Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Netzabstimmung von “Restart Democracy”: 97 Prozent für sofortigen Baerbock-Rücktritt

Netzabstimmung von “Restart Democracy”: 97 Prozent für sofortigen Baerbock-Rücktritt

Eine Witzfigur als Außenministerin: Annelena Baerbock ist 365 Tage im Jahr in der “Bütt” – zum Schaden Deutschlands (Foto:Imago)

In der Initiative “Restart Democracy”, ins Leben gerufen von einer in Amsterdam ansässigen Stiftung nach niederländischem Recht, der “Stichting Rudulin”, haben sich freiheitsliebende Menschen, die die Demokratie voranbringen möchten, in einer parteiunabhängigen Freiheitsbewegung zusammengeschlossen. Ihre drei großen Claims lauten: “react – resist – rethink” (sinngemäß “reagieren, widerstehen, überdenken”). Nach während und nach der Corona-Zeit vielen ähnlichen Zusammenschlüssen ist zwar grundsätzlich kritisch zu hinterfragen, wie vielversprechend solche Projekte sind und inwiefern ihnen die Kraft innewohnt, das verkrustete Parteiensystem aufzubrechen; unbestreitbar aber ist das dahinterstehende Engagement aller Ehren wert, vor allem, wenn konkrete Zielsetzungen verfolgt werden, um Änderungen herbeizuführen.

Dazu gehört aktuell auch das Bemühen, die deutsche Öffentlichkeit stärker zu sensibilisieren für die Gefahren, in die unfähige Regierungspolitiker mit unbedachten Äußerungen und unüberlegten Handlungen ihr eigenes Volk bringen. Konkret geht es dabei um die Tragbarkeit von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock. Die Stiftung Rudulin wollte genau wissen, wie deren unverantwortliches Kriegsgerede (“Wir sind schließlich im Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander”) bei der deutschen Bevölkerung ankommt. Denn diese so unmögliche wie unüberlegte Aussage Baerbocks zum Ukraine-Krieg hat nicht nur im Netz für Kritik gesorgt, sondern Deutschland auch im Ausland zum Gespött gemacht.

Baerbocks “Kriegserklärung”: Ein Offenbarungseid

Zwar kann Baerbocks dümmliches Dahergerede in geradebrechtem Englisch aus formalen Gründen nicht als Kriegserklärung verstanden werden; dennoch ist es mehr als leichtfertig – denn gerade in Zeiten von Krisen und Krieg zählt der politische Sprachstil besonders viel. Dass das russische Außenministerium umgehend eine Erklärung forderte, zeigt, dass es eben nicht dasselbe ist, ob Grüne auf einem Kreisparteitag so etwas schwafeln oder ob eine Regierungspolitikerin derartige öffentliche Äußerungen tätigt. CDU-Chef Friedrich Merz stellte zu Recht fest: „Annalena Baerbock hat mit ihrer umstrittenen Russland-Aussage der Kreml-Propaganda einen großen Gefallen getan. Deutsche Außen- und Sicherheitspolitik, die um die Zustimmung der Bevölkerung in schwierigen Zeiten ringt, kann so jedenfalls nicht gelingen.” Die Verirrung Baerbocks wurde seither nun noch von ihren geschmacklosen Faschingswitzen über “Leopard”-Kostüme getoppt, als die kriegs- und waffenlüsterne grüne Ex-Pazifisten in der Bütt mit Panzer-Doppeldeutigkeiten kokettierte.

Eine von Rudulin auf der Webseite von Restart Democracy durchgeführte Abstimmung, wie die Deutschen Baerbocks “Fauxpas” zum “Krieg gegen Russland” (der weit mehr war als nur das!) bewerten, gelangte nun zu einem eindeutigen Ergebnis: Die Mehrheit der Teilnehmer fordert den Rücktritt der Außenministerin. 7.577 Menschen gaben dort in der vergangenen Woche ihre Stimme ab. Die Auswertung hat es in sich: Ganze 97 Prozent der dort abgegebenen Stimmen waren klar dafür, dass die amtierende Außenministerin sofort zurücktreten muss. Natürlich ist dieses Resultat nicht repräsentativ – aber es verweist auf eine eindeutige Stimmung.

Abstimmung statt Umfrage

Großen Wert hätten Rudulin und Restart Democracy dabei auf den Unterschied zwischen einer Umfrage und einer konkreten, demokratischen Abstimmung gelegt, erläuterte der Direktor der Stiftung Rudulin, der Sozialunternehmer Markus Bönig. „Eine Abstimmung durch Wählerinnen und Wähler ist ein wichtiges Instrument der gemeinschaftlichen Willenserklärung über Sachverhalte oder Wahlvorschläge durch Abgabe einer Stimme. Eine Abstimmung dient der Entscheidungsfindung und der Beschlussfassung. Sie ermöglicht zudem eine Form des Regierens, in der die Macht tatsächlich und direkt vom Volk ausgeübt wird – ganz ohne Repräsentanten und repräsentative Übertragungsmechanismen“, so Bönig.

Umfragen zeichnen hingegen stets nur ein unverbindliches und häufig anonymes Meinungsbild einer Gruppe registrierter Personen, die sich bereit erklärt hat, zu ständig wechselnden Themen an Onlinestudien teilzunehmen. Solche Ergebnisse sind daher wenig repräsentativ für das Abstimmungsverhalten einer ganzen Gesellschaft. Auch deshalb betrachten es die Organisatoren von Restart Democracy als ihre gesellschaftliche Aufgabe, Politik und Medien regelmäßig über eindeutige und repräsentative Abstimmungsergebnisse der Bürgerinnen und Bürger in Kenntnis zu setzen. Die Initiative will daher der gesamten Bevölkerung wöchentlich ein aktuelles politisches Thema mit hoher Relevanz zur Abstimmung anbieten. Jeder ist eingeladen, hier seine persönliche Entscheidung zu treffen. “Das ist gelebte Demokratie”, befindet Bönig.

25 Antworten

  1. @SOFORTIGEN BAERBOCK-RÜCKTRITT
    Warum ?
    Es ist nicht eine Person – es ist das ganze Establishment der Blockpartei!
    Hier muß die ganze Teppichetage der deutschen Politik geräumt werden – ohne Ansprüche auf den goldenen Fallschirm.
    Alle die mitgemacht haben – die ich-habe-mitgemacht-Sammlung ist ein guter Anhaltspunkt, wer weg muß.
    Genauso sind die dankenswerterweise namentlichen Abstimmungen zu den Corona-Maßnahmen eine Minimal-Liste derer, die weg müssen !
    Nicht nur so ein einzelnes Bauernopfer – weder Baerbock noch Habeck noch Lauterbach !
    Alle Corona-Verbrecher !

    Im übrigen ist Deutschland seit über 20 Jahren als Hilfsvolk der USA an weltweiten Kriegen beteiligt – Bosnien-Bombing war schon der offene Eintritt !

    44
  2. Baerbock ist eine einzige Katastrophe mit großen intellektuellen Schwächen. Der Rücktritt ist ein MUSS.
    Armes Deutschland

    32
  3. Annalena Baerbock wird wohl nie zurücktreten, welche Politikerin erfüllt so ideal die Frauen- und die Behindertenquote gleichzeitig.

    Und so wird sie weiterhin von Desinfickationsmittel und Steuerinnenzahler, von Aufschlung, neuerbaren Energieren, seibere Alternativen die auch Investitionen bedeutlichen, einer Pandemie, die vielen viel abverlengt trotz Impfungstoffherstellung, vom Großen und Ganzen im Klick halten und einem Extrawechsel in der Luft, von Chewegewara und Solidari-di-tät, von Fressefreiheit, geworfenen Panzern und Transporthubabraubern, von der Ostkokaine, vom fotzilen Zeitalter, inaktzeptlaren Drohungen, der Unverbrüderlichkeit von Bündnissen und dem Gebenteil, von Grückenwind und nationaler Abschotzung reden und ihre Fehler nie ekkeftiv kurrigieren, sondern sich daran orimentieren, dass Menschen über sich hinausgemachen.

    36
      1. @peter weilharter 8. Februar 2023 Beim 9:43

        Natürlich sind alles Originalzitate – jedes selber mit Tränen in den Ohren gehört.

        Sie glauben doch nicht, dass da irgendjemand auch nur annähernd so kreativ sein könnte wie Annalena?

        Für jedes Zitat gibt es natürlich auch Links, die hier zugunsten des Gesamtkunstwerks zurückstehen müssen, schließlich sollte daraus ja keine Dissertation werden.

        Diese Sammlung ist natürlich nicht vollständig und wird es auch nie sein, solange Annalena Baerbock das Sagen hat und uns präsindezlos über Kobolde in Batterien, Stromspeicher im Netz und Hunderte Kilometer entfernte Länder informieren kann.

        Leider wird sie aber auch weiterhin von Krieg reden, egal, was ihre deutschen Wähler denken.

        „Wir sind in einem Krieg.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) bei Anne Will am 18.09.2022

        „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) vor dem Europarat am 25.01.2023

        Bis Europa verendet ist.

        „Lasst uns dieses Europa gemeinsam verenden!“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 26.05.2019

  4. “Zwar kann Baerbocks dümmliches Dahergerede in geradebrechtem Englisch aus formalen Gründen nicht als Kriegserklärung verstanden werden; …”

    Ob es eine Kriegserklärung ist oder nicht, haben nicht wir zu bestimmen, sondern die Gegenseite bestimmt, ob sie es als Kriegserklärung auffasst oder nicht. Und Gnade uns Gott, wenn Russland eines Tages, solch dummes Gequatsche doch als Kriegserklärung auffasst, da Deutschland sich immer mehr zum Hauptkriegstreiber entwickelt. Schon in der Panzerfrage, wo Scholz großspurig behauptet hat, dass es eine große Übereinkunft zwischen den Ländern gegeben habe, so muss er jetzt auf Panzerbetteltour gehen, weil andere EU-Länder eben nicht so flott sind mit Panzer in die Ukraine hinschicken, wie die Deutschen. Auch das wird von Russland registriert werden.
    Deutschland sollte nicht so auf großen Maxen machen und endlich, endlich diese Nullnummer Baerbock rausschmeißen. Die redet uns noch um Kopf und Kragen, weil sie nicht denken kann, sondern einfach losquatscht. Wir sind hier nicht im Kindergarten. Das hat vielleicht diese Null übersehen. Nur, sie ist nicht das einzig Problem. Wenn Habeck den Mund aufmacht, kommt auch nur irgendwelcher Mist aus seinem Mund und Scholz ist auch nicht besser. Die ganze Ampel ist ein einziges Desaster. Das Schlimme ist, dass diese Typen nicht mal einsehen, dass sie dumm sind.

    38
  5. “Grüne” Politik
    Geld für Kohleausstieg soll in Waffenproduktion umgeleitet werden
    Bloomberg meldet, dass für die Förderung des Kohleausstiegs vorgesehene Gelder für den Bau neuer Rüstungsfabriken verwendet werden sollen. Zuständig dafür ist das von dem Grünen Robert Habeck geführte Wirtschaftsministerium.

    https://www.anti-spiegel.ru/2023/geld-fuer-kohleausstieg-soll-in-waffenproduktion-umgeleitet-werden/

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-02-03/germany-studies-tapping-coal-exit-funds-for-defense-projects

    21
  6. Eine Schande sowie auch Zumutung für das Inland und Ausland ist dieses Weib.
    Sie hat sich auch des Plagiats schuldig gemacht.
    Sowas nennt man Diebstahl fremden Eigentums.
    Deshalb und natürlich für ihre dümmste Äußerung, das wir
    uns im Krieg mit Russland befinden, ist kein Platz mehr in der
    entscheidenden Politik.

    Sie muss abtreten oder sich wegtreten lassen.

    Der Kanzler ist mitschuldig, weil er sie weitermachen lässt.
    Na ja, bekanntlich fängt der Fisch stets vom Kopf her an zu stinken.

    Es ist die erbärmlichste und inkompetenteste Regierung seit
    1949.

    37
  7. Schön das sich immer noch so viele den Arsch aufreißen und versuchen irgendwie “dagegen” zu halten, aber das sind leider immer nur Blasen von denen, die eh schon Bescheid wissen.
    Die gemeine Kartoffel(gemein auch im Sinne des Wortes), kriegt so etwas überhaupt nicht mit und Interessiert sich auch einen feuchten Dreck für solche Organisationen. Warum wohl werden Milliarden an Euros für Nudging, Propaganda, Psychostudien und Bespitzelungstechnik rausgehauen…? Nicht weil es nichts bringt, es funktioniert, es funktioniert sogar so unfassbar gut, das man nur mal mit Menschen 10 Sekunden reden muss, die nur diese Propaganda/Gehirnwäsche bekommen, um nach besagten 10 Sekunden entweder absolut fassungslos dazustehen, oder schreiend aus diesem Albtraum aufwachen möchte.
    Selbst wenn diese oder andere, ich nenne Sie mal “Verzweifelungstäter” sich noch so sehr bemühen, die Wahrheit unter das gemeine Volk bringen zu wollen, lasst euch gesagt sein, das haben schon ganz andere mit viel höhere Reichweite versucht. Ich erinnere nur an Klaus Krusche, Edward Snowden, Ken FM(den ich sehr schätze) , Larken Rose(der Beste überhaupt) Heiko Schrang, Hans OLO, Michael Ballweg und so viele andere…und was hat es, außer ein paar kleinen Störgeräuschen im großen Theaterstück gebracht? Nix Nada Null.
    Es reicht halt nicht die Menschen aufzuwecken, es braucht den Mut sehr vieler, einzusehen, das ein Ende mit Schrecken, tausendmal erstrebenswerter ist, als ein Schrecken ohne Ende.

    29
  8. Danke für den Link, ich werde das einmal ne Zeitlang verfolgen, vor allem weil man gleich so schlau war ins Exil ähh…außerhalb der deutschen Handhabe zu agieren, die falschen Anomynous machen das übrigens auch, zumindest sind ihre Server in den Niederlanden.
    Mal schauen wie lange es dauert bis der rot/grüne Dreck über “Restart Democracy” geschüttet wird.
    Freiheit, Wahrheit, andere Meinungen, Kritik und Demokratie fürchtet Rot/Grün ja wie der Teufel das Weihwasser…

    17
  9. Bärbock alleine reicht nicht, es muß die globalistische Kabale eingedämmt werden, als 1. diese komische Veranstaltung in Davos mit dem Strippenzieher Schwab. Die ganzen Verbindungen der Finanz-Tech-Pharma Konzerne hinein in den Deep State mit der Demolaten Marionette vorne dran. Wenn Sie dem Geld nachgehen, findet man die Verbindungen zu den Stiftungen, dem Kissinger, den Billy Boys und Soros und einigen mehr. Das hängt alles zusammen. Wenn die Bärbock endlich gegangen wird, besteht weiter die große Gefahr, daß der WEF eine noch dämlichere und radikalere Figur installiert, siehe Sri Lanka, oder auch New Zealand, oder auch UK. Man muß dem größten Verbrechersyndikat aller Zeiten endlich mal richtig auf die Finger schauen. Die Bärbock ist ein Symptom, wenn auch ein sehr lästiges!

    23
  10. Die Kommentatoren ergehen sich hier im Populismus, jedoch befindet sich die BRD mangels Friedensvertrag mit der SU nach WW2 faktisch bereits im Kriegszustand mit Russland. Man hält lediglich einen Waffenstillstand aufrecht, den die Deutschen einseitig gebrochen haben. Ich denke, die Russen werden trotzdem stillhalten, weil alle im Ukraine-Krieg unter einer Decke stecken, ohne das ich auf eine Begründung hier näher eingehen kann.

    10
    2
    1. Oh Mann, Russland ist die EINZIGE ehemalige Siegermacht die auf ihren Status über das besiegte Deutschland verzichtet hat um die deutsche Wiedervereinigung überhaupt zu ermöglichen!
      Steht in unzähligen Geschichtsbüchern so drin und es gibt sogar Verträge über dem offiziellen Verzicht des sowjetisch/russischen Besatzungsstatus über Deutschland!
      Wie war das mit Populismus!?
      Sich erst mal richtig informieren bevor man sich wichtig macht, klassischer Schuß ins eigene Knie!

  11. Was soll es bringen, wenn Baerbock zurücktritt? Dann kommt einfach die nächste Quoten-Dame aus dem Polit-Karusell und macht genau da weiter, wo ihre Vorgänger*In aufgehört hat!
    Baerbock wurde gegen jede Vernunft wie die meisten Politdarsteller auf ihrem Posten vom WEF installiert, um den Zwecken ihres Herrn Klaus Schwab und den Interessen des WEF als ‘Young Global Leader’ zu dienen. Dazu bedarf es keiner tatsächlichen ‘Qualifikation’, Intelligenz, Bildung oder irgend einer wie auch immer gearteten ‘Eignung’ für diesen Posten, sondern lediglich ‘Haltung’, viel ‘Meinung’ und die Fähigkeit, der Great-Reset Agenda zu dienen. Und diese sieht die Zerstörung Deutschlands als Staat und dessen Volk vor, um ein Migrationsland mit gemischtrassigem Volk ohne Kultur und ohne sozialen Zusammenhalt zu schaffen, mit dem die superreichen Superschurken des WEF nach Belieben verfahren können. Unter diesem Gesichtspunkt erfüllt sie ihre Aufgabe perfekt! Gut, mit der Kriegserklärung an eine überlegene Atommacht ist sie vielleicht geringfügig übers Ziel hinausgeschossen – aber die Stoßrichtung passt ins Bild.
    Diese Regierung ‘zersetzt’ Deutschland nach allen Regeln der Kunst – und führt damit das sinistre Werk Merkels nahtlos fort.
    Wir können wählen, abstimmen, demonstrieren, protestieren, schreien, brüllen, heulen, Hup-Hup-Gratismut Autokorsos veranstalten und unseren Unmut in die Tasten hauen – den Great-Reset in seinem Lauf hält absolut Nichts und Niemand auf!
    Die letzten Möglichkeiten, diese korrupten, fremdgesteuerten WEF-Marionetten in Berlin und Brüssel loszuwerden und die freiheitliche demokratische Grundordnung wieder herzustellen, wäre a) ein unbefristeter Generalstreik und b) siehe Rumänien 1989!
    Aber dazu geht es uns offensichtlich immer noch viel zu gut und mit der inzwischen völlig verblödeten und links-indoktrinierten jüngeren Generationen ist in Deutschland und Europa ohnehin kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

    10
  12. Zitat:
    „Natürlich ist dieses Resultat nicht repräsentativ – aber es verweist auf eine eindeutige Stimmung.“
    Es ist und bleibt jedoch ein himmelweiter Unterschied, was in verschiedenen Blasen für richtig erachtet und erklärt wird, und was sich in der Realität abspielt und ergibt! Grün samt Baerbock fällt dadurch keinen Deut in der “Beliebtheit beim Wahlvolk” zurück!

    Mit derartigen Blasen-Stimmungen allein kommt man gewiss nicht weiter. Natürlich ist sie aufgrund ihrer Kriegstreiberei eine unsägliche und ethisch zu verachtende Person, aber das mindert durchaus nicht ihren Einfluss auf das Fußvolk und die regierungsamtlichen Mitläufer. Zur Klarstellung sei auch darauf hingewiesen, dass Frau B. mit ihrer Äußerung durchaus und fataler Weise Recht hat: Sie betreiben einen Krieg gegen Russland, der allerdings nur so weit betreiben wird, wie er nicht offensichtlich wird. Daran ist leider durchaus nichts „Bemitleidenswertes“ oder „Überhebliches“ zu finden.

    Dass sie sich auch auf eine Karnevalsbühne traut und dafür nicht massiv zurechtgewiesen bzw. kritisiert wird, zeigt doch in welch gesichertem Fahrwasser sie sich bewegen kann.

    Fällt eigentlich niemandem auf, dass Deutschland mit dieser Regierung so langsam ganz alleine die Speerspitze darstellt? Das gilt hinsichtlich der Waffenlieferungen, dem gesamten Umfang der Lieferungen und nicht zuletzt dem Umfang der Sanktionen. Da muss man sich in Europa und auch den USA mal umsehen, um zu sehen, wie sich sämtliche (außer Polen vielleicht, aber die haben ohnehin eigene Interessen an der Ukraine) Staaten klammheimlich an allen Zusagen vorbei schleichen. Liefern die USA denn tatsächlich Panzer? Bislang hat eben nur Deutschland mit der „Freigabe“ das kriegerische Feuer auf eine neue Stufe gehoben. Deutschland wird zum Hauptaggressor in dieser Auseinandersetzung und ist bereits jetzt Kriegspartei (Lieferung und Ausbildung an schweren Waffen) und das liegt natürlich ganz auf der Linie der Grünen, die Deutschland als Industriestandort auslöschen wollen.

  13. Maaßen statt Bearbocks

    Ihr Wahnwitz ist kaum noch zu fassen,
    werden Ruinen hinterlassen.
    Hat wer im Schrank noch alle Tassen,
    den sie ganz besonder hassen.
    Doch eines Tag’s sind leer die Kassen.
    Wahnhafte Irrenhausinsassen
    können verblöden nur die Massen,
    drum Volk geh’ endlich auf die Straßen,
    statt Bearbocks brauchen wir den Maaßen.

  14. Baerbock eine klassische Vertreterin dessen was derzeit seon Unwesen als sogenannte Regierung treibt. Dummheit, Dreistigkeit,Überheblichkeit,Sinnlosigkeit,machtgeil,frech,fachlich total inkompetent,vorlaut aber in jedem Fall am eignen Machterhalt interessiert.
    Dies sind die hervorstechenden Merkmale um in dieser Regierung des blanken Verrates an den Deutschen und ihrem Land ein bisserl mitkrähen zu können.
    Deutschland muss aufstehen und diesem feisten Gekröse den Superschmarotzern das zuzufügen was ihnen gebührt nämlich einen deftigen Abgang und danach sofortige Anklage mit dem Vorwurf des Eidbruches, Landes und Volksverrates wobei der begriff der Veruntreuung Deutscher Steuergelder sowie Vorteilsnahme im Amt bei etlichen dieser kranken und seelenlosen Täter ebenfalls als Tatbestand hinzugefügt werden muß

  15. Die tritt nicht zurück. Die hat noch nicht fertig! Erst wenn Deutschland wegradiert wurde und alle verreckt sind, dann lehnt sie sich zurück und raucht mit Robert einen Joint.
    Die Biodeutschen kappierens einfach nicht.
    Denkt Annalehnchen an Krieg, Tod und Verwüstung, wirds Höschen feucht. Diese Weiber laben sich am Untergang!