Dienstag, 16. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Tatü-tata oder: Berlin, Berlin, wir sch***** auf Berlin

Tatü-tata oder: Berlin, Berlin, wir sch***** auf Berlin

Polizisten mit Migrationshintergrund: Deutsch hat als Zukunftssprache sowieso ausgedient (Symbolbild:PolizeiMünsterPressestelle)

Berlins Polizeischüler sollen künftig weniger Englisch lernen und dafür mehr Deutschunterricht bekommen, um sprachliche Defizite aufzuholen.“ Das vermeldete die “Welt” bereits vor fünf Jahren. Besser ist es seither eher nicht geworden. Ich wollte seinerzeit auf dem Gymnasium auf Biegen und Brechen Latein als erste Fremdsprache nehmen – gegen den Rat meiner Eltern. Heute muss ich feststellen: Das hätte ich mir sparen können; denn wenn man nicht gerade Medizin, Jura oder ähnliches studieren will, kann man zwar mit Fremdwörtern protzen. Ansonsten ist Latein im Alltag eher wenig zu gebrauchen. Genauso verhält es sich natürlich mit Altgriechisch, Gotisch, Polabisch oder Sumerisch oder allen anderen ausgestorbenen Sprachen.

Jetzt sollen die Berliner Polizeischüler also Deutsch lernen? Weshalb und wozu, wo soll da die Basis für die Zukunft liegen? Deutsch ist zwar noch nicht ausgestorben, aber es ist auf dem besten Weg dahin. Vorher wird es noch gender- und englischverpfuscht. Aber wieso sollten Berliner Polizeischüler eine Sprache lernen, die sie selbst zuhause und untereinander nicht benutzen und die vor allem auch ihre Hauptklientel im Alltag nicht spricht? 40 Prozent der Schüler haben ohnehin Migrationshintergrund – und ich vermute einen hohen arabischen und türkischen Anteil. Dieser spricht also bereits die Sprachen der künftigen Bevölkerungsmehrheit in diesem Land.

Endlich auf der Seite der Sieger

Außerdem denkt der Berliner Senat unbestätigten Gerüchten zufolge darüber nach, eine neue, zusätzliche Amtssprache namens “Arpaschtü” (eine von der Antidiskriminierungsstelle der Stadt Berlin erdachte Kunstsprache aus Arabisch, Paschtunisch und rkisch) zu kreieren und als integrationsförderndes Bindeglied der Multikulturen zu installieren. Warum sollten nicht auch die Restdeutschen davon profitieren und gleich umsatteln, um endlich auch einmal auf der Seite der Sieger zu stehen? Und – seien wir ehrlich – in einer Stadt wie Berlin, in der die Bildungspolitik rotgrün ist, macht es am allerwenigsten Sinn, noch Deutsch lernen zu wollen. Ich sage nur „Schreiben nach Gehör“ – und in den Schulen und Kindergärten sind die Deutschen ohnehin längst in der Minderheit.

Während der Übergangsphase zur arabischen Amtssprache könnte man jeder Polizeistreife ja einfach einen Dolmetscher zur Seite stellen, um Kommunikationsprobleme mit den Ureinwohnern zu vermeiden. Zusätzlich natürlich noch eine deutsche Muttersprachlerin, die als eine Art “mobiles Sekretariat” die lästigen Verwaltungstätigkeiten übernimmt wie Knöllchen ausstellen, Einsatzberichte anfertigen, Zeugenaussagen protokollieren und so fort. Zu diesem fortschrittlichen Außenteam sollte sich dann noch ein Jurist gesellen, der die verwirrenden deutschen Gesetze für Laien verständlich erklärt. Diese Maßnahme ist nur befristet notwendig, bis dann sowieso die Scharia den ganzen Paragraphendschungel ersetzt und der Jurist durch einem Scharfrichter ersetzt wird, der an Ort und Stelle Recht spricht und auch gleich umsetzt.

Pragmatische Lösung

Auch im Alltag bietet diese pragmatische Lösung nur Vorteile: Litt die Polizeischule bislang unter permanentem Ausbildermangel, könnte man jetzt das Lehrpersonal quasi von der Straße rekrutieren, das über beste Ortskenntnisse und ein belastbares Beziehungsnetzwerk verfügen wird. Auf Notrufe hin rotten sich in Windeseile Dutzende Familienmitglieder zusammen, die  jeder Bedrohungslage sofort Herr werden. Diese arabischen Muttersprachler sind dann zwar durchweg keine Polizeibeamten, aber gewohnt, sich auch in kritischen Situationen souverän durchzusetzen. Außerdem sind sie vertraut damit, Recht und Ordnung in ihrem Viertel zu wahren, wobei sie sich auf althergebrachte Gesetze stützen.

Und als i-Tüpfelchen sind diese Männer – obschon, wie gesagt, keine Polizisten – ungleich versierter als uniformierte Alt-Almans im Umgang mit Handfeuerwaffen und Explosivstoffen aller Art und bereit, ihr Wissen mit den ihnen anvertrauten Schäfchen zu teilen. Monopole sind abgeschafft und das gilt auch für das Gewaltmonopol. Als Bonus wird den neuen Kollegen dann noch die Möglichkeit eingeräumt, sich ein kleines Zubrot im polizeilich betreuten Viertel zu verdienen – hier könnte man das bewährte orientalische Bakschisch-Verfahren testen. Als Fazit bleibt dann nur zu sagen: Win – win – win – win!

PS. Einen hab’ ich noch: Polizeikontrolle auf der Autobahn bei München im Jahr 2030, Polizist Murat hält die Papiere des Fahrers in der Hand und ruft mit der Hand am Holster sichtlich nervös seinem Kollegen zu: “Achmed, der Fahrer heißt Hans Müller!

Autor: Markus Kink / redaktionelle Bearbeitung: Jochen Sommer

20 Responses

  1. https://www.nius.de/Gesellschaft/so-sieht-s-nach-dem-minister-machtwort-aus-terror-freunde-verhoehnen-faeser/06861da6-82ab-4ef1-ba6f-926053e6bc93

    “Nancy Faesers Machtwort erreichte die Adressaten offenbar nicht.

    16.10.2023 – 13:00 Uhr
    Author icon
    REDAKTION
    Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) versicherte den Juden in Deutschland ihren Schutz, doch die Bilder vom letzten Wochenende sorgen für Zweifel.

    Nach dem barbarischen Angriff der Terrororganisation Hamas auf Israel entflammten deutschlandweit ebenso antisemitische wie illegale Demonstrationen. Die Hamas rief global zu Anschlägen und weiteren Demonstrationen auf. Faeser sagt im Gespräch mit der Bild am Sonntag: „Es ist furchtbar, dass die Sorgen in vielen Familien groß sind. Umso wichtiger ist das Signal: Wir stehen fest an eurer Seite! Wir tun alles für euren Schutz“.“

    Pfui !
    In erster Linie geht es um die Sicherheit von Deutschland und den Deuschen, Blondchen!
    Danach kommt die Sicherheit von anderen !
    Alles nur Schall und Rauch, denn ein IM hat durch Schließung der Grenzen
    und Totalausweisungen, die nicht erfolgen, längst die illegale Einwanderung, auch von Terroristen, Mördern, etc. befeuert !
    Und was macht die einseitig links ausgerichtete Blondine und als ideologische „Jägerin“ von rechts ?
    Nichts, sie lässt weiter zu Hunderttausenden und mehr ein und es muss auch niemand raus.

    Ich gehe jede Wette ein, wenn die Sicherheit als IM nicht mehr gegeben ist, dann verpi…sich Blondchen, wahrscheinlich ins Ami-Land, weil sie große Angst
    vor unseren Bürgern haben wird oder auch muss?

    Neben Lauterbach ist diese Blondine der Totalausfall und die größte Fehlbesetzung neben dem Kanzler seit bestehen der BRD !
    Beim Kanzler ist anzusetzen, denn er trägt die Verantwortung und hat auch das Recht
    unbrauchbare Kabinettsmitglieder zu entlassen.
    Tut er aber nicht, denn er will seine eigene Macht und seinen gut bezahlen Job, oft auch ./. das Volk, behalten und klebt und klebt und klebt !
    Diese Regierung hat längst fertig, denn das Volk will Neuwahlen und zwar jetzt !

    26
    1. Glauben Sie im Ernst, dass die Deutschen schon bereit sind, bei eventuellen Neuwahlen, das richtige zu wählen? Schauen Sie sich die beiden letzten Landtagswahlen an! Mehr als ein erstes Erwachen ist da noch nicht erkennbar! Die meisten müssen erst die “Knute der Invasoren“ richtig spüren, bevor sie tatsächlich begreifen, was zu tun ist!
      Ich wünsche mir nichts mehr als dass es anders wäre, aber man darf die Realität nicht ausblenden!

    2. Neuwahlen…schön und gut….der Alman würde selbst diese Chance nicht nutzen und wieder CDU wählen…wie Hessen eindrücklich gezeigt hat (+7 %).
      Dieses Land ist verloren…es muss erst viel schlimmer kommen…Blackout, galoppierende Inflation, Bürgerkrieg….dann wachen vielleicht noch ein paar auf….ansonsten ist dieses Volk ziemlich schwer von Begriff.

  2. Wieso? Richtig deutsch und englisch können die deutschen Regierungsvertreter doch auch nicht!
    Mein Tip ist Zeichensprache! Das kann Jeder Vollidiot lernen!

    21
    1
  3. “… Ansonsten ist Latein im Alltag eher wenig zu gebrauchen. Genauso verhält es sich natürlich mit Altgriechisch, Gotisch, Polabisch oder Sumerisch oder allen anderen ausgestorbenen Sprachen. …”
    Latein ist für Schüler sehr gut, um in Mathematik besser zu werden. Latein schult das logische Denken. Dasselbe trifft auch auf Alt-Griechisch zu.

    Wenn man über Latein-Kenntnisse verfügt, kann man gut Arztbriefe lesen. In Arztbreifen wimmelt es im Allgemeinen an lateinischen Wörtern.

    10
    1. Das stimmt so nicht. Im klassischen Lateinunterricht lernt man keine medizinischen Fachausdrücke. Die meisten Menschen wissen nicht einmal, was “Hosenträger” in Lateinisch heißt: “Ligamentum cruciforme dorsoventrale”. Also ein Band, das kreuzförmig um Rücken und Bauch geht. Latein ist, ebenso wie altgriechisch, vollkommen für die Katz (wobei ich nicht die Feliden beleidigen möchte). “Cum mortuis in lingua mortua” (“Mit den Toten in der toten Sprache”, 8. Satz aus “Bilder einer Ausstellung” von Modest Mussorgsky). Nur Theologen und Mittelalterhistoriker brauchen es heute noch. Angehende Mediziner erwerben einfach einen Schein in einem Kurs.

  4. Der Witz im letzten Absatz hat mir gezeigt das es sich um eine Satire handelt. Bis dahin wär Ich der Meinung es handele sich um eine neue Rechtsverordnung im Land Berlin. Natürlich könnte es auch keine Satire sein, sondern die Vorabversion einer neuen Rechtsverordnung. Aber für Berlin erstaunlich realistisch. Und das ist von Rot-Grün ?

  5. Paßt nicht zum Thema, ist aber aktuell:
    Wir hören immer von einer “humanitären Katastrophe”, die sich im Gaza-Streifen ereignen soll. Geht es nach der UNO und der EU, seien dort schon alle am Verhungern und Verdursten. Und Strom gebe es auch keinen.
    ABER: Sieht SO eine humanitäre Katastrophe aus?
    https://vk.com/video-134310637_456270737

    7
    3
  6. „EU-Behörde HERA: Auch ohne WHO droht EU-Bürgern die nächste Aushebelung der Grundrechte
    16. Oktober 2023

    Während immer mehr Menschen ihren Widerstand gegen die geplanten WHO-Vertragswerke zum Ausdruck bringen, findet eine hochumstrittene “Gesundheitsbehörde” bislang wenig Beachtung. Vor rund zwei Jahren wurde in der Europäischen Union gewissermaßen die kleine Schwester der WHO ins Leben gerufen: die HERA (Health Emergency preparedness and Response Authority). Sie dient der EU-weiten Koordinierung von “Gesundheitsnotständen” und ist eine Absage an Souveränität und Grundrechte, denn ebenso wie die Weltgesundheitsorganisation forciert die EU hier ein länderübergreifendes Gesundheitsdiktat und öffnet der Überwachung und Gängelung der Bevölkerung Tür und Tor.

    HERA – kleine Schwester der WHO?“

    Bislang habe ich noch keinen Journalisten vernommen, der
    über die HERA berichtet und diese beleuchtet hat.
    Sie ist natürlich in bester Gesellschaft mit der Zulassungsbehörde für einen “Giftstoff” der uns als Heilsmittel in Sachen “C-Märchen” forciert aufgezwungen wurde und wenn nicht gab es Volkszüchtigungen !

    EU mit allen ihren Nebenbehörden und EUGH, sind das die Feinde der Menschen,
    Freiheitsberauber und Volkszüchtiger ?

    12
  7. Vor 2010 bejubelten die Verbrecherparteien, wenn ich mich richtig erinnere aus Berlin und Bayern, daß man den Juntaschutz jetzt viel bunter mache und wie wichtig und richtig dies sei.

    2017 (oder so) kam aus der Police Academy (wäre das schön, wenn die Berliner das Niveau der Police Academy Filme hätte) dann der Sanitätsausbilder mit “Der Feind in den eigenen Reihen” an. Sie durften an der Stelle total überrascht tun, weil ja “Verschwörungsnazi” sie jemals vor dieser Entwicklung je gewarnt hatte.

    Geändert hat sich gar nichts, es wurde immer schlimmer und die letzten kritischen Stimmen zum Schweigen gebracht. Also exakt was die Berliner sich wählten und daher wünschten, immer wieder.

    Ich suche jetzt nicht ewig lange nach Links, einfach nur so mal was reingehauen:

    2006
    https://www.pi-news.net/2006/12/nrw-polizei-wirbt-um-nachwuchs-in-moscheen/

    2013
    https://www.hna.de/kassel/polizei-veranstaltete-informationstag-moschee-mattenberg-3161947.html

  8. Alles richtig, doch die bescheuerten Almänner haben diese bute Regeirung gewählt, da beißt die Maus keinen Faden ab. Alles selbstgemachte Leiden. Nun ist heulen und Zähne klappern angesagt.

  9. Wird die islamische Sittenpolizei auch bei uns eingeführt, so werden wir alle bald Arabisch lernen müssen…

  10. Wäre es da nicht einfacher, die Beamten werden verpflichtet, Arabisch- und Türkisch-Kurse zu belegen? Soweit sie das nicht sowieso können.

    Im Ernst: daß es auch anders geht, bewies die griechisch-stämmige Polizeibeamtin Tania Kambouri vor einigen Jahren.
    Logisch, daß sie sogleich von den linken Gutmenschen gemaaßregelt wurde und einen — heute sagt man — Shitstorm und konstruierte Beschuldigungen ertragen mußte.

  11. das hab ich zum Thema recherchiert:

    »Migranten in der Polizei – eine Untersuchung zur Integrationsleistung des staatlichen Gewaltmonopols«, Akademie der Polizei Hamburg (PDF)

    https://akademie-der-polizei.hamburg.de/resource/blob/490204/3f5a75b23a04c10e4ad26a8951352ec8/migranten-in-der-polizei-data.pdf

    »SPIEGEL TV: Multikulti-Polizei in Berlin – wurde im Mai 2009 (!) auf Youtube veröffentlicht. In Berlin sollen vermehrt Menschen mit Migrationshintergrund eingestellt werden, damit die Polizei multikultureller wird. >> VIDEO. (Dauer 2:02 Min.)

    Deutschland schafft sich ab.

  12. »Migranten in der Polizei – eine Untersuchung zur Integrationsleistung des staatlichen Gewaltmonopols«, Akademie der Polizei Hamburg (PDF)

    https://akademie-der-polizei.hamburg.de/resource/blob/490204/3f5a75b23a04c10e4ad26a8951352ec8/migranten-in-der-polizei-data.pdf

    »SPIEGEL TV: Multikulti-Polizei in Berlin – wurde im Mai 2009 (!) auf Youtube veröffentlicht. In Berlin sollen vermehrt Menschen mit Migrationshintergrund eingestellt werden, damit die Polizei multikultureller wird. >> VIDEO. (Dauer 2:02 Min.)

    Deutschland schafft sich ab.