Regierungsreklame für Pubertätsblocker: Die Grünen und der Missbrauch von Kindern

Mit der chemischen Keule gegen die natürliche Entwicklung: Wer schützt unsere Jüngsten vor den Perversionen dieser Zeit? (Symbolbild:Imago)

Kinder und deren Bedürfnisse spielen in der Politik schon lange keine wichtige Rolle mehr. Weder Merkel noch Scholz haben eigene Kinder und dementsprechend wenig Ahnung, wie schlecht es um die Kindheit in diesem Land bestellt ist. Kinder sind heute eine vernachlässigte Minderheit, denen seit Jahren Zumutungen auferlegt werden, die dazu geführt haben, dass immer mehr Kinder psychisch krank sind, große motorische Defizite und/oder eine mangelhafte Bildung aufweisen. Statt gezielt diese Defizite anzugehen, verschlimmert sich die Situation für Kindern zusehends. Man lässt Kinder in viel zu großen Schulklassen, oft bei babylonischem Sprachgewirr, verkümmern, vernachlässigt ihre motorische Entwicklung durch fehlenden Sportunterricht, da seit Jahren immer wieder Turnhallen für Flüchtlinge in Beschlag genommen werden, bejubelt Schulschwänzen fürs Klima und zwingt Kinder in der Pandemie unter Masken oder gleich ins Homeschooling, obwohl Corona bei ihnen so gut wie nie zu schweren Erkrankungen geführt hatte.

Was allerdings jetzt passiert, im Rahmen des Genderwahnsinns, ist eine Perversität, die man sich im schlimmsten Alptraum nicht hätte vorstellen können: Das von der Grünen Lisa Paus geführte Familienministerium hat auf dem „Regenbogenportal” seiner offiziellen Website Kindern ernsthaft die Einnahme von Pubertätsblockern empfohlen. Aufgrund des eingesetzten öffentlichen Protestes wurde die Reklame mittlerweile wieder gelöscht, doch Screenshots dokumentieren diese staatliche Ertüchtigung zum Kindesmissbrauch fürs Archiv oder etwaige juristische Konsequenzen:

(Screenshots:BMF)

Es drängt sich immer mehr der Eindruck auf, dass die natürliche körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Heranwachsenden in diesem Land gezielt zerstört werden soll. Erst wurde die Frühsexualisierung von Kindern bereits im Kindergarten als wichtig erachtet (als ob es Kinder interessiert, „wieviele Geschlechter” es gibt!) und glaubte man unbedingt vermitteln zu müssen, dass eine „normale“ Familie mit Vater, Mutter, (leiblichen) Kindern eben nicht die Normalität sei. Jetzt will man die natürlichste Sache der Welt – die Identität als Mädchen oder Junge – bereits bei Kleinkindern in Frage stellen, um die Belange der sogenannten LBGTQ-Community ausreichend zu würdigen. Was man der großen Mehrheit der Kinder, die sich von sich aus keine Gedanken um das eigene Geschlecht machen würden, damit antut, ist dabei vollkommen egal.

Und niemand versucht, diesen Irrsinn zu stoppen – denn niemand will als „homophob” oder „transfeindlich” verschrien werden. Was Paus hier regierungsseitig publizieren ließ, ist tatsächlich so abartig und monströs, dass selbst hartgesottene Chronisten des dekadenten Zerfalls unseres einst so lebenswerten Landes kaum glauben können, dass so etwas wirklich möglich ist… wie etwa Elmar Hörig, der auf Facebook schrieb:

(Screenshot:Facebook)

Doch es war kein Fake – sondern ein weiterer brutaler Angriff auf die kindliche Unversehrtheit, der nur noch als skrupellos und moralisch verwerflich zu bezeichnen ist. Denn das, was hier propagiert wird, bedeutet irreparable gesundheitliche und psychische Schäden, deren Ausmaß ein Kind im Alter von 12 oder 13 Jahren gar nicht beurteilen kann. Und wie üblich wird es keine personellen Konsequenzen innerhalb des Ministeriums geben, das anscheinend von LBGTQ-Aktivisten gekapert wurde, oder Frau Paus gar persönlich die Verantwortung übernehmen; auch wird die Agenda, Kindern durch Frühsexualisierung ihre Kindheit zu zerstören, nicht gestoppt werden. Dies würde wohl auch nicht dem grünen Selbstverständnis entsprechen: Denn für die Grünen waren Kinder seit jeher stets zu klein geratene Erwachsene. Es gab seit Gründung der Partei wiederholte ernsthafte Bestrebungen, den Sex mit Kindern zu legalisieren. Die Forderung nach Straffreiheit wurde sogar in das erste Grundsatzprogramm 1980 aufgenommen. Außerdem gab es in fünf Landesverbänden – Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz, Bremen, Hamburg und Berlin – Beschlüsse, Pädophilie aus dem Strafgesetzbuch streichen zu wollen.

Zu keiner Zeit haben die Grünen dieses dunkle Kapitel in ihrer Geschichte aufgearbeitet oder die Protagonisten solcher Bestrebungen aus der Partei entfernt. Es verwundert daher nicht, dass diese nunmehr die Chancen ausnutzen, die sich ihnen mit Übernahme des Familienministeriums eröffnen. Man bekommt immer mehr den Eindruck, dass es nicht mehr ums Kindeswohl geht – sondern Kinder werden zu Objekten degradiert, die jeder noch so perversen Phantasie von Erwachsenen dienen sollen. Doch Kinder sind die Zukunft eines jeden Landes – und es passt zu der Gesamtsituation Deutschlands, dass in der Familienpolitik (die schleichend zur reinen „Identitätspolitik” mutiert) systematisch an der Zerstörung dieser Zukunft gearbeitet wird – so wie in vielen anderen politischen Bereichen auch. Wie sehr muss man die eigene Nation hassen, wie moralisch verkommen muss man sein, dass man sich zur Umsetzung der eigenen Agenda sogar an den Schwächsten der Gesellschaft, den Kindern, vergreift?

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

18 Kommentare

  1. @Kinder und deren Bedürfnisse spielen in der Politik schon lange keine wichtige Rolle mehr.

    das ist so falsch ! Kinder spielen da schon eine Rolle – nur ihre Bedürfnisse nicht ! Es geht da eher um ihre Verwertung durch entsprechende Interessenten !

    15
    1
  2. Das Familienministerium verteidigt sich damit, dass dieser Beitrag zu Pubertätsblockern seit mehreren Jahren online sei.

    Als ob dieses Verbrechen an Jugendlichen durch die Verantwortliche Lisa Paus (GRÜNE) auch nur irgendwie dadurch gerechtfertigt werden könnte, dass es auch von ihren Vorgängerinnen Anne Spiegel (GRÜNE) und Christine Lambrecht (SPD) begangen wurde.

    Man muss sich nur mal ansehen, was diese chemische Kastration aus Kindern macht:

    “Just for some perspective: this is what almost five years of hormones does to a teenage girl. Remember, I’m 21.“ – KC Miller am 09.10.2022

    https://twitter.com/KCMiller1225/status/1579132480975941633

    13
  3. „Pupertätsblocker“ Ja geht`s noch ? Jeder / Jede Jugendliche wünscht sich doch nichts mehr, als diese Phase zu überwinden ! Wer will schon länger „Kind“ sein ? Alle träumen doch davon Auto zu fahren, in Clubs zu gehen ohne Sperrstunde, zu wählen. Das sind wahrscheinlich die gleichen Stubenhocker, die dann bis 40 noch die Füße unter Muttis Tisch strecken !

    3
    6
  4. Die Pubertätsblocker wären speziell für dieses Weibsbild Pau optimal…
    Als Frau will ich dieses Monster nicht bezeichnen.

    Kinderschänder gehören weggesperrt – aber die woke Grünen-Wählerschaft, die grünen Politik-Schranzen und andere Verbrecher geilen sich lieber am Kindesmissbrauch auf…

    Im Übrigen finde ich den Begriff MISSbrauch völlig daneben, signalisiert er doch, dass es im Umkehrschluss einen Kindes-GEbrauch gibt – DAS Problem dieser kaputten, verfaulten und verrohten Gesellschaft.

  5. Unfassbar, was sich diese bis ins Mark PERVERSE, abartige, verdorbene, satanische Brut alles für entartete Praktiken ausdenkt, um Menschen zu zerstören. Ich HASSE solche wahnsinnigen Kreaturen abgrundtief und wünschen Ihnen, NIE, absolut NIEMALS meinen Weg zu kreuzen!

  6. und dann noch mit tippfehler!

    aber zumindest reduziert dieser plan die bevölkerung, denn nachwuchs wird es wohl von diesen personen nicht geben-

  7. Immer wenn ich denke der Gipfel des Unsagbaren ist erreicht, setzen die noch Einen drauf. Es ist in diesem Land-bedingt durch unsere Politik nicht mehr auszuhalten. Hände weg von den Kindern!!!! Eltern: lasst euch nicht verunsichern, keine Hormone für Kinder oder Jugendliche.
    Entsetzlich was sich hhier abspielt! Ich verachte aus tiefsten Herzen diese…….

  8. Das ist vorsätzliche Körperverletzung…..solche Politiker gehören sofort suspendiert und vor ein Gericht gestellt…….

  9. So etwas mit unseren unschuldigen Kindern anzustellen, ist das Perverseste, dass jemals in der Geschichte wurde/wird!
    Es gab natürlich vereinzelt fürchterliche Grausamkeiten, bis hin zu Mengeles Versuchen in Auschwitz, aber allein die schiere Ausweitung auf alle Kinder in Deutschland, mit den Schäden, die sie davon tragen werden, toppt für mich das ganze noch. Und das will, verdammt noch mal, etwas heißen!!!!

  10. Danke für diesen Artikel, endlich wird mal von anderer Seite klar was ich immer mit „PERVERS“ meine!

    Kann man Kinder nicht einfach Kinder sein lassen und Jugendliche sich entwickeln lassen wie sie sind, kann man Menschen nicht einfach Menschen sein lassen, immer dieses Herumgepfusche, Eingemische, Manipulieren, Benutzen, Ausbeuten…
    Seit über zwei Jahren höre ich kein Kinderlachen mehr, sie spielen seit den Maßnahmen nicht mehr draußen, es ist unerträglich still geworden.
    Früher hat man am WE bei offenen Fenstern die Stadt pulsieren gehört und die Aufregung gefühlt, heute kann man Freitag 23.00h nicht von Sonntag 3.00h unterscheiden.
    20- jährige haben heute jeden Mist und trotzdem so eine völlig reduzierte Jugend die ihnen eigentlich heutzutage gestohlen wird, das ist wirklich traurig!
    Mir ist gestern früh auf dem Weg zur Arbeit um etwa 4.45h früh auf völlig menschenleerer Straße ne ältere Frau mit Maske entgegengelaufen, das ist auch PERVERS, Frischluft ist ja so gefährlich!
    „Klimaretter“ haben heute die ganze Stadt mit Papierflyern zugemüllt, ich meine wirklich alle 5 Meter, jeden Fahrplan, jede Sitzbank, im Park, sogar Haustüren, woher haben die überhaupt das Geld dafür!?
    Was für eine scheiß Gesellschaft wir doch geworden sind, nur noch manipulierte Zombies die ohne den nächsten Schuss Verblödung nicht mehr leben können…

    11
  11. Realsinghormone sind verschreibungspflichtig. Allerdings wird wohl jedes Mitglied bei einer geeigneten Kammer (ich möchte hier bewußt den Begriff „Arzt“ vermeiden), welches bisher mit Genugtung RNA -Genmaterial in Kinder einspritzte, den Rezeptblock zücken und anschließend persönlich das Hormonzeugs in das Kind injizieren. Über zu erwartende schlimmste Nebewirkungen wird ja wohl in beiden Fällen nicht gesprochen

  12. Widerlich und abstoßend !
    Faschisten, lasst unsere Kinder Kinder sein und
    keine opiumisierten Pharmagewinnmaximierungs-Objekte.
    Wer als Eltern/Elternteil solch einen Dreck seinen Kindern
    gibt, sollte hart bestraft werden !

  13. Die Frage , ob mir Gruene mehr zuwider sind als eine „zivilisierte Gesellschaft“ , die diesen Abschaum in ihrer Mitte duldet , treibt mich schon seit einiger Zeit um .

  14. Bereits vor 20 Jahren hat Olaf Scholz, damals ein Parteifunktionär der SPD, die Forderung erhoben, dass die Erziehung der Kinder Sache des Staates ist, entgegen dem Grundgesetz und jeder Vernuft. Er meinte 2002;“…wir müssen die Lufthoheit über die Kinderbetten erhalten…“, (Interview mit WELT AM SONNTAG vom 10.11.2002). Ich hatte diesen Ausspruch damals als Witz empfunden und erst später festgestellt wie ernst er gemeint war.
    Der Krieg gegen unsere
    Kinder nimmt an Scheußlichkeit und verbrecherischer Abartigkeit ständig zu.
    Zur Erinnerung: In den Schulen sollen bereits die Jüngsten von Vertrtern der Schwulen- und Lesbenverbände für die Homosexualität interessiert werden. Lehrer und Eltern dürfen bei dieser Indoktrination und politisch gewollter Verführung und Verwirrung nicht dabeisein. Die auf breiter Front und mit aller Macht betriebenen Frühsexualisierung entzweit Kinder und Eltern bewusst. Der Arzt und Psychoanalytiker Sigmund Freud (in Wien) stellte 1910 fest, dass Kinder, die früh für Sex interressiert werden, nicht mehr erziehbar sind. Lenin hat diese Erkenntnis nach der Gründung der Sowjetunion 1920 umgesetzt zwecks Erziehung zu einem neuen Sowjetmenschen. Die schrecklichen Ergebnisse sind bekannt. Jan Böhmermann, der hauptberufliche Komiker und Satiriker im ÖRR, stellte erst jüngst die Kinder mit den Ratten der Pestzeit gleich, angeblich nur Satire. Kinderlieder werden umgedichtet um die Oma als Umweltsau im öffentliche-rechtlichen Rundfunk zu brandmarken. Und eine Lehrerin veröffentlichte in 2020 ein Buch über die klimaschädlichkeit von Kindern.
    Es gibt den zu tiefst berechtigten Straftatbestand der Volksverhetzung, sowie Antisemitismus etc. Gegen wehrunfähige Kinder darf bei uns jeder Kotzbrocken aus den Parteiführungen und dem ÖRR und krankhafte Kinderhasser opponieren und seine perversen Gedanken ausspucken, zur Norm erheben wollen, ohne dass er oder sie zur Rechenschaft gezogen wird. Große Teile der Linken und das noralisch restlos verlotterte Pack der Grünen Partei sind die wahre Pest unserer Jahrzehnte. Sie gehören abgesetzt, vor Gericht und in den Knast.

  15. Nun, was machen diese Blocker? Sie zögern die körperliche Entwicklung von Kindern zu Heranwachsenden, Erwachsenen heraus.
    Ein Aspekt wurde noch nicht erwähnt:
    Das heißt nichts Anderes, als daß diese Kinder für die Pädos länger attraktiv sind!
    Gleichzeitig schafft man wieder eine Pädo-Kita im Bundeshauptslum, da, wo schon das Kentler Experiment stattfand?
    Bimmelts?

Kommentarfunktion ist geschlossen.