Ich warnte 38 Freunde vor der „Impfung“ – einer ist bereits tot

Der Tod und die Impfung (Symbolbild:Imago)

Die folgende Geschichte ist wahr; sie passierte in den letzten Tagen. Hintergrund ist, daß einerseits Covid Menschenleben fordert, andererseits aber auch die „Impfungen“ immer wieder Menschen töten, wie in letzter Zeit zunehmend herauskam (siehe zum Beispiel hier mit Verweis auf zahlreiche weitere Quellen). Vor der Gefahr durch Corona wird man überall gewarnt; vor derjenigen vor den „Impfungen“ jedoch nicht – bislang tun das vor allem die sogenannten alternativen Medien mit ihrer diesbezüglich besser aufgestellten Berichterstattung. Mainstream-Medien dagegen greifen das Thema Impftote und -schäden erst äußerst vereinzelt auf. Ganz im Gegenteil werden die Stechungen ja von Politikern und vielen Medien fanatisch angepriesen und über ein Unrechtssystem, das unterschiedliche Rechte zuordnet bzw. Rechte vorenthält, durchgedrückt.

Suchmaschinen sind so programmiert, daß sie, wenn man „Impfungen Tote” und ähnliches eingibt, per Shadowbanning nicht auf die entscheidenden Seiten und Videos verweisen. Nach meinen Schätzungen werden jedoch alleine in Deutschland pro Tag vielleicht 100, vielleicht auch 200 oder noch mehr Menschen schlicht totgeimpft; viele weitere erleiden schwere Schäden. Daher entschloß ich mich, persönlich Menschen zu warnen. Natürlich zunächst einmal meine Freunde, Bekannten, Verwandte, berufliche Kontakte – mit Ausnahme derer, die mir dies vielleicht übelnehmen oder vielleicht sogar meine Infrastruktur angreifen würden. Am leichtesten geht dies mithilfe von e-Mails. Dabei waren solche Mails unnötig bei vielen solchen Bekanntschaften, von denen ich wußte, daß sie bereits informiert sind (zum Teil hatten sich solche Bekanntschaften ja sogar erst in letzter Zeit ergeben). Der „Pieks“ ist ja auch umso unnötiger, je jünger und gesünder man ist – und was die Rechteeinschränkungen angeht, bricht sowieso demnächst alles zusammen.

Ein Freund aus Schülertagen

Im Rahmen dieser Überlegungen verschickte ich am 23. Januar, also vorletzten Sonntag, eine Rundmail an 38 Freunde und Bekannte; die meisten hatte ich einige Zeit nicht mehr gesehen oder kontaktiert (man ist ja jetzt mehr zuhause.) Eigentlich war der Inhalt dieser eMail nicht zur Veröffentlichung gedacht, trotzdem sollen vor dem Hintergrund der weiteren Ereignisse – auf die ich anschließend kommen werde – an dieser Stelle die entscheidenden Passagen daraus zitiert werden. Der Text beginnt mit „Hallo”, dann 38 Vornamen meiner Freunde und Bekannten, darunter übrigens auch drei finnische, zwei nigerianische, ein persischer und andere ausländische (soviel nur nebenbei zum Vorurteil und zur Framing-Lüge, wer heute kritisch ist, sei bestimmt „rechtsextrem“). An 13. Stelle (es war tatsächlich die 13., kein schlechter Witz) stand der Name eines alten Kumpels, ein Schulkamerad von mir, damals Chef der Schülerzeitung, für die ich mit 16 schrieb. Auch später war er journalistisch tätig. Wir liefen uns immer mal wieder über den Weg und plauderten dann.

Die Mail beginnt dann: „Mit manchen von Euch hatte ich lange keinen Kontakt, aber jetzt muß ich mich kurz melden. Ich hoffe, es geht Euch allen gut!” Etwas später: „Es kommt nun immer mehr heraus, daß nicht nur das Corona schaden kann, sondern auch die Impfungen.” Dann: „Man könnte denken, es ist nur Spinnerei, aber leider nein. Teile der Presse schlafen noch sehr; somit erfahrt Ihr das dort nicht. Daher habe ich per Mail meinen engeren Kreis gewarnt. Jetzt bin ich andere Adressen noch mal durchgegangen und tue es hier auch. Im Anhang ist auch noch eine Datei von mir…” – gemeint ist die Datei Impftote.pdf auf meiner Homepage – „…und auf meine Homepage habe ich letzten und diesen Monat Material getan. Ich würde mich ganz klar nicht impfen lassen: für uns junge Leute unnütz und im Gegenteil gefährlich. Ich weiß, das Thema ist unschön, aber ich habe schlicht Sorge um Euch. Gut wäre, wenn Ihr noch weitere Leute benachrichtigt, z. B. per Weiterleitung. Mir selbst geht’s gut.” Die Mail endet mit den Worten: „Schönen Sonntag! Woody (Jan Henrik Holst)”.

Alles paßt zusammen

Am 26. und 27. Januar erschien dann in zwei Teilen (siehe hier und hier) mein erster Artikel auf Ansage, der die Impftoten und -schäden behandelt; die Fakten darin basieren auf dem erwähnten Anhang meiner Mail, der besagten Datei Impftote.pdf. In dem Beitrag entwickle ich gegen Ende erste Gedanken zu einem Warnsystem, mit dem jeder viele Menschen in seinem Umfeld informell benachrichtigen kann, und diese dann wiederum die ihrigen. Genau auf dieser Idee hatte ja auch meine Mail basiert.

Am 30. Januar erhielt ich dann eine Fehlermeldung zu meiner Rundmail, die besagte, dass diese dem besagten Schülerzeitungs-Freund nicht zugestellt werden konnte. Daß so etwas erst nach einer Woche noch eintrudelt, ist eigentlich nichts Ungewöhnliches; ich dachte zunächst, er selbst habe dies vielleicht initiiert und wolle womöglich nichts mehr von mir wissen, wegen des impfkritischen Inhalts der Mail. Doch dann stellte ich fest: Seine Homepage war verschwunden, nicht mehr da. Kurz darauf ergab weiteres Suchen im Netz: Er ist tot, verstorben im Frühling 2021; das genaue Datum war verzeichnet, eine Gedenkseite mit vielen Beiträgen diverser Personen existierte. Ich probierte seine Festnetz-Telefonnummer; doch die gab es nicht mehr.

Völlig überraschend, ohne Vorerkrankungen

Die „Impfungen“ hatten in Deutschland am 26.12.2020 begonnen. Hierzu muß berichtet werden: Ich weiß in diesem Fall die Todesursache nicht; trotz Recherchen war sie nicht feststellbar – wie bei so vielen Todesfällen zur Zeit. Die bekannten Tatsachen sind jedoch folgend. Er war 50, völlig gesund. Er war sehr überzeugt von den Corona-Maßnahmen der Politik gewesen – wie auch die Initiatorin des Gedenkforums dokumentiert. Daher machte die Annahme durchaus Sinn, dass er sich ziemlich genau im Frühling (also eher unter den „Freiwilligen und Frühen“) die „Impfung“ hatte verabreichen lassen. Ein Freund schreibt, er habe noch zwei Tage vorher mit ihm telefoniert; alles war normal. In einem Nachruf heißt es: „Völlig überraschend trifft uns Dein Ableben.” Ich selbst erinnere ihn, auch in den letzten Jahren, ohne irgendwelche gesundheitlichen Probleme.

Alles paßt perfekt. Natürlich gibt es auch Unfälle, Suizide und andere Todesursachen, die jüngere Menschen erfassen. Aber wir haben in den letzten Monaten rund um die 10 Prozent Übersterblichkeit, das Statistische Bundesamt meldete für eine Woche sogar 28 Prozent – und immer wieder sieht man in jedem kleinen Lokalblatt Todesanzeigen von Menschen, die längst noch kein hohes Alter erreicht hatten. Für den einen einzelnen Todesfall, von dem ich hier berichte, sind Ursache und Kausalität natürlich nicht hundertprozentig klar und im Grunde nur eine Angelegenheit seiner Angehörigen und Freunde. Der Zusammenhang zwischen Impfungen und Todesfällen ist inzwischen jedoch völlig eindeutig nachgewiesen, allein schon, weil er statistisch extrem häufig auftritt.

Häufiges identisches Muster

Die zeitliche Abfolge ist bei einer sehr großen Menge der Fälle immer dieselbe: geimpft, und dann am selben Tag, am Folgetag oder zwei Tage später plötzlich tot. Ein Spaziergänger bestätigte mir dieses Muster gerade am Sonnabend anhand eines weiteren Falls aus seiner Familie: Booster-Impfung, zwei Tage später verstorben. Besonders beweiskräftig sind diesbezüglich die von Christof Kuhbandner vorgetragenen Zusammenhänge aus England in der Dokumentation „Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer“ von „Servus TV„.

Meine Warn-Rundmail vom 23. Januar wirkt jetzt schon fast wie ein Hohn: von 38 Leuten ist bereits einer tot. Das E-Mail-Warnsystem werde ich weiter ausbauen und empfehle es jedem: Erkundigen Sie sich mal, ob Ihr Bekanntenkreis noch vollständig existiert! Die Politiker treiben – aufgrund der Unsicherheit der Impfstoffe in Kombination mit ihrer Zwangspolitik – Menschen per Russisch Roulette in den Tod. Das geschieht noch heute, Anfang Februar 2022, jeden Tag – ein völlig inakzeptabler Vorgang. Ich werde nicht eher ruhen, bis es endet!

PS. Wenn ich an meinen verstorbenen Freunde denke, erinnere ich mich an eine Szene bis heute deutlich: wir waren bei ihm, und da er ein großer AC/DC-Fan war, lief diese Band, und zwar die Langspielplatte mit Whole lotta Rosie. Dabei arbeiteten wir an einer Ausgabe der Schülerzeitung. Ich werde weiter publizieren. Auch im Gedenken an meinen Kumpel.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

22 Kommentare

  1. „daß einerseits Covid Menschenleben fordert,“

    Ja, Durchschnittsalter 84, schlechter allgemeiner Zustand, zwischen 2/3 bis 3/4 mit 4 oder mehr schweren Vorerkrankungen. 3 bis 4% haben den „positiven Test“ als alleinige Todesursache von all den „an und mit Verstorbenen“. Ob das dann auch das Phantomvirus war oder ein anderes Corona-Virus (viele Corona-Viren sind schlicht Erkältungsviren und gehen halt auch um) oder die Grippe, kann niemand sagen, weil die „Tests“ das nicht unterscheiden können (siehe CDC und frz. Gesundheitsunwesen dazu).

    Giftspitzen: Bringen alles und jeden um, insbesondere die Kinder im Mutterleib, jüngere Erwachsene + gesunde Jugendliche (männlich) und schon geschwächte Personen aller Altersgruppe, die ja vorrangig weggespritzt werden.

    • Schon schlimm, dass die Alten bisher nie gestorben sind.
      Dass sie jetzt sterben, ist ein Schock für die Menschheit.
      Es wäre wirklich besser, wenn die 0 bis 30jährigen sterben würden.
      Aber die Alten? DAS GEHT ÜBERHAUPT NICHT:

  2. Und noch einmal: die „Impfung“, die keine ist, jubelt dem Körper per mRNA-Technologie ein Toxin, das Spike-Protein, unter. Dieses Spike-Protein löst anfangs (je nach Mensch und Dosierung) eine unterschiedlich starke Allergiereaktion aus – an der allein man bereits (schwer) krank werden oder sogar sterben kann!

    Danach hat sich das Spike-Protein in verschiedenen Gewebetypen des Körpers eingelagert. Diese Einlagerungen lösen im Laufe der Zeit immer weitere Allergiereaktionen aus. Sollte man Dispositionen haben – z.B. Krebs oder Herz-Kreislauferkrankungen – belasten diese den Körper zusätzlich oder können sogar neue und schwere Ausbrüche nach sich ziehen. Dieser Prozess hört auch nicht auf (schon gar nicht bei ständigen Nachimpfungen).

    Dies ist der Hauptzweck der Impfungen – die Vergiftung der Bevölkerung mit einem katalystischen Toxin, das individuell-verschiedene, schwere und sogar tödliche Allergiereaktionen auslöst, die nicht unmittelbar darauf zurückführbar sind.

    Noch einmal:
    Jeder so „erfolgreich“ Geimpfte ist ein Krankheits- oder sogar Todeskandidat, dessen Symptome sich aber nicht unmittelbar dem Spike-Protein zuordnen lassen, da es nur eine individuelle Allergiereaktion auslöst. Auch der Zeitrahmen ist bei jedem Fall individuell verschieden. Und auch Kinder, Teenager und Sportler sind davon NICHT ausgenommen! Jeder kann und viele werden auch an den Folgen sterben.

    Und jeder Politiker, Mediziner und Journalist, der jetzt diese „Impfung“ (immer noch) befürwortet, ist ein Mordkomplize.

    Unabhängig ob aus Mitwissenschaft, Mittäterschaft, Befangenheit, Habgier, Machtgier oder Unfähigkeit. Die Fakten sind jetzt schon länger bekannt, die normalen Prozedere der Impfstoffzulassungen hat man konsequent ignoriert, man hat dummdreiste und lügenfalsche Kampagnen gefahren und sich demokratieschädlicher Massnahmen und Methoden bedient. Und man hat den Schaden der „Geimpften“ dabei IMMER mutwillig in Kauf genommen – oder ignoriert.

    Es gibt keine Entschuldigung dafür.

    (Quellen: Kahler, Malone, Chetty usw. usf.)

    • Sehr gut, absolut informativ und nachvollziehbar !
      Empfehlung massenhaft ausdrucken und den Menschen zustecken,
      egal ob schriftlich oder mündlich in einem ruhigen persönlichen Gespräch.
      Danke

    • Alles schön und gut, aber jeder ist für sich selber verantwortlich.
      Was interessiert es mich, ob sich die Menschen spritzen lassen, das ist ihre Entscheidung. Mit den Konsequenzen müssen sie dann halt leben bzw. sterben.
      Juckt mich nicht im mindestens.
      Allen Menschen stehen die Wissensquellen offen. Wenn diese nicht genutzt werden, dann hält sich mein Mitleid für diese Menschen so um die Null.
      Ihr Körper. Damit können die tun und lassen, was sie wollen.
      Hauptsache, sie lassen mich damit in Ruhe.
      Der Körper jedes Menschen ist unantastbar. Niemand hat ein Recht darauf, einen anderen Körper zu schaden. Das Recht hat man nur beim eigenen Körper.

  3. Jan Henrik Holst ,
    Sorry, du willst aber jetzt nicht allen Ernstes behaupten „Servus TV„. ist eine seriöse Quelle.

    Falschinformationen zur COVID-19-Pandemie
    Im Zuge der COVID-19-Pandemie fällt der Sender mit Corona-Beiträgen auf, welche denjenigen des ORF oft im Inhalt entgegenstehen; beispielsweise in der Sendereihe Corona-Quartett (Selbstbezeichnung „Format mit Polarisierung und Polemik“[40]) und Der Wegscheider.[41] Der Presseclub Concordia übermittelte am 10. Dezember 2021 eine Sachverhaltsdarstellung an die Kommunikationsbehörde Austria zur Sendung Der Wegscheider. Darin bemängelte der Presseclub faktenwidrige Aussagen und mangelnde oder fehlende Argumentation Wegscheiders, einen unzulässigen Eingriff in die Sphäre Dritter und die Beeinträchtigung des Ansehens und Untergrabung der Glaubwürdigkeit von Wissenschaft und Medien. Wegscheider schrecke vor der Verwendung „verschwörungstheoretischer Codes“ nicht zurück.[42][43]

    • Per S.
      Schlaf weiter. Lass Dich weiter leben. Man kümmert sich schon um Dich.
      Nur nicht nachdenken, das würde vielleicht etwas in Deinem Kopf freilegen, was Du wohl nicht nutzt. Ich nenne es Gehirn.
      Ist Deine Gehirnwäsche abgeschlossen?
      Am Ende sind unsere Körper tot. Dagegen kannst Du machen nichts, da musst Du gucken zu.
      Aber Du bist nicht der Körper, Du bist die Seele. Dich kann hier auf Erden nichts töten.
      LEBE und habe SPAß und FREUDE. Was interessiert dich das Morgen? Du lebst jetzt. In diesem Augenblick. Ob Du morgen noch lebst, das ist ungewiss. Habe keine Angst vorm Leben.

  4. Nebenwirkungen kenne ich in meinem Bekanntenkreis auch einige.
    Ein Bekannter fiel nach der Impfung einfach zusammen, und war Tod.
    Ein anderer fiel nach der Impfung ins Koma, und starb im Krankenhaus.

    Ein Zusammenhang mit der Impfung wurde von niemanden hergestellt. Natürliche Todesursache steht auf
    dem Schein.
    NIEMAND will die Zusammenhänge belegen, noch die Hersteller oder gar die Virologen verantwortlich
    machen, die dieses Virus im Labor zusammengechustert haben.

    Das INTERESSE liegt einzig und ALLEIN – KASSE zu machen. Die MASSENMÖRDER forschen weiter
    und die Totengräber verdienen sich daran dumm und dusselig.

    Menschen die sich impfen lassen besitzen kein Hirn zum denken mehr – Kadavergehorsame Zombies.
    Für diese zählt keine Freundschaft/Familie nur noch geimpfte gegen ungeimpfte. Und das gefährliche
    daran ist, dass die doppeltgeimpften die Schuld für weitere Spritzen – bei den Ungeimpften suchen.

    Das dies aber nur dazu dient dem Sörös/Gates und anderen noch mehr Mrd-en Gewinne bringen soll
    damit die Helfershelfer bestochen werden können – kommt keiner.
    Und die Bestochenen werden noch eifriger, um noch mehr zu kriegen. Quasi ein Wettlauf um die Kohle !!!

  5. „Suchmaschinen sind so programmiert“
    Yandex.com hilft. Einfach mal die Ergebnisse für Bhakdi mit denen bei Google vergleichen….

  6. Heute ist die Beerdigung einer jungen Frau die ebenfalls 2 Tage nach der dritten Spritze plötzlich und unerwartet starb.

    • Ja und?
      2700 andere Menschen sind an diesem Tag auch gestorben. So ist das Leben. Es endet ständig mit dem Tod.

  7. @Per.S
    „Sorry, du willst aber jetzt nicht allen Ernstes behaupten „Servus TV„. ist eine seriöse Quelle ist“

    …und gibst das linksgrüne Wikipedia als Quelle an? Genau mein Humor.

    Geht ja auch gar nicht, wenn Medien anderer Meinung sind als andere Medien. Wo kämen wir hin wenn wir Medienvielfalt hätten? Schließlich sollten doch Alle nur die Regierungsmeinung verbreiten!

    Merkst Du selbst, oder?

  8. Die Meldungen von Krebserkrankungen in Familie/Freundeskreis steigen rapide.
    Haut-,Prostata-, Blasenkrebs, jeweils sehr aggressiv!

    • Ist bekannt und sollen typische Nebenwirkungen sein.
      Nanopots werden injiziert, die in den Körpern zu arbeiten beginnen. Die einen sind immun dagegen, und müssen geboostert werden. Die anderen fallen mit Herzinfarkt um oder bekommen aggressiven Krebs, der so schnell wächst, dass es keine „Heilung“ dagegen gibt.
      Einfach mal auf dem Handy Bluetooth ausschalten und wieder einschalten. Es kommen 12stellige Codes während Bluetooth die Umgebung checkt. Dieser Code sieht aus wie die MAC Adressen der Netzwerkkarten.
      Ist man alleine und ungeimpft, kommen diese Codes nicht. Ist man alleine und geimpft, dann kommt ein Code. Das ist der eigene. Nanobots werden darüber gesteuert.
      Ist man in der Öffentlichkeit, mit vielen Menschen um sich herum, dann kommen massenweise diese 12stelligen Codes.
      Interessant, oder?

  9. Bleibt gesund und lasst das Gift aus dem Körper.
    Faschisten wollen uns zwingen, nötigen an einem schmutzigen
    Menschentest teil zu nehmen, wo es bis dato unzählige Tote und
    Dauergesundheitsgeschädigte gibt.
    Bahnt sich bereits eine zweites „Contagan“ an?
    Faschisten können sich den Dreck selbst in den selben des „Götz von Berlichingen“ spritzen.
    Diese Corona-Diktatoren sind nicht mehr richtig in den Köpfen !
    Schade, das man Volkszüchtiger nicht dazu zwingen kann, ihre
    Dienstfähigkeit vom Amtsarzt feststellen zu lassen.
    Abwarten, es wird eine andere Zeit kommen und dann wird das Volk ……………..

  10. Warum warnen? Jeder kann sich informieren. Und wenn jemand, wie meine alte Mutter, nur Zugang zu den Mainstreammedien hat, dann gibt es noch das gute alte Nachdenken und das Bauchgefühl. Ich maße mir nicht an, andere zu warnen. Jeder soll selber entscheiden, was er mit seinem Körper macht.
    Meine drei Brüder, die ich sehr mag, haben sich alle mit dieser Substanz behandeln lassen. Auch 2 meiner 3 Neffen. Mir graut schon vor den Hiobsbotschaften. Es wird mir das Herz brechen.
    Aber: Es war ihre Entscheidung.
    Damit müssen sie und ich leben
    P.S. Meine 81 jährige Mutter hat und wird sich dieses nicht Zeug spritzen lassen.
    Sie betet für meine Brüder.

  11. Erst mal möchte ich betonen, dass die Mainsteramöffentlichkeit Kollateralschäden durch die Impfung kleinredet oder verharmlost und auch abstreitet. Die Impfung ist sicher, basta!

    In meinem persönlichen Umfeld sind bereits zwei gute Freunde – 54 und 63 – unmittelbar nach der Impfung verstorben. Der 63 Jährige war vorgeschädigt, durch Diabetés und Reuma und der 53 Jährige top gesund.
    Er wurde 24 Stunden nach der Boosterung ins Krankenhaus gebracht, weil er fast blind war und sich kaum noch bewegen konnte. Wahnsinnige Kopfschmerzen hatte und innerere Blutungen. Die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen. Allerdings kam auch im Krankenhaus der Satz: Das kommt nicht durch die Impfung, wir können uns das nicht erklären.
    Der Familienvater und selbstständige Handwerker hinterlässt 2 Töchter und eine verzweifelte Ehefrau.

    Der Sohn einer Freundin musste sich boostern lassen, weil sein Chef es wollte. Jetzt liegt er seit 4 Wochen im Krankenhaus mit der Bluterkrankheit und die Ärzte machen keine Hoffnung.

    Mein Neffe (34 Jahre) kann seit der Boosterung seinen Kopf nicht mehr gerade halten und hat Muskelschwäche.

    Meine Schwägerin hat seit der Boosterung Migräneanfälle und bekam wieder ihre Periode.

    Der Sohn meines Nachbarn bekam vor 5 Wochen nach der Boosterung Myokarditis und ist gerade mal so von der Klinge gesprungen. Jetzt hat er 30% Herzschwäche und kann kaum noch arbeiten. War mal aktiver Fusballer.

    Der Rest im Freundeskreis klagt über die bekannten Nebenwirkungen und einige haben sich auch psychisch verändert. Laufen irgenwie neben sich her und sind ohne Antrieb.

    So schlimm das alles ist, aber mein Mitleid hält sich in Grenzen. Sie rannten als erste zur Impfung und konnten es nicht erwarten, den Booster zu bekommen. Sie wollten ja ihr Leben zurück und jetzt haben sie halt keines mehr, dank Pfizzer und Karl.

    Meine Frau und ich wollten abwarten und sind jetzt natürlich gegen diese Pseudoimpfung, aber selbst jetzt, nachdem die Meisten sehen, was die mRNA aus den Menschen macht, werden wir von vielen immer noch als Abweichler, ja sogar als Nazis angesehen. Unser tatsächlicher Freundeskreis ist extrem klein geworden.

    Ich befürchte, dass einige die nächsten Monate oder Jahre nicht mehr unter uns weilen dürfen, weil sie dem größten Schwindel aller Zeiten zum Opfer gefallen sind.

Kommentarfunktion ist geschlossen.