Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

“Spiegel” macht Gründungsfoto der WerteUnion zum Online-Pranger

“Spiegel” macht Gründungsfoto der WerteUnion zum Online-Pranger

WerteUnion-Gründungsversammlung als Partei am 20. Januar 2024 in Erfurt (Foto:WerteUnion)

Die WerteUnion ist noch nicht einmal offiziell als eigene Partei gegründet worden, da betätigt sich der „Spiegel“ bereits als digitaler Pranger, um ihre führenden Mitglieder auf primitivste Weise zu diffamieren – indem er sie ins „rechte“ Licht rückt. Die WerteUnion sei „ein Sammelbecken der Rechtsaußenkräfte aus den Unionsparteien sowie aus ihrem Umfeld“, die nun zur „neuen bundesweiten Alternative am rechten Rand“ umgeformt werden solle, so das vom einstigen Nachrichtenmagazin zum Propagandapamphlet herabgesunkene Hamburger Blatt.  Zwar gebe es, so der “Spiegel”, mit der AfD bereits „eine ‘Alternative’, die Rechtsextreme, Verschwörungsgläubige und Reaktionäre“ vereine, so die „Spiegel“-Autoren Ann-Katrin Müller und Marc Röhlig, aber der WerteUnion-Vorsitzende Hans-Georg Maaßen glaube dennoch, „mit seinem Verein schon im kommenden Spätsommer die Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern aufwirbeln zu können“. Natürlich wird auch behauptet, Maaßen sei in den letzten Jahren „vor allem mit kruden Verschwörungsideologien aufgefallen“, ohne dass dies auch nur mit einem Wort begründet würde.

In diesem faktenfreien, nur auf plumpe Emotionalisierung und Herabsetzung abzielenden Duktus geht es auch bei der Vorstellung weiterer Politiker der WerteUnion weiter. Dafür wird ein Foto herangezogen, dass die Autoren „ausgewertet“ haben, wie es ernsthaft heißt. Rund um Maaßen würden sich „Unternehmer und Kampfsportler, Rechtsaußenkräfte von CDU und CSU, AfD-Vertraute und Verschwörungsaktivistinnen“ gruppieren. Die Bildästhetik spreche „dabei Bände“: Maaßen stehe im Zentrum, keine Banner würden ihn bedecken. Er wirke fast, „als throne er über ihnen“. Über Markus Krall wird fabuliert, er teile im Netz und in Büchern als „Crash-Prophet“ eigene Umsturzfantasien, bezweifle den menschengemachten Klimawandel und bezeichne die Coronaimpfung als „Gift“. Außerdem habe er Kontakte „zum mittlerweile als mutmaßlichem Rechtsterroristen angeklagten ‘Reichsbürger’ Heinrich XIII. Prinz Reuß” gepflegt und sei mehrere Jahre Geschäftsführer der Degussa gewesen, „jener Firma, die lukrative Geschäfte für die AfD tätigte und an der auch der Immobilienmilliardär August von Finck beteiligt war“.

Übelster Denunziationsjournalismus

Auch Simone Baum, die diese Woche von der Stadt Köln fristlos entlassen worden war, weil sie an dem angeblichen rechten „Geheimtreffen“ in Potsdam teilgenommen hatte, dessen vermeintliche Enthüllung durch die linke Plattform „Correctiv“ den Startschuss zur politisch-medial orchestrierten Hetzjagd auf die AfD geliefert hatte, ist auf dem Foto zu sehen. Der „Spiegel“ wiederholt hier noch einmal ihre Anwesenheit bei dem „konspirativen Treffen in Potsdam“. Und über den Staatsrechtler Ulrich Vosgerau weiß er zu berichten, dass dieser „trotz seiner CDU-Mitgliedschaft seit Jahren eng mit der AfD“ zusammenarbeite und unter anderem in rechten Medien wie „Tichys Einblick“ und der „Jungen Freiheit“ publiziere.

Und so geht es immer weiter. Zu allen auf dem Foto abgebildeten Personen hat der „Spiegel“ irgendein verleumderisches Geraune anzubieten – ohne je konkret zu benennen, was warum an dieser oder jener Äußerung eigentlich inhaltlich zu beanstanden ist. Es geht allein darum, wieder einmal ein neues rechtsradikales Gespenst heraufzubeschwören. Dieser Denunziationsjournalismus markiert einen weiteren Tiefpunkt des bereits mehrfach in den Dreck getretenen Lebenswerks Rudolf Augsteins, das – wie diese ganze Bundesrepublik – in die Hände von faschistoiden Linksextremen und Ideologen gefallen ist.

18 Antworten

  1. @„Spiegel“
    Ist das nicht das Blatt, bei dem ein gewisser Relotius so hervorragende Reportagen machte ?
    Irgendwie wacht da was im Hinterkopf bei diesem Namen !
    Oder war das was anderes ? “Spieglein, Spieglein, an der Wand – wer ist … ?”

    13
  2. Am Ende haben wir die doppelte Anzahl (Arbeitsunwilligen) Politiker die mit Hilfe der Steuergelder am “Fressen” gehalten werden. ” Wer den Durchblick behalten will, muss die Methoden der Manipulation kennen”.

    14
    1. dre spiegel…. in kleine quadrate zugeschnitten hängt er ungelesen bei uns auf der toilette… immerhin ist er für jeden scheiß zu gebrauchen…

  3. Einer der besten Beweis für die LINKS/GRÜNE ‘Transformation’ der deutschen Politik ist der Wandel in der Beurteilung der Arbeit von Herrn Maaßen. Als Chef des Verfassungsschutzes besaß er das Vertrauen der alten CDU/SPD Regierung. Obwohl er seit Jahren offensichtlich unverändert die gleiche politische Meinung vertritt, wird er von der heutigen Regierung und ihrer ‘Opposition’ als Rechtsextremer verleumdet, heißt:
    Die CDU schätzt ihre Vormerkelpolitik heute als rechtsextrem ein!!

    20
  4. Es sollte doch das Kind beim Namen genannt werden. Sorgsam werden gewisse Erscheinungen mit “faschistoid” umschrieben.
    NEIN. Es ist Faschismus, purer Faschismus, und nichts anderes.

    Prof. Ulrike Guérot erklärt, was Faschismus ist:

    https://t.me/PerlenDesTages/1470

  5. Der Spiegel ist mittlerweile nicht nichtmal mehr für’s Klo geeignet……das letzte Schmierblatt !!!!!!!!!°

    16
  6. Es gäbe die Möglichkeit, hierüber gar nicht einzugehen. Dieser Journalismus entlarvt sich selbst und ist keine Silbe einer Antwort schuldig.
    Ich fände es taktisch viel klüger, ein Feindbild zu wählen, bei dem man das gesamte Volk hinter sich hat und damit die Laienschauspieler in Berlin und Brüssel ad absurdum führt.

    Es geht um die geplante Menschheitsvernichtung des WEF. Die Menschheit soll von 8,5 Mrd. Menschen auf 500 Mio. Menschen dezimiert werden. Für Deutschland hat man eine Reduktion von 66 Mio. auf 23 Mio. ersonnen.

    Dies journalistisch gut aufgebaut bringt das gesamte Volk – mit Ausnahme der gesteuerten Linksextremisten – hinter die wahren Demokraten.
    Die Belege liegen auf dem Tisch – keinerlei Verschwörungstheorien!
    Wird das WEF mit seiner Klimaagenda widerlegt, ist auch die Hampel-Ampel widerlegt.

    Wann fangen wir an?

    13
  7. https://journalistenwatch.com/2024/02/03/ein-falsches-wort-am-telefon-leitung-tot/

    03.Febr.2024

    “Ein falsches Wort am Telefon: Leitung tot
    Telefongespräche mitzuhören, das war bereits vor 50 Jahren möglich. Doch heute wird das gesprochene Wort in Datenpakete verwandelt. Und diese können mithilfe der Technik in Sekundenbruchteilen nach „bösen“ Worten wie z.B. „Höcke“ durchsucht werden.

    Gastbeitrag von Meinrad Müller

    Der zur Telekom gehörende Telekommunikationsanbieter „C………..“ trat am 26.1.23 unverfroren mit dieser Aufforderung an die Öffentlichkeit:…………………………..“

    Lest im o.a. Link weiter.

    Sie ist eine Tochtergesellschaft der “Telebim”.
    Staatstreue bzw. Staatsopiumisierung scheinen bei beiden immer noch zum Gehorsam der (jetzigen) Regierung verkommen zu sein !
    Raus aus diesen Läden, denn man kann ihnen absolut nicht mehr vertrauen !

    Unsere Familie hat schon seit vielen Jahren der “Telebim”
    den Rücken gekehrt und es nicht bereut !

  8. Wir alle wissen, was beim Aufziehen einer Uhr mit der Feder passiert, wenn man sie überdreht. Dann gibt es womöglich ein kreischendes Geräusch und das war es. Das Relotiusmedium weiß es offenbar nicht, da deren Mitarbeiter vermutlich zu jung sind und nur noch elektronische Uhren kennen. Sie sind dabei den Bogen zu überspannen.

    10
  9. Der „SPIEGEL“ ist ein links/grün ökofaschistisches Schrottblatt, deren Redakteure und Journalisten eine mittelalterliche Denkweise pflegen indem sie an einen „menschengemachten CO2-Klimawandel“ glauben! Sie leugnen einen natürlichen, durch die Sonne gesteuerten und gemanagten Klimawandel, bei dem das CO2 überhaupt keine Rolle spielt! Jeder Cent, den man für dieses Blatt ausgibt ist rausgeworfenes Geld! Pure Desinformation und Indoktrination!

    16
  10. Na gut, das Foto ist von schlechter Qualität, aber wo sind da Kampfsportler? Ich sehe da nur ältere Damen und Herren, die aber überwiegend für das Desaster heute hauptverantwortlich sind.
    Deshalb, vielen Dank meine Damen und Herren, es hat mich gefreut. Ich wähle euch nicht.

  11. Viele der sogenannten Qualitätsjournalisten sind überzeugte Kommunisten, die Andersdenkende als ihre Feinde sehen und psychisch vernichten wollen. So ähnlich funktionierte die DDR-Propaganda, wonach alle Nicht-Kommunisten automatisch Faschisten, Revanchisten, Monopolkapitalisten, Westagenten und Kriegstreiber waren und kompromißlos vom System bekämpft werden mußten, bis zum Freiheitsentzug. Sehr viele, wenn nicht sogar die meisten der sogenannten Qualitätsjournalisten denken in diesen Kategorien. Der Feind heute sind für sie alle, die das grüne Weltbild infrage stellen und nach Alternativen suchen. Parteipolitisch vor allem die AfD und die Werteunion, aber auch die konservativen Teile von CDU/CSU, FDP, Freien Wählern und sogar der SPD. Wer heute ARD und ZDF guckt, bekommt fast nur noch linksgrüne Propaganda serviert, aber keinen echten Investigativ-Journalismus mehr. Das Ziel dieser tendenziösen Berichterstattung ist die Diffamierung und Zersetzung der bürgerlichen Opposition. Aber diese Methode funktioniert immer weniger. Immer mehr Menschen wissen, was hier abläuft, denken nach und informieren sich im Internet oder sprechen sich mit Bekannten ab.

    8
    1
  12. Wenn der weitere Auftritt der “Werteunion” genauso amateurhaft ist, wie das Photo (Photocredit: Werteunion), ist dieser Verein schon vor dem Sprung krachend auf dem Bauch gelandet.

    Dann heißt es auch hier: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es kann.

    Und das mag für einen halbherzigen Egotrip des Herrn Maassen genügen.

    Eine Alternative zur AfD ist es nicht.

  13. Ich habe einen Traum, hat wohl schon jemand vor mir gesagt. Die Werteunion zersägt die CDU und wird mit der AfD eine deutschlandbezogene Politik machen. Und ich werde nicht müde es zu erwähnen, keine Briefwahl.

  14. Leider hat die Mehrheit nicht den gesunden Menschenverstand, um dies zu erkennen und sich zu distanzieren.

  15. Bei diesem unsäglichen Papst ist das alles erklärlich (mir fäält dda auch noch ei GERÜCHT seiner jesuitenbrüder ein
    wo der jesuit JORGE MARIO BERGOLIO – heute als Pabst franziskus bekann zwei seiner jesuitischen mitbrüder an die JUNTA verriet .Also wie kann man bei diesem Menschen noch zweifeln. Manche bischöfe haben ihn gar der ketzerei bezichtigt und das mit recht. Kann man Päpste eigentlich normal absetzen.?!