Nur damit das mal Karl ist…

Echt jetzt: Karl Lauterbach (Foto:Imago)

Karl ist richtiger Vater von vielen Kindern. Er lebt nur von ihnen getrennt und war oft zu wenig flüssig, um den Unterhalt so zu begleichen, wie das vom Gesetzgeber – also dem Abgeordneten Lauterbach – eigentlich vorgesehen ist. Passiert schon mal.

Karl hat in Boston an der T.H. Chan School of Public Health studiert. Man hat (nach intensiven Recherchen) herausgefunden, dass diese bereits 1946 von der medizinischen Fakultät der Harvard Universität abgetrennt wurde, aber man wiederum nicht sagen könne, dass sie nicht dazugehören würde. Jetzt wird nach kurzer Verwirrung wieder überall korrekt „studierte an der Harvard University” eingeblendet, wenn Karl in irgendeiner Talkshow was zur neuesten Studienlage sagt.

Karl hat dort 1989 bis 1995 Epidemiologie studiert. Stand im Lebenslauf. Zwar war’s wohl doch nur ein Semester, und dann noch was Postgraduales, und ein Fach „Epidemiologie” gab es dort zum angegebenen Zeitpunkt auch nicht – aber man hat (nach intensiven Recherchen) herausgefunden, dass man dort ja trotzdem was von Epidemiologie gehört haben könne. Da ist auch wieder was dran.

Karl hat zwar noch nie als zugelassener Arzt gearbeitet, aber als Experte mit sehr kurzen Drähten in die Pharmabranche eine ganze Reihe richtungsweisender und gern befolgter Empfehlungen abgegeben. Darunter der Verzicht auf ein Drittel aller Röntgenuntersuchungen, die Schließungen zahlreicher Krankenhäuser, die Einführung der Fallpauschalen. Des weiteren Ratschläge zur Verabreichung von Lipobay und Schweinegrippe-Medikamenten bis hin zur Durchführung ganz besonderer Vorsichtsmaßnahmen bei aus Toilettenspülungen aufsteigenden Coronawolken. Der Kamineffekt! Die würde Karl allesamt so heute nicht mehr geben. Gut, es gab ein paar Tote im Zusammenhang mit den empfohlenen Medikationen – aber wer kann schon behaupten, immer richtig zu liegen.

Ebenfalls herausgefunden hat man jetzt, dass der Karl kein Scharlatan, sondern ein richtiger, echter Professor ist. Er hat der Uni in Köln (das ist die Lehranstalt, vor deren Senatskommission er sich 2004 für wissenschaftliches Fehlverhalten verantworten musste) erst einen Lehrstuhl ans Herz gelegt, dann nützliche Tipps zum Aufbau gegeben, die Professur schließlich höchstselbst besetzt – und ist nun beurlaubt.

Soweit alles Karl?

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

13 Kommentare

  1. Ein Genuss wäre es, wenn solche von der Polizei für ihre Taten in Handschellen abgeführt, bald einem Richter zugeführt und Urteile mit mehrjährigen Haftstrafen für ihr handeln gegen die Menschlichkeit und Wissenschaft u.a. „belohnt“ würden.

    19
    3
  2. Bah. Ist zwar noch brillant gegenüber den meisten Grünen, aber sonst wundert mich das nicht.
    Aber auch wie der widerwärtigste, verkommenste, unhygienischste, paradiesvogelartige Spinner, den man rund um die Uhr im Fernsehen bewundern kann, wenn das Fernsehen will, dass man diesen Vogel permanent sieht, hat auch er seine Jüngerschaft an Vollidioten angeschafft, die in bedingungslos vertrauen und glauben und ihm durch dick und dünn und jede Seuche folgen würden. Frag mich keiner, wie das möglich ist. Ich versuche jetzt krampfhaft, nicht an andere Jünger schaften zu denken, um auszuschließen, dass sich das Abendland auf einem gewaltigen Holzweg befindet…( Herr, verzeih mir! Das war ein blöder Witz!)
    Trotzdem befindet sich Lauterbach heutzutage ein guter Gesellschaft. Der Kanzler korrupt, der Rest der Bagage unfähig und ungebildet, sogar „Deutschlandhasser“, die das offen zugeben, Terroristen-Freunde und Pädos, Kriegsgeile, Tiermörder, alles dabei.
    In Deutschland ist es nicht bunt, sondern stockfinster!

    20
  3. Karl Lauterbach ein perfekt passendes mit oder ohne Glied in dieser verlogenen Narrenregierung!
    Lauterbach der für mich persönlich nichts anderes ist denn ein Aufschneider, Lügner,ein unseriös schwafelnder Scharlatan der dann wenn er vor Gericht gestellt wird, und dies wird geschehen, mit Sicherheit den Status „unzurechnungsfähig“ zugeschrieben bekommt.
    Karl Lauterbach ein wohl gestörter jedoch höchst gefährlicher Mensch der in einem demokratisch agierenden System schon lange netfernt und untersucht worden wäre doch dieser kranke Mann befindet sich in der gesellschaft vieler sehr kranker menschen die unter wahnvorstellungen und des Mesias ähnlich Syndromen leiden.
    Eine Kaberett Veranstaltung die sich jedoch als Regierung betrachtet lebt von der Vielfalt dieser gestörten Persönlichkeiten denn hierdurch wird der Durchnschnitt der gestörten prozentual ausgeglichen und fällt dem geneigten betrachter kaum noch auf.

    Ich möchte den geneigten Leser nun nicht zu lange aufhalten und erspare mir die Aufzählung der auffäligen Krankheitsbilder innerhalb dieses schräger Zirkels.
    Ein jeder der genau beobachtet wird ersehen, dass wir von einer Anstalt „regiert werden und die Krankheitsbilder zur Volksgesundheit stilisiert wurden

    11
  4. Karlchen allein zu Haus und wollte aus seinem geistigen Elend heraus. Leider ist es nicht geglückt, deshalb ist er jetzt verrückt.

    • Dummerweise hat er dabei aber einen fetten Posten ergattert, der es ihm ermöglicht, die Bevölkerung zu quälen und zu medizinischen Experimenten zu zwingen!

  5. Lauterquatsch hat fertig, der wird nur noch abmontiert, er ist zur untragbaren Last geworden und das war auch abzusehen, wer bei „Lanz“ zerfetzt wird hat dafür die Order von oben bekommen.
    Das WEF-gesteuerte EU-Parlament versucht zwar noch ersichtlich verzweifelt die einst paradisischen Verhältnisse der „Corona-Pandemie“, also impfen, impfen, impfen wieder herzustellen, aber wer sich z.B. die peinliche Werbung mit diesen lächerlichen „ich schütze mich“ Gestalten ansieht, wird ja eher abgeschreckt um nicht genauso zu enden.
    Die „Pandemie“ wird jetzt abgewickelt, das Projekt ist gescheitert, der Ukrainekrieg ist ein erfolgloses Milliardengrab und hat sich zur Bombe die man unter dem eigenen Hintern gezündet hat entwickelt, man hat sich lediglich erfolgreich selbst ins Knie geschossen – ebenfalls gescheitert.
    Was bringen jetzt die US-Midterms – eine erneute Kanditatur Trumps, na sowas, wie konnte den das passieren, man hat sich doch so Mühe gegeben ihn loszuwerden.
    Die vollständige Übernahme der Reichshauptstadt Washington durch die Wokeidioten – ebenfalls in jedem Punkt völlig gescheitert, es sieht trotzdem schlecht aus, der Schaden der in nur wenigen Jahren angerichtet wurde ist derart eklatant hoch, das wir uns davon nicht mehr erholen werden und der nächste Idioten-Cup ist mit Sicherheit schon fix und fertig in der Schublade, mal schauen mit was für einem kranken Dilettantenstück uns diesmal Lebenszeit, der letzte Nerv und massenhaft Geld gestohlen wird.

    16
  6. Soweit Karl! Er ist nur das Symbolbild der SPD selbst, die mit allen Mitteln an die Macht wollen und dort bleiben möchten, egal wer dabei drauf geht.. Das sollten aber alle schon seit 120 Jahren wissen. Nur wir haben heute ein Problem: Es betrifft nach meinem Verständnis heute alle Parteien im Bundestag. Macht Geilheit und am Geldhahn bleiben, weiter zählt nichts.

  7. Der Karl ist nun aber nicht der erste und einzige Politiker der sich auf Umwegen eine Position ergaunert hat und (ähnlich wie die Klimakleber) auf diesem festkleben möchte damit man ihn, sollte es mal endlich soweit sein von seinem Posten herunterreißen muss zur Not auch mit der Axt . Es ist erstaunlich dass solche Leute überhaupt auf so einem Posten sitzen, sowie die Leyen, Scholz, ……….

  8. Karl wird doch auch nur benutzt und dann abserviert, wenn er nicht mehr benötigt wird.
    Hat er doch bisher seinen „Job“ prima gemacht, ganz nach Vorschrift. Günstig dazu auch noch sein Hang, sich überall zu „produzieren“-der raucht wirklich was… die Realitäten kann der gar nicht erfassen und Ahnung von Medizin hat er schon gar keine, macht aber nix!

  9. Na und,Karl ist zwar ein Scharlatan, Betrüger, Lügner und Lobbyist, es interessiert aber Niemanden –
    oder hat unsere Opposition sich dieses Themas schon einmal ernsthaft angenommen. Karl wäre schnellstens
    aus dem Amt gejagt, aber unserer Opposition fehlen offensichtlicherweise die Zähne um zubeißen zu wollen,
    oder gehört man etwa dem gleichen Klüngel an, in welchem eine Krähe der anderen keinAuge aushackt ?

  10. Jan Böhmermann: Was die Ratten in der Zeit der Pest waren, sind Kinder zurzeit

    https://twitter.com/welt/status/1487438542569721857?lang=de

    Henning Rosenbusch auf Twitter:

    „Was die Ratten in der Zeit der Pest waren, sind Kinder zurzeit” „Und geimpft, geboostert sind die wenigsten, die kleinen Querdenker“ Kinder seien „noch schlimmer als Aluhutträger in der sächsischen Fußgängerzone…“ — Jan #Boehmermann am 28.01.2022 (!)

    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1588775653708472320

    Warum unternimmt die Justiz nichts gegen diese Menschenfeinde?
    Menschen wie Böhmermann betreiben hier schon seit vielen Jahren Volksverhetzung…

Kommentarfunktion ist geschlossen.