Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Schülerin vor der Klasse von Polizei abgeführt – wegen Bekenntnis zu Deutschland

Schülerin vor der Klasse von Polizei abgeführt – wegen Bekenntnis zu Deutschland

Keine Gnade iIm linken Gesinnungsstaat (Symbolbild:Pixabay)

Welche mittlerweile geradezu perversen Auswüchse der permanente Kampf gegen „Rechts“ annimmt, zeigt ein von der „Jungen Freiheit“ (JF) aufgedeckter ungeheuerlicher Vorfall an einem Gymnasium in Mecklenburg-Vorpommern: Dort wurde Ende Februar eine 16-jährige Schülerin mitten im Chemie-Unterricht von nicht weniger als drei Polizisten (!) abgeführt. Der Grund dafür war, dass sie Monate zuvor auf TikTok ein Schlümpfe-Video gepostet hatte, in dem es hieß, dass die Schlümpfe und Deutschland etwas gemeinsam hätten – nämlich, dass beide “blau” seien. Dies bezog sich auf die AfD. Außerdem hatte das Mädchen es gewagt, den Satz zu posten, Deutschland sei „kein Ort, sondern Heimat“.

Was dann passierte, bestätigt einmal mehr, in welchem alarmierend psychopathischen Zustand sich dieses Land mittlerweile befindet: Der Schuldirektor Jan-Dirk Zimmermann rief wegen dieser Lappalie allen Ernstes die Polizei, um sie über „einen möglicherweise strafrechtlichen Sachverhalt“ zu informieren. Es lägen „Informationen vor, wonach eine Schülerin mutmaßlich verfassungsfeindliche Inhalte in sozialen Netzwerken verbreitet haben könnte“. Gesagt, getan: Prompt wurde „ein Funkwagen zur Schule entsandt, um diesen Sachverhalt zu prüfen“, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Deswegen wurde die Jugendliche wie eine Schwerverbrecherin abgeführt und durch das gesamte Schulgebäude ins Lehrerzimmer geführt; ein für das Mädchen extrem erniedrigender, traumatischer und sozial belastender Vorgang.  Doch, welche Überraschung: Trotz fieberhaftem Nachforschen konnte kein „Anfangsverdacht einer Straftat“ festgestellt werden!

Es fehlen inzwischen die Worte

Dennoch wurde dem Mädchen von den Polizisten in Anwesenheit des Schulsekretärs jedoch “unmissverständlich” klargemacht, solche Postings “zu ihrem eigenen Schutz” künftig zu unterlassen – ohne mit einer Silbe zu erklären, was genau daran verwerflich oder gar justiziabel gewesen sein soll. Nach der Feststellung, dass nach vorliegenden Informationen kein strafrechtlicher Sachverhalt vorzuliegen schien, habe man mit der Schülerin eine Art „Gefährderansprache“ (!) geführt, erklärte die Polizei des weiteren. Eine 16-Jährige, die ein lustiges Heimatbekenntnis mit Comic-Animationen postet, als Gefährderin? Willkommen im besten Deutschland seit 1945.

In einem Land, in dem Islamisten, Terroristen und Schwerverbrecher über ungesicherte Grenzen nach Belieben ein- und ausgehen können (letzteres jedoch eher selten), wo Linksradikale und Klimafanatiker ihr gemeingefährliches Unwesen treiben und in das binnen kürzester Zeit Millionen von Menschen illegal eingereist sind, führt die Polizei eine repressive Einschüchterungsaktion gegen ein 16-jähriges autochthones Mädchen durch, weil es Schlümpfe-Videos geteilt und erklärt hat, Deutschland sei seine Heimat. Und die Polizei hatte sogar noch den Nerv, die JF zu bitten, das “schutzbedürftige Alter des Mädchens” bei der Berichterstattung zu berücksichtigen. Hat man dafür noch Worte?

“Heftige Stasi-Scheiße”

Das ist so eine heftige, mit Verlaub, Stasischeiße, ich hätte das in meinem ganzen Leben nicht für möglich gehalten, was meiner Tochter hier angetan wurde“, erklärte die aufgebrachte und fassungslose Mutter gegenüber der JF. Die Polizei habe von Anfang an gewusst, dass die Postings ihrer Tochter nicht strafbar waren, “…und trotzdem dieser Aufmarsch, diese Drohungen, diese Unterdrückungen der Meinungsfreiheit!“. Ihre Tochter sei schon einmal von einer Lehrerin angesprochen worden, die mit einem Türken verheiratet sei. Diese habe ihr vorgeworfen, es könne doch nicht wahr sein, dass sie AfD wählen würde, und ob sie wolle, dass ihr Mann und ihre Kinder zurück in die Türkei müssten? Auf den Vorwurf der Mutter gegen den Schuldirektor, warum dieser nicht zuerst mir ihr gesprochen habe, wenn er denn wirklich meine, dass mit ihrer Tochter etwas nicht stimme, habe dieser lapidar entgegnet, dass er dies nicht dürfe und die Auflage habe, “sofort die Polizei zu informieren”.

Enrico Schult, der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, kündigte an, den Vorfall im Plenum zu debattieren. „Dieser skandalöse Vorgang offenbart, dass unsere Schulen immer mehr zur Gesinnungsschnüffelei benutzt werden sollen.” Unter Bezugnahme auf die Begründung des Schulleiters für die Benachrichtigung der Polizei ergänzte Schult: “Sofern es dazu tatsächlich eine Anordnung des Bildungsministeriums gab, muss das dort politische Konsequenzen haben. Denn ein Schulleiter sollte sich eher vor seine Schüler stellen und mindestens zuerst die Eltern ins Vertrauen ziehen, anstatt gleich drei Polizisten zu rufen, weil er eine anonyme Denunziations-Mail über eine Schülerin erhält.” Dieser unglaubliche Vorgang zeigt, dass der Staat auf allen Ebenen all seine Organe einsetzt, um eine Oppositionspartei zu bekämpfen und dabei vor nichts zurückschreckt. Jeder, der dabei ertappt wird, nicht hundertprozentig auf Linie zu sein, muss damit rechnen, aus nichtigstem Anlass in die Mühlen der Justiz und/oder der Medien zu geraten und um seine Existenz bangen. Dies ist nichts anderes als ein neuer Totalitarismus im Gewand der Demokratierettung.

51 Antworten

  1. Ist doch mittlerweile normal in Deutschland und nein, die haben nicht schuld. Schuld haben wir alle, die soetwas zulassen. Hier eine Journalistin vom Focus gewagt ihre Gefühle auszusprechen https://www.focus.de/politik/meinung/gastbeitrag-von-susanne-schroeter-muslime-erhalten-sonderbehandlung-in-frankfurt-probleme-werden-unter-den-teppich-gekehrt_id_259760152.html Frage mich, wie lange sie noch schreiben darf. Desweiteren schaut euch die Namen an, die die deutsche Unterwürfigkeit gut finden, arabisch/muslimisch und in den Etablierten verortet. Schuld hat die schweigende Mehrheit, aber die geht lieber auf Demos gegen rechts.

    31
  2. Die Motivation dieser 3 Polizisten ist doch nicht, hier dem Recht genüge zu tun, sondern folgende!
    Diese drei beschäftigen sich den halben Tag jetzt mit einem Mädchen was für sie “Ungefährlich” ist! Würden sie noch auf der Wache sein, dann müssten sie sicherlich mindesten 3 Einsätze gegen die zugereisten Messerhelden machen. Und da droht ihnen mit Sicherheit ein blaues Auge oder eine Verletzung. Die heutige Polizei hat nichts mehr damit zu tun, uns Bürger zu beschützen, sondern alle sind nur an der Pension interessiert. Und die wollen sie ohne große Arbeit erreichen! Wer etwas anders glaubt, sollte doch mal den Osterhasen oder die Klapse kontaktieren! Denn er ist ein hoffnungsloser Fall. Denn deutsche Behörden arbeiten schon lange nicht für den Michel.

    32
      1. Hier in Bremen erzählte mir ein Sportkamerad, Polizist jetzt in Pension, das auf 1 Anzeige mindestens 6 Vorfälle kommen , welche gar nicht zum Einsatz oder einer Anzeige kommen!
        Man kann also getrost, die veröffentlichen staatlichen Zahlen mal 6 nehmen!

  3. Schnüffelt der Direktor in den Posts seiner Schüler herum? Das ansich ist schon sehr bedenklich. Blaue Schlümpfe und das Wort Heimat reichen im Jahr 2024 aus als rechts-radikal zu gelten. Wo sind wir nur hingekommen, die reine Gesinnungs-DIKTATUR nach STASI-Art!

    32
  4. ….zur Klärung eines Sachverhaltes… . Ich glaube das war die STASI-Standardphrase wenn die jemanden kassiert haben. Ein tolles Bild gibt unsere wertgeschätzte Polizei mal wieder ab. Bei schwerkriminellen Kuffnucken und Linken rumjammern und winseln, aber der demonstrierenden Corona-Oma den Schlagstock durchs Gesicht ziehen. Jetzt eine “Gefährderansprache” für ein Schulmädchen. Vielleicht stürmen sie demnächst mit dem SEK einen Kindergarten?

    37
  5. Leider lebt er in einer Kleinstadt im Norden Mitteldeutschlands. Das gibt Mecker vom Normalvolk. Die Google Maps Rezessionen sind abgestellt. Dem Schulleiter wird man wohl bald bescheinigen, im heldenhaften Kampf gegen rechts bis zum letzten Blutstropfen für Führer, Volk und Moslemland gekämpft zu haben. In Dunkeldeutschland ticken auch die fast Wahlberechtigten etwas anders als im Kasper – Dummenland hinter der Zonengrenze.

    30
  6. Das ist wirklich ungeheuerlich und kaum zu glauben.
    Blaue Schlümpfe, die übrigens nun mal tatsächlich Blau sind, und das Wort Heimat rufen solche Reaktionen hervor?
    Nochmal: das ist einfach Unfassbar

    28
  7. Ich sehe die Zeit kommen, in der das erste Wort, das Kinder lernen, nicht mehr Mama ist sondern Nazi!

    20
  8. Natürlich, wie bei Ansage.Würg üblich, ohne seriöse oder verifizierbare Quelle (JF ist KEINE Quelle, sondern auch nur kranke Russenscheiße).

    49
      1. Das ist aber nett von Ihnen, interessierter Leser, noch nach Quellen zu fragen!
        Auf einen Post, den sich “Frank Furt” in den Hintern schieben kann! Am besten mit einem Taurus hinterher.

      2. Es gibt keine, der Artikel bei Junges Russland (irrtümlich als “Junge Freiheit” bezeichnet) ist frei erfunden.

        1. Wenn’s angeblich “frei erfunden” ist, wieso glaubt dann der NDR den Sachverhalt richtig stellen zu müssen ? Btw: das bekannte Putinversteher-Blatt “BILD” hat gerade ein Interview mit der Mutter veröffentlicht, die den “frei erfundenen” Sachverhalt bestätigt.

          Was die weitere Frage aufwirft: ist “Frank Furt” hier beruflich unterwegs ?
          Lautet der Dienstauftrag “Desinformation” oder “Zersetzung” ?

          …frage für einen Freund

    1. Ehrlich, ich habe nicht soviel Angst vor Putin und den Russen wie vor der Blödheit meiner Landsleute. Ich finde es bemerkenswert, wie viele noch der Herde hinterherlaufen. Die jedoch sollten wissen, dass man, wenn man immer der Herde hinterherläuft, nur Ärsche sieht. Immer schön weiter ÖRR schauen, da werden Sie geholfen.

      22
      1. Absolut! Man kann froh sein, dass es Putin ist, der in Russland Präsident ist.
        Es gibt Andere. Bekloppte Hardliner wie bei uns. Aber mit viel mehr Feuerkraft.
        Anscheinend wollen die “Falken” hier unbedingt in den Genuß von ein paar Raketen kommen.
        Die heißen nur anders. Und sind wesentlich schneller.

    2. Schlaf weiter und lull dich in deine Ideologie ein.

      Ach ja: Und belästige kritische, selbstdenkende Menschen nicht mit deiner Borniertheit.

      12
  9. Dieser Vorfall zeigt überdies zweierlei:
    – Zwei Diktaturen im Deutschland der letzten hundert Jahre haben gezeigt, dass weder die Lehrer bzw. die Schulen, noch die Justiz fähig sind, ein Korrektiv gegen den totalitären Staat zu bilden.
    – Das, was sich in dieser Schule abgespielt hat, findet die schweigende Unterstützung einer großen Mehrheit in dieser deutschen Gesellschaft. Kein totalitäres System und kein angehender totalitärer Staat würde sich dies trauen, ohne die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich zu wissen.

    Ergo: Nur in seltenen Fällen sind es die bösen Behörden oder sind es die bösen politischen Machthaber alleine, die solches inszenieren. Es ist die Mehrheit der Gesellschaft, die dies erst ermöglicht durch ihr indifferentes Verhältnis zu Demokratie und Freiheit.

    25
    1
    1. Es braucht nur 5% Ideologen. 60-70% sind bei ALLEM Mitläufer.
      Der Rest ist die Opposition. Und die hat nichts zu lachen. Hier nicht mehr.
      Und das ist erst der anfang…..täuscht euch nicht.

  10. @der permanente Kampf gegen „Rechts“ annimmt
    das ist nicht nur gegen “Rechts”, das ist die Zerstörung der freiheitlich-demokratischen Rechtsordnung – bestrafe einen , unterwerfe tausende.
    Wie Danisch gerade geschrieben hat :
    Wir werden gerade in hohem Tempo zum sozialistischen Terrorstaat umgebaut.
    https://www.danisch.de/blog/2024/03/14/die-linke-unterwanderung-und-uebernahme-von-polizei-und-justiz/

    Das ist die neue grün-linke Normalität !
    Und bis und falls die AFD bei zukünftigen Wahlen an die Regierung kommt, spielt das längst keine Rolle mehr, denn die Globalisten lenken über Konzerne, WEF und EU – die Politik ist nur noch ein kleiner Nagel für die Globalisten, die den Hammer schwingen.
    Es ist ja heute schon zu sehen, wie grün-Links mit seinen NGO VS, Justiz und Polizei an allen Gesetzen vorbei unangreifbar arbeitet ! Und Faeser, Habeck und Lauterbach sind erst der Anfang !

    16
  11. An welcher Ideologie hängt dieser “Pimmel” als Direktor ? SED, Mao, Pol Pot…? Der Typ sollte sofort Ministerpräsiden werden. So einen haben wir in BW.

  12. Die ganzen schlauen Schlaumeier, Kommentatoren und insbesondere auch Autoren, dürfen sich an der Stelle wieder einreden, daß die ekelhaften Junteschützer, die Täter in blauer Uniform, doch auf eurer Seite stehen und keine Berufskriminellen sind, die wissentlich und willentlich all dies machen. Wissentlich, daß sie das geschrieben Recht in dem Moment brechen, in dem sie den Dienst jeden Tag beginnen, da sie Kriminellen dienen, die ihnen kriminelle Weisungen erteilen, z.B. den aktuellen Fall und die Ausführung solcher Weisungen per Beamtenrecht verboten ist und die BRD jedem, seit Jahrzehnten, einhämmert, daß “ich habe nur Befehle (Weisungen) befolgt”, nicht zieht. Und willentlich, weil sie dann halt zu dritt da anrücken, wo jeder vorher, mit Verstand für 5 Pfenning, die völlige Illegalität erkennt, sie es aber trotzdem machen und mit Feuereifer dabei sind.

    14
  13. Das Strafmaß, dass Kommunisten, Moslems, Deutschlandfeinde und Verblödete eines Tages erhalten werden ist so immens, dass man es sich noch gar nicht vorstellen kann!

  14. Was kommt als Nächstes von diesen beamteten Vollidioten und ihren faschistischen Politikern?

    Vielleicht eine Mauer, um all die drangsalierten Staatsopfer im Lande zu halten, weil die echten Nachwuchs-Fachkräfte zunehmend aus dem Schland flüchten?

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fast-jeder-siebte-Studierende-will-im-Ausland-arbeiten-article24805086.html

    Deutschland wird deindustrialisiert, also können deutsche Ingenieure etc. auch auswandern. Zumal die Rahmenbedingungen für echte Fachkräfte jetzt schon buchstäblich für den Arsch sind und es noch viel schlimmer kommen wird. Skrupellose und ungebildete Muslime aus unterentwickelten Kulturoasen braucht Deutschland hingegen reichlich, – z. B. als Sicherheitskräfte, damit das dumme deutsche Schlafschaft als „Dhimmi“ noch besser versklavt werden kann.

    Sie werden aber dennoch scheitern, so wie sie immer gescheitert sind. Nach den Reichen und Wohlhabenden werden die Gebildeten und Macher in Massen fliehen, egal was sich diese staatlich gepamperten Vollidioten noch einfallen lassen, um ihre drangsalierten Sklaven zu halten. Übrig bleibt ein Shithole voll mit prekärem und entrechtetem „Humankapital“, mit ausländischen Dummficks und vor allem extrem vielen gescheiterten und erbärmlichen Systemarschkriechern.

    20
  15. Der Schuldirektor ist wohl über die Gehirnwäsche an diesen Job gekommen. So ein …
    Aber inzwischen ist in unserem ehemaligen Rechtsstaat so ziemlich alles möglich.

    10
  16. Das soll ein Pädagoge sein und ein Direktor?
    Wo bleiben die pädagogischen Fähigkeiten?
    Da muss es Dienst- und Fachaufsichtsbeschwerden
    zu Hunderten und mehr ./. einen “Lehrer ich weiß was” hageln !
    Tja, der Denunziant ist der Drecksfleck an der Wand.

    Wäre ich der Vater des Mädchen, was für ihr Leben durch diesen
    Nichtpädagogen zerstört ist, würde ich ihm einen Hausbesuch abstatten
    und dann wäre eine “Unterhaltung” zwischen zwei Männern sicherlich
    für die Zukunft im Sinne aller Schüler und Schülerinnen erforderlich.

    Dieser Schulleiter muss versetzt werden oder besser noch aus dem Beamtenverhältnis auf Dauer entfernt werden und das sofort !

    Möglich steckt da außer des Denunziantentum des Schulleiters viel mehr
    dahinter.
    Vielleicht auch ein Racheakt für was auch immer, was sich sicherlich bald
    zeigen wird.

    Jeder kann an die zuständige Schulbehörde eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen und zusätzlich eine Fachaufsichtsbeschwerde an das Kultusministerium NRW !
    Beides kann auch anonym erfolgen, denn die Behörden müssen diesen
    Beschwerden nachgehen.
    Werden die zuständigen Stellen nicht innerhalb von 6 Monaten entsprechend den Beschwerden tätig, dann kann direkt danach sofort Untätigkeitsklage erhoben werden!

    Pfui und nochmals pfui für diesen unsäglichen Schulleiter.
    Es kommt für mich dabei nur noch ärgste Verachtung und Ekel auf !!!
    Solch ein Element hat in einer Schule als Lehrer und erst recht als Schulleiter nichts mehr verloren °!°!°

    18
  17. @von nicht weniger als drei Polizisten
    zu dritt – was für Heldentruppen !
    kein wunder, das sie bei Spaziergängern im Rudel ordentlich prügeln und mit ihren Waffen spielen, aber bei den Rechtgläubigen und BLM dann niederknien !
    Wie war das noch mit den heldenhaften Tierschützern, warum sie zwar alte Omas wegen ihres Pelzmantels anpöbeln, aber um die Hells Angels mit ihren Lederanzügen einen großen Bogen machen !
    Wenn ich daran denke, wie vor 15 Jahren ein Buch gesperrt wurde, weil der Autor genau den Fall beschrieb, wie die Polizei eine Oma zu dritt anhielt, weil sie ihren Dackel nicht richtig an der leine hielt, aber die Drogendealer 20 m weiter ignorierte ! Habe ich damals für einen Witz gehalten – künstlerische Freiheit eben !

    13
  18. Das wird noch viel lustiger demnächst, ich fürchte man sieht erst die zarten Anfänge.
    Sobald die Reichweite der alterativen Medien und damit die massenhafte Verbreitung derartiger Sauereien erstmal durch Serviceakt und co eliminiert/kriminalisiert wurde, bekommt es keiner mehr mit.
    Dann verschwinden die Querköppe in dunklen Gemäuern.
    Der Staatsterror wird dann von den ehemals liebenswerten und allgemein belächelten, ehemals in Jesuslatschen und Strickpullover gehüllte Naturschutz- Friedens- Anarchisten auf das nächste Wahnsinnslevel gehoben, wer hätte das gedacht.
    Ist das nicht ein Witz der Geschichte, das alte Nazideutschland wollte andere Ländereien für deutsche Besiedelung säubern, neu Nazideutschland will das eigenen Land vom Deutschen säubern.
    Jaja der Deutsche, immer für Späße zu haben…

    15
  19. Ich las den Artikel heute morgen bereits in der “jungen Freiheit”.
    Die dortigen Kommentare sind lesenswert.
    Aber was dem Ganzen die Krone aufsetzte und im Ansage-Artikel völlig unter den Tisch fiel, war im letzten Satz des Artikels ein Halbsatz:
    “Der Schulleiter hätte zuerst die Eltern ins Vertrauen ziehen müssen, anstatt gleich drei Polizisten zu rufen, weil er “EINE ANONYME DENUNZIATIONS-MAIL ÜBER EINE SCHÜLERIN ERHIELT.”

    Den Denunzianten (männlich oder weiblich) finde ich mindestens ebenso schlimm, wenn nicht schlimmer als den Schulleiter. Daß dieser Umstand in der Berichterstattung mehr oder weniger unter den Tisch fällt, ist mir unbegreiflich.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/ich-haette-nicht-fuer-moeglich-gehalten-was-meiner-tochter-angetan-wurde/

    11
  20. es war 1980 oder 1981. Eine Kreisstadt im Bezirk Cottbus, vormittags: Staatsbürgerkunde Unterricht, einem Klassenkamerad, wir waren so 15 oder 16, ist die Aussage rausgerutscht: “Wenn ich könnte, ich würde in den Westen gehen”. hat keine 30 Minuten gedauert und die Stasi stand im Klassenzimmer. An genau dies erinnert mich das, Stasi reloadet

    24