Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Studie von 37 Wissenschaftlern: Menschgemachter Klimawandel unbewiesen!

Studie von 37 Wissenschaftlern: Menschgemachter Klimawandel unbewiesen!

Klimaschwindel vs. wissenschaftliche Neutralität (Symbolbild:AUF1info)

Eine hochaktuelle, begutachtete Studie im Wissenschaftsmagazin „Climate“ weist anhand von Messdaten nach, dass der von Medien und Politik behauptete „menschgemachte“ Klimawandel alles andere als sicher ist. 37 internationale Wissenschaftler von unterschiedlichen Institutionen untersuchten statistisch öffentliche Daten zur Temperaturentwicklung auf den Kontinenten der nördlichen Erdhälfte. Sie wählten gezielt den Norden, da sich hier der größte Teil der irdischen Landmasse befindet und daher besonders viele Werte von Messstationen aus vielen Jahrzehnten vorliegen.

Wichtig war den Forschern der Vergleich der Daten von Messstationen im ländlichen und im städtischen Bereich. Grund dafür ist der bekannte Wärmeinseleffekt von Siedlungen, der Städte und größere Dörfer etwas wärmer macht als die unbebaute Umgebung.

Erderwärmung: Ist die vertuschte Ursache der Wärmeinsel-Effekt?

Dass Siedlungen grundsätzlich etwa wärmer sind, kann jeder Bewohner leicht nachvollziehen: Gebäudefassaden heizen sich durch Sonnenstrahlung stärker auf als zum Beispiel ein Baum oder eine Wiese. Heizungen und Klimaanlagen erzeugen gezielt oder als Nebenwirkung Wärme – all das bewirkt eine höhere Ortstemperatur um bis zu 2 Grad Celsius im Jahresmittel. Da stellt sich dem ehrlichen Wissenschaftler natürlich die Frage, ob der städtische Wärmeinseleffekt nicht Temperaturdaten verfälscht. Die Frage ist berechtigt, da die Zahl von Messstationen seit 1990 drastisch reduziert wurde – und die beibehaltenen stehen überwiegend in der Nähe von Siedlungen, da sie von dort aus gewartet werden.

Weiteres Problem: In Ländern wie China wuchsen die Städte in den letzten Jahrzehnten enorm und „umwucherten“ so zuvor abgelegene Standorte von Messstationen. Allein deswegen messen die Thermometer an solchen Standorten heuer eine höhere Temperatur.

Natürliche Erwärmung oder industrielle Erderhitzung?

Regierungs-Wissenschaftler behaupten, dass seit 1850 die mittlere Temperatur der Erdatmosphäre gestiegen sei, weil seit damals die boomende Industrie gewaltige Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid in die Luft blies. Die „Climate“-Studie untersuchte Messreihen von 1850 bis 2018 und fand heraus, dass die mittlere Temperatur um 0,89 Grad pro Jahrhundert gestiegen ist. Das gilt für gemischte Messdaten aus Siedlungen und der Provinz. Legt man ausschließlich Werte aus dem ländlichen Gebiet zugrunde, erhält man nur eine Erwärmung von 0,55 Grad (38 Prozent weniger).

(Screenshot:Climate)

Nun könnte man sagen, auch wenn ein kleiner Fehler in den Daten ist, so habe das CO2 dennoch die Welt erhitzt. Mitnichten: Bis 1850 herrschte auf der Nordhalbkugel die „kleine Eiszeit“, wie die etwa 400 Jahre dauernde Kühlphase etwas dramatisch genannt wird. Dass es nach dieser langen Zeit auch einmal wieder wärmer wird, ist erwartbar und gut für die Menschen. Und nichts Neues: Das Hochmittelalter und die Römerzeit waren Epochen reicher Ernten und kultureller Blüte.

Unter den Autoren der Studie in „Climate“ befinden sich zum Teil bekannte Namen von Kritikern, die einzeln oder als Referenten des Europäischen Institutes für Klima und Energie (EIKE), des wichtigsten skeptischen Instituts auf dem Kontinent, auftraten. Einige Autoren sind Mitglied von “CLINTEL”, einer in den Niederlanden ansässigen Organisation, die unter anderem die Sachstandsberichte des “Weltklimarates” IPCC wissenschaftlich unter die Lupe nimmt.

37 von der Ölindustrie bezahlte Klimaleugner?

Die Massenmedien, Politiker und Regierungs-Wissenschaftler mit ihren Propagandaformaten versuchen schon seit geraumer Zeit, kritische Stimmen wie EIKE und CLINTEL als „von der Fossilindustrie bezahlte Lobbyisten“ zu diffamieren. Eine Projektion, da es eher andersherum ist – Klima-Institute, und vermehrt auch Medien, erhalten sehr viel Geld von Politikern für Panikmache.

Zudem sind die 37 Autoren des „Climate“-Artikels nicht die einzigen Skeptiker: Es gibt immer wieder Aufrufe einzelner oder sogar Hunderter Forscher, den Klimaschwindel in Frage zu stellen. Kürzlich erregte Physik-Nobelpreisträger John Clauser Aufsehen mit seiner Absage an die Klima-Panikmache.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf AUF1info.

18 Responses

  1. Ein weltweiter Konsens Panikchor vor allem von den aktuellen Medien für die Massen oder den Gestalten die sich Politiker nennen sowie vielen vermeintlichen Wissenschaftlern ist vollkommen unglaubwürdig.

    Auf die Natur und die Wirklichkeit stellt man sich ein und passt sich an.

    Niemand möchte ein Verfallsdatum wissen, weder von sich noch von der Erde.

    11
    1
  2. zu spät….
    da in dummland die idioten und denkverweigerer dassagen haben gilt der kindliche einschätzung… weltuntergang…
    das problem wird darin sein dass eiterhin die volldeppen deutschland regieren und die studierten als strassenkehrer eingesetzt werden… schau dir unsere reguerung doch mal an…
    deppen versager lebenslaufbetrüger, vetterelsdeppen und kumpelidiotie… das einizige land auf der wlt das sich selber zerlegt…
    wenn die steuern alsbald nicht mehr reichen um die drecksverbrecher der welt zu versorgen…
    werden wir das pack vernichtend schlagen und des landes verweisen…
    afd und alles wird ok….
    besser wie bei heilkräuter adalberto wird es auf jeden fall….. nix rotgrün nazi … sondern nur noch demokraten….

    12
    2
    1. falsch,
      olaf ist bereis ein toter ackergaul….
      Olaf Scholz: Atomkraft ist ein totes Pferd! Warum dürfen andere Länder dann die Kadaver über Deutschland ausschütten?

      Deutschland hat wohl selten so einen arroganten und bürgerfeindlichen Typen in einer Führungsposition erleben müssen:

      Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sieht für die von der FDP wieder angestoßene Debatte über Atomkraftwerke keine Chance. “Das Thema Kernkraft ist in Deutschland ein totes Pferd”, sagte Scholz am Freitag dem Deutschlandfunk für das sogenannte “Interview der Woche”, das am Sonntag ausgestrahlt wird. Er glaube gar nicht mal, dass die Kernkraft zu Ende sei, sie werde nur in Deutschland nicht mehr eingesetzt.
      ein depp weiss nicht dass er ein depp ist….das ist gut so.

      1. Scholz ist ein bedarfsdementer Respektpekinesenkanzler der jetzt auch noch gegen einen Bus gelaufen sein soll…………………………………….

  3. Die ganze Klima-Religion hat nichts, aber auch nichts mit seriöser Wissenschaft zu tun !
    Um Temperaturveränderungen um Zehntel Grad und ein Ansteigen des Meeresspiegels um ein paar Milimeter wirklich nachweisen zu können, müßte es ein klar definiertes Meßraster geben, bei dem die Bedingungen an jedem Meßpunkt mindestens so genau geeicht sind, wie die gewünschte Messgenauigkeit.
    …und das über Kleine Eiszeit, Mittelalterliches, Römisches und Ägyptisches Klimaoptimum hinweg !
    Ein solches Meßraster gibt es definitiv nicht – lediglich Modellrechnungen und mehr oder minder fundierte Spekulationen.
    Real kommt man lediglich zu dem Ergebnis, daß es nach der Kleinen Eiszeit wieder wärmer wurde.
    Wollen wir etwa die dunklen Tage der Kaltzeit mit Gewalt zurückholen, damit die Profite der Energieversorger sprudeln, während das Volk friert ???

    30
    1
  4. @Menschgemachter Klimawandel unbewiesen
    aber nach meinen Informationen ist es bewiesen, das das IPCC von interessierter Seite aus Konzernen und Politik bezahlt wird, “menschengemacht” zu “beweisen”, also Argumente zu kreieren, mit denen man mittels Konzernmedien dann Panik schüren und Geschäfte befeuern kann!
    Neutral und wissenschaftlich sind dabei weder Politik, noch die Oligarchen noch die Medien noch die bezahlten Weißkittel !
    Das Ziel ist vorgegeben und soll mit scheinwissenschaftlichen Argumenten und weißen Kitteln legitimiert werden !

    19
    1
    1. Ich war Jahre im Weiterbildungsbereich tätig. Die Entwicklung zeichnete sich ab. Mit Google, dem Internet und (künstlicher) “Intelligenz” wird immer mehr und immer schneller Datenmüll (automatisiert) zusammenkopiert. Natürlich vorwiegend ohne Sachverstand aus “offiziellen” Quellen zusammenkopiert. Bei den Versatzstücken handelt es sich daher überwiegend um Materialien, die der Zensur des “Establishments” noch nicht zum Opfer gefallen sind.

      Über das “Klima” kann man sich reichlich beliebig äußern. Alles steht und fällt mit der Auswahl des Beobachtungszeitraums. Hier gibt es etwa alle 400/500 Millionen Jahre, dort etwa alle 50.000 oder 100.000 Jahre Zyklen (oder auch nicht). Wer weiß schon, wie oft “Brocken” aus dem All im Wasser gelandet sind und einmal mehr “Klimawandel” und Artensterben verursacht haben.

      Was soll’s? Wirtschaft kann nur funktionieren, wenn Müll produziert wird. Hier beispielsweise Milliarden Impfdosen mit Vakzinen für Virenmutationen, die bei Auslieferung längst als “ausgestorben” gelten müssen. Dort Texte und Manuskripte für “Disponenten”, die immer mehr und immer schneller neuen “Müll” generieren müssen, weil das durch “KI” (AI – Artificial Insanity) forciert wird. Da kommt es in der Ära des Datenmülls auf die Qualität der Inhalte doch nicht an. Weil die “Influenzer” mittlerweile auch viel zu langsam sind, werden sie jetzt nach und nach auch durch schnellere KI-Produktionszklen ersetzt.

      Die Intelligenz ist halt bekanntlich eine Konstante. Die Anzahl der Deppen, die eh nichts mehr merkeln, wächst aber. Und das ist die einzig verbleibende Zielgruppe für neoliberale Großproduktionen.

      Denn eine Virenhysterie oder eine Klimawandel-Inszenierung generiert mehr Zerstörung/Müll, als zahllose Bombergeschwader im Zweiten Weltkrieg oder einzelne gestrige Politiker.

      1. der Mensch ist zum Untergang verurteilt, eine Fehlleistung der Natur ein Experiment, das so richtig in die Hose gegangen ist.
        Dem Weltall ist das allerdings wurscht und mir auch

  5. 🌐💨💦🔥
    Da braucht’s keine 37 Wissenschaftler:
    Realschule/Abitur reicht!!!
    Gleichwohl, was nutz das beste Wissen, wenn man es nicht behält.😵‍💫🤕

    12
    1
  6. Die Klimalüge, dass der Klimawandel menschengemacht sei:

    Hartmut Bachmann berichtet als Insider, wie die Klimalüge entstanden ist (Kurzform):
    https://t.me/macklemachtgutelaune/69261

    Ausführlicher über das Entstehen der Klimalüge ist Hartmut Bachmann in seinem Vortrag:
    “die Klimalüge ☆ Vortrag über die Geburt der Klimalüge”
    https://youtu.be/xlW1MJxNGlA

    Dr. Markus Krall erklärt, weshalb die mathematischen Klimamodelle nur Lügen sind:
    https://t.me/GWisnewski/32060

    Und hier sind einige Lügenmärchen des deutschen Klimapapstes Mojib Latif zusammengetragen:
    https://t.me/GWisnewski/31994

    Der Herausgeber der WELT, Stefan Aust, bezeichnet die Klimalüge als ein gutes Geschäft für einige wenige Menschen:
    https://t.me/kenjebsen/11684

    Und hier die Wahrheit über Windkraftanlagen:
    https://t.me/macklemachtgutelaune/74985

    Es ist keine Lüge, dass die Klimalüge im Gegensatz zum natürlichen Klimawandel menschengemacht ist.

    7
    1
  7. Allein das Wort Klimawandel ist irreführend. Die Erde erwärmt sich um ein oder zwei Grad im Laufe einiger Jahrhunderte. Danach kühlt sie sich wieder ab, was man mancherorts beobachten kann, wenn man Wissenschaftlern glauben kann. Ein Vorgang, der sich seit Bestehen dieses Planeten tausende Male wiederholt hat und für die Entstehung, Entwicklung und Vielfalt des Lebens offenbar keinen Schaden angerichtet hat, sondern von Nutzen war. Da kommt dann eine Handvoll arroganter, skrupelloser, macht- und profitgeiler Zweibeiner daher und bestimmt, dass gerade dieser Klimawandel zum Aussterben allen Lebens führt und um dies zu verhindern, vergreifen und versündigen sie sich am Leben selbst.

  8. Es geht und ging nie um den Klimawandel sondern um Befehl und Gehorsam. Die Menschen sollen in Angst und Schrecken gehalten werden. Was ja bei der jungen Generation prima klappt. Wir sollen gefälligst gehorchen und ansonsten den Mund halten. Das ist die Vorbereitung auf die 15-Minuten-Städte ohne eigene Autos. Wir werden in kleinen Stadtteilen eingepfercht und dürfen diese nur mit Genehmigung verlassen.

  9. “Die „Climate“-Studie untersuchte Messreihen von 1850 bis 2018 und fand heraus, dass die mittlere Temperatur um 0,89 Grad pro Jahrhundert gestiegen ist.”

    Habe sie da den Durchschnitt genommen? Und dann noch pro Jahrhundert …. Wow ….
    Der Mensch kann keine 1/100 Grad Celsius messen. Dazu sind die Messgeräte zu ungenau. Die zweite Stelle nach dem Komma ist pure Fantasie.
    Die wichtigste Temperatur, die der Mensch kennt, ist die Körpertemperatur und die wird in 1/10 gemessen. Es geht nicht genauer. Technisch nicht machbar.
    Und es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob man nun 1/10 Grad noch einmal in 10 Einheiten aufteilt.

  10. Ohne menschengemachte Klimaänderung bricht wirklich alles zusammen, was die Globalisten sich ausgedacht haben. Futsch, weg, aus und vorbei. Das dürfen und können die nicht machen. Sie werden sich mit Klauen und Zähnen und viel staatlicher Gewalt wehren. Denkt nach, was alles dran hängt an der Erzählung. 15 Min. Städte, Lockdowns, Energiewechsel, Vermögensabgabe, Zerstörung der Landwirtschaft, Depopulation, usw., usw. Und was machen wir? Warte, ich weiß es! Mäh, määh, määh.

  11. Auch der einemillionste Beweis wird diese Show nicht beenden.

    Warum nicht …..:
    1) weil die “große Herde” (98/99%) es nicht wissen WILL
    2) weil die Erkennenden KEINE MACHT haben, die Show zu beenden
    3) weil die Showmaster das wissen
    4) weil es nur eine weitere Variante der Freiheitsvernichtung ist
    5) Weil das Spiel nicht enden kann, bevor alle Varianten durch sind.

    **Völliger Blödsinn – is klar **:-)
    … oder auch nicht, denn …

    …die wahrnehmbaren Phänomenologie der Lebenswirklichkeit widerlegt diese 5-Punkte-These zumindest nicht!

  12. NACHTRAG

    Es gibt in der realpolitischen Praxis noch weitere Aspekt, die bewiesenermaßen dazu taugen, jeglicher Widerlegung des Klimamärchens, vollkommen ungeachtet der Anzahl und Expertise der Widerleger, den Wind aus den Segeln zu nehmen…

    Und zwar ….

    1)
    Da die Große Herde (siehe: Otto zu Caterburg 2. September 2023 Beim 23:55 ) kritischen oder gar widerlegenden Meldungen kaum/keine Beachtung, geschweige denn Glauben schenkt, bleibt jede diesbezügliche Offenbarung, bezogen auf den Großteil der von den Maßnahmen betroffenen Population, wirkungsfrei. Es sind lediglich jene, die eh schon Erkennende sind, die dadurch Ihr Wissen um den Betrug noch etwas solider untermauert finden. Der Erkenntnisgewinn bleibt ein “innerer Prozess” im Kreis der bereits Erkennenden.

    2)
    Da sich die Große Herde ganz und gar absichtsvoll NUR und AUSSCHLIEßLICH von den “öffentlichen Qualitäts-Medien” nachrichten lässt, festigt jede dort publizierte Meldung, welche die Klima-Drama-Erzählung vermeintlich bestätigt, geschätzt um den Faktor 1000 mal intensiver die Angst-Haltung, als dass eine Widerlegungsmeldung sie nur um einen Punkt schwächen könnte. Handelt es sich bei den Großbränden in Kanada, Griechenland und anderswo tatsächlich um Brandstiftung, macht dies auf das Ernüchterndste deutlich, wie global organisiert und konzertiert die Klimatisten zu operieren fähig sind. Und nicht nur das. Darüber hinaus sind diese Akteure mit scheints berückender “Weisungsmacht” international wohl vor allem über die Kapitalverhältnisse mit den Massenmedien vernetzt.

    Wer wollte diesen Strukturen heute etwas entgegenstellen, was auch nur im Entferntesten die Kräfte und Ressourcen zu mobilisieren fähig wäre, derer es bedürfte, um diesem so multipel orchestrierte Spiel jetzt noch eine andere Richtung aufzuzwingen?

    Studienhalber würde es mich BRENNEND interessieren zu erfahren, falls jemand dazu eine solide belastbare Antwort zu geben weiß.