Montag, 4. März 2024
Suche
Close this search box.

Volksverhetzung: Einmal die Leviten lesen, bitte …

Volksverhetzung: Einmal die Leviten lesen, bitte …

Achtung, Berufspolitiker! (Symbolbild:Shutterstock)

In der Vorstellung der Meisten dürfte Volksverhetzung ein Delikt sein, das nur von einigen Wenigen begangen werden kann. Auf die Idee, daß es fast eine komplette politische Klasse, eine Regierung und eine quasi gleichgeschaltete Presse sein könnten, die ein ganzes Volk verhetzen, scheint noch niemand gekommen zu sein.

Der weltbekannte Psychologieprofessor und Buchautor Jordan B. Peterson bezeichnete vor einigen Tagen die Bundesregierung als das Symptom einer Kakistokratie. Als Kakistokratie bezeichnet man ein Herrschaftssystem, in welchem die Unfähigsten regieren. Prof. Peterson ist Kanadier, weswegen man einwenden könnte, er solle erst einmal vor seiner eigenen Tür kehren. Gemach, gemach: Man kann es nicht einwenden, weil Jordan B. Peterson wie kein anderer mit Justin Trudeau und dessen Regierungspolitik abgerechnet hatte, bevor er seine Bemerkungen zur Bundesregierung vom Stapel ließ. Peterson ist rund um den Globus bekannt, seine Analysen sind messerscharf, niemand konnte ihm bisher in der Sache Paroli bieten – und der Hass, der ihm statt eines Gegenarguments seitens der von ihm Angegriffenen entgegenschlägt, ist dementsprechend.

Ein Vollidiot ist ein Vollidiot

In Kanada drohte man ihm mit dem Entzug der Zulassung als Psychotherapeut und Widerruf der Lehrerlaubnis, sollte er sich weigern, einen Kurs zu belegen, in welchem er lernt, “sozialverträglich” zu formulieren in seinen Videos. Das zeigt schon den ganzen Wahnsinn. Wie in aller Welt sollte man Prof. Peterson erklären können, daß er jemanden, der evident ein Vollidiot ist, nicht als Vollidioten bezeichnen darf? Ein Vollidiot ist, was er ist: Ein Vollidiot. Davon, daß man ihn davor schützt, als solcher bezeichnet zu werden, wird er auch nicht klüger. Die Misere aller derjenigen, die unter dem Vollidioten zu leiden haben, verlängert sich bloß.

Professor Peterson hatte in einem Video behauptet, die deutsche Außenministerin sei Legasthenikerin. Als ein Merkmal von Legasthenie ist definiert, daß der Legastheniker Wörter, Silben oder einzelne Buchstaben ausläßt, vertauscht oder hinzufügt. Das trifft auf die deutsche Außenministerin zu. Es läßt sich nicht bestreiten. Folglich stellt sich die Frage, weshalb ausgerechnet eine Legasthenikerin deutsche Außenministerin werden musste – und was die Tatsache über ein System aussagt, daß sie es wurde. Der deutsche Wirtschaftsminister hat laut Peterson keine Ahnung von der Materie, nach der sein Ministerium benannt ist. Er habe früher Kinderbücher geschrieben. Den Gesundheitsminister bezeichnet Peterson als einen “Kokskopf” mit faulen Zähnen, der aussieht, als habe er sich seit vierzig Jahren von Pappe ernährt. Lauterbach sei ein Zombie der Nacht, der seinen Landsleuten noch immer Angst vor Covid macht, obwohl die WHO die Pandemie für beendet erklärt habe. Die Deutschen fürchteten sich vor Lauterbach mehr als vor dem Virus. Chef des “kompletten Zirkus‘” sei Olaf Scholz als Bundeskanzler, einer, der an Amnesie leide, weil er sich vor einem Untersuchungsausschuss nicht mehr an seine Rolle in einem riesigen Finanzskandal erinnern kann. Zudem fehle es dem Mann an jeglicher Autorität.

Jordan B. Peterson über die Kakistokratie(Screenshot:Facebook)

( UPDATE: Die Redaktion erreichte nach Veröffentlichung dieses Artikels die Mail einer Privatperson, die behauptet, das Video von Peterson sei ein sog. Deep-Fake. Sie schreibt: “Ich habe das Interview im Original gesehen und hier wurde eine Tonspur über den Film gelegt. Diese Äußerungen zur Politik Deutschlands hat Herr Peterson nie gemacht. Sie sollten den Artikel von der Seite nehmen, sonst machen Sie sich zur Zielscheibe der sogenannten Faktenchecker. Auf solche Steilvorlagen warten die nur, um die gesamte Arbeit von kritischen Journalisten diskreditieren zu können.” – Nun ist es so, daß dieses Video nach wie vor in den sozialen Netzwerken kursiert. Dort kursiert es schon länger, als dieser Artikel hier alt ist. Man sollte annehmen, daß die sogenannten Faktenchecker gerade bei Facebook längst aktiv geworden wären, wenn es sich tatsächlich um ein Deep-Fake handelt. Wer sich das Video anschaut und Peterson kennt, merkt, daß sowohl die Stimme, die typische Peterson-Phrasierung als auch die Lippenbewegungen exakt zu dem passen, was er im Original sagt. Auch die deutschen Untertitel sind eine zutreffende Übersetzung. Ob es sich bei diesem Video um einen Deep-Fake handelt oder nicht – dazu fehlen uns hier weitere Analysemöglichkeiten. Mit den Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen, ist dieses Video jedenfalls nicht als Deep-Fake zu identifizieren. Es ist auch auf die Schnelle keine Distanzierung Petersons zu finden im Netz, was allerdings möglich sein sollte in Anbetracht der Tatsache, daß ihm ein verbaler Scharfschuß gegen die Regierung eines westlichen Landes lediglich untergeschoben worden wäre. Peterson hätte sich mit Sicherheit bereits davon distanziert. Deshalb bleibe ich vorläufig dabei, eher die “Warnmail” für eine Fake-Warnung zu halten, als das Video für einen Deep-Fake. Zumal alles, was Peterson in diesem Video sagt, stimmig ist mit den Inhalten, die er ansonsten vertritt.)

(UPDATE II: Inzwischen gibt es tatsächlich ein Twitter-Statement von Jordan Peterson dazu. Er bezeichnet das Video als ein einigermaßen überzeugendes Deep-Fake und regt an, die Produzenten solcher Deep-Fakes für mindestens zehn Jahre wegzusperren. Da stimme ich ihm zu. Er selbst habe diese Behauptungen über die deutsche Regierung nie gemacht, schreibt er.

Peterson Dementi – Screenshot Twitter

Es verunmöglicht tatsächlich jede Berichterstattung, wenn man seinen eigenen Augen und Ohren nicht mehr trauen kann und solche Deep-Fakes immer schwieriger als solche zu identifizieren sind. Allerdings sind sie auch logische Folge jener Pippi-Langstrumpf-Mentalität, mit der sich der “freie Mensch” die Welt macht widde-widde-wie sie ihm gefällt. 1. Axiom der Sozialpsychologie: Jeder Mensch konstruiert sich seine eigene Realität. Weil nun eine Distanzierung Petersons vom Inhalt des Deep-Fakes hätte anders ausfallen müssen, da er einräumt, es sei “moderatly convincing” (einigermaßen überzeugend), lasse ich es hier stehen.)

Das führt zu einer weiteren Frage, die Professor Peterson aber nicht mehr behandelt hat. Sie lautet: Wie muß ein Volk gestrickt sein, das sich eine Regierung der Unfähigsten bieten läßt? Eine kurze Google-Recherche ergibt Folgendes: Zuerst berichtete offenbar “Bild” am 17. August 2013 darüber, daß “ein Drittel der Deutschen psychisch krank” sei. Seither taucht diese Behauptung immer wieder auf. So heißt es im “Deutschlandfunk Kultur” am 2. November 2016 unter der Schlagzeile “Manfred Lütz – Ein Drittel der Deutschen ist psychisch krank”: “Es sei ein Skandal, dass psychische Erkrankungen in Deutschland so tabuisiert seien – meint Philosoph, Nervenarzt und Kabarettist Manfred Lütz.” Zuletzt “Geo” vor zwei Tagen: “Rund ein Drittel der Teilnehmer einer repräsentativen Online-Umfrage in Deutschland hat sich als psychisch erkrankt bezeichnet.” Andere Meldungen der jüngsten Vergangenheit, etwa im “Tagesspiegel”: “Ein Drittel der Bevölkerung erfüllt die Kriterien für eine psychische Erkrankung.” Das magische Drittel: Im “Ärzteblatt” sind Hartz-IV-Bezieher zu “mehr als einem Drittel” psychisch krank, beim “Mitteldeutschen Rundfunk” bezeichnen sich “viele Frauen” als psychisch krank.

Sei es, wie es sei: Das Drittel scheint so beliebt zu sein wie alle guten Dinge, deren es bekanntlich ebenfalls drei gibt: Vater, Sohn & Heiliger Geist respektive Mutter, Tochter und feministischer Ungeist. Aber egal. Eine Menge Deutscher ist offenbar nicht ganz dicht. Und niemand braucht eine Brille, um zu wissen, daß weit weniger Deutsche, als es undichte gibt, das aktive oder das passive Wahlrecht verloren hätten. Nur, um den Gründen für die Existenz einer Kakistokratie einmal eine ungefähre Herleitungsrichtung zu verpassen. Aber wie äußert sich das im Volk? Hierzu ein paar Beobachtungen.

Im Kopf der Andersbegabten

  1. Eine Kommentatorin in den ARD-“Tagesthemen” zum Ausgang der Wiederholungswahl in Berlin: Ernsthaft erklärte die generalbenachteiligte Andersbegabte, sie sei nicht dafür, daß der Gewinner einer Wahl automatisch auch das Amt erhält, in das er hineingewählt worden ist. Begründung: Sollte bei einer Landtagswahl in den “neuen Bundesländern” die AfD die meisten Stimmen erhalten, müsste man zustimmen, daß die AfD dann auch den Ministerpräsidenten stellt. Das scheint nicht anzugehen, im Kopf der generalbenachteiligten Andersbegabten. Sie würde aber jederzeit behaupten, daß sie in einer Demokratie lebt und daß man die verteidigen müsse. Gegen die Russen zum Beispiel. Weil: Niemand, der behaupten würde, daß man die Demokratie gegen die Russen nicht mehr verteidigen müsse, – weil es gar keine Demokratie mehr gebe, die man verteidigen könnte -, würde in den ARD-Tagesthemen einen Kommentar sprechen. Das scheint den Wenigsten aufgefallen zu sein. Deshalb: Ein Drittel? Zwei Drittel! Mindestens.

  2. Ein Video, entstanden schon vor einigen Jahren in Hamburg: Eine Menschenmenge säumt den Straßenrand, Anlaß nicht ganz klar. Der Autoverkehr kommt zum Stillstand. Eines der stehenden Autos ist ein Mercedes G-Klasse, ein schwerer Geländewagen, der neu mindestens 90.000 Euro kostet, als Topmodell aber auch 270.000 Euro. Eine demonstrierende Familie, Vater, Mutter und Tochter stellen sich direkt neben dem teuren Wagen auf und halten ein Transparent in die Luft. Aufschrift “Psychologen rätseln: Ist SUV heilbar?

https://twitter.com/ulfposh/status/1631944295639908352?s=61&t=3zsfFVvbsmAkj3DHcrCWFA

Die Menschenmenge lacht und zückt die Smartphones, um Fotos zu machen. Der Fahrer des Mercedes verbirgt sein Gesicht mit der linken Hand und ignoriert das Geschehen. Er ist einer, der schon für die Nutzung dieses Wagens sehr viel Steuern zahlt. Es ist auch nicht abwegig, zu unterstellen, daß jemand, der einen solchen Wagen fährt, generell mehr Steuern zahlt als der Durchschnittsbürger. Steuern wiederum kommen angeblich der Allgemeinheit zugute. Auf jeden Fall aber denjenigen, die von Sozialtransfers leben – und zwar “gleichberechtigt”. Die Allgemeinheit wiederum ist dieses ominöse “wir”, das einem in hundert Schlagzeilen tagtäglich auf die Pupillen geschmiert und ins Hirn gepresst wird, gern zusammen mit jenem ubiquitären “gemeinsam”, das gebraucht wird, um zu verdeutlichen, daß “wir gemeinsam” etwas “müssen, brauchen und nicht dürfen”. “Wir müssen” beispielsweise in den Kategorien von “Achtsamkeit” und “Nachhaltigkeit” denken.

Die G-Klasse von Mercedes ist eines der nachhaltigsten Automobile weltweit. Die erste G-Klasse wurde vor einem halben Jahrhundert gebaut – und die meisten aller G-Klassen, die jemals gebaut wurden, fahren heute noch. Man sieht also einen verhetzten Pöbel, der sichtlich Freude daran hat, sein eigenes “Wir” ad absurdum zu führen, das doch angeblich so freiheitlich und demokratisch ist, daß es von einem totalitären und korrupten Despoten in der Ukraine “für uns” verteidigt werden muß. Dieser Menschenmenge in Hamburg muß folglich jemand kollektiv ins Hirn geschissen haben. Freiheitlich-demokratische Hexenjagden mit anschließender Hexenverbrennung würden ihr vermutlich zusagen. Unterdessen nähern sich die Preise für eine Salatgurke und eine Zucchini an: 3,50 Euro pro Stück. Ein Drittel? – Zwei Drittel. Mindestens.

Verbotslüsterne Schlaumeier

  1. In der “Zeit” gab es dieser Tage die folgende Schlagzeile: “Keine Angst vor Verboten”. So ein “Zeit”-Schlaumeier erklärt darunter, weshalb vor Verboten niemand Angst zu haben braucht. Als ob es darum ginge. Es geht um die Angst vor den Konsequenzen einer Verbotsübertretung. Das ist ungefähr so psychisch krank wie die Behauptung jenes ARD-Kommentators vergangenes Jahr, der angesichts der horrend gestiegenen Spritpreise meinte, “wir” sollten froh sein, dadurch “gezwungen” worden zu sein, “unser” Automobil weniger oft zu benutzen und langsamer zu fahren. Und munter geht es weiter mit den Verboten. Der Bundeslandwirtschaftsgrüne will ein Werbeverbot für “ungesunde Lebensmittel” durchsetzen. Zucker und Salz sind Teufelszeug. Keine Werbung mehr für Schokoriegel und süße Kekse. Um den Schutz der geistigen Gesundheit scheint es dabei nicht zu gehen. Das sieht mehr danach aus, als ob der Bauerngrüne an einem körperlich einwandfreien Gesundheitszustand seiner Schafsherde interessiert ist. Die Lektüre einer grünen Wahlkampfbroschüre soll nämlich nicht verboten werden. Meinereiner kann sich nicht erklären, wie es kommt, daß sich ein geistig gesunder Demokrat bei all seiner Freiheitsliebe einen Typen wie diesen Özdemir bieten läßt. Der war mal Sozialpädagoge. Studiert hat er das an einer Evangelischen Fachhochschule. Davon scheint er sich nie wieder erholt zu haben.

  2. Die deutschen Medien berichten über ihren Lieblings-Baerbock beim G20-Gipfel in Indien und behaupten, sie habe dem fiesen Russen Lawrow aber einmal so richtig dick aufs Butterbrot geschmiert, wie es richtig zu laufen hat. Und den Chinesen hat sie eine rote Linie gezeigt. Sagenhaft. Und das alles, ohne irgendein Druckmittel in der Hand zu haben. So nach dem Motto: Annalena spricht, die Anderen folgen. Die Mercedes G-Klassen-Hasser sind begeistert. Ihre niedersten Instinkte werden befriedigt. Tatsächlich war es so: Die Legasthenikerin ist in Indien gelandet, trampelte die Gangway herunter und äußerte sich erstaunt, daß außer dem Flughafenpolizisten und einem sehr schwarzen Inder niemand dagewesen ist, um sie zu begrüßen. “Hallo, da ist ja gar keiner”. Einer war dann doch noch zusätzlich da. Die Außenministerin wusste aber offensichtlich nicht, wie er heißt. “Hallo, Herr Botschafter!“. Vielleicht heißt der deutsche Botschafter in Indien tatsächlich “Herr Botschafter”. Jedenfalls kam der Herr Botschafter dann noch herbeigeeilt und begrüßte Petersons Legasthenikerin mit “Cheek to cheek” links und rechts, ohne die frisch Gelandete dabei zu berühren. Man weiß nicht, was der freundliche Flughafenpolizist mit der deutschen Außenministerin zu bereden hatte. Vielleicht hat er sie auch einfach nur nach ihrem Visum gefragt. Großes Begrüßungskomittee? Jedenfalls Fehlanzeige.

Gerade frisch in Indien eingetroffen: Annalena Baerbock. – Screenshot Facebook

Ganz anders sah das aus, als der russische Außenminister Lawrow in Indien landete. Staatsmännisch wandelte er die Gangway hinab, um dort einer Reihe einflußreicher Persönlichkeiten die Hand zu schütteln. Sie standen Spalier. Später dann entschuldigte sich Lawrow bei den indischen Gastgebern für das mangelhafte Benehmen der westlichen Delegation und nannte Annalena Baerbocks Benehmen “flegelhaft”. Sie hatte Lawrow vor versammelter G20-Mannschaft brüsk aufgefordert, die Ballerei in der Ukraine jetzt sofort einzustellen. Sie war anscheinend der Ansicht, Lawrow müsse tun, was sie ihm anschafft, weil sie es ist, die es ihm anschafft. Er “muß” eben. Weil ansonsten: Nix. Aaalter Schwede..

Noch in Deutschland hatte die Legasthenikerin, neben sich die Entwicklungskoryphäe Svenja Schulze stehend, erläutert, was es mit dieser “feministischen Außenpolitik” auf sich hat. Feministische Außenpolitik ist, wenn der deutsche Steuerzahler eine öffentliche Toilette in einem Dorf in Nigeria finanziert und das deutsche Außenministerium dafür sorgt, daß die in der Mitte des Dorfes aufgestellt wird – und nicht am Dorfrand. Damit es die Frauen und Mädchen nicht so weit haben. Die Gefahr durch böse Männer mit finsteren Absichten lauert nämlich auf dem Weg zur Toilette. Die Entwicklungskoryphäe von der SPD stand unterdessen daneben und freute sich, daß Annalenas Glanz auf sie abstrahlte. Schulze bei anderer Gelegenheit: “Wer die menschliche Gesellschaft will, muß die männliche überwinden.” Die Mercedes G-Klassen-Hasser in Hamburg klatschten vermutlich begeistert und machten Fotos von ihr. Dabei ist es so: Noch nicht einmal dann, wenn eine dieser mordsfeministischen Grazien selbst als ausgesucht clever rüberkommen will, kommt sie umhin, sich bei ihren verstorbenen Parteififfis zu bedienen. Das Schulze-Zitat stammt im Original von Erhard Eppler und war jahrelang im Parteiprogramm der Spezialdemokraten zu finden, ehe es wegen seiner offensichtlichen Schwachsinnigkeit wieder aus dem Programm verschwand. Dass Männer keine Menschen seien, will noch nicht einmal bei der SPD heute noch jemand behaupten. Wahrscheinlich, weil sich die früheren Männer heute sowieso irgendein Geschlecht aussuchen können.

Die westlichen Werte

In Trudeaus Bolschewisten-Kanada wurde übrigens kürzlich ein Schüler verhaftet, der es gewagt hatte, zu behaupten, es gebe nur zwei Geschlechter. Dabei hatte er noch nicht einmal behauptet, daß es eines der beiden Geschlechter gewesen sei, das jene technischen Kommunikationsmittel erfunden und produziert habe, derentwegen das andere ihm heute permanent auf den Sack gehen kann. Sein Glück. Ansonsten: Genickschuß an Ort und Stelle.

Jedenfalls ist es so – eine Minderheit, ein Drittel oder auch weniger vielleicht wird es wohl auch noch nachvollziehen können -, daß eine freiheitliche, rechtsstaatliche Demokratie auf informierten Demokraten und deren gesundem Menschenverstand fußt. Ohne Demokraten keine Demokratie. Da nun in Deutschland wahrscheinlich sogar zwei Drittel der “die Menschen” bei aller psychischen Erkrankung auch noch erhebliche demokratische Defizite aufweisen, ist es logischerweise unmöglich, daß ein oberkorrupter Despot in der Ukraine ihre – gemeinsame! – Demokratie samt jener ganzen Freiheit verteidigt, mit welcher zusammen die Demokratie zu “westlichen Werten” wird. Vielmehr scheint es so zu sein, daß die ganze Demokratie mangels notwendiger Demokraten nicht mehr viel mehr ist, als die Einbildung, in welcher sich absolut verhetzte Schafsnasen im Wahn ihrer eigenen Hochanständigkeit willig gefangen halten lassen.

Und ehrlich gesagt ist es dann auch so, daß mir jeder willkommen ist, der ihnen ihre Flausen wieder austreibt. Und wenn es ein Russe ist.

 

 

28 Antworten

  1. ein depp ist ein depp… er weiss es nur nicht… kann auch ein normaler mensch oder nur ein möchtegern-politiker sein… alles möglich… bei den deppen…

    19
    1
    1. Absolut irrelevant. Selbst wenn Micky Maus moderiert hätte. Dermaßen auf den Punkt gebracht hat es soweit sonst meines Wissens nach noch niemand. Und noch viel wichtiger bzw. realistischer: Es ist nichts als die grausame Wahrheit

      28
  2. Ich las heute über alte Griechen und bei Sokrates fiel mir dieser Absatz auf:
    “Insbesondere ambitionierte Nachwuchspolitiker prüfte Sokrates mittels seiner Frage-Methodik gerne, um ihnen zu verdeutlichen, wie weit sie noch davon entfernt waren, die Belange der Polis kompetent vertreten zu können. Dies tat er … auch bei Platons Bruder Glaukon, der sich weder in den Staatsfinanzen noch bei der Einschätzung militärischer Kräfteverhältnisse noch in Angelegenheiten der inneren Sicherheit Athens als sattelfest erwies. Sokrates folgerte: „Sei vorsichtig Glaukon, dein Streben nach Ruhm könnte sonst ins Gegenteil umschlagen! Merkst du nicht, wie leichtsinnig es ist, etwas zu tun oder zu reden, wovon man nichts versteht? […] Wenn du im Staate Hochachtung und Ruhm genießen möchtest, dann erarbeite dir zuallererst die Kenntnisse, welche du für die Aufgaben brauchst, die du lösen willst!“[31] Auf Dauer machte sich Sokrates mit seinen verbalen Untersuchungen, dem vielfältigen Infragestellen, Zweifeln und Nachforschen sowohl Freunde als auch Feinde.”
    (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sokrates)
    “Notfalls könne, wer das vorziehe, ins Exil gehen. Den schließlich gereichten Schierlingsbecher leerte Sokrates der Überlieferung zufolge vollständig gefasst.”
    (Quelle: ebenda)

    16
  3. Mein Sohn ist auch Legastheniker und hat einen IQ von 140. Allerdings äußert sich seine Legasthenie nur so, dass er Fehler beim Schreiben macht. Also, Legasthenie kann mit großer Intelligenz einhergehen. Bei unserer Außenministrierenden handelt es sich aber um Intelligenzdefizite, die mit einem außerordentlich dicken, frechen Selbstbewusstsein gepaart sind, und das ist das eigentliche Problem!

    42
  4. Die Frage ist doch:

    Wählen Deutsche ihre Kakistokratie, weil sie psychisch krank sind, oder sind sie psychisch krank, weil sie in einer Kakistokratie leben.

    25
  5. Bitte prüfen ob das Video mit der Aussage von Peterson nicht ein Fake ist.

    scheint das Richtige zu sein. Es kann sein das dort eine Fake-Meldung eingebaut wurde.

  6. “Vielleicht heißt der deutsche Botschafter in Indien tatsächlich ‘Herr Botschafter’.”

    Das ist in der Tat die korrekte Ansprache. Da hat die Dummtrulla ausnahmsweise mal keinen Fehler gemacht. Habe mit dem hier vor Ort hin und wieder zu tun …

  7. Nein, unsere reGIERung ist nicht dumm.
    Wir verstehen zur Zeit nur noch nicht die aufwändige Transformation in einen solidarischen, wohltemperierten Buntschleimpool.

    P.S. das Video von Jordan B. Peterso rockt.. “Germany you are fucked”

    10
  8. Fragt Politiker, wer das eigene Volk verhetzt und verheizt, denn sie wissen es anhand ihrer Taten sehr wohl.
    Pfui !

    17
  9. Servus an alle, Meiner Meinung nach haben wir keine Volksvetreter sondern Volkstretter.
    Nach diversen Monaten des Arbeitsverbots… aber autodidaktischen politischen Weiterbildung kann ich nur noch eins sagen: Sofortige Neuwahlen, Volksentscheide und/oder: Bayern-Referendum: Raus aus Deutschland!!!
    Mia san Mia, Django

  10. Ineptokratie – eine Herrschaftsfom, worin die Unfähigsten von den Unproduktivsten gewählt werden, wobei die Mitglieder der Gesellschaft, die sich am wenigsten selbst erhalten oder gar Erfolg haben können, mit Gütern und Dienstleistungen belohnt werden, die aus konfisziertem Wohlstand einer schwindenden Anzahl der Werte Schaffenden bezahlt werden.

  11. Den Begriff Kakistokratie hatte ich noch nicht gehört, wohl aber den Begriff Aristokratie (Herrschaft der Besten). Nun haben wir ja die Demokratie – die Herrschaft des Volkes, wobei diese Herrschaft insoweit eingeschränkt ist, als man sich vor einer direkte Demokratie (Volksentscheide auf Bundesebene) fürchtet. Eigentlich sollte eine solche Furcht unbegründet sein, wenn man dem Volk gut begründete durchdachte und finanzierbare Vorschläge unterbreitet. Solche Vorschläge können nur von Personen kommen, die fachlich kompetent sind. Daran fehlt es heutzutage offensichtlich – daher Kakistokratie. Fachliche Kompetenz erfordert als Mindestvoraussetzung vielfach eine Formalausbildung – ein Arzt muss ein Examen haben. Früher konnte Verwaltungschef einer Stadt ab einer gewissen Größe nur werden, wer das zweite juristische Staatsexamen hatte. Das Erfordernis einer formalen Qualifikation für Staatslenker hat es zwar nie gegeben, jedoch verfügte das System Demokratie über eine Art Selbstregulierung. Nur qualifizierte Leute kamen an die Spitze. Das ist heute anders. Alle Menschen sind gleich und damit für Staatsämter gleich kompetent. Ob eine solche Sichtweise auf lange Sicht der Demokratie zuträglich ist, möchte ich bezweifeln. Das derzeitige geringe Vertrauen in den Staat und seine Repräsentanten muss Anlass zur Sorge geben.

  12. Hallo.Sehr jut.Volksverhetzung,welches volk meinst du.Bevölkerung haben wir doch.Oh,doch es sind schon genug drauf gekommen.Aber,sehen,verstehen,zuhören,wiederholen,lernen,krankheiten,usw…Wenn man lernressistent,arrogantz,ignorrantz,dekadentz haufenweise gefressen hat,wird es nun mal sehrrrrrrrrrr schwierig.Psychische Erkrankung,ganz klar.1.:Normopathie,Stockholm-syndrom,Cassandra-Syndrom,Dunning,Kruger-Effekt,DIS-Funktion,Zwangsneurosen,Stammhirnfehler.2.:Arrogantz,Ignorrantz,dekadentz,dort ist viels drin wohlstand,neid,gier,hochmut,etc…3.:DNA-DNS was ist dies? 1-2 wk traumatas werden weiter vererbt,etc….Vollidioten,sind dafür da,für das weitere teile herrsche spiel.Was muss so ein vollidiot ,eigentlich an eigenschaften mitbringen?Einer fällt mir gerade schon ein,gier.Ist bei gierig,nicht schon faulheit auch mitdrin?Ok,ganz kurz.Er muss genauso link sein ,wie das nächst höhere linksystem. gruss

  13. Danke – gut – was habe ich gelacht ! Ich mußte dreimal ansetzen, ehe ich komplett gelesen hatte.
    Trotzdem bin ich an einigen Stellen anderer Meinung :
    @Volksverhetzung – ist eine rein politische Gattung, mit denen das Regime seinen Terror begründen kann, wenn es die echten gründe nicht benennen will – das kann in der praktisch alles und jeder sein
    @Ein Vollidiot ist ein Vollidiot
    das ist richtig – ist aber für Politiker nicht die zutreffende Klasse, sondern eher eine Herabsetzung der echten Vollidioten – letztere können nichts dafür
    Politiker sind Exponenten des Experimentes Außerirdischer, die wissen wollen, wie sich eine absolut wahnsinnige Gesellschaft entwickelt und wann und wie sie untergeht

    Und die Wertewestler sind die Leistungsspitze in diesem Geisteslimbo !

  14. RE: Putinist Erdinger “es von einem totalitären und korrupten Despoten in der Ukraine “für uns” verteidigt werden muß.” – 1. Noch viel mehr trifft das auf Euren Putin zu, aber da ist es Euch offenkundig egal. Immerhin wollten die Wähler in der Ukraine ganz demokratisch diesen (gewiß auch mit Mängeln behafteten) Prasidenten Selensky zu 70%. Kriegsbedingte Einschränkungen sind verständlich, werden aber bei Annäherung an die EU nach Kriegsende wieder aufgehoben; ganz im Gegensatz zu Putin, der längst vor dem 24.2.22 das Land totalitär faschisierte, danach dies nochmals verstärkte, und Bluthund Stalin rehabilitierte. – 2. Natürlich wird in der Ukraine die weltweit einmalige (bei aller Kritik) westliche Freiheit (in die Millionen aus dem SU-beherrschten Ostblock bis 1990 flüchteten) verteidigt, aber die ist ja dem Diktator-Apologeten Erdinger laut seinen Texten wurscht, wieso lebt er dann noch hier und nicht schon bei seinem Gesinnungsgenossen Putin. – 3. Die Ost-Optionisten (darunter viele Nazis wie Remer, Philipp, Rieger), DKP-Ostisten und Neutralisten waren nach 1950 hier in der BRD immer nur eine kleine Minderheit, die große Mehrheit votierte eindeutig für den Westkurs mit Anlehnung an die (gewiß nicht fehlerlosen) USA!!

    12
    1. Warum ich hier noch lebe, desinfo68? Weil ich den Tag der Abrechnung mit Typen wie dir nicht versäumen will.

      8
      2
      1. Wunschträume ohne Substanz! Die Wagenknecht-Partei als Möglichkeit für Deine Hoffnungen wird LINKE-PDS und AfD kleinmachen bis ruinieren und auch nur auf maximal 15-20% kommen!!

        1
        5
  15. “Bundeslandwirtschaftsgrüne will ein Werbeverbot für “ungesunde Lebensmittel” durchsetzen. Zucker und Salz sind Teufelszeug. Keine Werbung mehr für Schokoriegel und süße Kekse.”

    Meinetwegen kann Werbung auch komplette verschwinden. Gucke ich eh nicht.
    Es ist nur die Werbung für etwas.
    Ich kaufe es ja trotzdem. Probleme hätte ich, wenn ich das nicht mehr kaufen dürfte.
    Ich liebe Zucker und Salz und tierisches Fett sowieso. Ich mag keine Körner und veganen Kompost erst recht nicht.
    Ich esse, was mir schmeckt und nicht das, was gesund sein soll. Davon werde ich nämlich krank.
    Der Film Matrix hat eine Szene, in der der Verräter mit Smith in einem Restaurant sitzt.
    Dort schneidet er sich von einem Steak ein Stück ab und schiebt es sich genüsslich in den Mund. Jedesmal, wenn ich diese Szene sehe oder an sie denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen und mein Magen knurrt. Wirklich jedesmal.
    Bei einem Salat oder einer anderen Pflanze ist mir das noch nie passiert. 🙂 Das ist für mich irgendwie kein richtiges Essen.

  16. “Dass Männer keine Menschen seien, will noch nicht einmal bei der SPD heute noch jemand behaupten.”

    Können sie auch nicht, denn der Artikel für Mensch ist männlich und lautet “der”.
    Der Mensch, der Mann.
    Das Gegenteil ist die Frau. Die Menschin gibt es nicht.
    Unterm Strich, es gibt Menschen und Frauen.

    Kann ich auch nichts dafür. Beschwert euch bei Gott, ihr Frauen. 😉

    4
    1
  17. Hier ist der Beitrag von Dr. Jordan Peterson:

    https://t.me/heWhiteWolf/55667

    “Die Deutsche Regierung ist ein kompletter Zirkus.
    Wenn wir denken Sleepy Joe wäre schlimm, Kanzler Scholz ist im Dauerschlaf…
    Viel Glück Deutschland aber ihr seid gefickt…”

  18. “Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen. Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter.”

  19. Die Bundestagsabgeordneten darf man freundlich dazurechnen. Wie der Herr, so’s Gescherr.
    Die haben von nichts, worüber sie abstimmen, auch nur den Hauch von Ahnung. Lediglich über ihre Diäten haben sie eine ungefähre Übersicht. Dass die völlig ahnungslos sind über das, worüber sie abstimmen, konnte man mit Leichtigkeit feststellen, als auf Bild TV vor einiger Zeit eine Diskussion zwischen einem Arzt und einer Abgeordneten der Linken und einem Abgeordneten der CDU lief. Es ging natürlich um Thema Nr. 1, die Impfstoffe. Als der Arzt ihnen mitteilte, dass die Impferei eine Aktion des Pentagons ist, blieb der von der Linken zwar der Mund offen stehen, sie scheute sich aber zu zeigen, dass sie davon nichts wusste.
    Der von der CDU tat es ihr gleich. Tja, das sind die Leute, die die Impfpflicht durchdrücken wollten, eine Impfpflicht für ein Experiment der geldhungrigen Pharmamafia, und wir, die Opfer des Experiments, Opfer nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern wir bezahlten auch noch mit unserer Gesundheit, wir waren die unbezahlten Probanden des Pentagons, damit die USA biologische Kriege führen können. Wenn das kein ausgeklügelter Plan war und die deutschen Bundestagsabgeordneten fern jeder Erkenntnis – dann, liebe Mitmenschen, wird es Zeit, endlich auszuwandern oder psychisch krank zu werden.

    Eine Lösung für das Problem liegt schon vor: Jeder, der sich hat testen lassen, hat auch sein Genom bzw. seine DNA hinterlassen. Darauf sind bestimmte “Unternehmen” scharf, die unser Genom jetzt an der Börse handeln. Aber nicht nur das. Es ist auch vorsorglich ein Programm entwickelt worden, das in der Lage ist, gezielt den Besitzer eines Genoms
    digital, aber ganz analog um die Ecke zu bringen. Ja, da bleibt uns wohl nur die Spucke weg.

  20. Ein Volk verhetzen können ausschließlich nur die, welche es regieren!
    Vielleicht noch Medien, wobei die ja eine Gewalt sind und somit im Grunde mitregieren und somit obigen Satz bestätigen.
    Welcher Einzelne, oder welche Gruppe soll das heute bitte sonst sein?
    Es wäre doch gar nicht mehr möglich als Gruppe eine solche Macht und Tragweite zu bekommen, dass man ein Volk verhetzen könnte, weil man davor als kriminelle Vereinigung gestoppt würde, weil man Delegitimierer des Staates oder dergleichen ist…
    Der Volksverhetzungsparagraph ist doch genau dazu da, dass sowas nur Regierungen in der Tat/Praxis am Ende sein können, die verhetzen.
    Man denke an die Coronazeit, ungeimpfte Menschen so zu verfolgen, ohne dafür schwerst bestraft zu werden, kann man nur als Regierung, niemand sonst würde das erreichen ohne dabei hochgenommen zu werden. Da wird ein Schwerverbrechen ohne weiteres akzeptiert. Es sind halt alle gleich, doch manche gleicher.
    Und wer verhetzt denn das deutsche Volk seit Jahren im eigenen Haus? Etwa einzelne Gruppierungen oder doch Regierungen??? Wer erzeugt brenzlige Situationen, die zu ethnischen Spannungen führen? Etwa kleine Gruppen? Wer steht denn der Demokratie im Wege, weil eine Partei (AfD) mit über 10%, also über 6 Millionen Menschen repräsentierend, boykottiert und ignoriert wird. Ja man lässt noch nichtmal Fragen von ihnen zu. Ist es also wirklich die AfD, die gefahrdend ist oder gar die Linke?