Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Nicht-Aufklärung bei Lanz

Nicht-Aufklärung bei Lanz

Weiter mit Blindheit geschlagen: Die Töter von gestern (Symbolbild:Pixabay)

Ich habe mir die unrühmliche “Lanz”-Runde mit Göring-Eckhardt, Blome und Streeck angetan. Bis auf den – wie immer zu zurückhaltenden – Streeck einfach nur unerträgliches Geblubber. “Wir haben nicht alles falsch gemacht“, “nach bestem Wissen gehandelt“, “niemand wurde mundtot gemacht“. Bla, bla, bla. Astreine Geschichtsklitterung.

Natürlich ist auch hier wieder nicht ein sogenannter “Querdenker”, Impfgegner oder gar Impfgeschädigter dabei, der mal aus seiner Sicht erzählt, wie es sich angefühlt hat, ausgegrenzt zu werden. Eine Tochter, die sich nicht von ihrer Mutter verabschieden durfte? Ein Unternehmer, der durch die Maßnahmen ruiniert wurde? Ein Kind, das einen Teil seiner besten Jahre verloren hat? Ein Impfopfer? Dissidenten wie Wodarg oder Bhakdi, die bis heute nicht rehabilitiert wurden, obwohl sie Zeit ihres Lebens eine gute Reputation besessen hatten, die zerstört wurde, obwohl sie mit vielem oder allem recht behielten? Menschen, die von der Polizei Knüppel oder Wasserwerfer kassierten und abgeführt wurden, weil sie sich an “unerlaubten Versammlungen” (Versammlungsfreiheit ist ein Menschenrecht!) beteiligt haben? Eine Nena, die “nicht mitgemacht hat” (Respekt dafür!) und durch den Kakao gezogen wurde? Oder, oder, oder? Von wegen.

Ihr habt dazu kein Recht!

Es gäbe Dutzende Personengruppen, die man zu diesem Thema befragen könnte; aber am Ende sitzen da nur ein Blome und eine Göring-Eckhardt, um zu relativieren. Es ist wirklich zum Kotzen, wenn diejenigen, die diese Ausgrenzung und Beleidigungen nicht nur nicht erlebt, sondern aktiv betrieben haben, sich zusammensetzen und verkünden, dass das alles ja eigentlich gar nicht so schlimm war und man doch bitte dieses oder jenes im Zuge der Aufarbeitung zu unterlassen habe! Um es klarzustellen: IHR habt dazu kein Recht! Ihr seid ganz einfach nicht in der Position, irgendwelche Forderungen zu stellen! Ihr seid wie Blinde, die übers Licht oder sogar Farben sprechen. Und erst recht seid ihr nicht in der Position, Dinge aufzuarbeiten. Ich war auf Corona-Demos, unter anderem auf der “legendären” Kundgebung am 29. August 2020 in Berlin, die am Ende auf den lächerlichen “Sturm auf den Reichstag” reduziert wurde. Ich habe gesehen und gespürt, wie sich dieser Staat gegenüber kritischen Stimmen verhalten hat. Ich habe mit gesehen, wie man normale Bürger zu Extremisten stilisiert hat.

Diese Art von Talksendung empfinde ich als das Gegenteil von Aufarbeitung. Das sind Talkrunden mit dem einzigen Ziel, möglichst viel Nebel zu streuen. Wenn das eure Aufarbeitung sein soll, dann lasst es doch lieber gleich bleiben.

15 Antworten

  1. In seinem Sessel, behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche TV Publikum!
    ….und lässt sich abends gern berieseln.
    Die höchste Geistesleistung ist das Pausen Pieseln.
    „Bitte waschen sie ihre Hände, ihr Gehirn waschen wir!“
    …für die Gehirnwäsche durch Radio und TV zahlen die Deutschen
    dafür…(GEZ) Gehirnwäsche durch diese Staatssender seit über 70 Jahren!!

    44
    1. Nicht zu vergessen, wie uns Frau Dr Merkel erklärt hat, dass man sich unter starkem reiben und mit viel Seife die Hände wäscht.

  2. Die einzige Aufarbeitung, die man nicht bleiben lassen kann, ist ein Prozess mit vielen weggesperrten Tätern. Alles andere kann man bleiben lassen und ist keine Aufarbeitung. Kriminelle Akteure wegsperren!
    ” “Wir haben nicht alles falsch gemacht (aber zu 99%)“, “nach bestem Wissen (nur ohne Gewissen?) gehandelt“, “niemand wurde mundtot gemacht (dafür nur existenziell bedroht)“”
    Wer so argumentiert, auf den ist geschissen, der hat nichts gerafft und bekennt sich schuldig.

    36
    1. “… ” “Wir haben nicht alles falsch gemacht (aber zu 99%)“, “nach bestem Wissen (nur ohne Gewissen?) gehandelt“, “niemand wurde mundtot gemacht (dafür nur existenziell bedroht)“” …”
      Bei Gysi, bei dem noch immer beständig verschwiegen wird, ob der bei der Stasi mitgemacht hat, habe ich kein anderes “C”-konformes Geblubber erwartet. Die Link(sch)e (Partei) ist bei mir sowas von durch und deren Protagonisten sind bei mir sowas von durch.

      Die, die jetzt nach Amnestie schreien und Amnestie für sich verlangen, da hätte sich Stasi-Mielke und hätten sich die Nazis aus der Hitlerei sehr gefreut, das zu hören und zu lesen.
      Diese Mörder und Totschläger der “C”-Zeit hätten in der Hitlerei ebenso mitgemacht. Eigentlich gehörten diese Mörder und Totschläger, die sich derart während der “C”-Stuss-Zeit gerierten, ebenfalls mit der Lebenswegnahme ihrer erbärmlichen kleinen Scheixxx-Existenzen belastet.

    2. “…weggesperrten Tätern.”
      Oh Nein! Ich laufe mittlerweile auf dem Rache-Modus, bei mir gibt es weder Türen, noch Schlösser oder Schlüssel…, und aus Hanf werden nicht nur Joints gedreht…

  3. @NICHT-AUFKLÄRUNG BEI LANZ
    wie hat Buyx zu den Reportern gesagt : wagen sie nicht, etwas zu sagen – sie alle gehören auch dazu !
    Oder so ähnlich – und recht hat sie !
    Die ÖR waren auch stramm auf Linie – auch Lanz hat das seinige dazu getan !
    Demnach ist keine ernsthafte Aufklärung zu erwarten – weder von den Politikern, noch von den Juristen, noch von den Medien !
    Sie alle haben in dieser unheiligen Allianz der Spritze mitgemacht !
    Und um es einmal mit einem aus der Riege zu sagen : möge die ganze Nation mit dem Finger auf sie zeigen !

    28
  4. Mein Vater war zu der Zeit im benachbarten Ausland verstorben.
    Zuerst kein Besuch möglich, da dort theoretisch erstmal 14 Tage Quarantänepflicht, aber ausserdem sowieso kein Privatbesuch und auch keine Hotelbuchung aus privaten Anlässen gestattet, ausserdem bei der Wiedereinreise nochmals eine Quarantäne von ich glaube 10 Tagen waren es damals. Also theoretisch und praktisch unmöglich.
    Kurz später, es ging sehr schnell mit der Erkrankung die mit C. selbstverständlich nichts zu tun hatte, keine Teilnahme an der Bestattung aus den selben Gründen.
    Galt alles ziemlich sicher für die Privatflugzeug–Klasse nicht?

    Oder die Nachbarn, als Beispiel.
    Freizeitgrundstück am See, im benachbarten Bundesland, circa 60 km entfernt.
    Kein Bundesländer–Grenzen überschreitendes Reisen, also kein Aufsuchen des Grundstückes möglich, obwohl frische Luft in der freien Natur seit jeher niemals als Gefahr für die Gesundheit angesehen wurde.
    Mit den Enkeln ein Wochenende dort verbringen, um Lockdown–Schäden zumindest ein wenig auszugleichen?
    Na selbstverständlich sowie völlig verboten! Wer erinnert sich noch?

    Es war ein Testlauf der abartigsten Art, wie sehr kann man die Menschen entwürdigen und wie sehr werden große Teile noch um mehr davon bitten?

    Hoffentlich wird es in Zukunft noch Rückblicke geben die das mit ungläubigem Erstaunen berichten, mit genügend Abstand darf dann auch darüber gelacht werden. Wenn es nur auf keinen Fall in dieser Richtung weitergeht!

    31
    1. @Hoffentlich wird es in Zukunft noch Rückblicke geben
      wird es nicht !
      Die Verelendungspolitik wird andere Probleme bescheren und dafür keine Zeit lassen !

  5. Nein und noch mal NEIN – ich werde weder vergessen noch verzeihen.
    Diese raffgierigen und verlogen-bösartigen “Eliten” haben so viel Unheil angerichtet, das kann in hunderten Jahren nicht wieder gut gemacht werden!
    Der Holocaust ist nach 100 Jahren noch nicht vergessen – und das ist gut so – er darf NIE vergessen werden!
    Aber die Corona-Verbrechen an der Menschheit sind genauso schrecklich und zwar weltweit!

    35
  6. Sollte eigentlich jedem auffallen, dass die, die sich am Recht und den Bürgern des Landes vergangen haben, rein gar nichts mit einer Aufarbeitung zu tun haben sollten. Das müssen andere Instanzen übernehmen und die Täter haben nur eines zu tun: sich ihrer Schuld zu stellen und ihre Strafen entgegenzunehmen.
    Ich war auf dutzenden Demonstrationen und habe die Willkür und die Einschüchterungsversuche von staatlicher Seite jede Woche mitbekommen und miterlebt. Zollstockmessung über Abstände, Maskenermahnungen bis zum Aufmarsch von monströsen Wasserwerfen vor eine völlig friedliche Menge, um nur einige Punkte zu nennen. Das, was wir Querdenker, Verschwörungstheoretiker, Schwurbler usw. (übrigens war das Hass und Hetze seitens des Staates gegen seine Bürger) bereits im ersten Coronajahr wussten, hätte auch die Politik wissen und entsprechend handeln können. Das hat sie nicht getan, sich an ihren Bürgern versündigt und jedwede Rechtsstaatlichkeit verlassen.
    Ich verachte diese Leugner nur noch zutiefst, vergesse aber auch nicht, wer sich im Umfeld von Unternehmen, Kulturbetrieb, Sport usw. im Sinne der Politik über die bekannten Lügenmedien über Andersdenkende erhoben und wie ein Faschist gehandelt hat. Ein Blome und eine Göring-Eckhardt ist da nur eine kleine Spitze des Eisberges und auch eine Frau Merkel sollte man da nicht vergessen. Und ich werde nicht verzeihen und vergessen, dafür sind die Wunden zu tief. Ich möchte Gerechtigkeit und eine Verurteilung der Täter – ohne Ausnahme. Diese verantwortlichen Personen haben durch ihre Maßnahmen und Beschlüsse mehr Menschen geschädigt und getötet, als es das Virus je vermocht hat, da es mit jeder Variante harmloser wurde. Und ein Pistorius sondert ungestraft immer noch die völlig überholten Phrasen ab und begründet eine Impfpflicht bei der Bundeswehr mit offiziell festgestellten Unwahrheiten.

    11
    1. Es war wie immer öfter bekannt wird und zwar von seriösen Wissenschaftlern, die nicht vom Staat finanziert werden keine Pandemie sondern es war gewollt und erprobt seit 1999 und auch mit immer neuen Varianten ging es 2005 mit der Affenpocken Hysterie weiter. Und inzwischen bin ich wirklich überzeugt, dass das alles künstlich von einer mächtigen WHO, die allein ihrer einzigen und alleinigen Weltherrschaft dienen soll verursacht und wird, immer wieder mit neuen Varianten. Anfang Mai 2024 wollen sie ihre Satzung in 500 Punkten ändern, obwohl es genügend Staaten, besonders in Afrika gibt, die schon im Vorfeld diese Änderungen zum größten Teil ablehnen. Wenn das kommen sollte, gibt es auf der ganzen Welt keinen einzigen mündigen und frei über sich bestimmenden Bürger mehr. Sie werden dann mit uns machen was sie wollen – und ich bin keine Verschwörungs-Theoretikerin, sondern befasse mich seit Jahrzehnten mit Politik und wenn man nicht gerade die Bildzeitung liest sondern wirklich seriöse Berichte, dann kann man sich selbst eine Meinung bilden

  7. zu Göring-irgendwas muss man nicht viel sagen, vielleicht kann Sie ja wenigstens anständig Kartoffeln schälen, bei dem beruflichen Werdegang den Sie vorzuzeigen hat. Blome ist für mich das Letzte , kann sich einreihen bei Hirschhausen , Palmer , Buyx und ähnlichem unnützen Leben. Jeder Politiker der mitgemacht hat, und für die Impfpflicht gestimmt hat, sollte für immer aus dem Amt entfernt werden. Ohne Bezüge versteht sich. Am Ende einer Aufarbeitung sollte der Einsatz einer Maschine in Betracht gezogen werden, die der gute alte Dr. Joseph Ignace seinerzeit für üble Gestalten entwickelt hat.

  8. Lanz ist ein systemtreuer “Schwurbler”:

    Deutliche Worte im Podcast
    „Eigene Wahrheitswelt gebastelt“: Lanz und Precht rechnen mit Corona-Schwurblern ab
    Mit ihrer Aufarbeitung der Corona-Pandemie haben Markus Lanz und Richard David Precht ein riesiges Echo in den sozialen Medien ausgelöst. In der ihrer aktuellen Podcast-Folge legt das Duo gegen Schwurbler nach – und zeigt sich fassungslos über Leute, die „jeden erdenklichen Blödsinn“ glauben.

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/in-ihrem-podcast-eigene-wahrheitswelt-gebastelt-lanz-und-precht-rechnen-mit-corona-schwurblern_id_259850170.html