtchen” wird schon noch zu seinem öffentlich-gesellschaftlichen Abstieg gelangen. In der antisozialen Gosse sitzt dieser Hetzer vom öffentlichen Dienst (öffentlich-rechtlicher Sender ZDF) bereits.

    26
    1
  8. Ja warum soll er auch nicht weitermachen ? Man stelle sich mal vor die würden auf einem bestimmten Niveau stehen bleiben. Dann hätten wir einen Schrecken ohne Ende. Sollen sie weitermachen bis es zu einem Ende mit Schrecken kommt. Warum ? Wenn die so weitermachen mit all ihren Vorstellungen des künftigen gesellschaftlichen Lebens dürfte es zu einer Mischung aus einer Diktatur wie in Nordkorea kommen zusammen mit einer Antifa die alles zusammenschlägt auf der einen Seite und einer Anarchie auf der anderen Seite. Und dann wird jeder betroffen sein wenn er kein Auto mehr hat, kein Fleisch mehr essen darf und seine 15-Minuten-Stadt nicht mehr verlassen darf. Und er auch kein Geld mehr hat was er nach Belieben ausgeben darf. Gleichzeitig müssen immer mehr Leute erkennen wer hier alimentiert wird aus Zwangsgeldern. Und was ich mir dann wünsche kann ich jetzt hier nicht schreiben. Wird spannend.

    19
      1. Das finde ich richtig gut, denn wir sollten mal den Saftladen richtig aufräumen. Das haben die dummen Deutschen schon 1945 und 1990 nicht hin bekommen. Sie haben sich von dem Mist “Unblutige Revolution” blenden lassen. Dann noch so dumm sein und Erika wählen und heute haben wir ein Bundestag und Behörden, welche von ehemaligen SED und STASI Mitarbeitern durchsetzt sind. Und jetzt werden hier die alten STASI Methoden noch perfektioniert!

  9. Zitat: „…. hinter dem dann hier gewohnheitsmäßig großzügig ausgelegten „Satire“-Begriff verschanzen und auf die “Kunstfreiheit” berufen“!

    Satire darf alles – aber Mordaufrufe haben nichts mehr mit Satire oder gar in der schlicht verbalen Ausdrucksweise gar mit „Kunst“ zu tun!

    Wann wird der Masse des Volkes auffallen, wer die wahren Hetzer und Demokratie-Verächter in diesem Staat sind? Hat sich diese Masse einmal die Mühe gemacht, sich über die AfD aus anderen Quellen zu informieren, ihre Reden im Bundestag mal zur Kenntnis genommen oder das Partei-Programm gelesen? Gewiss nicht, weil sonst die Hetzen keinerlei Anklang mehr fänden.
    Die Regierung und die Medien unternehmen rein gar nichts, um die stetige fortschreitende Spaltung der Gesellschaft aufzuhalten. Ganz im Gegenteil, sie bleiben ungeachtet aller Proteste die Wort- und Meinungsführer und betreiben angesichts der hohen Zustimmungswerte zur AfD in ihrem Verlogenheits-Modus.

    Niemand in diesem Staat ist nutzlos – auch wenn diese Hetzer und Demokratie-Nutznießer als verlogene Meinungsclique nur dazu dienen, abscheulichsten Kultur- und Moralverfall zu demonstrieren.
    Dass all diese Hetzer aufgrund der Zwangsgebühren und Veruntreuer von Steuergeldern auch noch einen „supergeilen Reibach“ mit ihren Entgleisungen machen, setzt dem ganzen noch die Krone auf.

    24
    1
  10. @Hat Böhmermann den Bogen überspannt?
    glaube ich nicht.
    Der hat schon immer den medialen Büttel der Politik geliefert, das hat schon Merkel damals bei “Ibiza” entsprechend ausgenützt. Solange Grün-Links an der Macht ist, hat er Narrenfreiheit!
    Deshalb wird er auch tun, was immer er kann, um die AFD zu verhindern und nach dem Ibiza-Vorbild nichts auslassen, was helfen kann ! Er arbeitet da auch im eigenen Interesse, denn wenn GrünLinks abtreten muß, ist er auch schlechte Geschichte !

    19
  11. Daß solche Individuen nicht längst hinter Gittern sitzen, sondern in zwangsfinanzierten Dreckschleuder-Medien immer noch ihren stinkenden Sondermüll absondern dürfen, wirft ein deutliches Bild auf den Verfallsprozeß dieses Landes!

    27
  12. So wie sich geistig Verwirrte manchmal für historische Persönlichkeiten a la Katharina die Große, Dschingis Kahn oder Napoleon Bonaparte halten, so bilden sich die Linken heutzutage eben ein, sie seinen die Wiedergänger von Georg Elser oder Hans und Sophie Scholl.
    Wären Sie inzwischen nicht so zahlreich und durch ihre weitreichende Vernetzung auch brandgefährlich, man müsste eigentlich Mitleid mit den armen Verwirrten haben.

    Aufstand der Anständigen? Wirkt auf mich eher wie ein Aufstand der Psychotiker.

  13. Leider ist Böhmermann nicht der einzige Haßprediger unter den Kabarettisten. So schlug Christof Sonntag in seiner Show “Das jüngste Gericht” am 18.2.2024 in die gleiche Kerbe, alle Nazis zum Teufel zu schicken. Wer Nazi ist, bestimmt natürlich Frau Fäser oder andere Genossen. Gleichzeitig beklagen sich Politiker über den rauer gewordenen Umgangston – komisch.

  14. Die Anzeige gegen den linken Medienstricher Böhmermann wird so oder so sehr interessante Informationen bringen:
    Sind die weisungsgebundene Staatsanwaltschaften schon so gesinnungsgefestigt wie die Stasi 2.0 des Herrn Haltungszwang oder besteht bei den Staatsanwaltschaften noch “Nachschulungsbedarf”?
    Sind die Gerichte schon gut auf Linie, also indirekt regimegehorsam, oder gibt es dort noch einzelne Richter, denen Yuppie-Buschi, Fancy Messer und Konsorten nochmal die “Rahmenbedingungen ihrer Tätigkeit” erklären müssen?
    Das überaus milde Urteil zugunsten der Antifa-Hammerbande wäre in diesem Zusammenhang zu erwähnen.