Freitag, 23. Februar 2024
Suche
Close this search box.

Schmerzfrei: Alena Buyx

Schmerzfrei: Alena Buyx

Wehleidig und uneinsichtig: Professor Buyx (Foto:Imago)

Die Vorsitzende des Ethikrates der Bundesregierung, Alena Buyx, hat in einem Gespräch im Münchner Presseclub einen entlarvenden Einblick in ihr Seelenleben gegeben. Nicht etwa ein schlechtes Gewissen, sondern die ständigen Forderungen nach einer Aufarbeitung der Corona-Maßnahmen, als deren Propagandistin sie immer wieder aufgetreten war, verursachen Buyx offensichtlich große Pein. In ihrer Verblendung, die Ähnlichkeiten mit dem selbstgerechten und abgehobenen Verhalten Christian Drostens aufweist, sieht sie „eine Umdeutung, in der sehr viel Quatsch erzählt wird. Zu viel Quatsch“, befand sie. Zwar wolle sie nicht sagen, dass „alles irgendwie gut war“, aber die Debatte laufe doch in eine falsche Richtung. Angeblich hält sie eine Aufarbeitung für wichtig, sie müsse aber „wirklich gut gestaltet sein“ – im Klartext also: Am besten von oben betreut, kuratiert, nur in unverfänglichen Dosen und natürlich: zu ihren Gunsten.

Stattdessen, jammert Buyx, sehe sie „ein tiefes Bedürfnis danach, Schuldige zu suchen“ und „natürlich auch zu sagen: Ihr Politikerinnen und Politiker!“ Sieh an, messerscharf erkannt, Ethik-Alena! Genau das ist es, was die Bürger verlangen. Und da ihnen das ganze Schlamassel von Politikern eingebrockt wurde – und zwar von denselben, die auch Buyx zu den Krisengewinnlern und Aushängeschildern des “Pandemie”-Riesenschwindels gemacht haben – ist die “Suche nach Schuldigen” in einem Rechtsstaat eigentlich das Normalste der Welt. Oder sollte es zumindest sein.

In Komplizenmanier

Wehleidigkeit und das Leugnen von Verantwortung sind bei solchen Figuren nichts Neues. Was an Buyx` Einlassungen aber doch überrascht, ist die Deutlichkeit, mit der sie die Medien an ihre Beteiligung an der Corona-Panik immer wieder erinnert. An diese gerichtet, sagte sie: „Und im Übrigen, Sie wären da ja nicht außen vor, das wissen Sie ganz genau. Also das würde ja die Medienschaffenden ganz genauso betreffen, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und was weiß ich nicht alles.“ Befürchtet sie etwa, zum Bauernopfer gemacht zu werden, damit sie in typischer Komplizenmanier die Medienvertreter warnen muss, dass sie ja schließlich mit drinstecken und lieber aufpassen sollten, dass die Wahrheit nicht ans Licht kommt – weil sie dann ja mit untergehen würden?

Weiter äußert Buyx große Sorgen, dass Zweifel „an diesen demokratischen Institutionen, an der Politik insgesamt“ gesät würden. „Sie haben alle falsch berichtet, Sie hatten alle den Maulkorb, das war gleichgeschaltet“, heiße es dann – dass es genau so und nicht anders war, will sie unbedingt vertuschen und hofft dabei auf die anhaltende Mithilfe der Medien. Zu ihrem Missfallen hätten jedoch diese „Form von Narrativen“ derzeit „ein durchaus erstaunliches Übergewicht in der öffentlichen Wahrnehmung und Debatte“. Noch schlimmer in ihren Augen: Sie selbst ist auch davon betroffen. „Also wenn Sie in die Tiefen des Internets gehen, Tichy, Reitschuster usw., da finden Sie wirklich schlimmes Zeug über mich, was ich angeblich gesagt oder gemacht habe. Und ein Narrativ ist immer: Die Buyx will nicht aufarbeiten, weil ich mal öffentlich gesagt habe, uns ist die Aufarbeitung ein Stück genommen worden als Gesellschaft, weil dann der Krieg kam. Das ist so, das heißt aber ja nicht, dass ich sage, wir sollten nicht aufarbeiten.

Dummdreistes Selbstmitleid

Nach dieser Jammerorgie brachte es Buyx noch fertig, zu behaupten, die Corona-Impfung habe „in Europa 1,5 Millionen Menschen gerettet, mindestens“, worüber aber „kein Mensch“ rede. Wie sie auf diese Zahl kommt und wie viele Menschen umgekehrt die Impfstoffe Leben und Gesundheit gekostet haben, erwähnte sie nicht. Als kleines Feigenblatt in ihrer Selbstgerechtigkeit rang sie sich das diffuse Eingeständnis ab, man habe jungen Menschen die Solidarität, die sie den Älteren entgegengebracht hätten, nicht zurückgegeben. Hier bedauere sie, „bis heute und zutiefst“, dass der Ethikrat „keine richtige Empfehlung gemacht“ habe. Doch danach schoss sie endgültig den Vogel ab, als sie tatsächlich zu sagen wagte, die jetzige Generation sei „krisenerfahren und krisenerprobt“. Dies sei zwar einerseits traurig, gebe aber auch „innere Resilienz“, was doch wieder „eine gute Nachricht“ sei.

Eine von Politik, Pharmakonzernen und Medien orchestrierte Krise, die die Menschen über zwei Jahre lang ihrer elementarsten Freiheitsrechte beraubt, zahllose Geschäfte in den Ruin getrieben, nicht absehbare psychische und soziale Verwerfungen ausgelöst, die Gesellschaft polarisiert und der Politik entfremdet hat, ist für Buyx letztlich also doch gut, weil so endlich mal Resilienz gelernt wurde. Die Dummdreistigkeit dieses vor Selbstmitleid triefenden Gefasels lässt einen fassungslos zurück.

“Impfen, was die Spritze hergibt”

Im Mai 2021 hatte Buyx getönt, sie würde ihre Kinder „sofort“ impfen lassen. Langzeitfolgen – „also in dem Sinne, dass Monate oder Jahre nach einer Impfung noch irgendetwas ganz Unerwartetes auftaucht“ – seien „bei den heutigen Impfstoffen nach allem, was man weiß, ausgesprochen unwahrscheinlich“, fabulierte sie damals. Schon allein damit hat sie sich völlig disqualifiziert. Die Spätfolgen der viel zu früh auf den Markt geworfenen Vakzine halten weiter unvermindert an und offenbaren das größte medizinische Verbrechen aller Zeiten. Buyx und andere Regierungswissenschaftler haben nie zur Vorsicht und einem mäßigenden Vorgehen bei den Corona-Beschränkungen und den Impfungen aufgerufen.

Und Ende 2021 forderte sie dann geradezu fantasiert, es müsse „jetzt geimpft werden, was die Spritze hergibt, und es braucht Kontaktbeschränkungen.“ Auch ein Plädoyer für eine allgemeine Impfpflicht, die der Ethikrat bis dato abgelehnt hatte, wollte sie nicht mehr ausschließen. Das „Gerede von einer gespaltenen Gesellschaft“ hielt sie für „Quatsch“. Jedoch: Von alledem will Alena Buyx heute nichts mehr wissen. Lieber bestreitet sie jede Mitschuld am Corona-Wahn und inszeniert sich auch noch als verfolgte Unschuld durch die wenigen Medien, die überhaupt kritisch darüber berichten. Damit offenbart sie den völligen moralischen Bankrott jener Kaste, die durch Corona in die Öffentlichkeit gespült wurde, davon profitierte, aber nicht das allergeringste Verständnis dafür hat, was den Menschen angetan wurde.

31 Antworten

  1. Ein widerliches Blondchen, was rein gar nichts mit ihrer Menschen verachtenden Einstellung und Propangierung als Vorsitzende eines nicht nötigen Ethik-Rates zu vertreten ist !

    Weg mit ihr, sie wird nicht gebraucht.

    Etwas wichtiges anderes.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/transgender-debatte-ordnungsrufe/

    LÜGEN-IST-PFLICHT-GESETZ

    Transgender-Debatte: AfD-Fraktionsvize von Storch klagt gegen Ordnungsrufe
    In einer Bundestagsdebatte über das geplante Selbstbestimmungsgesetz machte die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch deutlich, dass sie den Gesetzentwurf für totalitär hält. Petra Pau bestätigte das durch ihr willkürliches Hantieren mit der „Würde des Hauses“. Kommt das SBGG, würden das Lügen und Schweigen in Deutschland zur Pflicht.

    Was bilden sich eigentlich Volksgegner, die dieses „Schmutzgesetz“ zur Förderung von
    Unwahrheit und gegen das Naturgesetz auf den Weg bringen?
    Es ist nicht mehr auszuhalten, nur noch widerlich und ich habe für diese Abgeordneten der Altparteien nur noch gröbste Verachtung.
    U.a. damit bestätigt sich wieder, das Politiker „Narrenfreiheit“ haben und für diese nicht bestraft werden !

    37
    1. Nur mal etwas genauer betrachten, dann sieht man, daß das kein „Blondchen“ ist, sondern (wie übrigens viele andere auch) eine auf Blond gefärbte Braunhaarige.
      Alles andere stelle ich nicht in Abrede.

  2. Wenn solche Gestalten dereinst mit aller Härte zur Verantwortung gezogen werden, wird sich unser Land verändern und ich freu mich drauf.

    44
    1. Wie viel Fluessigbrot bedarf es, um sich einzureden, dass es jemals eine Art Nuernberg2 geben wird.
      Ja nicht ein mal Gerichstheater wie mit dem Sohn von Biden oder Trump.

    2. Wunschtraum. Denn dieser sogenannte Ethikrat hat mit Ethik gar nichts zu tun. Das ist ein Kasperlestheater, das die Elite legitimiert ihre düsteren Machenschaften als rein durchzuziehen. Das ist eine Show-Einrichtung für den Pöbel, der ja nicht mehr glaubt. Im Grunde ersetzt dieser Rat die Kirchen, die früher mit ihren Priestern/Pfaffen das Volk dafür freischalteten, das die Herrscher ihre Tyrannei am Volk ausüben konnten. Dafür haben die ein schönes Leben auf unsere Kosten.
      Einfach mal deren Arbeit anschauen, da bruchts kein Corona um zu erkennen, das da gar nix ethisch entschieden wird…

  3. Ja, wo bleibt denn die eigentlich unbedingt notwendige Aufarbeitung der sinnlosen und höchst kriminellen Corona-Maßnahmen? Da schläft unsere Schrottjustiz etc. wieder ihren Tiefschlaf – oder hat das wieder Methode wie üblich??
    Also aufwachen, ihr Penner! Es gibt reichlich “Stoff zu bearbeiten”!!

    17
  4. Auch wenn es nun schon länger her ist, so habe ich mich bei ihren Einlassungen gleich gefragt, was diese Dame eigentlich unter Ethik und ihrer Aufgabe versteht … Humanistisches oder Abgewogenes war da nicht zu finden.
    Auch dies ist eine/r dieser unseligen, sich selbst überschätzenden und mangelhaft informierten “Experten” (m/w/d), die von den Regierenden und den Medien den Massen vorgesetzt und von den Massen immer noch maßlos überschätzt wurden und werden …
    Langsam müssten mehr Menschen merken, auf welch dünnem Eis so mancher Schwätzer (m/w/d) daherkommt …

    Heutzutage ist man ohnehin gut beraten, wenn man erst einmal alles bezweifelt, was einem so als Experten-Weisheit geboten wird. Es dürfte die Hälfte gelogen oder missgedeutet sein, von dem was “verkündet” wird, wenn man berücksichtigt, dass eine halbe Wahrheit oft genug eine ganze Lüge ist – vom “Angriffskrieg” über “Energiesicherheit” über “Impfwirksamkeit” über “reiches Land” über “funktionierenden Bahnverkehr” über “erfolgreiche Klima-Maßnahmen” über “umweltschonende E-Autos” über „Regierungsvertrauen“ oder über was weiß ich noch was …

    24
  5. Für einen Verein, bei dem die Mitglieder weder über Anstand oder Moral verfügen, sollte sich eigentlich in Zukunft ein anderer Name finden lassen als ” “.Ethikrat”.
    Hier in der Gegend laufen inzwischen wieder einige mit Maske herum, ob die eine Aufarbeitung interessiert? Seltsamerweise sind es fast nur Jüngere , die Maske tragen. Können die alle keinen Computer bedienen um sich richtig zu informieren?

    20
  6. Wir vergessen es nicht – wir vergeben es nicht – und deine sogenannte “Entschuldigung” kannst du dir da hinstecken, wo die Sonnen nie scheint…
    Dies wird nie zuende sein, bevor es nicht ein Nürnberg 2.0 gab und IHR ALLE abgeurteilt seid und einsitzt.
    Das heißt Politiker, Journalhuren, sogenannte Eliten und Experten, die Beamten und die Meldemuschis, die fleißig mitgemacht haben.
    Vorher könnt ihr mir den Buckel runterrutschen und krepieren… 🖕

    Keiner von euch soll noch eine ruhige Minute haben… wegen eurer Taten, wegen eurer verachtenswerten Aussagen, wegen eurer Hurenmentalität… ich wünsche euch allen einen fiesen, langsam tötenden Krebs… dass ihr spürt, was ihr den Menschen angetan habt… es gibt keine Entschuldigung, die wir annehmen würden, es gibt keine Strafe für euch, die euch reinwaschen würde, es gingt keine Vergebung für eure Taten.

    IHR habt diese Spaltung, dieses Schisma eröffnet… es gibt keine Tat und keine Worte, mit denen IHR das wieder kitten könntet.
    IHR habt gespalten… und wir haben gelernt, dass wir EUCH nicht brauchen…

    Geht sterben, ihr Medienhuren, ihr Pseudo-Eliten, ihr eingebildet “Besseren”… krepiert in euren Löchern… langsam und schmerzvoll.
    Niemand wird euch vermissen oder betrauern.

    35
    3
  7. Wikipedia-Eintrag:

    Die (allgemeine) Ethik wird heute als die philosophische Disziplin verstanden, die Kriterien für gutes und schlechtes Handeln und für die Bewertung seiner Motive und Folgen aufstellt. Es geht ihr nicht um ein Wissen um seiner selbst willen, sondern um eine verantwortbare Praxis. Sie soll dem Menschen Hilfen für seine sittlichen Entscheidungen liefern.
    Die drei Fragen nach dem „höchsten Gut“, dem richtigen Handeln in bestimmten Situationen und der Freiheit des Willens stehen im Zentrum.

    Man fragt sich, wie Frau Buyx -ein Mensch diesen Charakters- Vorsitzende des Ethikrats sein kann.
    Vielleicht, weil sie bis 2021 auch Mitglied des Expertenrats zur Entwicklung globaler Standards für die Führung und Überwachung der Bearbeitung des menschlichen Genoms bei der WHO war?

    10
  8. Das bereitet doch eine gewisse Erheiterung! Diese Person entdeckt ihr “Gewissen”, sogar ihr verletztes(!) Gewissen und ist noch nicht einmal dabei in der Lage Ursache und Wirkung zu erkennen. Meines Erachtens handelt es sich hierbei nur um ihr verletztes narzisstisches Ego und das sei ihr “herzlich” vergönnt.

    Gibt es eigentlich eine Krankmeldung von ihr bzgl der Corona-Symposien der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag?

    Hatte bestimmt die Buxe voll…

    13
  9. Und diese Todesfallentwicklung nach Einführung der Covid-Impfung hat auch Alena Buyx zu verantworten. Datenlage Todesfälle / Übersterblichkeit in England und Deutschland wie folgt:

    Todesfallentwicklung in England lt. ONS-Statistik
    · Kurz nach Einführung der Covid-Impfung im Dezember explodierten die Todesfallanteile der Geimpften im März 2021 auf 78%, obwohl die Impfrate der Bevölkerung bei gerademal 19% lag –
    · Mehr an Kausalität, dass dies Folge der Covid-Impfung ist geht nicht.
    · Die Übersterblichkeit lag im Februar 2021 bei 25%

    Diese Todesfallentwicklung gab es natürlich auch in Deutschland (man hatte ja dieselben Impfstoffe) – doch hier wird gemauert zu den Übersterblichkeitszahlen was das Zeug hält –
    Übrigens auch mit Unterstützung der LMU mit geringen Übersterblichkeitszahlen, wofür es dann den Coronapreis des statistischen Bundesamtes gab. Im Verteiler wurde schon mehrfach darüber berichtet.

    Diese Zusammenhänge sollte man kennen, um zu begreifen was gerade abläuft – beispiehaft dafür die Zahlen der Datenbank EuroMOMO – zus. Todesfälle infolge Übersterblichkeit.
    · 870 Tsd zus. Todesfälle seit Einführung der Covid-Impfung – für die 21 gelisteten EuroMOMO-Länder mit 397 Mio Ew. Anteil Deutschland bei 184 Tsd.
    · 982 Tsd zus. Todesfälle ergeben sich dann umgerechnet für die 27 EU-Länder mit einer Bevölkerung in Höhe 448 Mio.
    · 1,8 Mio zus. Todesfälle sind es dann für die 48 Länder mit 838 Mio Ew. und
    · Weltweit ergeben sich dann 15 Mio zus. Todesfälle bei den 5,2 Mrd. vollständig geimpften Menschen, bei Umrechnung der 301 Mio Geimpften in den EuroMOMO-Ländern.
    · Auch die Übersterblichkeit der Kinder 0-14 Jahre ist brutal angestiegen nach Angabe Datenbank EuroMOMO

    Vor aller Augen läuft gerade ein Demozid (größtes Verbrechen der Menschheitsgeschichte) ab, der schon zu erkennen war, als die Übersterblichkeit in England kurz nach Einführung der Covid-Impfung am Februar 2021 bei 25% lag

    17
  10. Im Grunde muß man “befürchten”, daß die diesen ganzen abgesonderten Schwachsin selbst glaubt.
    Wäre das einfach nur eine Lügentante, nun, dann weiß man wenigstens woran man ist.

    1. @Im Grunde muß man “befürchten”, daß die diesen ganzen abgesonderten Schwachsinn selbst glaubt.
      wenn die so mentally challenged wäre, das selbst zu glauben, wäre sie nie auf dem Posten, den sie da gerade hat.
      So was geht nur, wenn sie genau weiß, was sie da redet und es immer schön passend an den Zuhörer anlegt.
      Optional – wenn sie von fremden Lenkern ihren Text vorgegeben bekommt – bsp. von einer fremden NGO wie WEF o.ä. – wo man dann genau weiß, was man wie auszudrücken hat, um den maximalen Erfolg zu erzielen – dann aber immer mit dem Hintergedanken, die nützliche Humanresource bei Bedarf dann auch fallenzulassen!

    2. Na die weiss genau was sie verbrochen hat, deshalb will man ja keine Aufarbeitung. Denn wenn man das glaubt und reinen Gewissens ist, dann steht doch einer Aufarbeitung nichts im Wege und man würde sich überhaupt nicht äußern brauchen…
      Das Mädel hat Angst, es könnte ihm an den Kragen gehen, so sieht das aus. Weil die genau weiss wofür sie sich bezahlen hat lassen!

  11. Schau an, das Postergirl der WEF-Plandemie-Propaganda beschwert sich darüber, dass ihre Rolle bei dieser Faschismus-Übung von deren Opfern thematisiert wird und ihre Medienkomplizen ihr dabei nicht hinreichend beistehen….

    Die scheint tatsächlich genauso unterbelichtet zu sein, wie ihre Auftritte schon vermuten liessen. Insbesondere scheint die überhaupt nicht verstanden zu haben, dass sie lediglich die Rolle eines nützliches Werkzeuges hat, welches nach Gebrauch und dadurch verbraucht worden ist und seine Nützlichkeit erschöpft hat – bis auf den Nutzen als Sündenbock, zur Ablenkung von ihren Strippenziehern.

    Im Englischen gibt es dafür den Begriff “unter den Bus werfen”.
    Das lernt gerade auf die harte Tour auch der Herr Selensky.

    21
  12. na ja – die hat ja der Spritzen-Diktatur gerne den Mund geredet :
    In einer Stellungnahme von 2019 hatte der Deutsche Ethikrat keine Empfehlung einer “rechtlich sanktionierbaren Impflicht” ausgesprochen, also die Möglichkeit, Bürger zu bestrafen, wenn sie sich nicht impfen lassen.
    und wurde dafür belohnt :
    “Für ihr herausragendes Engagement während der Corona-Pandemie” erhielt Buyx den diesjährigen, mit 30.000 Euro dotierten Preis der Deutschen Nationalstiftung.
    einschließlich des bayrischen Verdienstordens dafür :
    • Buyx: “Diese freie Entscheidung, sich nicht zu impfen, die hat eben Effekte auf uns alle. Das, was man jetzt machen muss, ist, dass man schrittweise schaut, dass man es so grundrechtsschonend wie möglich hinkriegt, aber dennoch genug Maßnahmen einführt. Und da muss man die sozusagen schrittweise hocheskalieren.”
    • “Jede Dosis muss in einen Arm”: Die Ethikrat-Vorsitzende Alena Buyx hat im Spiegel-Spitzengespräch eindringlich für Corona-Impfungen geworben.
    • Buyx: “… mRNA-Impfstoffe, das ist ja so ein intelligentes Verfahren. Die zerfallen, werden abgebaut und dann sind die weg. Die kann man nach zwei Wochen überhaupt nicht mehr nachweisen.”
    • Buyx: “… und das – die COVID-Impfung – dann eben erklären. Es ist eine der medizinischen Maßnahmen, die so gut überprüft ist, wie wahrscheinlich noch nie…Langzeitfolgen extremst unwahrscheinlich”.
    • Buyx sieht Joshua Kimmich in Sachen Corona-Impfung “schlecht beraten”. Der Profi von Bayern München, der sich mit dem Verweis auf mögliche Folgeschäden einer Impfung bislang verweigert, sei “einer Falschinformation aufgesessen”.
    • Buyx: Die 3G-Regelung sei aus ethischer Perspektive besser als 2G: “Staatlich sollte man 2G nur maßvoll einsetzen”.
    • Ethikratvorsitzende fordert härtere Corona-Maßnahmen: “Die Situation ist bedrohlich”.
    Und wenn man weiß, aus welchem System sie kommt :
    “Seit 2019 ist sie Mitglied des beratenden Expertenausschusses für die Entwicklung globaler Standards der Steuerung und Überwachung der Bearbeitung menschlicher Genome. ”
    Genetische Manipulation und Eugenik – wenn man die Wahrheit hinter dem Offensichtlichen sieht – die wurde schon für die Pandemie und genetische mRNA-Experimente gezielt auf diesen Posten gebracht ! Mit diesem Hintergrund waren ihre Ausfälle gesichert !

    14
  13. https://rtde.website/meinung/188077-corona-aufarbeitung-gesellschaftsspaltende-ethikerin-wird-staatssekretaerin/
    Bei dieser Karriere von Prof. Dr. Sabine Döring wird die Buyx doch gelb vor Neid.
    Allerdings hat Döring eine bessere Arbeit geliefert – sie hat nicht nur gehetzt, sondern auch Hintergrundpläne produziert :
    “Die Unwissenden müssen wir informieren, die Gedankenlosen und Trägen mit symbolischen positiven Anreizen und, wenn das nicht reicht, mit einem Stups (‘Nudge’) in die richtige Spur bringen. Aber die dann noch verbliebenen Bockigen, Leugner und Egoisten sollten wir durch strafbewehrte gesetzliche Pflichten und Ausschluss aus bestimmten materiellen, kulturellen oder institutionellen Bereichen der Teilhabe dazu bewegen, ihre moralische Pflicht zu tun.”
    Praktisch hat sie die Grundlagen für Buyx geliefert – deshalb wird sie befördert, während Buyx nur als nützliche Hu8manresource verwertet wird.

    10
  14. Ich bin – und war bereits damals – Handwerker , nichts als Handwerker und fuer die regierende Kaste somit seit jeher ein Untermensch , einer , der den institutionalisierten Groessen des Landes durch wertschoepfende Arbeit den Hintern am Kacken hielt . Bis heute schaeme ich mich fuer Letzteres ! Dass mir “Gain-of-function-Labore” ein Begriff waren , wie auch Wuhan nach Merkels Besuch anfang 2019 dort mit dem hochehrwuerdigen Bill Gates , war reines Glueck , ein Glueck , welches Frau Buyx halt eben nicht zuteil geworden ist ( sie mag geschlafen haben ) ! Welch ein Pech ! Hatte sie nicht aufgepasst ? Oder war sie schon ganz intensiv mit boesartigen und zutiefst hinterlistigen Fledermaeusen beschaeftigt ? Egal . Ihre Pflicht bestand darin , sich schlau zu machen , bevor sie den Mund aufreisst und Menschen – unter ihnen Schwangere , Babies und Kinder – an die Nadel treibt . Gab es keine Warner und Mahner ? Natuerlich gab es die . Aber es gab eben auch jene Mariettas , Maibrits , Karens und Annes , deren Weisheit man sich hatte anschliessen koennen , statt den Tyrannen der Ungeimpften einen Gedanken zu zollen . Die Botschaft einer mRNS nicht als Gefahr zu verstehen , sondern sie einem Verbrecher wie Fauci anzuvertrauen , stand doch fuer eine allwissende Frau ausser Frage , oder ewta nicht ? Die Banalitaet des Boesen , ich moechte kotzen !

    13
  15. Frau Alena Buyx: Da können Sie abstreiten und lügen, soviel Sie wollen, es nützt Ihnen nichts. Das Internet mag man mögen oder nicht, aber es hat einen bedeutenden Vorteil; die Beweiskraft und die historisch bezeugte Wahrheit aller Beiträge, ob Videos oder geschriebene Texte, die jemals das Licht der Kameras und Mikrofone erblickt haben.
    Frau Alena Buyx: Halten Sie einfach den Mund und geben Sie Ihr Amt ab, an eine anständige, aufrichtige Person. Danke.

  16. Ja das sind sie diese Typen die fleissig in der Sauce der “Pandemie” mit gerührt hatten und die nie aber auch nie hinterfragten sich denen stellten die da etwas ganz anderes sahen und dies,da auch och wissenschaftlich von Fach, beweisen konnten.
    Nein das sollte das konnte nein das durfte nicht sein denn dieses vertreten der gewollten Regierungsmeinung das war es ja, das ist einfach nur förderlich und beseitigt so machens kleine Hindernis auf dem Karrierepfad.
    Nun wir kennen diese Typen diese wirklich dreisten Verräter die alles aber auch alles negieren was nicht in Ihr Konzept passt.
    Dumm ja abscheulich ist nur, dass es jetzt um Tote um sehr viel Leid und Elend geht und da muss nun ein jeder der 2mitgemacht” hat zur Verantwortunggezogen werden und dies nicht “nur” mit einem DUDU sondern statt der kleinen Rüge sollte der gesellschaftliche Arschtritt angesagt sein um diesen hartleibigen sich selbst schützenden unverantwortlich handelnden Typen das zu geben was ihnen wohl seit langem fehlt und dies ist ein Leben an der Basis

  17. Es wird ja jedes Wort in sein Gegenteil verkehrt und gerade diese “Pandemie” hat es zur Vollendung geführt. Wenn also die Stiko etwas empfielt, dann folge dem auf jeden Fall nicht, wenn dir dein Leben lieb ist und wenn jemand daher kommt, der das Schild Ethik hochhält, dann sei dir sicher, dass das ein Mensch ohne die geringsten Moralvorstellungen ist.

  18. “… Im Moment sieht jedenfalls in der öffentlichen Debatte. In ihrer Verblendung, die Ähnlichkeiten mit dem selbstgerechten und abgehobenen Verhalten Christian Drostens aufweist, sieht sie „eine Umdeutung, in der sehr viel Quatsch erzählt wird. Zu viel Quatsch“, befand sie. Zwar wolle sie nicht sagen, dass „alles irgendwie gut war“, aber die Debatte laufe doch in eine falsche Richtung. Angeblich hält sie eine Aufarbeitung für wichtig, sie müsse aber „wirklich gut gestaltet sein“ – im Klartext also: Am besten von oben betreut, kuratiert, nur in unverfänglichen Dosen und natürlich: zu ihren Gunsten. …”
    Die “Gute” (Buyx) ist eingeschnappt, weil es nicht nach ihrem Willen geht. Sie legt infantiles Vorgehen und infantiles Verhalten an den Tag. Mehr nicht.

  19. Wir kennen doch diese Art Charaktere: Ernst Kaltenbrunner, Adolf Eichmann, Reinhard Heydrich um nur ein paar zu nennen.

    Im Zeitalter der Frauenquote eben auch weibliche Versionen!

    (Und falls jemand meine Worte zu hart findet: Völkermord macht man heute nicht mehr mit Zyklon B, sondern zum Beispiel mit ZyCoV-D, — ich hatte das erst für Satire gehalten!
    Ebenfalls altbewährt ist Migration, früher nannte man das Völkerwanderung, war aber ebenso tödlich für die betroffenen Zivilisationen.)

    1
    1