Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Und jährlich grüßt das Freibadtier…

Und jährlich grüßt das Freibadtier…

Bunter Badespaß in deutschen Freibädern (Symbolbild:ScreenshotYoutube)

Die Fäuste sitzen wieder locker, die Messer ebenso: In Deutschland hat die Freibadsaison begonnen. Pubertierende junge Männer aus orientalischen Gefilden, welche noch nie einer Frau im Bikini angesichtig wurden, verlieren unversehens die Kontrolle über ihre Hände und verhalten sich wie ein verhungernder Klingone am kalten Büffet. Die Stimmung ist so explosiv wie ein Würstchen in der Mikrowelle – ein Wasserspritzer zuviel oder ein falscher Blick, und die Eskalation nimmt ihren Lauf: Brüder und Cousins eilen zu Hilfe, die Beleidigungen fliegen hin und her, sämtlichen Frauen der Gegenseite werden sexuelle Handlungen angedroht, von der Mutter bis zur Cousine fünften Grades. Das heißt auf Orientalisch: “Ihr habt keine Ehre, ihr Luschen!

Und schon geht es zu wie im wilden Westen – nur eben ohne Saloon. Bitte schießen Sie nicht auf den Pianisten – und schon gar nicht auf das iPhone ihres Kontrahenten, sonst kommen Nuklearraketen zum Einsatz! Als friedlicher Badegast jeglicher Nationalität kann man sich nur noch wegducken und hoffen, nicht unter die Räder zu kommen. Man muss schon sehr multikulti-affin sein, um ein solches Szenario noch als Entspannung wahrzunehmen. Zumal das Phänomen stets an mehreren Orten gleichzeitig auftritt und keine “Safe Spaces” für Menschen gibt, die Freibad einfach ein wenig schwimmen oder planschen wollen, was der eigentliche Zweck der Einrichtung nun einmal ist.

Freibäder mit Schlachtplätzen verwechselt

Liegt es etwa daran, dass sich die jungen Männer nicht an deutsche Gepflogenheiten gewöhnen wollen? Oder sie die Freibäder mit einem Schlachtplatz verwechseln, auf dem man die Revierordnung ausfechten muss? Nein, wir ahnen es bereits: Es ist der Klimawandel! Ob es nun an Silvester schneit oder im Juni Badewetter herrscht: Der Klimawandel steuert auf magische Weise das Verhalten von Westasiaten. Leider werden wir nie erfahren, warum dieser Mechanismus bei Mitteleuropäern nicht so stark ausgeprägt ist, denn es gilt im allgemeinen als rassistisch, einer ethnischen Gruppe eine gemeinsame Eigenschaft zuzuschreiben – außer natürlich zu ihrer Entlastung. Bei Westasiaten ist pauschal das innere Thermostat kaputt.

Bekanntlich herrschen in Syrien, dem Irak und Afghanistan ganzjährig Temperaturen weit unterhalb des Gefrierpunktes. Nur im August kommt es zu einer kurzen Tauwetter-Phase, das ist die Brutzeit des berühmten afghanischen Taliban-Pinguins, der seinen Namen wegen seiner turbanähnlichen Kopfbefiederung erhielt. Der syrische Eisbär, dessen Pelz als besonders dicht gilt, flüchtet in diesem Monat vor der ungewohnten Wärme zum erfrischenden Bad ins Mittelmeer. Es ist also kein Wunder, wenn nach Deutschland migrierte Männer ein Problem mit der Sommerhitze hierzulande haben. Unser Land ist – so man den Grünen Glauben schenken kann – vom Klimawandel besonders betroffen. Als Familie al-Waziri in Syrien aufbrach, lag die deutsche Durchschnittstemperatur noch etwa 15 Grad tiefer als bei ihrer Ankunft drei Wochen danach. “Wallah! Wir hätten nicht gedacht, dass es in Deutschland so heiß ist wie auf einem Shwarma-Grill“, erklärt Vater Mahmud einem Team des Magazins “Monitor” entsetzt. “Wir haben gleich einen Teil unserer Sozialhilfe an die ‘Letzte Generation’ gespendet! Unsere Tochter Sawsan wollte sich sogar auf die Straße kleben, aber der Asphalt hat ihr die Kleider verbrannt!“.

(Screenshot:Welt)

Tatsächlich könnte man diese Geschichte von “Monitor” aufgetischt bekommen – denn es geht wieder los mit den Freibad-Tumulten. Zunächst wollten Journalisten wie Georg Restle das Problem totschweigen. Allerdings generiert so eine Massenschlägerei eine Menge Zeugen – und einige Badbesucher zücken auch ihre wasserdichten Handys, um alles per Video festzuhalten. Darauf sieht man dann eben auch die Verursacher der Keilerei: Jens, Peter und Uwe sind es nicht. Also musste eine Erklärung herhalten, die mittlerweile für alles von stinkenden Käsefüßen bis hin zum Weltuntergang herangezogen wird: Der Klimawandel muss es sein! Man könnte heutzutage eine Menge Experten einsparen – denn dieses Forschungsergebnis kommt ohnehin immer heraus. Egal, wie abwegig auch der Zusammenhang ist.

Ist es eigentlich zuviel verlangt, wenn man im Sommer ein Freibad aufsuchen will, ohne es mit blauen Flecken oder gar Stichwunden wieder zu verlassen? Ich habe selbst schon in der Straßenbahn erlebt, wie solche Keilereien eskalieren können; da wird auch auf die eigenen Kinder keine Rücksicht mehr genommen. Die Deutschen ducken sich weg, mir hatte ein junger Türke Hilfe angeboten, nachdem er die Kinder aus der Gefahrenzone geholt hatte.

Liebste Freizeitbeschäftigung des Clan-Nachwuchses

Nancy Faeser hatte nun wieder einen “genialen” Lösungsvorschlag: Wenn wir die Freibäder schließen, gibt es auch keine Massenschlägereien dort. Problem gelöst – man bestraft nur eben die Unschuldigen mit, weil man sich an die Verursacher nicht herantraut. Nach dieser Logik müssten wir allerdings das öffentliche Leben komplett lahmlegen, denn vor allem in den Städten passieren solche Massenschlägereien immer häufiger. Es scheint die liebste Freizeitgestaltung des Clan-Nachwuchses zu sein. NRW-Innenminister Reul musste einräumen, dass viel zu lange geschlafen wurde.

Wenn auch der Staat sich ständig wegduckt, muss man sich nicht wundern, dass die Lage immer dramatischer wird. Wenn es möglich ist, hunderte von Polizisten zu mobilisieren, um nach “Hassbotschaften” zu suchen, warum kann man dann nicht auch einmal im Freibad klare Kante zeigen? Die Antwort: Weil das nicht politisch korrekt ist. Also müssen wir uns künftig eben eine Plastikwanne mit kaltem Wasser auf den Balkon stellen, wenn wir uns ohne Gefahr für Leib und Leben abkühlen wollen.

33 Responses

  1. Früher gab es an Gaststätten und Bars das Schild ” Members only ” um die US Soldaten draußen zu halten. Das müßte es bei unseren ungebetenen Gästen auch geben.

    25
    1. kenne das auch noch , dieselben haben sich sehr, sehr daneben benommen. Wurden dann von ihrer eigenen Polizei (komme nicht auf den Namen )abgeholt.

      1. MP Militaerpolizei .
        Die Unruhestifter, die oft das starke deutsche Bier nicht vertrugen, hatten dann amerikanisches Gerichtsverfahren, Geldstrafe, eventuell Militaergefengnis, Rausschmiss aus der Armee, mit Verlust aller Moeglichkeiten wie z.B. Veteran Krankenversicherung , GI Bill- Studium und Eintrag als Straftaeter ins zentrale Strafregister zu erwarten.
        Also weitreichende Konsequenzen, bis dahin, dass kein Arbeitgeber sie einstellte und Sozialhilfe gab’s schon mal gar nicht.
        Man vergleiche dann dass “Du Du boese Junge”, dass die Eroberer im chlimmsten Fall erhalten, wen ueb erhaupt.amerik

    2. ein mann deutscher… hahahah…
      Mann mit Migrationshintergrund vergewaltigt Mädchen am See
      Berlin. Der Schlachtensee in Zehlendorf. Für viele Jugendliche ein Party-Hotspot mit Badespaß. Für ein 14-jähriges Mädchen ist eine solche Feier in einer Vergewaltigung geendet. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen “Deutschen” handeln, der einen Migrationshintergrund besitzt. Die Berliner Polizei wollte den Fall offenbar vor der Presse verschweigen. Weiterlesen auf bz-berlin.de
      und….bald werden deutsche sagen:
      ich war mal deutscher bin jetzt aber islami und darf alles was mir als deutschdepp verboten war…echt geil- inshallah….hahaah

  2. Top geschrieben – mit ausreichend Ironie, Sarkasmus und Zynismus… genau meins. Wenn es nur nicht so traurig wäre. Und es wird jedes Jahr schlimmer und weiter eskalieren – bis es irgendwann kippt. Und die aktuell Verantwortlichen Geschichte und in der Klospülung der Politik gelandet sind.

    Bis dahin: Badewanne kaufen. 🙂

    28
    1. Was oder wann soll es den hier kippen? In der wehrfähigen Bevölkerung ist doch in vielen Regionen das deutsche Volk schon in der Minderheit. Es kommen jeden Tag dutzende fremde junge Männer hinzu (legal, illegal). Diese sind vielfach Kämpferfahren und Skrupellos. Dazu deren Geburtenrate unter den Frauen 4 zu 1. Von den verblieben jungen Deutschen ist dann die Hälfte links, verweichlicht, woke und ohne Kinder. Was bitte soll da noch aufwachen? Ganz ehrlich hier wacht nichts mehr auf und dies wissen die auch, daher dieses Auftreten.

      46
      1. Ja, das ist das Irre, dass die naiven Menschen die wehrlosen und armen Flüchtlinge aufnehmen ohne zu Wissen, wer die eigentlich sind.
        Ich weiß beispielsweise von einem Iraker (Flüchtling), der gleich sofort sämtliche Ansprüche hatte wie die eingeborenen Deutschen sie haben, aber das eigentlich als Fremder. Er hat also eine gewisse Intelligenz im Konkurrenzkampf, um sich das zu nehmen, was er haben will und er bekommt das! Nun, wer ist dieser Iraker? Nach seinen eigenen Aussagen ist er ein Verwandter von Saddam Hussein und hat für ihn gekämpft als Soldat und viele Menschen getötet! Es mag jetzt natürlich eine politische Ansicht sein, ob er ein Verbrecher und Mörder ist oder nicht!
        Es ist zwar sehr pessimistisch, wenn man nicht mehr an eine Veränderung der Machtverhältnisse glaubt, aber dennoch realistisch. Es müssen doch erstmal gewisse Grundvoraussetzungen gegeben sein, um überhaupt Mächte und Gewalten zu überwinden und diese sind aufgrund der festgefahrenen hierarchischen Strukturen, der Gewaltenteilung und der Hörigkeit des untergeordneten Mannes (wie in Kriegen) doch gar nicht mehr gegeben. Deshalb sehe ich sogar einen Akt der Revolte gegen das (Folter-) System ihm keinen Nachschub (an Kindern) mehr zu bringen. Das ist doch die einzig verbliebene Möglichkeit sich zu wehren in dem Wahnsinn der brachialen Gewaltanwendung, wo man die letzten Jahrhunderte sowieso nur die Kinder in die Welt gesetzt hat für Kriege, Revolutionen und Seuchen!
        Es werden allerdings alle Länder zersetzt und zerstört und das ist die Grundlage für den Phoenix aus der Asche, die Neue Weltordnung, wobei alle Männer dann “der Quadripartite” untergeordnet sind im Sklaventum! Dafür haben sie unter Befehlsgewalt kontinuierlich in den Revolutionen und Kriegen gekämpft, wobei das Absurde ist, dass das gegen ihre Freiheit war, weil sie eben nur unter Befehlsgewalt (Militär) gekämpft haben unwissend wofür sie in Wahrheit morden! Jetzt ist das Ergebnis für viele Menschen offensichtlich! Die Männer müssten sich überwiegend verändern und das ist sehr unwwahrscheinlich, weil sie es bisher über Jahrhunderte (erkennbar an derselben Hierarchie) nie geschafft haben dem Führer zu widerstehen oder ihm etwas Besseres entgegen zu setzen.

        1. F.W. diese Zustände kann ich mir in ungarischen, polnischen, russischen, tschechischen u.a. osteuropäischen Freibädern, nicht vorstellen. Und nun die große Frage: Warum ?

          10
      2. Sie haben so Recht. Wenn ich schon diese Typen mit dem Deppendutt nur sehe.

        Die können nicht einmal mehr einer alten Dame über die Straße helfen, geschweige denn sich wehren, wenn’s nötig wäre. Vollkommen unbrauchbar.

        10
  3. Vor dem Jahr 2015 gab es bei mir im Ort (40000 Einwohner) noch keine “Security” im Freibad, dass alleine sagt doch schon alles aus. Früher war das einfach nicht nötig. Jetzt gibt es ja auch “Security” in der Agentur für Arbeit, im Jobcenter, in Einkaufszentren etc. was früher vollkommen unnötig war ist jetzt leider nötig. Migranten (Security) schützen uns vor anderen Migranten, man erschafft ein Problem und bietet die Lösung an.

    31
  4. wie angekündigt :
    “Politologe Yascha Mounk von der Havard University (Tagesthemen, 20.02.2018, ab Minute 26:25) ”
    »…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaube ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.«

    und gewollt
    Katrin Göring-Eckardt, (Bündnis 90/Die Grünen), Bundestagsvizepräsidentin, MdB
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“

    und das ist falsch :
    “Wenn auch der Staat sich ständig wegduckt,”
    der Staat sind die Politiker und ihre Justiz – und von denen ist diese Entwicklung gewünscht – der Staat duckt nicht weg – der Staat – das heißt : Politiker der Blockpartei und ihre Juristen – fördern !

    21
  5. es ist kurios: bei Corona war es möglich auf friedliche Demonstranten mit Schlagstock und in “Kampfanzug” einzudreschen, aber bei sowas generelles Totalversagen.
    Das Problem sind die linksgrün durchsifften Medien, die nach Gutmenschenmanier dann die Bullerei auseinandernehmen würde und diese dann in Erklärungsnot käme vor dem allabendlichen Tageschau- und Heutepublikum. Allen voran die Medien müssen reformiert werden, denn so lange zu warten, bis die die jetzt am Drücker sitzen wegsterben kann sich Deutschland nicht mehr leisten… es ist keine Zeit mehr zu verlieren. So wie in Amerika, siehe Bud light, muss der hiesige Konsument sich endlich wieder konsequent seiner Macht durch Konsumverzicht bewusst werden. Einfach nicht mehr die verlogenen Medienprinterzeugnisse kaufen, Rundfunkbeitrag einbehalten, kein spiegelonline etc mehr. anders wird es wohl nicht mehr gehen.

    31
  6. 👁️🌬️👁️ Bleibt nur, eine Saison Freibad etc. Generalstreik, diese Orte meiden!
    Nur so reagieren Verantwortliche!!!
    #Es ist keine Charakter Schwäche Menschen zu meiden die einem nicht gut tun.
    Ein Problem löst man nur, in dem man sich vom Problem löst, denn sonst wird man ganz schnell ein Teil dieses Problems!💨💨💨💨💨💨

    25
    1. Muessen die Einmaenner ueberhaupt Eintritt zahlen? Die meisten sind wohl auf Sozialhilfe.
      In diesem Fall wuerde sich ein Generalstreik lohnen.
      Wenn die zahlenden Gaeste weg bleiben, muessen sich die Gemeinden ueberlegen, wie sie die Baeder weiter finanzieren oder sie schliessen.

    2. Nein! Das ist keine Lösung!
      Genau dadurch verlieren wir immer weiter an Boden! Unserem Boden!

      Das muß aktiv aufgehalten werden, mir völlig wurscht, wie politisch-unkorrekt das abläuft!
      Die halten sich auch an nichts!
      NOCH sind wir in der Überzahl. Man kann und sollte man sich vorstellen, wie dass wird, wenn dem nicht mehr so ist!

      Unterdrückung!

      1. Genau !

        Die dritte und zweite Generation der Zugewanderten sind schon seit mindestens 20 Jahren an den Badeseen unserer Umgebung.
        Seit 2015 ist der Anteil der Einmaenner, Belaestiger und Glotzer nur noch deutlich gestiegen.

  7. Kontrastprogramm: Sie haben die Wahl!

    Sie wollen die Wahrheit nicht hören! – Alice Weidel rechnet mit Ampel ab!
    22. Juni 2023 | AfD-Fraktion Bundestag
    In der Debatte zur Regierungserklärung von Olaf Scholz holt unsere Fraktionsvorsitzende zur Generalabrechnung mit der Ampel aus. Dabei kommt es zum Eklat, die Abgeordneten der Ampel-Fraktionen wollen die Wahrheit nicht hören und rufen massiv dazwischen. Erst als die Bundestagspräsidentin eingreift, kommen die Störer zur Ruhe.

    7
    1
  8. Einwanderungspolitik ist und bleibt Gewalt gegen unser Volk durch gewalttätigen
    Abschaum missbilligend inkauf zu nehmen.

    Politiker scheinen nicht mehr alle Sinne beieinader zu haben.

  9. „Die Einlasskontrollen müssen strenger werden.“ – Jochen Kopelke (GdP) am 22.06.2023

    „Die Polizei soll auf Streifenfahrten in Bädern vorbeischauen, um zu signalisieren: Auch hier gelten Recht und Gesetz.” – Peter Harzheim (Bundesverband Deutscher Schwimmmeister) am 22.06.2023

    Lächerlich.

    Wenn bereits an den Deutschlands Grenzen fehlende Einlasskontrollen signalisieren, dass in Deutschland Recht und Gesetz nicht gelten, warum soll das in den Bädern auf einmal funktionieren?

  10. Hier sind so Beiträge, Deutsche als Islamis…

    Ja, die Frauen müssen sich keine Sorgen machen! Entweder rafft sich das Deutsche Volk noch einmal auf und beendet den Unsinn… – oder der Islam siegt!

    Auf alle Fälle wird Deutschland sicherer: Entweder weil die “Fachkräfte” den Fliegenden Teppich besteigen, oder weil man zukünftig Dieben und Räubern die Hand abhackt und Sexualtätern den Dingdong.

    Gut, im letzteren Fall finden sich die deutschen Maiden unter dem Hijab wieder, aber was Aischa nicht stört, stört die Bahnhofsklatscherinnen vielleicht auch nicht!

    Allahu ackbar, Schweinebacke!

    6
    1
  11. @BlackHoleSun 22. Juni 2023 Beim 10:49

    Die Polit-Clowns werden dies als Vorwand nutzen, um den alternativlosen totalitären Überwachungs- udn Polizeistaat auszubauen! Die Freiheits- udn Bürgerrechte sollen noch weiter beschnitten werden.

  12. Die Randale in den Freibädern muss noch viel drastischer werden. Am besten, sie reissen die Dinger gleich ab. Auch Grabschen genügt nicht, vergewaltigen an Ort und Stelle und prügeln und klauen, was das Zeug hält. Sie können gar nicht genug Schaden anrichten.

  13. Gott sei Dank kenne ich (zumindest ein) Münchner Freibad, wo es noch anständig und gesittet zugeht; > das ist das ”Maria-Einsiedel-Bad” < . Hoffe, daß dies auch so bleibt!